Nanimo

Rookie
  • Inhalte

    8
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     4

Ansehen in der Community

1 Neutral

Über Nanimo

  • Rang
    Neuling

Letzte Besucher des Profils

843 Profilansichten
  1. Nanimo

    Ask the Sharkk

    UNFASSBAR Sharkk! Ich war schon ewig nicht mehr hier und um ehrlich zu sein, ich war nie richtig drin in der Szene und man kann und konnte mich nie einen aktiven Gamer nennen. Mit Anfang 20 war Pick up für mich der heilige Gral, bis du mich auf den Boden der Tatsachen geholt hast. Ich hab meist hier still und heimlich mitgelesen und 2 meiner Fragen hast du damals beantwortet. Dennoch habe ich eine "Menge" Erfahrung mit Frauen gemacht, für deine Verhältnisse sehr wenig, im Vergleich zu meinen Freunden und Bekanntenkreis ziemlich viel, wahrscheinlich mehr als alle zusammen. Mir gefiel die Community nicht und ich bin einfach auch mega aufgeregt, wenn ich mit nem hübschen Mädel verkehre, zumindest am Anfang. Du hättest mir damals wahrscheinlich ordentlich in den Arsch getreten, ne Menge PUAs würden mich sicherlich belächeln, aber ich kam nicht klar darauf 10 Weiber am Tag anzuquatschen. Trotzdem, auf meine Weise habe ich nie aufgegeben und an mir gearbeitet, so, wie ich es eben konnte. Ich bin feiern gegangen, weil ich bock auf Feiern hatte mit Freunden und habe schnell gemerkt, dass ich diesen Vibe unheimlich gut nutzen kann, auch für richtige Bretter. Ich hatte nie einen vorbereiteten Satz auf Lager, alles kam aus dem Bauch heraus, nach Gefühl und irgendwann war ich sogar cool genug mit meinen Gefühlen umzugehen. Angst zu relativieren, Frust auszuhalten und zu hinterfragen. Und da kommen wir zu dem Punkt dieses Posts. Ich habe so gut wie nichts in dieses Forum geschrieben, kaum gelesen, aber deinen Thread habe ich gesuchtet. Ich wusste, dass hier ist pures und vor allem echtes Gold. Du hast mir damals die Augen geöffnet, wie Frauen auf der Gefühlsebene ticken und das ist meine mächtigste Waffe, die ich wohlgemerkt nur im Gentlemanstil anwende: "Verlasse die Frau besser als Du sie vorgefunden hast". Hätte ich deinen Thread nicht gehabt, hätte ich diese geilen Erfahrungen nie gemacht, nicht zuletzt, weil ich einfach noch unsicherer gewesen wäre in einer Sache, die ich garnicht verstehe. Mann, ich hab mit Ende 20 noch pralle 19 Jährige gebummst, mich quer durch Thailand gevögelt, mir Pepsi vom Schwan... ja okay das reicht. Ich könnte so viele Stories erzählen. Du hast den Hebel umgelegt, den Klick verursacht und dafür Sharkk möchte ich dir einmal von Herzen danken. Und noch einmal, einfach UNFASSBAR Junge. Du ziehst das hier seit über einem Jahrzehnt eiskalt durch, du EHRENMANN! Tausend mal Danke dafür, ich würde dir am liebsten persönlich die Hand geben. Bleib gesund und lass dich nicht anstecken. Peace
  2. Nanimo

    Ask the Sharkk

    Applaus! Danke sharkk.
  3. Nanimo

    Ask the Sharkk

    Hallo Shark, vorweg: ich habe tiefsten Respekt für die Mühen die du aufbringst, um den Thread so qualitativ hochwertig zu halten. Es ist sehr nett von dir, den Leuten deine Hilfe anzubieten. Nun zu mir und meinem Problem. Ich wohne nun seit einiger Zeit in Berlin, habe einen meinen kleineren großen Träume wahr gemacht, endlich in eine aufregende Großstadt zu ziehen. Zugegeben, der Start war mir erleichtert dadurch, dass Leute, die ich aus meiner Heimat kenne, schon seit längerem in Berlin wohnen und ich damals eine Freundin in Berlin hatte. Nun ist es so, dass ich durch einen guten Kumpel einen "Feierfreundeskreis" habe, aber das sind so richtige Party-hart Typen. Ich meine, man lernt schon viele Leute in der Partyszene in Berlin kennen, mich nervt es aber irgendwie das da immer dieser Drogenvibe mitmischt. Ich gehe auch gern mal hart feiern und so, aber ich habe oft das Gefühl, vielen Leuten geht es nur sich zuzuballern, meistens habe ich was mit Touristinnen die nicht ganz so hart drauf sind. Vielleicht bin ich einfach nur in der falschen Szene unterwegs, aber es hakt bei mir momentan am Social Circle. Das demotiviert mich und ich kann auch mal alleine weg gehen und selber feiern, aber da gehts dann nur um ons oder um oberflächliche Bekanntschaften. Ich will wieder einen stabilen Kreis wie in meiner Heimatstadt zum weggehen und feiern, WG-Partys etc. Aber ich bekomme es gerade einfach nicht gebacken. Den Großteil meiner Mitstudenten kannst du vergessen. Das ist nicht böse gemeint, aber das ist einfach nicht mein Umfeld fast nur Typen und Nerds. Vor allem habe ich mich darauf fokusiert, eine Lady klarzumachen wenn ich abends ausgehe. Sei es in meiner Heimatstadt mit Freunden, in Berlin alleine oder mit den Partyhart Feierkollegen. Mir ist aufgefallen, ich lerne kaum "neue Leute" kennen im Vergleich zu anderen. Mit neuen Leuten meine ich auch solche die man vielleicht nochmal treffen würde. Ich lerne tausend Leute an einem Abend kennen, aber keinen richtig und meistens nur um eine abzuschleppen. Was für Tipps hättest du für mich für einen Neustart in einer neuen Stadt. Ich will diesen Traum nicht aufgeben, es war nicht leicht herzukommen und ich weiß Berlin ist eine geile Sadt und es liegt nicht an ihr. Aber ohne festen Circle, bei dem die Leute auch mehr nach meinem Feiergeschmack sind, ist es einfach nicht so geil. Die Leute die ich hier kenne mag ich total, zum abhängen, auch mal feiern gehen, aber es ist nicht meine Partywelle, ich hoffe du verstehst was ich meine. Besten Dank für deine Aufmerksamkeit. Liebste Grüße, Nanimo
  4. Nanimo

    Ask the Sharkk

    Ich bin sprachlos, dieser Beitrag ist pures Gold. Danke
  5. Ja genau eben, sargen kann man in der Stadt in Clubs und so, in der Uni will ich einfach in der freien Zeit mit Leuten chillen und ganz ungezwungen abhängen. Meine Ex hat mir mal erzählt, sie war in der Mensa mit ihrer besten Freundin und haben da ganz normal gesessen nach dem Essen. Dann sei ein Typ gekommen der die beiden irgendwas gefragt hat "was er machen soll weil sein Kumpel trouble seiner Freundin hat und so". Mhh kam mir bekannt vor dachte ich mir :D jedenfalls meinte sie der war total komisch, sie haben ihm das nicht abgekauft und sie sagte scherzhaft zu mir der war doch ein vergewaltiger oder so :) Ich habe nur gelacht und gemeint, ja der wollte euch eh nur anquatschen, lag ja auf der Hand. Das kommt sowas von creepy vor allem sollte man für solche privaten Probleme Freunde haben die man fragen kann und nicht iwelche Tussies die man nicht mal kennt. Wenn man im Wohnheim wohnt, gibts noch die Möglichkeit Tutor zu werden, um Neueinzüge zu organisieren und schließlich den Neulingen die Wohnung zeigen, da lernt man sicher auch ein Paar Leute kennen die man im nachhinein auf ner Studentenparty begrüßen kann.
  6. Im Ernst? Da würde mich echt interessieren, was du wo studierst. Der Titel des Threads: DayGame an der Uni: Wie gamet man Studentinnen erfolgreich? Hat da noch jemand was zu berichten? Mich interessiert wirklich nicht ob die Mädels sozial kaputt sind oder nicht und warum wieso. Ich studiere ein MINT-Fach, somit hab ich nicht die Möglichkeit ein Mädel oder eine Gruppe auf die Vorlesung etc. anzusprechen. Gasthörer habe ich hier schon gelesen, dass werd ich mal ausprobieren. Werde jedenfalls garantiert nicht wie ein Irrer durch die Uni rennen und eine nach der anderen abfertigen. Lieber gute Leute kennen lernen über die man wieder Leute kennen lernt, etc. Einfach wie das ganz normal ist wenn man anfängt zu studieren, nur das in MINT Fächern einfach nur Kerle sind.
  7. Nanimo

    Ask the Sharkk

    Hey Sharkk, kam leider nicht früher dazu, frohes neues Jahr und vielen Dank für diesen megageilen Thread! LG Nanimo
  8. Nanimo

    Ask the Sharkk

    Meintest du den Thread? Liebe Grüße und danke für den tollen Thread! Nanimo