Investitionsgemeinschaft mit Freunden

40 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

hey jungs und mädels, vllt habt ihr erfahrungen oder tipps weil ihr bereits ähnliche situationen hattet. es geht um  das automatisierte handeln an finanzmärkten und darum eine investitionsgemeinschaft mit meinem brudi zu gründen.

ich arbeite bereits seit 2 jahren privat im bereich automatisiertes handeln. nach nun so langer zeit habe ich einen algorhytmus entwickelt der gute prozente am forexmarkt abwirft (so ca. 10%/monat). mein brudi war bereits von anfang an dabei, hat mich immer motiviert weiter zu machen und sagte bereits zu beginn das er unbedingt dabei sein will wenn ich live gehe. der plan war nun folgender: ich habe die software zum handeln, er hat das geld. wir machen 50/50 bei den profiten. die investionssumme soll am anfang "nur" 1000€ betragen. ist ja auch für mich das erste mal live und automatisiert zu handeln.

da ich selbst schon viel erlebt habe in meinem leben weiß ich das gerade beim thema geld alles möglich ist. ein schriftlicher vertrag wäre also wohl selbst bei den besten freunden nötig oder? auch wenn es nur um eine verhältnismäßig kleine summe geht.

auch wenn ich meinem brudi nie vorwerfen würde sowas zu machen möchte ich mich und auch ihn vor streitigkeiten schützen. folgende punkte gingen mir durch den kopf:

- nur profite werden 50/50 geteilt, die ersten 1000€ die eventuell mal ausgezahlt werden gehören ihm

- ich bin nicht haftbar für verluste der investitionssumme

- ich handel immer nach besten wissen um verluste so gering wie möglich zu halten und gewinne zu maximieren

- investorbrudi hat keine einsicht in die handelshistorie um den entwickelten algorhytmus zu schützen (ausnahme wäre bei totalverlust der einlage)

- investorbrudi verpflichtet sich die einnahmen/gewinne selbstständig zu versteuern

- auszahlungen benötigen die zustimmung beider seiten, auszahlungen erfolgen auf mein konto und 50% davon werden innerhalb von 72 stunden auf brudis konto überwiesen

was meint ihr? ist ein schriftlicher vertrag zwingend nötig? ich tendiere aufgrund von erfahrungen zu einem ja, obwohl es irgendwie bei der summe und der jahrelangen freundschaft übertrieben wirkt. 

fallen euch noch punkte ein die schriftlich festgehalten werden sollten?

 

edit: weiterer punkt: mit ist es erlaubt weitere investoren zu finden und mit ihnen ein weiteres handelskonto mit dem gleichen algorhytmus zu eröffnen.

 

 

bearbeitet von Dan_Civic

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

weitere punkte:

- investor wie auch ich können jederzeit eine beendigung des vertrages veranlassen. sämtliches kapital wird in diesem fall zu den regulären bedingungen aufgeteilt.

- mir ist es gestattet manuell in das geschehen einzugreifen um das kapital zu schützen (z.b. deaktivieren bei einer brexitentscheidung, wahlen, usw.). sas eingreifen erfolgt hier auch immer nach besten wissen.

- optimierungen im algorhythmus sind nach eingehender prüfung gestattet. bedarf aber der zustimmung beider parteien.

bearbeitet von Dan_Civic

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde, dass du eine WhatsApp Gruppe gründen solltest, die du auf YouTube bewirbst.

so in etwa wie: hey brudi komm in die Gruppe!!!! 6 € in 200.000 Monaten!!!! Lambobrudi yeeeaaaahhhh!!!!!

brauchst dann nur noch jmd. Der „Danke dan civic, bei mir läuft nicht, bei mir rennt!!! In die Kamera schreibt... kann sicher dein brudi machen 😂

  • LIKE 2
  • HAHA 2
  • VOTE-4-AWARD 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mal ne Idee:

  • Wenn das Teil so überragend läuft, dann mach doch eine Art Lizensierung. Sprich, wer deinen Bot nutzen will, der muss eine Betrag X bezahlen. Den Betrag x entweder als Festbetrag, abhängig vom Kapital des Nutzers, abhängig von den Einnahmen des Nutzers oder eine Kombination aus beidem.
  • Andere Möglichkeit: Um das besser skalieren zu können, würde ich als Trader einen Social-Trading-Account aufmachen, wo quasi jeder in dich investieren kann. Wenn das Teil gut läuft, wirst du wahrscheinlich relativ schnell deine Stamminvestoren haben. Macht die vertragliche Gestaltung auch einfacher, da es über eine Plattform abgwickelt wird und du quasi nicht direkt an den Investor ran tritts. Nachteil ist die Gebühr.

Bei deiner Vertrags-Idee besteht u.a. ein Problem: Wenn du manuell eingreifen kannst, muss das zu 100% transparent sein für deine Investoren. Derjenige muss genau wissen, auf was er sich da einlässt, ansonsten wird auch so eine vertragliche Gestaltung schwierig. Das ist übrigens auch genau das, was häufig beim Social Trading Bereich kritisiert wird: Fehlende Transparenz darüber, ob nun ein Bot oder ein Mensch handelt. Ist aber dort egal (zu mindest aus Trader-Sicht), weil jeder wissen sollte auf was er sich bei dem Konzept einlässt. Ist bei deinem Vertrag nicht egal, weil man den eventuell anfechten wird.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 30 Minuten, Gerry schrieb:

Mal ne Idee:

  • Wenn das Teil so überragend läuft, dann mach doch eine Art Lizensierung. Sprich, wer deinen Bot nutzen will, der muss eine Betrag X bezahlen. Den Betrag x entweder als Festbetrag, abhängig vom Kapital des Nutzers, abhängig von den Einnahmen des Nutzers oder eine Kombination aus beidem.
  • Andere Möglichkeit: Um das besser skalieren zu können, würde ich als Trader einen Social-Trading-Account aufmachen, wo quasi jeder in dich investieren kann. Wenn das Teil gut läuft, wirst du wahrscheinlich relativ schnell deine Stamminvestoren haben. Macht die vertragliche Gestaltung auch einfacher, da es über eine Plattform abgwickelt wird und du quasi nicht direkt an den Investor ran tritts. Nachteil ist die Gebühr.

Bei deiner Vertrags-Idee besteht u.a. ein Problem: Wenn du manuell eingreifen kannst, muss das zu 100% transparent sein für deine Investoren. Derjenige muss genau wissen, auf was er sich da einlässt, ansonsten wird auch so eine vertragliche Gestaltung schwierig. Das ist übrigens auch genau das, was häufig beim Social Trading Bereich kritisiert wird: Fehlende Transparenz darüber, ob nun ein Bot oder ein Mensch handelt. Ist aber dort egal (zu mindest aus Trader-Sicht), weil jeder wissen sollte auf was er sich bei dem Konzept einlässt. Ist bei deinem Vertrag nicht egal, weil man den eventuell anfechten wird.

öffentlich zugänglich will ich nicht machen da ich selbst bestimmen will wer damit verdient. zudem wird ein algorhytmus nicht mehr funktionieren wenn zuviele damit traden. da wird kein geld magisch erzeugt sondern man nimmt es anderen weg. kann nur wenige gewinner und viele verlierer geben sonst geht das konzept nicht auf.

das mit der tranzparenz will ich gerade vermeiden. selbst den besten freunden würde ich da nicht trauen. es geht halt um geld. die möglichkeit der "notabschaltung" sollte aber möglich sein. ich würde es dann so formulieren und die klausel behalten. ohne die möglichkeit der notabschaltung wäre es in meinen augen fahrlässig.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bin kein Jurist, aber für mich hört sich das an, als ob du nah dran bist am regulierten Investmentgesetz. Mag mit nur 1 Investor nicht einschlägig sein, alle weiteren Co-Investoren würde ich mir ohne anwaltliche Beratung erst einmal nicht geben an deiner Stelle. Unerlaubtes Finanzgeschäfte ist Mist als Tatbestand.

Gestaltungsmöglichkeit: Privatdarlehensvertrag. Brudi leiht dir Geld gg Zins xy % p.a. ggf zzgl. Erfolgsbeteiligung, alles drüber darfst du behalten. Allerdings haftest du so natürlich für die Rückzahlung. Willst du ja vermutlich nicht.

 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wenn es nur 1000 sind würde ich mir die selber organisieren und ohne brudi machen

hast auch das Vertrags Problem nicht

  • LIKE 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, RoyalDutch schrieb:

wenn es nur 1000 sind würde ich mir die selber organisieren und ohne brudi machen

hast auch das Vertrags Problem nicht

Und Brudi nach erfolgreichem Betatest als ersten normalen Investor aufnehmen!

1000€ wären mir den Stress nicht wert. Und wie Masterthief schrieb brauchst du für den Livegang auf jedenfall einen Juristen!

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde, Masterthief schrieb:

Bin kein Jurist, aber für mich hört sich das an, als ob du nah dran bist am regulierten Investmentgesetz.

du hast wohl recht. ich dachte als privater trader kann man einfach mit freunden zusammenlegen und traden aber ganz so einfach ist wohl dann doch nicht. 

nach kurzen recherchen vermute ich einen investmentclub als eine möglichkeit.

vor 1 Stunde, Masterthief schrieb:

Privatdarlehensvertrag. Brudi leiht dir Geld gg Zins xy % p.a. ggf zzgl. Erfolgsbeteiligung, alles drüber darfst du behalten. Allerdings haftest du so natürlich für die Rückzahlung. Willst du ja vermutlich nicht.

jo gute idee aber wegen risikobeteiligung keine alternative für mich. ist wie gesagt der erste livegang mit algorhythmus. da rechne ich mit allem.

vor einer Stunde, RoyalDutch schrieb:

wenn es nur 1000 sind würde ich mir die selber organisieren und ohne brudi machen

hast auch das Vertrags Problem nicht

wenn das alles juristisch zu komplex wird würde ich auch diesen weg wählen. auch wenn es für mich erstmal nicht so einfach ist die tausend zu besorgen. ich habs mir wohl wieder zu einfach vorgestellt. 

vor 22 Minuten, ToTheTop schrieb:

Und Brudi nach erfolgreichem Betatest als ersten normalen Investor aufnehmen!

1000€ wären mir den Stress nicht wert. Und wie Masterthief schrieb brauchst du für den Livegang auf jedenfall einen Juristen!

ich habs mir echt zu einfach vorgestellt. es sollten einfach nur zwei freunde sein die sich zusammenschließen um ein paar euros zu verdienen. wenn dann erst noch ein anwalt mit ins boot muss wirds mir persönlich schon wieder zu bunt. ich will doch nur chillen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ganz ehrlich, ne Freundschaft die an 1000€ zerbricht war es nicht wert.

Von daher würde ich meinem Kumpel einfach ein paar Bulletpoints schicken, die er abnicken soll bevor er investiert. Kein Vertrag, nur ein Gentleman Agreement auf das ihr euch später stützt.

Oder juristisch wasserdicht mit Anwalt. Aber ein Laienvertrag in dem Geschäftsfeld nimmt dir doch jeder Jurastudent auseinander.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Minuten, ToTheTop schrieb:

Ganz ehrlich, ne Freundschaft die an 1000€ zerbricht war es nicht wert.

und ich würde es auch nicht erwarten. aber ich habs schon erlebt von menschen für die ich meinen rechten hoden gegeben hätte. geld verändert die menschen. wie kann man nie vorraussehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein funktionierender Algorithmus macht dich zum Millionär. Die Chance das dein Algorithmus das packt halte ich für sehr gering. Wenn du aber so überzeugt davon bist, nimm 1.000 von dir selber und ziehe es durch. Dann siehst du es schon, deinen Kumpel würde ich da außen vorlassen, das gibt nur Ärger. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde, Arthur_Spooner schrieb:

Ein funktionierender Algorithmus macht dich zum Millionär. 

nicht zwangsläufig. schon alleine das steigende handelsvolumen widerspricht dem irgendwann. ab einer gewissen größe stoppt man sich selber aus wenn man einen trade eröffnet. angebots und nachfragepreis ändern sich mit jeder eigenen transaktion zu deinem nachteil. bei zu großen volumen greift dein stoploss also in dem moment im dem du die order ausführst. falls es dich interessiert warum kann ich noch einige artikel im netz empfehlen zur berechnung eines orderbuchs. 

funfact: jeder algorhytmus hat gewisse rahmenbedinungen. beim scalping hab ich schon algoryhtmen gesehen die z.b. eine latenz von unter 10ms brauchen, sonst verbrennen die dein geld. und so war es auch. aber mit einem vps direkt an der wallstreet liefs dann. da waren es nur noch 4ms zum brooker (crazy welt da draußen 😄). 

vor 1 Stunde, Nachtzug schrieb:

hat angeblich die Börse geknackt 

habe ich nie behauptet. mir wäre der terminus "börse knacken" aber auch neu. falls also doch bitte zitieren 😘

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wie alt bist du und was machst du beruflich, wenn du echt keine 1000 Euro organisieren kannst?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden, Nachtzug schrieb:

wie alt bist du und was machst du beruflich, wenn du echt keine 1000 Euro organisieren kannst?

this

jede Bank gibt dir nen Kredit über 1000,- mit einem normalen Job und einkommen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

und so wie du dein System beschreibst, scheint das auch wirklich nur mit Taschengeld zu funktionieren

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden, Nachtzug schrieb:

wie alt bist du und was machst du beruflich, wenn du echt keine 1000 Euro organisieren kannst?

offtopic: student, 30, und ich kann 1000€ "organisieren". was auch immer du damit meinst. ich habe mehr als ein dutzend investoren die bereit sind sofort loszulegen. falls du mit organisieren meinst aus eigener tasche geht das auch. nur ist es jetzt gerade wieder schwer weil halt gerade viele finanzielle belastungen (jährliche steuerzahlungen, neue hardware war nötig zum arbeiten, bla, bla, mimimi, april war teuer) an meine reserven geh ich nicht weil die sind für notfall. reich bin ich auch nicht weil bafög.

falls ich irgendwo geschrieben hab das "ich echt keine 1000€ organisieren kann" bitte zitieren. falls nicht hör auf meine worte umzudrehen oder so umzuinterpretieren wie es dir gefällt und bleibe ontopic. 😘

vor 1 Stunde, RoyalDutch schrieb:

this

jede Bank gibt dir nen Kredit über 1000,- mit einem normalen Job und einkommen

und schon geht man als privatanleger mit verzinsten bankkredit auf die globalen finanzmärkte. brudi dein ernst? 

vor 56 Minuten, Nachtzug schrieb:

und so wie du dein System beschreibst, scheint das auch wirklich nur mit Taschengeld zu funktionieren

auch hier nochmal: zitiere bitte die stelle in dem ich auch nur ansatzweise erkläre wie mein "system" funktioniert (also das mit taschengeld dann gerne auch)?

wenn auch hier nix kommt bitte ich dich jetzt ernsthaft die sache sein zu lassen. deine ausdrucksweise lässt vermuten das du keine ahnung vom handel an globalen finanzmärkten hast. ist nicht schlimm. macht dich zu keinem schlechten menschen. ich mag dich trotzdem 😘 und halte mich nicht für was besseres weil ich dir in einem thema überlegen wäre. ich habe mich einfach  über 2 jahre damit befasst. jeder der sich mit etwas 2 jahre befasst ist anderen in der regel dann wissenstechnisch vorraus. das ist nichts worauf man sich einen runterholen kann sondern einfach nur normal. niemand muss sich über- oder unterlegen fühlen.

du trägst nichts zu meiner eigentlichen fragestellung bei, interpretierst und verdrehst meine worte so wie es dir gefällt und antwortest immer mit einem offensiv-herablassenden unterton. gefällt mir gar nicht. sowas machen z.b. menschen die sich für was besseres halten oder welche die neid mit missgunst mischen. miauuuu.

ja das thema handelsalgorhythmen/robotor ist stark in verruf geraten durch die proletenvideos auf youtube, den millionen spammails, der bitcoin-blase, den whatsappgruppen und und und. wer jetzt aber denkt ich bin einer von den stuttgart druffis mit pornoschnauzbart, gelfrisur, geborgtem amg, jogginghose und mache videos von meinem kontostand der irrt sich. ich bin natürlich der kleine deutsche nerd mit blasser haut der die videos für die jungs schneidet und nun auch mal cool sein will.

ich hätte das mit dem algorhytmus auch nie erwähnt aber es ist für das eigentliche thema sehr relevant, denn es macht in meinen augen einen unterschied ob sich zwei personen zusammenschließen und traden oder ob sie dies automatisieren. hier kommen nämlich punkte ins spiel wie technische probleme, verhalten bei einem bug, situationen die eventuell nicht bedacht wurden, wer trägt die eventuelle verantwortung bei katastrophen usw. beim autonomen fahren/parken ist es doch das selbe. der gerät schläft nie. der gerät ist nicht haftbar. 

ich grenze jetzt das thema mal etwas ein:

es geht nicht darum was ich mache oder wie ich an 1000€ komme.

es geht nicht darum was ein handelsalgorhythmus kann und was nicht (auch wenn ich sehr interessiert bin in diesem thema).

es geht nicht darum das ich zwingend! auf fremde geldgeber angewiesen bin.

ich möchte eine handelsallianz mit meinem brudi gründen weil er von anfang an dabei war und ich habe mir es scheinbar zu leicht vorgestellt. ich dachte als privatpersonen können wir uns mit einem einfachen schriftstück schützen und dann gehts auch los. aber dem ist scheinbar nicht so. falls jemand erfahrungen hat bin ich für jeden tipp und hinweis sehr dankbar. gerade am anfang des threads wurden viele tipps/ideen eingebracht so wie ich es mir vorgestellt habe. einige ideen kommen für mich zwar nicht in frage, sind aber trotzdem einen gedankengang wert. so kann ich wirklich alle optionen durchgehen (selbst die an die ich nicht gedacht habe). ausreichende und entsprechende wertschätzung dieser beiträge habe ich hoffentlich durch das vergeben eines likes demonstriert. um auf nummer sicher zu gehen gibts hier noch zusätzlich ein  ❤️

 

  • LIKE 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 39 Minuten, Dan_Civic schrieb:

deine ausdrucksweise lässt vermuten das du keine ahnung vom handel an globalen finanzmärkten hast.

nee aber ich hab 1000 Euro

  • HAHA 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 28 Minuten, Nachtzug schrieb:

nee aber ich hab 1000 Euro

 

Am 19.7.2018 um 06:23 , Gast spartakus666 schrieb:

Du bist mit Sicherheit ein ganz Schlauer. Und die Weissheit hast Du mit Löffeln gefressen. Leute ohne Allgemeinbildung halten Dich für ne Nervboje und meiden Dich. Manche schmeissen mal Dunning-Kruger-Effekt in den Raum. Den nimmst Du aber sofort für Dich an Anspruch, denn die eigene Inkompetenz zu erkennen, dafür reicht der Horizont nicht. Manche ärgern sich. Andere grinsen und wissen: Der Spaß im Leben findet ohne euch statt. Keiner will solche Typen dabei haben. Das Leben eines Haters: Alleine und ausgegrenzt und wer mit ihnen mal in Kontakt kommt, nimmt schnell die Beine in die Hand.

Nutzt die Gelegenheit. Müll Deinen Rotz in Threads. Bei Facebook. Unter YouTube.

Lange wird es nicht mehr gehen. Denn auch dort will Hater keiner haben und KI wird sie aussortieren.

Das kann so ein Nachtschattengewächs natürlich nicht auf sich sitzen lassen.

Von daher antworte. Gibs mir. Wen interessiert es?

Am Ende ist eine Sache klar. Du wirst am Wochenende nicht angerufen und fährst mit 10 coolen Leuten die Spaß haben an den See. Läufst lachend rum und hast Spaß. Das gibt es für Dich nicht. Ich weiss das. Du weisst das. Und es wird sich nicht ändern. Du bleibst alleine. Walga weiss das auch. Und Mädels finden Dich auch scheiße.

Alles gut so.

6818-freundesgruppe-selfie.jpg

 

 

 

  • HAHA 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 37 Minuten, Nachtzug schrieb:

nee aber ich hab 1000 Euro

zusammen wären wir ein erfolgreiches team. nun kommen wir der essenz des threads wieder näher.

ich habe mir über zwei jahre wissen angeeignet das bis zum heutigen tag keine rendite abgeworfen hat. hätte ich die gesammelte zeit für mindestlohn gearbeitet in der ich mich mit dem themen auseinander gesetzt habe wäre weit mehr als ein tausi drin gewesen.

du hast die euros aber dir fehlt das wissen. 

packen wir beides zusammen bekomme ich für meinen bisherigen invest an zeit etwas zurück, du trägst dafür das finanzielle risiko. ein fairer deal in meinen augen.

und aus diesem grund wollte ich eine investitionsgemeinschaft gründen.

sind wir ab jetzt wieder ontopic? ansonsten bitte ich die mods das ding hier zu schließen und frag in einem anderen forum. ich hielt das pu-forum einfach für die beste wahl da es hier menschen aus allen schichten gibt: vom müllmann bis zum manager, vom freigeist bis zum perfektionisten. eine perfekte kombination um antworten aus allen perspektiven zu bekommen. ❤️

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten, Dan_Civic schrieb:

ich möchte eine handelsallianz mit meinem brudi gründen weil er von anfang an dabei war und ich habe mir es scheinbar zu leicht vorgestellt. ich dachte als privatpersonen können wir uns mit einem einfachen schriftstück schützen und dann gehts auch los. aber dem ist scheinbar nicht so. falls jemand erfahrungen hat bin ich für jeden tipp und hinweis sehr dankbar.

Praktisch gesehen musst Du Dich entscheiden, ob Du für das Projekt Rechtssicherheit willst. Falls ja, brauchst Du eine vernünftige Beratung. Auch (und ehrlich gesagt gerade) wenn es ein Familienunternehmen werden soll. Kernfrage: Bleibt es bei den 1000 Euro, oder soll das größer werden? Falls letzteres, wird das Vertragswerk sinnvollerweise gleich anders aufgezogen, es gehört steuerlicher Rat dazu, und vermutlich muss man dann auch einen Blick in das Wertpapierhandelsrecht werfen.

 

 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute, Geschmunzelt schrieb:

Praktisch gesehen musst Du Dich entscheiden, ob Du für das Projekt Rechtssicherheit willst. 

eigentlich nicht aber ich habe schlechte erfahrungen gemacht. deswegen dachte ich an schriftlichen vertrag.

vor 2 Minuten, Geschmunzelt schrieb:

Falls ja, brauchst Du eine vernünftige Beratung. Auch (und ehrlich gesagt gerade) wenn es ein Familienunternehmen werden soll

ja den eindruck habe ich nun auch bekommen. das macht es aber wieder kompliziert und erfordert noch mehr vorab-invest. schade.

vor 3 Minuten, Geschmunzelt schrieb:

Bleibt es bei den 1000 Euro, oder soll das größer werden? 

das steht noch in den sternen. wenn es eine weile läuft würde ich gerne noch weitere investoren mit rein holen. allerdings seperater account der mit den bestehenden accounts "nichts zu tun hat".

vor 6 Minuten, Geschmunzelt schrieb:

Falls letzteres, wird das Vertragswerk sinnvollerweise gleich anders aufgezogen, es gehört steuerlicher Rat dazu, und vermutlich muss man dann auch einen Blick in das Wertpapierhandelsrecht werfen.

hier habe ich mich schon etwas schlau gemacht. ab 50 investoren und 500k euro wird man hart geprüft. an solche zahlen würde ich aber im moment nicht mal denken.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Stunden, Dan_Civic schrieb:

nicht zwangsläufig. schon alleine das steigende handelsvolumen widerspricht dem irgendwann. ab einer gewissen größe stoppt man sich selber aus wenn man einen trade eröffnet. angebots und nachfragepreis ändern sich mit jeder eigenen transaktion zu deinem nachteil. bei zu großen volumen greift dein stoploss also in dem moment im dem du die order ausführst. falls es dich interessiert warum kann ich noch einige artikel im netz empfehlen zur berechnung eines orderbuchs. 

funfact: jeder algorhytmus hat gewisse rahmenbedinungen. beim scalping hab ich schon algoryhtmen gesehen die z.b. eine latenz von unter 10ms brauchen, sonst verbrennen die dein geld. und so war es auch. aber mit einem vps direkt an der wallstreet liefs dann. da waren es nur noch 4ms zum brooker (crazy welt da draußen 😄). 

habe ich nie behauptet. mir wäre der terminus "börse knacken" aber auch neu. falls also doch bitte zitieren 😘

 

Ich für meinen Teil kann nur sagen, ich würde es im stillen mal alleine testen und gucken ob es klappt und dann deinem Kumpel einfach mit ins Boot holen. Wenn du seine 1.000€ verbrennst wird das bleibende Narben hinterlassen, klingt lächerlich aber so sind die meisten Menschen. 
Verstehen tue ich die Idee des Algorithmus nicht. Sollte dieser funktionierten, kann man ihn doch nahezu unendlich skalieren. Worauf ist dein Algorithmus denn abgestimmt, dass dieser in sich zusammenbrechen sollte, wenn ein paar Tausend Euro investiert werden. Von was für einem Handelsvolumen reden wir denn bei deinem Zielmarkt.  

vor 5 Stunden, Nachtzug schrieb:

nee aber ich hab 1000 Euro

Nachtzug immer gekonnt ignorieren. 
Der schwirrt hier seit Jahren mit seinem Doppelaccount rum, weil sein Account damals gebannt wurde und geht jedem nur auf die Eier. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.