thereislight

User
  • Inhalte

    88
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     447

Ansehen in der Community

23 Neutral

Über thereislight

  • Rang
    Herumtreiber

Letzte Besucher des Profils

316 Profilansichten
  1. Den Zeitrahmen, in dem du kommst hast du nicht angegeben. Wenn über 5 Minuten reine Penetration sehe ich da erstmal kein problem. Wenn du aber tatsächlich dein Leben lang schon unter 1 Minute benötigst, warum dann nicht Medikamente ? Tramadol (aber BTMG) oder Dapoxetin z.B. kann dafür verwendet werden, Lidocain Spray für die Glans. Und daran arbeiten kannst du ja immer noch.
  2. Das sollte doch das Ziel sein, oder ? Klar, die andere Seite muss aber auch spüren, dass sie eine gewisse Priorität in deinem Leben hat. Bin mir nicht sicher, ob da die "Argumente" nicht nur Ausdruck des Gefühls einer zu geringen Wertschätzung sind ? Was spricht dagegen, dass du spontan eben mal zusagst was zu machen. Spontan, wenn du mal Zeit hast, einen Vorschlag zu bringen.
  3. So, ich schreib mal hier, ob sich überhaupt jemand durch den Berg hier wühlt, keine Ahnung. Aber bin bisschen frustriert. Meine Baustellen bin ich angegangen und weiterhin am Angehen, auch mit externer Hilfe und da tut sich viel, und wird auch weiter gearbeitet. Aber was wohl schon immer ein Problem war, und weiterhin ist - ich lerne zu wenig Mädels kennen, die auf mich stehen. (für die ich optisch attraktiv bin) Und ich schiebe das tatsächlich auf das Aussehen. Ich find mich gar nicht so unattraktiv. Aber das wird mir leider nicht gespiegelt. Klar, klassischer Schönling bin ich nicht. Habe mir jetzt mal, auch weil ich die Erektions Sache ein bisschen abgehakt habe, mir da jetzt mehr zutraue, Tinder installiert. Erschreckend was da passiert für mich. Kaum likes ( habe mir mal die Gold Variante rausgelassen, um auch zu sehen, wer mich da so liked). Bilder hab ich hier schon von den Cats checken lassen - Resonanz war ansich nicht schlecht. Aber Tinder sagt was anderes. Bisher habe ich alle Mädels, mit denen ich was hatte, über einen längeren Zeitraum kennengelernt, so ein "Ah, der is doch ganz cool drauf / entspannt drauf" Moment war das wahrscheinlich. Und ich versuche das wirklich zu erweitern, aber da ist es gerade extrem schwer, sich neue Sachen zu erschließen. Studiumsmäßig ist da quasi fast alles erschlossen (Mini Uni mit knapp 800 Studenten), jetzt in den kommenden Semesterferien in der Heimat auch schwer. Und innerlich wächst langsam eine Angst, der Berufseinstieg in einem sehr arbeitsintensiven Berufsbild naht, und dann geht in ner fremden Stadt ohne Kontakte (so wie es wahrscheinlich aussieht) erstmal gar nichts. Oder um es mal anders auszudrücken - ich habe das Gefühl jeder andere spielt das selbe Spiel und ist schon auf Level 3 und ich hänge auf Level 1 fest, obwohl ich viel mehr zocke... Das Aufschreiben soll vor allem erstmal dazu dienen, mir vor Augen zu führen, wie angemessen meine Gedanken gerade sind.
  4. Das koennte ich genauso unterschreiben. Will hier aber nicht auf meine Geschichte eingehen, aber gerade die " Ach im Maerz, das war vor Datum x", etc Gedanken habe ich auch. Bin froh, dass es nicht nur mir so geht. Ich denke Corona wird bei uns da leider eine brutale Rolle gespielt haben, wenn du mit den Gedanken komplett alleine bist und die wiederholt ablaufen, brennen die sich ein. Ich hatte bisher keinen Tag, an dem die Gedanken nicht zurueck kreisten an Sie. Wie ist das bei dir ?
  5. Ich würde gerne auch einhaken, da ich dasselbe Problem habe, also die gedankliche Fixierung. Mittlerweile schon seit 3 Monaten, trotz kompletter Kontaktsperre. Habe seit einem Monat auch psychotherapeutische Betreuung, hilft aber gar nichts. Sind bei mir zwei Sachen - Selbstvorwürfe mit Was wäre wenn ( habe mich aufgrund Unerfahrenheit nicht getraut zuzumuten, mir immer Zeit gelassen mit dem antworten, sie sehr viel investieren lassen. Da hatte sie iwann die Schnauze voll von) Und schöne Erinnerungen. Die sind halt wie ne Sucht. Bei mir ist das Problem, dass Sie halt im erweiterten Bekanntenkreis rumhüpft, und ich unterbewusst viele Freunde von ihr sehe, als auch dadurch mitbekomme was sie so treibt. Komme gar nicht zur Ruhe. Viel Kraft, dass das klappt Cecilia, die gebildeten neuronalen Bahnen müssen sich halt erstmal legen. Überlege schon auf die Gummibandmethode umzusteigen.
  6. @the-unknown Ich sehe bei dir das Problem, dass du jetzt schon glaubst, dass Pistazieneis (um bei dieser wunerbaren Metapher zu bleiben) das beste Eis ist. Dabei willst du die anderen Sorten gar nicht ausprobieren. Wenn du alle anderen Sorten ausprobiert hast, kannst du immer noch sagen, "(in meiner Erinnerung) war Pistazieneis aber das Beste". Aber um das überhaupt beurteilen zu können, solltest du dich mal auf die anderen Sorten einlassen. Und, das ist wohl der Knackpunkt - nicht immer alles direkt mit dem Pistazieneis vergleichen.
  7. Was spricht dagegen das anzusprechen : würde mich freuen bisschen mehr in dein Leben eingebunden zu sein.
  8. Kurze Frage - mache (Psycho)Therapie, und vor mir hat eine süße Dame in meinem Alter immer eine Sitzung. Bisher 2x gesehen, glaube dass sie an meiner Uni is, meine sie schonmal in der Bib gesehen zu haben, aber unsicher. Naja, hatte überlegt, sie beim nächsten mal zu fragen, ob sie mal Lust hat einen Kaffee trinken zu gehen. IoI ist aber keiner da. ( freundliches zulächeln unf schüchternes grüßen ist wohl der Situation geschuldet) Bin mir aber nicht sicher, ob das in dem Rahmen nicht doch bisschen unangebracht wäre. Tendenz - ganz unverbindlich kann ich ja fragen, a la : Hoffe ist nicht zu unangebracht, find dich sympathisch, hast du Lust mal nen Kaffee zusammen zu trinken,
  9. Hallo zusammen, da ich für mich gerade in einer mentalen ganz schweren Phase bin, habe ich das Buch auch mal angefangen zu lesen, und habe die Übungen (zumindest Woche 1-4) mal abgetippt zum Ausdrucken. Vielleicht hilft das Ganze ja jemandem. Woche 1-4 https://docdro.id/TER4On4
  10. Ich würde das ganze nochmal gerne hochholen. Meine Trauerphase ist ungewöhnlich lang und intensiv, und ich habe schon Angst, dass das langsam depressive Züge annimmt. Erster Termin für die Therapie steht mittlerweile auch schon (zum Glück) Was ich mir aber vorstellen könnte, dass die Trauerphase deshalb so lang ist, da ich nicht nur um diese potentielle Beziehung trauere, sondern um alle potentiellen Beziehungen die ich in den letzten 6 Jahren hätte haben können bzw. verpasst habe aufgrund meiner ED. Dass das für mich mit solchen Erwartungen vollgeladen war, dass das für mich eine Trauerphase für all das Verpasste ist. Dass ich in diese Frau einfach alles projiziert habe, was in den letzten 6 Jahren gefehlt hat. Ich trauere hier also nicht um eine 8-10 Wöchige Anbandelungsphase mit Sex sondern um eine 6-jährige emotionale Phase ? Änder erstmal nichts am Umgang damit, aber der Gedanke bleibt trotzdem.
  11. Ich wollte das hier nochmal hochholen. Sie hat tatsächlich jemand anderen kennengelernt, mit dem Sie nun zusammen ist. Ansage war: Sie hatte nie das Gefühl, dass das für mich mehr als was lockeres ist. War schon nochmal ein Schlag in die Magengrube, aber attraktive Frauen lernen auch schnell jemanden kennen. Also wir hatten uns nochmal getroffen, eben auf meinen Vorschlag hin, so dass ich abschließen konnte / mir war wichtig abzuschließen, ihr nochmal zu sagen, dass ich in dem Moment keine Nicht-Exklusivität wollte und ich in dem Zeitraum verknallt war.Hab auch noch paar Dumme (peinliche) Bemerkungen meinerseits über das Sexleben gemacht und dass ich mir schon dachte, dass sie jemand anderes trifft. Aber mir sollte egal sein, was sie jetzt von mir denkt. Für mich war s wichtig, de facto aber unnötig, da Sie ja den anderen Dude am Start hatte. Aber, auch wenn ich dafür hier wahrscheinlich verrissen werde, mir geht s deutlich besser, da ich nicht mehr die Schuld bei mir suche. Gut, dass ich sie im Endeffekt wahrscheinlich zu arg auf Distanz gehalten habe wird stimmen, aber ich habe mich eh schon zu emotional abhängig gefühlt. Daran muss ich arbeiten. Nicht Needy sein heißt nicht, absichtlich Distanz einzuführen. Non-needy heißt aus sich heraus zu handeln wie man will, und dass einem scheiß egal ist, was der andere denkt, weil er einen sowieso für einen selber mögen sollte. Aber sie kam wohl nicht damit klar, dass ich Ihr nicht dauernd jeden Tag geschrieben habe. Aber da kam nie eine Anmerkung. Dass jeder eh nur an sich denkt, stimmt auch, wurde mir auch wieder bewusst. Eigentlich ist meine Lebenseinstellung ja, dass jeder egoistisch handelt, nur der Egoismus viel zu negativ konnotiert ist. Aber dass man so schnell austauschbar ist, fande ich dann doch krass.
  12. Denke nicht, dass die Eskalation das Problem ist. Comfort gefehlt ? Wie ist eure Kommunikation zwischen den Dates ? Eventuell mehr/ andere Aktivitäten einbauen. Händchen halten ist Geschmackssache, finde einhaken da angenehmer. Aber es hat einfach evtl. nicht gefunkt. Ist ja immer möglich.
  13. Ich habe dasselbe Problem bei mir ausgemacht, und werde das jetzt mit Therapie angehen. Sachen, die ich bei mir sehe, sind z.B. dass meine Eltern immer Leistung gefordert haben, und ich mir nur dann genügend vorkam. Aber auch eine subtile Mobbing Problematik / extremer Alpha Konkurrenzkampf in der Schulklasse in der Pubertät. Finde man kann da selber aber schon sehr viel Vorarbeit leisten, damit man weiß, in welche Richtung man bei der Therapie geht.
  14. Ich find s ganz schwer. Einerseits musst du ja klar kommen, andererseits willst/ hast du ja Hoffnung. Ich fände es legitim zu sagen, dass du erstmal Distanz benötigst.
  15. Da das auch zurzeit ein wichtiges Thema für mich ist, kann ich dir diesen Thread mal nahe legen Gegen Ende wird es zu spezifisch (auf mich bezogen), aber gerade Helmut's Beiträge dort sind sehr lesenswert. LG