pMaximus

Advanced Member
  • Gesamte Inhalte

    1.657
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    4

pMaximus gewann den letzten Tagessieg am Mai 11

pMaximus hatte den beliebtesten Inhalt!

Ansehen in der Community

1.228 Ausgezeichnet

Über pMaximus

  • Rang
    Ferd hat vier Beiner

Profilinformation

  • Geschlecht
    Male

Letzte Besucher des Profils

14.242 Profilansichten
  1. Zur Frage wer beim Date zahlen sollte. 

    1. ulbert

      ulbert

      Ohne Video gesehen zu haben... Der Mann sollte das Bezahlen anbieten... Pro Tip: erstes Treffen sollte man eh klein halten... Tasse Kaffee für Madame lässt sich ja verschmerzen

    2. pMaximus

      pMaximus

      vl solltest du deshalb das Video vorher angucken

  2. Da, hast erst mal genug Lesestoff für die nächsten 5 Jahre. Viel Glück!
  3. welche deutsche Stadt ist was Party machen betrifft am geilsten? Muss nä. Woche nach Hamburg. Man munkelte mir Hamburg sei die Partystadt Deutschlands? 

    1. Vorherige Kommentare anzeigen  %s mehr
    2. pMaximus

      pMaximus

      Danke für die Info! Hast du Empfehlungen fürs clubbing dort? Irgendwer hat hier mal einen Club gepostet, hab da mal durchgeblättert und die Photos sahen ziemlich geil aus. Lauter Bonzen Weiber und der Club selbst sah ziemlich fancy aus! Irgend ne Idee welcher es sein könnte oder welche die so ähnlich aufgebaut sind? 

    3. Schöpfer

      Schöpfer

      H1, NOHO, Privileg könnten dir gefallen

    4. rotstiftsünder

      rotstiftsünder

      Bei Electro und PLV liegt Berlin ganz klar vorne

      Da kann man für 15 Euro von Fr-Mo durchfeiern (z.B. Club Sisyphos)

      Bzw. für 16 Euro von Sa- Mo (Berghain)

  4. Das muss wahre Liebe gewesen sein. 😍
  5. Der Wille ist ALLES!

    1. Nachtzug

      Nachtzug

      wusste schon Adolf

    2. pMaximus

      pMaximus

      dank so dank....

    3. Nachtzug

      Nachtzug

      nicht umsonst nannte Leni Riefenstahl ihren Film auch "Triumpf des Willens"

  6. +1 meine obrigen Poster. Weil Frauen aber idR auch schüchterner sind als Männer was in Bezug freie Meinungsäußerungen in aller Öffentlichkeit betrifft. Dazu kommt halt auch oft durch Gesellschaft und von Klein auf durch die Familie getrimmte Verhaltens- und Sozialstrukturen die wir heutzutage als "Slut Shaming" bezeichnen. Viele Frauen wollen sich halt in ihrer Ungeniertheit und Reinheit ihrem makellosen Image treu sein. Dadurch verstellen sich Frauen auch öfters in öffentlichen Einrichtungen oder unter Gesellschaften deutlich mehr, als einige Männer. Aber wie gesagt. Das gleiche trifft auch bei uns Männern zu. Nur manche sind eben zu sehr/oder eben zu wenig auf den Mund gefallen und machen den Mund erst auf nachdem sie nachgedacht haben. Dabei spielt natürlich auch ein gewisses Dominanzdenken instinktiver Natur eine zentrale Rolle.
  7. Bla, alles Über- oder Falschinterpretationen. Woher sollen wir wissen, weshalb sie dies oder jenes geschrieben hat? Was ich aber weiß war oder ist, dass du dir wegen solch einer Kleinigkeit zuviele Gedanken macht. Was kümmert es dich, ob sie diese eine Frage von dir überlesen hat oder sie mit Absicht flaked? Vielleicht hat sie einfach keinen Bock, vielleicht hat sie aber auch tatsächlich keine Zeit oder sie war leseblind. Völlig egal. Du bestimmst noch immer dein Leben und bestimmst über Location und Date Zeitpunkt. Mach dich nicht von ihrer Antwort oder Intention abhängig. Sei unabhängig und frei. Für's nächste mal würde ich auch das viele Getippe einstellen. Bin kein großer Fan davon am Anfang einer Beziehung oder bei FB's, weil hier einfach viel zu viel falsch interpretiert werden kann. Siehe dazu dein Fall. Außerdem geht mir das viele Schreiben auf WA auf den Sack. Hinzu fallen einfach gewisse kommunikative Merkmale weg wie Sprachbetonung und Audruckmöglichkeiten. Daher versuche sie in Zukunft anzurufen. Wenn du nen Date vorschlagen willst, knapp und prägnant Uhrzeit und Datum aussuchen und klar machen. Alles andere kannst du ja dann vor Ort während des Dates angehen. -> Einlesen!
  8. Musst du selber wissen, ob du dadurch seinen SC dadurch gefährdest. Bin an und für sich kein großer Verfechter von Bruder vor Luder, also wenn ich den Typen nur peripher kenne oder gar nicht. Aber beim besten Kumpel? Ne Alter. Da schrubbel ich mir lieber den Jonny ab, bevor ich die Ex meines besten Kumpels auch nur anfasse. Wenn es nur ein Bekannter wäre oder ein Typ den ich so kenne, wäre es mir wahrscheinlich wurscht. Aber jeder Mann muss seine eigenen Prioritäten setzen können und dann aber auch tatsächlich durchsetzen! Stichwort Frame halten und zu seinen eigenen Prinzipien stehen. Diese Verantwortung kannst du nur dir selbst übertragen und somit auch Entscheidungsgewalt über deine weitere Vorgehensweise. Wir können dir dabei nur helfen zu reflektieren.
  9. KINO - sagt dir was? körperliche Eskalation und teilweise sexuelle Berührungen um das Weibchen zu umgaren und anschließend flachzulegen? Junge. Deine beiden Kumpels haben whs alles richtig gemacht und ficken sie während du dir da unnötigen Kopffick zubereitest. Auch hier bei dir. > Einlesen!
  10. Wäre mir das Spielchen auch zu blöd. Neben ihr warten noch Lisa, Anna, Susi und Steffi. Stichwort: Alternativen = Ablenkung = Unabhängigkeit! Freezen oder es ganz belassen. Investiere doch deine kostbare Zeit und Energie nicht in etwas, das gar nicht aufblühen kann oder dir einen Stein in den Weg legt. Konzentriere dich lieber auf andere investfreudigere Frauen. Das Leben ist zu kurz um mit einer einzigen sich ewig hinhaltenden Frau die Zeit zu vergeuden. und >Einlesen!
  11. Deswegen dachte ich: Vielleicht weil DU ihm einfach wichtiger wurdest und ans Herz gewachsen bist? Da ist halt sehr viel Interpretationsfreiraum, aber ich lasse es mal so stehen wenn ich raten müsste: -Er ist zu needy/nett/beta geworden und somit zu "langweilig" für dich? -Dir die emotionalen Schmetterlinge am Anfang nun fehlen, weil du ihn ja mittlerweile schon hast -Du dich nach neuer emotionaler Spannung sehnst/ Arschloch-Typ/ Typen die schwer ranzukommen sind? Wie gesagt ist nur meine Interpretation dahinter. Kann aber auch gut sein, dass da mehr dahinter steckt. Würde mich echt interessieren, weshalb du dich plötzlich nach so kurzer Zeit "gelangweilt" gefühlt hast bzw. was deiner Meinung nach schief ging.
  12. Lese ich richtig? Also ist es eigentlich gar nicht seine Schuld, dass Schluss ist aber du doch irgendwie versuchst bei ihm mit Rationalisierungen die Schuld zu finden? Gleichzeitig aber zugibst, dass du momentan in einer Selbstfindungsphase bist und somit unglücklich? lol. Wie es im Lehrbuch steht. Danke für den Einblick weiblicher Psyche!
  13. Bitte, bitte sagt mir, dass das nicht euer Ernst ist und ihr nicht wirklich an einer ethnischen Intelligenzabhängigkeit glaubt. Thilo Sarrazin hat mit seinen Äußerungen in einigen Punkte Recht, aber DAS gehört definitiv nicht dazu sondern proklamiert öffentlich einen Rassenwahn und Rassismus. Alter Schwede.
  14. Ist halt allgemein auch eine Ansichtssache per Definition. Meines Erachtens gibt es keine negativen Aspekte in der Frage einer geschlechtsspezifischen Gleichstellung. Auch nicht der verlinkte Essay welcher mMn völlig realitätsfern geschrieben und verfasst wurde. So sehe ich zum Beispiel weiterhin in der Berufs- als auch gesellschaftsorientierten Welt eine klare Abweichung weiblicher als männlicher Gleichstellung auf vielen Ebenen. Näheres dazu weiter unten. Ich habe auch nie von einer Benachteiligung der Frau in unserer Gesellschaft gesprochen. Oder kannst du dies irgendwo aus meinem vorherigen Post entnehmen? Außerdem wird man eine Gleichstellung in der Genderfrage nie eine passende Antwort finden können, da man Männer und Frauen nie gleich stellen kann. Allein schon aufgrund biologischer Ursachen, welche vice versa wiederum auch psychologische und dadurch gesellschaftskritische Aspekte mit sich bringen. Aber eine Gleichberechtigung ist und muss in gewissem Maße erfüllt werden und dafür birgt auch u.a. unser demokratisches, freies System bis zu einem gewissen Grad. Was ich dennoch als "schwachsinnig" empfinde sind gewisse Tendenzen im Forum, sich ständig und permanent als "Opfer" darzustellen anstatt die Bedeutung zu eruieren, Selbstverantwortung zu suggerieren um das eigene Wohl und Lifestyle auf Vordermann zu bringen oder man sich zumindest einen gewissen Lebensstandard dadurch gewähren kann. Ich empfinde zum Beispiel als Mann in fast jeglicher Lebensphase, von der Arbeit bis hin zur Freizeitbeschäftigung, immer einen Vorteil gegenüber Frauen. Ich werde als Mann in meinem Berufsumfeld um WELTEN mehr respektiert und beachtet als wie zum Beispiel meine Arbeitskolleginnen. Das fing schon damals im Studium an. Ich werde als Mann auch fast immer mehr verdienen im späteren Beruf, weil mir als Mann einfach gewisse instinktive Eigenschaften gebunden sind die als dominant gelten und mir somit auch mehr Respekt (in meinem sozialen Umfeld) erschafft. Viele Frauen werden auch noch heutzutage als das "süße, unschuldige aber naive" Wesen abgestempelt. Hättest du hier gerne einen Genderumverteilung und könntest du dich damit anfreunden permanent als "Naivling" bezeichnet zu werden? Ich glaube eher nicht. Und so dumm und frauenfeindlich dies klingen mag, so muss ich auch gestehen dass ich selbst teilweise dieses Frauenbild habe oder zumindest mich so gegenüber dem weiblichen Wesen äußere. Warum? Weil die Gesellschaft mir dies seit der Kindheit zum Teil so beigebracht hat, aber auch gewisse Instinkte in mir dies verlangen. (und natürlich auch umgekehrt) Solche Beispiele könnte man noch endlos weiter führen. Aber du verstehst was ich meine? Hinterfragungen sind primär natürlich ein gutes Werkzeug um auch stetige Verbesserungen voranzutreiben und nach dessen zu streben. Aber es gibt wie in jeder Lebenslage und Bereiche gewisse Grenzen. Eine übereifrige Hinterfragung ja zum Teil banaler Angelegenheiten führen mMn nach eher dazu, dass gewisse Männer und User hier im Forum, eh schon mit niedrigem und frustriertem Selbstwertgefühl, dazu tendieren sich kontraproduktiv zu entwickeln und dadurch sämtliche Emotionen und psychologischer Pathogenitäten diesbezüglich sich in Hass und Abneigung umschlagen. Anstatt hier die Kunst der Kommunikation, des Dialoges, der zueinanderstehenden Kommunikation auf zwischenmenschlicher Ebene zu erlernen, werden hier resultante ja teilweise sogar unwissenschaftlich fundierte Aspekte im Leben eines Mannes genannt, welche letztendlich nur auf einer Contra-Ebene reflektiert wurden. Daher meine begründete Kritik und völlig legitim in Frage gestellte Behauptung, weshalb sooft verfälschte Frauen- als auch Männerbilder ohne einer adäquaten Hinterfragung gebürgt werden. Du kannst meine Anfechtung auch als Hinterfragung einer vorexistierten Hinterfragung interpretieren. Egal wie du es nennst. Und natürlich sind solche schwach argumentative Inhalte auf Basis gewisser Ängste aufgebaut. Da kann mir keiner erzählen, dass man aus heiterem Himmel einen parteiübergreifenden Inhalt liefert weil man sich aus rein wissenschaftlicher Sicht und Soziologiefragestellung dafür interessiert hat. Objektiv hingegen betrachtet wäre das Gegenstück dazu, wenn man sämtliche Aspekte in der Genderfrage ausarbeiten würde und diese statistisch auf einer bivalenten Skala auftragen würde. Aber dazu sind halt leider die wenigsten Kritiker hier dazu bereit auch die Kernfrage aus einer anderen Perspektive zu betrachten und auch objektiv zu beurteilen. Stattdessen versucht man irrationale Argumente auf einer rationalen Ebene zu vereinfachen. Daher meine/unsere teilweise zu Recht kritische Antwort auf solch immer wiederkehrende Thesen und Themen.