runningtiger

Elite Player
  • Inhalte

    6
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     0

Ansehen in der Community

9 Neutral

Über runningtiger

  • Rang
    Neuling
  • Geburtstag 13.04.1978

Profilinformation

  • Geschlecht
    Male
  • Aufenthaltsort
    Köln
  • Interessen
    battle and harmony between tiger and tigress

Letzte Besucher des Profils

2.101 Profilansichten
  1. In Düsseldorf habe ich vor genau einem Jahr mit dem Silver mein AoD Jahr begonnen...und in Düsseldorf wollte und sollte ich es auch mit dem Silver beenden. Über den Silver an sich könnt ihr genug Infos in früheren Beiträgen finden. Kommen wir also direkt zu den Besonderheiten diese Workshops: Für mich war es der krönende Abschluss eines fantastischen AoD Jahres! Auch wenn wir nur zu dritt waren, so hat Sergej den Workshop genauso motiviert gehalten wie bei einer zweistelligen Teilnehmerzahl. Respekt! Und auch wenn ich den Inhalt im Groben natürlich noch kannte: Es gibt immer wieder ein paar hilfreiche Details. Jeder von uns hat am Sonntag einige # Closes gemacht. Mein anschließendes Date ist sehr gut gelaufen. Beim nächsten Mal wirst du gerissen, mein Name ist nicht zufällig gewählt Ich habe gemerkt, dass ich durch den Workshop mein Kommunikationsverhalten schon wieder stark verbessert habe. Zu hause im Mehrfamilienhaus angekommen habe ich im Fahrstuhl ein interessantes Gespräch mit eine (nicht unbedingt interessanten Consultant) begonnen. " Minuten zuvor hatte ich beim Warten auf den Aufzug eine verdammt attraktive Chinesin angesprochen. Sie wollte meine Hand gar nicht mehr loslassen. Noch diese Woche werden wir uns auf ein Glas Wein treffen. Hoffentlich ist sie brav und anständig.
  2. hier kommt endlich mein Review. Freitag Abend gings zuerst in eine Skybar, um uns untereinander und die Coaches kennenzulernen. Dort haben wir uns jeder einen Meinungsopener und - was zum vorigen NHE neu war - auch ein follow up gebastelt, mit dem wir nachher auf der Piste ins Game einstigen wollten. Leider mussten wir am ersten Abend die Location wechseln, da sich der der zuerst anberaumte Clib als Hardrockschuppen herausstellte Im neuen Club angekommen gings aber direkt zur Sache, die Coaches haben uns immer wieder gepusht, in die Sets reinzugehen. Für mich endete der Abend mit einem KC. (Eigentlich war für letztes WE ein Lay mit ihr geplant, den ich posten wollte, daher der späte Review, aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben ) Samstag stand zunächst eine längere Theorieeinheit auf dem Programm. Unter anderem ging es um den Ablauf des gam mit den dazuigehöigen Kino Elementen und Eskalationsstufen. Das ganze so anschaulich dargestellt, dass es trotz Theorie spannend blieb. Abends wieder in den Club, und wieder viele sets gemacht, die Coaches haben uns noch stärker gepusht als am Abend zuvor, dumm rumstehen war also nicht drin Fazit: Für mich ist der NHE ein wertvoller Workshop, weil er sehr stark praxisbezogen ist. Die Coaches kümmern sich und pushen jeden einzelnen, was auch aufgrund der relativ geringen Teilnehmerzahl möglich ist. Als AODler werde ich auch in Köln wieder am Start sein! Einziger Wehrmutstropfen: Ich habe in Frankfurt erst am Ende der 2. Nacht so richtig fahrt aufgenommen, da ich in den Wochen vorher überhaupt nicht in Clubs unterwegs war. Deshalb: Der Workshop ist ähnlich dem Autoführerschein nur die Initialzündung! Richtig fahren / gamen lernt ihr danach in Parxiseinheiten auf der Strasse / im Club!
  3. Kann mich dem vorigen Beitrag nur anschließen. Der Workshop war sher intensiv, mit vielen Praxis einheiten. Mit zunehmender Praxis wurde das innere Mindset besser und besser, und es funktionierten Dinge, die wir sonst nicht für möglich halten würden. Meine persönlichen Top 3 Highlights: 1)Die 50 / 30 Übung, bei der du spätestens nach der Hälfte in Trance bist und mit einem einfach nur weitermachst ohne gegen iorgendein brainfuck ankämpfen zu müssen 2) Eine Brasilianerin 50 m von unserem Sammelpunkt entfernt angesprochen. Sie: "ich habe einen Freund, Nummer möchte ich dir deswegen nicht geben." Ich: "warte mal einen Monment." Zurück zu den Jungs am Sammelpunkt gegangen, Sergej hat mich aufgefordert, zu ihr zu gehen und die Nummer zu holen. Ich zurück zu ihr, sie hat dort wirklich noch gewartet Ich: "ich habe eben mit meinen Jungs gespriochen, die haben gesagt, es ist ok, wenn ich deine Nummer nehme." Sie: "OK, meine Nummer ist 01............." 3) Auf dem Weg zurück zum Treffpunkt. Intensiver Augenkontakt mit einer kleinen Rumänin. Sie dreht sich nach mir um, ich drehe mich im gleichen Augenblick um. Zu ihr gelaufen. Nach 1 Minute ihre Nummer, nach 3 Minuten KC.Geil! Sie hat mich seitdem 3x angerufen. Warte ab, wenn ich mal wieder in München bin... Ein cooler und sehr praxisbezogener workshop, einfach nur geil!
  4. Kann mich meinen Vorrednern nur anschliessen. Die Besonderheiten aus meiner Sicht: - Das Training ist sehr theorielastig. Als ersten Workshop würde ich eher den Silver empfehlen. Wer aber gezielt am Comfort arbeiten möchte ist hier bestens aufgehoben. - Das Material ist komplex, aber sehr wirkungsvoll, fast schon diabolisch! Habe ein paar Tage später meiner FB was von meiner Freundin Katrin erzählt, die sich gerne in FFM 3ern austobt. Meine FB: "ich habe eine russische Freundin, die wollte dich sowieso mal kennelernen. Mal sehen, was daraus wird... - Eminenz ist nicht nur ein fachlicher guter Coach, sondern hat mit den praktischen Übungen am Sonntagabend deutlich länger gemacht als im Kursplan versprochen. Riesenkompliment dafür! Der Tiger schämt sich schon fast, zu müde gewesen zu sein und es nicht voll ausgekostet zu haben.
  5. Etwas verspätet hier auch mein review: Es war nach dem Silver mein 2. Workshop. Die Coaches haben uns gut auf die Besonderheiten an Karneval vorbereitet: Ansprechen und dann ohne Komfort in die Eskalation. Wir hatten 3 Praxisphasen,immer draußen, da bei den engen Clubs in Köln ansonsten kein Feedback durch die Coaches möglich gewesen wäre. Ich habe noch nie so viele Mädels an Karneval angesprochen, insofern war der Workshop schon ein voller Erfolg. Dazu kommen 4 NC und ein KC - oben bereits von mentalray erwähnt - dessen Umwandlung in einen FC immer noch in Arbeit ist Der Karnevalsworkshop war saucool, die Coaches auch! Am Montag war ich noch mit nem Kumpel unterwegs und einer der Cavemen Moves von Eminenz hat mich nach 2 min zum KC gefüh Ps: wäre schon cool, das Video vom KC anzuschauen.
  6. ich kann mich grundsätzlich meinem Vorredner nur anschliessen, es war ein toller Workshop, hier mein feedback: Für mich war es der dritte Workshop, auf den Silver Mitte Januar in Ddorf folgte das Karneval Event und nun der NHE in Stuttgart. Freitag Abend gings los mit einer kurzen Vorstellungsrunde, danach wurde die Funktion eines indirekt Opener besprochen und uns dann auch jeder selbst mit Hilfe von Sub_zero und The_Duke jeder einen Opener gebastelt. Dazu gabs noch ein paar Tipps, kurz danach gings aber auch schon in den Club. Im Club gings dann nach kurzer Eingewöhnung los. Alle Teilnehmer sind in die Sets reingegangen, das Wort Ansprechangst wurde uns ja ihnehin von den Instructors verboten. Ich erinnere mich nicht mehr an alle Sets, aber natürlich an die 2 NCs. Zuerst eine einsame Wölfin, so um die 40 (bin selbt 34). Sie hatte einen Plüschhasen dabei, für den wir im Club gemeinsam durch Befragung der Anwesenden nach einem Namen gesucht haben. Ich bin teilweise etwas zu aggressiv an sie rangegangen und habe überhaupt nicht darauf geachtet, dass sie zurückweicht. (dazu habe ich sofort danach feedback von den instructors bekommen) Trotzdem sind wir wie gesagt noch hand in hand durch den Club gezogen, KC hat nicht funktioniert, aber ihre Nummer habe ich bekommen. Womöglich hätte ich bei ihr später nochmal angreifen können, aber nach einigen weitereren Sets ist mir eine Löwin in die Seite reingelaufen bzw von ihren Freundinnen geschubst worden. Sie war sehr anhänglich, ein paar Worte in ihr Ohr (du bist eine Löwin und ich ein Tiger, was ergibt sich, wenn wir uns kreuzen?), dann ein Caveman Move, den Eminenz auf dem karnevals workshop gezeigt hat und 5 min später haben wir rumgeknutscht. Ich habe sie mehrmals durch den Club gezogen, leider waren ihre buiden freundinnen zu nervig, ich habe es nicht wirklich geschafft sie zu befrienden und obwohl sie mir ins Ohr geflüstert hat, dass sie mit mir schlafen will, ist sie dann mit ihrem Freundinnen nach hause. Wir smsen seitdem und in 2 Wochen ist sie fällig Samstag gabs erst 4 Stunden Theorie, danach wieder in den Club. Etwas professioneller an die Sets rangegangen, wieder 2 NCs geholt, aber leider nicht zum KC gekommen. Aber es war ein tolles Gefühl, viel positives feedback von den Mädels zu bekommen und ohne Probleme in Sets reinzugehen. Darauf lässt sich aufbauen! Fazit: Für mich war es das erste Mal, dass ich im Club Mädels angesprochen habe. Bis dato habe ich zu der Fraktion gehört, die in der Ecke mit dem Bier schützend vor dem Körper stand und gehofft hat, dass zwei prall Blondinen in meine Arnme fallen. Ist aber nie passiert. Insodern war der workshop ein voller Erfolg für mich. Ab sofort kanns losgehen, schnallst euch an, Mädels! Die Coaches Sub_Zero und The_Duke sind deutlich jünger als ich. es war zu keiner Zeit ein Problem für mich ihre Ratschläge anzunehmen, weil sie gleichzeitig kompetent und seriös als auch cool und locker aufgetreten sind. Fantastische und sehr seltene Kombi, maht weiter so! Zudem haben sie mir ein paar tolle Tipps gegeben und mich mehrmals super korrigiert! Ein super workshop! Ich bin AoDler und werde definitiv wieder einen NHE machen! ps: 2 kleine Vorschläge / Fragen: 1) Vielleicht wäre es hilfreich, wenn ihr Coaches zusammen mal ein 2er Set öffnet und einen NC macht. Wenn die Teilnehmer euch dabei zusehen könnten, würde das motivieren und natürlcih beim eigenen game helfen. 2) Manchmal stecke ich nach einem Opener fest und kriege die Transition nicht hin, zögere (habt ihr genau richtig beobachtet) und dann sind die Chancen sehr gering. Könnt ihr mir nach dem opener ein paar Stramdard Anschluss Routinen mitgeben, auf die ich im Zweifelsfall wie im Schlaf zurückgreifen kann?