Trennnung nach 10 Jahren

84 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

 

Zitat

Ich denke der TE hatte da einfach lange Zeit Glück und hatte ein sehr leichtes weibliches Exemplar erwischt und den "Erfolg" dann auf seine PU-Skillz zurückgeführt.

Nein, der Te hatte nicht „einfach nur lange Zeit Glück“.

Der hat 10 Jahre n Mädel gebumst, was den Ansprüchen eines Mannes für ne ltr genügt. Spricht die frau hatte Auswahl und es gab immer diesen hypergamiedruck und sie ist trotzdessen dass sie es auch woanders sehr gut gehabt hätte, bei ihn geblieben. Hat ihn gebunden, gejagt etc. Das ist kein Glück. Das ist ne Leistung  

Nein, TROTZ seiner nice guy Ansätze hat er es geschafft dass sie ihn 10 Jahre gebunden hat. Vermutlich weil sie prinzipiell auch ne vernünftige Flötistin ist. 😍

aber er ist ne leichtere Form von nice guy der keine Ahnung von pu hat. Ich nenne so jemanden auch gerne Pantoffelheld. Sonst würde die Beziehung noch laufen, jede Wette. 

Der Typ wurde schrittweise so betaisiert, dass tatsächlich nur noch sein Abgang am Ende wirklich cool war. Hätte gedacht der rastet dann aus und zeigt dann endlich seine wahre Erwartungshaltung. Also nicht ganz so nice guy... und dafür Hut ab für das stille leiden ohne nachtreten. Mag solche Typen 👍

Aber der verstand einfach nicht dass das nicht normal war wie seine Freundin sich am Ende der Beziehung verhielt und er war noch zu sehr im komfortablen beziehungsmodus getört vom muschiduft, obwohl sein Mäuschen sich langsam versucht hat unabhängig zu machen. Er hat die Zeichen nicht rechtzeitig erkannt oder zu spät  

Aber da nehm ich ihn auch noch mal ausdrücklich in Schutz: zum Ende der Beziehung ist das frauentypisch und manchmal tatsächlich so unmerklich, aber die zweifeln dann schon länger insgeheim an einer Beziehung und an ihn als Mann ohne es aufzugeben und fangen stattdessen an sich Alternativen zu suchen. Das berühmte quetschen. In der Phase wirst du halt für selbstverständlich genommen und bist nicht mehr das Objekt dass sie jagen mag... 

nach 10 Jahren Beziehung sollte er da da mal persönlich mit sich ins Gericht, warum er nicht mehr der attraktive Mann mit attraktivem Leben war und offenbar nicht mehr ganz konkurrenzfähig war. Abgesehen davon dass man nach 10 Jahren Beziehung nie mehr dieses Gefühl wieder herstellen kann, wie in der Anfangszeit als alles neu und aufregend war. Denke aber auch nicht dass das Ziel sein muss sowas herzustellen sondern ne 10 jährige ltr hat ja auch andere Qualitäten welchen wiederum ne frische Beziehung niemals bieten kann. 

Er hat jetzt auch relativ wenig über sich geschrieben um das einigermaßen einschätzen zu können. Hab nur gelesen, „bin nicht so der vereinstyp.“

 

bearbeitet von Jimmy McNulty

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 46 Minuten, Jimmy McNulty schrieb:

 

Nein, der Te hatte nicht „einfach nur lange Zeit Glück“.

Der hat 10 Jahre n Mädel gebumst, was den Ansprüchen eines Mannes für ne ltr genügt. Spricht die frau hatte Auswahl und es gab immer diesen hypergamiedruck und sie ist trotzdessen dass sie es auch woanders sehr gut gehabt hätte, bei ihn geblieben. Hat ihn gebunden, gejagt etc. Das ist kein Glück. Das ist ne Leistung  

Nein, TROTZ seiner nice guy Ansätze hat er es geschafft dass sie ihn 10 Jahre gebunden hat. Vermutlich weil sie prinzipiell auch ne vernünftige Flötistin ist. 😍

aber er ist ne leichtere Form von nice guy der keine Ahnung von pu hat. Ich nenne so jemanden auch gerne Pantoffelheld. Sonst würde die Beziehung noch laufen, jede Wette. 

Der Typ wurde schrittweise so betaisiert, dass tatsächlich nur noch sein Abgang am Ende wirklich cool war. Hätte gedacht der rastet dann aus und zeigt dann endlich seine wahre Erwartungshaltung. Also nicht ganz so nice guy... und dafür Hut ab für das stille leiden ohne nachtreten. Mag solche Typen 👍

Aber der verstand einfach nicht dass das nicht normal war wie seine Freundin sich am Ende der Beziehung verhielt und er war noch zu sehr im komfortablen beziehungsmodus getört vom muschiduft, obwohl sein Mäuschen sich langsam versucht hat unabhängig zu machen. Er hat die Zeichen nicht rechtzeitig erkannt oder zu spät  

Aber da nehm ich ihn auch noch mal ausdrücklich in Schutz: zum Ende der Beziehung ist das frauentypisch und manchmal tatsächlich so unmerklich, aber die zweifeln dann schon länger insgeheim an einer Beziehung und an ihn als Mann ohne es aufzugeben und fangen stattdessen an sich Alternativen zu suchen. Das berühmte quetschen. In der Phase wirst du halt für selbstverständlich genommen und bist nicht mehr das Objekt dass sie jagen mag... 

nach 10 Jahren Beziehung sollte er da da mal persönlich mit sich ins Gericht, warum er nicht mehr der attraktive Mann mit attraktivem Leben war und offenbar nicht mehr ganz konkurrenzfähig war. Abgesehen davon dass man nach 10 Jahren Beziehung nie mehr dieses Gefühl wieder herstellen kann, wie in der Anfangszeit als alles neu und aufregend war. Denke aber auch nicht dass das Ziel sein muss sowas herzustellen sondern ne 10 jährige ltr hat ja auch andere Qualitäten welchen wiederum ne frische Beziehung niemals bieten kann. 

Er hat jetzt auch relativ wenig über sich geschrieben um das einigermaßen einschätzen zu können. Hab nur gelesen, „bin nicht so der vereinstyp.“

 

Woher weißt du denn, dass die genug Auswahl hat? Wissen wir wie der TE und sie aussehen? Vielleicht ist er ne stabile 8 und sie so ne 5-6. Dann bleibt die Frau auch ohne großen Aufwand. 

Eine Leistung ist es eine HB 9-10 solange zu halten, selbst wenn man selbst eine 9-10 ist und schon erst recht wenn man darunter liegt. Umso mehr Unterschiede beim Aussehen sind, umso schwerer wird es für die andere Seite und umso mehr Skillz braucht man dafür das halten zu können. Und gerade bei Frauen ist das nochmal schlimmer. Umso höher die auf der Skala ist, umso schwerer ist die zu halten. Da brauchst dann wirklich eine stabile Persönlichkeit und musst das "Mann sein" verinnerlicht haben. 

Ist einfach Biologie. Wenn ich mir jetzt eine 5-6 suche, dann ist die so dankbar und ich brauch außer hin und wieder ein Schulterzucken von mir zu geben, fast gar nichts machen. Ist natürlich überspitzt formuliert, aber solche Unterschiede und Gegebenheiten darf man echt nicht unterschätzen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

vor 2 Stunden, RobertoBlanko schrieb:

Häufiges Phänomen im PU Bereich, alles locker lässig abnicken und so machen als ob es einen nicht bockt.

Das kann natürlich in manchen Situationen ganz nützlich sein, hier war es aber fatal.

Das ist schon eher. Das was für Pu gehalten wird, ist oft kein Pu und passt nicht zu jeder Situation. Wer sich mit den Grundlagen und der Philosophie (ja dahinter gibt’s echt ne Philosophie 😅😉) auseinandergesetzt hat, der kommt schnell zu dem Schluss, dass 100% Laisser-faire nix mehr mit Pu zu tun hat. Ein gewisses revierverhalten ist hingegen sehr nützlich, es sei denn das treibt man auch wieder auf die Spitze 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten, jerome86 schrieb:

Woher weißt du denn, dass die genug Auswahl hat? Wissen wir wie der TE und sie aussehen? Vielleicht ist er ne stabile 8 und sie so ne 5-6. Dann bleibt die Frau auch ohne großen Aufwand. 

Eine Leistung ist es eine HB 9-10 solange zu halten, selbst wenn man selbst eine 9-10 ist und schon erst recht wenn man darunter liegt. Umso mehr Unterschiede beim Aussehen sind, umso schwerer wird es für die andere Seite und umso mehr Skillz braucht man dafür das halten zu können. Und gerade bei Frauen ist das nochmal schlimmer. Umso höher die auf der Skala ist, umso schwerer ist die zu halten. Da brauchst dann wirklich eine stabile Persönlichkeit und musst das "Mann sein" verinnerlicht haben. 

Ist einfach Biologie. Wenn ich mir jetzt eine 5-6 suche, dann ist die so dankbar und ich brauch außer hin und wieder ein Schulterzucken von mir zu geben, fast gar nichts machen. Ist natürlich überspitzt formuliert, aber solche Unterschiede und Gegebenheiten darf man echt nicht unterschätzen. 

Selbst nicht sonderlich attraktive Frauen haben eine gewisse Auswahl.
Aber natürlich hast du prinzipiell recht.

Dennoch hat der TE wahrscheinlich mehr richtig als falsch gemacht- da ansonsten die LTR nie so lange Bestand gehabt hätte.

Dieses "Abnicken" ist oftmals zu "lässig" und transportiert keine Emotionen. Macht Sinn bei Flakes oder Körben nach wenigen Treffen. Bei dauerhaften Beziehungen sollte man hingegen mal seinen Standpunkt klarmachen, und entsprechend Position beziehen.
Hier hat der TE womöglich zu lange auf ihre Loyalität vertraut. 

Ich sehe dennoch nicht zu viel "nice-guy"- Verhalten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben, Fanta Zero schrieb:

Selbst nicht sonderlich attraktive Frauen haben eine gewisse Auswahl.
Aber natürlich hast du prinzipiell recht.

Dennoch hat der TE wahrscheinlich mehr richtig als falsch gemacht- da ansonsten die LTR nie so lange Bestand gehabt hätte.

Dieses "Abnicken" ist oftmals zu "lässig" und transportiert keine Emotionen. Macht Sinn bei Flakes oder Körben nach wenigen Treffen. Bei dauerhaften Beziehungen sollte man hingegen mal seinen Standpunkt klarmachen, und entsprechend Position beziehen.
Hier hat der TE womöglich zu lange auf ihre Loyalität vertraut. 

Ich sehe dennoch nicht zu viel "nice-guy"- Verhalten.

Ja, es ist eh zu viel Hirnwichsen. 

Die wenigsten Beziehungen halten ewig und wie es hier schon mal jemand erwähnt hat, passiert eine Trennung auch einfach mal so. Der TE hat halt hier im Forum nach Ratschlägen gesucht und ich schreibe ihm das halt direkt was mir auffällt. Aufgrund von ein paar wenigen Sätzen kann weder ich noch sonst irgendjemand 10 Jahre Beziehung Revue passieren lassen. Ich reagiere nur auf den minimalen Einblick den der TE hier gegeben hat. 

Ich glaube auch, dass der selbst noch nicht ganz begriffen hat, was die Trennung jetzt bedeutet. Als die Schluss gemacht hat, war die ja noch permanent um ihn herum. Erst wenn es leer wird in der Wohnung und er realisiert, dass die Tür nicht mehr aufgeht und sie nach Hause kommt, erst dann zeigt sich wie sehr oder nicht sehr er darunter leiden wird. Und es wäre auch völlig verständlich. Bei einer 10 Jahre langen Beziehung hat man eine lange Zeit vor sich um das ausreichend zu verarbeiten. Und dafür wünsche ich dem TE viel Kraft. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wird doch eher in 2-3 Monaten interessant wenn sie wieder vor der Tür steht, heult und was von Fehlern erzählt-

  • LIKE 1
  • HAHA 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@TE:

Tut mir Leid, Bro. 10 Jahre Beziehung, 9 Jahre in einer gemeinsamen Wohnung und dann ein Goodbye auf das sie sich vorbereitet hat und du keine Zeit hattest. Wenn wir uns persönlich kennen würden, würd' ich dir n ordentlichen Suff spendieren.

Allerdings glaube ich - und es wurde ja hier schon angesprochen - dennoch, dass die Trennung auch hier nicht "plötzlich" kam. Ich hatte auch mal eine Bi-Freundin und es war abgemacht, dass sie ab und an mal Mädels knallen kann, weil's für mich absolut kein Problem war. Ich habe mich da aber komplett rausgehalten, nicht nachgefragt und auch nichts für sie "organisiert". Da ich das bei dir so rausgelesen hab, liegt hier auch der Hund begraben. Ein "Ich hab ihr Mädels geklärt" (vereinfacht, aber so hab ich's bei dir rausgelesen) kann meiner Meinung nach nicht mit dem Verkauf des eigenen hohen Wertes einhergehen. Außer du landest am Ende mit beiden Mädels (als mit aktiver Part) zusammen im Bett. Bin gerade mal mit meinem Verständnis eines Frauengehirns alle Szenarien auf die Frage, weshalb ein Mann so etwas tut, durchgegangen und bin auf kein Szenario gestoßen, welches zu deinem Vorteil sein könnte.

Das alleine wird nicht der ausschließliche Knackpunkt gewesen sein...im Zusammenhang mit 10 Jahren Beziehung, 9 Jahren gemeinsamer Wohnung, in Relation zu ihrem Alter, dem auftauchenden "Tom" dann doch durchaus denkbar.

Du hast das gut gemeistert und wirst auch weiterhin deinen Weg machen. Zieh die Scheißphase durch wie ein Mann und arbeite an dir und deinen Zielen. Auf dass bald Luisa, Nadine und Jennifer das Glück haben in dein Leben treten zu dürfen.

bearbeitet von Gizdy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 23 Stunden, Phol schrieb:

Ich beschäftigte mich damals mit PU und als sie Kontakt zu mir aufnahm

+

vor 23 Stunden, Phol schrieb:

Ich sinngemäß: Okay, alles gut. Nicht weinen. Aber ich habe keine Lust auf wochenlanges hin und her. Sie solle ab jetzt bei ihren Eltern übernachten und bis Samstag ihren Kram aus der Wohnung schaffen.

ich feiere dich gerade so hart für deine reaktion, einfach nur geil!

keine rumgeheule nichts. du wirst wieder eine tolle frau kennenlernen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 36 Minuten, Jimmy McNulty schrieb:

 

Das ist schon eher. Das was für Pu gehalten wird, ist oft kein Pu und passt nicht zu jeder Situation. Wer sich mit den Grundlagen und der Philosophie (ja dahinter gibt’s echt ne Philosophie 😅😉) auseinandergesetzt hat, der kommt schnell zu dem Schluss, dass 100% Laisser-faire nix mehr mit Pu zu tun hat. Ein gewisses revierverhalten ist hingegen sehr nützlich, es sei denn das treibt man auch wieder auf die Spitze 

 

Gerade erlebt bei einem Kollegen.

3 Jahre Beziehung und er (immer noch in dem Glauben, der coole Typ aus der Anfangszeit zu sein) hat immer mal wieder was von "offener Beziehung" gequatscht, beide aber nie etwas gemacht. Bis zu dem Tag, an dem sie auf ihn zugekommen ist und meinte "Du, wie war das? Lass uns da nochmal drüber reden...". Er, vermutlich mittlerweile mindestens unterbewusst bereits aus Verlustangst, das abgenickt und keine 24h später war sie mit jemandem in der Kiste (Welch Zufall...) und hat ihm dann auch noch auf die Nase gebunden, dass sie "das ab jetzt gerne so beibehalten können" (aka "das ab sofort beibehalten werden"). 

Er kennt grundsätzlich Mann-Frau Dynamiken, Persönlichkeitsentwicklung etc. hat aber auch das hier völlig falsch angewandt und dachte mit seiner zum Schluß völlig unauthentischen "Klar Babe, gönn dir" Mentalität, dass sein kleines naives Mädchen nichts tun und ihn dafür anhimmeln wird...und hat dadurch sie einfach aktiv beim Warmwechsel unterstützt.

bearbeitet von Gizdy
  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten, Gizdy schrieb:

Gerade erlebt bei einem Kollegen.

3 Jahre Beziehung und er (immer noch in dem Glauben, der coole Typ aus der Anfangszeit zu sein) hat immer mal wieder was von "offener Beziehung" gequatscht, beide aber nie etwas gemacht. Bis zu dem Tag, an dem sie auf ihn zugekommen ist und meinte "Du, wie war das? Lass uns da nochmal drüber reden...". Er, vermutlich mittlerweile mindestens unterbewusst bereits aus Verlustangst, das abgenickt und keine 24h später war sie mit jemandem in der Kiste (Welch Zufall...) und hat ihm dann auch noch auf die Nase gebunden, dass sie "das ab jetzt gerne so beibehalten können" (aka "das ab sofort beibehalten werden"). 

Er kennt grundsätzlich Mann-Frau Dynamiken, Persönlichkeitsentwicklung etc. hat aber auch das hier völlig falsch angewandt und dachte mit seiner zum Schluß völlig unauthentischen "Klar Babe, gönn dir" Mentalität, dass sein kleines naives Mädchen nichts tun und ihn dafür anhimmeln wird...und hat dadurch sie einfach aktiv beim Warmwechsel unterstützt.

Und das paradoxe daran ist, dass die glauben Pick-Up zu paktizieren und stehen im Standing in Wirklichkeit noch unter einem Nice-Guy. Ich wollte jetzt schon fast schreiben wie man sich nur so gegen seine eigene Natur stellen kann, aber dann ist mir eingefallen, dass genau diese Typen so gut wie keine männliche Natur in sich tragen und daher Gelesenes mehr Gewicht bei ihnen hat, da einfach keine innere Stimme da ist die Stop und Halt sagt. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Minuten, jerome86 schrieb:

Und das paradoxe daran ist, dass die glauben Pick-Up zu paktizieren und stehen im Standing in Wirklichkeit noch unter einem Nice-Guy. Ich wollte jetzt schon fast schreiben wie man sich nur so gegen seine eigene Natur stellen kann, aber dann ist mir eingefallen, dass genau diese Typen so gut wie keine männliche Natur in sich tragen und daher Gelesenes mehr Gewicht bei ihnen hat, da einfach keine innere Stimme da ist die Stop und Halt sagt. 

Hmja, ich weiß was du meinst und er hat sich hier gewaltig verschätzt und verzockt, verhalten wie ein Dulli (im Nachhinein ist ihm das auch klar geworden), aber "dieser Typ" ist immer noch mein Bro trotz Allem. Wär auch abgesehen davon cool, wenn du nicht so abschätzend über Menschen urteilst, denn Leichen hat jeder von uns im Keller oder hat sich im Leben völlig verrannt, auch du möchte ich wetten. Die Aufgabe ihm n Scheitel zu ziehen war meine.

Ich wollte ihn auch hier nicht bloß stellen / der Lächerlichkeit Preis geben, sondern eben drsuf hinweisen dass "Ich hab da mal was gelesen und ich muss einfach der coole Macker sein" nicht gleich männlich und / oder PU ist.

bearbeitet von Gizdy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 39 Minuten, Gizdy schrieb:

Hmja, ich weiß was du meinst und er hat sich hier gewaltig verschätzt und verzockt, verhalten wie ein Dulli (im Nachhinein ist ihm das auch klar geworden), aber "dieser Typ" ist immer noch mein Bro trotz Allem. Wär auch abgesehen davon cool, wenn du nicht so abschätzend über Menschen urteilst, denn Leichen hat jeder von uns im Keller oder hat sich im Leben völlig verrannt, auch du möchte ich wetten. Die Aufgabe ihm n Scheitel zu ziehen war meine.

Ich wollte ihn auch hier nicht bloß stellen / der Lächerlichkeit Preis geben, sondern eben drsuf hinweisen dass "Ich hab da mal was gelesen und ich muss einfach der coole Macker sein" nicht gleich männlich und / oder PU ist.

Keine Frage. War auch gar nicht meine Absicht da in irgendeiner Weise abschätzend zu wirken. Und ja, ich hab schon so große Fehler gemacht, dass es für ne lange Zeit reicht. 😂

Ich kenne deinen Kumpel doch überhaupt nicht. Ich reagiere doch nur auf das von dir Geschriebene. Und die Aktion war halt mal, sehr vorsichtig ausgedrückt, ziemlich kontraproduktiv. Und ist doch gut wenn er Freunde wie dich hat die ihm dann die Wahrheit ins Gesicht sagen und wenn er die Fähigkeit hat das auch als Fehler zu erkennen. Ich hab auch Freunde bei denen ich es schon längst aufgegeben habe, da noch irgendwie zu intervenieren. Das Fazit was ich einfach ziehen wollte ist, viel mehr auf sich selbst zu hören und wenn sich etwas nicht richtig anfühlt auch auf das Störgefühl zu hören und es nicht zu ignorieren weil man mal irgendwo irgendwas gelesen hat. 

Dein Freund ist einfach scheinbar doch nicht der Typ der auf polygame Beziehungen steht, das hat er jetzt schmerzlich erfahren müssen. Also in Zukunft einfach dazu stehen und sich am besten eine Partnerin suchen für die auch nur eine monogame Beziehung in Frage kommt. Gibt doch so viel Auswahl in dieser Welt. 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde, BadaBing schrieb:

Wird doch eher in 2-3 Monaten interessant wenn sie wieder vor der Tür steht, heult und was von Fehlern erzählt-

Ich werde darüber berichten, wenn das passieren sollte.

Für den Rest der Mannschaft: Ich finde es erstaunlich, über was hier alles spekuliert wird.

Ich möchte hier nicht das beste aus 10 Jahren schreiben. Gäbe einen langen Thread! Außerdem weiß hier keiner, ob mit dem Typen überhaupt was läuft.

Tom wurde zum ersten mal irgendwann im März erwähnt. Der spielt in einem anderen Orchester 100km weit weg! Gesehen haben die sich ein paar mal, wenn die Orchester zusammen geprobt haben für das Pfingstkonzert. Bei uns kurz zu Besuch war der im Mai bei einer solchen Probe. Sie war einmal dort zur Probe, weil sie wirklich gut ist und helfen sollte und kam auch nach direkt wieder heim. Der ist in der Friend-Zone. Klar will der was. Sie hatte mit ihm ab und zu mal Kontakt per WhatsApp. Der heulte sich aus wegen seiner Ehe mit irgdendeiner kaputten Frau. Aber vielleicht ist er ein Meister im Text-Game! Und jetzt läuft die Scheidung! Sie hat ihn abgewiesen und er kommt wie ne kleine Pussy. Macht tierisch attrakitv, nicht war? Meine Ex findet eine Frau im Orchester heiß. Hat aber einen Freund.

Aber ich werde es euch wissen lassen, wenn da was laufen sollte.

bearbeitet von Phol
Verschrieben
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hä? Hier hat doch keiner gesagt dass die mit dem zusammenkommen will oder über den herfallen will. 

eine Fraktion hat gesagt, dass solche Lutscher sie aufregen (-> auf Typ aufpassen)

Und die andere Fraktion hat gesagt, wat ne nervige scheiße wenn die Frau nen neuen Schatten anschleppt (-> der Frau mal stop sagen)

aber gut  

was denkst du denn warum die Beziehung gescheitert ist?

und warum hast du deiner Frau dabei geholfen ne andere Frau rumzukriegen? Warum macht man sowas?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde, Phol schrieb:

Ich werde darüber berichten, wenn das passieren sollte.

Für den Rest der Mannschaft: Ich finde es erstaunlich, über was hier alles spekuliert wird.

Ich möchte hier nicht das beste aus 10 Jahren schreiben. Gäbe einen langen Thread! Außerdem weiß hier keiner, ob mit dem Typen überhaupt was läuft.

Tom wurde zum ersten mal irgendwann im März erwähnt. Der spielt in einem anderen Orchester 100km weit weg! Gesehen haben die sich ein paar mal, wenn die Orchester zusammen geprobt haben für das Pfingstkonzert. Bei uns kurz zu Besuch war der im Mai bei einer solchen Probe. Sie war einmal dort zur Probe, weil sie wirklich gut ist und helfen sollte und kam auch nach direkt wieder heim. Der ist in der Friend-Zone. Klar will der was. Sie hatte mit ihm ab und zu mal Kontakt per WhatsApp. Der heulte sich aus wegen seiner Ehe mit irgdendeiner kaputten Frau. Aber vielleicht ist er ein Meister im Text-Game! Und jetzt läuft die Scheidung! Sie hat ihn abgewiesen und er kommt wie ne kleine Pussy. Macht tierisch attrakitv, nicht war? Meine Ex findet eine Frau im Orchester heiß. Hat aber einen Freund.

Aber ich werde es euch wissen lassen, wenn da was laufen sollte.

Ggf. wurde der "Tom" (von mir bspw, deshalb hab ich's in Anführungszeichen gesetzt) als Synonym verwendet. Ob sie per se was mit ihm macht / gemacht hat ist ja erstmal irrelevant...er kann aber Auslöser sein um bei ihr ein "Ah, es gibt einen Markt für mich" auszulösen nach langjähriger Beziehung.

Dass hier spekuliert wird, nun gut...wir kennen die Story hier nur aus deinen round about 35 Zeilen, in denen du anfangs keine konkrete Frage gestellt hast. Was wäre mehr drin als Spekulation?

bearbeitet von Gizdy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Warum ist überhaupt Schluss? Sie war halt ein bissl verknallt, hat aber von sich aus die Reißleine gezogen. Wenn sie dir wichtig gewesen, wäre das ne Möglichkeit gewesen als Paar daran zu wachsen. War sie dir offensichtlich nicht, deswegen ist jetzt Aus. Ta ...

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Stunden, Jimmy McNulty schrieb:

Der hat 10 Jahre n Mädel gebumst, was den Ansprüchen eines Mannes für ne ltr genügt. Spricht die frau hatte Auswahl und es gab immer diesen hypergamiedruck und sie ist trotzdessen dass sie es auch woanders sehr gut gehabt hätte, bei ihn geblieben. Hat ihn gebunden, gejagt etc. Das ist kein Glück. Das ist ne Leistung  

Nein, TROTZ seiner nice guy Ansätze hat er es geschafft dass sie ihn 10 Jahre gebunden hat.

So sehe ich das auch. Und danke!

Zitat

Vermutlich weil sie prinzipiell auch ne vernünftige Flötistin ist. 😍

Nein, sie spielt Trompete, aber ja: Sie kann gut blasen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden, DramaQueen007 schrieb:

 Wenn sie dir wichtig gewesen, wäre das ne Möglichkeit gewesen als Paar daran zu wachsen. War sie dir offensichtlich nicht, deswegen ist jetzt Aus. Ta ...

Sie machte Schluss! Ich hatte gar nicht die Zeit, Attraction wieder aufzubauen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Stunden, BadaBing schrieb:

Wird doch eher in 2-3 Monaten interessant wenn sie wieder vor der Tür steht, heult und was von Fehlern erzählt-

Da fällt mir noch ein. Sollte der Fall eintreten (mann weiß ja nie) würde ich sagen: Kleines, wenn du dich ausgeheult hast, darfst du nochmal klingeln, verstanden?
Und anschließend wieder Tür zu!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Stunden, jerome86 schrieb:

Ja, es ist eh zu viel Hirnwichsen. 

Die wenigsten Beziehungen halten ewig und wie es hier schon mal jemand erwähnt hat, passiert eine Trennung auch einfach mal so. Der TE hat halt hier im Forum nach Ratschlägen gesucht und ich schreibe ihm das halt direkt was mir auffällt. Aufgrund von ein paar wenigen Sätzen kann weder ich noch sonst irgendjemand 10 Jahre Beziehung Revue passieren lassen. Ich reagiere nur auf den minimalen Einblick den der TE hier gegeben hat. 

Ich glaube auch, dass der selbst noch nicht ganz begriffen hat, was die Trennung jetzt bedeutet. Als die Schluss gemacht hat, war die ja noch permanent um ihn herum. Erst wenn es leer wird in der Wohnung und er realisiert, dass die Tür nicht mehr aufgeht und sie nach Hause kommt, erst dann zeigt sich wie sehr oder nicht sehr er darunter leiden wird. Und es wäre auch völlig verständlich. Bei einer 10 Jahre langen Beziehung hat man eine lange Zeit vor sich um das ausreichend zu verarbeiten. Und dafür wünsche ich dem TE viel Kraft. 

Ich hatte vorher noch nie eine so stressfreie Beziehung. Deshalb brauche ich keine Details unseres Lebens auszubreiten.

Zitat

Ich glaube auch, dass der selbst noch nicht ganz begriffen hat, was die Trennung jetzt bedeutet. Als die Schluss gemacht hat, war die ja noch permanent um ihn herum. Erst wenn es leer wird in der Wohnung und er realisiert, dass die Tür nicht mehr aufgeht und sie nach Hause kommt, erst dann zeigt sich wie sehr oder nicht sehr er darunter leiden wird. Und es wäre auch völlig verständlich. Bei einer 10 Jahre langen Beziehung hat man eine lange Zeit vor sich um das ausreichend zu verarbeiten. Und dafür wünsche ich dem TE viel Kraft. 

In der vorherigen Beziehung, war ich der klassische Nice-Guy. Habe mich dermaßen betaisieren lassen. Als es aus war, da bettelte ich, schrieb Briefe, wir telefonierten, es gab Treffen. Das übliche Programm.

Ich habe bisher keine Träne vergossen. Kann noch kommen, ist klar. Die Beziehung jetzt war um Welten besser. Die vorher eine ständiger Kampf, geheule von ihr, Streitereien.Heute würde ich nach 4 Wochen die Reißleine ziehen. Rational weiß ich, dass ich inzwischen Frauen verführen und auch in einer Beziehung führen kann.  Aber natürlich sind da noch Gefühle da.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ok mich würde dennoch immernoc interessieren warum es aus deiner Sicht nicht mehr gepasst hat?

und dass sie sich mit jemanden angefreundet hat, der grad mitten in einer Scheidung steckt, lässt ja auch erahnen dass das Thema Trennung sie selber beschäftigt hat und sie jemand emotional Verbündeten hatte um darüber zu reden

nur verdammt noch mal: wieso hat die nicht mit dir darüber geredet? Eure abwärtsspirale ging schleichend an dir vorbei und als ich deinen Text noch mal las, hab ich mir noch mal vor die Stirn gehauen „wie konnte der Junge das nicht erkennen und so seelenruhig bleiben? Fast schon lachend in die Kreissäge gelaufen“

nichts desto trotz. Als sie Dir ihre Entscheidung mitgeteilt hat, war deine Reaktion 10000% korrekt. Danach dann plötzlich anfangen zu kämpfen, wäre voll nach hinten los gegangen. Da spielt es keine Rolle ob die Beziehung erst 6 Wochen hinter sich hat oder stolze 10 Jahre. Wenn Mädels gehen wollen, musst du sie gehen lassen. Sonst kriegen sie Haare auf dem Rücken. 

bearbeitet von Jimmy McNulty

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden, Jimmy McNulty schrieb:

Ok mich würde dennoch immernoc interessieren warum es aus deiner Sicht nicht mehr gepasst hat?

und dass sie sich mit jemanden angefreundet hat, der grad mitten in einer Scheidung steckt, lässt ja auch erahnen dass das Thema Trennung sie selber beschäftigt hat und sie jemand emotional Verbündeten hatte um darüber zu reden

nur verdammt noch mal: wieso hat die nicht mit dir darüber geredet? Eure abwärtsspirale ging schleichend an dir vorbei und als ich deinen Text noch mal las, hab ich mir noch mal vor die Stirn gehauen „wie konnte der Junge das nicht erkennen und so seelenruhig bleiben? Fast schon lachend in die Kreissäge gelaufen“

nichts desto trotz. Als sie Dir ihre Entscheidung mitgeteilt hat, war deine Reaktion 10000% korrekt. Danach dann plötzlich anfangen zu kämpfen, wäre voll nach hinten los gegangen. Da spielt es keine Rolle ob die Beziehung erst 6 Wochen hinter sich hat oder stolze 10 Jahre. Wenn Mädels gehen wollen, musst du sie gehen lassen. Sonst kriegen sie Haare auf dem Rücken. 

Jetzt im Rückblick war es vielleicht fehlende Dominanz. Sie fragte oft, was sie für mich tun könne. Vor Wochen sagte ich: Geh dich mal duschen, steck dir nen Plug hinten rein, knie dich aufs Bett und wenn du fertig bist rufst du mich. Halbe Stunde später Sex. Aber ich sagte auch oft: Nichts, alles gut. Sie war aber auch in den letzten Wochen niemals respektlos.

Vor ein paar Wochen fragte sie nach Heiraten. Ich: Ja, vlt. mal in ein oder zwei Jahren. Warum nicht? Wir kennen ein Paar, da fragte die Freundin das auch und ein paar Monate später war sie weg. Also selbst, wenn ich das mit dem Typen besser hätte handhaben können oder müssen, wäre das immer noch keine Garantie. Dann lieber jetzt als vorm Altar. Sagte ich ihr auch, als sie mal Zeug abholte. Danach noch einen Spruch a la saufen mit den Hochzeitsgästen, ohne dass die Braut nervt. Musste sie lächeln.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Minuten, Phol schrieb:

Jetzt im Rückblick war es vielleicht fehlende Dominanz. Sie fragte oft, was sie für mich tun könne. Vor Wochen sagte ich: Geh dich mal duschen,

Geil 😂

Zitat

steck dir nen Plug hinten rein, knie dich aufs Bett und wenn du fertig bist rufst du mich. Halbe Stunde später Sex.

😌🙌

Zitat

Aber ich sagte auch oft: Nichts, alles gut. Sie war aber auch in den letzten Wochen niemals respektlos.

Klingt wie eingeschlafen. 

Zitat

Vor ein paar Wochen fragte sie nach Heiraten. Ich: Ja, vlt. mal in ein oder zwei Jahren. Warum nicht? Wir kennen ein Paar, da fragte die Freundin das auch und ein paar Monate später war sie weg.

Klingt wie eingeschlafen

ich hätte wahrscheinlich gesagt: HEIRATEN?! oah nee niemals. Todesurteil! aber wenn ich mal n Anlass für ne stripperin brauche, werde ich dir Bescheid geben.“

und in einem Jahr machst du mal ne Überraschung. Zwar keine Ahnung warum sie fragte, aber bestimmt nicht um so ne lahme Antwort zu kriegen ob du grds Interesse am heiraten hättest. Die wird Dir ja keinen Antrag machen alter 

Zitat

Also selbst, wenn ich das mit dem Typen besser hätte handhaben können oder müssen, wäre das immer noch keine Garantie.

Nee ich frag mich einfach nur als Mann wie du dabei zugucken kannst, wenn deine Frau sich jetzt mit ihrem Schatten beschäftigt. Ich meine du musst dir die kacke ja auch anhören, und das ist doch nix was dich interessiert oder? Für mich sieht das so aus als hätte deine freundin sich langsam ne andere Aufgabe gesucht und die Beziehung (also du und das zwischen euch) wurde immer egaler. 

Zitat

Dann lieber jetzt als vorm Altar. Sagte ich ihr auch, als sie mal Zeug abholte. Danach noch einen Spruch a la saufen mit den Hochzeitsgästen, ohne dass die Braut nervt. Musste sie lächeln.

Ach klar. Die Trennung wirst du überstehen, es gibt schlimmeres. Tut Dir vllt auch mal ganz gut um wieder n bisschen mehr Drive zu kriegen. 

bearbeitet von Jimmy McNulty

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 5.8.2022 um 18:47 , Phol schrieb:

Irgendwie fehlt mir ein guter Grund, wo und wann und warum ich anscheinend so viel Attraction in so kurzer Zeit verloren habe. Es wurde auch von ihrer Seite nie etwas angesprochen. Sie sprach eigentlich immer viel über ihre Gefühle, wenn mal etwas Sand im Getriebe war.

Weil Biologie. Tom verspricht neue Gene und neuen Nachwuchs mit anderen Kombinationen als die von Phol.

Ist halt ein sehr intensiver Trieb bei den Tieren/Menschen. Neu ist immer besser.

Sobald der Mann den Wunsch äußert, dass er gerne mehr will, da war es vorbei bei deiner Ex. Sie hat sich das sogar irgendwo erhofft.

Die hat dich halt oft gefragt, ob der neue für dich ein Problem ist. Da eine Gratwanderung zwischen Cool und Locker und Besitzanspruch zu stellen ist halt schwer. Beides kann für die Weibchen attraktiv sein.

Ich finde du hast die Beziehung und die Trennung sehr gut gemeistert.

Andere Weibchen wären entzückt dich zu treffen, sich mit dir zu Paaren und den Geschlechtsakt zu vollziehen.

bearbeitet von Branx

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.