12 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Gast

Hallo,

hab da mal ne Frage. Ich wohne aktuell in einer Kleinstadt mit ca. 60.000 Einwohnern. Hier spricht sich alles sehr schnell rum, viele der Menschen sind auch im Rentenalter und sehr intolerant. Wegziehen ist jetzt aus verschiedenen Gründen erstmal nicht möglich, ist aber geplant für die Zukunft. Bis dahin mache ich mir Gedanken, denn mein Verhalten bleibt nicht unbemerkt: Ich habe keine Hemmungen, andere anzusprechen, wenn Sie mir zusagen und meinem "Filter" entsprechen. Ich bin bi, das heisst ich spreche also sowohl m als auch w an.

Damit kein falscher Eindruck entsteht: Ich quatsche nicht jede Woche 5 Personen an, eher weniger. Das liegt schon daran, dass man hier in der Stadt nicht viel Auswahl hat. In die Nachbarcity fahren geht zwar, ist mir aus zeitlichen Gründen aber meist nicht einfach möglich. Das Problem: ich habe das Gefühl, zum Stadtgespräch zu werden - im negativen Sinne. "Da ist er wieder, der Typ, der alle anquatscht" oder "mit dem stimmt was nicht" oder "der muss es total nötig haben, ein merkwürdiger Kerl". Das sind nur einige der Sprüche, die ich schon hören musste. Ich wohne nun mal nicht auf einer Inseln, sondern habe Menschen um mich, mit denen ich zumindest zum Teil auch klarkommen will und muss: Mein Vermieter, Arbeitskollegen, der Chef, Nachbarn etc. Da ist es mir eben nicht egal, was über mich geredet wird. Und wenn die Polizeit vorm Haus steht, weil mir jemand unterstellt, ich hätte "sie" angesprochen und belästigt, obwohl ich ein Kompliment gemacht habe und danach gefragt habe, ob ich sie mal wiedersehen kann, dann hört der Spass für mich echt auf. Was habt ihr für Erfahrungen damit gemacht, was man euch nachsagt? Ist es euch egal, was geredet wird? Hattet ihr auch schon Probleme deswegen? 

Ok ich gebe zu, ein bisschen mehr Selbstvertrauen wäre gut für mich. Arbeite auch daran, aber es geht eben nicht so schnell. Bis dahin will ich mich aber nicht vom Gerede dummer Leute und engstirniger Rentner fertigmachen lassen.

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

klingt für mich irgendwie, als wären deine Ansprechversuche ziemlich unkalibriert. kannst du da mal etwas näher drauf eingehen? Vielleicht mit einem konkreten Beispiel.

passiert dir das nur beim Streetgame oder auch, wenn du Leute im Club ansprichst?

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sei froh! Am Ende geht's um soziale Freiheit. Erst wenn wir alles verloren haben (auch unseren Ruf), haben wir die Freiheit alles zu tun. Scheiss auf das Getuschel. Nein, noch besser: Freu dich darüber! Im Ernst, in meiner Stadt gibt's "nur" doppelt so viele Einwohner und obwohl ich jeden Tag vier Frauen anspreche, bin ich (noch) kein Stadtgespräch :-(

Über eine Ansage wie "Da ist der Kerl, der alle anquatscht" solltest du dich wirklich freuen! Das ist doch genau das Bild, das du von dir selbst haben möchtest. Der Typ, der zu seinen Gefühlen und Wünschen steht und einen feuchten Schiss darauf gibt, was die anderen Penner von ihm denken!

Wenn du wirklich so ein Typ bist, wie du von den Spiessern beschrieben wirst: Meinen allergrößten Respekt dafür!

bearbeitet von GeilerTyp
  • LIKE 2
  • OH NEIN 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie immer: kommt drauf an. Der Mann zu sein, der reihenweise Mädels auf der Straße plump anspricht, ist doof. Der Mann zu sein, der auf charmante Weise öfter mal ein Mädel abschleppt und offensichtlich keine Hemmungen hat, einer Frau zu sagen, dass er sie scharf findet, ist geil. Wo siehst Du Dich da?

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Stunden, Spacer schrieb:

Ich quatsche nicht jede Woche 5 Personen an, eher weniger.

Wenn du jede Woche als 4-5 Damen ansprichst, dann sind da im Jahr maximal 200 Approaches.

Um die AA so weit in Griff zu bekommen, dass sie nicht mehr relevant ist, nennen ich als Hausnummer gerne mal 1000 Approaches, Wäre bei deiner Rate 5 Jahre.

vor 13 Stunden, Spacer schrieb:

: ich habe das Gefühl, zum Stadtgespräch zu werden

Dieses Gefühl, ist ein Auswuchs deiner Ansprech-Angst. Das ist nichts Ungewöhnliches.

vor 33 Minuten, botte schrieb:

Der Mann zu sein, der reihenweise Mädels auf der Straße plump anspricht,

Ist der TE sicherlich nicht, wenn er 5 Personen die Wochen anspricht. Reiheweise ansprechen wären mindesten 10 Approaches pro Tag plus die 5-10 warming up Approaches.

vor 13 Stunden, Spacer schrieb:

Hattet ihr auch schon Probleme deswegen? 

Ja ich hatte auch als ich mit Streetgame angefangen hatte eine enorme Ansprech-Angst mit solchen Auswüchsen. Diesen Hirnfick und deine Gedanke hatte ich auch mal früher.

vor 13 Stunden, Spacer schrieb:

Das sind nur einige der Sprüche, die ich schon hören musste.

Lass dir Eier wachsen und ignoriere solche AFC-Sprüche von Nichtfickern.

vor 13 Stunden, Spacer schrieb:

Polizeit vorm Haus steht, weil mir jemand unterstellt, ich hätte "sie" angesprochen und belästigt,

Solange du  nur anspricht und nicht begrabscht, brauchst du dir keine Sorgen zu machen. Ich weiss, manche Streetgamer meinen ab der ersten Sekunde mit Kino anfangen zu müssen. Das ist in der Tat unkalibriert. Kino frühestens nach 5-15 minütigem normalen Gespräch beginnen, dann ist alles in Butter.

vor 13 Stunden, Spacer schrieb:

Bis dahin will ich mich aber nicht vom Gerede dummer Leute und engstirniger Rentner fertigmachen lassen.

Sieh es als eine wesentlich PU-Fähigkeit an, dass du keine Probleme hast einen Approach vor Zuschauern zumachen.

Habe das Mindset ein Verführungskünster zu sein, den auch andere Menschen beobachten und deshalb bewundern. Die Bewunderung wird  durch Blicke oder Sprüche zum Ausdruck gebracht.

vor 13 Stunden, Spacer schrieb:

Ok ich gebe zu, ein bisschen mehr Selbstvertrauen wäre gut für mich. Arbeite auch daran, aber es geht eben nicht so schnell.

Kleiner Tipp, fahr mal ein Wochenende in eine Grossstadt und mache mal so einen richtigen Massenapproach, um dich zu desensibisieren.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nur zu meinem Verständnis - bist du selber knapp unter Rentenalter und sprichst auch in der Altersgruppe an? Ansonsten wundert es mich, dass die Rentner und Rentnerinnen es überhaupt mitbekommen, dass du in der Woche 5 Leute ansprichst. Aus kleiner Entfernung, wenn du das kalibriert machst, sollte man den Unterschied dazu, jemanden anzuprechen, den du schon flüchtig kennst, meiner Meinung nach nicht erkennen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

60000 Menschen sind nicht wenig, ich denke du machst dir da zuviele Gedanken. Was sollen andere Leute sagen die in deutlich kleineren Städten oder Dörfern leben... 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du suchst dir die Ausreden und machst deinen Hirnfick perfekt. Ein freundlicher Korb ist alles, nur nicht sozialschädlich. Kein Vermieter, Arbeitgeber oder Nachbar wird dir deswegen den Kopf abhacken, oder schlecht über dich denken. Ich würde mir eher denken, was für ein lässiger Dude. 

Massenapproaches funktionieren halt in so ner kleinen Stadt nicht, da gebe ich dir recht. Gibt allein schon nicht genügend Targets, um da mal 20HBs/h zu gamen. Stell deinen Hirnfick ab und mach weiter mit dem DG wie es dir in dem Rahmen möglich ist. Würde es halt am Arbeitsplatz zB sein lassen.

vor 49 Minuten, wernerd schrieb:

Kleiner Tipp, fahr mal ein Wochenende in eine Grossstadt und mache mal so einen richtigen Massenapproach, um dich zu desensibisieren.

Genau das würde ich auch machen. Oder mach öfter Städtetrips und mach da Massenapproaches. Partyurlaub? Gibt viele Möglichkeiten. 

bearbeitet von Max_well
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Insgesamt hört sich das für mich so an, als wenn zum Einen deine Approaches vielleicht noch nicht richtig kalibriert sind. Aber zum Anderen auch als hättest du bez. deines Sozialverhaltens eine Baustelle. Solche Sprüche kommen nur, wenn man sowieso als komisch wahrgenommen wird.

Ich wohne zwar in einer etwas größeren Stadt, aber in meiner direkten Nachbarschaft wohnen auch sehr viele ältere Leute. Die bekommen natürlich auch mit, dass bei mir immer wieder andere Mädels aus der Wohnung kommen. Aber da kam noch nie was in der Richtung. Im Gegenteil, die finden mich total nett und wollen immer mit mir sprechen. Im Übrigen ist mir aber auch total wumpe, was die denken. Ich bin für mein Leben verantwortlich und nicht für die Gedanken anderer Menschen.

Ist nur ne Vermutung, aber vielleicht solltest du noch an deinem sozialen Auftreten arbeiten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Spacer

Für mich liest sich dein Beitrag irgendwie wie eine lange Aneinanderreihung von Ausreden warum das auf keinen Fall geht.

Weißt Du es gibt im PU nicht mach A B C und das war’s. Wie bei jedem anderen Prozess brauch man ein Ziel und dann kann man verschiedene Bausteine aneinanderreihen um dem Ziel nach und nach näher zu kommen.

Egal ob Du heiraten willst oder 20 Mädels umflanken... Du musst Frauen kennenlernen und wenn das mit der eigenen Stadt nicht geht oder Du aus irgendwelchen Gründen nicht willst, dann gibt es andere. Tinder, Club, Fitnessstudio oder beim Edeka...

Du musst eben die damit verbundenen Nachteile in Kauf nehmen. Es gibt hier kein Richtig oder Falsch. Nur die Tatsache, dass Du ohne Frauen kennenzulernen einsam bleibst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 21 Stunden, Spacer schrieb:

Ich wohne nun mal nicht auf einer Inseln, sondern habe Menschen um mich, mit denen ich zumindest zum Teil auch klarkommen will und muss: Mein Vermieter, Arbeitskollegen, der Chef, Nachbarn etc. Da ist es mir eben nicht egal, was über mich geredet wird. Und wenn die Polizeit vorm Haus steht, weil mir jemand unterstellt, ich hätte "sie" angesprochen und belästigt, obwohl ich ein Kompliment gemacht habe und danach gefragt habe...

Und das ist real passiert?   Also die Polizei stand mit realen Streifenwagen und bewaffneten, uniformierten Beamten vor der Tür?  Weil irgendeine Schickse gesagt hat du hast sie angesprochen?   

Also da gab's nicht zufällig irgendein anderes Missverständnis oder hast du beim Gespräch vl. vergessen die Maske abzunehmen?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.