Was könnte ich an meiner Ansprache verbessern?

8 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Hallo allerseits,

ich habe jetzt so einige approaches in meiner PU-Ziet gemacht. 

Prinzipiell läuft mein Approach folgendermaßen ab:

Wenn ich Sie an mir vorbeilaufen lasse:

Ich laufe zu ihr zurück, danach zwei bis drei Meter vor sie und drehe mich zu ihr hin. Dabei schaue ich ihr im Moment, wenn ich an ihr vorbeilaufe, in die Augen und lächel Sie an. 

Sie bleibt stehen und ich stehe vor ihr.

Danach sage ich: "Hey, du bist gerade an mir vorbeigelaufen und ich finde dich hübsch. Ich dachte ich komme jetzt einfach hierher und spreche dich mal an."

Danach gebe ich ihr meine Hand und stelle mich vor. Dabei checke ich ihre Reaktion schonmal ab. Wenn sie meine Hand festhält, ist das schonmal ein gutes Zeichen. Zieht sie die Hand relativ schnell zurück, sehe ich das nicht als Untergang und mache einfach weiter.

Danach kommt der herausfordernde Teil: 

Ich spreche über das was Sie gerade macht bzw. was ich mache. Da baller ich gerne ein "spazieren und hübsche Frauen ansprechen" raus. Ja, triggert shit tests. Aber das gefällt mir.

Danach schaue ich was es an ihr zu kommentieren gibt. Tatoos? Fingernägel? Einkäufe? und kontinuiere so das Gespräch.

Ansonsten sprechen wir darüber wo man herkommt, was man beruflich macht und so Sachen. 

Wenn mir was auffällt, dann mache ich eine lustige Anspielung darüber. 

Bei einigen Ansprachen, habe ich damit begonnen etwas individuelles bei ihr zu kommentieren. Haare, Outfit ect. 

Außerdem habe ich damit begonnen schon ein bisschen Kino bei der Ansprache zu machen. Ich nehme nochmal ihre Hand und kommentiere was daran (Fingernägel), oder fasse ein Tatto an ihrem Arm an. Je nachdem was sich ergibt. Nichts übertriebenes jedoch. 

Nach paar Minuten (muss dingend mal die Dauer der Ansprache messen) gehe ich auf den NC über. "Lass mal unsere Nummern austauschen, dann treffen wir uns mal (auf einen Kaffe).

Ich achte stets auf Augenkontakt und versuche nach dem anfänglichen Lächeln nicht unnötig zu grinsen. Klar, sympathisch wirken, aber nicht übertrieben.

Dann NC und Umarmung zum Abschied. 

Wenn ich Sie frontal anspreche.

Prinzipiell das selbe nur ohne dem Hinterherlaufen. Ich möchte sie nicht erschrecken, deswegen bleibe ich 2-3 Meter vor ihr stehen und lächel Sie schon vorher an. 

Wenn Sie mit "ich habe einen Freund" kommt

Dann sage ich zur Selbstamüsierung "Nur einen?" 

Danach bringe ich den Tipp von Donjon "Wenn du Single wärst, hättest du mir dann deine Nummer gegeben?" und schaue wie Sie reagiert. Bei einem "Ja" kontinuiere ich mit "Cool, dann lass doch meine Nummer bei dir eintippen. Vielleicht kommt ja der Tag, dann kannst du dich bei mir melden." Habe schon bei einigen Frauen meine Nummer eingetippt. 

Meine Fragen:

Wie beurteilt ihr das Ganze? 

Wie sollte eurer Meinung nach ein guter Approach aussehen und was könnte ich besser machen? Bzw. was solte ich hinzufügen oder ggf. weglassen?

Meine Quote liegt bei 10-15 Ansprachen / 2-3 Nummern. 

LG

Sigmamale 

bearbeitet von Sigmamale1997

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden, Sigmamale1997 schrieb:

Wie sollte eurer Meinung nach ein guter Approach aussehen und was könnte ich besser machen? Bzw. was solte ich hinzufügen oder ggf. weglassen?

Gleich fragen, ob sie solo ist.

Dann weisst du sofort bescheid, ob es sich lohnt, sich mit ihr zu beschäftigen oder nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden, Sigmamale1997 schrieb:

Meine Quote liegt bei 10-15 Ansprachen / 2-3 Nummern. 

Erst einmal hast du eine gute Quote. Daran ist jetzt nichts auszusetzen.

vor 9 Stunden, Sigmamale1997 schrieb:

Ich laufe zu ihr zurück, danach zwei bis drei Meter vor sie und drehe mich zu ihr hin. Dabei schaue ich ihr im Moment, wenn ich an ihr vorbeilaufe, in die Augen und lächel Sie an. 

Mal blöd gefragt aber: Hast du deine Approaches jetzt nur sehr umfangreich beschrieben oder ist das 1:1 deine Methode? Wirkt irgendwie sehr einstudiert& durchgeplant. Aus meiner Erfahrung raus sind die spontanen, improvisierten Approaches auch die erfolgreichsten. Ich habe einige im Bekanntenkreis die einfach wie ein Roboter, völlig monoton denselben Satz, dieselben Fragen, die gleiche Bewegung (...) bei jedem Set machen. Absolute Fliesbandarbeit. Die Ergebnisse sind dann dementsprechend auch nur Quote und spätestens beim 1. Date fliegen sie raus. Atme locker durch die Hose und frag auch einfach das, was dich wirklich interessiert. Ausgedachte Sprüche bringen einem nie weiter.

Falls ich das nur falsch interpretiert habe - vergiss einfach alles gesagte. Unterm Strich ist deine Quote gut. Was genau möchtest du erreichen? Keiner hier im Forum hat eine 100% Quote 🙂

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Stunden, Sigmamale1997 schrieb:

Wie beurteilt ihr das Ganze?

Du bist auf dem richtigen Weg.

vor 13 Stunden, Sigmamale1997 schrieb:

Wie sollte eurer Meinung nach ein guter Approach aussehen und was könnte ich besser machen? Bzw. was solte ich hinzufügen oder ggf. weglassen?

Das wichtigste am Ansprechen von Frauen ist das "Spaß dran haben". Du gehst nicht in die Welt hinaus um das perfekte Game zu zeigen
sondern dein Leben und deine Freiheit zu genießen. Du bist schließlich kein Roboter, der eine festen Ablauf immer und immer wieder wiederholt.
Ich lese in deinen Zeilen einfach zu wenig Bock, Spaß, Kreativität und Experimentelles. Du bist auf dem richtigen Weg - keine Frage. Aber nimm
das alles nicht zu ernst. Hab einfach Spaß.

vor 13 Stunden, Sigmamale1997 schrieb:

Meine Quote liegt bei 10-15 Ansprachen / 2-3 Nummern. 

Deine Quote ist nicht relevant. Denke nicht zu sehr an den Erfolg sondern mehr an den Spaß.
Wenn bei den 2-3 Nummern, die du bekommst - die richtigen Ladys dabei sind - ist doch alles gut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden, DarkTriad schrieb:

Gleich fragen, ob sie solo ist.

Dann weisst du sofort bescheid, ob es sich lohnt, sich mit ihr zu beschäftigen oder nicht.

Als Opener stark polarisierend, aber machbar. Aber ja, es kann sinnvoll sein in einer Phase des Gesprächs die Frage unterzubringen ob sie Single ist. Womit dann aber auch die eigene Absicht klar kommuniziert ist.

Eine Frage des persönlichen Stils ob man gern durch ein indirekteres Vorgehen Spannung erzeugt oder lieber die Karten auf den Tisch legt um vornherein nach starkem Interesse zu filtern.

Eine Empfehlung meinerseits, die bei vielen inzwischen Standard ist: Am Ende der Interaktion das Angebot aussprechen demnächst mal etwas zu unternehmen bzw. Abends etwas trinken zu gehen.

Je nachdem wie sie darauf reagiert kann entschieden werden ob es für einen als zielführend erscheint die Telefonnummern auszutauschen oder sich ohne NC freundlich zu verabschieden.

Die von @Sigmamale1997 genannte Daygame-Quote ist recht gut. Wenn jemand genetisch durchschnittlich aussieht und tendenziell überdurchschnittlich aussehende Frauen anspricht, dann sind 30 Nummern bei 100 Approaches ziemlich solide und es kann durch "Game" nur noch wenig verbessert werden. Außer jemand verbessert das eigene Aussehen oder spricht eher (unter-)durchschnittlich aussehende Frauen an.

bearbeitet von Roué
  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden, Remo schrieb:

Mal blöd gefragt aber: Hast du deine Approaches jetzt nur sehr umfangreich beschrieben oder ist das 1:1 deine Methode? Wirkt irgendwie sehr einstudiert& durchgeplant. Aus meiner Erfahrung raus sind die spontanen, improvisierten Approaches auch die erfolgreichsten. Ich habe einige im Bekanntenkreis die einfach wie ein Roboter, völlig monoton denselben Satz, dieselben Fragen, die gleiche Bewegung (...) bei jedem Set machen. Absolute Fliesbandarbeit. Die Ergebnisse sind dann dementsprechend auch nur Quote und spätestens beim 1. Date fliegen sie raus

Hey Remo,

da sprichst du einen für mich persönlich verdammt relevanten Punkt an. 

Es ist tatsächlich sehr einstudiert und ich wiederhole es einfach tausend mal, bekomme meine Nummern, texte und mache Dates aus. Aber das ist der größte Knackpunkt bei mir - Die Dates. Irgendwas läuft da falsch. 

Ich wollte eigentlich noch einen separaten Post darüber machen und die letzten beiden (mal wieder) im nichts geendeten Dates thematisieren. Aber dann lass das doch direkt auch hier besprechen.

Wie genau schlägst du die Brücke zwischen meinen monotonen Ansprachen und den schlecht verlaufenden Dates? 

Bis auf eine, die selber mega die Führung übernommen hat (siehe meinen Beitrag in "Anfänger der Verführung"), ist aus meinen Dates nichts geworden. Keine weiteren Dates und Annäherungsversuche abgeblockt. 

Ich denke, dass ich im Daygame noch viel zu viel Bestätigungs- bzw. Erfolgsdrang habe anstatt im Moment zu sein. So nach dem Motto "Dates laufen zwar nicht, aber hauptsache bestätige ich meinen aktuellen Status Quo in Form von Nummern und paar zustande kommenden Dates" und "irgendwie wird das igrendwann mit den Dates".

Ich nehme mir vor in Zukunft mehr auf individuelle Eigenschaften der Frau eingehen. Was genau gefällt mir an ihr? Wieso spreche ich sie An?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Stunden, Sigmamale1997 schrieb:

Hey Remo,

da sprichst du einen für mich persönlich verdammt relevanten Punkt an.

Dann hat mich mein Bauchgefühl also doch nicht getäuscht.
Stell dir mal eine Frage: Warum willst du die Nummer von genau den Frauen, die du ansprichst? Hast du ernsthaftes Interesse an ihr weil [...] oder ist es nur eine Art Ego-Booster für dich wenn du Abends in Bett liegst und Summe X an Nummern vorweisen kannst?

Sind wir mal ehrlich, ein Flirt sollte Spaß machen. Es ist ein Spiel zwischen Mann und Frau. Schwerelos, unverbindlich, sinnlich. Du machst dir anscheinend selbst so viel Druck, dass du eigentlich gar nicht weißt warum du das ganze machst.
Es ist eine Sache hier irgendwelche Techniken und Routinen raus zu ballern - Es ist aber eine völlig andere, mit einem Menschen zwischenmenschlich zu kommunizieren, ihn zum lachen zu bringen und zu berühren.

Lies dir mal diesen Text durch. Ich finde er beschreibt die gewisse Lockerheit einfach perfekt.

 

vor 15 Stunden, Sigmamale1997 schrieb:

Wie genau schlägst du die Brücke zwischen meinen monotonen Ansprachen und den schlecht verlaufenden Dates? 

Wenn ein Date nicht vibet - beende ich es. Niemand zwingt dich ein Date zum FC zuende zu bringen. Oder habt ihr am Anfang einen Ehevertrag geschlossen? Du hast sie angesprochen weil dir ihr/e [...] gefällt. Nicht mehr, nicht weniger. Und nur aufgrund des einen Merkmals und deinem NC hast du doch keine Verpflichtungen ihr gegenüber. Wenn ihr keinen Spaß habt, kommt ihr eh nicht weit. Ich mein, du kennst jetzt alle PUA Tricks aus diesem Forum. Du nutzt hier den ultimativen Guide in seiner Perfektion. Du Layst sie noch am selben Tag direkt an Ort und Stelle des Geschehens. Was jetzt? Wie gehts weiter? Kennst du noch ihren Namen? Ihre Charaktereigenschaften? Ihre Hobbys & Interessen? Spätestens hier merkst du, dass du doch gar nichts über sie weißt und bisher nur an der Oberfläche gekratzt hast. Ist das dein Ziel?

vor 16 Stunden, Sigmamale1997 schrieb:

Bis auf eine, die selber mega die Führung übernommen hat (siehe meinen Beitrag in "Anfänger der Verführung"), ist aus meinen Dates nichts geworden

Ich vermute dies liegt an deinem Opener. Der war cool. Da kommt ein Typ random auf sie zu, ist selbstbewusst (auf dem ersten Blick!) und macht einfach. Das macht dich im ersten Moment Interessant. Warum der zweite Moment dann nicht mehr zündet ist der fehlende Comfort. Das hatte ich dir im Text darüber beschrieben.

vor 16 Stunden, Sigmamale1997 schrieb:

Ich nehme mir vor in Zukunft mehr auf individuelle Eigenschaften der Frau eingehen. Was genau gefällt mir an ihr? Wieso spreche ich sie An?

Thats it! Game on 🙂

 

 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schön zu sehen dass Du rausgehst, aktiv Frauen ansprichst und dazu noch reflektierst.

Deine Herangehensweise kann tatsächlich etwas roboterhaft rüberkommen, irgendwie fehlt das Spontane, Ungezwungene.
Raus aus der Routine. Versuch es doch mal statt

Am 22.7.2021 um 00:53 , Sigmamale1997 schrieb:

Danach sage ich: "Hey, du bist gerade an mir vorbeigelaufen und ich finde dich hübsch. Ich dachte ich komme jetzt einfach hierher und spreche dich mal an."

mit einem (indirekten) Opener, welcher tatsächlich aus der Situation heraus entsteht. Das zwingt dich dazu in der Kommunikation mit Frauen kreativ zu werden, was schließlich positiven Einfluss auf Deine Date-Qualität zur Folge haben wird.
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.