poppenrulez

Member
  • Gesamte Inhalte

    255
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

143 Gut

Über poppenrulez

  • Rang
    Routiniert

Profilinformation

  • Geschlecht
    Male
  • Aufenthaltsort
    Dresden
  • Interessen
    Philosophie, Mathematik, Psychologie, Reisen, Go, NFL, Zeichnen, Ficken

Letzte Besucher des Profils

1.908 Profilansichten
  1. Kann man auf Facebook - auch oder noch - Fakepropfile a la "Der Terminator", "Bürger0815" usw. erstellen und dann zB bei der Adresse einiges weglassen, so dass man zB nur noch aus Dresden kommt? Scheint mir anonymer als echtes Profil und dann alles über Privateinstellungen regeln. Wie verfahrt ihr da so, um zu verhindern, dass Freunde oder Arbeitgeber allzuleicht Zugriff auf euer Leben haben, gerade wenn man FB vor allem zur "Hühnerjagd" nutzen will?
  2. Eine gebundene Frau, die sich mit einem anderen Mann trifft, signalisiert allein schon damit, dass da was gehen könnte. Ihre Chatnachricht bestätigt das umso mehr. Freilich, "Jurastudentin" (Kopfmensch) + "Familie involviert" suggeriert, dass SNL & Co. wegfallen, da ginge nur was über eine Langsamkeit. MVL hätte meine Kontinuitätsnummer fahren müssen, sprich: irgendein gemeinsames Interesse finden und dann regelmäßiges Treffen arrangieren. Da hätte er dann Zeit gehabt, seine und ihre Hirnficks abzustellen und solche Frauen gehen dann auch fremd, wenn sie sich geborgen (sicher) genug fühlen. Auf der anderen Seite ist das ein erheblicher Aufwand und im Hintergrund lauert immer die Gefahr, dass ihr Freund ein A.. ist und einen anpisst. Daher hat MVL wohl letztlich nix falsch gemacht, gute Trainingsdaten.
  3. @badbanker: Ja. Ich mache sowas vor allem mit sehr jungen (hübschen) Frauen, weil man als 40+ an die nur damit richtig rankommt.
  4. 50/50. Du siehst das per se zu negativ, kann auch anders sein und ihre Andeutungen sind das, was hier einige zu verstehen glauben, zu wenig Infos. Das Problem ist vielmehr MVL, wenn du seine Geschichte kennst, d.h. selbst wenn sie irgendwie irgendwo tief in ihrem Inneren die Hure ist, die mal wieder fremdvögeln will, dann wird MVL alles richtig machen müssen. Eine HB8 verzeiht wenig Fehler, eine gebundene HB8 noch viel weniger, weil man da zusätzlich das moralische Schild durchdringen muss. Aber als Training sehr gut. Ich würde bei sowas meine Kontinuitätsnummer fahren, d.h. treffen und so schnell wie möglich etwas finden, weshalb man sich regelmäßig irgendwann trifft (zB um sie in Jura abzufragen, weil man das angeblich spannend findet, whatever). Und dann wird sie kontinuierlich gedated und das läuft dann wie bei dem Frosch im Glas auf dem Ofen...schön langsam die Temperatur hochfahren. :) Eigentlich die einzige Chance bei so einem Uphill-Battle.
  5. Kann auch sein, sie hat Angst vor der eigenen Courage. Immerhin hat sie einen Freund und chattet mit ihm munter weiter. Weiterhelfen tun da nur konkrete Dates, da sieht man dann eher, ob und wo der Hase läuft. Allerdings sehe ich nicht, wie MVL mit seiner Zuviel-Tipperei und Eskalationsabschlussschwäche so eine Frau rumkriegen will. Jura-Studentinnen sind aufgrund des allgegenwärtigen Jobmangels in dieser Branche wandernde Huren, die jeden abchecken, der ihnen in Zukunft (Juraexamen, Beruf) helfen kann. Wenn MVL also irgendwelche Beziehungen hat oder das zuminest glaubwürdig vorgeben kann, dann wäre das ein Riesenpluspunkt. Wenn nicht, dann siehe oben, uphill battle.
  6. Geh auf den Fick: bring relativ zeitig rüber, dass du sie geil findest, seichter sex-talk ohne aber zu vergessen, dass es noch andere Themen gibt, Comfort, um ihren Hirnfick, du rennst anschließend durch Amt und erzählst es allen, abzuwürgen, da kannst du gut mit deinem Titel und Beruf punkten, (ein wenig) Alk, Spaziergang, dort Eskalation, hab einen Plan für danach (sowohl für den Fick als auch für eine Abfuhr). Aus der Ferne und den wenigen Infos scheint das die klassische Frau zu sein, die vorsichtig willig ist und die man vögeln kann, wenn man Eier zeigt und eskaliert, während die meisten scheitern, weil sie zu vorsichtig rangehen und im Reden "über Gott und die Welt" steckenbleiben.
  7. Der Anfang - Konversation mit Fragen zum persönlichen Hintergrund - war ok, dann ging's bergab. Sag ihr, dass sie dir gefällt und du mehr über sie erfahren möchtest und frag nach einem Date am Abend. Durch dieses Hin-und-Her wertest du dich ab und vergeudest Zeit (mit unwilligen/schwierigen Frauen). Männer (nicht nur in unserem Alter) punkten mit weniger, weil das Stärke und Erfahrung suggeriert. Frage dich ab jetzt immer: Was würde James Bond tun und du wirst bis in deine Früh-50iger junge Pussis knallen. p.s. Ihr bitch-shield mit dem AG und seinem angeblichen Kontaktverbot ist natürlich Unsinn. Kein AG kann ihr verbieten, mit wem sie sich privat nach Arbeitsende trifft (Ausnahme: BND oder sowas^^). Kann man natürlich viel draus machen...was würde James tun? Er würde wahrscheinlich sowas antworten wie: "Ich glaube nicht, dass das Arbeitsamt interessiert, mit wem du dich privat am Abend auf ein Glas Wein triffst", um dann sogleich einen konkreten Vorschlag zu machen und die Sache quasi damit abzuhaken. Rudert sie herum, dann ist sie zumindest kein Fick-Selbstläufer und ich würde das erstmal hinnehmen und "später vllt. nochmal darauf zurückkommen".
  8. Kolleginnen gamen ist mit das Beste, was einem passieren kann. Man ist "notgedrungen" zusammen und hat daher alle Zeit, sie sich "zurecht zu legen" ohne creepy zu wirken. Durch den langfristigen Gewöhnungseffekt des ständigen Beisammensein's sind die Erfolgschancen die besten, die ich kenne. Wichtig ist langsam zu gamen, um Körbe oder den Schein von Anzüglichkeiten zu vermeiden, die das Arbeitsklima zerstören und den Bürogossip anheizen. Ist sie liiert, dann würde ich die Finger von lassen und auf der Lauer bleiben. Kennt man sich besser, dann erfährt man von Frauen ohnehin alle Privatprobleme und kann wunderbar timen. Der TE scheint mir zu ungeduldig und das kann dann gehörig schiefgehen. Du musst sie so gamen, dass du dir innerlich sicher sein kannst, dass das Date oder der Bürofick von ihr akzeptiert wird, sonst beginnen da die Probleme.
  9. Was hast du da konkret getan?
  10. Geh diese Woche erstmal zu einer hübschen Hure (HB9+) und schau ob's da geht. Wenn ja, dann würde ich mir keine zu großen Gedanken machen und einfach weiterdaten. Einmal ist keinmal. Diese Frau hat nicht den "Tiger" in dir geweckt, sowas gibt's.
  11. @MVL: Selbst wenn sie nicht nach unten dated: Sie kommt aus einem der ärmsten Länder der Welt, wo jeder raus will, der raus kann, sie redet beim ersten Date von Aufenthaltsgenehmigung, sie kommt dir beim Sex in jeder Hinsicht entgegen, sie schwabuliert von Treue und Heirat, erklärt dir dann aber, sie habe Angst vor einer Schwangerschaft gehabt und mag Fickfreundschaften...die will dich zu mindestens 50% aus nicht-romantischen Gründen. Das muss ja auch nicht schlecht sein, das muss auch überhaupt nicht so sein, aber du solltest schon vorsichtig sein und ihr nicht gleich "Geld für die Operation ihrer Oma in Uganda leihen". Im Prinzip gilt diese Vorsicht für alle Frauen, die man kennenlernt, denn da ist ab 25 immer irgendwo auch das "Geschäftliche" interessant. Nur U20 ficken rein romantisch.^^ Dein eigentliches Problem lautet aber sowieso: Wie schaffst du es, dein geringes Selbstwertgefühl bei Topfrauen zu steigern? Mit Aphorismen und Gut-zu-reden geht da nix mehr, Topfrauen online daten, um "daran" zu üben, klappt auch nicht und im reallife wirst du wahrscheinlich auch nur Körbe bekommen. Ich sehe da schwarz. Daher ist diese HB8 auch Gold wert für dich, ein Toptrainingsgelände. :)
  12. Würde ich wetten, dann wäre ich auf Seite von Samtschnute. Für mich ist das nach wie vor ein long con, um Geld, Versorger oder Aufenthaltsrecht zu ergattern. HB8 aus Uganda, die nach unten dated und beim ersten Date gleich die Schlüsselwörter "Heirat" und "Aufenthaltsgenehmigung" in den Mund nimmt, das klingt einfach zu klischeehaft.^^ Aber das wird MVL schon noch früh genug herausbekommen. Bis dahin würde ich das göttliche Geschenk aus Uganda nutzen, um zu lernen, attraktive Frauen zu ficken. Da liegt nämlich das eigentliche Problem. Eine normale HB8 ohne Agenda, die nach unten dated und beim Fickdate nicht gefickt wird, die wäre weg, so einfach ist das (genauso wie wir Normalomänner eine HB2, die "Kopfschmerzen" hat, ziemlich schnell fallen lassen würden). Das Problem scheint zu sein, dass Männer allgemein Angst entwickeln, wenn sie nach oben daten. Das ist nicht unbegründet: Evolutionsbiologisch plakativ gesprochen hat so ein Mann per se schlechte Karten. Erstens kann er sich schnell zum Kasper und Gespött machen, was seinem Ruf schadet, zweitens kann er davon ausgehen, dass er der Versorger ist, während die Kinder vom Alpha gezeugt werden, drittens kommt er in Konflikt mit dem Alpha, was tödlich enden kann. Das waren früher trifftige Gründe. Deshalb riet sein Gehirn ihm auch ab. Heute sind die o.g. Gefahren harmlos, aber es ist fast unmöglich, das dem Gehirn mitzuteilen, das ist zu tief implementiert. Einzige Chance: Immer wieder genau das tun, wovor man Angst hat, damit das Gehirn abstumpft und lernt: ist ja doch keine große Sache. Im Falle von MVL hieße das: Nur HB8+ approachen, daten und ficken, notfalls erstmal mit Huren probieren.
  13. Du musst auch im OG "eskalieren". Mach ihr klar, dass du sie willst, und zwar nicht nur platonisch, und rege sexuelle Themen an. Erstens bekommst du damit einen Eindruck, wie sie drauf ist, zweitens legst du damit den Frame um von "da ist ein guter Freund, mit dem kann ich schreiben" zu "da ist einer, der will mich ficken und schreiben kann ich auch mit dem". Das ist die halbe Miete.
  14. Ja, du hast alles richtig gemacht. Du hast nicht zu schnell aufgegeben und nicht zu spät aufgehört. Du kannst, musst aber nicht, mit ihr darüber reden (und wenn dann ohnehin locker, ohne Drama). Du dürftest schon beim nächsten Versuch "weiterkommen" und irgendwann klappt's bis zum Ende. Manche scheuen Rehe brauchen halt diese Gewöhnung. :)
  15. Bleib mind. eine Woche strikt abstinent, ziehe dir vor einem Treffen mehrere Pornoclips rein und deine Geilheit sollte deine Angst und Aufregung "overpowern". Ein Mann, der's damit bei einer HB2-10 nicht zu einem dauerhaften Ständer schafft, ist entweder körperlich oder psychisch (Angststörung!) nicht auf der Höhe.