Was ändert sich mit Ü30?

113 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

ich gehe auf die 30 zu (bin 28). Wollte einfach mal die erfahrenen Mitglieder hier fragen, was sich eigentlich mit Ende 20 und Ü30 so für euch in Bezug auf Frauen geändert hat. Insbesondere interessiert mich:

-Wo lernf ihr die Frauen kennen?

-Ist es schwerer oder einfacher geworden?

-Welchen Altersbereich visiert ihr an?

-Ändern sich Frauen Ü30 bezügliche ihrer Präferenzen

Danke und neugierige Grüße

Badteacher

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin, zu Frage 1:

Ich lerne Frauen bevorzugt in Discotheken, Clubs und Bars kennen. Zeitweilig hab ich auch Online-Dating gemacht, bin aber wieder davon abgekommen. Teilweise versuch ich mich auch im Daygame, mit ausbaufähigem Erfolg ;) Bei mir hat sich nicht allzuviel verändert, weil ich gefühlt nicht älter geworden bin. Obwohl ich 33 bin, hab ich keine Pläne eine Familie zu gründen und leb deswegen ein Beziehungsleben wie jemand der Anfang 20 ist.

zu Frage 2:

Kann man so nicht beantworten, da es immer darauf ankommt, was man gerade möchte. In meinem Alter wird es grundsätzlich schwieriger sehr junge Mädels kennen zu lernen, weil der Altersabstand natürlich immer größer wird. Dafür hat man mehr Erfahrung und kann Situationen besser handhaben. Mit Anfang 30 stehen einem auf jeden Fall noch alle Möglichkeiten offen, wobei es immer Frauen gibt die leichter und andere die schwerer oder gar nicht zu verführen sind. Daygame ist definitiv schwieriger geworden.

zu Frage 3:

Während ich in jungen Jahren hauptsächlich ältere Frauen anvisiert habe, bevorzuge ich inzwischen Mädels Anfang 20 (so 20 bis 25).

zu Frage 4:

Meine Erfahrung: je oller desto doller. Frauen zwischen 30 und 40 sind extrem sexhungrig. Viele sehnen sich nach einer festen Beziehung, Kindern und Familie.

bearbeitet von Ben Solo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Mystikk

-Wo lernf ihr die Frauen kennen?

Konzerte, Sprachkurs, Kaufhaus, in Clubs finde ich kaum noch was, da die jungen Mädels nur so süße Knuddel-Jungs suchen, sie stehen nicht auf Männer.

-Ist es schwerer oder einfacher geworden?

schwerer, da die reiferen Frauen abgebrühter sind

-Welchen Altersbereich visiert ihr an?

25-50

-Ändern sich Frauen Ü30 bezügliche ihrer Präferenzen

JA! Um die 30 ändern sich viele Frauen. Bis 25 wollen sie einfach nur Spaß & Bettgenossen haben. Ab 30 suchen sie ein Nest, Erzeuger, tiefere Beziehung, sie schauen sehr genau hin. Da passiert es, dass sie Dich zwar gut findet, trotzdem lässt sie sich nicht mit Dir ein. Sie hat höhere Ziele.

bearbeitet von Mystikk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Wo lernf ihr die Frauen kennen?

Konzerte, Sprachkurs, Kaufhaus, in Clubs finde ich kaum noch was, da die jungen Mädels nur so süße Knuddel-Jungs suchen, sie stehen nicht auf Männer.

-Ist es schwerer oder einfacher geworden?

schwerer, da die reiferen Frauen abgebrühter sind

-Welchen Altersbereich visiert ihr an?

25-50

-Ändern sich Frauen Ü30 bezügliche ihrer Präferenzen

JA! Um die 30 ändern sich viele Frauen. Bis 25 wollen sie einfach nur Spaß & Bettgenossen haben. Ab 30 suchen sie ein Nest, Erzeuger, tiefere Beziehung, sie schauen sehr genau hin. Da passiert es, dass sie Dich zwar gut findet, trotzdem lässt sie sich nicht mit Dir ein. Sie hat höhere Ziele.

Du meinst sie achten mehr darauf einen Mann mit einem sicheren, guten Job zu kriegen, der ihnen treu bleibt? Oder ist das vielleicht sogar ein Grund dafür, dass einige Frauen mit Mitte 30 dann fremdgehen, weil ihnen "Abenteuer" fehlt? Reine Spekulation von mir an der Stelle.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Mystikk: Ist mir auch aufgefallen, süße Knuddeljungs gut ausgederückt. Ich vermute das hängt mit den Vorbildern aus TV und Filmen zusammen. Früher waren ja noch eher männliche Typen die Stars (zB. Sean Connery, C. Eastwood, H. Ford etc...) aber heute die männlichen Filmstars kommen irgendwie zum großen Teil sozusagen verweichtlicht daher. Oder solche komischen Sendungen wie Bachelor, der Typ geht auch mal gar nicht - wenn er wenigstens lustig wäre.....(abgesehen davon, das er für den Schund ev. ne Stange Knete bekommt, )

Weiteres Problem: Single Frauen ohne Kind werden äußerst rar und welche die es noch sind, sind oftmals verbittert oder wollen endlich nen Kind und Familie. Darauf habe ich pers. aber (immer) noch keinen Bock. Und meine Antworten auf die Fragen, da würd ich mich meinem Vorschreiber anschließen, ausser Frauen über 40 interesieren mich dann doch nicht sooooo (bin 39)

@ badteacher: Ich glaub ehrlichgesagt nicht, dass viele deutsche Frauen in dem Alter noch "Abenteuer" suchen (mag bei Französinnen oder Italienerinnen anders sein). Hab eher den Eindruck viele sind ganz zufrieden mit dem ev. dann auch langweiligem Familienleben. Da gehen dann halt die Kinder zB. vor, oder nen schönes größeres Auto, ein schöner Urlaub mit Familie etc. Aber ich bin auch kein Experte, ev. sehen das Erfahrenere Leute als ich anders.....

bearbeitet von Alphabeta66

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Wo lernt ihr die Frauen kennen?

Bekanntenkreis, Abends beim Weggehen, Bar, Freizeit etc.

-Ist es schwerer oder einfacher geworden?

Wesentlich (!) einfacher. und das bei Frauen in jeder Altersgruppe Da man von Haus aus einfach selbstbewußter und erfahrener ist, als mit Anfang 20. Dies sieht man auch hier an der Alterstruktur im Forum. Die meisten sind hier unter 25 Jahre alt. Und cdie älteren kommen meistens wegen gescheiterten Beziehungen her, weniger weil sie grundsätzlich keine abbekommen.

-Welchen Altersbereich visiert ihr an?

22-36. Ich bin 33, schönes Alter, weil man schön in der Mitte liegt,. Man ist schon ein erwachsener Mann, aber noch jung... Ich denke sowieso, daß Ende 20 bis Mitte 30 das beste Alter für einen Mann (hinsichtlich Attraktivität) ist. Das heißt natürlich nicht,man könnte später nicht auch gut ankommen. Aber mit 50 schleppt man eben nicht mehr so leicht eine 24jährige ab. ;-)

-Ändern sich Frauen Ü30 bezügliche ihrer Präferenzen

Einerseits ist es einfacher mit ihnen eine Affäre oder Ons einzugehen. Die machen sich da keine Gedanken mehr, was die Leute denken, oder ob sie eine Schlampe seien,. stehen auch zu ihren BEdürfnissen. Bei ernsthaften Beziehungn sind sie natürlich wählerischer und ernsthafter. Denn hier geht es dann doch um die entscheidende Phase, denn zwei drei Fehlschüsse sind einfach nicht mehr drin... Einfach mal so eine Beziehung anzufangen und mal schauen wies so wird, wie mit 20, das gibt es nicht mehr.

da die jungen Mädels nur so süße Knuddel-Jungs suchen, s

Sehe ich nicht so, entspricht nicht meinen Erfahrungen und Beobachtungen. Wobei natürlich "jung" relativ ist. Bei den Frauen über 20 ist das aber nicht so.

  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Interessiert dich auch, wie es mit Ü 40 aussieht? :-)

-Wo lernt ihr die Frauen kennen?

Im Bekanntenkreis und an Orten, wo Gleichgesinnte sich aufhalten (Parties, Theaterworkshops, Urlaub in einer Clubanlage). Ich mag Frauen mit ähnlichen Interessen. Es wird mir immer wichtiger, dass etwas Gemeinsames vorhanden ist sowie eine interessante Persönlichkeit.

-Ist es schwerer oder einfacher geworden?

Einfacher, weil ich selbstbewusster geworden bin und mehr Erfahrung habe. Auch bin ich nicht mehr im Mangeldenken gefangen, sondern sehe den Überfluss an Frauen (zumindest hier in der Großstadt).

-Welchen Altersbereich visiert ihr an?

35 - 55 (ja, ich weiß, die Jüngeren glauben, wir sind dann schon fast tot, aber das stimmt nicht :-)

-Ändern sich Frauen Ü30 bezügliche ihrer Präferenzen

Ich habe immer Angst vor Ü 30-Frauen die Torschlusspanik kriegen und ein Kind wollen. Mehrere Kumpels hat es "erwischt". Deshalb liebe ich gut erhaltene Frauen über 40, die nicht mehr schwanger werden - die gibt es wirklich. Ich kannte welche, die geschieden waren und einfach nur ihren Spaß wollten.

Zudem wird man als Mann wertvoller, wenn man älter wird und halbwegs fit bleibt (Bierbauch vermeiden!).

"Männer altern wie Wein" (hab ich irgendwo gelesen).

Gruß

Robin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin zwar erst 23, freue mich aber auch schon auf die Zeit nach der "Quarterlife-Crisis". :-D

Für viele Frauen (der Altersgruppe 25 bis 30) ist es dann gerade mit der ersten großen Liebe vorbei und es wird erstmal "austoben" auf der To-do-Liste des Lebens erledigt. Meine Freundin (28) und einige ihrer Freundinnen (28-30) sind echte Prototypen dessen.

Das geile in dem Alter (als Mann zumindest) ist, dass man die nötige Reife, das nötige Selbstwertgefühl (man hat schon einiges erreicht im Leben...naja, im Idealfall) und die Erfahrung, die es braucht, auch in schwierigen Situationen einen kühlen Kopf zu haben. Man hat aber eben noch nicht an Attraktivität eingebüßt. Ich finde, dass das bei Frauen leider nicht unbedingt der Fall sein muss. Viele gehen nach dem Studium ziemlich in die Breite. Besonders wenn sie Kinder haben...

Abgesehen davon sind reifere Frauen einfach viel cooler. Habens nicht so sehr nötig, sich selbst was zu beweisen und sind auch viel besser in der Kiste zu gebrauchen.

Diese Diskussionen, die man mit Mädels anfang 20 hat, wie z.B. "beim Sex wird das Licht ausgemacht" und "blasen tu' ich nur im Liegen" oder "geht das, wenn meine beste Freundin auf unserem DVD-Abend mit uns rumhängt" hat man mit denen nicht mehr, da sie schon andere Typen mit ihnen hatten, die verdeutlicht haben, was Männer wollen.

Ich glaube auch, dass Männer in dem Alter durch andere Sachen attraktiv sind, als Männer anfang 20. In meinem Alter zählt noch sehr stark der soziale Value - ob man in der Bar coole Freunde hat, die einem High Five geben. Ich habe gemerkt, dass wenn ich ältere Frauen anspreche (25+) vielmehr zählt, dass man in einer Unterhaltung die passende Mischung aus Ernst, Reife, Lebensweisheit und Spaß/Coolness mitbringt.

Ich hab mal mit einem Natural-Wing ein Ü30-Set in einer Bar aufgemacht. Mit meinem Target liefs ganz gut, weil ich o.g. beachtet habe. Seines hat überhaupt nicht gehookt, weil er ständig alberne Witze über das, was sie ihm erzählt hat, gemacht hat.

Aussehenstechnisch tut sich bei der Wahrnehmung der Frauen eine ganze Menge! Ist imo das, was am deutlichsten zum Tragen kommt. Jüngere Frauen bevorzugen süß aussehende Surferboys mit Babyface, während die älteren eher auf Männer mit breiten Schultern und markanten Gesichtszügen stehen - eben wo die männlichen Attribute stärker in Erscheinung treten.

Falsch ist aber natürlich, davon auszugehen, dass es ein bestimmtes Stichdatum gibt, an dem Frau auf einmal ihre Interessen ändert. Das wird wohl eher ein fließender Übergang sein.

Hach, ich freu mich auf die Zeit.

bearbeitet von P B
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey, hier kommt ja richtig Leben rein. Es zeichnen sich einige Tendenzen ab, die ich mal festhalte:

  • Ab 30 ist man erfahrener (logisch) und selbstbewusster. Deshalb geht es leichter mit den Frauen
  • Man ist noch jung genug, um eine Anfang 20jährige klar zu machen, aber auch schon erfahren genug für die älteren Semester
  • Frauen in diesem Alter sind offener für sexuelle Abenteuer und aufgeschlossener gegenüber verschiedenen Praktiken

Das hört sich doch richtig positiv an. Ich kann mich also glücklich schätzen, dass ich schon bzw. erst Ü30 bin :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin hier gelandet weil ich neulich "the game" von Neil Strauss durchgeblättert habe und dort das erste Mal auf den Begriff "pua" gestoßen bin. Die Googlesuche hat mich hierhin verschlagen. Ich bin mit dem Thema und dem "Fachvokabular" nicht so wirklich vertraut, bei mir hat das bis jetzt auf natürliche Weise funktioniert. Zu mir: Ich bin 30 und seit über einem Jahr verheiratet. Eigentlich glücklich, aber irgendwie hat sich das mit den Frauen bei mir nie beruhigt. So kommt es dass ich nebenbei oft so 1-2 Affärchen manage - darauf bin ich nicht stolz aber wenn man irgendwo darüber schreibt, dann wohl hier.

Ich lerne Frauen überall kennen, es gibt nur 2 Ausschlusskriterien: nicht auf der Arbeit (also weder Patienten noch Angestellte), mit einigen speziellen Ausnahmen nicht aus dem erweiterten Freundeskreis, sonst überall. Ich erzwinge die Situationen nicht, als höflicher Typ mit Manieren und natürlicher Freundlichkeit ergeben sich genug Situationen von selbst.

Es ist einfacher geworden. Und zwar mit allen Frauen. Ich kann nicht behaupten dass ältere Frauen abgebrühter sind, sie wissen einfach nur genau was sie wollen (und das ist gut). Da ich ziemlich jung aussehe (oft schätzen mich die Mädels auf Mitte 20) kann ich die Erwartungen meist gleich mehrmals unterlaufen, was Einkommen, Ausbildung, Stil und Eloquenz angeht. Frauen sprechen mich auch eher von sich aus an als damals, als ich noch ein armer Student war. Da musste man dann selbst ran. Heute stimmt das Gesamtbild Klamotten-Aussehen-Persönlichkeit eher und man wird auch eher angesprochen bzw. erntet schnell ehrliches Interesse auf immer dümmere Anmachsprüche. Ich bin der Ansicht dass zwischen 30 und 40 eine goldene Zeit liegt, in der man als Mann auf dem Höhepunkt seiner Anziehungskraft ist. Ich kann gar nicht zählen wie häufig ich schon irgendwelchen Jüngelchen die Butter vom Brot genommen habe.

Der Altersbereich geht bei mir geschätzt von 20 bis 40, aber ich achte nicht wirklich darauf. Ich habe keine Lust mich mit Frauen abzugeben, die noch in irgendeiner komischen Entwicklungsphase stecken und kein Wort herausbringen oder mit denen ich irgendwelche größeren Probleme wälzen muss. In den Szenen in denen ich verkehre hängen recht viele Frauen herum, die nach abgeschlossenem Studium, Ausbildung usw. immer noch oder schon wieder Single sind und viele davon sind so ehrlich sich nicht wirklich für "Beziehungsmaterial" zu halten. Das kommt mir entgegen. Hübsche, eloquente Frauen sind in der Altersklasse wirklich keine Seltenheit und selbst wenn sie in Beziehungen stecken ist es für mich sogar noch angenehmer weil sie dann viel leichter zu handlen sind.

Die Präferenzen der Ü30-jährigen... puh, das kann man nicht pauschalisieren. Natürlich suchen Frauen nach dem "Mann für's Leben", das geht doch quer durch alle Altersklassen. Ich kenne Frauen die ihre Hochzeit mehr oder minder seit ihrer Teenagerzeit planen. Auch viele Ü30-jährige suchen natürlich noch nach dem "Richtigen", aber sie sind so ehrlich dass sie sich zwischenzeitlich auch mal mit dem "Falschen" vergnügen können ohne sich gleich billig vorzukommen. Frauen sind ab Mitte 20 auch sexuell gereift und das ist einfach so viel besser als irgendeine 20jährige bei der die "pervers"-Schwelle knapp über der Missionarsstellung liegt. Es gibt wie gesagt rühmliche Ausnahmen, aber es lässt sich ganz klar ein Trend erkennen.

Das sind so meine Erfahrungen mit dem Thema.

liest sich zwar ganz nett, aber wieviele frauen waren es denn so bei dir, seitdem du ü30 bist?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

“Ich geh auf die 30 zu (bin 28)”

So nüchtern und traurig wie sich Dein Einleitungssatz liest, so fühlst Du Dich wahrscheinlich auch, oder?!

Musst Du nicht!

Wie wäre es denn mit diesem Einleitungssatz:

Hey Jungs, in 2 Jahren trete ich endlich der elitären Ü30-Liga bei, der hier im Forum sogar eine eigene VIP-Lounge zur Verfügung gestellt wird und in der sich Jungs rumtreiben, die noch nicht 2 Gören, einen überteuerten Hypothekenkredit und eine lustlose Ehefrau an der Backe haben, bzw. das alles schon hatten.

(Sorry an alle, denen ich damit auf den Schlips trete)

Was ich damit sagen will: Kopf hoch, Brust raus und ertrage es wie ein Mann!

Mit 30 krümmt sich der Wurm auch nicht andersrum. Und wenn doch, dann soll sie halt einen Handstand machen…

Und gleich noch ein Kalauer hinterher:

Ein Mann ist wie ein guter Wein! Mit zunehmendem Alter wird er immer besser und besser. Das klingt so abgedroschen, stimmt aber tatsächlich. Zumindest bei mir. Ich lerne immer noch gerne dazu (muss ich auch noch) und bin noch lange nicht an meinem Zenit angekommen.

Um gleich mal Deine erste Frage zu beantworten:

Nein, es hat sich nichts geändert, ich liebe sie immer noch!

-Wo lernt ihr die Frauen kennen?

Überall wo ich sie kennenlernen will! Es gibt keine abgesperrten Zonen extra für Ü30-jährige.

-Ist es schwerer oder einfacher geworden?

Einfacher würde ich sagen. Wissen (Erfahrung) ist Macht!

-Welchen Altersbereich visiert ihr an?

Kommt drauf an was man will. Für reine Bettgeschichten: von barely legal bis Mature. Es gibt ein paar sehr sehr attraktiver “Endvierziger” bei mir in der Firma, die ich nicht von der Bettkante schupsen würde.

Für Beziehungen: 27 – 35 (bin 33). Soll nicht heißen, dass es mit jüngeren oder älteren nicht klappen kann. Das ist ja eben das Gute an Ü30. Man kann sich nach oben und nach unten bedienen ;-)

-Ändern sich Frauen Ü30 bezügliche ihrer Präferenzen

Siehe Post #8

So, ich hoffe Dir ein wenig die “Angst” vor der “bösen” 3 genommen zu haben. Du siehst, das Spiel geht weiter. Wie weit es mindestens gehen kann, dass kannst Du in Post #9 lesen.

RobinMasters ist auch noch “on Tour” und mit Begeisterung dabei. Chapeau! Sei an dieser Stelle mal erwähnt…

  • LIKE 1
  • TOP 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Weiterer Vorteil. Ab 30 verdient man meistens schon gut + steht stabil im Leben. Auch das hat seinen Reiz auf Frauen Anfang 20 :good:

Grüße vom Mister der nun eine 3 vorne hat :)

Ansonsten werde ich wohl erst in 2-3 Jahren ein Fazit ziehen können,

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zudem wird man als Mann wertvoller, wenn man älter wird und halbwegs fit bleibt (Bierbauch vermeiden!).

Und volle Haare sollte man noch haben 8-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aussehenstechnisch tut sich bei der Wahrnehmung der Frauen eine ganze Menge! Ist imo das, was am deutlichsten zum Tragen kommt. Jüngere Frauen bevorzugen süß aussehende Surferboys mit Babyface, während die älteren eher auf Männer mit breiten Schultern und markanten Gesichtszügen stehen - eben wo die männlichen Attribute stärker in Erscheinung treten.

Falsch ist aber natürlich, davon auszugehen, dass es ein bestimmtes Stichdatum gibt, an dem Frau auf einmal ihre Interessen ändert. Das wird wohl eher ein fließender Übergang sein.

Das kann ich so unterschreiben.Der Stichtag liegt ungefähr bei 25 Jahren +/- 2.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das kann ich so unterschreiben.Der Stichtag liegt ungefähr bei 25 Jahren +/- 2.

Und das ist genau das Zeitfenster, bei dem der Lack der Frauen erheblich anfängt abzublättern.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das kann ich so unterschreiben.Der Stichtag liegt ungefähr bei 25 Jahren +/- 2.

Und das ist genau das Zeitfenster, bei dem der Lack der Frauen erheblich anfängt abzublättern.

sagen wir es mal anders. Die Spreu trennt sich vom Weizen !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist bei den jungen Mädels immer sehr amüsant. Sobald da einer mit so einer Frisur ankommt, sind alle hin und weg: http://s14.directupload.net/file/d/2797/7dxkfrbr_jpg.htm Hatte einen Kumpel, der riss trotz PU nie was. Als er mit der Frisur ankam, hatte einen Moant später 3 FBs. Natürlich ausschließlich deswegen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

liest sich zwar ganz nett, aber wieviele frauen waren es denn so bei dir, seitdem du ü30 bist?

Hi Seki!

Ich treffe mich 1-2x im Monat mit einer 32jährigen Ungarin, die regelmäßig im Lande ist - meist bei ihr im Hotel. Bevor da irgendein Verdacht aufkommt: das sind keine bezahlten Stelldicheins. Sie ist sehr emotional und temperamentvoll; ich habe sie zwar nie so kennengelernt aber sie gibt selbst offen zu dass andere sie häufig als arrogantes Miststück wahrnehmen. Vom Aussehen her ist sie wohl auf einer Skala von 1-10 eine 9 und das weiss sie auch, ich bekomme haufenweise Blicke wenn ich mit ihr essen gehe. Auf jeden Fall ist sie sehr pflegeintensiv, wir schicken uns regelmäßig SMS und eMails, angerufen wird nie. Sie weiss dass ich verheiratet bin und sie hat zuhause auch einen Freund - so einen pflegeleichten Typen der ihr schön aus der Hand frisst. Als Einzige hat sie meine private Handynummer. Wir verstehen uns super und der Sex ist der reine Wahnsinn, heiraten würde ich sie trotzdem nie, selbst wenn ich ledig wäre. Wir unterhalten uns auf Englisch, was wir beide gut beherrschen. Zu Ungarinnen allgemein kann ich sagen dass die anscheinend eher auf den Typ "Kavalier alter Schule" stehen, da ist sie bei mir richtig, trotzdem gibt's zwischen uns hin und wieder richtig Zwist wegen irgendeinem Bullshit. Das kostet dann Nerven, aber man wird hinterher gut entschädigt. Naja, mit ihr geht das jetzt seit über 6 Monaten, tolle Sache mit einer wirklich tollen Frau.

Etwa einmal wöchentlich treffe ich mich mit einer 23jährigen Studentin. Ich habe sie mal in einem Café kennengelernt, sie macht viel Kunstkram der sich aber nicht verkauft. Vom Aussehen her ist sie heiss, wenn man auf den Typ Frau steht. Sie ist groß und schlank, sehr hübsches Gesicht, kommt ein bisschen arrogant rüber. Sehr unnatürlich. Ständig so ein Gesichtsausdruck als würde irgendwas stinken, schade eigentlich. War zweimal im Ausland und denkt sie hätte die Welt gesehen. So der Typ Möchtegernkosmopolitin ohne praktische Erfahrung. Ich wäre nicht so auf sie abgefahren, wenn wir nicht über ihre sehr liberalen Vorstellungen was das Thema Liebe angeht ins Gespräch gekommen wären. Nachdem wir uns ziemlich gut und angeregt unterhalten hatten sind wir irgendwann zusammen in einen Club, da hat man dann schon gemerkt dass sie auf was Bestimmtes rauswollte und das haben wir dann auch bei ihr zuhause fortgesetzt. Wir telefonieren nie, keine SMS ausser einer von uns will den anderen treffen. Alles easy. Keine Frau mit der ich zusammen frühstücken wollte aber davor ist alles super.

Eine schöne Anekdote habe ich auch über eine brandheisse Bedienung in einem anderen Café. Sie ist sehr flirty und der Hauptmagnet für männliche Kundschaft in dem Laden. 25 Jahre alt und ein absolut heisses Eisen, aber irgendwie sehr naiv und mit komischen Vorstellungen. Sie wird ständig nach ihrer Nummer gefragt, nach einigen Situationen hat sie mir von sich aus ihre Nummer angeboten. Aus bestimmten Gründen habe ich abgelehnt, was sie völlig aus dem Konzept gebracht hat. Seitdem bekomme ich die besten Blicke von ihr, schön für's Ego aber sonst egal. Ich denke das wird nie was, muss es aber auch nicht - man muss wirklich wissen wie viel man managen kann und so eine eher komplizierte Tussi könnte mir das Leben das ich führe echt zur Hölle machen. Aber das Flirten mit ihr macht uns beiden viel Spaß, also win-win :)

Aus einer dieser "gegenseitige Anziehung"-Geschichten ist eine meiner besten Freundinnen geworden. Sie ist Fitnesstrainerin und absolut nicht gesichtshässlich. Diese Freundschaft ist Gold wert, weil man mit ihr im Schlepptau mit JEDEM ins Gespräch kommt. Allerdings ist sie emotional hochkomplex und ich mag sie viel zu gerne um jemals etwas mit ihr anfangen zu wollen. Zu meinem Geburtstag hat sie mir einmal ein sehr persönliches Geschenk gemacht, das meine Frau gefunden hat - da musste ich mir eine ziemlich gute Ausrede ausdenken. Seitdem ist dieser Kontakt ein bisschen verbrannt, aber es geht noch. Ich habe so gesehen eigentlich mehr Freundinnen als "Kumpels". Mit zwei wirklich guten Freunden gehe ich aus, mit dem Rest bin ich immer nett und wir treffen uns auch regelmäßig, aber man ist nicht so eng. Bei Frauen sieht das anders aus, ich komme einfach gut mit denen klar. Ich bin wie gesagt in vielen unterschiedlichen Szenen unterwegs und war immer sehr aktiv, Schauspielerei, Poetry, Fotografie, Konzerte, Ausgehen usw. da lernt man einfach eine Menge Leute kennen. Ist immer von Nutzen.

Dann gibt es diese einmaligen Geschichten, vorzugsweise wenn ich in einer anderen Stadt unterwegs bin. Für sowas habe ich sinnigerweise ein Zweithandy. Letzte Geschichte war mit einer 26jährigen, geschiedenen (!) Credit-Controllerin. Wir hatten Dinner bei ihr und sind dann von der Couch in die Bettenabteilung gewechselt, nette einmalige Sache. Ich reisse nicht jedes Wochenende irgendeine auf, muss ich auch nicht. Gestern war wieder so ein richtiger Scheissabend. Eigentlich alles Tutti, man kennt den DJ, steht auf der dollen VIP-Liste, haut ordentlich Scheine raus aber irgendwie stimmt die Gruppendynamik nicht. Das muss man einfach akzeptieren, erzwingen kann man nichts, wenn ich das merke seile ich mich nach Hause zu meiner Frau ab, fertig. Zu ihr: sie ist sehr tolerant, weiss nix von diesen Geschichten und handelt nach dem Motto "was ich nicht weiss". Sie weiss was sie an mir hat und ich weiss was ich an ihr habe - ich liebe sie wirklich und gebe ihr nie das Gefühl dass sie mich teilen muss. Normalerweise schredder ich Nummern o.Ä. immer sofort nach dem Aussortieren, manchmal geht aber was daneben, ich kann das aber immer gut abwiegeln. Einmal hat sie eine Quittung für die "Pille danach" gefunden, das hat mich einiges an Nerven und Überredungskunst gekostet um ihr eine Story aufzutischen, die sie dann schlussendlich auch geschluckt hat. Aber sowas möchte ich nie wieder durchmachen (und sie natürlich auch nicht). Der Trick an der Sache ist, Lügen zu können wie gedruckt und die haarsträubendsten Stories plausibel erzählen zu können, bei kleineren "convenient lies" aber als schlechter Lügner zu gelten. Ich kenne meine Frau seit 7 Jahren und sie denkt immer noch sie könnte in mir lesen wie in einem offenen Buch.

Ich bin nicht stolz auf die ganze Sache, aber ich bin halt wie ich bin. Irgendwann wird sich das alles sicherlich mal legen und ich komme bei meiner Frau zur Ruhe, vorausgesetzt mein Doppelleben fliegt nicht auf und meine Ehe ist ruiniert. Naja, für sowas gibt's Gottseidank Eheverträge, wir sind beide unabhängig und haben noch keine Kinder. Mit Kindern sähe die ganze Sache für mich ganz anders aus, deswegen will ich erstmal keine. Nun, das ist die Langversion meiner derzeitigen Aktivitäten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Möchte jetzt auch noch ein paar Sachen beitragen, als jemand der für sein Alter recht jugendlich und fast alterslos daherkommt.

Ich war (noch) nie verheiratet und bin auch bis jetzt Kinderlos. Sozusagen Spätentwickler und halte mich deswegenn oft in der Defensive was diese Lebensweise eigentlich auch noch irgendwie konserviert.

Und mit so einer Lebensweise eckt man irgendwie nach wie vor an.

Hatte bis jetzt auch noch nie etwas mit einer Frau die älter als ca. 27 war.

Wo ich kennenlerne?

Früher war da noch mehr im Social Circle möglich. Die Problematik kommt dann aber wenn viele dann verheiratet sind. Viele gute Bekannte habe ich so schon "verloren". Es gibt einfach keinen Kontakt mehr, als wenn sie in einer anderen Galaxie leben würden.

Das ist ab Ü 25 - Ü 30 schon ein Thema, für Leute wie mich oder diejenigen die aus einer geschiedenen Ehe/längjährigen Partnerschaft.

Ansonsten versuche ich hier in der badischen Provinz was hin zu bekommen.

Was sich da in den letzten 10 Jahren entwickelt hat, kann man schon recht positiv bewerten.

Es gibt nicht mehr nur die üblichen 08/15 Clubs(die vor 20 Jahren noch Discos genannt wurden), sondern auch Clubs wo sich das Alterspektrum ein wenig mehr geöffnet hat als nur auf U 25. Wer dann mit Ü 40 dann sich doch zu alt vorkommt für den gibt es die Ü 30 Parties eines bestimmten Eventveranstalters, der damit seit einem Jahrzent damit recht erfolgreich ist. Aber ich brauch das noch nicht *g*.

Ansonsten selektiert man schon, nach den Informationen auf den Internetseiten von Clubs, Partyveranstaltern(früher mobile Discos) und den Partybildern.

Dann sieht man da sind auch Frauen so ca. 25 - 40 unterwegs und wo anders ist nur das junge Gemüse unter 25 drin.

Aber auch das übrige kulturelle Angebot ist größer und vielseitiger geworden.

Die aktuelle Fasnachtszeit spielt da nicht unbedingt so eine überragende Rolle, das ist im Rheinland da doch noch offener. Hier ist das alles so Zunft- Gruppen und Vereinsfixiert.

Und da für braucht man in der Saison schon viel Zeit und das Interesse da viel unterwegs zu sein.

Diese Leute sind derzeit auch alle eine Woche im Urlaub für den Saisonhöhepunkt.

Meine Altersklasse?

So ca. 25 bis 35, würde ich mal sagen passt zu meiner Reife und meinem Lebensstil.

Darunter ist es meistens lächerlich(Ausnahmen gibt es natürlich, aber ob die dann LTRfähig sind?)

Über 35, da treffen dann zu große Welten aufeinander - in der Regel.

Wem ergeht es auch so, sehe ich Filme oder Fotos aus den 70ern/80ern kommen mir einige Ü 30er, ob Mann oder Frau vergleichweise älter vor als die Leute die heute im entsprechenden Alter sind.

Ausnahmen gab es auch damals schon, aber insgesamt ist das schon so.

Vielleicht weil man früher "vernünftig" wurde, weil es leichter war schon mit Mitte 20 schon eine total erwachsene Existenz sich aufgebaut zu haben oder einfach weil man damals eben noch so jung bzw. klein war das einem die Leute der entsprechenden Altersklasse und der damaligen Zeit eben "alt" vorkamen. Letzteres habe ich aber pauschal nie so bei allen empfunden.

Ist es leichter geworden?

Ja insgesamt würde ich das sagen. Man hat mehr Erkenntnisse und Erfahrungen.

Man kann sich bei den PU Techniken und Strategie ein paar Sachen abschauen.

20 möchte ich nicht mehr sein, aber vielleicht können noch Situationen kommen, wo ich mir wünsche, ich hätte mehr Vorteile wenn ich 5 bis 10 Jahre jünger wäre, wenn mein wahres Alter herauskommt.

bearbeitet von Storydog

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ha, ich hab erst mit 35+ mit PU angefangen, bin jetzt 44, beschäftige mich aber schon seit gut 20 Jahren mit dem Thema, früher hießt es halt noch nicht PU.

Wo?

beim Tanzen, auf ü30 Partys, in Bars, im Fasching, im Internet (Joyclub!!)

Schwerer oder einfacher?

Viel, viel einfacher! Warum? Ich habe mehr Erfahrung, Wissen, Geld, Macht, Selbstsicherheit, usw... Eigentlich muss Man/n nicht mehr tun, als seine "Murmeln beieinander zu haben" und bezgl. Style, Outfit, Lebensentwurf und Sozialkompetenz ein bisserl besser zu sein als die "Mitbewerber". Ab 35 ein Klacks! Guter Job (und gute Kohle), Cabrio und schicke Wohnung setzen dem Alpha-Mann-Törtchen das ultimative & unwiderstehlich sexy Sahnehäubchen des Erfolgs auf..... easy game!

Altersbereich?

35 - 55. Je älter desto geiler!! (viele 20jährigen Söhne und Töchter würden einen (Kultur)Schock kriegen, wenn sie wüssten, wie ihre 40 oder 45-jährige Mama im Bett abgeht und auf welche "Sachen" sie steht)

Ändern sich Frauen Ü30 bezügliche ihrer Präferenzen?

Natürlich!

30: Torschlusspanik und so schnell als möglich Familiengründung

35 (schon geschieden, Kinder so um die 8 - 15): Spaß, Party, Abenteuer und Sex nachholen

35 (noch nicht verheiratet): fühlen sich von den Männern verarscht und fangen an griesgrämig und frustriert/ seltsam zu werden

40: genießen die neuen Freiheiten (sehr viele Mädels fangen in diesem Alter an zu swingen)

45: sehr Sex-betont, sehr selbstbewußt, können mit gleichaltrigen Männer nichts mehr anfangen, da oft nicht mithalten können

50: Viele trauen sich jetzt Dinge zu tun, die sie sich bisher nicht getraut haben (zB mehrere Lover gleichzeitig, Ganzkörper- oder große Rückentattoos, erotische Photoshootings, usw..) die Tendenz geht wieder mehr zur festen Partnerschaft. Hintergrund: in 10 Jahren bi ich dann schon 60, ich hab jetzt noch 10 gute Jahre

55: viele aktive und attraktive Single-Damen in diesem Alter sind einsam da ihnen die passenden Männer fehlen. die die Männer haben, haben sich den Männern angepaßt und sind meist fett, träge und unattraktiv

  • HAHA 1
  • TOP 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast QmA
Und volle Haare sollte man noch haben 8-)

Wie wichtig ist das mit der vollen Matte? Ich glaub wenn ich die 30 erreicht hab, ist davon nicht mehr viel übrig.

Stelle mir gerade die Frage in den nächsten 1-2 Jahren 5000€ für eine Eigenhaarverpflanzung auszugeben oder drauf zu scheissen. InnerGame mäßig würd ich früher oder später auf die Glatze klar kommen; allerdings hab ich nicht wirklich ein Glatzengesicht; wäre optisch also eine Verschlechterung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.