133 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

vor 13 Minuten, arnoldisnumerouno schrieb:

Diesen Übergang schaffe ich momentan gar nicht. 2 längere FBs dieses Jahr mit denen ich eine LTR wollte - ...

Was verstehst du unter Feintuning und wie hast du das dann hinbekommen? Bzw. den Übergang von Vögeln bis zu etwas längerem? "Comfort" und "Rapport" (unter Anführungszeichen, bin kein Fan dieser PU-Schreibweise) passen meist, irgendwann beginnt mir aber die Attraction zu kippen

2 mal innerhalb eines Jahres auf die Nase geflogen? - Dude, das ist nichts bzw. nennt man einfach leben. Du tust so als wäre das abnormal viel oder so. Nö. Isses nicht sondern vollkommen im Rahmen.

Ich für meinen Teil habe das Feintuning hinbekommen indem ich gelernt habe zu verstehen wie mein Selbstwert funktioniert. Da kann man dann schon mal viele Gegenmaßnahmen einleiten. Der nächste Schritt DANACH war dass ich gelernt habe mit mir selbst glücklich zu werden bzw. mich selbst zufrieden zu machen.

 

vor 16 Minuten, arnoldisnumerouno schrieb:

Einfach erklärt, damits auch ich verstehe 😄  Das Plateau, wie du es nennst, dauert bei mir nun bereits über ein Jahr an

Ein Jahr ist ebenfalls nichts. So nach 3 - 4 Jahren kannst mal langsam drüber Nachdenken mal mit Jammern anzufangen. Aber dann fällt dir natürlich ein dass Jammern nix bringt und deswegen lässt du es und Konzentrierst dich auf dein Leben 😉.

 

vor 20 Minuten, arnoldisnumerouno schrieb:

Ich weiß dass ich noch viele Baustellen habe, hauptsächlich meinen Selbstwert - meine größte Baustelle. Gleich gefolgt von den Gedankengängen man müsse eine Beziehung haben um glücklich sein zu können.

Na dann kennst du ja den Feind ;-)

Wie gesagt, verdau das alles erstmal und dann kannst du gemütlich deine Baustellen angehen.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 49 Minuten, arnoldisnumerouno schrieb:

Was verstehst du unter Feintuning und wie hast du das dann hinbekommen? Bzw. den Übergang von Vögeln bis zu etwas längerem? "Comfort" und "Rapport" (unter Anführungszeichen, bin kein Fan dieser PU-Schreibweise) passen meist, irgendwann beginnt mir aber die Attraction zu kippen.

Feintuning: im wesentlichen habe ich gelernt, mich zurück zu halten. Die Frau kommen zu lassen. Das Binden ihr zu überlassen. Sie atmen zu lassen. Sind so kleine Sachen. Bei einer sehr tollen Frau (Biologin an der Uni mit wahnwitzig empfindlichen Brüsten... hach...) habe ich zu früh in Pärchen gemacht. Händchen halten, häufiger schreiben und so. Hat mir die Attraction zerschossen, obwohl sie mich auf dem Weihnachtsmarkt schon ihren Freundinnen vorgestellt hatte. Macht man das also nicht mehr - Bindungsgesten überlasse ich inzwischen komplett der Frau, zumindest in der Anfangsphase. Bin auch zu früh zum Kuschelbären geworden - inzwischen gibt's halt bei jedem Treffen erst einmal klare sexuelle Körperlichkeit, und zwar direkter als zuvor. Frau hat keinen guten Tag und ist schweigsam? Anfangs bin ich da hinterher gegangen, habe nachgefragt. Inzwischen halte ich das aus, bleibe ihr zwar nah, warte aber, bis sie von sich aus wieder aufmacht. 

Das hat auch viel mit Deinem Selbstverständnis als Mann zu tun. Selbstwert, Fels in der Brandung und so. Allein sein können. Daran hab ich gearbeitet und bin (hoffe ich) besser geworden.

vor 49 Minuten, arnoldisnumerouno schrieb:

Das Plateau, wie du es nennst, dauert bei mir nun bereits über ein Jahr an, bedingt durch meine LSE Ex mit Borderline Ansätzen, die mich in meiner Entwicklung schwerst zurückgeworfen hat.

Na klar geht so etwas nicht von jetzt auf gleich. Du kannst jeden Abend 20 Mädels ansprechen, Du kannst jede Woche mit zwei oder drei verschiedenen Frauen ins Bett kommen, wenn Du das willst und die Skills hast - aber Du kannst nur ein- oder zweimal im Jahr schauen, ob aus einer FB eine längere Beziehung werden könnte. Das ist dann eben kein 'Numbers Game' mehr. Ausserdem brauchst Du hier auch ein gerüttelt Maß an Glück - es gibt da draussen einfach viel weniger Frauen, die für eine Beziehung taugen, als Frauen zum Vögeln. Giess da keinen Korn in die Flinte. Ein Jahr ist nüscht. Ich hab mich vor inzwischen vier Jahren von meiner Langzeit-Ex getrennt; bin dann ein Jahr fruchtlos einer Kollegin hinterher gerannt, habe gut zwei Jahre Pickup betrieben und bin drei oder vier Mal an ähnlicher Stelle gescheitert wie Du. Und bin jetzt seit etwas über einem Jahr wieder in einer LTR. Ein Jahr ist nüscht. Gib Dir Zeit.

Was die Borderline-LSE-Ex betrifft: das ist Geschichte. Die Vergangenheit hat nur so viel Macht über Dich, wie Du ihr einräumst. Dauert aber oft eine Weile, sich da raus zu arbeiten.

bearbeitet von botte
Tippos must die!
  • LIKE 3
  • VOTE-4-AWARD 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, Doc Dingo schrieb:

Ein Jahr ist ebenfalls nichts. So nach 3 - 4 Jahren kannst mal langsam drüber Nachdenken mal mit Jammern anzufangen. Aber dann fällt dir natürlich ein dass Jammern nix bringt und deswegen lässt du es und Konzentrierst dich auf dein Leben 😉.

So lange war ich noch nie Single 😄 Also ich hatte nie ne längere Durstperiode wie 1 Jahr - seit den letzten 3-4 Frauen denke ich aber viel zu sehr nach und werd immer needy.

Ich merke grade wie ich mich mehr auf Hobbies konzentriere - gestern waren wieder einige geile Präsentationen auf der EICMA, werde mir vielleicht eine Aprilia für 2019 gönnen. Paar Freunde planen eine große Ausfahrt auf Sardinien usw...

Ich hab grad deinen Artikel in deiner Sig gelesen. Bin grade überwältigt. Im Prinzip 1:1 die selbe Situation. Ich hab aufgrund ihrer massiven Partykultur wenig Zukunft gesehen - hätte womöglich vielleicht selbst bald Schluss gemacht. Aber dadurch dass sie mir zuvor gekommen ist, hab ich das komplett verdrängt. Vielleicht ist es ja tatsächlich SIE? Vielleicht liegt es gar nicht zwingend so sehr an meinem Drama sondern es hat einfach nicht sein sollen - ich wollte eine LTR und sie ja nur FB (obwohl ihr Verhalten etwas anderes ausdrückte...). Ich denk mir auch - hätte es gepasst - hätte das bisschen Drama nicht die komplette Attraction verbockt und sie hätte drüber hinweggesehen und mir noch ne Chance gegeben.

Dein Artikel ist top, würde gerne noch viel mehr von dir lesen 🙂 Als nächstes nehm ich mir "Fast alles über Hirnfick!" vor.

 

vor einer Stunde, botte schrieb:

Feintuning: im wesentlichen habe ich gelernt, mich zurück zu halten. Die Frau kommen zu lassen. Das Binden ihr zu überlassen. Sie atmen zu lassen.

Das hab ich anfangs ganz gut hinbekommen. Aber irgendwann kam der Punkt an dem ich needy wurde.

 

Ich gratuliere dir zu deiner LTR - es ist in der Tat nicht leicht, eine wirklich geeignete Frau dafür zu finden. Man sollte schon etwas kompromissbereit sein aber bei ihr wären es zu viele Kompromisse gewesen. Ich hätte mittelfristig fast nie was planen können, da sie sich dann wieder von ihren Freundinnen zum Feiern und sinnlos besaufen überreden lassen hätte. Wollte mit ihr in den nächsten Wochen mal nach London fliegen, hätte einfach nicht geklappt.

Es kam nur einmal ein richtig guter Vorschlag von ihr, einen Abend in einer Therme zu verbringen. Hatten dort guten Sex (übrigens ohne Pille, war einfach entspannt). Mir hats richtig gut gefallen - ihr lt. eigener Aussage auch, aber im Nachhinein wars ihr wiederum zu ruhig.

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 32 Minuten, arnoldisnumerouno schrieb:

So lange war ich noch nie Single 

Probiers mal aus. Ich hab die letzten vier Jahre damit zugebracht mir ein Leben aufzubauen das zu mir passt mit Dingen die ich will. Da gab es mehrere Milestones um die ich mich kümmern musste. Das betraf nicht nur das Thema Frauen. Hat aber auch gedauert bis ich das mal gemerkt habe. Zum einen musste ich lernen mit meinen Finanzen umgehen zu können um die nötigen finaziellen Mittel zu haben womit ich das überhaupt machen kann. Als ich das im Griff hatte und sich langsam das Leben etabliert hatte das ich wollte rückten Frauen automatisch mehr in den Hintergrund. Mir war es egal wann wer wie antwortet oder nicht. Is mir einfach nicht aufgefallen weil ich mit meinem Leben beschäftigt war. Hilft um nicht  komplett in ein Loch zu fallen. Mir hat die Zeit definitv gut getan, aber nur weil ich mich aktiv um mich und mein Leben gekümmert habe.

 

vor 32 Minuten, arnoldisnumerouno schrieb:

Vielleicht liegt es gar nicht zwingend so sehr an meinem Drama sondern es hat einfach nicht sein sollen

Richtig. Du hattest mit Sicherheit deine Anteile dran mit needyness und Drama, allerdings hatte sie da auch ihre Anteile dran. Also guck auf deine Anteile und bekomm das in Griff, auf den Rest hast du keinen Einfluss, da brauchst du dann die angesprochene Resilienz um das wegstecken zu können.

 

vor 32 Minuten, arnoldisnumerouno schrieb:

es ist in der Tat nicht leicht, eine wirklich geeignete Frau dafür zu finden.

Auch richtig. Wenn ich überlege mitwievielen Frauen ich was hatte, wieviele Dates ich hatte und wieviel unterm Strich für mich für mehr interessant gewesen wären dann bewegen wir uns da im 1 - 2 % Bereich. Evtl. auch weniger. Wenn man dann noch die wegrechnet für die es von deren Seite aus nicht passt dann wird es schon dünn. Macht aber nix denn deswegen kümmern wir uns um uns und unser Leben. Der Vorteil is aber, wenn man weiß wie man mit Frauen umgeht und zufrieden mit seinem Leben ist dann screenst du ganz anders als wenn du Beziehungsbedürftig durchs Leben streifst. Das eröffnet qualitativ ganz neue Möglichkeiten. Klar, eitel Sonnenschein wird es nie geben, aber wieviele Menschen da draussen haben eine unglückliche Beiziehung weil sie nicht alleine sein können? Bei denen sieht qualitativ ganz düster aus.

 

Zitat

Dein Artikel ist top, würde gerne noch viel mehr von dir lesen 🙂

Vielen Dank, freut mich sehr. 🙂

 

Zitat

Als nächstes nehm ich mir "Fast alles über Hirnfick!" vor.

Kleiner Tipp am Rande, was ich mittlerweile aus dem Feedback per PN und aus eigener Erfahrung zu diesem Thread mit Sicherheit sagen kann ist: Nimm dir Zeit. wirklich, wirklich viel Zeit ohne Stress und Druck. Ich rede hier von Minimum mehreren Wochen, Idealerweise mehrere Monate. Diejenigen die sich die Zeit genommen haben waren positiv überrascht.

 

vor 32 Minuten, arnoldisnumerouno schrieb:

gestern waren wieder einige geile Präsentationen auf der EICMA, werde mir vielleicht eine Aprilia für 2019 gönnen. Paar Freunde planen eine große Ausfahrt auf Sardinien usw...

Ich persönlich finde Italienerinnen und vollverkleidete Joghurtbecher Kacke :-D Bin mehr der Endurotyp. Aber mach das mit Sardinien unbedingt!!! Steht bei mir auch auf der Liste nachdem ich heuer mit dem Auto unten war. Die Serpentinen sind endlos und der Hammer!! Bei Cala Gonone gibt´s nen Nationalpark mit total irren Strecken. Findet man auch anderswo auf der Insel aber diese Ecke hat´s mir besonders angetan. Tu es !! ;-)

bearbeitet von Doc Dingo
  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden, Doc Dingo schrieb:

Kleiner Tipp am Rande, was ich mittlerweile aus dem Feedback per PN und aus eigener Erfahrung zu diesem Thread mit Sicherheit sagen kann ist: Nimm dir Zeit. wirklich, wirklich viel Zeit ohne Stress und Druck. Ich rede hier von Minimum mehreren Wochen, Idealerweise mehrere Monate. Diejenigen die sich die Zeit genommen haben waren positiv überrascht.

Zu dem Thema Zeit noch nen kleinen Tipp: Versuch es in der Zeit auch mal ganz ohne Frauen, das erdet und hilft ganz besonders dabei zulernen alleine zu sein und die Zeit mit sich selbst verbringen zu können, denn deine Freunde haben ja auch nicht immer gerade so Zeit wie du es dir wünscht. Hat mir sehr geholfen, ganz besonders bei der Selbstreflexion und dem Ich-verstehens. Drück dir die Daumen und die nächste Frau die dir gefällt kommt bestimmt.

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Leute!

Da ihr mir mit euren Beiträgen sehr geholfen habt wollte ich einfach mal (und auch um meinen eigenen Thread als Art "Tagebuch" zu missbrauchen) ein kurzes Update geben.

Von der Dame bzw. meiner angehenden LTR hab ich bis heute nichts mehr gehört und das ist mMn auch gut so. Sie scheint nicht eine Sekunde daran gedacht zu haben und hat keinen Kontaktversuch in irgendeiner Art und Weise unternommen. Darüber bin ich froh. Ich will nicht wissen wie es ihr geht. Hatte in den ersten 2 Wochen des Öfteren schlaflose Nächte, mittlerweile gehts aber.

Genau an dem Abend an dem sie das beendet hat, hat mir eine Instagram Bekanntschaft aus meiner näheren Umgebung nach langem Stillstand (sie wollte sich damals nicht treffen) geschrieben. Tat mir wirklich gut, die Gewissheit zu haben, dass sich andere Frauen doch noch für mich interessieren. Wir haben dann eigentlich täglich getextet und letzten Donnerstag war es dann endlich so weit und ich hab sie zum ersten Mal getroffen (wollte das auch nicht eher, da ich noch etwas in den Seilen hing). Was soll ich sagen - das Date war der Hammer! Ich hatte seit Ewigkeiten nicht mehr so gute Laune und ein so tolles Date. Alles lief perfekt, ich musste keine einzige PU-Routine anwenden, sie hing förmlich an mir. Viel Körperkontakt und wir waren von Anfang bis zum Schluss auf einer Wellenlänge - ein perfekter Flow. Ein Kuss ergab sich natürlich ganz von selbst und gegen Ende hin konnten wir kaum noch die Finger voneinander lassen. Nun ist sie leider über 3000km weit weg im Urlaub - wir werden uns nach dieser Woche aber definitiv wiedersehen.

 

Ich weiß, dass mir eine frauenlose Zeit eigentlich ganz gut tun würde, das mit der neuen hat sich aber einfach ganz von alleine ergeben und da sagt man natürlich nicht Nein 🙂 Ich hab aber aus meinen Fehlern gelernt und gehe die Sache ganz langsam an, mit Fokus auf meinem Leben und ohne sie unter Druck zu setzen oder sonstiges. 

 

Mir gehts soweit auch wirklich gut, ich fühle mich selten alleine oder einsam. Lediglich Sonntage sind etwas quälend, gestern Abend beispielsweise. Ich hab noch viele Baustellen und muss lernen, mit dem Alleinsein umzugehen und mich nicht abzulenken. Speziell Winter- und Weihnachtszeit sind als Single etwas deprimierender, man kann wenig raus, Freunde wollen nichts unternehmen etc... Aber genau das will ich jetzt angehen! Ich will mit mir selbst ganz gut klarkommen. Euch allen, die mir mit Rat und Tat in diesem Forum zur Seite stehen möchte ich meinen besonderen Dank aussprechen, ihr habt mir sehr weitergeholfen.

 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, arnoldisnumerouno schrieb:

Lediglich Sonntage sind etwas quälend, gestern Abend beispielsweise. Ich hab noch viele Baustellen und muss lernen, mit dem Alleinsein umzugehen und mich nicht abzulenken. Speziell Winter- und Weihnachtszeit sind als Single etwas deprimierender, man kann wenig raus, Freunde wollen nichts unternehmen etc... Aber genau das will ich jetzt angehen! Ich will mit mir selbst ganz gut klarkommen. Euch allen, die mir mit Rat und Tat in diesem Forum zur Seite stehen möchte ich meinen besonderen Dank aussprechen, ihr habt mir sehr weitergeholfen.

Wenn deine Freunde nicht wollen - Lerne neue Leute kennen! Wie Soziale Plattformen wie Facebook. Such nach Gruppen in deiner Stadt: "Singles in XYCity", "NEU in XY-City" oder oder oder. Da stellste dich vor und fragst einfach wer z.B. Lust hat auf den lokalen Weihnachtsmarkt zu gehen, so lernste immer Leute kennen. Haste da kein Bock drauf dann über Vereine oder du nimmst einfach die Zeit und beschäftigst dich mit deiner Zukunft - Wer bin ich und was will ich  noch erreichen, Pläne machen und diese später umsetzen wie Städtetrips etc. Umgib dich mit Leuten die so sind ticken wie du, die nicht nur bei ihrer Ollen auf der Couch hocken oder um Erlaubnis fragen müssen um raus gehen zu dürfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 24 Minuten, House54 schrieb:

Wenn deine Freunde nicht wollen - Lerne neue Leute kennen! Wie Soziale Plattformen wie Facebook. Such nach Gruppen in deiner Stadt: "Singles in XYCity", "NEU in XY-City" oder oder oder. Da stellste dich vor und fragst einfach wer z.B. Lust hat auf den lokalen Weihnachtsmarkt zu gehen, so lernste immer Leute kennen. Haste da kein Bock drauf dann über Vereine oder du nimmst einfach die Zeit und beschäftigst dich mit deiner Zukunft - Wer bin ich und was will ich  noch erreichen, Pläne machen und diese später umsetzen wie Städtetrips etc. Umgib dich mit Leuten die so sind ticken wie du, die nicht nur bei ihrer Ollen auf der Couch hocken oder um Erlaubnis fragen müssen um raus gehen zu dürfen.

Ich weiß, dass sich das anhören muss wie eine Ausrede aber - ich wohne am Land in einem 150 Seelen Dorf. Unsere nächste große Stadt ist 20km entfernt und selbst da wohnen nur 4-5000 Leute. Bei uns gilt man mit 30 bereits als Sonderling und alt, wenn man noch nicht verheiratet ist und Kinder hat - das macht das "Freunde suchen" etwas kompliziert. Viel einfacher wäre das in Wien, ca 150km von mir entfernt - jobbedingt kann ich dort aber nicht hin bzw. ist eine Wohnung dort alleine finanziell nicht zu schaffen. Viele Freunde suchen daher immer den bequemsten Ausweg - eine Frau, mit der sie zuhause gemeinsam vergammeln können. Im Sommer hab ich absolut keine Probleme rauszugehen bzw. fast schon "Freizeitstress", da will einfach jeder was unternehmen bzw. bin ich viel mit dem Motorrad unterwegs. 

Meine aktuellen zwei Freundeskreise sind allesamt meist 4-5 Jahre jünger wie ich, alle anderen (auch die, die Single sind!) die 29 aufwärts sind hocken nur noch zuhause und/oder hängen ihrer Ollen am Rockzipfel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.