Gizdy

User
  • Inhalte

    61
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     450

Ansehen in der Community

30 Neutral

Über Gizdy

  • Rang
    Herumtreiber

Profilinformation

  • Geschlecht
    Männlich
  • Interessen
    Fitness, Kickboxen, Lesen, Partys, Freunde

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Nein

Letzte Besucher des Profils

326 Profilansichten
  1. Kleines Update nach 6 Monaten: Ich habe mich ganz gut in mein neues Leben eingelebt und auch nochmal den Job gewechselt, habe dort jetzt ein bisschen mehr Verantwortung als vorher und händel das bisher ganz gut denk ich. Ich gehe (wieder) zu 99 % aufrecht durchs Leben (aber hey, Schwächen und seine "5 Minuten hat jeder in seinem stillen Kämmerlein). Ich habe dieses Jahr schon zwei kurze Liebeleien durchgebracht und dadurch weitere Erfahrungen gesammelt, was ich als positiv ansehe. Für mehr hat es in beiden Fällen nicht gereicht. In meinen eingangs erwähnten "5 Minuten" ist dies aber immer noch ein kleiner Wehrmutstropfen, da in meinem Bekanntenkreis gerade auch die letzten zwei Singles kurz davor sind, sich in eine Beziehung zu stürzen. Ich bin dauerhaft umgeben von Pärchen, der harte Kern wäre dann durch die Bank vergeben. Gut daran ist, dass auch die jeweiligen Partner meiner Freunde/Freundinnen irgendwie zum Freundeskreis gehören und man somit nicht ausgeschlossen wird. Negativ daran ist, dass man sich schon ab und zu irgendwie krass "übrig geblieben" fühlt, an einem Freundschaftsgrillabend mit 7 befreundeten Pärchen. Aber naja, mein Leben macht trotzdem zur Zeit im Großen und Ganzen Spaß. Durch den großartigen Sommer bin ich zur Zeit fast jeden Tag draußen, verlege den Sport gerne mal ins Freie und lunger an den Badeseen und Bächen der Umgebung herum und dank eines großen erweiterten Bekanntenkreises auch auf vielen Parties. Und im Notfall löst eine zweistündige Kickboxeinheit aufkeimende unerwünschte negative Gefühle und hält den Testopegel hoch 😄. Ich kann mich ohne mich selbst zu belügen ein halbes Jahr nach Erstellung des Threads im Großen und Ganzen als glücklich bezeichnen...mit Luft nach oben zwar, aber ich bin gut drauf 😊 Auch dank dieses Forums 👍
  2. Gizdy

    Der allgemeine Ex-back Thread

    Moin an die Community... ... und vor allem an alle Leute die ihre Ex vermissen. Hier mal ein kleines (wenn auch nicht sehr bedeutendes Update): Ich habe hier im Forum auch vor ca. 7 Monaten Rat gesucht. Kurze Zusammenfassung: Ich (m27) habe damals mit meiner Freundin (w23) eine Wohnung gehabt (1 Jahr gemeinsame Wohnung, insg. 3 Jahre Beziehung inkl. 6 Monate F+ zu Beginn) und sie ist mir während eines Wochenendtrips mit meinen Kumpels mehr oder weniger fremd gegangen (kein Sex, aber wohl geknutscht), woraufhin sie extremes Drama gemacht hat, ich sie habe gehen lassen und alles mit der Wohnung und Trennung den Umständen entsprechend weitestgehend vernünftig und sauber geregelt habe. Sie ist mit oben besagtem Typen wohl direkt nach unserer Trennung zusammengekommen, die Tage die dazwischen lagen, kann man an einer Hand abzählen. Ich habe sie bei der Schlüsselübergabe mit einer Umarmung verabschiedet und ihr viel Glück und Erfolg gewünscht, bei allem was sie sich vorgenommen hat, habe sichergestellt dass alle Formalitäten geklärt sind und sie überall gelöscht, geblockt und auch alle gemeinsamen Bilder / Erinnerungen gelöscht (Nein, ich wollte diese aufgrund der Art der unsauberen Trennung ihrerseits nicht "in eine Kiste packen und in ein paar Jahren noch einmal ansehen"). Seitdem habe ich sie nicht einmal mehr gesehen (ca. 5 Monate). Jetzt war ich mit einem entfernten Kumpel (den ich ebenfalls lange nicht mehr gesehen habe) auf Sauftour und er wollte natürlich alles wissen, was damals vorgefallen war und ich habe versucht , dem Thema auszuweichen, weil ich bisher nur mit meiner besten Freundin oder hier im Forum darüber geredet habe (Meine Ex und ich haben ein paar gemeinsame Freunde und ich wollte deshalb trotz allem nicht schlecht über sie reden, da dies eine Sache zwischen ihr und mir ist). Aber er bohrte weiter nach und eröffnete mir dann, dass er zuletzt sie und ihren Macker getroffen habe. Sie findet es (seiner Aussage nach) schade, dass ich sie einfach so überall gelöscht habe und wir nicht wie vor unserer Beziehung befreundet sein können (ca. 1 Jahr Freundschaft). Ihr Freund ist seiner Aussage nach ein "Lückenbüßer" und sie wirke unsicher und nicht soo wahnsinnig glücklich (auf ihn). Und er hat ihr auch erzählt, dass sie unmittelbar nach der Trennung mit ihrem Freund zusammenkam (2-3 Tage, bis dahin hab ich das nur vermutet). Und nein, ich frage jetzt nicht, wie viel Prozentpunkte "Hoffnung" ich mir ausrechnen kann keine Sorge. Ich möchte euch erzählen, dass mir dieses Gespräch (wider Erwarten) überhaupt nicht schwer im Magen lag oder sonstwie nachgehangen hat. Kurze Flashbacks an damals, aber kein Grübeln oder zweifeln etc. Glaubt mir, irgendwann ist es euch egal und ihr glaubt nicht mehr daran, IHN oder SIE zu brauchen. Und ich weiß wie schwer das in der jeweiligen Situation anfangs ist (Shoutout an all die Kameraden, die noch die Kündigungsfrist mit ihrer betrügerischen Ex auskommen mussten!) Mein Leben ist momentan sicher noch nicht perfekt, aber ich habe einen geregelten Job, bin wieder ziemlich sportlich (5-6 mal die Woche Fitness und Boxen, dazu joggen und wandern) unterwegs und am Wochenende mache ich entweder etwas Geiles in der Natur, mache Kurzreisen (zur Not auch alleine) oder eskaliere auf irgendwelchen Parties und lass mich ab und zu von einem weiblichen Partygast abschleppen :-D Das war bisher noch nicht wieder sehr oft der Fall, aber der Sommer ist noch lang. Ich bekomme ziemlich oft IOIs (ich hoffe, das ist richtig formuliert) und bin kurzum einfach zufrieden momentan :-) Ganz ohne Ex und jede-/r hier schafft das auch!
  3. Gizdy

    Der allgemeine Ex-back Thread

    Das erinnert mich an meine erste langjährige Beziehung 😀 Monatelang rumgeheult wegen meiner Ex, während ich auch im Wohnheim lebte, in einer Stadt mit 35.000 Studenten. Richtig dämlich 😅 Sowas passiert mir nie wieder. Und @alex lass gar nicht erst zu, dass dir etwas passiert. Sei schonungslos ehrlich zu dir und zieh dein eigenes Ding durch. Kontaktabbruch bzw. Kontakt so gering gestalten wie möglich und dann so professionell gestalten wie möglich, keine emotionale Basis. Sonst blutest du aus, in 1-2 Jahren ist dir die Perle eh scheißegal, also versuch diesen Zustand schon irgendwie eher künstlich hervorzurufen.
  4. Loyalität gegenüber Freunden und Familie. Zumindest zu dem Teil von dem man glaubt, ebenfalls Loyalität zu erfahren wenns mal brennt :p Und Zivilcourage, ich würde prinzipiell immer in irgendeiner Art und Weise einschreiten wenn ich sehe, dass eine Person sich in einer Notlage befindet.
  5. Erstmal ziehe ich den Hut vor dir für deine Leistung, Respekt! Intermittierendes Fasten wie o.g. könnte 'ne Lösung sein. Und vom Training an den Geräten auf freie Gewichte (insb. Grundübungen) umsteigen, dein KFA wird es dir langfristig danken. Alternativ dazu könntest du auch schauen ob es in deiner Nähe einen Kampfsportverein, eine Crossfit Box o.Ä. gibt, dort gibt es meist geführtes Training in einer Gruppe. Ich gehe zweimal die Woche zum MMA, jeweils 2 Std übelstes Geknüppel für den Körper und fülle das auf mit 3 mal die Woche Kraftsport (90 % Freihantel-/Körpergewichtsübungen). Gerade der Kampfsport ist für mich die beste Cardio Alternative und durch die Gruppendynamik nochmals effektiver, fett werden quasi unmöglich und ich bin laut BMI (27) auch "übergewichtig". Nur so als Anregung. Aber nach deinem bisherigen Weg wirst du auch dafür eine für dich funktionierende Lösung finden, da bin ich sicher.💪
  6. Ich versteh das Problem nicht, ist doch spitze ;-D Welche Art von Sport machst du und was sind deine Ziele?
  7. Magerquark mit Heidelbeeren und Zimt...zu fett geworden langsam 12 Kg Zunahme in 3 Monaten...
  8. Sorry Bro, ich weiß dass du das nicht hören magst, aber: Nein, diese Chance hast du zu 99,9 % nicht mehr. Wenn sie dich sehen wollen würde, stünde sie vor deiner Tür und würde nicht dumm rumlabern von wegen "Ich würde dich gerne sehen, aaaber...". "Aber" ist der große Bruder von Scheiße. Ich weiß aus jüngster Erfahrung wie schwer das ist und ich denke so ziemlich jeder andere Kerl hier im Forum (und auch die Mädels) kann sich in irgendeiner Form in deine Lage versetzen, wie man auf der Suche nach irgendeinem Strohhalm ist, der einen zurück in eine vergangene Beziehung bringen könnte. Das ist hart, aber daran wirst du schlussendlich bloß wachsen. Aber dein eigentliches Problem hast du ja eigentlich schon erkannt, ich meinte den Teil mit "Keine Hobbies, keine Karriere, kein Selbstbewusstsein." Lass die Kleine in Ruhe, nicke die Geschichte ab und stelle jeglichen Kontakt ein. In ein paar Monaten wirst du dir dafür auf die Schulter klopfen und froh sein, dass du dein Gesicht bewahrt hast. Noch dazu hast du in diesen Monaten dann an den Baustellen gearbeitet, die du selber aufgezählt hast. Du kennst die Probleme, du hast es ab sofort in der Hand. Mach was draus! Du bist n cooler Typ man, du bist nicht auf anderer Leute Aufmerksamkeit angewiesen. Schon gar nicht auf die Aufmerksamkeit einer Person die dich offensichtlich nicht (mehr) wertschätzt. Nur kannst du das im Moment nicht sehen, das kenne ich nur zu gut, aber dieses Gefühl kommt wieder wenn du entschlossen genug für dich selber sorgst! PS: Und bitte noch eins...wenn nicht gerade die Oma gestorben ist oder deine Lieblingsfussballmannschaft abgestiegen: Bitte nicht vor der Freundin weinen, schon gar nicht aus dem Grund weil sie irgendwohin nicht mitkommen mag. Nur so als gut gemeinter Rat :p
  9. Scheiß auf die Größe Bro. Ich messe auch nur knappe171 cm und früher (im Teeniealter) hab ich sehr darunter gelitten, weil ich noch dazu auch voll der Lauch war. Heute mache ich selber Witze über meine Körpergröße weil ich es ja eh nicht ändern kann. Was man ändern kann und muss ist die innere Haltung. Du bist zu verkrampft, beschäftige dich erstmal mit dir selbst. Such dir neue Hobbies, mach was verrücktes, Sport, werde lockerer etc. Und nimm's nicht zu ernst wenn Frauen sagen sie hätten gern nen großen Typen. Worte sind Schall und Rauch. Was Frauen definitiv wollen ist n Kerl mit großem Selbstbewusstsein und das ist der Punkt an dem du arbeiten musst!
  10. Digger...die Alte knutscht dir fremd oder halt kurz nach dir und du schreibst ihr Gedichte und schenkst ihr Blumen? Ernsthaft jetzt? Als Belohnung dafür oder was? Sowas geht mal gar nicht. Auf Wiedersehen, nie wieder hören / sehen / sprechen und dann raffst du dich erstmal auf und kümmerst dich um dein eigenes Wohlergehen! Ne Oneitis kann man jederzeit bekämpfen, es gibt hier ja auch einen passenden Thread dazu. Hau rein, geh zum Sport oder so und freu dich auf deine zukünftige Lady
  11. Dankeschön. Ja, ich hab mir auch mal ganz selbstgefällig selbst auf die Schulter geklopft. Die Zeit im KH nach meinem Crash alleine durchgestanden, die beschissen besinnliche Weihnachtszeit alleine durchgestanden, kein Wort zu niemandem, kein Drama gemacht. Ganz besonders mich nicht mit irgendwelchen Kasperaktionen oder glorreichen Rückeroberungsversuchen zum Deppen gemacht. Und alle Versuche mich zu provozieren / zu verunsichern (die gab es zwar nicht sehr häufig, aber es gab sie!) gefressen bzw. abprallen lassen und ihr den Boden für derartige Aktionen weggenommen (durch Nichtreagieren auf schwachsinnige Vorwürfe oder Chats, Thema war nur die Wohnungsauflösung). Und das alles obwohl sie ihren neuen Kerl während unserer Beziehung kennengelernt und den klassischen warmen Wechsel vollzogen hat. Fühlte sich an wie n Leberhaken mit folgendem K.o. (ich weiss nicht ob du schonmal nen richtigen Leberhaken kassiert hast, aber dein Gehirn spult in dem Moment vorsorglich schon mal dein Leben im Kopf nochmal ab ;-D), aber jetzt gehts auch mal weiter im Programm. Die Ex soll ja nicht zentrales Thema meines Entwicklungsthreads sein, Taten warten! Ja gut, das wusste ich aber schon vorher. Mir ist mal ein Schwuler nen ganzen Abend hinterhergelaufen und sehr, sehr aufdringlich und handgreiflich geworden. Der wurde dann vorsorglich von der Security von der Feierlichkeit entfernt, weil man mir scheinbar angemerkt hat, dass ich kurz davor war den Typen auf links zu ziehen 🙄 Das war die krasseste Erfahrung die ich je in der Richtung gemacht habe, der Typ hat mich 15 Min in seinem Leben gesehen und mir aus seiner Sektlaune heraus erzählt, dass er mich bzgl. meiner sexuellen Gesinnung dringend umpolen müsse, weil ich das "Ebenbild seines Traummannes" bin. Dazu hat er geweint, mir an den Hintern gefasst und hat mehrfach versucht mein Hemd aufzuknöpfen Der Fokus Training stimmt ohnehin bei mir. Außerdem habe ich hier in dem "Oneitis Ambulanz" Thread gelesen, dass man sich eine Liste mit den Eigenschaften eines Partners erstellt und einfach solange alleine durchziehen soll, bis der/diejenige auftaucht. Das hab ich mal gemacht und ich scheine ganz schön anspruchsvoll zu sein, aber ich ziehe das mal durch Irgendwas wird dann schon geschehen...
  12. Moin moin, ich pflege heute meinen Entwicklungsthread mal mit einem Datebericht: Anfang der Woche schrieb mich ein Mädchen an, war direkt sehr offensiv und wollte mich gerne kennenlernen. Ich mag es ja, wenn Frauen so offen und direkt sind, ich finde das mutig. Also ein paar Nachrichten hin und her getickert (Bilder ließen eine HB 7 vermuten) und das Profil abgechecked. Der (kurz gehaltene) Chat-Smalltalk war sehr angenehm und so lenkte ich das Ganze dann auf eine Freitagabend Verabredung...die für mich dann eher ernüchternd ausfiel. Live begegnete mir dann eine unsicher wirkende HB 5-6 und mir war eigentlich sofort klar, dass ich mit ihr eher nicht schlafen möchte ^^. Naja, dachte ich mir, machst du jetzt das beste draus und versuchst die Persönlichkeit und den Charakter des anderen zu erforschen und einen netten Abend zu verbringen. Sie war nun wirklich sehr unsicher, hat oft gelacht (vor Nervosität und Unsicherheit), viel gefragt und hatte glaube ich irgendwann (wir haben gut zugeschlagen an der Theke) einfach nur noch die Hoffnung, dass sie mich mit nachhause nehmen kann. Andererseits hat sie glaube ich auch gespürt, dass dies bei mir etwas anders aussieht. Ich habe viel von mir erzählt, meiner Leidenschaft für Sport, Natur und Parties und sie hat wohl schnell gemerkt, dass sie mit meinem Drive nicht mithalten kann. Sie verfolgt kein richtiges Hobby ist im Fitnesstudio angemeldet, geht aber nie hin, schläft am Tag oft mehrere Stunden vermutlich weil ihr Quality time für sich selbst fehlt. Da das alles - inkl. der Tatsache, dass sie mir optisch gar nicht zugesagt hat - für mich auf sexueller Basis eher ein Abturner ist, habe ich irgendwann drauf hingewiesen, dass meine letzte Bahn bald fährt. Ich habe sie dann bis vor die Haustür gebracht, mich für den Abend bedankt und statt nachhause zu fahren fix mit nem Kumpel verabredet und für 1-2 Stündchen in die Disco gegangen zum Tanzen und danach noch 1-2 Stündchen bei Cola und Kippe über Männerthemen gesprochen. Solange bis ich auch bei ihm gepennt habe und so lag ich dann am Abend meines Dates am Ende mit einem schnarchenden Kollegen im Bett, statt mit einer hübschen Frau. Erwartung vs Realität, was solls ;-D Was habe ich daraus mitgenommen? a) Ich glaube ich entferne diese ganze Lovoo und Tinderscheiße von meinem Handy. Habe da gefühlt vllt 2/10 positive Erfahrungen im Schnitt gemacht. b) Interessant zu sehen, wie jemand einfach durch Unsicherheit und mit dem Gefühl "nicht mithalten zu können" sich sexuell ins Abseits schießen kann. c) Persönlichkeit ist DER Shit! Über die Optik und den Unterschied Foto -> Reallife hätte ich für einen ONS nach 5 Drinks im Zweifelsfall vielleicht sogar hinweggesehen. Ich habe eine Arbeitakollegin, die ich optisch auch eher Richtung HB5 einstufen würde. Aber ihre Ausstrahlung macht sie deutlich attraktiver. Eine offene, intelligente, lustige, angenehme und total positive Persönlichkeit und ich kommuniziere zwischendurch sehr gerne mit ihr. Leider war das bei meiner Verabredung nicht der Fall und nur um einen weg zu stecken verkaufe ich mich nicht unter Wert. Aber ich habe trotzdem einige Erfahrungen aus dem Treffen erschließen können. d) Heute beim Training hab ich mich wieder so wohl gefühlt und wieder mal festgestellt, dass ich derzeit eh lieber ohne irgendwelche Frauengeschichten am Hacken bin und selbst wieder auf meinen 100 %igen alten State kommen möchte.
  13. Und vor Allem festigt es das Selbstbewusstsein und man lernt (bei konsequenter, richtiger Herangehensweise natürlich), dass harte Arbeit Erträge und Fortschritt bringt. Eines der wichtigsten Eckpfeiler einer gefestigten Persönlichkeit meiner Meinung nach. Ich z.B. war früher von der Grund- bis zum Ende der Realschule immer der Kleinste und Schmächtigste und wurde gehänselt. Auf dem Gymnasium gab es für sowas kein Nährboden, aber ich war mit 18 immer noch ein brutaler Lauch und sah aus wie 14. Mit dem Training hat sich das geändert, ich bin zwar immer noch ein 1,71 Zwerg aber immerhin mittlerweile mit athletischer bis muskulöser Figur 😀 Das Training war für meine Entwicklung im Nachhinein betrachtet enorm wichtig, ich musste immer an mir arbeiten und habe gelernt dies konsequent fortzuführen und auf andere Bereiche des Lebens auszuweiten. Die Dudes die früher so cool waren und mich fertig gemacht haben sitzen heute fett gefressen vor der Playstation und führen ein scheinbar sehr unzufriedenes Leben in einer unglücklichen Ehe (Das beste Beispiel sehe ich mind. 1 mal im Monat auf dem Nachbargrundstück meiner Eltern). Von dem her bringt mir persönlich der sportliche Körper an sich vielleicht nicht ganz so viel wenn man es jetzt nur auf Frauen bezieht, aber die Entwicklung die dahinter steht umso mehr, denn das ist etwas worauf ich stolz bin und was mich ausmacht. Deswegen liebe ich auch schneidige oder sportliche Klamotten. Hinzu kommt als Pluspunkt auch automatisch die deutlich verbesserte Körpersprache!
  14. @El Rapero Ich laufe im Sommer auch fast immer im Tank Top rum und bin - behaupte ich fest von mir - 0 arrogant xD Es ist ja auch nicht jedes hübsche Mädchen im Minirock bzw. die sonstwie Haut zeigt gleich oberarrogant. Und viele hier haben ja auch zugegeben, dass sie mal angefangen haben, um "bessere Chancen bei den Frauen zu haben", ich im Teenageralter definitiv auch. Heute geh ich regelmäßig zum Sport, weil ich das einfach brauche und weil ich mich so einfach wohler fühle. Ich trage zu 80 % eher körperbetonte Kleidung und ich liebe Tanktops, aber weil ich mich halt dann wohl fühle. Muss ja auch kein trainierter Mensch im Sommer Rollkragenpulli tragen und seinen athletischen Körper verstecken, nur um nicht als arrogant oder schwache Persönlichkeit abgestempelt zu werden.