thereislight

Member
  • Inhalte

    160
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     824

Ansehen in der Community

66 Neutral

Über thereislight

  • Rang
    Herumtreiber

Letzte Besucher des Profils

1.106 Profilansichten
  1. Auch eine Frage, die ich mir stelle... Bei mir war es bisher aber immer so (2x), dass die Frau erst nicht erreichbar war (verschiedene Gründe + leichtes Podestdenken), und ich merkte, wie sie sich innerhalb von Wochen bzw. Monaten immer mehr für mich interessierte. Das löst in mir immer diesen Gedanken aus - ich habe sie mir „verdient/ erarbeitet“ und dann wird während der ganzen Interaktionen mein Belohnungszentrum gettrigert, was mich selbst ( nicht sie) in komplett gaga Verhalten reinrutschen lässt (ich suche jedesmal den Dopamin Kick des „Verdienens“, versuche die Downs zu minimieren und absolute Kontrolle zu haben.) Klappt natürlich nicht... Optik spielt dabei eine große Rolle, da ich lange mit meiner gehadert habe...
  2. Endgültig vorbei war es Ende April, der erste Sex jährt sich quasi auf den Tag zurzeit. War im Endeffekt ja nur 8 Wochen treffen (ab dem ersten Sex) bzw. 10 Dates, und dann ging das Gespräch "was wir sind" komplett in die Hose. Und genau das ist mein Aufhänger, werde durch manche Beiträge bzgl. Exklusivität, wie und ab wann man die Kennenlernphase definiert da zurückgeholt. Heute auch mal wieder. Wobei vor paar Tagen eine gemeinsame Freundin erwähnte, dass sie was (mit besagter Dame) zusammen machen, da ist mir zumindest nicht mehr das Herz in die Hose gerutscht. Aber viel Reue immer noch, eine dieser Erinnerungen, ein "was wäre wenn". Bin jetzt in einer LTR, aber da bin ich halt nicht so geflasht. sehe das alles viel klarer, aber wäge auch viel mehr ab. Befürchte dadurch, dass ich mit besagter Dame auch mein "erstes richtiges Mal" hatte aufgrund von ED, geflasht war, dass sich so eine interessante Frau mit mir trifft etc pi pa po Naja. Ich hoffe es!
  3. thereislight

    Der DeFi-Thread

    Auf die Gefahr hin, dass ich vllt faul klinge, aber was sind eurer Meinung nach die besten Quellen um sich einzulesen bzgl. Decentralised Finance ? Bin Student, und würde nicht wirklich viel Geld in die Hand nehmen, sondern eher so 10-20€ pro Monat investieren auch um ein Gefühl damit zu kriegen. Der Kick wäre natürlich bei hochvolatilen Sachen größer, aber hauptsächlich geht es darum ein Gefühl zu bekommen, sich mit der Sache auseinander zu setzen...
  4. Ach komm, was ist PU denn schon? Eine Anleitung für Frauen unerfahrene um die ersten Schritte zu überspringen (da die „natürlichen“ Erfahrungen mit 15/16-20 nicht gemacht worden sind). Dafür ist PU da, und macht einen Großteil der Forumsmitglieder doch aus. Die wertvollen Sachen hier finde ich eher abseits der klassischen Verführung, Ideen wie man Beziehungen gestaltet, sich selbst verbessert, etc. In den Bereich rund um Verführung ( „Anfänger der Verführung“) will ich gar nicht mehr reinschauen, da dort das Wort needy wohl öfter als Sex vorkommt. Und zwar 99% völlig unnötig.
  5. Eigentlich eher nicht, wurde nur durch das Thema wieder aufgeweckt...
  6. Interessantes Thema, hake da gerne mal ein, weil ich mir (da sexuell jetzt nicht so erfahren) auch ab und zu den Druck mache. Und auch diese Befürchtung habe/ hatte. Ich hatte mit 2 Frauen bisher "längere (im Sinne von man kennt den Körper des anderen schon ein bisschen)" sexuelle Erfahrungen, erste Frau hat sich aber selber enorm viel Druck gemacht, und das auch schon früh verbalisiert (" sie will kommen, sie weiß nicht warum sie nicht kommt" sie liest auch schon das oben erwähnte Buch "come as you are" - das hatte sie mir beim ersten Mal Sex erzählt.) Sie hat mir aber immerhin auch gut verbal Rückmeldungen gegeben (das gefällt mir, jetzt nicht aufhöhren, mehr Druck). Jetzige F+ ist da leider ganz anders, Null Rückmeldung was ihr gefällt, auf meine Frage, was ihr besonders gefällt, wie sie sich selber klitoral stimuliert - mir zeigen soll etc) kam ein "das was du machst passt, ich komme oft genug"). Verunsichert natürlich ein bisschen. (klingt paradox, aber war mir nicht sicher ob der Ehrlichkeit dieser Aussage) Frage, aber das wird wahrscheinlich unterschiedlich sein: Wann werden erfahrungsgemäß die Nippel der Frauen steif (ohne direkte Stimulation) bei Erregung ? Bei meiner Dame anscheinend nur bei starker Erregung (Oberkörper und Kopf sind davor schon rot gefleckt, flush mäßig) Text klingt vllt bisschen komisch, aber durch das Thema hatte ich auch mal die Fragen hier.
  7. Ein schlechter Witz wird dich aus keinem Set kegeln. Eher dass du denkst, er könnte das. Versuch lieber weniger H2G und mehr Authentizität 😉
  8. Liegt wohl daran, dass manche Menschen einen doch besonders trigger. (Gefühlsmäßig) und der Normalo, dann doch Beziehungen eingeht, wo vieles passt und eben ein (nur) bisschen Gefühle da sind. Aber da ist man viel mehr bei sich. Ich denke, dass der Trigger sich je nach Lebensphase komplett unterscheiden kann. Ich hatte so ein ähnliches Erlebnis zu Beginn des Jahres (ich hab es der Dame nur nicht gezeigt, weil ich“gut“ vor ihr stehen wollte.) Hatte auch dann 5 Psychotherapie Sitzungen, da kam aber wenig substantielles raus, die Psychotherapeutin meinte schlussendlicj auch; Einfach weiter daten bis ein ähnliches Erlebnis wieder kommt.
  9. Ich muss gestehen, mir fällt langsam die Decke auf den Kopf. Sehe immer die selben 5 Personen ( WG Mitbewohner, Freundin + 1 Kumpel), Uni im Online Betrieb bei nem praxisorientierten Studium fällt mir sehr sehr schwer, die Ausgangssperre ab 20 Uhr kommt noch dazu (Übernachtungsfilmabende haben mittlerweile auch ihren Reiz komplett verloren) Spazieren gehen kotzt mich auch langsam an. Habe in den letzten 2 Wochen glaube ich echt den Höhepunkt erreicht an maximaler Unlust auf den derzeitigen Stand. Was ich mache: - lernen (mehr schlecht als recht) - lesen (zwinge mich mittlerweile meinen Bücherstapel abzuarbeiten) - Filme schauen - Sex (selbst hier verliere ich gerade die Lust drauf langsam) - Praktika planen - Home Workouts und Joggen (da lässt die Motivation auch nach, vermisse die schweren Gewichte) - kochen (da ist die Motivation wenigstens noch da) Hätte mal wieder Lust auf Tanzen, neue Leute kennenlernen, ein bisschen Exzess. Von Kino, Museen, Theater, Poetry Slams pi pa po ganz zu schweigen... Vor allem erste Beiden haben super funktionierende Hygiene Konzepte...
  10. vs. so sehr ich deine Situation nachfühlen kann, so unterhaltsam ist es (mittlerweile) leider.
  11. Super interessant. Mit frischen 27 bin ich ja schon eher fast durch (wie ich mit Schrecken festgestellt habe.) Was war für mich bisher wichtig: - aufgrund körperlicher Beschwerden, war es schwer für mich Sexualität zu erleben. Daher war das immer ein Ziel. Das kann ich mittlerweile abhaken, schön wäre es, wenn ich es irgendwann schaffen würde mich dabei ganz von meinen organischen Problemen zu lösen (ob ich das je schaffen werde, weiß ich nicht.) - Spaß zu haben, das stand für mich immer im Vordergrund, habe sehr im Moment gelebt. Bisher. Jetzt wo sich das Studium dem Ende nähert, sieht das mittlerweile ein bisschen anders aus (ich agiere ein bisschen mehr vorausschauend.) - eine gute berufliche Basis schaffen, später viel arbeiten (zu müssen) war für mich und ist für mich nie abschreckend. Das wurde mir familiär so vorgelebt, und ich verbinde damit absolut nichts negatives. Da sieht es auch ganz gut aus, auch wenn noch ein weiter Weg zu gehen ist, und ich weitere Sachen im Hinterkopf habe. - eine sportliche Figur zu haben, trainiert auszusehen. Ich weiß nicht warum, aber hatte das Ziel schon immer. So richtig geklappt hat es damit nicht, aber es macht mir sehr viel Spaß mich mit Trainingstheorie, Ernährung und Rezeptideen auseinanderzusetzen. Das wichtigste, was ich bisher mitgenommen habe: Sich alles offen zu halten, heißt nicht, dass sich Türen nicht schließen, und Entscheidungen zu treffen öffnet weitere Möglichkeiten. (konkrete Vorstellungen sind einfacher umzusetzen, wenn definite Entscheidungen getroffen sind.) Besonders empfehlen kann ich noch folgendes Buch: https://www.goodreads.com/book/show/40603783-the-defining-decade
  12. Oder man denkt nicht in so maniuplativen Mustern, realisiert dass es für den anderen nicht gepasst hat (der einen an der Klatsche hat) und schaut sich nach jemandem mit einem gesunden Bindungsmuster um... Jeder Mann, der da aber noch halbwegs Herr seiner Sinne wäre, hätte es in genanntem Beispiel aber auch "erstmal" langsam angehen lassen....
  13. Man merkt dir leider an, wie du hohldrehst. Und was du leider nicht verstehst, ihr habt euch kennengelernt, es hat (aus welchen Gründen auch immer) nicht gepasst, und es gibt da kein Zusammenfinden mehr. Allein die Aussage - dann ist sie weg - Junge, auch wenn sie jetzt erstmal keinen Neuen am Start hat - weg von dir ist sie doch die ganze Zeit. Trauere, leide, heul dich aus, aber akzeptier verdammt noch mal, dass es vorbei ist. Ja, ich finde auch, dass hier zu schnell geschrieen wird „next“, die hat nen anderen, kannste in die Tonne kloppen, aber in deinem Fall ist die ganze Palette doch schon durch.
  14. Probier mal Nasenspray 1-2 Stunden davor 😉 (klassische mit bspsweise Xylometazolin.)
  15. Simple gesagt, du meinst sein Beitrag ist genauso interpretierbar wie ein Horoskop - in jede Richtung ? ;)