Thiaas

User
  • Inhalte

    14
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     0

Ansehen in der Community

2 Neutral

Über Thiaas

  • Rang
    Neuling

Letzte Besucher des Profils

859 Profilansichten
  1. Vielen Dank für den Arschtritt, ein besonders dickes Dankeschön geht an RealGentleman. Hab deine komplette Story gelesen und mir ist einiges klar geworden. Habe jetzt einiges an Arbeit vor mir.
  2. Sorry, vergessen. Ich:24 Sie:25 Art der Beziehung: Monogam Problem: Bin ich das Problem oder sie? Fragen an euch: Was habe ich alles falsch gemacht? Wieso habe ich mich so verändert? Was hättet ihr bzw. was würdet ihr an meiner Stelle jetzt tun?
  3. Hi Leute, entschuldigt bitte den langen Text. Aber kann mir bitte jemand sagen was bei mir alles falsch gelaufen ist außer den von mir selbst erkannten Punkten? Was würdet ihr an meiner Stelle jetzt tun ? Was hättet ihr bereits getan? Ich verstehe nicht, wie man seinem Partner nach 2 Jahren nicht vertraut. Wovor hat man Angst? Sucht er nach einer Affäre? Wieso will er mich nicht dabei haben? Hat er eine Andere? Könnte er mich gegen eine Andere eintauschen weil diese „besser“ als ich ist? Er hat/hatte bestimmt was mit seiner besten Freundin! An der Uni Spricht er auch mit anderen Frauen und will ihnen sogar Bücher ausleihen! Keine dieser Fragen war jemals berechtigt, niemals habe ich auch nur einen Gedanken daran verschwendet ihr fremdzugehen. Ich wollte, wenn ich alleine weg wollte nur mit meinen Freunden zusammensein, alte Zeiten wieder aufleben lassen. Diese Treffen mit meinen Freunden haben mir meistens gezeigt wer ich wirklich bin und wo ich herkomme. Leider kamen diese im letzten Jahr nur ca. 5 mal zustande. Warum habe ich das „nur noch“ so selten getan? Aus Angst das sie mir wieder Sachen vorwirft wie zum Beispiel „ich wolle da nur wegen den Frauen hin….“ Ich würde mich als sehr „sozialen“ Menschen beschreiben, der offen und ehrlich mit seinen Mitmenschen umgeht. Allein durch meinen langjährigen Internatsaufenthalt würde ich behaupten das ich einen sehr großen Bekanntenkreis habe, viele von diesen Bekannten würde ich als Freunde bezeichnen, egal ob Mann oder Frau. Manche bessere, manche „nur Kumpels“. Für mich gibt es dieses Gerücht das Männer keine beste Freundin haben können nicht. Es funktioniert sehr wohl, auch ohne einen „sexuellen Hintergedanken“. Darüber wurde einige Male heftig gestritten und trotzdem wurde es ihrerseits nie akzeptiert. Ich habe also einige sehr gute, langjährige Freundschaften aufgegeben um sie zufrieden zu stellen weil ich die ständigen Streitigkeiten nicht mehr ertragen konnte und irgendwie der Meinung war dadurch würde sich alles bessern. Sie jedoch war auch mit einem alten Klassenkameraden befreundet der jede Möglichkeit genutzt hätte, sich ihr sexuell zu nähern, was sie auch wusste. Ich denke das sie den Kontakt zu diesem Kerl auch eingeschränkt hätte, was ich aber nie gefordert habe, weil ich 1. wusste was der Kerl für ein Lappen ist und 2. Weil ich nicht nach dem Motto: „Wie du mir so ich dir“ lebe. Sie hat nur drei richtige Freundinnen, den Rest würde ich als „Bekannte“ bezeichnen. Zwei davon wohnen ziemlich weit weg und sie sehen sich nur 2-3 mal im Jahr. Mit der dritten, die in ihrer Nähe Wohnt, hat sie bis vor kurzem auch nur alle paar Wochen mal was gemacht. Mittlerweile öfter weil diese gerade Beziehungsprobleme oder sich sogar schon getrennt hat. (möchte damit sagen das sie sehr viel Zeit hat, da sie „hauptberuflich“ studiert und nebenbei in einem kleinen Klamottenladen der direkt unter ihrer Wohnung ist arbeitet (1x die Woche)) Ich dagegen habe eher wenig Zeit. Ich bin selbstständig als Vermieter, studiere und habe einige Hobbys die sehr zeitintensiv sind. Ich habe versucht sie in diese Hobbys einzubeziehen (da sie keine hat ausser YT Videos gucken) was aber weniger geklappt hat. Wir haben uns bis vor kurzem fast jeden Tag gesehen, da wir bis dahin die gleichen Kurse hatten. Wir haben fast jeden Freitag und Samstag Abend zusammen verbracht, Sonntag meistens auch den ganzen Tag und selbst das war ihr zu wenig. Meine Leistungen in der Uni sind seit dem wir zusammen sind ständig am schwanken. Man kann erkennen in welchem Modul sie ein paar Tage vor der Klausur einen unbegründeten Eifersuchtsanfall bekam und mir die Hölle heiß gemacht hat. Ich habe die Beziehung schon einige Male beendet: Erstes Mal: Eifersucht, die Noten sind das erste mal spürbar abgerutscht und ich hatte für nichts mehr Zeit. Zweites Mal: Wieder durch die schrecklichen Eifersuchtsanfälle und da sie trotz Vereinbarung noch ein Zeitdieb war Drittes Mal: Ständige Streitereien, Eifersuchtsanfälle (auch in der Öffentlichkeit, hat sich richtig blamiert) Und nun ist es an Weihnachten soweit gekommen das ich schon wieder beenden musste bzw. hab den Kontakt komplett auf Eis gelegt. Sie ist einfach in allen oben genannten Punkten 0 einsichtig und macht mir Druck wann sie endlich bei mir einziehen kann. Obwohl sie sich in den oben genannten Punkten kaum gebessert hat. Im Thema Eifersucht har sie sich eigentlich gar nicht geändert, sondern ich habe ihr noch weniger „unberechtigte Gründe“ gegeben indem ich mich selbst verändert habe. Was ist nur aus mir für ein Mensch geworden das ich anfange bekannten nicht mehr hallo zu sagen oder gar aufgebe damit sie beruhigt ist???? Ich kann nicht ein viertes mal angekrochen kommen und wieder betteln dass sie mich zurück nimmt, da muss ich mich schon selbst auslachen das ich so abhängig von einer Person sein kann, ich habe selbst um den Tod meiner Eltern und Großeltern nicht so getrauert. Was stimmt eigentlich nicht mit mir?
  4. Mir geht es zur Zeit (3 Tagen) ähnlich. In meinem Kopf drehen sich die Gedanken (der letzten 2 Jahre). Ich kann nur noch über diese 2 Jahre und was sie jetzt (nicht im Moment) macht. Ich bin mal gespannt wie Lange der Prozess benötigt um verarbeitet zu sein.
  5. Ich habe ihr gesagt, "suche dir ein anderes Arschloch mit dem du so umgehen kannst" und "anstatt Öl ins Feuer zu gießen hättest du lieber was für die Beziehung tun sollen" (Mit Öl ins Feuer gießen, ist die Eifersucht gemeint und die ständigen Shittests). Ich habe den Kontakt komplett abgebrochen und Gott sei Dank auch nicht gestalkt. Vorhin bekam ich eine SMS von einer anderen Nummer. Natürlich war sie es und sie entschuldigt sich, will morgen mit mir Silvester feiern und danach die Kritikpunkte ansprechen (Die ich hier größtenteils schon erwähnt habe.) Ich habe auch diese Nummer Blockiert aber habe jetzt Angst das sie einfach bei mir auftaucht. Eure Meinung bitte! Habe ich richtig gehandelt? Was sollte ich tun und was nicht?
  6. Vielen Dank! Hat jemand noch mehr Tipps was man tun kann um nicht "in den Seilen zu hängen" ?
  7. So nun ist es schon wieder so weit gekommen. In den letzten Tagen gab es viele Streitereien weil ich z.B "Freunden/innen auf Instagram folgen wollte, ich wollte ohne sie feiern gehen das hat sie so halb akzeptiert aber hat trotzdem getestet ob ich sie dabei haben will..... naja jedenfalls bin ich trotzdem weggegangen. Nun stört mich seit längerem der Gedanke das sie ein ziemlich faules Stück ist, sie hat keine Hobbys ausser Youtubevideos gucken und jedes mal wenn wir was unternehmen wollen geht das eigentlich von mir aus. Ich habe ihr das heute morgen gesagt dass mich das mega nervt. Sie kann nicht mit Kritik umgehen und sucht dann die Fehler bei mir. Ich bin nun am überlegen wie ich weiter vorgehen soll. a. Beziehung weiterführen und versuchen einen Ausgleich zu finden. b. Schlussstrich ziehen. Problematisch ist das wenn ich Schluss mache hänge ich die nächsten Wochen/Monate in den Seilen. Hat jemand Tipps wie ich das vermeiden könnte, schließlich bin ich ja der der Schluss macht.
  8. Erstmal vielen Dank für die Antworten. An Oneitis habe ich noch gar nicht gedacht. Habe mich da nun mal eingelesen und festgestellt dass dies höchstwahrscheinlich ein Teil wenn nicht sogar komplett das Problem ist. Ich bin minimal Eifersüchtig, es muss schon einen richtigen Grund geben. Alternativlos? Also bitte, bei 7 Milliarden Menschen könnte es ca. 3,5 Milliarden Alternativen geben. Angst vor Verlust? Ja! Wie gesagt 3 mal Schluss jedes mal ein Weg durch die Hölle. (Ich will nicht wieder durch die Hölle gehen, da muss es doch eine Alternative ohne so einen Mindfuck geben??). Vermutlich sollte ich echt an meinem Innen Game arbeiten. (Das übrigens auch zum Thema "Was hindert mich an der Trennung") Zum Thema Betaisieren gibt es hier leider viel zu viel Schwachsinn im Forum. (Hat jemand einen "sehr guten Link"?) Was sollte ich eurer Meinung nach tun um wieder Eier zu bekommen? (Physisch sind sie ja noch da, sogar sehr groß die beiden )
  9. Ich: 24 Sie: 25 Dauer der Beziehung: 2 Jahre Liebe Pickup Freunde, was ist bloß los mit mir (oder ihr)? Die Beziehung läuft "eigentlich" ganz gut. Das Problem ist das mein Weib immer sehr schnell grundlos eifersüchtig wird. Und ich kann nicht "nicht darauf eingehen". Ich steigere mich immer total in die Situation rein und spiele in meinem Kopf schon Szenen durch wie mein Leben ohne sie wäre. Doof bei der ganzen Geschichte ist, das ich schon 3 mal mit ihr Schluss gemacht habe, aber spätestens nach 3 Wochen wieder angekrochen kam weil ich es nicht ertragen konnte ohne sie zu leben. Wenn dann eine Zeit lang wieder alles gut war, kam die nächste Eifersüchtelei meist ohne Grund. Ein großes Problem ist außerdem das wir in der gleichen Uni und in den gleichen Kursen waren. Bis jetzt, nun haben wir unseren Schwerpunkt und hocken nicht mehr ständig aufeinander. Das nächste Problem ist, sie möchte unbedingt bei mir einziehen, was ja nach 2 Jahren eigentlich kein Problem darstellen sollte. In letzter Zeit habe ich immer öfter gemerkt das ich mich eigentlich nur noch auf die Uni (positiv) und auf meine Freundin (negativ) konzentriere. Ich unternehme eigentlich gar nichts mehr mit Freunden, weil ich angst habe das meine Freundin wieder ein Drama machen könnte weil ich irgendwelchen Frauen begegnen könnte. Ich meine das ist doch krank von mir das ich nichts mehr mit Freunden unternehme weil ich Angst vor der Reaktion meiner Freundin habe?!! Ich habe das Thema schon öfter bei ihr angesprochen und sie meint dazu nur dass das doch alles gar nicht so wäre. Natürlich weiss ich dass das nächste Drama folgen würde. Was kann ich eurer Meinung nach tun um a) Die Situation zu entspannen und weiter eine Beziehung führen oder b) Abschießen und mein Leben wieder in die Reihe bekommen ( ich weiss das sie mich ziemlich am Sack hat). Das Problem bei b wäre das ich sie öfter mal sehen würde und ich mächtig in den Seilen hängen würde was meiner Uni Karriere gar nicht zu gute kommen würde. Help Beste Grüße Thiaas
  10. Wie siehts aus? Bist du gescheitert?
  11. ja =D, aber aufgrund der Tatsache dass das jetzt schon das 3. mal war möchte ich dir raten nicht zu deiner ex zurück zu "wollen". Das ganze ist ein Teufelskreis, nach Wochen oder Monaten kommt das ganze vermutlich wieder hoch. Du hast 2 Möglichkeiten, du entschuldigst dich bei ihr und sie nimmt dich zurück was kurzfristig vielleicht besser ist oder du vergisst sie und leidest ein paar Tage, Wochen vielleicht Monate aber hast dann bald wieder eine Menge Spass.
  12. Ich habe mich wieder scheisse gefühlt aber da ich nach ein paar Tagen wieder mit ihr zusammengekommen bin kann ich nicht sagen wie lange man leidet. Du kannst dich in Arbeit stürzen oder deinen Hobbys nachgehen aber du wirst ständig in Gedanken sein. Am besten ist du vermeidest jeden Kontakt zu ihr und räumst mal alles was dich an sie erinnert ( Bilder etc.) weg. Auf gar keinen fall solltest du ihr hinterher spionieren oder so, das macht das ganze nur schlimmer. Versuch einfach neue Mädels kennen zu lernen und lenke dich mit denen ab, das wird dir helfen.
  13. Ich habe das ganze schon 3 mal mit der gleichen Frau durchgemacht, es war jedes mal die Hölle. Ich habe es nie geschafft mit der eigentlich richtigen Entscheidung leben zu können, das letzte mal war vor 3 Wochen und ich bin wieder mit den Gedanken dabei.