...ein bisschen was am Forum, das mich anpisst. Diese Defizit-Orientierung.

18 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Gast

...jetzt, wo ich frisch gebackener Single bin, nervt mich das Forum irgenwie. Mir kommt's so defizit-orientiert vor. Als ich Ende 2011 das erste mal von Pick Up gelesen hab', ein paar Videos gesehen hab', da war ich super neugierig, wie das so ist, hatte richtig Lust "aus mir rauszugehen", Zeug auszuprobieren. War zwar mehr ein Gefühl als Realität, aber so "ein bisschen" hab' ich mich schon in der Welt ausprobiert. Das Komische is', ich hab' niemanden abgeschleppt, aber irgendwie voll Spaß gehabt, mal eine andere Welt und eine andere Einstellung auszuprobieren (hab' mir zweimal 'ne Nummer geholt und sie dan gleich weg geschmissen, einfach, weil ich probieren wollte, wie sich das anfühlt. War eigentlich gar nicht so übel ...). Irgendwie hat mich das Forum unddie ganze Sache neugierig gemacht.

...bin seit zwe Wochen wieder "echter" Single, wobei ich eine Woche davon bei meiner Ex war. Und irgendwie bin ich tatsächlich einwenig neugierig, fühl' mich ein kleines bisschen "befreit" (auch wenn ich definitiv extrem viel Freiheit hatte - "zu viel", weil ich ja wollte, dass sie nach Wien kommt, was dann irgendwie doch nichts wurde). Aber bei allen gemischten Gefühlen ihr gegenüber, bin ich gerade echt wieder einwenig neugierig. Aber das Lesen im Forum is' so ... städig wird über "Probleme" und "Baustellen" geredet. Ich bin kein Mensch, der alles positiv formulieren will und glaub', dass "freisetzen" besser is' als "entlassen" oder so; ich bin total genervt von dieser "die Krise muss man als Chance sehen"-Rede. Aber irgendwie ... wieso is' eigentlich alles eine "Krise", wieso muss man "an sich arbeiten" und kann nicht einfach mal "mit seiner Identität spielen", "neue Sachen ausprobieren", "mal probieren, wer anderer zu sein"?

...vielleicht - also nur vielleicht - gibt's im Forum einen viel zu hohen Anspruch, ein zu "starkes" Idealbild, sodass der "normale Mensch" irgendwie als so weit davon entfernt angesehen wird, dass er angesichts dieses Ideals nicht bloß "unvollkommen" sondern geradezu "abartig", "krank", "schlecht" angesehen wird. Ich kann mich noch erinnern, dass ich vor meiner Entdeckung von "Pick up" gar nicht auf die Idee gekommen bin, Mädels anzusprechen - zugegeben: ich war zu dem Zeitpukt seit 6 1/2 Jahren in einer festen monogamen Beziehung. Aber mein Gedanke damals war: "Voll cool. Es gibt Leute, die einfach eine schöne Frau auf der Straße ansprechen?" Ich war dermaße weltfremd, ich fand "Ansprechangst" irgendwie eine befremdliche Sache. Ich wusste ja gar nicht, ob ich Angst davor hätte ... ich kannte das einfach nicht. Das erste mal, war ich ein bisschen nervös, aber es hat super gut geklappt (Folgedate die Woche drauf, aber ich war ehrlich gesagt noch immer mit meiner damaligen Freundin zusammen, und außerdem hatte ich echt so überhaupt keine Ahnung davon, was ein Date eigentlich is' und was man da so tut).

Ich wollte das erst nur als Status-Update schrieben, weil's wirklich "bloß" eine persönliche Sache is'; eine Genervtheit von den Antworten in diesem Thread: https://www.pickupforum.de/topic/166402-wie-lernt-ihr-viele-frauen-kennen/

...und einwenig genervt von okcupid und websingles bin ich auch, von diversen Serien ("Sideswiped", wieso schau' ich mir sowas an?) und einfach von dieser Idealvorstellung davon, wie ein "erfolgreicher Single" lebt. Ich hab' eben gerade einwenig Lust, wieder neue Leute kennenzulernen, ich freu' mich auf die nächsten zwei Tage, wo's Gelegenheiten geben könnte, und ich hab' sogarrichtig Lust, drauf, im Spielelokal irgendwelche Leute (Mädels) zu unserem Tisch einzuladen und warte auf's nächste Konzert (übermorgen); also ich bin echt neugierig und offen. Dachte mir, ich guck' mal ins Forum, und dann seh' ich diese "Problem"-Rede, die irgendwie mehr demotiviert als motiviert. Die Frage, wie die Leute hier viele Frauen kennenlernen fand' ich ... naja, sie wird auf die eine oder andere Art eh immer gestellt, aber ich dachte mir, dass ich die Antworten mal überfliegen kann und mir Anregungen holen kann (also ... welche, auf die ich nicht selbst gekommen wäre). Aber da is' irgendwie so viel Gerede darüber, ob der Threadersteller "okay" ist d.h. wie seine Persönlichkeit "zu bewerten ist", wie schlecht nicht "seine Ausreden" sind und so weiter.

 

...joa, irgendwie hab' ich den Faden verloren, als ich mir gerade 'ne Pizza in's Backrohr geschoben hab'. Aber ich wollt' einfach mal sagen, dass mich das irgendwie anpisst (sollte ja ursprünglich nur eine Stautsmeldung sein) und in meinem "Tatendrang" eher bremst. Obwohl, an sich is' das eh gut so, weil ich jetzt WIRKLICH meine Thesis fertig bekommen will. Es is' gerade eine Stelle bei meinem Prof aufgeschrieben und wenn ich mich mal richtig zusammenreiß, ein oder zwei kleine Wunder vollbringe, dann is' es vielleicht nicht ganz so lächerlich, wenn ich ansprech', dass ich mich irgendwie schon für die Stelle interessier' und mir 'n Bei nausreißen würde, um rechtzeitig meinen Abschluss zu haben ... halt irgendwie .. wohl nur, wenn's einen Grund gibt (z.B. die Stelle).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du isst um halb 5 pizza? 😄

Ich finds irgendwie lustig dass dich die Antworten auf meinen thread scheinbar mehr gestört haben als mich selbst als threadersteller ^^ 

Ich kann aber absolut verstehen, was du meinst. Ich kann enorm gut mit Frauen, nur kennenlernen ist eben so ne Sache ^^ wobei ich auch da - bei meiner größten Baustelle besser bin, als die meisten Jungs meiner Altersgruppe. Und trotzdem hat man bei den Antworten das Gefühl, ich wäre im Bereich Mädchen total zurückgeblieben und als wäre Ansprechangst irgendeine psychische Krankheit. Zumal ich ja mehrfach erwähnt hab dass ich im Club mit ansprechen keinerlei Probleme hab und sogar aus spaß und Langeweile im Club nüchtern anspreche. 

Trotzdem sind so Antworten nur gut gemeint, und helfen einfach das game weiter zu optimieren. Und die Sache ist auch einfach die, dass der "durchschnittliche normale Mann" weder gut flirten kann, geschweige denn nüchtern wen ansprechen. Er geht aus Mangel an Alternativen mit dem nächstbesten Weib in eine Beziehung. Weil er wenige Frauen kennenlernt, und noch weniger küsst/fickt, kann selbst bis er in eine Beziehung kommt echt lange dauern - obwohl er absolut lächerliche Ansprüche stellt. Und diese wird dann auch ziemlich schnell eingegangen, wenn man sich nur oberflächlich kennt. Am Anfang alles perfekt, bis die rosarote Brille weg ist. In der ltr bleibt er dann, obwohl er nichtmal richtig glücklich ist, aber auch keine Gründe sieht warum er schluss machen solle. Dann wird trotzdem geheiratet. Im Endeffekt wird dann gefühlt jede zweite Ehe in den ersten 10 Jahren wieder geschieden. Selbst in den Ehen die sich nicht so schnell scheiden sind sehr häufig beide unglücklich, und scheiden sich nur den Kindern wegen, dem Geld wegen oder aus Angst niemanden zu finden nicht. Häufig nur eine zweckbeziehung. Natürlich ist mein Text etwas übertrieben, aber ich hoffe du weißt worauf ich hinaus will. 

Was mich hier oft nervt, ist der Umgang mit "oneitis". Klar gibt's dann viele, die das Mädchen unbewusst viel toller einschätzen, als es ist. Genauso wird aber auch unter Umständen die Liebe seines Lebens total runtergeredet. Dann kommt einfach per Ferndiagnose ohne dass der threadersteller großartig etwas preis gibt von sich, dass er ein Problem hat und zu wenig alternativen. 

bearbeitet von Benutzernameundso
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast
vor 49 Minuten, Benutzernameundso schrieb:

Im Endeffekt wird dann jede zweite/ dritte Ehe in den ersten 10 Jahren wieder geschieden.

...jo, aber die Beziehungen und Ehen derer, die ich Pick Up Kreisen verkehren halten auch nicht länger. Beziehungen und ehen gehen alle irgendwann in die Brüche. Also .. alle, außer die, die's nicht tun. 🤔  Wo is' das Problem, "aus Mangel an Alternativen" ... "mit dem nächstbesten Weib" eine "Beziehung" eingeht? So ähnlich hab's ich's eigentlich immer gemacht ... also wenn ich ein Mädel mochte und mich das Mädel auch mochte, dann haben wir uns getoffen. Und dann nochmal. Und dann nochmal. Und dann nochmal. Ehm,... und dann nochmal. Und nach etwa 200 Treffen, von denen 190 schön waren, denkt man sich "ach, ich will die Person weiterhin treffen", "ach ich will weiterhin mit ihr vögeln" und "ach, irgendwie wär's doch praktisch, wenn man zusammen wohnen würde" oder "also wenn ich mal mit wem ein Kind haben will, dann wohl mit ihr". Dieses "sie is' zwar toll, aber die vier Sommersprossen gefallen mir nicht, und dass sie keinen Analsex will, find' ich auch doof, und darum such' ich, ob ich nicht eine andere finde" ... kann man schon machen. Muss man aber nicht.

 

...und ich denk', dass der durchschnittliche Mann nicht "schlecht" im Fliten is'. Er is' ... durchschnittlich. 🤔 However, du zeichnest ein ziemlich negatives Bild vom "normalen" Mann. Auch mit 10 Frauen parallel is' die Welt nicht perfekt (wenn auch schöer. Oder zuindest ... sexier. Also ... wenn die 10 Frauen sexy sind). Diese Abwertug vom "Durchschnitt" und Gleichsetzung des "Durchschnitts" mit "Frust" (AFC) tut dem ganzen nicht gut.  Also ... es is' ja cool, ein schönes Bild zu zeichnen, zu sagen "hey, wenn dir die Karoline gefällt, dann sprich sie an; und es is' okay, wenn du nur mit ihr vögeln willst, aber keine Kinder, Haus und Gartenzaun mit ihr haben willst". Heißt aber nicht, dass man ... oh Gott, in seinem Leben versagt hat und zum ewigen Frust verdammt is', nur weil die Karoline halt einfach nicht auf einen steht oder weil sie halt von der großen liebe träumt und deshalb eben schon eine Beziehung will oder weil nach drei, vier Jahren halt einfach die Libido runter geht ... also man steht nimmer so aufeinander, evtl. schaut sie ständig dem Kurt hinterher, macht Schluss, das Herz is' gebrochen, man verliert haufenweise Freunde und kann sich, nachdem sie ausgezogen is', plötzlich die Wohnung nimmer leisten. Also ehm,... is' schon scheiße, aber so is' das Leben. Auch wenn man 10 Frauen parallel hat oder sich aus 140 die eine Aussuchen kann, von der man meint, dass sie perfekt is' gibt's keine Garantie darauf, dass man glücklich wird. Also ... zumindest glaub' ich das. Hab's noch nie probiert ... die 140 Frauen, die täglich an meine Tür klopfen und mit mir schlafen wollen verpass' ich leider jedesmal, weil die immer nur dann anklopfen, wenn ich gerade ncihtdaheim bin (so ein Pech aber auch). Vielleicht wäredie Welt ja doch ein Paradies ohne Schnupfen ud Sorgen, wenn ich 140 Frauen zur Auswahl hätte. Aber ehm,... you know: no.

...btw. Zweckbeziehungen sind doch auch was Schönes. Sie erfüllen immerhin einen Zweck!

 

Nah, jetzt geh' ich vielleicht zu tief in die Kritik rein. Ich hab' viel an Pick Up zu kritisieren, klar. Aber die ganze Sache hat auch schöne undinteressante Seiten. Es wär' halt cool, wenn man auch was davn mitbekäme und statt einer laienpsychologischen Ferndiagnose einfach ein gutes Gefühl und irgedwie ... joa, was "cooles" an Pick Up sieht; worum's mir jedenfalls geht is', dass ich die Pizza um fünf Uhr Früh ess', weil ich gestern erst "später" heim gekommen bin (eben von meiner Ex aus Deutschland) und dann festgestellt hab', dass ich Fliegen in der Wohnung hatte. Hab' dann versucht, die loszuwerden, den Müll runter gebracht, geputzt, und darum bin ich gestern schon erst um sechs, sieben ins Bett gekommen. Mein Schlafrhythmus is' noch im im Arsch.

 

 

Edit: Ah.... jetzt mal unabhängig von dem ganzen Bezehungsgebrabbel, Wertvorstellungen und Lebensentwürfen: wenn man schlecht im Flirten is', is' man das halt. Is' aber 'ne schöne, coole Sache, da herumzuprobieren, vielleicht was dazzulernen und so weiter. Wär' halt schön, den Fokus genau darauf zu legen: "Hey, es is' cool und es gibt cooles Zeug, das du vielleicht auch erleben kannst. Und wenn nicht ... dann halt nicht, aber probier's mal."

 

bearbeitet von Gast

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ein Mangel an Alternativen ist schon nicht so top, einfach weil man dann dazu neigt in eine Beziehung zu gehen mit jemandem zu dem man nicht so gut zusammen passt so a la "besser als single". Wenn du nach 200 treffen mit ihr zusammen kommst ist doch alles perfekt ^^ Wenn ich mir meinen social circle aber anschau sind da genug dabei, die nach 3-4 Wochen kennenlernen zusammen sind und dann merken ups die ist doch nicht so toll wie ich dachte. Und das hat bestimmt Auswirkungen auf die Ehe, sofern es dazu kommt. Vergleich einfach mal wieviel Spaß du hast, wenn du mit deinem besten Freund was unternimmt versus mit einem Kollege den du alle paar Monate siehst. So würde ich den Unterschied beschreiben. 

Und "Normalo Mann" im Bezug auf flirten. Analysiere mal, wie so die sozialen skills von frauen sind und vergleich das mit männer. Dann weißt du was ich meine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hatte schon in der Vergangenheit Probleme deine Beiträge zu verstehen.
Ich versuche es mal so gut wie möglich zusammenzufassen. Vielleicht können andere dann besser durchblicken worum es dir geht.

vor 2 Stunden, selfrevolution schrieb:

...jetzt, wo ich frisch gebackener Single bin, nervt mich das Forum irgenwie. Mir kommt's so defizit-orientiert vor. Als ich Ende 2011 das erste mal von Pick Up gelesen hab', da war ich super neugierig, wie das so ist, hatte richtig Lust "aus mir rauszugehen", Zeug auszuprobieren.
bin seit zwe Wochen wieder "echter" Single. Und irgendwie bin ich tatsächlich einwenig neugierig. Aber das Lesen im Forum is' so ... städig wird über "Probleme" und "Baustellen" geredet. Aber  wieso is' eigentlich alles eine "Krise", wieso muss man "an sich arbeiten" und kann nicht einfach mal "mit seiner Identität spielen", "neue Sachen ausprobieren", "mal probieren, wer anderer zu sein"?
..vielleicht gibt's im Forum einen viel zu hohen Anspruch, sodass der "normale Mensch" angesichts dieses Ideals geradezu "abartig", "krank", "schlecht" angesehen wird. Ich kann mich noch erinnern, dass ich vor meiner Entdeckung von "Pick up" gar nicht auf die Idee gekommen bin, Mädels anzusprechen. Aber mein Gedanke damals war: "Voll cool. Es gibt Leute, die einfach eine schöne Frau auf der Straße ansprechen?"  ich fand "Ansprechangst" irgendwie eine befremdliche Sache. ich kannte das einfach nicht. Das erste mal, war ich ein bisschen nervös, aber es hat super gut geklappt

eine Genervtheit von den Antworten in diesem Thread: https://www.pickupforum.de/topic/166402-wie-lernt-ihr-viele-frauen-kennen/
und einfach von dieser Idealvorstellung davon, wie ein "erfolgreicher Single" lebt. Ich hab' eben gerade einwenig Lust, wieder neue Leute kennenzulernen, also ich bin echt neugierig und offen. Dachte mir, ich guck' mal ins Forum, und dann seh' ich diese "Problem"-Rede, die irgendwie mehr demotiviert als motiviert. ich dachte mir, dass ich die Antworten mal überfliegen kann und mir Anregungen holen kann. Aber da is' irgendwie so viel Gerede darüber, ob der Threadersteller "okay" ist d.h. wie seine Persönlichkeit "zu bewerten ist", wie schlecht nicht "seine Ausreden" sind und so weiter.
 

Meiner Meinung nach die einzigen wichtigen Infos.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 5 Stunden, selfrevolution schrieb:

...jo, aber die Beziehungen und Ehen derer, die ich Pick Up Kreisen verkehren halten auch nicht länger. Beziehungen und ehen gehen alle irgendwann in die Brüche. Also .. 

Das stimmt zwar, ich hab aber schon das Gefühl dass hier ein gewisser Schlag von Menschen im forum ist. Sind hier nicht so wenige die wirken wie die "hochintelligente Asberger Autisten mit inselbegabung und dadurch mit enormen beruflichen Erfolg". Die allermeisten hier (ja auch jemand wie mystery) hatten am Anfang vor pick up nie Erfolge bei Frauen. Und das hat Gründe. Gibt bestimmt  auch viele wie mich die einfach damals nie es sich getraut haben Frauen anzusprechen, kennenzulernen, etwas zu needy waren aber sonst absolut keine Probleme hatten. Hab aber das Gefühl dass die meisten einfach davor nicht wussten wie wie sie mit freuen umgehen sollen und hatten wenig soziale skills. Und so ein Defizit kannst du oft nicht so einfach ausgleichen, auch nicht wenn du deine 100 lays voll hast. 

Vielleicht fällt es den Usern hier dann durch Pick up leichter, viele frauen flachzulegen. Hab aber oft das Gefühl dass da irgendwas fehlt. Das spiegelt sich dann erst in den Beziehungen nach Monaten wieder, wenn die Maske durch Pick up etwas fällt. Zumal man in einer längeren Beziehungen eh viele Grundsätze und Regeln von Pick up verwerfen sollte, sofern diese erfolgreich werden soll. 

Überlegt euch mal was genau pick up eig ist. Im Grunde genommen basieren die meisten Missverständnisse und Probleme zwischen Weiblein und Männlein darauf, dass Weibchen viel emotionaler denkt und aus Gefühlen raus handelt und Dinge oftmals nicht so meint, wie sie es sagt. Während Männlein viel logischer und nach Fakten denkt/ handelt. Sagt eine Frau nach dem sex "könnte ich echt jeden tag haben so toll war das" werden genug Männer denken, heyyy geil wie kommts auf einmal will die olle jeden Tag sex. Jetzt kommt Pick up, und soll das beheben mit noch mehr Logik und "macht sie x mache y". Sowas kann zwar paar monate gut funktionieren, bestimmt aber keine Jahre lang. 

bearbeitet von Benutzernameundso

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast
vor 1 Stunde, Benutzernameundso schrieb:

Im Grunde genommen basieren die meisten Missverständnisse und Probleme zwischen Weiblein und Männlein darauf, dass Weibchen viel emotionaler denkt und aus Gefühlen raus handelt und Dinge oftmals nicht so meint, wie sie es sagt. Während Männlein viel logischer und nach Fakten denkt/ handelt.

Mäh.... halt' ich für 'n Gerücht bzw. für eine Vereinfachung, die Sache so vereinfacht, dass es nimmer richtig is'. Aber selbst wenn, denk' ich nicht, dass das der Grund für die meisten Missverständnisse is'. gibt noch viel mehr; z.B. dass man verschiedene Vorstellungen davon hat, was Begriffe, aussagen, Handlungen etc. zu bedeuten haben. Und ... Missverständniss sind nicht der einzige Grund dafür, dass es zwischen Männlein und weiblein nicht klappt. 😉 Aber gut, da kann sich halt der (Fast-)Sozialwissenschaftler in mir nicht zurückhalten. Es is' nicht so wahnsinnig wichtig.

 

K.A. ob hier haufenweise hochintelligente Asperger sind, aber es stimmt schon, dass es hier recht oft entsprechende Threads gibt. Ob aber jeder der sich für einen solchen hält einer is', bezweifle ich; und ob alle so erfolgreich und gutaussehend "aber leider nicht gut mit Frauen weil mimi" sind bezweifle ich auch. Die ganzen "ich hab' eine eigene Firma" und "mein Start-Up kommt lansam in die Schuhe"-Leute kann ich schwer ernst nehmen. Bin nciht in der Szene hab' aber über 'ne Bekannte einwenig mitbekommen ... das is' haufenweise heiße Luft ("wert wärst du ja 80000 im Jahr, aber ich kann dir leider nur 30 Kilo zahlen." Klingt nach einem schönen Kompromiss, nach haufenweise Bebauchpinselung. Und in der Realität wartet die Bekannte dann 3 Monate auf ihr erstes Gehalt, bekommt dann irgendwelche Anteile eine Firma, die scheinbar nicht genug Geld hat, um ihre angesellten zu bezahlen, und quatscht weiterhin irgendwas von "Zu Beginn eines Start Ups is' Know-How wichtiger als Kapital" während sie sich monatlich 500+ Euro vn ihrer besten Freundin ausborgt ... die hat nämlich einen "normalen" job, in dem sie "normal" verdient; is' ja schon okay, wenn man ein Start Up gründet, was riskiert, aber dieses Erfolgs-Gerede geht mir am Arsch).

Ändert halt nichts daran, dass das Forum so defizitorientiert is', alles als "Fehler", Charakterschwäche oder psychische Störung interpretiert, was nicht "(natural) alpha" is' und haufenweise Frauen abschleppt. Schon klar, dass es hier um's Vögeln geht, aber es Schüchterheit is' keine psychische Störung, Vorstellungen wie "ich hab's gern langsam" is' keine "mimimi-Ausrede" (in fact: ich wünschte manchmal, ich wär' Jungfrau und würde mich zum ersten Mal verlieben ... ehm,... und wäre 16, 18 oder meinetwegen 22. Also ... dass ich mit 33 keine Jungfrau bin is' schon ganz gut) und der Wunsch nach einer "festen Beziehung" is' keine Needyness, die aus Minderwertigkeitskomplexen resultiert (und Minderwertigkeits-Komplexe sind wahrscheinlich bis zu einem gewissen Grad sowieso irgendwie immer da. Ich schreib' grad meine Thesis zu einer Theorie, die unter anderem "Scham" als normale und womglich gar notwendige Konstante des menschlichen Daseins betrachtet. So genau hab' ich's aber nicht verstanden, weil Plessner noch 19393 mal komplizierter und unverständlicher schreibt als ich. Oder ich bin einfach zu doof dafür; kann auch sein).

...und selbst wenn: that's life. Es geht nciht alles rund und man is' nicht perfekt. Einwenig Ermutigung wär' schon chillig (I know, wir sind im Forum alle so hart, dass wir unverblümt die Wahrheit aussprechen und jemandem, der Fehler hat schon immer hören musste: dass er Fehler hat. Huuuuuuhhhh). 😛

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 34 Minuten, selfrevolution schrieb:

dass wir unverblümt die Wahrheit aussprechen

Ja, das ist vielleicht das einizige deutschsprache Forum, welches in Bezug auf zwischen-geschlechtliche Interaktion unverblümt die Wahrheit sagt.

Und ich hoffe, dass dies auch weiterhin so bleiben wird. 

vor 8 Stunden, Benutzernameundso schrieb:

, und helfen einfach das game weiter zu optimieren.

Das eigene Game zu optimieren sollte eigentlich jeder hier wollen, der in diesem Forum Fragen an andere stellt.

vor 41 Minuten, selfrevolution schrieb:

Ändert halt nichts daran, dass das Forum so defizitorientiert is', alles als "Fehler",

Und wenn du dein Game verbessern willst, dann fange am schwächsten Glied der Kette an - deinen Defizieten. Um da anfangen zu können muss du ersteinmal deine Schwächen kennen und erkennen. Das fällt natürlich sehr vielen sehr schwer ihre Fehler und Defizite einzusehen.

vor 8 Stunden, selfrevolution schrieb:

und statt einer laienpsychologischen Ferndiagnose

Die Diagnose ist maximal so gut, wie dein Report. Was ich immer wieder bemerke ist, dass viele einen Thread aufmachen und (wahrscheinlich aus Angst sich zu blamieren oder weil es ihnen peinlich ist) ganz entscheidende Detail (z.B. Stufe der Kino-Eskaltion) weglassen. Häufig lassen diese User erst nach 2 bis 3 mal nachhaken die Katze aus dem Sack.

 

vor 9 Stunden, Benutzernameundso schrieb:

nur kennenlernen ist eben so ne Sache

Streiche mal bitte das "nur" aus deinem Satz. Warum? Denke mal kurz über folgenden Satz nach:

        Die Kette ist gerissen, weil NUR ein Kettenglied gebrochen ist.

(Fast) Immer, wenn eine Kette nicht hält war nur ein einziges Kettenglied schuld.

vor 3 Stunden, Benutzernameundso schrieb:

Vielleicht fällt es den Usern hier dann durch Pick up leichter, viele frauen flachzulegen. Hab aber oft das Gefühl dass da irgendwas fehlt. Das spiegelt sich dann erst in den Beziehungen nach Monaten wieder, wenn die Maske durch Pick up etwas fällt.

Frauen zu layen und Beziehungen zu führen sind eben verschiedene Diszipline. Diese Forum ist auf das schnelle Layen ausgerichtet, und im Anfängerbereich dass es überhaupt mal zum Lay kommt.

 

 

 

 

 

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast
vor einer Stunde, wernerd schrieb:

Ja, das ist vielleicht das einizige deutschsprache Forum, welches in Bezug auf zwischen-geschlechtliche Interaktion unverblümt die Wahrheit sagt.

Lol Made my day

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Stunde, wernerd schrieb:

Frauen zu layen und Beziehungen zu führen sind eben verschiedene Diszipline. Diese Forum ist auf das schnelle Layen ausgerichtet, und im Anfängerbereich dass es überhaupt mal zum Lay kommt.

 

Dafür dass das Forum auf das schnelle Layen aus ist, ist aber ganz schön viel im Beziehungsbereich los. Und gibt auch genug Knowhow hier im Bezug auf Beziehungen

Ich finds irgendwo schade, dass es kein mittelding gibt aus so romantik zeugs wie Brigitte/elitepartner forum und dem pick up forum hier. 

Wäre eig optimal, hier eine Kategorie zu eröffnen, bei der Anfänger Fragen stellen können, wenn Sie nicht nur (aber auch) darauf aus sind zu layen und man beides quasi abgrenzen würde. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast
vor 10 Stunden, wernerd schrieb:

wenn du dein Game verbessern willst, dann fange am schwächsten Glied der Kette an - deinen Defizieten. Um da anfangen zu können muss du ersteinmal deine Schwächen kennen und erkennen. Das fällt natürlich sehr vielen sehr schwer ihre Fehler und Defizite einzusehen.

...hm. Stimmt vielleicht. Hab' allerdings den Eindruck, dass der Fokus hier insofern zu stark auf die Defizite gelenkt wird, als aus kleinen Schwächen lebenskonstituierende Unzulänglichkeitsdiagnosen gemacht werden.

vor 10 Stunden, wernerd schrieb:

Die Diagnose ist maximal so gut, wie dein Report. Was ich immer wieder bemerke ist, dass viele einen Thread aufmachen und (wahrscheinlich aus Angst sich zu blamieren oder weil es ihnen peinlich ist) ganz entscheidende Detail (z.B. Stufe der Kino-Eskaltion) weglassen. Häufig lassen diese User erst nach 2 bis 3 mal nachhaken die Katze aus dem Sack.

...passend zum letzten Punkt mussich hier widersprechen; oder sagen wir mal, dieses "Maximum" an Dagnose-Qualität (Beurteilung) wird alles andere als ausgereizt. Aber ... joa, is' hin und wieder eh schon okay. Bin halt bloß davon genervt. Dieser "brutal hart ehrliche Ton" is' oft genug zwar "brutal" und "hart", aber nicht unbedingt ehrlich. Aber auch wenn er's is' ... hm. Jedenfalls bekomm' ich das Gefühl, dass - zumndest bei mir (!) - die Kombination aus "Single" und "Pick Up Forum" nicht so der Hammer is'. Es is' zehn mal angenehmer, einfach "nervös herumzutatschen" (vielleicht etwas zu forsch, vielleicht zu zurückhaltend, vielleicht zu "offensichtlich", vielleicht einwenig creepy) als sich im Forum Threads darüber durchzulesen, was man alles machen soll, ob man bei den Händen oder am Oberarm beginnt oder sich irgendwelches Gerede durchzulesen, dass "echte Alphas" das viel dolle machen und man eigentlich ein Depp is'.

 

...eine kleine Geschichte zur "unverblümten Wahrheit", die zwar unrealistisch und gelgen klingt, aber tatsächlich der Wahrheit entsricht (also "ich schwöre" klingt biss'l blöd, aber however): bevor ich hier im forum gelandet bin, bin ich nie auf die Idee gekommen, dass mein 1,65 m ein Attraktivitätsmanko sind. Ich hab' davor viel, viel Zeit in einer Beziehung verbracht und davor war irgendwie übrhaupt alles anders; aber dass ein Mädel mich nicht will, weil ich ihr zu klein bin, das is' mir nicht in den Sinn gekomme. Das heißt aber: ich hatte diesbezüglich auch keinerlei, also absolut keinerlei "Komplexe". Und das heißt: ich hab' nie versucht, mich irgendwie für meine Körpergröße zu "rechtfertigen", nicht versucht, das irgendetwas zu "kompensieren" oder sonstirgedwelche "Unsicherheitsgefühle" diesbezüglich gehabt. Erst durch das Lesen im Forum hab' ich begonnen, das irgendwie als potenzielle Schwäche zu sehen und irgendwie Unsicherheiten diesbezüglich zu entwickeln (ne, ich sitz' jetzt nicht daheim und heul' die ganze Zeit. Aber ich merk', dass ich nicht so selbstsicher damit umgehe wie früher).

Das heißt nicht, dass ich nicht nach 200 Websinglesprofilen, in denen steht "Mein Traummnn ist groß, mindestens 1,80" von selbst auf die Idee gekommen wäre, aber das erstemal, dass ich mir dachte: "hm,... schon irgendwie doof, dass ich so klein bin. Ich bin wohl für einige Mädels nicht attraktiv genug ... bzw. ich bin wohl nicht attraktiv genug um problemlos ein großer Aufreißer zu werden/sein" ... das erste mal, überhaupt in meinem Leben, dass ich mir sowas in der Art gedacht hab', war nachdem ich zunehmen Threads gelesen hab', in denen ... naja, eigentlich in denen Typen rumgeheult haben, dass sie so klein sind und irgendwelche anderen User wohl eh sinnvolle "das macht nichts"-Postings darüber geschrieben haben, dass das vielleicht ein Grund, aber kein Hindernis is', dass man trotzdem 'n großer Stecher sind kann, und so weiter. Da kann ich den damals antwortenden Usern nichts vorhalten. Aber irgendwie ... hat mir diese "Erkenntnis", diese "unverblümte Wahrheit" nicht so wirklich weitergeholfen. Die hat mehr kaputt gemacht als sie gebracht hat. Das war nicht von gleich auf jetzt da, sondern es hat einwenig gedauert, bis diese "Wahrheit" "eingesickert" is'. Wie gesagt, vielleicht wär' ich so oder so irgendwann drauf gekommen, keine Ahnung. Davor hab' ich mich nicht mit sowas beschäftigt, weil ich halt in einer super festen Beziehung war.

Don't get me wrong: mir das hat Forum schon auch ein paar gute Sachen gebracht. Aber das is' schon so eine Sache, für die ich nicht gerade "danke" sag'.

 

...und die Gefahr kann durchaus auch bei anderen bestehen, wenn man ihnen ständig einen Spiegel vor's Gesicht hält und jede Speckfalte mit einem dicken, roten Stift eingreist, Fotos davon macht und ewig lang darüber diskutiert, wie diese Speckfalte beim weiblichen Geschlecht (bzw. dem Großteil davon) ankommt.

...also: klar kommt das v.a. auch von den Threaderstellern, die sich die "Loser"-Diagnosen ja selbst geben. "Ich bin so schlecht mit Frauen", "keine will mich", "mein Nachbar hat viel mehr Frauen als ich". Nervt wahrscheinlich noch mehr als die Ferndiagnosen. Das kommt wohl weniger vom Forum als von "außen". Vielleicht tu' ich dem Forum also in der Hinsicht Unrecht. Hm,... vielleicht kommt's aber auch von "innen", wird durch die Diskussionen bestärkt und so weiter. Keine Ahnung ... es nervt halt, ständig von "Problemen" zu lesen. Btw. ...im Grundebegeh' ich hier ja eine Retorsion wenn ich rumjammer', dass mich die Rumjammerei nervt. 🤔

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 5 Stunden, selfrevolution schrieb:

Hab' allerdings den Eindruck, dass der Fokus hier insofern zu stark auf die Defizite gelenkt wird, als aus kleinen Schwächen lebenskonstituierende Unzulänglichkeitsdiagnosen gemacht werden.

Beiträge schreibt ja nicht "das Forum", sondern schreiben einzelne User. Von denen sind hier tatsächlich einige so aufgestellt, wie Du es als defizitorientiert beschreibst. Die Lösung ist ganz einfach: Kurz erwägen, erkennen, dass sie in der Regel Unrecht haben, andere Beiträge lesen. So machen das hier nicht wenige Besucher. Die anderen arbeiten an ihrem Äußeren - Entschuldigung: Sie looksmaxxen - und passen auf, dass sie nicht die Betabuxxe anhaben. Und haben endlich eine Idee, wofür das x auf der Tastatur gut ist. Und außerdem gibt´s noch welche an der Grenze zu echten Störungen, von denen hält man sich am besten auch fern, wenn man sie nicht therapieren möchte.

vor 5 Stunden, selfrevolution schrieb:

im Grundebegeh' ich hier ja eine Retorsion wenn ich rumjammer', dass mich die Rumjammerei nervt.

Bester Grund, damit aufzuhören. Aber schön, dass Du es erkannt hast.

Btw., ich find die Idee ja nett, Deine Nebengedanken in hellgrau aufzuschreiben. Ist aber kaum lesbar.

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 15 Stunden, Benutzernameundso schrieb:

Ich finds irgendwo schade, dass es kein mittelding gibt aus so romantik zeugs wie Brigitte/elitepartner forum und dem pick up forum hier. 

Beziehungen zu führen hat wenig mit ''Romantikzeugs' zu tun. Das ist gelegentlich die Kirsche auf der Torte, aber das Fundament ist ein anderes. Wenn Du Romantik willst, dann such hier mal nach 'Roofblast'. Ich hab mir punktuell mal Threads bei zum Beispiel Elitepartner angetan - aus Männersicht sind die ziemlich hilflos. Gibt die gleichen Anfängerfragen und -kommentare wie hier, nur halt überwiegend aus Frauenperspektive. Was sie nicht per se nützlicher macht in Sachen Beziehung.

Zitat

Wäre eig optimal, hier eine Kategorie zu eröffnen, bei der Anfänger Fragen stellen können, wenn Sie nicht nur (aber auch) darauf aus sind zu layen und man beides quasi abgrenzen würde. 

Die Züge laufen am Anfang über die gleiche Schiene. Jede Beziehung beginnt mit nem ONS. Und am ersten oder zweiten Treffen zu vögeln sagt nichts darüber aus, was später wird. Von daher würde eine Abgrenzung wenig bringen.

bearbeitet von botte
  • LIKE 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 5.7.2019 um 07:31 , botte schrieb:

Beziehungen zu führen hat wenig mit ''Romantikzeugs' zu tun. Das ist gelegentlich die Kirsche auf der Torte, aber das Fundament ist ein anderes. Wenn Du Romantik willst, dann such hier mal nach 'Roofblast'. Ich hab mir punktuell mal Threads bei zum Beispiel Elitepartner angetan - aus Männersicht sind die ziemlich hilflos. Gibt die gleichen Anfängerfragen und -kommentare wie hier, nur halt überwiegend aus Frauenperspektive. Was sie nicht per se nützlicher macht in Sachen Beziehung.

Die Züge laufen am Anfang über die gleiche Schiene. Jede Beziehung beginnt mit nem ONS. Und am ersten oder zweiten Treffen zu vögeln sagt nichts darüber aus, was später wird. Von daher würde eine Abgrenzung wenig bringen.

Das Elitepartner forum allgemein ist hilflos 😄

Ich meinte damit aber was anderes, schwer zu beschreiben aber ich probiers mal. Wer in einer Beziehung, den typischen pu oder ldS Frame behält, der wird auf Dauer nicht glücklich. Wer diese lächerlichen Tipps aus Elitepartner ernst nimmt, noch viel weniger. 

Die goldene Mitte ist irgendwo dazwischen. Stabiler Frame, aber sich auch mal gelegentlich betaisieren lassen, der Frau zeigen dass man sie liebt - aber dennoch unabhängig bleiben und sich nicht zu sehr emotional abhängig machen. 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast
vor 43 Minuten, Benutzernameundso schrieb:

Das Elitepartner forum allgemein ist hilflos 😄

Ich meinte damit aber was anderes, schwer zu beschreiben aber ich probiers mal. Wer in einer Beziehung, den typischen pu oder ldS Frame behält, der wird auf Dauer nicht glücklich. Wer diese lächerlichen Tipps aus Elitepartner ernst nimmt, noch viel weniger. 

Die goldene Mitte ist irgendwo dazwischen. Stabiler Frame, aber sich auch mal gelegentlich betaisieren lassen, der Frau zeigen dass man sie liebt - aber dennoch unabhängig bleiben und sich nicht zu sehr emotional abhängig machen. 

 

Eine Frage, die ziemlich sicher skeptischer verstanden werden wird, als sie gemeint ist: Wie viel Beziehungserfahrung hast du?

 

Als Relativierung, sodass die Frage nicht als Angriff verstanden wird: Erfahrung macht nicht immer klug. Ich hatte nicht viele Beziehungen (7 Jahre, 1 Jahr, 4 Jahre), aber jede hat positive und negative Spuren hinerlassen. Die negativen Spuren sind es, die meiner Ansicht nach eher dagegen sprechen, auf "Erfahrung" zu hören.

 

Trotzdem aber wär's Interessant zu wissen, von welchem Horiznt aus jemand spricht. Von jemandem, dessenlängste Beziehung 6 Monate gedauert hat, muss ich stehen, lass' ich mir halt auch ungern Tipps darüber geben, wie man über einen langen Zeitraum die Libido aufrecht erhhalten kann (oder haufenweise anderes Zeug). Ich hör' mir das schon an; kann ja klug sein, eine schne Anregung, aber aufpassen muss man schon (genaus wie ich keine Aufreißer-Tipps geb'; das wär' ja lächerlich).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 11 Minuten, selfrevolution schrieb:

Eine Frage, die ziemlich sicher skeptischer verstanden werden wird, als sie gemeint ist: Wie viel Beziehungserfahrung hast du?

Du hast weitaus mehr Beziehungserfahrung als ich mit meinen 19 Jahren. 

Aber les dir am besten mal diesen Thread hier durch. Und nein, ich habe das nicht nur nachgeplappert sondern das war schon davor meine Ansicht. Ich finde, Neice trifft damit verdammt gut, was hier viele in Beziehungen falsch machen. Und der hat einfach das know how dafür ^^

Dürfte eigentlich mit etwas emphatievermögen auch ersichtlich sein, dass in einer partnerschafft auf Augenhöhe dieses "ich bin der preis und verlässt du mich, finde ich ganz schnell was genauso gutes wie dich" nicht gut tun wird. 

Nur die Kalibrierung vom Verhältnis aus pu frame und afc Verhalten ist finde ich enorm schwer. Dürfte auch bei jeder Frau unterschiedlich sein. 

 

bearbeitet von Benutzernameundso

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast

ah... eigentlich wollte ich diesen Post editieren, aber stattdessen habe ich unabsichtlich einen neuen geschrieben. Bitte einfach dieses Posting löschen.

bearbeitet von Gast

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast
vor 12 Minuten, Benutzernameundso schrieb:

Du hast weitaus mehr Beziehungserfahrung als ich mit meinen 19 Jahren.

...und trotzdem keine Ahnung. 😉 Ich denk' mal, dass Beziehungen so unterschiedlich sind wie Menschen. Mit manchen klappt das eine besser, mit manchen das andere, mit manchen entwickelt man sich einfach gemeinsam, ehm... und meistens entwickelt man sich getrennt und geht irgendwann auseinander.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.