Warum haben manche Männer sofort eine neue Freundin und Andere brauchen jahrelang dafür? Hier die Antwort

40 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

vor 16 Stunden, Ambizious schrieb:

Genau das mit der social Awkwardness sehe ich komplett anders! Gibt mehr als genug Informatiker mit zum Teil richtig hübschen Freundinnen, obwohl die für mich mega socially awkward sind, aber die Freundin ist es dann eben genauso

Klar, gibt's. Da sind wir wieder am Rand der Glocke, Menschen mit sehr dürftigen sozialen Skills haben meist Partner, die das ebenso nicht drauf haben. Oder manchmal welche, die dagegen wirklich super sozial sind, und ihre Defizite gut ausgleichen können - in jedem Fall vom Rand der Normverteilung. Da gibt's aber halt nicht viele zur Auswahl, und je ungewöhnlicher der Rest der Persönlichkeit wird, desto dünner wird das Feld. Kann man akzeptieren, oder eben an den jeweiligen sozialen skills arbeiten, um die eigene Auswahl zu vergrößern. Das ist eine Stellschraube, an der man durchaus drehen kann, wenn man mit seinen Optionen nicht zufrieden ist. 

vor 15 Stunden, RyanStecken schrieb:

Das gibt es auch in Freundschaften, es gibt Menschen, die einfach charismatisch und sehr sympathisch auf andere wirken. Everybody's darling halt. Und das liegt nicht ausschließlich daran, dass diese Menschen keine krassen Meinungen/Einstellungen haben, das ist mehr die notwendige Bedingung. Sondern ich vermute eher andere Eigenschaften wie Extrovertiertheit und gute soziale Kompetenzen. Es gibt Menschen, die sind sehr gut darin neue Bindungen zu formen, haben das nötige Feingefühl für soziale Normen, sind nicht aufdringlich aber auch nicht zu passiv.

Genau das ist der Punkt, auf den ich hinaus wollte, und vielleicht das einzige Nützliche, was man sich hieraus mitnehmen kann - auch wenns nicht neu ist, ist es doch hilfreich, sich das immer mal wieder bewusst zu machen. Und nein, da geht es nicht drum, möglichst stromlinienförmig und 0/8/15 zu werden. Es geht drum, mit seinen Mitmenschen möglichst so zu interagieren, dass es für beide Seiten ein positiver Kontakt ist. Der Weg dorthin führt imho neben der tatsächlichen sozialen skills übers Mindset und die Arbeit am Selbstwertgefühl. Wer mit sich selbst im Reinen ist, kann sowohl sich selbst, als auch das (mitunter sehr unterschiedliche) Gegenüber entsprechend wertschätzen, um Interaktionen mit diesem Anstrich zu schaffen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden, RapidChair schrieb:

Ich meinte in Puncto dieser Diskussion hier, die für dich zielführend sein soll. 
Du startest einen Thread und möchtest deine Erkenntnisse weitergeben. Das oben Zitierte ist mehr auf der Nehmen-Seite. Nun tragen einige hier was zur Diskussion (=Meinungsaustausch) bei. Und du sagst: nah, ich mag keine Diskussionen, diese müssen zielführend sein. Das steht aber im Widerspruch zu deinem eigenen Anspruch des Lernen-Wollens; des Verstehens was andere dir mitgeben wollen.
Also was ist das Ziel?

Es gibt halt Meinungen, die weiter helfen und halt Meinungen, die leider "Käse" sind und wenn ich halt merke, dass etwas Käse ist (no offense, ich lasse jedem seine Meinung), aber dann möchte ich darauf einfach nicht noch weiter eingehen. Ich war schon auf genug Lairtreffen, wo PUler, die mit Ü30 noch nicht einen einzigen Lay hatten, aber so selbst von ihrer Meinung überzeugt waren, dass ich aufgehört habe zu diskutieren und einfach nur noch freundlich gelächelt habe, weil es einfach keinen Sinn gemacht hat weiter in die Diskussion zu investieren. 

Ich habe nunmal mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit die Kompetenz einzuschätzen, wenn jemand hier Käse schreibt (ganz selten mag ich mich irren, das schließe ich gar nicht aus) , aber wenn ich sehe, dass jemand etwas Konstruktives schreibt dann wirst du sehen, dass ich der erste bin, der aufmerksam "zuhört", was auch mit ein Grund für meinen Erfolg ist. 

  • LIKE 1
  • OH NEIN 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden, smallPUA schrieb:

Hast du dich schon mal mit der Thematik Histrionie beschäftigt? 

In deren "kleinen Welt" passt das socially awkwardly zusammen und ähnliche Interessensgebiete. Wundert's einen? 

Vielleicht wäre noch hinzuzufügen. Sie kommen mit sich selbst zurecht, haben ein gutes Bewusstsein über ihre Stärken und Schwächen und stehen dazu. Und in gewissen Teilen des Lebens schimmert ihr inneres Kind nicht immer störend durch. Dadurch wirkt man auch charismatischer/sympathischer und strahlt somit pos. Energie aus.

Hab gerade den Wikipedia Eintrag von Histrionie durchgelesen und das klingt interessant. Kannst du nicht etwas mehr ausführen auf was sich das in dem Beitrag bezieht? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Minuten, Ambizious schrieb:

Hab gerade den Wikipedia Eintrag von Histrionie durchgelesen und das klingt interessant. Kannst du nicht etwas mehr ausführen auf was sich das in dem Beitrag bezieht? 

Charm,
Gewandheit (sozial Kompetenz)
im Mittelpunkt sein
immer neue Höhepunkte erleben wollen/müssen
Selbstwertgefühl: begehrt werden; Machtwunsch
angehimmelt werden (von immer neuen Frauen)
er und seine Frau lieben ihn am meisten
Erobern aber nicht lange da bleiben
Treue ist unwichtig
Playboys brauchen ständige Liebesbeweise. Der Liebesanspruch ist sehr hoch ==> Enttäuschungen
jugendlich bleiben, Muss in seiner Optik bestätigt werden, aber Zahn der Zeit nagt an jedem

...

Buch: Fritz Riemann: Grundformen der Angst & Rainer Sachse: Persönlichkeitsstörungen 

 

Dazu auch mal Gedanken machen, welcher Frau das gefällt (aus psychologischer Sicht) oder wie reif (auch Alter) die Frau ist (vielleicht erkennt sie es noch nicht oder weiß selber nicht was sie will und warum sie dies will)

bearbeitet von smallPUA

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben, smallPUA schrieb:

Charm,
Gewandheit (sozial Kompetenz)
im Mittelpunkt sein
immer neue Höhepunkte erleben wollen/müssen
Selbstwertgefühl: begehrt werden; Machtwunsch
angehimmelt werden (von immer neuen Frauen)
er und seine Frau lieben ihn am meisten
Erobern aber nicht lange da bleiben
Treue ist unwichtig
Playboys brauchen ständige Liebesbeweise. Der Liebesanspruch ist sehr hoch ==> Enttäuschungen
jugendlich bleiben, Muss in seiner Optik bestätigt werden, aber Zahn der Zeit nagt an jedem

...

Buch: Fritz Riemann: Grundformen der Angst & Rainer Sachse: Persönlichkeitsstörungen 

 

Dazu auch mal Gedanken machen, welcher Frau das gefällt (aus psychologischer Sicht) oder wie reif (auch Alter) die Frau ist (vielleicht erkennt sie es noch nicht oder weiß selber nicht was sie will und warum sie dies will)

Ja verstehe, aber auf was bezieht sich das jetzt in dem Thread? Auf den Typ, der immer eine neue Freundin hat oder wie meinst du das? 

Die Theorie finde ich interessant 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute, Ambizious schrieb:

Ja verstehe, aber auf was bezieht sich das jetzt in dem Thread? Auf den Typ, der immer eine neue Freundin hat oder wie meinst du das? 

Die Theorie finde ich interessant 

Yup ... auf den Typen.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 51 Minuten, Nahilaa schrieb:

Menschen mit sehr dürftigen sozialen Skills haben meist Partner, die das ebenso nicht drauf haben. Oder manchmal welche, die dagegen wirklich super sozial sind, und ihre Defizite gut ausgleichen können

Ach haben wir das?

vor 52 Minuten, Nahilaa schrieb:

Da gibt's aber halt nicht viele zur Auswahl,

Achso...

vor 52 Minuten, Nahilaa schrieb:

, und je ungewöhnlicher der Rest der Persönlichkeit wird, desto dünner wird das Feld.

Ohje...

vor 53 Minuten, Nahilaa schrieb:

Kann man akzeptieren, oder eben an den jeweiligen sozialen skills arbeiten, um die eigene Auswahl zu vergrößern. Das ist eine Stellschraube, an der man durchaus drehen kann, wenn man mit seinen Optionen nicht zufrieden ist. 

Wenn das Try & Error einen nur nicht immer wieder so zurückwerfen würde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 47 Minuten, smallPUA schrieb:
vor 59 Minuten, Ambizious schrieb:

Hab gerade den Wikipedia Eintrag von Histrionie durchgelesen und das klingt interessant. Kannst du nicht etwas mehr ausführen auf was sich das in dem Beitrag bezieht? 

Charm,
Gewandheit (sozial Kompetenz)
im Mittelpunkt sein
immer neue Höhepunkte erleben wollen/müssen
Selbstwertgefühl: begehrt werden; Machtwunsch
angehimmelt werden (von immer neuen Frauen)
er und seine Frau lieben ihn am meisten
Erobern aber nicht lange da bleiben
Treue ist unwichtig
Playboys brauchen ständige Liebesbeweise. Der Liebesanspruch ist sehr hoch ==> Enttäuschungen
jugendlich bleiben, Muss in seiner Optik bestätigt werden, aber Zahn der Zeit nagt an jedem

 ...

Buch: Fritz Riemann: Grundformen der Angst & Rainer Sachse: Persönlichkeitsstörungen 

Bin ja nun kein Fachmann, aber das klingt schwer nach Narzissmus, also dem Ko-Dingens zu Histrionie. Das würde ich am ehesten Richtung "Hang zu Drama u Gefühlsschwankungen (inkl Egoismus)" einordnen. Oder auch "Frau".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 8.2.2020 um 02:46 , Ambizious schrieb:

Habe das lange beobachtet und mir Gedanken darüber gemacht und hier ist mein Ergebnis dazu: 
Es sind 4 Faktoren, die beeinflussen, wie schnell man wieder eine neue Freundin findet:
1.) Anspruchslevel (ist ne HB3 für dich in Ordnung, dann hast natürlich leichter wieder eine)

2.) Wie viele Frauen lernst du kennen? (Das können wir durch Approachen, Tinder, etc. aktiv beeinflussen

3.) Dein Aussehen/Status/Geld, aber weit weniger wichtig, als allgemein angenommen, siehe Hürden Theorie: 

4.) Der Entscheidende und wichtigste Punkt: Wie kompatibel bist du von deinen Werten her zu deinen Mitmenschen?
Ich gehe davon aus, dass die Wertvorstellungen der Menschen standardnormalverteilt (wobei ich mir da nicht so sicher bin, da Kultur hier auch eine große Rolle spielt, von daher schwierig einzuschätzen) sind (d.h. die Naturals sind ziemlich genau in der MItte dieser Standardnormalverteilungskurve und sehr kompatibel zu einer Vielzahl von Frauen). Deswegen brauchen diese Naturals eigentlich nur die Attraction Phase mit den Mädels überstehen und schon läuft es von allein, da der Comfort für diese Männer easy ist, da beide eh die selben Wertvorstellungen und daher logischerweise auch ähnliche Hobbies haben. Das ist, was PUer versuchen mit Comfort zu "faken". Man versucht künstlich die Frau dazu zu bringen, dass sie meint ihr hättet beide die selben Wertvorstellungen (kann sich jeder selbst überlegen, ob er das für moralisch vertretbar hält). Und das erklärt dann auch warum Frauen beispielsweise kleine Bierbäuche sympathisch finden: Der Hintergrund dazu ist, dass die Frauen ein Sixpack zwar geiler finden, aber selbst quasi gern mal aufm Sofa chillen (die Mädels, die das sympathisch oder sogar attraktiv finden) und den Typ deswegen anziehender finden, als einen super durchtrainierten Kerl.

Zu Punkt 1-3 stimme ich dir generell zu, was mich jedoch beim Lesen von Punkt 4 irritiert ist die Wahl des Wortes "Value". Meiner Meinung nach vermischst du ein paar grundlegende Dinge, aber evtl. verstehe ich dich auch nicht richtig. 

Unter Value bzw. "gleiche Values haben" verstehe ich ähnliche Wertvorstellungen. Ob man sich riechen kann, beim Tanzen und Vögeln einen gemeinsamen Rhytmus findet etc. pp. würde für mich persönlich mehr in Richtung "körperliche Passung" und "Chemie" fallen.

Und an der Stelle würde ich gerne in deine Theorie etwas reingrätschen:

  • Man kann meiner Meinung nach von der Chemie zu einander passen, also auf rein körperlicher Ebene wunderbar funktionieren - jedoch komplett unterschiedliche Wertvorstellungen besitzen, über das Leben, die Zukunt etc. pp. 
  • Man kann deckungsgleiche Wertvorstellungen haben, jedoch z.B. körperlich wenig Anziehung verspüren oder einfach inkompatibel sein

Weiter unten sprichst du dann noch von Values in Verbindung mit reinen Charaktereigenschaften wie "offen, freundlich, lustig" - was für mich alles in eine komplett andere Spalte fällt. Auch hier: Man kann die selben Wertvorstellungen haben, aber der eine ist ein totales Arschloch beim Ausleben dieser, der andere der Liebste Mensch den du kennst. Hier müsstest du evtl. das Wort "Values", warum auch immer man sich hier zum englischen Begriff entschieden hat, näher definieren, sonst kommen imho Probleme beim Diskutieren..oder besser ausgedrückt "zu deinem Ziel kommen" auf, weil man sich über unterschiedliche Dinge unterhält.

Auch versucht nicht jeder "PUler" Frauen künstlich weiß zu machen, dass er die gleichen Wertvorstellungen hat wie sie. Zumindest in den letzten Jahren ist doch der allgemeine Tenor eher so, die unpassenden, inkombatiblen Frauen rauszuscreenen im Gegensatz zum "sich selbst passend machen". Wobei für mich auch die Sparte "Comfort, Rapport erzeugen" weniger unter "Faken" abgelegt ist, sondern viel mehr unter "Social Skillz erweitern" ergo in die Richtung geht über die @Nahilaa schreibt. 

Am 8.2.2020 um 02:46 , Ambizious schrieb:

ihr kennt bestimmt diese Typen, die super heiße Freundinnen haben, dann ist mit denen Schluss und nach kürzester Zeit haben diese Typen wieder eine neue heiße Freundin. Dann gibt es Typen, die haben jahrelang keine Freundin, obwohl sie in der Theorie her ein guter Typ Mann sind. Wie kommt das?

Hier muss man auch dazu sagen, dass die wenigsten Chads, Naturals etc.pp unfreiwillig Single sind und nur weil ne Olle sagt "was für ein toller Kerl du bist" und sich wundert warum du schon so lange alleine bist, es nicht heißt, dass du tatsächlich ein Fang bist bzw. evt. in Sachen Verführung Luft nach oben ist. Zumal bei genau diesen Typen, vielleicht nicht die Social Skillz an sich fehlen, sondern diese vermehrt versuchen über die Nice Guy Schiene ans Höschen zu kommen, im Endeffekt nicht zu ihrer Sexualität stehen können und nicht eskalieren aus Angst vor Ablehnung (verständlich).

Zu deinem Punkt, dass man sich über seine eignen Werte bewusst sein sollte als Mann, stimme ich voll mit dir überein. Viele Männer haben sich viel zu selten Gedanken dazu gemacht und haben einfach kein richtiges Standing, entsprechend sind sie verloren, sobald HB mal nen Shittest oder Drama bringt, oder whatever. Ob man aufgrund von unterschiedlichen Wertvorstellungen nun ein Mädel nicht gamen sollte, mit dem man vllt. dennoch in anderen Bereichen, z.B. rein körperlich im Bett, kompatibel ist gamen sollte sei mal dahin gestellt. Zum anderen, können Menschen mit anderen "Values" doch auch Horizonterweiternd auf einen positive Auswirkungen haben.

bearbeitet von capitalcat
  • TOP 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 38 Minuten, Jingang schrieb:

Bin ja nun kein Fachmann, aber das klingt schwer nach Narzissmus, also dem Ko-Dingens zu Histrionie. 

H. ist Narzissmus auf sozialer Ebene.

vor 38 Minuten, Jingang schrieb:

"Hang zu Drama u Gefühlsschwankungen (inkl Egoismus)" einordnen. 

Gehört dazu.

Die 2 Sachen schließen sich gegenseitig ja nicht aus. ein H.Persönlichkeit ist auch keine H. Persönlichkeitsstörung.

vor 38 Minuten, Jingang schrieb:

Oder auch "Frau".

LOL

bearbeitet von smallPUA

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben, capitalcat schrieb:

Zu Punkt 1-3 stimme ich dir generell zu, was mich jedoch beim Lesen von Punkt 4 irritiert ist die Wahl des Wortes "Value". Meiner Meinung nach vermischst du ein paar grundlegende Dinge, aber evtl. verstehe ich dich auch nicht richtig. 

Unter Value bzw. "gleiche Values haben" verstehe ich ähnliche Wertvorstellungen. Ob man sich riechen kann, beim Tanzen und Vögeln einen gemeinsamen Rhytmus findet etc. pp. würde für mich persönlich mehr in Richtung "körperliche Passung" und "Chemie" fallen.

Und an der Stelle würde ich gerne in deine Theorie etwas reingrätschen:

  • Man kann meiner Meinung nach von der Chemie zu einander passen, also auf rein körperlicher Ebene wunderbar funktionieren - jedoch komplett unterschiedliche Wertvorstellungen besitzen, über das Leben, die Zukunt etc. pp. 
  • Man kann deckungsgleiche Wertvorstellungen haben, jedoch z.B. körperlich wenig Anziehung verspüren oder einfach inkompatibel sein

Weiter unten sprichst du dann noch von Values in Verbindung mit reinen Charaktereigenschaften wie "offen, freundlich, lustig" - was für mich alles in eine komplett andere Spalte fällt. Auch hier: Man kann die selben Wertvorstellungen haben, aber der eine ist ein totales Arschloch beim Ausleben dieser, der andere der Liebste Mensch den du kennst. Hier müsstest du evtl. das Wort "Values", warum auch immer man sich hier zum englischen Begriff entschieden hat, näher definieren, sonst kommen imho Probleme beim Diskutieren..oder besser ausgedrückt "zu deinem Ziel kommen" auf, weil man sich über unterschiedliche Dinge unterhält.

Auch versucht nicht jeder "PUler" Frauen künstlich weiß zu machen, dass er die gleichen Wertvorstellungen hat wie sie. Zumindest in den letzten Jahren ist doch der allgemeine Tenor eher so, die unpassenden, inkombatiblen Frauen rauszuscreenen im Gegensatz zum "sich selbst passend machen". Wobei für mich auch die Sparte "Comfort, Rapport erzeugen" weniger unter "Faken" abgelegt ist, sondern viel mehr unter "Social Skillz erweitern" ergo in die Richtung geht über die @Nahilaa schreibt. 

Hier muss man auch dazu sagen, dass die wenigsten Chads, Naturals etc.pp unfreiwillig Single sind und nur weil ne Olle sagt "was für ein toller Kerl du bist" und sich wundert warum du schon so lange alleine bist, es nicht heißt, dass du tatsächlich ein Fang bist bzw. evt. in Sachen Verführung Luft nach oben ist. Zumal bei genau diesen Typen, vielleicht nicht die Social Skillz an sich fehlen, sondern diese vermehrt versuchen über die Nice Guy Schiene ans Höschen zu kommen, im Endeffekt nicht zu ihrer Sexualität stehen können und nicht eskalieren aus Angst vor Ablehnung (verständlich).

Zu deinem Punkt, dass man sich über seine eignen Werte bewusst sein sollte als Mann, stimme ich voll mit dir überein. Viele Männer haben sich viel zu selten Gedanken dazu gemacht und haben einfach kein richtiges Standing, entsprechend sind sie verloren, sobald HB mal nen Shittest oder Drama bringt, oder whatever. Ob man aufgrund von unterschiedlichen Wertvorstellungen nun ein Mädel nicht gamen sollte, mit dem man vllt. dennoch in anderen Bereichen, z.B. rein körperlich im Bett, kompatibel ist gamen sollte sei mal dahin gestellt. Zum anderen, können Menschen mit anderen "Values" doch auch Horizonterweiternd auf einen positive Auswirkungen haben.

Ja die Unterscheidung (mit körperlich und geistig) bei der Defintion macht Sinn bzgl Values. 

Habe nicht gesagt, dass man Frauen mit unterschiedlichen Values per se nicht ansprechen sollte, sondern eher, dass man sich dessen bewusst sein sollte

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten, Ambizious schrieb:

Ja die Unterscheidung (mit körperlich und geistig) bei der Defintion macht Sinn bzgl Values. 

Habe nicht gesagt, dass man Frauen mit unterschiedlichen Values per se nicht ansprechen sollte, sondern eher, dass man sich dessen bewusst sein sollte

Und nach wie vor sagst du nicht, was genau du eigentlich mit "Values" meinst. Heißt, du hast den Kritikpunkt in dem Beitrag entweder nicht verstanden, oder ignorierst ihn absichtlich... 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden, smallPUA schrieb:

H. ist Narzissmus auf sozialer Ebene.

Kann ich nicht einschätzen. Aber nach bißchen Lesen liegt beides scheinbar recht dicht beieinander, interesting.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden, Jingang schrieb:

Kann ich nicht einschätzen. Aber nach bißchen Lesen liegt beides scheinbar recht dicht beieinander, interesting.

Falls dich das wirklich interessierte, dann schau dir Grundformen der Angst von Fritz Riemann (45. Auflage) und Persönlichkeitsstörungen verstehen: Zum Umgang mit schwierigen Klienten von Rainer Sachse (2. Auflage) und evtl. Personality Disorders in Modern Life by Theodore Millon bzw. DSM-5 Diagnose- und Statistical Manual (5th Ed.) by American Psychiatric Association . Such auch mal nach Zusammenfassungen von letzteren. Rainer Sachse ist immer gut und auch kurz gefasst.  45 Auflagen sollten Aussage genug sein!
Man lernt etwas über Menschen und warum sie so sind und nimmt nicht immer alles persönlich. Hilft!

  • TOP 1
  • VOTE-4-AWARD 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab auch Hr Sachse für mich entdeckt 🙂

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.