Firster

Member
  • Gesamte Inhalte

    383
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

242 Gut

2 Abonnenten

Über Firster

  • Rang
    Routiniert

Profilinformation

  • Geschlecht
    Not Telling
  • Aufenthaltsort
    The World
  • Interessen
    Alles was das Leben zu bieten hat

Letzte Besucher des Profils

957 Profilansichten
  1. Tiefpunkte | Entspannung | Fortschritte

    "Idealvorstellung"? Was ist ein Ideal? Etwas, was nie erreicht werden kann! Hier hängst du die Messlatte zu hoch für dich. Es ist wesentlich besser und produktiver, wenn du deine Idealvorstellungen auf eine machbare Größe in deinem Leben anpasst. Das erlaubt dir auch mal einen Durchhänger. Niemand auf dieser Welt ist immer ON TOP. Niemand. Das steht aber auch gar nicht in meinem zuvor geschriebenen Thread. Das Ziel gibt den Weg vor, keiner hat gesagt dass es nur grade aus geht. Wenn deine Ideale Maßstäbe setzen, die du über dich selbst erhebst, wie willst du dann jemals die Früchte pflücken können?
  2. Ein Ende und ein Anfang

    OK, @BossBär, schauen wir uns das mal genauer an: Ich habe nämlich das Gefühl, dass du gerne an der harten Realität vorbeischaust. Dir die Welt so hinzustellen wie du es willst bleibt dir überlassen. Die Realität allerdings, wird ihre eigenen Konsequenzen mitbringen. Wer will fíndet Wege, wer nicht will findet Ausreden. Und ich nehme dich mal beim Wort...... Passt doch gut zum obigen Text, nicht wahr? Ach, und übrigens, es gibt verdammt viele Studenten, die nebenbei noch arbeiten gehen, da sie sich selbst finanzieren müssen. Wort zeigen was jemand gerne wäre. Taten zeigen, was jemand wirklich ist. Wie wahr, du durchschaust noch nicht einmal dich selber. Aber in erster Linie ist man sich immer selbst der Nächste. Und ein bisschen Selbstbeweihräucherung ist auch dabei. Noch einmal: Wer w i l l findet Wege, wer n i c h t will, findet Ausreden. In deinem gesamten Post gibt es so viele Widersprüche, dass mir die Haare zu Berge stehen. ABER...ich wollte dich weder angreifen, noch dich in die Tiefe ziehen, noch dir eine allgemeine Weisheitskeule überschlagen. Ich gehe mal davon aus, dass du nicht viele Freunde hast, die mit dir mal Tacheles reden. Auch gehe ich davon aus, das du immer Punkte benennen kannst, die dein selbst gezimmertes Fundament stützen und somit es den Menschen, denen du wirklich am Herzen liegst, dadurch schwer machst, an dich heranzukommen. Nimm Worte die dich verletzen, bei denen du das Gefühl verspürst dich wehren zu müssen, dich rechtfertigen zu müssen, doch einfach mal an und frage dich, warum solche Äußerungen solche Empfindungen, bei dir auslösen. Denn eines ist gewiss,
  3. Letzteres. Allerdings trifft das Erste nicht immer zu. Es gibt auch Frauen, die von so etwas verschont bleiben. Beckenbodentraining und gute Gene, nehme ich mal an. Ist aber seltener anzutreffen. In meinem Umfeld kenne ich kaum einen Mann, der sich nicht nach dem Ursprungszustand zurück sehnt.
  4. Frau wird needy und betaisiert sich selbst

    Wunderbar diese Antwort. Klar, scharf, und alles in einem Dreizeiler. Schließe mich voll an. Das einzige was in dieser Beziehung ausgelebt wurde, ist die Leidenschaft, mit der jeder von euch seine Wünsche realisieren wollte.
  5. Stimmt nicht ganz. Jo, sie hatte Kinder, die allerdings lebten beim Vater. Hunderte von Kilometern entfernt:-) Und in den Ferien gehörte sie ihren Kindern ganz. Darauf habe ich bestanden.
  6. Nicht beachten! Völlige Ignoranz! In der Bahn kann man sich umsetzen. Habe ohne weiters schon mal den Wagon gewechselt. Cafe? Kann mich nicht wirklich daran erinnern, mal in einem Cafe von einem vierjährigen genervt gewesen zu sein. In der Regel verkehre ich da, wo man nur Erwachsene antrifft. Sollte ich dennoch mal in Kontakt kommen, ist es meist nie für lange. Es ist also auszuhalten. Z.B. ich reserviere nie ein Zimmer in einem Hotel für Familien. Nie!
  7. Ein Ende und ein Anfang

    Wie alt bist du? Schätze mal so Mitte 20. 1.denke ich, du bist ein fauler Sack. OK, war ich auch und ist in diesem Alter nicht unbedingt was extravagantes. Viele die ich kenne, haben ihre beruflichen Ziele auf dem zweiten Bildungsweg erarbeitet. 2. Familiäre Geschichten können einen immer irgendwie ausbremsen oder einholen. Entweder du holst dir Hilfe, schnelle Bearbeitung, oder du lässt es sich in dir selber entwickeln, langsame Klärung. 3. Anreize schaffen. Für den Geist, für die berufliche Entwicklung, für die persönliche Entwicklung. Es gibt wirklich gute Bücher. @LastActionHero hat bereits eines erwähnt. 4. Sei dir eines bewusst, kein Mensch wird dir den roten Teppich ausrollen. Kein Mensch wird dir in den Arsch treten. Kein Mensch wird für dich, dein Leben leben. Das heißt, wenn du es versäumst, deine eigenen Verantwortlichkeiten in die Hand zu nehmen, dann bist du es, der sich sein Leben selber versaut.
  8. 1. Nein, nicht unbedingt. Kinder find ich süß, solange sie nicht meine sind und ich nichts mit ihnen zu tun habe. Das war so, das ist so und das wird so bleiben. Ich habe immer schon darauf geachtet, das die Frau, die ich auswählte keine Kinder hat. Mag egoistisch sein, mir hat das nie geschadet und meinem Innergame auch nicht. Nicht jeder muss Kinder lieben und welche wollen. 2. Es gibt auch MILF ohne Kinder. Sind mir persönlich lieber, alleine schon weil sie durch die Geburt nicht geweitet sind. Viele Frauen nennen das Frauenfeindlich, mag sein, aber ich habe meine Vorlieben. Und warum in aller Welt, sollte ich zu etwas ja sagen, was ich partout nicht will. 3. Nein, schlechte Laune bekomme ich nicht im Umfeld eines plärrenden Kleinkindes. Ich weiß ja wo die Tür ist.
  9. HB will keine Beziehung

    Bring doch die Antwort von @KommMalKlar Finde ich gut und witzig zugleich. Zeigt das du nicht sauer bist und trotzdem ist noch alles offen gehalten. Allerdings würde ich hinterher mal ne Pause einlegen und schauen, was noch so auf dem Markt ist.
  10. Tiefpunkte | Entspannung | Fortschritte

    Doch, ich denke schon dass es wichtig ist, sein Ziel auch letztendlich zu erreichen. Es sind nämlich die "Früchte" die man erntet. Ohne Ernte magst du an Erfahrung dazu gewonnen haben, was letztendlich auch gut ist, aber durch ausbleibende Erfolge, oder Ziele, die man sich gesetzt hat, kommt man schnell auf den Trichter, wozu das Ganze dann gut war. Wir sind alle hier nicht so hoch entwickelt, dass wir nur das lehrreiche als Frucht ansehen können. Wir wollen harte Fakten. Wenn du allerdings ein Leben nach dem Buddhismus führst, mag dir alleine ein angefüllter Geist reichen. Mir nicht. Ich will auch den Triumph, den Sieg erringen. Nach einem harten Weg sollte möglichst am Ende auch ein gedeckter Tisch auf einen warten.
  11. Richtig trennen aus LTR

    Du hast sie also noch gern. Dann sag ihr das. Sag ihr auch das! Das tust du bitte nicht. Darauf schöpft sie wieder Hoffnung und das ist nicht zielführend und obendrein reine Quälerei. UND DAS SAGST DU IHR BITTESCHÖN AUCH!!!! Eine Trennung ist immer mit emotionalen Schmerzen verbunden. Das ist nun mal die andere Seite der Medaille. Zu einer respektvollen Trennung gehört ein Gespräch unter vier Augen. Grenze dich aber in aller Freundlichkeit ab, denn auch Tränen, Vorhaltungen, Bitten und Betteln können dazukommen. Eine Zeit der Traurigkeit wird auch dich begleiten, wenn auch weit weniger. Eine Zeit lang danach auf Abstand zu gehen, ist wohl das Beste. Du solltest aber mal reflektieren, warum du eine Beziehung wieder neu aufgenommen hast, wenn du schon einmal damit abgeschlossen hattest. In der Regel trifft man solch eine Entscheidung aus wichtigen Gründen. Wenn du herausfindest, welche Gründe das waren, kann dir das als roter Faden dienen, für die Zukunft stabilere Beziehungen zu führen.
  12. Beziehung noch zu retten oder Schluss machen?

    Wenn ich liebe, bedarf es keiner Geschenke. Die Liebe ist das Geschenk, welches zählen sollte. Alles andere ist Beiwerk. Wenn ich Geschenke verteilen muss, um meine Liebe einem Menschen damit zu beweisen, stimmt was nicht. "Gib mir ein Geschenk und ich liebe dich!"????? Man liebt, weil der Mensch so ist, wie er ist. Du schreibst, dass du lange Zeit sehr zurückhaltend warst. Warum? Wenn ich einen Mensche liebe, interessiere ich mich für ihn. Aufmerksamkeit, Zuwendung, auch körperliche, bedacht auf sein Wohlergehen, Anteilnahme am Leben meines Gegenübers etc. Alles das, erzeugt eine Resonanz die man Liebe nennt. Wenn du ihr das nicht entgegengebracht hast, warum warst du dann mit ihr zusammen? Liebst du wirklich, oder ist sie nur ein Platzhalter und dir ist das gar nicht klar? Man bekommt nur das aus einer Sache raus was man auch reinsteckt. Frag dich mal, warum du nicht mehr investiert hast, als die Zeit dafür da war. Hierin liegt der Schlüssel zu deinem Problem. Ihr Gefühle für dich sind erkaltet. Ja, das kann ich verstehen und ihr beide steht nun vor den Scherben einer mal anfänglichen schönen LTR. Zwei Schritte zurückgehen nützt dir jetzt wohl auch nichts mehr. Wenn die Kohle kalt ist, lässt sich kein Feuer mehr entfachen.
  13. Mein Weg zum Erfolg

    Emotional instabil? Nein, war sie nicht. Sie hatte nur kein Bock darauf von dir gevögelt zu werden. Lerne dein Ego kennen, dann wirst in Zukunft auch cooler reagieren können.
  14. Clubgame Wie weitermachen nach kc

    Vorsichtig mit solchen Aussagen. Nach dem ersten Mal willst du das zweite Mal und ehe du dich versiehst, willst du mehr von allem. ...reichen tut es dann nicht mehr. Oftmals kommt es anders als man denkt.
  15. Tiefpunkte | Entspannung | Fortschritte

    Ein langer Weg besteht halt aus vielen Schritten. Wenige nehmen dies wahr. In den nächsten Jahren, wirst du bemerken, dass sich noch viele andere Dinge weiterentwickeln. Meist in aller Stille. Ich denke heute über vieles anders als vor Jahren. Es ist eben doch nicht das Ziel das wichtig ist, sondern der Weg dorthin. Du scheinst ihn gefunden zu haben.