Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'studentin'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

16 Ergebnisse gefunden

  1. Hey Jungs ! Ich bin ein Neuling aber ich kenne Pick up schon lange nie ernst genommen, die letzten 2 Monaten habe ich mich ins Zeug gelegt. Ich hatte paar DayGames und NightGames. Ein NummerClose und in folgedessen ein Date mit der Lady. Hier paar Stichpunkte über sie : - Sie macht eine Promotion in Biologie. - Sie legt Wert auf interessante Gespräche - Sie möchte unabhängig von dem Ehemann sein - Sie ist feministin - Eltern früh geschieden und sie ist ziemlich emotional - Macht viel Sport und Tanzkurse. - Männer wollen mich nur ficken Während des Dates hat sie keine Berührungen zugelassen. Es ging in unser Gespräch auch um Sex um Datingapps um Evolutionstheorie und auch um ihre Eltern. Mir scheint dass solche Art von Frauen mehr auf das romantische stehen. Bin mir sicher sie lässt sich noch flachlegen aber sie will das Tempo bestimmen. Hattet ihr schon solche Frauen in euren PuKarriere gehabt, wie geht man mit solchen Frauen um ? Was kann ich noch verbessern ? Ich muss glaube ich mehr Vertrauen aufbauen und mehr Sexual Intensity
  2. 1. Mein Alter: 23 2. Alter der Frau: 21 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: 2 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?") Absichtliche Berührungen, Küssen 5. Beschreibung des Problems Ich hatte bisher zwei Dates mit einer Studentin (HB 8). Sehr süß und insgesamt sehr brauchbares Material. Genau mein Typ, lustig und frech, aber kann auch ernst sein. Beim ersten Date, welches wir relativ schnell ausgemacht haben, viel Kino und sehr viel gelacht, sehr viel übereinander erfahren, am Schluss saßen wir auf einer Aussichtsplattform Arm in Arm. Kein KC, da wir völlig die Zeit vergessen hatten und beide noch Termine hatten, sodass wir relativ schnell die Rückfahrt angetreten sind (was ja an sich positiv ist, weil es wirklich ein super Date war). Sie gab mir noch schnell ihre Nummer, die ich nicht hatte (haben vorher über Facebook geschrieben), und ich meldete mich dann kurz bei ihr nach dem Date, da ich versprochen hatte ihr zu schreiben, damit sie meine Nummer auch hatte. Sie meldete sich erst nach ca. einem Tag und war gefühlt kürzer angebunden als vorher. Sie brauchte auch immer relativ lange zum Antworten. Habe dann ein zweites Treffen vorgeschlagen, sie meinte sie hätte da keine Zeit. Haben dann aber auch relativ schnell einen ALternativtermin gefunden. Sie antwortete nur relativ kurz und eher desinteressiert, wo ich mich schon gefragt habe, ob sie überhaupt Interesse hat. So, jetzt kam Date nr. 2: direkt nach der Berührung nahm sie meine Hand, was ich natürlich nicht abgelehnt habe, mich aber trotzdem kurz innerlich überrascht hat. Erst hart machen, und dann händchenhaltend durch die Stadt, wo wir beide viele Menschen kennen, laufen 😉 Wir waren also spazieren und sind dann noch mit dem Auto zu einem Konzert gefahren. Attraction war hoch, man merkte richtig, wie schön es für sie war. In der Pause haben wir uns über unsere vergangenen Beziehungen unterhalten, weil wir durch einen SOng getriggert wurden und es stellte sich raus, dass sie mehrere Jahre unglücklich mit einem Kerl zusammen war, den sie vor nem 3/4 Jahr in den WInd geschossen hatte. Sie hat dann ein Urlaubssemester gemacht und hat während einer kleinen Welttour verschiedene Menschen kennengelernt. Sie hatte wohl auch kurzzeitig mit einem Typen etwas und hat entdeckt, dass sie sich so nicht behandeln lassen muss. Auch ich hab ihr von meiner Ex erzählt, die mich betrogen hatte. Nach so einem Vertrauensbeweis kam natürlich während dem nächsten Lied ein KC. Wir lagen uns in den Armen und ich habe ihr signalisiert, dass ich sie küssen werde. Sie wirkte zum einen sehr happy und voller Vorfreude, gleichzeitig war sie aber auch eher abwehrend. Komisch zu beschreiben, sie hat den KC dann aber mitgemacht. Später küssten wir uns nochmal länger nach dem Konzert und liefen noch eine Runde. Jetzt war sie eher wieder distanziert und lief nicht nah bei mir wie vorher, sondern eher distanziert. Es war irgendwie nur Smalltalk, ich dachte schon, das wars, weil ich so eine ähnliche Erfahrung ("KC-Überforderung / Nicht-Wollen") schonmal gemacht habe. Zufällig kamen wir auch auf meine Heimatstadt zu sprechen und ich meinte, dass sie es unbedingt mal anschauen sollte. Sie meinte nur "ja vielleicht mal wenn sie auf der Durchreise ist". Sie musste etwas im Handy nachschauen und ich konnte kurz einen Blick drauf werfen, zum einen war da der Kontakt von einem mir bekannten PUler, der alles von dieser Hochschule versucht aufzureißen 😉 Sie hatte ihn wohl schnell durchschaut und den Kontakt mit ihm beendet. Zum anderen gab es einen Kontakt mit einem Männernamen, wo ein Kusssmiley vorkam. Kann alles mögliche sein, also ignoriert, sie ist schließlich immer noch da, auch wenn Kino durch ihre eher distanzierte Haltung nicht stattfand. Sind dann mit dem Auto zurück, von mir initiertes Kino war ihr immer noch nicht recht - vor ihrer WG haben wir dann uns noch kurz unterhalten. Zu meiner Überraschung zog sie mich kurz vorm Aussteigen ran, küsste mich lange und sagte mir, wie toll sie den Abend fand. Fand ich natürlich insgesamt auch, auch wenn ich mir keinen Reim drauf machen konnte. Von ihr kam schriftlich nichts mehr heute, habe ihr auch nicht geschrieben. Werde sie vermutlich am DIenstag in der Hochschule wieder sehen und weiß nicht, ob ich ihr ein drittes Date anbieten soll. Sie hat schließlich auch nicht gefragt, ob wir uns wiedersehen oder den Kontakt mit mir gesucht. Soll ich nochmal einen Schritt auf sie zumachen und ein drittes Date anbieten? Das wäre dann wahrscheinlich erst in einigen Tagen... 6. Frage/n Was sagt ihr zu der ganzen Geschichte? Wie deutet ihr Verhalten bzw. habt ihr Tipps für mich für das weitere Vorgehen? Danke schon mal im Voraus
  3. Servus Leute, es geht um eine Austausch Studentin aus Asien. Wollte Sie eigentlich nur nach dem Bus fragen da ich aus einer anderen Stadt komme, dabei kam sie mir direkt sehr nahe und hat auch bis jetzt sehr viel investiert, fühlte mich kurz etwas überfallen bei den vielen Invests. Anyway unterhalten, extrem interessant und süß. Jetzt habe ich Ihr vorgeschlagen Ihr die Stadt zu zeigen da sie frisch aus Asien fremd hier im Land ist, Nummern ausgetauscht weil ich aussteigen musste. Ich wollte direkt ein Date via WA nach 3-4 Sätze raushauen aber da Orientierungswoche und Studenten Party hat sie diese Woche keine Zeit, Interesse ihrer seits ist wohl sehr vorhanden, ich glaube ihr. Jetzt die Frage: Ist aber nicht die Attraction weg wenn Ich sie in ner Woche anschreibe oder immer noch okay? 2 Frage: Fuck Location, da Studentenwohnheim geht's wohl bei Ihr nicht und ich wohne ja andere stadt und habe kein Auto Bin gespannt auf eure Antworten da diese Situation öfters auftreten könnte 🙂
  4. 1. Mein Alter: 24 2. Ihr Alter: 21 3. Anzahl Dates: 0 Ich habe Anfang der Woche eine süße HB 8 auf dem Uni Campus angesprochen, die mir seit einigen Tagen aufgefallen war. Sie saß draußen bei dem schönen Wetter und hatte anscheinend Langeweile. Ich hab mich (nach unglaublich großer Überwindung, da ich das fast zum ersten Mal mache) einfach neben sie gesetzt und gefragt und sie angesprochen. Ich hab ihr gesagt, dass sie mir bereits einige Male auf dem Campus aufgefallen ist und ich mir die Chance jetzt nicht entgehen lassen wollte, sie anzusprechen. Sie war überrascht. Ich glaube, Frauen rechnen nie damit angesprochen zu werden. Aber wer bin ich, um so eine Theorie aufzustellen 😄 Jedenfalls hatte sie tatsächlich sehr viel Zeit und wir haben uns ganze 1 1/2 Stunden unterhalten. Über das Studium, Wetter, Filme, Serie usw Schließlich hab ich auch noch ihre Nummer bekommen, sie bestand auch darauf, mich anzurufen, um sicherzugehen ob sie mir ihre Nummer richtig gegeben hat. Da wir unsere Nummern gegenseitig auf des anderen Handy eingetippt haben. Alleine so eine Aktion empfand ich als ein deutliches Zeichen für Attraction, immerhin wollte sie wirklich, dass ich ihre Nummer erhalte. Haben uns dann verabschiedet und uns sogar umarmt. Am nächsten Morgen hab ich ihr geschrieben, ob sie an dem Tag in der Uni ist und Lust auf einen Kaffee hat. Sie meinte, sie ist da, aber hat nicht wirklich Zeit. Nun ja, einmal ist keinmal. Also hab ich weiter mit ihr geschrieben bis heute (hab sie Dienstags angesprochen). Heute hat sie gar keine Veranstaltungen an der Uni, also hab ich sie gefragt, ob sie denn Lust und Zeit hat, etwas gemeinsam zu unternehmen. Darauf kam von ihr, dass sie heute keine Zeit hat. Sie würde ihren Geburtstag für morgen vorbereiten.als ich dann gefragt habe, wann sie denn Zeit habe, meinte sie "Das ist im Moment so eine Sache, vielleicht wäre es am schlausten wenn wir festhalten ob es mal durch Zufall klappt wenn wir beide ne Freistunde oder so haben ☝🏼" Anschließend hab ich lediglich gemeint, dass es doch komisch ist, auf den zufall zu warten. Dann hat sich mich komplett abgeschossen: "Mehr kann ich dir nicht anbieten, habe aber auch Verständnis wenn das nicht das ist, wonach du suchst 🤷🏻‍♀️" Ich empfinde das irgendwie als einem deutlichen Korb. Ein Korb mit einer schönen roten Schleife. Seht ihr das auch so? Sie hat morgen Geburtstag, also kann ich sie nicht einfach ignorieren. Wenn ich ihr morgen nicht schreibe, hab ich ganz sicher verloren. Daher muss ich mich heute entscheiden. Soll ich sie nexten? Oder soll ich noch etwas mehr investieren?
  5. Mein Alter: 22 Sein Alter: 37 Anzahl Dates: ein halbes (weil es für mich jedenfalls eins war ?) Etappe der Verführung: Leichte Berührungen Hallo liebe PU-Community, ich habe schon viele Artikel und Foreneinträge zu diesem Tabu-Thema gelesen, aber im Endeffekt liest sich die eigene Geschichte doch anders: Mitten im ersten Semester setzte ich mich in einen Computerraum, in dem es ganz schön laut zu ging: die Drittsemester arbeiteten an ihren Projekten. Ich sah mir unseren Modulplan an, da mir eine Sache unklar war. Zwischendurch hörte ich wie jemand hinter mir durch die Reihen ging und fragte, wie es mit den Projekten voranginge. Ich erschreckte mich als er dicht hinter mir auflachte. 'So, und Sie wollen schon wissen, wie viele Credits Sie noch bis zur Thesis brauchen?' Ich musste schmunzeln und fragte, ob er sich mit dem Studienplan auskenne, was er bejahte. Wir haben uns an diesem Tag nur 10 min über Fachliches unterhalten und es schien mir damals so unbedeutend, aber von da an grüßten wir uns in den Gängen, wenn wir uns begegneten. Ich kam ins zweite Semester und natürlich spazierte er in meine aller erste Vorlesung nach den Semesterferien und verkündete, dass er sich freue uns dieses Semester zu unterrichten und stellte sich vor. Als er mich am Ende der VL beim Rausgehen erkannte, grüßte er mich freundlich und fragte mich nach meinem Namen, damit er von da an immer mit Namen grüßen konnte. Die Symptome des 'Verknallt-Seins' traten schon nach ein paar Wochen auf. Er lächelt immer kurz nach dem er eine Frage in den Raum stellt und oft bleibt sein Blick an mir hängen, wahrscheinlich weil ich inzwischen nicht mehr meinen eigenen Blick von ihm abwenden kann. Dieses Fach ist jetzt mein Lieblingsfach, für das ich am liebsten lerne. Vor ca. 3 Wochen klopfte ich an seine Bürotür und bat um die Fachliteratur, die er uns zuvor angeboten hatte. Er strahlte mich an und wir unterhielten uns über eine Stunde lang. Irgendwann fiel mein Blick auf ein Foto auf seinem Schreibtisch und er sagte, das wäre seine 4-jährige Tochte. Mein Blick wanderte zu seinen Fingern, an denen kein Ehering glänzte. Das Gespräch wurde privater und auch irgendwie zweideutiger. Kurz bevor ich ging, sah er mich sehr intensiv an. Als ich das ausgeliehene Buch eine Woche später zurückbrachte nahm ich Kaffee für ihn mit. Er war überrascht, aber freute sich sehr und fragte, warum ich denn nichts für mich selbst dabei hätte. Ich erklärte, dass ich keinen Kaffee trinke. Da meinte er einfach, dass er jetzt heiße Schoko für mich holt! Wir könnten dabei ja spazieren gehen. Glücklich stimmte ich sofort zu und wieder unterhielten wir uns auch über privatere Dinge, außerdem bot er mir das 'Du' an. Als wir uns verabschiedeten meinte er, ich hätte etwas im Haar und strich mit seiner Hand durch meine Locken. Das war mir furchtbar peinlich, aber dann sah er mir wieder so intensiv in die Augen und strich eine Strähne aus meinem Gesicht, klemmte sie hinter mein Ohr. Sobald er weg war habe ich mich gefragt, ob man die Spannung zwischen uns hätte hören können, wenn mein Herz nicht so unverschämt laut und schnell geklopft hätte. Gestern bekam ich eine Mail von ihm, in der er fragte, ob ich nicht Lust hätte nach den Vorlesungen am Montag in sein Büro zu kommen, um meine Idee auszubauen, die ich für ein Projekt habe. Das Verwunderliche: es hat nur bedingt bzw. wenig mit seinem Fach zu tun. Außerdem meinte er, ich solle meinen Humor mitbringen, das ist so ein Insider zwischen uns geworden, er findet mich anscheinend witzig. Wenn er eine Freundin hat, lasse ich die Finger von ihm. Die Prüfung wird anonym korrigiert. Er geht mir nicht mehr aus dem Kopf. Ich stand schon immer auf ältere Männer, allerdings noch nie auf einen Lehrkörper. So und jetzt die wichtigste aller Fragen an euch: Was soll ich am Montag anziehen? Nein, Spaß. :D Wie seht ihr das ganze? Interpretier ich da zu viel rein? Ich kenne dieses Forum seit 2008/2009, lies eig. fast immer nur, weil ich mir selbst helfen konnte... Bis jetzt. Wie finde ich am geschicktesten heraus, ob er eine Freundin hat? Haut eure Meinung raus, eure Erfahrungen. Am liebsten würde ich jetzt einen frechen Kommentar von Fastlane lesen. ? Aber vllt holt ihr mich zurück auf den Boden der Tatsachen, denn im Moment schwebe ich auf Wolke 7. Liebe Grüße und vielen lieben Dank, wenn ihr meinen ganzen Post durchgelesen habt, Jamie
  6. Man liest ja immer mal wieder darüber, dass es Studentinnen geben soll, die ihre „Dienste“ anbieten, um neben dem Studium ihr „Taschengeld“ aufzubessern. Gibt es solche Studentinnen wirklich – oder ist das eher eine Legende? Wenn ja, wo findet man solchen Studentinnen? (Klar, dass solche Studentinnen ihr Angebot nicht ans Schwarze Brett in der Uni hängen werden. Also, wo schauen?) Ich gehe davon aus, dass solche Damen ihre Dienste diskret auf privater Basis anbieten werden. Vielleicht hattet ihr schon mal das Vergnügen? P.S.: Wäre schön, wenn der Thread nicht gleich geschlossen würde. Danke.:-)
  7. · Guten Tag, ich hoffe ihr könnt mir helfen. Kurz zur Situation: Ich: 27, bin in einer zweijährigen Beziehung und die Frau (30 J.) mit der ich jetzt zusammen bin, ist auch die einzige Frau die ich bis jetzt hatte. Sie (HB 8): 21, ist in ebenfalls in einer Beziehung (1 1/2 Jahre und diese Beziehung ist ihre längste). Davor war sie schon mit mehreren zusammen, jedoch liefen Ihre Beziehungen nicht so lange. Nach ihren Angaben war die längste ca. 1 Monat. Konstellation: Wir sind Pendler und studieren zusammen seit zwei Wochen. In der zweiten Woche habe ich sie etwas näher kennen gelernt. Etappen der Verführung: Sie lachte über meinen Humor und fühlte sich wohl in meiner Nähe. Wir haben zwei Kurse und in beiden hat sie sich neben mir gesetzt (angemerkt: sie tat dies, als ihre Freundin krank war, neben der sie immer sitzt). Als wir trinken waren, auf meine eigene Initiative, habe ich ihre Hand gestreichelt und sie hat nicht geblockt. Weitere Schritte habe ich nicht versucht, da ich nicht weiß, wie sie darauf reagieren würde, weil unteranderem sie es weiß, dass ich eine Freundin habe. Probleme: Hintergrund 1. Torschlusspanik: Ich möchte mehrere Frauen kennen lernen. Sie verführen, sowie die Reize spielen lassen und auch mit ihnen schlafen. Es steht einfach meinen Trieben entgegen, eine Frau bis ans Lebensende gehabt zu haben. Ich möchte einfach ein aufregendes Leben führen und kein konservatives, einseitiges, monotones. Kurz gesagt: ich möchte mich ausleben. Meine Freundin habe ich aus einem Chat kennen gelernt. 2. Vogel im Käfig: Besonders ihre Mutter, sowie meine, machen ständig Anspielungen auf Hochzeit und Kinder kriegen und ich bin eher ein Mensch, der die Freiheit liebt. Meine Freundin klebt an mir ständig und wir unternehmen auch immer alles zusammen, da sie keine Hobbys hat. Das ist mir zu viel. Ich habe den Eindruck, dass sie mich ausgesucht hat, weil sie mit ihren 30 Jahren Torschlusspanik hatte (eine andere Torschlusspanik, als ich: schnell einen netten Mann finden, der ihr das gibt, was ihre Mutter sich wünscht). Da unser Freundschaftskreis nicht sonderlich groß ist, besonders der meiner Freundin, verbringen wir unser Wochenende immer bei den Eltern. Also besteht mein Leben seit zwei Jahren nur aus: Eltern sehen, Studium und das zu Hause. Wir gehen mit keinem aus unserem Alter aus, nur wenn es Bekannte bzw. Verwandte meiner Freundin sind. Wenn ich mal etwas trinken gehe -was sehr selten ist- mit meinen Kommilitonen, dann rufen mich meine Eltern mehrere Male an, und fragen mich dann, warum ich nicht zu Hause bei meiner Freundin bin. Meine Mutter wirft mir dann regelrecht vor, wie schlimm ich sei, wenn ich mal etwas länger unterwegs bin. Sie schreibt mir vor was ich zu tun habe, obwohl ich 27 bin, nicht mehr bei ihr wohne und mein eigenes Leben habe. Am Telefon kommen dann Sätze, wie: "Du lernst mit keinem habe ich gesagt, sobald du Schluss hast, fährst du direkt nach Hause". Diese Konstellation ist sehr erdrückend, sodass ich aufgrund dessen mich nach noch mehr Freiheit sehne und es regelrecht genieße mit anderen Frauen zu flirten. Konkrete Probleme mit der Studentin 3. Ich denke, es kann nach hinten losgehen, wenn ich so weitermache: Diese Studentin weiß, dass ich eine Freundin habe und ich weiß auch, dass Sie einen Freund hat, der sie bekocht, was zwar nicht in meiner Vorstellung liegt aber gut. Ich will ihr nämlich zeigen, dass es Männer gibt, die nicht nach der Pfeife einer Frau tanzen. Im Gespräch erwähnt Sie oft ihren Freund, sodass sie unnahbar zu sein scheint, jedoch ging sie vor ein paar Tagen auf den Vorschlag ein, mit mir etwas zu trinken und ließ auch zu, dass ich ihre Hand kurz streichele. Ich habe also vor zur nächsten Etappe zu gehen, doch hab auch bedenken, dass es nach hinten losgehen kann und sie sich von mir belästigt fühlt und ich sie dann jeden Tag sehen muss. Vor allem steht das fünfte Problem im Wege, weshalb ich es nicht tue (siehe weiter unten). 4. In unserer Stufe studiert auch ihre "Freundin", die sehr dick ist. Als ihre “Freundin“ krank war und wir unter vier Augen waren, dann erzählte sie mir, wie "schlimm" diese Freundin sei, was zum größten Teil für mich nicht von Belang war. Sie erzählt mir dann Sachen, wie: ihre Freundin würde viel lästern, sehr viel essen, sich ausnutzen lassen, sich mit ihr abzugeben ist peinlich u.v.m. Sie wirft also ihrer Freundin das vor, was sie eigentlich selber macht, nämlich das Lästern. Aber das stört mich nicht, da ich sie einfach nur vögeln will und das war auch schon. Ich steh dazu. 5. Nachdem „Date“ war der nächste Tag alles andere als entgegenkommend: - Sie kam morgens an und sprach nicht mit mir, sondern hatte Kopfhörer auf. - Sie setzte sich wieder neben ihre dicke Freundin, als sie wieder da war. - Ich sehe ihren WhatsApp Profil nicht und auch den Status nicht, was ich zuvor sah. Ich vermute sie hat mich gelöscht. - Heute sagte ich „Hallo“ und nur ihre Freundin grüßte zurück. Sie aber tippte an ihrem Handy rum. Wie würdet ihr das Ganze angehen? Sie ignorieren oder ganz normal ihr gegenüber sein, als wäre nichts gewesen oder ein neues Date ausmachen (No Risk no Fun)? Vor allem, wenn ich die sehe und weiß, dass sie nichts von mir will, dann habe ich auch keine Lust ihr entgegenkommend zu sein und sie z.B. grüßen. Wo ich mir aber sicher bin ist, dass sie fremdgegangen ist und immer noch willig ist, man muss sich nur richtig anstellen. Oder würdet Ihr ehrlich zu euch selber sein und mit eurem Partner sprechen, dass ihr euch "austoben wollt"? Es ist schwer: auf der einen Seite will ich meine Freundin nicht verlieren und auf der anderen Seite will ich viele Frauen kennen lernen bevor ich mich richtig binde. Was ich vor habe ist also: Sie zu vögeln und weiterschicken. Aber wie stelle ich das an? Mit fällt da nix Besseres ein, als ein Freeze Out. MfG Wunderkind
  8. Sie 19 Ich 20 3 Treffen Kein KC, zufällige Berührungen, streicheln am Hals Beim zweiten Date zum KC angesetzt. Sie abgeblockt und gesagt: Erst beim 3. Date. Beim 3. Date nicht zum KC angesetzt aber guter Vibe naja... Viele IOI ihrerseits. Nächste Woche will ich sie besuchen. Entfernung 100 km. Hab gesagt, dass ich eh in der Gegend bin. Sie fragt gestern, ob ich sie dann mit zurücknehmen kann, da ihre Eltern in meiner Stadt wohnen. Hab jetzt erstmal ja gesagt. Soll ich sie besuchen oder nexten?
  9. Guten morgen Kollegen. Ich: 21 Sie: 19 Seit März etwa habe ich eine Sex Beziehung mit einer guten Freundin. Sie schlug mir mal einen Dreier vor. Endlich sehe ich die Gelegenheit gekommen. Sie studiert seit Anfang Oktober und ist in einer WG mit zwei anderen Mädchen. Eine davon ist sehr aufgeschlossen. Der Plan war jetzte sie mit zum trinken zuhause einzuladen und mit Gesprächen ihre Fantasie anzuregen. Meine Freundin startet dann die eigentliche escalation und macht sie geil. Die Frage ist jetzt: was muss ich beachten worauf muss ich achten das wir die kleine verführt kriegen und ihre Slutdefens brechen. Irgendwelche Tipps um die Erfolgschancen zu erhöhen?
  10. Hallo zusammen, ich habe vor ein paar Wochen einen Komilitonen kennengelernt. Witziger Typ, Vietnamese. Verstehen uns super. Letztens war seine Mitbewohnerin mal in der Bibliothek beim Lernen dabei. Eine HB8 würde ich sagen. Haben in der Mittagspause beim Essen etwas gequatscht - in der Gruppe, nicht allein. Zu dem Zeitpunkt war ich nicht interessiert an näherem Kennenlernen weil die Prüfungsvorbereitung für ich im Vordergrund stand. Nun sind die Prüfungen vorbei und ich hab massig Zeit. Habe mich gelegentlich schon mit PU beschäftigt, habe LdS gelesen und die Schatzkiste hier kenne ich auch bereits. Nun haben diese Mitbewohnerin und ich keinen Schnittpunkt, werden uns also nicht wirklich oft zufällig begegnen. Einzige Gemeinsamkeit ist der Komilitone. Nun stelle ich mir die Frage, wie ich das am besten anstelle. Finds nicht ganz elegant ihre Handynummer beim Komilitonen zu holen, das ist mir zu needy. Habt ihr ne Idee? Grüße, Nebeldieb.
  11. Servus Leute, dieses Wochenende war ich auf beruflicher Fortbildung in München und dabei natürlich nicht untätig. Zu mir: Ich bin m21, komme aus dem (bildlichen, nicht geographischen) "Wilden Westen Bayerns" und damit aus einem äußerst ländlichen Bereich. Um die Location auszunutzen habe ich Streetgame gemacht und mich mit Bekannten aus der Heimat un deren Komilitoninnen getroffen. Auf jeden Fall hats Spaß gemacht, aber seht selbst: 1. Ich war das komplette Wochende in München. Feitag später Nachmittag bin ich angekommen gleich in der U-Bahn das erste Gespräch mit zwei deutlich älteren Mädels (HB5 & HB8) mit einem "Hey wisst ihr wie ich zum Marienplatz komme??" begonnen. Die Mädels waren gut drauf und haben mir angeboten mich hinzuführen - auch wenn sie selber keine Ahnung von der U-Bahn hatten :D Am Marienplatz trennten sich dann die Wege, da sie weiter zu nem Kneipenviertel gefahren sind und ich 1. mein ganzes Gepäck nicht unbedingt dorthinschleppen wollte und mir 2. nichts Gutes eingefallen ist wie ich doch noch weiter mit ihnen mitgehe nachdem ich ja augenscheinlich schon an meinem Ziel bin.. naja, der Abend ist ja noch jung.. 2. Nachdem ich in der Wohnung von nem Kumpel mein Zeugs abgelegt hatte bin ich raus zur Nahrungsquellensuche. Mittlerweile war es auch schon dunkel. Habe dort mit einem polnischen Kellner ein Gespräch gestartet über berufliche Möglichkeiten für ihn - reines Sprachtraining. Danach raus ins Getümmel, wo ich einer Gruppe Südafrikaner in die Arme lief. Dabei waren 2 Mädels, eine HB4 und eine augenscheinliche HB7. Alle waren schon ziemlich betrunken, hatten kein U-Bahn-Ticket und verstanden sich bestens mit ihrem neuen "German friend". Leider entpuppte sich die HB7 bei genauerer Betrachtung als HB5, so dass ich alleine weitergezogen bin, als ich keine Lust mehr hatte. Immerhin wars ganz lustig und ich kenne nun die besten Urlaubsregionen Südafrikas :D 3. Danach weiter durch die Innenstadt fällt mir eine ziellos umherlaufende Gruppe Mädels zwischen 16-18 Jahre auf. Als sie stehen bleiben geh ich straight zu ihnen und starte das Gespräch mit "Hey wisst ihr wie ich zum Odeonsplatz komme?" - ein Fehler, wie sich noch herausstellen sollte. Es waren 4 Mädels, HB4, HB5 und zwei HB8. Die Hässlichere hatte natürlich die größte Klappe, von den HB8 sagte nur eine was, die andere lächelte nur - sie wirkte auf jeden Fall von mir angetan, war aber anscheinend sehr schüchtern. Nachdem sie mir den Weg erklärt hatten fiel es mir irgendwie schwer irgendwie das Gespräch aufrecht zu erhalten, ohne das es iwie komisch wirkt. Anders gesagt: Mir fiel einfach nichts Gutes ein. Die HB4-Offizierin wollte dann eh weiter, ich habe sie nicht davon abgehalten. Da ich am nächsten Tag früh raus musste beließ ich es für diesen Tag auch dabei.. Zweiter Tag: 4. Am Samstag hatte ich von 8 bis 18 Uhr meine Fortbildung. Danach rein in die U-Bahn Richtung Schlafplatz. Es sind nur noch 2 Plätze gegenüber zwei HB6 frei, die einen Plan oder sowas studieren. Ich setze mich hin mit einem "Hey alles klar?", aber die beiden schauen nur verdutzt und ignorieren mich zu 100%. Was für eine peinliche Situation. Und das auch noch vor allen Leuten! Irgendwie finde ich es aber lustig - so lustig das ich nach 2 Haltestellen zum lachen anfangen muss :D Die zwei hielten mich wohl spätestens ab diesen Moment für total geisteskrank, but who cares, sie sind nur irgendwelche HB6 bitches und ich muss eh schon wieder umsteigen. 5. Kaum eingestiegen fällt mir eine Schwarze in ca. meinem Alter auf, die sich scheinbar schon fürs Nachtleben gekleidet hat. Sie sitzt 2m weg von mir und zig Leute sind dazwischen, ich belasse es beim Ausschnitt inspizieren. Sie steigt an meiner Haltestelle aus und ist auf der Rolltreppe direkt vor mir. Krasse Schuhe (mit bunten Perlen) denke ich mir, gehe etwas vor und spreche sie mit einem "Starke Schuhe, hast du die selber gemacht?" an. Reaktion: Gar keine. Wieder sind zig Leute hinter mir und neben mir, nein, jetzt nicht nochmal blamieren. Ich gehe näher ran und sage das Gleiche nochmal. Sie dreht sich um, wirkt etwas verwundert, antwortet aber sofort und lächelt. Wir gehen gemeinsam raus und unterhalten uns. Draußen regnet es, wir unterhalten uns gut aber sie versteht meinem Dialekt nicht immer. "ICH: Was machst heute noch?" - "HB: Was? Kannst du das nochmal sagen?" - "ICH: #Nochmalsag" - "HB:Achsoo! Bei dem Regen schaue ich wahrscheinlich nur einen Film an" (geht Richtung Straße) - "Klasse Idee! Hast du noch weit nach Hause?" - Nein, sie wohnte genau gegenüber und da es gerade richtig zu schiffen anfing verabschiedete sie sich auch freundlich aber schnell - gut, irgendwie auch verständlich. Der Satz "Cool, lass mir mal deine Nummer da dann können wir später zusammen nen Film schauen" hätte bei dem Wetter wahrscheinlich auch nicht mehr gebracht.. 6. Naja,die Fortbildung war ziemlich anstrengend, weshalb ich dann froh war mich danach wie vereinbart mit nem Kumpel (Medizinstudent) beim Hans im Glück zum Essen zu treffen. Er gehe heute noch auf ein Straßenfest mit Kommilitonen und -innen, ich zögerte nicht und ging natürlich mit. Dort angekommen waren wir sieben Jungs und drei Mädels: Zwei HB8 und eine HB5. Natürlich war nur der Platz (Bierbank) neben der HB5 frei, egal, lasst uns anfangen! Die HB5 war recht schnell bezirzt, mit den männlichen Kollegen am Tisch verstand ich mich auch bestens - mit den nah an mir drann Sitzenden, die anderen und leider auch die anderen Mädels konnte ich leider kaum verstehen und durch die HB5-Barriere war leider auch kein Kino drin - fuck man, aber zumindest waren eh alle in meinem näheren Umkreis ganz lustig. Wenig später stieß noch ein alter Bekannter, der sagen wir zu 50% ein Natural ist dazu und noch etwas später gingen wir dann alle zusammen ins Wohnheim der Kollegen. Auf den Weg dorthin wirkte eine HB8 schon recht angetrunken, irgendwie wirkte ihr Verhalten aber auch übertrieben angetrunken.. hmm. Da ich mit der Art der anderen HB8 irgendwie nicht so klar kam konzentrierte ich mich aber auf sie, C&F, Kino and so on. Im Wohnheim selbst gingen die Mädels erstmal aufs WC. Ich setzte mich derweil mit den anderen draußen hin. Kurz darauf kam irgendeine HB4 und blockierte den anderen Platz neben mir - na super, die Mädels saßen dann natürlich gegenüber. Da sich mittlerweile die paar Bierchen bemerkbar machten ging ich mit meinem 50%-Natural-Bekannten auch kurz für kleine PUA's wobei wir folgenden Plan aufstellten: Er die HB8 mit der ich nicht klar kam, ich die Andere und dann früher oder später von der Gruppe isolieren und in die Stadt. Danach durcheskalieren und ab in die Wohnung. Es wäre ein guter Plan gewesen da es uns zu zweit nicht schwer fiel, Stimmung zu erzeugen - hätte er nicht eine SMS von seiner Ex bekommen zu der er sich dann gleich auf den Weg machte. Oh man.. die Stimmung zu halten fiel mir schwer, mein Medizinstudenten-Kumpel der an alles denkt außer an das, was hoffentlich der Geburtshilfe keine Arbeit macht, sorgte für Stimmung und das wars dann auch soweit. Da es schon spät (fast 2 Uhr morgens) war gingen viele nacheinander ins Bett, 'meine' HB8, die vorher noch groß vom Weggehen geredet hat wollte auch nicht mehr und irgendwann bin ich dann gegangen weil einfach nichts mehr zu holen war. Tja, war wohl nix. 7. Es ist nach drei Uhr morgens, ich habe einige Bierchen intus und gehe die U-Bahn hinab. Auf der Bank sitzen zwei HB5 Mädels, ich setze mich mit einem Platz Abstand daneben mit einem "Na nichts mehr los oder wie?" Sie schauen mich extrem verdutzt an, dann schauen sie sich selbst an und dann unterhalten sie sich wieder - auf Französisch :D Fazit: Das Wochenende hat Spaß gemacht, auch wenn letztendlich nicht mehr rausgekommen ist. Sei's drum, Übung macht den Meister und es war bestimmt nicht mein letztes Mal dort. Was mir an Städten einfach gefällt ist das es prinzipiell egal ist, wie viele blocken. Wenn eine nicht will geht man einfach zur Nächsten :D Und nun freue ich mich auf Analysen, Kritik, Feedback, Verbesserungsvorschläge und was ihr sonst noch für nen Newbie übrig habt!
  12. Guten Abend, ich bin neu hier, bzw. seit längerer Zeit ein stiller Mitleser Hab auch die angepriesene Bibel(n) gelesen.. Naja gut teilweise ^^ Naja jedenfalls ergab die Suche hier und bei Google nichts wirklich konkretes bzw. zum Teil nur irgendwelche Pornos. 1. Ich: 23 Student 2. Sie: 22 Studentin 3. Anzahl Dates: Naja ich sehe die halt immer (direkte Terassennachbarin) 4. Etappe der Verführung: Freundschaftlich/ Nachbarschaftlich evt. Interesse ? kurz K.a.. 5. Beschreibung des Problems: Normalerweise habe ich keine Probleme die Aufmerksamkeit irgendwelcher bzw. nicht speziell ausgewählter Frauen (am Besten in der Disko) zu bekommen, da ich mich manchmal bisschen unnormal bzw. auffällig verhalte.. Positiv oder negativ sei jetzt mal dahingestellt.. Am besten klappts wenn ich mit den Kumpelts einfach nur heftig einen Saufen gehen will... Oder nur Tanzen möchte und sonst keine weiteren Absichten habe.. Was mir momentan nach meiner letzten Erfahrung recht leicht fällt..(anderes Thema) So ergab sich bis jetzt hier und da was, auch wenn ich im Nachhinein keine Ahnung habe wie ich das gemacht habe, bzw. keine konkreten Vorsätze hatte.. Sobald in einer Situation genug Adrenalin da ist, läuft das irgendwie auf Autopilot bei mir. Naja.. bis mir neuerdings meine Angststörung/Beziehungsangst und was mir nicht schon alles an den Kopf geworfen wurde... die Sache dennoch vermiest. (Anderes Thema..) Thema: Naja jetzt ist da halt diese scharfe Nachbarin direkt neben mir... Ich mach mir schon zu viele Gedanken das läuft schon mal anders.. Mein Wunsch in der Situation wär einfach an schnellen, unverbindlichen und regelmäßigen Sex zu kommen.. Dazu ist Sie auch ein Technofreak.. --> Reicht bei mir schon für Status HB8+ Das Heißt ich könnte mit ihr ggf. eine meiner perversitären sexuellen Fantasien ausleben (Sex auf MDMA und dazu ein bisschen Elektro/Hardcore) die ganze Nacht und das Regelmäßig.. Muss aber auch nicht immer berauscht zur Sache gehen.. Ich mein wenn der Herrgott mir schon so ein Bonbon da hinlegt, muss ich das doch schamlos auskosten.. Das Problem ist nur wenn ich es vergeige, dann wohnt die ja immer noch neben mir.. Hätte ich zur Not nicht wirklich probleme mit.. Ist halt dann einfach eine mehr die mich anschweigt und nicht leiden kann.. Wayne.. Was mir noch aufgefallen ist, ist das bei ihr fast nur Frauen ein und aus gehen.. Hab da etwas in Richtung lesbisch oder hoffentlich bi gedacht... Ich hab noch nie nen Kerl bei ihr gesehen... Konkret: Ich weiß absolut nicht was ich von der Situation halten soll und würde mich freuen, wenn der ein oder andere ein paar ernstgemeinte Zeilen dazu schreiben könnte.. Bzw. ihr mir Tipps gebn könntet wie ich das Ding in trockene Tüchern bekomme.. Haut rein in die Tasten
  13. 1. 36 2. 25? 3. Dates: "1" 4. Etappe der Verführung: leichte 5. Problem: Sie kommt aus einer Trennung, ist wohl eine Beziehungsfrau und geht es träge an - wie weitermachen? 6. Frage: Hi Mädels und Jungs! Seit letztem Jahr kenne ich im flüchtigen Kontakt eine Kommilitonin, mit der ich aber nur 1 Kurs habe. Wir haben uns gleich gut verstanden. Wir sind auf einer Wellenlänge, und man merkt ihr an, dass sie viel reifer als die anderen Mädels ist. Sie ist auch vom Verhalten der anderen "genervt", da die meisten doch noch zu kindisch sind. Das hat uns doch eher auf diese Wellenlänge gebracht. Da wir uns nicht immer sahen, waren die Kontakte recht spärlich, zage Treffen hat sie eher geblockt, eher wegen des Studiums, da sie am Ende steht. Zudem wohnte sie weiter weg. Nun weiß ich, dass sie in einer Beziehung bis Ostern war und sich beide getrennt haben. Seitdem ist sie etwas offener und hatte mit mir auch etwas öfters Kontakt via Mail. Seltsamerweise treffen wir uns auch nun öfters an dir Uni. Sie bat mich letztens um einen Gefallen (es kam aber nicht zum Einlösen). Um ein Treffen hatte ich sie immer indirekt gefragt, nun das erste Mal direkt, weil sie auch in die Stadt zog. Sie musste es verschieben, es kam aber bald ein Gegenvorschlag. Ich behielt die Führung und machte alles aus. Ich bemerkte ab und an paar sehr subtil gesetzte Tests von ihr, die ich alle gut meisterte. Manche fielen mir jetzt erst auf, auch gut gemeistert. Wir trafen uns also, dachte eher, dass es ein Date war. Dem war wohl nicht so. Anscheinend musste sie auf mich warten, da sie wieder zu ihren Eltern fahren wollte (langes WE). Sie traf dazu eine Freundin. Pluspunkt. Wir unterhielten uns viel, diesmal wollte ich sie mehr reden lassen. Ins Cafe wollte sie nicht mehr unbedingt, da sie dort erst war, also gingen wir durch die Stadt und am Fluß entlang, setzen uns auf eine Bank. Sie war nicht weit weg, aber auch nicht nah. Wir kennen uns ja nicht sonderlich gut. Sie war mir aber immer zugeneigt, es gab viel Augenkontakt. Zu mehr kam es aber nicht. Nach ca. 2h sagte sie, dass sie bald nach Hause möchte, es würden auch ihre 2 Hunde warten. Na ja, irgendwie schade, da wir uns doch so gut verstanden. Wir redeten meist über die Uni, aber ich konnte auch ins Private nach und nach gehen. Sie fühlte sich sichtbar wohl. Ich machte die Ansage, dass wir doch noch etwas weitergehen könnten und so gingen wir durch die ganze Altstadt. So ging es also zu Ende. Am Anfang und Ende keine Umarmung. Ich hatte keine Angst, sie zu berühren, aber es gab diesen Moment nicht dazu. Gestern traf ich sie in einer Vorlesung und konnte mich direkt neben sie setzen. Sie stand auf, um mich vorbeizulassen, und wie automatisiert streichelte ich ihr über ihre Schulter. Danach redeten wir noch und gingen eine Weile, sie musste dann in einen Kurs. Für Samstag steht eine Exursion an, die sie auch interessieren würde, sie war erfreut..aber sie muss auf eine andere gehen. Fast wäre auch noch auf dieser mitgfahren, da es einen Retsplatz gab. Dieser war aber gestern schon weg. Schade... Was haltet ihr davon? Vom Gefühl her ist es eine Beziehungsfrau, nicht dieses junge HB. Von ihren Tests und sonstigem Verhalten würde ich sie glatt als HSE klassifizieren. Eine Ex-LTR war ähnlich ihr gewesen. Wir haben 3 Monate damit verbracht, es in eine Beziehung umzumünzen, die fast 6 Jahre hielt. Ich finde es schwieirig, wenn das Leben nur aus Uni und Lernen besteht, einen anderen Zugang zueinander zu finden. Es ist fast wie eine professionelle kollegiale Beziehung. Für Sonntag würde ich ja ein Treffen vorschlagen, was ich nur via E-Mail machen kann. Allerdings hat sie dann 2 Exkursionstage hinter sich (müde), und ich kann nicht sicher sein, dass sie wieder zu ihren Eltern und den 2 Hunden möchte. Auch wird ihr Studium bald zu Ende sein + wegziehen, vielleicht ist daher etwas zurückhaltend. Die Trennung liegt ja auch erst 2 Monate zurück... Wie könnte ich das in eine andere Richtung lenken? Sie braucht Zeit und einen Wohlfühlfaktor? Danke euch!
  14. Das folgende interessiert mich unabhängig von der eigenen Performance. Natürlich kannst überall erfolgreich flirten und Funken entzünden, aber siehe unten... Frage mich gerade, ob ein Date in der Mensa zu wenig Atmosphäre bringt. Ist es nicht besonders genug? Zu alltäglich? Zwischen mensafraß und... Habe nämlich nen Mädel in der Uni kennengelernt, habe aber iwie das Gefühl, dass in einer gemütlichen Bar bei Kerzenlicht, Musik viel mehr der Funke springen kann... Würde das in der Uni zwischen den Vorlesungen nicht mal als Date wahrnehmen. War auch schon mit Mädels so einfach spontan essen, aber das war so alltäglich^^
  15. Hallo Leute, ich hätte gerne eure Meinung zu einem recht strangen Erlebnis. Ich bin 39, normal Aussehend und spreche hin und wieder Mädels auf der Straße an. Letze Woche Dienstag, sehe ich als ich beim verlassen eines Uni Gebäudes eine junge, süße Asiatin sehe die ratlos auf das Schild am Gebäude start. Ich nehme das als Einladung, gehe zu Ihr und frage Sie ob ich Ihr helfen kann. Sie antwortet sie kann kein Deutsch. Ich lächle und sage kein problem, dann reden wir auf Englisch. Wie kann ich dir helfen ? Sie meint sie sucht die zentrale Verwaltung. Ich sage Ihr kein Problem ich bring dich hin, das ist nicht weit von hier. Auf dem Weg dahin mache ich ein bisschen Small Talk, aber Texte sie nicht voll, sondern bin eher freundlich und reserviert. Als wir dort ankommen sagt Sie danke und will sich verabschieden. Ich sage, Morgen ist eine Studentenparty, hättest du Lust mit mir dahin zu gehn ? Sie lächelt und sagt ja gerne. Dann tauschen wir die Nummern und ich verabschiede mich. Die ganze Zeit ist sie sehr freundlich und macht einen intressierten Eindruch, Als ich gehe drehe ich mich um, und sehe das sie sich auch umgedreht hat und lächelt. D.h. es scheint Attraction vorhanden zu sein. Jetzt der strange Teil: Am nächsten Tag klingel ich gegen 17.16 nach der Arbeit durch. Erreiche Sie aber nicht. Ich sag mir kein Problem und gehe schwimmen. Und mach mein Handy aus. Nach dem Schwimmen so gegen 19 Uhr sehe ich das sie gege 17.40 eine SMS geschrieben hat "sorry ich konnte nicht abheben weil ich in der uni war" und das sich mich ein paar minuten später einmal angerufen hat. Ich nehme das als zeichen von Intresse und rufe zurück, erreiche sie aber nicht. Ich habe dann noch ein paar mal versucht sie zu erreichen, sie ist aber nicht rangeganen. Am nächsten Tag hab sie sie nach ein paar Anrufen dann ans Telefon bekommen. Sie klang recht reserviert und fragte warum ich sie treffen will. Ich meinte ich will nur mit ihr ausgehn und ihr ein bisschen die stadt zeigen,weil sie ja neu in der stagt ist. Sie meinte dann die Woche kann sie nicht weil Sie viel Programm hat, sondern erst nächste Woche. Ich hab ihr auch gesagt das ich sie zu nichts drängen will und sie es sagen soll wenn sie nicht will, aber sie meinte nur sie will schon aber nächste woche hat sie erst zeit. Ich ok, ich meld mich dann am Dienstag. Am Dienstag hab ich mich nicht gemeldet, sondern erst am Mittwoch. Dann dasselbe Drama, ein paar mal angerufen, sie geht net ran. Ich schicke ne SMS das ich ihr net auf die Nerven gehen will und sie es sagen soll falls was ist. Dann SMS von Ihr ; Sorry aber sie möchte mich nicht treffen. Ich frag sie bin ich net dein Typ oder hab ich irgendwas falsch gemacht. Antwort "No, i just dont want. sorry" Ich denke mir jetzt "What the Fuck ???" Was hab ich da falsch gemacht ??? Danke für eure Kommentare. Ere
  16. Hallo Leute, ich habe eine Frage zu Frauen an der Uni - finde es oft schwierig, die zu verstehen. Studiere jetzt schon seit drei Semestern, aber irgendwie hab ich es immer noch nicht geschafft, da durchzusteigen. Hintergrund: Ich komme ursprünglich überhaupt nicht aus diesem akademischen Umfeld, auch nicht aus einer typisch-deutschen Familie, und bin jetzt der erste der Familie, der studiert (nach Abi auf zweitem Bildungsweg). War vorher nie mit Student/innen befreundet, und irgendwie hab ich das Gefühl, dass das ein Nachteil ist an der Uni?? Ich kenne es aus meinem früheren Umfeld so, dass die Mädels relativ offen waren, angesprochen zu werden - an der Uni denke ich mir jetzt oft, was denn los ist? Mehrere Dinge, die mir auffallen: 1. Es geht schon los, wenn man in einen Seminarraum kommt und sich neben einen anderen setzt, da wird man schon von vielen Frauen angeguckt wie ein Stalker - es scheint da irgendwie das ungeschriebene Gesetz zu geben, immer einen Platz zwischen sich und dem anderen freizulassen?! Was soll das? Wenn man dann eine Frau anspricht (z.B. Kompliment macht, dass sie gut aussieht), distanziert sie sich danach ziemlich und geht gar nicht auf den Flirt ein. 2. Wenn man Leute auf einen Kaffee einladen will, habe die plötzlich immer alle "ganz ganz viel um die Ohren, sorry, tut mir Leid". Wie soll man denn da mit den Mädels in Kontakt kommen, wenn schon nicht im Seminar und auch nicht über eine Einladung auf einen Kaffee. 3. Ich stelle mir allgemein die Frage, was für einen Typ Mann die Frauen denn da wollen?! Ich sehe objektiv betrachtet ganz ok aus und kleide mich auch ganz normal. Aber ich habe in der letzten Zeit das Gefühl, dass die Frauen irgendwie immer nur mit diesen schmächtigen Hipster-Typen abhängen wollen, die auch ein bisschen schwul wirken und einen auf "süß" machen. Wisst ihr, was ich meine? Aber wtf, das sind doch keine Männer. Trotzdem hängen die Mädels mit denen ab und finden die super cool - obwohl sie eigentlich selten dämlich sind. 4. Ich habe immer das Gefühl, das ich aus vielen Erfahrungen mit den Mädels gewonnen habe, dass man ihnen, bevor man mit ihnen so richtig in Kontakt kommen kann, beweisen muss, wie "alternativ" man doch ist und wie "links" und "tolerant", sonst ist man gleich unten durch, und irgendwie gibt es bie mir (wohl wg. südländischen Aussehens) so das Gegenteil von einer "Unschuldsvermutung", d.h. die denken immer, ich wäre ein frauenfeindliches Arschloch, und um auf eine normale Kommunikationsebene mit ihnen zu kommen, muss ich dann erst "beweisen", dass ich ganz normal bin. Ich meine, was soll das denn? Woher kommt denn dieses hohe Ross, auf dem sie sitzen?? 5. Irgendwie kommen mir die meisten Frauen total verkrampft vor und als ob sie gleich was schlechtes denken, wenn ein Mann sich neben sie setzt, sie anspricht, d.h. generell mit ihnen in Kontakt treten will. Also so schüchtern, und irgendwie scheint das einzige Mittel, an sie dann heranzukommen, zu sein, dass man sich so als schüchternen Hipster darstellt (zum Teil echt komisch, die Leute ziehen zu kleine Hosen an, ziehen die Schultern hoch, und haben die Füße immer so ganz eng aneinandergestellt, wisst ihr was ich meine?), dann werden die Frauen interessiert. Könnt ihr meine Erfahrungen teilen? Und mir vielleicht helfen, was zu beachten wäre, um einfach mal ein Mädchen aus der Uni erfolgreich auf einen Kaffee oder so einzuladen? Das muss doch auch gehen, wenn man einen anderen (d.h. in meinen Augen "normaleren") Style hat als die ganzen anderen. Vielen Dank schonmal Viele Grüße homofaber