Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'Daygame'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

905 Ergebnisse gefunden

  1. ... gegen das, was ich als Depression bezeichne. ... gegen das, was ich als meinen "düsteren Begleiter" (in Anlehnung an Dexter) bezeichne. Lebenslauf: 1. Kindheit: Ohne Vater aufgewachsen. Leiblicher starb an Herzinfarkt. Meine Mutter erzählte meiner Oma (laut ihrer Aussage) damals angeblich: "Der hat ausgeröchelt." Mutter bringt mir frühzeitig bei, dass Männer Schweine und Frauen arme Opfer sind. Männer seien potentielle Vergewaltiger und eine Art natürliches, aggressives, destruktives Raubtier, das Frauen jagt. Lernt im späteren Verlauf aber trotzdem einen Beta-Versorger für sich kennen, den sie dann schlussendlich heiratet. Werde von anderen Kindern meistens untergebuttert und gehänselt. War eher so der Mitläufertyp, der sich nicht selbst prügeln konnte (weil das sollte ich ja auch nicht; das machen nur "böse Jungs" und später konnte ich es halt auch nicht). 2. Jugendlicher: Mein (inzwischen) Stiefvater lebte unter der Fuchtel meiner Mutter. Er war immer gut zu mir, adoptierte mich sogar, aber eben der klassische Beta. Meine Mutter als Frau wohl das, was man ein Trostpflaster bezeichnen würde. SMV natürlich extrem niedrig.Trotzdem fordernd wie sonstwas. Für mich war es normal. Lernte, dass man Frauen stets alle ihre Wünsche zu erfüllen hatte und sich ja zusammenreissen sollte, wenn man nicht allein sein will. Ich konnte mich nicht durchsetzen, hatte kein Selbstwertgefühl, hatte ein schlechtes Gewissen, weil ich als Mann geboren war. Wurde jeden zweiten Tag gemobbt und jeden vierten Tag verprügelt. Hatte mit 15 die Schnauze voll und fing mit Kampfsport an. Das Verprügeln hörte auf. Nicht wegen Kampfsport, sondern weil der Prügler die Schule wechselte. Wurde ab diesem Zeitpunkt nur noch von meinen "Freunden" gehänselt. Hatte extreme Akne (meine "Freunde" nannten mich "Pickelface" etc.), die mich verzweifeln lies. Versuchte mir mit scharfen Mitteln die Akne aus dem Gesicht zu kratzen (ja wirklich kratzen). Aknenarben hab ich bis heute deswegen. Überflüssig zu erwähnen, dass nichts mit Mädchen lief: Keine erste Freundin, kein Händchen halten, kein erster Kuss. Kein gar nichts. Ich kannte sowas nur aus Filmen, aus romantischen Hollywood-Teeniekomödien. Spielte mit meinen "Freunden" damals DSA, ein Pen&Paper-Rollenspiel in dem ich dann romantische Beziehungen mit meinen fiktiven Charakteren nach"empfinden" konnte. Erste Oneitis, die ich als Orbiter umwarb, so wie ich es kannte. Versuchte sie auch mit Manipulationsspielchen für mich zu gewinnen (was natürlich nicht funktionierte). Sorgte für zusätzlichen Frust und Alkoholexzesse bei mir. 3. Frischer Erwachsener: So um die 20. Noch mit Abi beschäftigt. Trauerte der ersten Oneitis noch hinterher. Meine "Freunde" brachen den Kontakt ab: ich war ihnen zu lästig, zu peinlich. Hatte also gar keine Freunde mehr. Das Internet steckte in den Kinderschuhen und ich suchte Ersatzfreunde in Internetchaträumen. Fand dort eine "Onlinefreundin", die zwar hässlich wie die Nacht (sogar auf bearbeiteten Fotos) war, aber mir etwas von "Liebe" und "Beziehung" erzählte. Onlineliebe via Internet mit einer - rückwirkend betrachtet - psychisch kranken Frau. Treffen wollte sie mich natürlich nicht. Ich wusste es nicht besser und glaubte diesen Blödsinn. Schenkte ihr Geld und einen Laptop. Sie wurde eine Pseudo-Online-only-Oneitis (unglaublich was für Hirnficks man fahren kann...). Irgendwann merkte ich, dass ich verarscht werde und flippte aus; schrieb ihr diverse Beleidigungen und Beschimpfungen via Chat und SMS. Trotzdem blieb meine Kontaktaufnahme zu Frauen auch weiterhin auf das Internet beschränkt, weil ich im echten Leben mit ihnen gar nicht umgehen konnte. Mir war es schon unangenehm ein Brötchen bei der Bäckerin zu bestellen damals. Ab ca. 2009 lernte ich also via Internet meine erste, richtige, echte Freundin kennen. Rückwirkend betrachtet ein labiles Mädchen, das auf der "Gothic-Schiene" war. Recht unattraktiv, aber wer war ich schon um wählerisch zu sein? Der erste Sex folgte dann alsbald. Irgendwann zog sie zu mir. Saß den ganzen Tag nur zuhause rum. Konnte nicht arbeiten, weil die Welt so böse war da draußen. Und alle immer nur gegen sie waren. Sie fing an mir auf die Nerven zu gehen, aber ich war zu eierlos um Schluss zu machen. Und so ertrug ich sie. Kampfsport machte ich nur noch sporadisch und wurde fetter und (noch) hässlicher. 2012: Meine Freundin lernte über das Internet wen neues kennen und ging zurück zu ihrer Mutter. Ich war sehr traurig... nein war ich nicht. Ich war froh, dass ich meine Wohnung wieder für mich allein hatte. Die ersten zwei Jahre genoss ich einfach nur wieder die Ruhe und dass ich meine Wohnung so einrichten konnte wie ich wollte. Und das die Bude nicht mehr so verdreckte, wenn ich auf Arbeit war. Meine Einsamkeit hielt sich in diesem Zeitraum tatsächlich in Grenzen. Ich lebte mit Pornos, Filmen und Essen vom Lieferservice in Saus und Braus. bis ca. September 2014: Rumgesessen, fett geworden, mit Süßigkeiten, Filmen und Pornos Gefühl der Leere betäubt und verdrängt. Einstellung damals: Ist eh völlig egal, bin eh zu hässlich + mich mag deswegen eh niemand. Absolut gar kein Selbstwertgefühl. Mochte es nicht, wenn Menschen mich ansahen. Zuhause verkrochen und am liebsten nur nachts raus gegangen, wenn es dunkel war. Hab deswegen Augenkontakt vermieden (weg geguckt) und ganz besonders jegliche Art von Kontakt zu Frauen vermieden, wenn es sich vermeiden ließ. Ab Oktober 2014: Besuch auf der "Venus" (das Mekka der Pornojunkies), dort Gestalten wie mich gesehen. Spiegel vor die Augen gehalten bekommen. Erkenntnis: "Ich bin ekelhaft und widerlich, ich muss mich ändern." Mit Sport wieder angefangen (Mark Lauren, Bodyweight). Ab Dezember 2014: Arbeitskollegin und ihr Freund schleppen mich regelmäßig auf Parties mit. Fühle mich unwohl in der Öffentlichkeit. Habe Angst vor Menschen. Mochte es nicht angesehen zu werden. Entdeckte Alkohol als Angsthemmer. Ab ca. April 2015: Erste kleinere Erfolge aufgrund des täglichen Sports kamen rein (nahm ungefähr 5 bis 10 kg ab). Erste Komplimente ("Schirm hat abgenommen") Tipps von Arbeitskollegen und meiner neuen "Partyfreunde" kamen rein: O-Ton meiner Arbeitskumpelinin: "Wie wäre es denn mal mit einer Freundin?" Ja... wäre schön. Anderer Arbeitskollege meinte, ich solle erstmal (weiter) abnehmen, dann liefe das auch mit den Frauen. Außerdem solle ich mir Muttermale entfernen lassen. Die Muttermale lies ich dann entfernen. Ich fing wieder mit meinem Kampfsport an und trainierte wieder regelmäßig. Arbeitskumpelinin: "Willst das mit dem Fitnessstudio nicht mal in Angriff nehmen?" Ab ca. Ende 2016 / Anfang 2017: Meine Abnehmerfolge blieben aus, bzw. ich nahm wieder etwas zu. Ich ernährte mich falsch. Bodyweight und Kampfsport konnten dagegen nichts ausrichten. Ich entschied mich für eine radikale Ernährungsumstellung und aß nur noch Salat, Hähnchenbrust und Thunfisch. Zeigte Wirkung: Ich nahm in ein paar Monaten sehr viel ab, ca. 20 kg. Mein Selbstvertrauen stieg dadurch leicht an und machte erste Gehversuche in Richtung Frauen anquatschen. Bekam einen (eigentlich sehr netten) Korb von einer 18jährigen Blondine, womit ich trotzdem nicht umgehen konnte. Wie auch? Ich bin reifeverzögert. Ich reagierte also, wie ein abgewiesener 15jähriger auf so etwas reagiert: Ich schmollte, war sauer und traurig. Ging weiterhin in Clubs, Alkohol zwecks Mut antrinken. Meine Ansprechversuche über die Monate konnte man an einer Hand abzählen. Ich war zwar (betrunken) alleine in Clubs und tanzte da auch rum, aber schaffte es nicht irgendeiner Frau auch nur "Hallo" zu sagen. Frustriert wegen meines Versagens schrieb ich eine ehemalige Arbeitskollegin an und fragte die folgende blöde Frage: "Hätte ich dich damals eingeladen, wärst du mit mir ausgegangen?" Antwort von ihr: "Nein, du bist eher so der 'Kumpeltyp'." Ich wurde sehr sauer; meine Stimmung kippte in den Keller. Meinte zu ihr: "Wirst schon sehen, wer hier ein Kumpeltyp ist." Ich meldete mich daraufhin im Fitnesstudio an und begann mit intensiven, sehr harten Workouts. Meine Überzeugung: Wenn ich erst Muskeln wie ein Stripper hätte, wärn ich nie wieder "der Kumpeltyp". Ich verkniff mir das Essen und machte teilweise mehrere Stunden Sport am Tag. Es funktionierte: Ich nahm über 30 kg ab und erreichte mein Idealgewicht. Allerdings bekam ich aufgrund von Nährstoffmangel immer öfter depressive Phasen und eine Urtikaria (die in leichter Form bis heute vorhanden ist). Gleichzeitig lernte ich "sie" kennen. Ab März 2017: Im September 2016 fing eine neue Kollegin an, in die ich mich im Verlauf 2017 verliebte. Am Anfang war alles super. Wir verstanden uns gut. Dummerweise hatte ich ja nie gelernt, wie man mit Frauen umgeht, wie man ihr Verhalten deutet, ihre Körpersprache, was Shittests sind, was man ganz genau nicht machen sollte. Es folgte ein Versagen nach Lehrbuch; vielleicht ein für dieses Forum sinnvolles Negativbeispiel, wie man absolut alles falsch macht. Oder: "Wie Sie die Frau garantiert und so schnell wie nur möglich aus Ihrem Leben kriegen". Kurzversion: Anfangs freute sie sich mich zu sehen, wir schrieben sehr, sehr viel via Whatsapp, sie schlug vor ich sollte sie in ihrer Nachtschicht besuchen, was ich auch tat. Wir saßen zusammen auf einer Parkbank und unterhielten uns. Von mir keinerlei Eskalationsversuche (z.B. versuchen die Hand zu nehmen o.ä.). Sie ging trotzdem nochmal mit mir aus und wir saßen zusammen in einem Whirlpool. Auch hier wieder keinerlei Versuche Körperkontakt aufzubauen. Wie auch? Bis vor kurzem konnte ich kaum mit Frauen reden, jetzt hätte ich nonverbal kommunizieren müssen... es funktionierte nicht. Also tat ich das, was der typische Versager-Mann halt so tut: Ich gestand ihr irgendwann meine Liebe. Sie wurde die Zweite Oneitis und gab mir natürlich eine Abfuhr, da zwischenzeitlich jemand der das besser konnte parallel baggerte. Hatte also verloren, schluckte meine Enttäuschung aber runter weil ich sie sehr mochte. Wir blieben "Freunde" und ich kam tatsächlich erstaunlich gut damit klar, dass wer anders ihr "fester Freund" wurde. Denn sie machte ab und zu immer noch was mit mir. Das reichte mir völlig, denn tief in meinem Innern suche ich eigentlich nur jemanden der mich mag. Sex war mir nicht wichtig. Die Katastrophe fing an, als ihr Freund mit ihr Schluss machte und ich "meine zweite Chance" witterte. Natürlich versuchte ich sie zu trösten. Und wir wollten dann aus-, bzw. tanzen gehen. ich wurde im Verlauf zweimal von ihr geflaket. Nach dem zweiten Flake rastete ich zum ersten Mal richtig aus und machte ihr Vorwürfe. Das sie mit meinen Gefühlen spielt, dass sie mich ja gar nicht mag usw. Das sie mir weh tut. Darauf schrieb sie einen langen Text, das ihr das zwar leid täte, ich aber auch nicht so ausrasten könne nur weil sie mal nicht zurückschreibt. Ich würde mich wie ein "verliebter Teenie" benehmen. Naja wo sie Recht hatte... Ich bin ein verliebter Teenie, weil ich reifeverzögert bin (siehe oben). Zumindest hatte ich mich dann wieder eingekriegt. Mein erster Ausraster hinterließ aber einen kleinen Nachgeschmack, der in der Luft lag. Und sie hatte dann auch seltener "Zeit" für mich... Wer hätte es gedacht? Da sie kaum "Zeit" hatte folgte irgendwann ein zweiter Ausraster meinerseits, wo ich ihr genau das zum Vorwurf machte. Statements wie: "Du magst mich gar nicht!", "Du verarscht mich nur!" kommen bei Frauen ganz besonders gut an. Wissen wir ja alle. Meine Arbeitskumpelinin, bei der ich mich zu der Zeit über sie ausheulte, befeuerte das ganze auch noch. "Das ist ein Miststück. Lass dir mal Eier wachsen! Hör auf der hinterher zu rennen!" Trotzdem liebte ich sie und kroch bei ihr wieder zu Kreuze. Sie verzieh mir, aber der Nachgeschmack blieb jetzt schon ziemlich deutlich zurück. Es ging aber halbwegs wieder. Wir schrieben miteinander. Ich konnte es allerdings nicht lassen immer wieder Bagger-Versuche zu starten, die sie dann mit sowas wie: "Das ist momentan nicht mein Thema." oder "Ist nicht so leicht jemanden zu vergessen, den man sehr geliebt hat. Solltest gerade du ja wissen." blockte. Ich liebte sie = ich versuchte es zu schlucken. Meine sonstigen Baggerversuche gegenüber anderen Frauen hielten sich in Grenzen und waren eigentlich mehr Versuche aus Langeweile. In Gedanken war ich immer bei meiner Oneitis. Mein dritter Ausraster folgte, als sie ihren neuen Freund kennenlernte... "Ist nicht so leicht jemanden zu vergessen... das ist momentan nicht mein Thema" wurde zu "ich bin frisch verliebt in XXX, der schreibt mir auf meiner alten Nummer". Diesmal machte ich ihr keine Vorwürfe, sondern gab ihr auf Arbeit einen "ich-würde-dich-töten-wäre-es-nicht-illegal"-Blick mit einem aggressiven "Hallo". Da sie mich kannte, wusste sie ja was los war. Sie schrieb mir daraufhin, ob das mein Ernst sei. Wieder so eine Zickerei und was das solle. Ich antwortete nicht darauf und wurde von ihr kurz darauf geblockt. Das war für mich wie ein Tritt in die Eier. Kurzfassung, weil ich euch vermutlich inzwischen langweile, aber es ist nicht zu glauben: Ich kroch bei ihr irgendwann wieder zu Kreuze wie ein Hund. Wir vertrugen uns wieder, aber sie entblockte mich nicht (vielleicht wollte sie mich erziehen, vielleicht vertraute sie mir auch einfach nicht mehr... warum auch immer). Also bekam ich einen vierten Ausraster und versaute ihr mit Vorwürfen diesbezüglich schnell noch Weihnachten... 2018: Natürlich schenkte ich meiner Oneitis was zu Weihnachten und versuchte mich zu entschuldigen. Denn (ihr befürchtet es schon): Ich liebte sie nun mal. Und es funktionierte auch ein wenig, denn immerhin lächelte sie wieder wenn sie mich sah. Irgendwann im Laufe des Jahres hatte ich dann einen fünften Ausraster (denn ich wurde nicht "entblockt"), wo ich ihr wieder Vorwürfe machte usw. Natürlich kroch ich danach auch dieses Mal wieder zu Kreuze. Aber dieses Mal war wohl endgültig der Ofen aus. Ich bekam eine Ansage, dass sie einfach nur mal ihre Ruhe haben will und ich sie extrem nerve (was auch verständlich ist). (Fortsetzung folgt... ich muss mal was zu trinken holen)
  2. 1. Mein Alter: 25 2. Alter der Frau: 21 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: s. Problem 4. Etappe der Verführung: unabsichtliche Berührung, KC 5. Beschreibung des Problems: Traf Sie nach 2 Jahren wieder. Anfangs nur indirekte Kommunikation in der Gruppe. Nach erstem Gespräch Kussversuch zu früh und unkalibriert eingeleitet. Wurde abgelehnt, Interesse von Ihr war jedoch nicht weg. (Mein Stolz jedoch angekratzt..) Trafen uns danach 3-4 mal wieder in der Gruppe. Habe jedoch nicht mehr weiter gemacht und bin auf Distanz, habe mich mit anderen Frauen unterhalten aber Sie nicht ignoriert. Beim letzten Mal wirkte Sie etwas kühler und nicht mehr so sehr interessiert. Würde Sie jedoch gerne mal alleine treffen und nicht in der Gruppe. Das Problem ist das Fasching nun vorbei ist und wir uns privat sonst nicht sehen 6. Frage/n habe ich zu lange gewartet? was sollte ich eurer Meinung nach jetzt machen? Weiter Warten? oder mich bei Ihr melden? (wirkt das zu needy habe sie erst vor 3 Tagen das letzte mal gesehen)
  3. Hi zusammen, ich bin auf der Suche nach fundierten Daygame Openern, die fieldtested sind. Insbesondere Opener, die sich für normale alltägliche Situationen eigenen, wie z.b. Einkaufen, U-Bahn, am Marktplatz, auf dem Weg zur Arbeit usw. Wenn ihr gute Club Game opener habt, ebenfalls immer gerne her damit! Freue mich auf jeden Fall auf Inspirationen! Danke und vG
  4. Eine-am-Tag Tagebuch / Challenge Auftakt: Eines schönen Tages unterhielt ich mich mit einem Freund über die Probleme mit Frauen, genauer, zunächst über das Scheitern an der Ansprechangst. Es ging dann auch noch über die soziologischen Mechanismen des Partnermarktes; ziemlich technisch, theoretisch, deprimierend. Nach dem Gespräch dachte ich mir einfach nur: was ist dieses theoretische Gerede alles nur für ein Bullshit! Was ich wirklich will, ist soziale Freiheit! Ich will selbstbewusst sein! Ich will frei sein von der Macht, die Frauen über mich haben. Und das setzt zuallererst voraus, die Angst, mit ihnen zu interagieren und Interesse zu bekunden, loszuwerden. Es klappt nichts, weil man sich nicht dabei wohlfühlt und die meiste Zeit zur Passivität verdammt ist, weil man kein gutes Selbst- bzw. Sozialverhältnis hat. Man kann sich darin gar nicht entfalten, nicht kreativ sein, nicht in den Fluss finden, weil man dauernd gehemmt ist und dieser Schleier liegt immer über einem, was dann auf die Außenwahrnehmung zurückwirkt. Wenn man seine Angst langfristig überwunden hat und es klappt immer noch nicht mit den eigenen Bedrüfnissen, dann (!) ist die Zeit, die gesellschaftliche Lage heranzuziehen und vielleicht zu sagen, die Aussichten seien die Mühe nicht wert und man lasse es deswegen sein. Aber dies vorher zu tun, ist purer Selbstbetrug. Ich fuhr dann am selben Tag noch in die Stadt und holte zum Befreiungsschlag aus, gegen diesen ganzen Bullshit. Ich sah in einem Geschäft eine Frau, die mir gefiel, aber es war einfacher geplant als getan. Die Angst kam immer wieder hoch. Ich wollte hinlaufen und die emotionale Wand baute sich auf und ließ mich stoppen. Ich versuchte mich in den Gedanken oder Gefühlszustand eines selbtbewussten Menschen hineinzuversetzen, aber der Trickster kam an der Oberfläche immer mit neuen Ausflüchten; "sie ist zu jung", oh ja, das ist auch ein Grund für jemand selbstbewussten... Ich versuchte mich mir von außen vorzustellen und wie absurd das doch ist, dass einer mit einem schlechten Gefühl ewig umherläuft, anstatt einen simplen Satz zu einem anderen Menschen zu sagen. Mein Herz hörte trotzdem nicht auf zu rasen und der das Ziel entwertende Gedanke, dass es doch eh nicht viel brächte eine einzige anzusprechen, wich nicht – das ganze Waffenarsenal einer auf eine Handlung mit radikaler Hemmung gerichteten Psyche eben. Bestimmt 20 Minuten lief ich mit quälendem Gefühl unter Druck immer wieder an ihr vorbei. Dann endlich machte ich es. Ich brachte also meine Kaffee-Frage. Die Frau antwortete, dass sie es sehr nett finde, dass ich frage, aber schon einen Freund habe. Es war endlich vollbracht. Ich lief desorientiert umher und musste ergriffen vor Freude weinen, weil ich mich überwunden hatte. Ich hatte ein Gefühl von: das Leben kann jetzt weitergehen, kann noch gelingen. Mir fiel nicht nur ein Stein vom Herzen, sondern ein ganzer Steinbruch. So extrem war meine Gefühslage als Gegenbild der Vorherigen, woran auch anschaulich wird, wie extrem diese erste auch wirklich war. Ich ging dann heim, eine war alles was ich brauchte und es kam absolut nicht auf die Reaktion an. Und ich beschloss, das nun jeden Tag zu machen. Die Regeln: - Ich muss an jedem Tag bei einer Frau persönliches Interesse bekunden. Das heißt, entweder mit Direct oder Semi-Direct (z.B. nach Kaffeetrinken fragen) ansprechen oder nach Indirect nach der Nummer fragen o.a., wobei Letzteres eher weniger Sinn macht, da es darum geht, sich zu offenbaren und solange ich das nicht mit dem Opener kann, kann ich es auch im Gespräch nicht (erfahrungsgemäß). - Ich muss jeden Tag einen Korb bekommen. Das heißt, sollte ich bei der ersten einen NC bekommen, muss ich eine weitere ansprechen. - Sonntag ist Ruhetag bzw. ein optionaler Tag, der die Streak nicht bricht (so auch Feiertage). - Zum zusätzlichen Ansporn sind für bestimmte Marken der Länge der Streak Belohnungen aussetzen, d.h. z.B. nach 10 absolvierten Tagen in Folge gönne ich mir ein gutes Essen. Das soll sich von der Wertigkeit her steigern, z.B. nach Tag 200 gäbe es dann eine Urlaubsreise. Wird an einem Tag keine angesprochen, fängt das Zählen wieder von vorne an. - Pro absolviertem Monat erhält man 3 Freitickets für ausgelassene Tage, die die Streak nicht beenden. - Mindestens einmal im Monat sollte man sich einen Tag gönnen, an dem man nach der ersten weiter macht und viele anspricht. Warum die Aufgabe so gestellt ist: Die Aufgabe ist so gestellt, weil sie die schwersten Hürden in den Fokus stellt: 1. überhaupt loszugehen, sich auch aus negativen Gefühlslagen zu motivieren, die es an manchen Tagen zwangläufig gibt und 2. das erste Ansprechen an einem Tag. Dieses ist immer das schwerste. Jedes Mal gleich danach wird sukzessive immer leichter. Das heißt, die erste Hürde zu nehmen ist eigentlich alles was man braucht, wenn das Ziel nur das eigene Selbstverhältnis ist, die Angst und den Stress zu besiegen. Ein größeres Maß davon, das mehr Überwindung bräuchte, kommt nach der ersten nicht mehr. Ich hatte schon Zeiten, in denen ich gut ansprechen konnte, aber das war nie von Dauer und man stand quasi wieder am Anfang von der Gefühlslage her nachdem man etwas länger nichts mehr gemacht hatte. Daher geht diese Aufgabe auf Beständigkeit. Die Vorteile an der Aufgabenstellung: Man braucht am Tag nur eine einzige hübsche Frau zu finden, man muss nicht ewig nach mehreren suchen. Man hat immer die Gewissheit: ich brauche nur eine einzige ansprechen und dann ist alles vorbei und erledigt, nach bloß zwei kurzen Sätzen zu einer Person kann wieder dem Alltag nachgegangen werden, was minimal zeitintensiv und Wetter-/Jahreszeit-unabhängig ist. Von folgender Einstellung wird ausgegangen: Es geht hierbei um mich, nicht um die Reaktionen der Frauen oder überhaupt Nummern zu bekommen. Das vorrangige Ziel ist Selbstbewusstsein, die Bewältigung von Angst und Stress und die Lockerheit im Umgang mit Frauen. Mein Selbstverhältnis muss jede Mühe wert sein und bringt mich auch in anderen Bereichen weiter. Zielsetzung: Ich will SELBSTBEWUSST SEIN. Ich will meine Angst im Griff haben, mich gut mit Frauen fühlen, die Möglichkeit haben, mich daran zu erfreuen und nicht mehr in den Modus des unsicheren "gefallen wollens" verfallen, sondern in mir selbst gegründet sein. Ich will OPTIONEN haben. Ich will die Fähigkeit und Möglichkeit, ja die Gewissheit haben, mir Frauenkontakte, die Interesse an mir finden, generieren zu können, sodass ich mich nicht getrieben sehe, mich auf die Erstbeste einzuschießen, die mir irgendwie Signale möglichen Interesses sendet und daran eine Hoffnung aufzubauen, von der meine Lebensfreude abhängig wird. Ich will meine BEDÜRFNISSE BEFRIEDIGEN. Ich will begehrt werden und Sex haben nach meinen Vorstellungen und mich darin genug ausleben. Ich will eine längerfristige FREUNDIN finden. Ich will, solange ich noch halbwegs jung bin, eine Partnerin für die Zukunft finden, mit der ich auf persönlicher Ebene harmoniere und mit der ich im Ganzen zufrieden sein kann. Die Reihenfolge ist entscheidend. Die je vorherigen Punkte bilden das Fundament der darauf folgenden. Die schlechten Gefühle hören nicht auf, wenn ich z.B. Befriedigung finde ohne selbstbewusst zu sein und es ist nicht auf Dauer gestellt, wenn es keine Optionen gibt. Erklärungen zur Maske der Dokumentation: (Tagzahl der Streak) Gefühlslage/Motivation vor dem losgehen: Hier beschreibe ich, wie ich mich an dem jeweiligen Tag und mit der Aussicht heute eine anzusprechen gefühlt habe, bevor ich mich auf den Weg gemacht habe. Angst/Stress-Level: Hier beschreibe ich, wie sehr ich 'im Feld' allgemein und vor der Überwindung der letztendlichen Ansprache Angst und Stress empfunden habe. Skala: Extrem, sehr Stark, Stark, Mittel, Wenig, fast Keine, Keine. (Manchmal mit Plus- oder Minus-Zeichen versehen.) Zeit gebraucht vor der Ansprache: Hier sind die Aufzeichnungen etwas inkonsistent. Ich habe erst versucht, die Zeitspanne vom Erblicken der ersten, die mir gefiel (egal ob angesprochen oder nicht), bis zur letztendlichen Ansprache des Tages zu dokumentieren. Aber später wird das einfach die Zeit sein, die ich insgesamt 'im Feld' war. Dazu habe ich in Klammern dann die Zeitspanne vom Sehen der letztendlich Angesprochenen bis zur Ansprache hinzugenommen. Ort: selbsterklärend. Opener: selbsterklärend. Reaktion: Reaktion der Frau. Resultat/Bemerkungen: Hier habe ich Raum für jegliche Anmerkungen, meist dazu wie es mir danach ging, irgendwelche Einsichten, welchen Eindruck ich von der Frau hatte, ob ich einen NC bekommen habe etc.
  5. Hey, bin 18 und suche einen coolen Wing, mit dem man Frauen ansprechen (Daygame/Streetgame) und Spaß haben kann #nohomo Standort: Berlin Bei Interesse schreib mich einfach an und wir machen die Straßen unsicher 😉
  6. Hey Leute, ich will mich erstmal vorstellen: Wer bin ich? Ich bin Samuel, 21 Jahre alt & komme aus einem kleinen Dorf im Schwarzwald. Meine Kindheit war nicht sonderlich spektakulär. Mit 14 Jahren fingen "Freunde" an mich aufgrund der Herkunft meiner Eltern (Polen) & meines Gewichts runter zu machen. Der wohl wichtigste Punkt in meinem Leben war als ich mit 16 Jahren entschied abzunehmen, weil ich total unglücklich mit meinem Körper war und es allen beweisen wollte. Ich dachte damals auch, dass sich dadurch meine Probleme mit Frauen in Luft auflösen - FEHLANZEIGE! Tatsächlich schaffte ich es mein Gewicht um 15 kg zu reduzieren und war nach gut einem halben Jahr der "breiteste" und dünnste Typ in meiner Klasse bzw. Stufe. Gebracht hat es mir wenig, die Leute waren zwar beeindruckt aber mein schlechtes Datingleben hat es nicht verbessert. Daraufhin bin ich zum ersten Mal mit der "Pick Up Community" in Kontakt gekommen, weil mir klar wurde das ein guter Körper nicht meine Ängste & Probleme mit Frauen lösen wird. Mit 18 war ich jedes Wochenende in Clubs unterwegs und übte fleißig meine Verführerskills. Ich wurde sehr gut darin Frauen zu küssen & mit ihnen zu tanzen - mehr nicht! Zwei Jahre später hatte ich mit mittlerweile 21 Jahren mickrige 3 Lays & war tot unglücklich. Ich hatte einen guten Körper, hatte mein Abitur erfolgreich bestanden & war sogar selbstständig aber etwas fehlte mir. Der Kontakt zu FRAUEN! Tatsächlich hatte ich es schon aufgegeben & mich mit meinem kläglichem Leben abgegeben als ich durch einen Freund auf die Idee gebracht wurde ins Ausland zu gehen um dort zu arbeiten. Meine ZIELE sind: - Unabhängigkeit von meiner Familie - Neue Frauen kennenlernen & Abenteuer erleben Mein Leben ist seitdem ein Traum. 7 Lays in 6 Monaten ist mein persönlicher Rekord! Damit habe ich in 6 Monaten doppelt so viele Frauen gehabt wie in Deutschland in 3 Jahren. Darunter waren 2 Amerikanerinnen, 1 Türkin, 1 Brasilianerin, 1 Italienerin, 1 Spanierin & 1 Französin. Viele davon sind Touristen die ich kurz kennenlerne, treffe und Sex mit ihnen habe. Ich bin nur im Daygame & Nightgame aktiv, OG habe ich noch nicht ernsthaft ausprobiert wird aber im Laufe der nächsten Wochen/Monate dazukommen. Inspiriert von @walga werde ich auch eine Exceltabelle anlegen um meine Erfolge zu tracken. Frauen nehmen mich seit meinem Umzug ganz anders wahr. Die meisten der Mädels mit denen ich Sex habe bewegen sich im Alter zwischen 25-35 Jahren - Also ein schon sehr großer Altersunterschied. Liegt auch daran das ich auf eigenen Beinen stehe, meine eigene Wohnung habe & meine Freunde auch alle über 25 Jahre alt sind. Im Ausland lernt man so viele Dinge die im Umgang mit Frauen unersetzlich sind. Sei es Dinge selbst anzupacken, offen auf neue Menschen zuzugehen, neue Freunde finden und vieles mehr. In Zukunft werden hier regelmäßige Layreports folgen auf dem Weg zu 111 Lays. Das ganze will ich bis 24 Jahre alt bin geschafft haben. Mein Ziel ist ganz einfach: Der beste werden & anderen Menschen auch weiterhelfen. Gerade jungen Verführern zeigen was man alles erreichen kann. Es geht darum alte Glaubenssätze zu sprengen. Wer hätte gedacht vor einem halben Jahr gedacht das ich mich mit 35 jährigen Frauen treffe & verführe? Ich selbst bis gestern nicht 😉 Das ganze wird ein Art Tagebuch wo ich regelmäßig Updates gebe um mich auch an die guten Zeiten erinnern zu können. Ich freue mich auf Feedback...! Cheers aus Lissabon 😉 (Die wohl geilste Stadt in Europa 😄)
  7. Habe bereits in diesem Forum ein paar Beiträge verfasst und möchte hier nun meine Erfahrungen im Day- und Nightgame mit euch teilen. Der Hauptgrund ist, dass ich dadurch gezwungen bin, regelmäßig rauszugehen und zu approachen. Was gibt es zu mir zu sagen? Ich bin 30 Jahre alt und habe BWL (Bachelor) studiert. Hatte noch nie eine Freundin und habe eigentlich bis jetzt fast keine sexuellen Erfahrungen gesammelt. Mein erstes Mal hatte ich mit 22.(Oder 21? Ehrlich gesagt weiß ich es nicht mehr so genau). Die Frau hat mir optisch nicht gefallen, war aber sehr froh, meine Jungfräulichkeit zu verlieren. 2 Jahre später hatte ich mein zweites Mal, wobei ich sehr betrunken war und keine wirkliche Erektion bekommen konnte. Hatte vielleicht so 15-20 Sekunden Sex. Auch mit einer Frau, welche mir überhaupt nicht gefiel. Ich habe mich dieses Jahr coachen lassen, um endlich diese große Sehnsucht nach Frauen in meinem Leben zu stillen. Ich würde behaupten, dass es auf jeden Fall sehr viel geändert hat in meinem Leben. Einerseits die Tipps für die Interaktionen mit den Frauen und andererseits hat es mich sehr motiviert und ich bin regelmäßig mit Kollegen aus dem Coaching-Programm fortgegangen. Während des Coachings hatte ich schon meinen ersten kleinen Erfolge im Day- und Nightgame. Im Sommer dann, nach Monaten regelmäßigen Fortgehens hatte ich meinen ersten nennenswerten Erfolg in einem Club. Habe ein gemischten 2er set gesehen und am Anfang erst den Typen befriendet.(wenn ich mich so zurückerinnere, hatte ich immer die besten Chancen mit Frauen ins Gespräch zu kommen, wenn ich zuerst einen Freund befriende). Lange Rede kurzer Sinn, habe ich später die Dame geküsst. Wirklich gegamed habe ich sie nicht. Habe einfach mit ihr getanzt und irgendwann zum Kuss angesetzt. In diesem Moment fühlte ich mich so entspannt und ich war einfach nur glücklich. Es war das erste Mal seit Jahren, dass ich wieder eine Fraue geküsst habe. Wollte dann auch mehr, aber sie wohnte leider nicht in Wien und es war ihr letzter Tag hier. Meinte, sie hat nicht ihr Handy und ihre Schlüssel dabei und kann deshalb nicht mit zu mir kommen. Das war der Höhepunkt. War danach länger erkältet und habe leider meine Motivation verloren. Konnte mich aber wieder motivieren und wurde hier im Forum aktiv. So konnte ich in den letzten Wochen mit einem Kollegen aus dem Forum an den Wochenenden regelmäßig fortgehen. So, jetzt zu den Field Reports. 31.10.19 - Haloween Party in der Tanzschule: Seit ca. 1 Monat lerne ich Salsa LA Style und Classica in einer Tanzschule und besagte Tanzschule organisierte eine Haloween Party. Hatte davor noch eine Einheit Salsa und musste danach eine Stunde bis zum Beginn der Party überbrücken. Langsam kamen dann immer mehr Leute, bis die Tanzschule schließlich gut gefüllt war. Es gab einen Raum für Salsa und einen für Bachata. Kannte Bachata davor nicht, aber mir gefällt daran, dass sinnlicher und langsamer getanzt wird als bei Salsa. Salsa ist mir teilweise zu schnell und ich habe Probleme den Takt zu hören. Zu Beginn habe ich mich nicht getraut, die schönen Frauen um einen Tanz zu bitten, deswegen bin ich zu einer hin, die mir nicht so gut gefiel. Ich bemerkte, dass sie nur darauf gewartet hat, von einem Mann aufgefordert zu werden. Sie hat auch erst gerade begonnen, aber haben trotzdem gut getanzt. Nach dem Tanz war ich dann enstpannter und habe im Laufe des Abends mit jeder Frau getanzt, die mir gefiel oder zumindest um einen Tanz gefragt. 2 Frauen sind mir im Gedächtnis geblieben. Ich muss gestehen, ich mag große Frauen. Ich gehe also zu einer Frau hin, welche nur ein paar Zentimeter kleiner ist als ich (bin 1,83 cm). Es ergibt sich folgender kurzer Dialog. Ich: Ich bin Anfänger. Sie: English please. Ich: I am beginner. Sie: I'm not. Wir beginnen zu tanzen und sie merkte natürlich, dass ich Probleme habe im Takt zu tanzen. Nach der Hälfte des Liedes änderte sie die Haltung ihrer Hände, damit sich unsere Finger umschlingen können(hoffe ihr wisst, was ich meine). Ich spürte schon von Beginn an eine Wärme die von ihr ausging und ich fühlte mich sehr zu ihr hingezogen. War aber in dieser Situation überfordert und wusste nicht wirklich was ich machen sollte. Nachdem das Lied zu Ende war, ging sie zum nächsten Tanzpartner. Habe eine Frau zum Tanzen aufgefordert, welche als Zombienonne verkleidet war. Salsa haben wir nur kurz getanzt. Sie meinte ich bin viel zu steif und hat mir Bewegungen gezeigt, welche ich nachmachen sollte um locker zu werden. War eher peinlich für mich, vor den vielen Leuten. Sie hat aber immer den Körperkontakt zu mir gesucht und mir am Schluss des Liedes leicht auf den Rücken geklopft und meine Schultern massiert. Bevor ich die Tanzschule verließ, habe ich mich noch von ihr verabschiedet. Sie hat meine Hand genommen und kurz zugedrückt. Ich ärger mich ein wenig über mich selbst, weil ich nicht mit ihr gesprochen habe. Habe das Gefühl, eine Chance verpasst zu haben.
  8. Hey liebe Community, seit über sieben Jahren bin ich nun schon eine stille Leserin des Forums und bin jetzt an einem Punkt angelangt, wo ich der Meinung bin, das ich direkt Eure Sichtweisen, Vorschläge, aber auch Eure Kritik brauche, um weiterzukommen. Und den Druck ins nächste Level zu kommen. Ich hoffe, dass ich Euch meine Probleme einigermaßen strukturiert rüber bringen kann. Kurz zu mir: weiblich, 27 Jahre, seit 9 Monaten single, komme aus einer Kleinstadt, mach was mit Kommunikation, in einem Verein tätig, bin gerne unterwegs und recht aktiv, verschiedene SCs Irgendwie stecke ich fest – und das treibt mich gerade in den Wahnsinn. Obwohl: Falsch, ich stecke nicht fest. Ich habe das Gefühl, das ich sogar wieder ein paar Schritte zurück mache. Früher war ich unglaublich schüchtern und verunsichert. Wenn man Selbstwertgefühl kaufen könnte, hätte die Familienpackung für mich nicht gereicht. Über die Jahre habe ich daran gearbeitet und habe mir, auch Dank des Forums, eine ganz gesunde Basis geschaffen. Zumindest dachte ich das bis vor kurzem. Vor fünf Monaten habe ich mich wieder in die Männerwelt gestürzt. Die Männer habe ich alle über OG kennengelernt und Zweie haben mir gezeigt, dass irgendetwas mit meinem Innergame nicht stimmt. Bei KitKat habe ich meinen kompletten Verstand über Bord geworfen. Vielleicht auch, weil er mein erstes Date nach meiner Beziehung war. Am liebsten würde ich die Story (erstmal Kurzfassung) gar nicht erzählen, weil ich fast alles falsch gemacht habe, was ich konnte. Ich hatte zu hohe Erwartungen, war viel zu schnell emotional, habe Prioritäten sowie Red Flags ignoriert, weil…einfach eine unglaubliche Chemie bei beiden Seiten da war. Hatte ich bis dato noch nie erlebt. War dann aber ebenso schnell wieder vorbei. Gott sei Dank – wird mir im Leben nie wieder passieren. 😫 Bei Küsschen (was so semi-aktuell ist) ging alles langsamer, Verstand blieb an, haben uns über mehrere Wochen gedatet, lief bis Date No. 3 gut, danach ging es sehr freundschaftlich zu und es ging bei ihm Richtung „weiß nicht was er will“. Ich mochte ihn echt gerne, wir hatten eine gute Wellenlänge…und ich habe gemerkt, dass ich schon wieder emotional an ihm hänge. Obwohl ich weiß: wir kennen uns noch gar nicht richtig und ich mich während der Dateingphase gedanklich auch immer wieder zurückgefahren habe. Küsschen war mein letzter Dateingpartner. Zwischen KitKat und Küsschen habe ich noch sieben andere gedatet, wo ich das Problem nicht hatte. Die haben mich aber auch nicht wirklich gecatcht. Selbstdiagnose: Beziehungsneedy. Ja, ich würde gerne eine LRT haben. Ja, ich date mit Augenmerk auf LRT. Allerdings habe ich mich auch mit zweien getroffen, wo es von Anfang nur um was Lockeres ging. 1-2 FBs zu haben fände ich gerade auch super – sehr sogar. Einfach was entspanntes. Deshalb denke ich, irgendwo habe ich noch eine Baustelle, doch ich weiß nicht so richtig wo. Biologische Uhr? Hat nach Ende meiner Beziehung angefangen zu ticken und ich habe mich darum gekümmert, das sie wieder ruhig ist. Ich habe sie im Blick, aber die Zeiger stehen still. Keine Hobbys/erfülltes Leben? Ich treffe mich viel mit Freunden/Familie, bin unterwegs und habe einmal in der Woche Probe mit meinem Verein. Außerdem immer mal wechselnde Projekte z.B. gerade an einem coolen Halloween-Kostüm basteln. Letzte und diese Woche habe ich mir mehr Zeit für mich genommen, um mir klarer zu werden, was gerade innerlich bei mir nicht ganz rund läuft. Keine Ziele im Leben? Ja, die großen Ziele gibt’s derzeit nicht so bei mir, weil die sich in den letzten Monaten alle nach und nach erfüllt haben. Das ist ein Punkt, mit dem ich mich auseinandersetzen werde. Generell bin ich von mir selbst einfach genervt, sogar wütend, das ich mich – gefühlt – wieder in mein unsicheres, jüngeres Ich verwandel und so unentspannt bei Männern werde, die ich ganz gut finde. Beim Dateing vor meiner letzten Beziehung war ich viel lockerer, obwohl ich gefühlt weniger Selbstwert/Selbstbewusstsein hatte, wie jetzt. Für mich macht das einfach gerade keinen Sinn, wieso ich gerade dieses Problem habe. Das was derzeit auf meiner To-Do-Liste steht, damits wieder Berg auf geht: - weg vom OG (App ist seit 3 Wochen gelöscht, ich hoffe es bleibt so) und Männer offline kennenlernen (hier erst einmal AA angehen) - regelmäßig Sport machen, um mich körperlich auszupowern (Motivationspartnerin bereits gefunden; jetzt muss nur noch eine Verletzung von mir verheilen) - FB an Land ziehen Letzteres habe ich bereits 3x versucht. Zwei waren ein absoluter Reinfall. Nr. 3 Bounty ein absoluter Hauptgewinn. Leider ist er immer nur mal im Urlaub hier, weshalb das natürlich suboptimal ist. 😉 Deshalb würde ich mir gerne eine FB aus der Umgebung angeln. Außerdem möchte ich mein Screening im Auge behalten, weil ich glaube, dass ich hier manchmal noch zu larifari, einfach nicht hart genug beim Aussortieren bin und den Männern zu viele „Chancen“ einräume. Bei Bedarf kann ich von meinen letzten Dates berichten, wenn nicht, erst bei neuem Stoff. 😃 Außerdem würde ich gerne neue Leute kennenlernen. Ich mag meine Leute hier, aber merke immer öfters, dass ich meine Freunde aus dem Studium sehr vermisse, weil die insgesamt aktiver waren und es um ganz andere Gesprächsthemen ging. Das fehlt mir zurzeit echt. Wo ich solche Menschen in meiner Kleinstadt und in meinem Alter finde, weiß ich gerade nicht so. Evtl. ergeben sich beim Sport ein paar Möglichkeiten. Noch einem Verein beizutreten ist zeitlich nicht drin. Generell ein neues Hobby, wo ich regelmäßig Zeit investieren muss, ist problematisch, wenn ich jetzt noch mit Sport beginne. So, jetzt erstmal Schluss für heute. Wenn Ihr Fragen zu Details habt, immer her damit. Ich wollte Euch am Anfang nicht zu sehr zu texten. Über Feedback würde ich mich echt freuen, um zielgerichteter die Sache anzupacken. Momentan stochere ich überall mal wo rein und guck, was daraus wird. Falls der Thread im falschen Forum ist oder ich lieber mehrere eröffnen sollte, sagt mir Bescheid. Ich bin noch etwas konfus, weil alles sehr zusammenhängt und ich es noch nicht trennen kann. 🤯 PS. Danke, das es Euch gibt. Ihr wisst gar nicht, wie mir manche Sätze/Beiträge in den letzten Jahren weitergeholfen haben. ❤️
  9. King Juan

    Lair Mainz Wiesbaden

    Hi! Es gibt ne neue Lairleitung in Mainz / Wiesbaden und wieder regelmäßige Lairtreffen für alle Game-Interessierten (auch mit Bezug zur Persönlichkeitsentwicklung allgemein). Bei Interesse, haut mich an. Viele Grüße King Juan
  10. Hallo zunächstmal, Mein Name ist Rei und ich bin seit ca einer Woche aktiv im Game. Ich bin ein Anfänger, allerdings denke ich das es mal wieder Zeit ist das Regensburger Lair neu zu starten und zu den alten Tagen der Glorie zurückzukehren. Deshalb nehme ich die Sache in die Hand( Wenn es sonst keiner tut:D). Ich habe schon einen Wingman namens Sebi , allerdings wäre es besser wenn wir mehr Leute wären, da dies für Flexibilität und mehr Informationsaustausch sorgt. Wer uns joinen möchte schreibt mir einfach eine Nachricht. Treffpunkte und Treffzeiten werde ich per Nachricht oder per Whatsapp(falls ich die Nummer der Mitglieder besitze) an die Mitglieder weitergeben. Ich hoffe wir können das Lair wieder zum Leben erwecken. Mit freundlichen Grüßen Rei.
  11. Ziel der Gruppe - Wir sind eine Gruppe von Jungs, die gemeinsam an der Umsetzung ihrer Ziele arbeitet und sich gegenseitig unterstützt, indem sie o Gemeinsam zum Daygame und Nightgame rausgeht zu festen regelmäßigen(!!) Zeiten o Wir sprechen Frauen in unterschiedlichen Situationen an (auf der Straße, in Geschäften, in Cafes, in Bars & Clubs…) o Gemeinsame Analyse der Verführungsskills und Arbeit an der (z. B. durch Tonaufnahmen) Voraussetzungen - Ihr habt Euch das Ziel gesetzt, Euch beim Verführen von Frauen deutlich zu verbessern und behandelt das Thema als eine absolute Priorität in Eurem Leben (Disziplin und Zuverlässigkeit!) - Habt bereits erste Erfahrungen im Day- und Nightgame gesammelt und seid keine blutigen Anfänger - Verpflichtende Bereitschaft mindestens 2 mal in der Woche einen Vor- bzw. Nachmittag zu investieren (circa 3 h) und bei Wind und Wetter rauszugehen Zu mir: - Bin seit 2018 dabei, gehe regelmäßig raus - Bin mega motiviert mit Euch zusammen an unseren Zielen zu arbeiten - Meine kleine Wohnung liegt direkt in der Altstadt und kann beim Rausgehen unsere „Base“ sein Voraussetzungen, um in die Gruppe aufgenommen zu werden: o Schickt mir per PN oder per Mail an [email protected] eine Liste mit den Tagen und den genauen Tageszeiten, an denen ihr regelmäßig könnt sowie Eure Handynummer für die Whatsapp Gruppe, ich wende mich dann an Euch. o Sagt mir in 2-3 Sätzen, was Ihr schon getan habt, was Ihr erreichen wollt und was ihr zum Erfolg der Gruppe beitragen könnt und wollt o Ich behalte mir vor, Leute abzulehnen, die in die Gruppe wollen und Leute, die nicht aktiv sind, wieder zu entfernen Ich freue mich von Euch zu hören! Auf eine produktive Zusammenarbeit
  12. Servus, wie ist denn die durchschnittliche bzw. gute Quote für's daygame? Approach > NC/instant Date > HB antwortet auf Nachrichten > Date
  13. Hallo zusammen, männlich, 20 Jahre alt und möchte ins "Pick up" einsteigen. Der Grund, weshalb ich hier schreibe ist, das ich ehrlich gesagt absolut keine Ahnung habe, wie ich die Sache angehen sollte. Könnte mir jemand auf die Sprünge helfen? Hier meine Fragen: 1) Was ist eurer Meinung nach, die natürlichste Art, jemanden anzusprechen ( allgemein, könnt gerne auch Szenarien nennen ) 2.) Was ist eurere Meinung nach der Beste einstieg, sprich, wie kann ich "schnell" Erfahrungen sammeln ? 3.) Wie ist eurer "Game Plan". Ansprechen -> Nummern austauschen -> Dates -> Sex? 4.) Mit welchen Themen sollte ich mich beschäftigen, die essenziell fürs Pick up sind? Jede Hilfe, die ich bekommen kann, ist hilfreich. Danke schon mal im voraus!
  14. Moin Moin an alle In diesem etwas "ungewöhnlichen" Field-Report Tagebuch (warum kommt gleich), möchte ich meine Erfahrungen mit euch teilen, Wissen austauschen und gerne Feedback von euch einholen. Kurz zu mir und der Situation: - Vom Game-Level her würde ich mich noch eher als Anfänger einordnen, obwohl ich mich schon länger mit "PickUp" beschäftige. Allerdings bin ich nun erst seit einigen Wochen "richtig aktiv dabei zu handeln", da ich nach langem Reflektieren entschlossen habe, dieses Thema nun einmal ernsthafter anzugehen. (Achtung: meiner Meinung nach sollte trotzdem nicht der notwendige Spaß und das Self-Amusement an der Sache verloren gehen!) - Nun habe ich mit mir selbst "vereinbart" über einen längeren Zeitraum hinweg täglich mindestens 2 Approaches zu machen, um meine Approach Anxiety zu zerstören. Denn eins habe ich bereits gelernt: hier kommt es auf Kontinuität an. Besser täglich 2 Approaches als einmal im Monat 30 an einem Tag! - Das langfristige Ziel: so locker & selbstbewusst zu werden, dass ich jegliche Frau, welche mir im Alltag gefällt in egal welcher Situation selbstbewusst öffnen kann. Und dabei natürlich eine gewisse Erfolgsrate zu haben Nun zu diesem "Tagebuch" selbst: da ich deutlich lieber spreche als schreibe und schon seit geraumer Zeit meine täglichen Sessions für mich via Audio dokumentiere, habe ich mich entschlossen einfach einen Podcast daraus zu machen. Ich werde also jede Woche den Field Report der gesamten Woche als "Podcast" hochladen und euch in diesem Tagebuch informieren, sodass wir hier diskutieren können. Sofern der "externe Link" hier in Ordnung geht (falls nicht weißt mich gerne darauf hin), findet ihr den Podcast in Spotify unter: https://open.spotify.com/show/6ZZFbzDVuK7rbfdy7LKdaS Itunes wird folgen. Ich gehe davon aus, dass ich den ersten Report Ende nächster Woche hochladen werde. Ich bin gespannt auf euer Feedback und freue mich auf einen regen Austausch! Cheers!
  15. bombeh

    Endlich in Woche 8 angekommen

    Ich bin tatsächlich in Woche 8 angekommen und nach längeren Unterbrechungen kann ich nun endlich das DJBC abschließen. 1,5 Jahre hats gedauert. Was hat sich getan? Ich hatte früher kaum Kontakt zu Frauen. Ich hatte nie eine Freundin. Ich war Jungfrau. Ich hatte kein Selbstbewusstsein. Ich hatte panische Angst vor vielen sozialen Situationen. Ich hatte nichtmal eine Berufsperspektive. Nun hat sich vieles davon geändert. Ich kenne viele Frauen, hatte eine Freundin, hatte mit verschiedenen Frauen Sex, habe mein Selbstbewusstsein vervielfacht, habe nicht mehr so viel Angst und befinde mich momentan in einer Ausbildung zu meinem Traumberuf. Es gibt aber immernoch einige Baustellen. Und diese versuche ich in Woche 8 zu beseitigen und zu der besten Version meiner Selbst zu werden. Mein Game muss noch besser werden, weshalb ich weiterhin viel streeten und auf Dates gehen will. Ich habe es bereits sehr gut in meinen Alltag eingebaut, das möchte ich beibehalten und noch gesprächiger mit meinen Mitmenschen werden. Mein Selbstbewusstsein muss in sozialen Situationen steigen. Es gibt noch viele Momente, in denen ich in alte Muster zurückfalle. --- Gestern hatte ich das erste Date mit Silvia. Sie hat sich sehr darauf gefreut, ich mich auch. Wir trafen uns um halb 9 und sind etwas trinken gegangen. Wir mussten uns an einen Tisch gegenüber setzen. Ich hasse das. Ich war aufgeregt. Ich verhaspel mich dann, erzähl komische Sachen. Ich mache mir zu viele Gedanken. Haben uns dann irgendwann umgesetzt an einen Tisch, an dem wir an einer Ecke und nicht mehr gegenüber saßen. Date war jetzt nicht so schlecht, wie es vielleicht klingt, aber es war auch keine Glanzleistung von mir. Nachdem wir beide einen Tee tranken wollten wir noch etwas trinken. Wir konnten uns beide nicht entscheiden und da es sehr warm in der Location war meinten wir, dass wir noch wo anders hingehen. Draußen einigten wir uns darauf noch ein paar Meter zu spazieren, da alle anderen Bars direkt um die Ecke gewesen wären. Dann meinte sie, dass sie auch nach Hause gehen könne (wohnt direkt in der Stadt) und wir das auf nächste Woche verschieben, da sie auch sehr müde ist. Sie war den ganzen Tag unterwegs und hatte genau wie ich eine ziemlich anstrengende Woche. Ich meinte, dass wir ja auch zu ihr gehen können. Sie meinte ja. Aber hat das wahrscheinlich falsch verstanden. Weil kurz vor ihrer Wohnung meinte sie dann, dass sie jetzt fast zu Hause ist und wollte sich verabschieden. Ich meinte, wir wollten doch zu dir. Sie meinte, dass sie alleine nach Hause geht. Wir liefen noch ein paar Meter, umarmten uns, sie meinte, dass sie den Abend schön fand und ging. Ich drehte um und ärgerte mich tierisch. Warum hab ich mich nicht besser angestellt beim Date? Warum habe ich sie nicht geküsst? Attraction schien echt hoch zu sein (beim Laufen zur ersten Location kam sie mir z.B. immer auffällig nah) und ich versaue das so. Ich war richtig sauer auf mich - ich bins immer noch. Ich hoffe, ich sehe sie nochmal wieder. Vielleicht war es ja auch garnicht so schlecht, wie ich denke. Ich sollte auch nicht immer versuchen, beim ersten Date so viel rausholen zu wollen. Ich will immer den FC. Bei den nächsten Dates konzentriere ich mich darauf, einfach nur einen schönen Abend zu haben, die Frau kennenzulernen und wenn es gut läuft, zum KC anzusetzen. Das Date hat mir gestern nochmal genau gezeigt, dass ich noch immer viel an mir arbeiten muss.
  16. Hallo zusammen, Allgemein Vor zwei Jahren ging meine letzte (und einzige) Beziehung zu Ende. Seit dem hat sich in meinem Leben viel getan. Ich habe mein Studium erfolgreich abgeschlossen, bin karrieretechnisch sehr gut unterwegs und ja, ich hatte immer wieder auch die ein oder andere Affäre/ONS/F+. Und trotzdem hat sich schleichend eine innere Unruhe und Unzufriedenheit aufgebaut. Ich habe das erst gar nicht wirklich realisiert, aber auf einmal kam es schlagartig. Ich hatte massive Stimmungsschwankungen und regelrecht Angstzustände. Zunächst konnte ich es nicht wirklich zuordnen und habe es auf die Arbeit geschoben. Immerhin arbeite ich mit 60 bis 80 Wochenstunden nicht gerade wenig. Aber auch nach einer kurzen Auszeit wurde es nicht wirklich besser. Nach einer Zeit wurde mir klar was mir eigentlich fehlt... es ist eine Frau in meinem Leben, genauer die Fähigkeit mein Dating-Leben aktiv selbst zu gestalten. Ich hatte viele Tinder-Dates. Und ja, das ein oder andere Mal war eine ganz brauchbare mit dabei. Aber viel öfter hat es nicht gepasst. Oft war es das Aussehen (komischerweise sahen die meisten nie so aus wie auf ihren Fotos 😉) oder aber es hat persönlich nicht gepasst. Mit der Zeit hat sich bei mir das Gefühl entwickelt meine Zeit zu verschwenden. Ich bekam das Gefühl, dass ich etwas ändern muss, wenn ich wirklich jemanden kennenlernen möchte, der wirklich meinen Vorstellungen entspricht und bei dem ich keine all zu großen Kompromisse eingehen muss. Da ich beruflich unter der Woche viel reise und auch sehr eingespannt bin, ist das Nightgame mehr oder weniger ausgefallen, obwohl ich natürlich auch feiern gehe … aber das nicht all zu regelmäßig. Mehr oder weniger durch Zufall bin ich kürzlich auf "The Natural Lifestyle" - einem Pick-Up Channel auf Youtube - gestoßen, der sich hauptsächlich mit Daygame beschäftigt. Das Konzept hat mich direkt angesprochen. Wie genial wäre es jederzeit ohne Hemmungen jede Frau, die einem gefällt ansprechen zu können - egal ob im Supermarkt oder auf der Straße? 😀 Nach etwas Einlesen bzw. Einhören habe ich beschlossen 2020 zu meinem Jahr zu machen und direkt anzufangen. Mittlerweile bin ich fast 26 und auf diesem Gebiet ein (noch) blutiger Anfänger - aber egal. Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Dieser Thread soll vor allem dafür dienen, um meinen Fortschritt zu dokumentieren. Vielleicht hilft er aber auch Mitlesern Motivation zu finden - und Ratschläge & Tipps sind natürlich immer willkommen! 😊 #1 Woche Die erste Woche habe ich hinter mir! Zusammen mit einem Kumpel (der sich ebenfalls für das Thema begeistert) bin ich in die Stadt gegangen auf der Suche nach "Opfern" - hübschen Mädels, die ich mit meinen PU-Skills beeindrucken kann. 😅 In der Theorie hat sich alles so einfach angehört. Selbstbewusstes Auftreten, ein kurzes Hallo, ein ernstgemeintes Kompliment, vorstellen, ein Gespräch initiieren, Comfort aufbauen und nach der Nummer fragen. In der Praxis ist mir das Herz schon beim bloßen Gedanken an das Ansprechen aus der Brust gesprungen. 😄 Nach dem wir 2 Stunden durch die Stadt gelaufen sind und uns 100 Ausreden ausgedacht haben warum wir dieses Mädel nicht ansprechen, haben wir uns schließlich doch durchgerungen. Am Ende des Tages standen 7 Approaches. Keine Frage, mein Auftreten war wahrscheinlich weder besonders selbstsicher (wahrscheinlich habe ich zu schnell geredet, habe mich verhaspelt, war nicht wirklich im Moment etc.) noch habe ich es geschafft wirklich Comfort aufzubauen. Selbstredend gab es auch kein NC - aber das war auch nicht mein Ziel für diese Woche. Für die erste Woche ging es mir darum es überhaupt durchzuziehen und Mädels anzusprechen. Meine Ansprechangst zu überwinden, ist das Ziel für den ersten Monat. Geholfen hat auch, dass die Reaktionen der Mädels durchweg positiv waren. Auch wenn sie mir mehr oder weniger alle eine Abfuhr erteilt haben (z.B. ich habe einen Freund, habe sehr viel um die Ohren, etc.), waren sie sehr freundlich dabei und man hat ihnen angesehen, dass sie sich gefreut haben! Ich selbst habe mir davor die schlimmsten Abfuhren vorgestellt … 😅 Mein Ziel für die zweite Woche (die aktuelle Woche) ist es auf insgesamt 15 Approaches zu kommen, d.h. 8 zusätzliche. Da ich ab morgen wieder arbeiten muss, bleibt mir dafür nur der kommende Samstag und evtl. die Zeit für ein oder zwei Approaches am Bahnhof auf dem Weg zur Arbeit. Natürlich ist das auf dem Arbeitsweg nicht perfekt, aber um das Ansprechen zu üben - dafür wird es reichen! Hier noch mein "Schema" nach dem ich aktuell anspreche: Hey! Ich weiß es ist komisch auf der Straße angesprochen zu werden (…) // Keine Angst, ich will dir nichts verkaufen oder dich konvertieren (lächeln nicht vergessen!), aber du bist mir gerade entgegengekommen und du hast eine wahnsinnig sympathische Ausstrahlung (…) // (…), aber du hast einen wirklich coolen Style. Deswegen habe ich gedacht, dass ich dir einfach mal hallo sage. Ich heiße Muschelschubser und du? Ich weiß, dass ich noch einen langen Weg vor mir habe, aber zum ersten Mal habe ich das Gefühl, dass ich wieder die Kontrolle über mein Dating-Leben erlange. Ich halte euch über die Fortschritte auf dem Laufenden!
  17. Hi, ich suche jemanden der die selben Ziele wie ich hat und aus Niedersachsen (Hannover) kommt. Kurze Infos zu mir: Ich bin 24, heiße Daniele (Spitzname: Danny), wohne direkt am Steintor und beschäftige mich momentan mit allen Arten von "Game", Interessiere mich für Frauen und will früher oder später Profi in Sachen Verführung werden. Ich will in der Lage sein schöne Frauen überall ansprechen zu können und den sozialen Druck so tief fallen zu lassen wie nur möglich. Ich habe erst vor ein paar Tagen begonnen und ich liebe das Gefühl, wenn ich meine Angst überwunden habe und die Nummer, Dates, Sex usw. bekomme. In den malen wo ich das gemacht habe, die letzten Tage, habe ich sehr viele Fehler gemacht, aber ich arbeite dran. Habe einen Typen namens "Tom Torero" auf Youtube gesehen, der einem eine gute Struktur für das Ansprechen gibt. Abgesehen von Frauen liebe ich Motoren (Autos und Motorräder), Fitness und vieles mehr. Also wenn sich Freundschaften bilden bin ich nicht abgeneigt. Wenn du das selbe oder ein ähnliches Zeil verfolgst, dann melde dich doch einfach bei mir z.B per Nachricht hier im Forum. Ich sollte anmerken, dass ich nicht direkt auf der Suche nach einem "Wing" bin, sondern jemanden suche, der auch das selbe (oder fast das selbe) wie ich erreichen will und wir uns gegenseitig unterstützen und motivieren. Freue mich auf eure Nachrichten! 🙂 Mit freundlichem Gruß, Danny
  18. Gast

    Daygame Opener

    Jo, Welche Opener verwendet ihr im Daygame? Falls ihr unabhängig vom Target eine Tendenz erkennt, mit welchen Openern habt ihr während der Gesprächseröffnung positve Erfahrungen und mit welchen eher negative Erfahrungen gesammelt? Welche Methode funktioniert für euch besser, oder passt besser zu eurem Stil, direkt oder indirekt?
  19. pickPuck

    Daygame Wing CGN

    Hallo ich bin 32 Jahre alt und suche jemanden der Lust hat sich mit mir gemeinsam ins Daygame zu stürzen 😉 Etwas zu mir: - AA ist nicht mehr da, rejections sind mir egal. Gerade vor ein paar Tagen habe ich ein Mädel getroffen mit der ich wohl ein Date aus Tinder hatte und es so richtig "ok das wird echt nichts ( von beiden Seiten aus )" war und ehrlich gesagt hab ich das vergessen und wusste nicht mehr wer sie war 😉 - Als Material bin ich ein Fan von Tom Torero - Da ich Frühaufsteher bin und laute Party eh nichts für mich ist => Daygame und ich hätte auch mal Lust auf Bargame or Evening Daygame in den Ringen Meine Sticking Points: - Mein open/lay ratio ist ~ 1/100 da geht noch einiges ( Approache HB 8+ ; 5-7 bekomme ich auch mit Tinder ) - Wenn ich im Gespräch bin dann habe ich wenig game, eher einfach ein Gespräch wie ich es auch mit einem guten Kumpel habe => bekomme eigentlich die "Yes Girls" Bin ich gut drin: - Ich sehe es wirklich als game, egal wenn die Session nicht gut läuft genieße ich draußen etwas unterwegs zu sein. - Dinge rational zu analysieren. - Keine AA, mir egal was alle ( esellschaft / halb fremde Menschen ) über mich denken. Mich interessiert nur was meine Freunde, Familie über mich denken, denn das sind die Menschen die ich liebe. Zu dir: - Du bist kein Prolet ( würdest du sagen du bist ein rationaler Mensch, der authentisch zu seinen Stärken und Schwächen steht ) - Du bist ehrlich zu dir und deiner Umwelt und hast Lust dein game zu verbessern - Wir können uns ohne Wertung und "angeben" ehrlich Feedback geben und uns gegenseitig verbessern und natürlich auch viel Spaß im game haben Du hast bis hier hin gelesen und hast Interesse wunderbar => Schreib mir eine PN oder eine Antwort auf diesen Thread, dann schauen wir einfach mal
  20. Moinsen Leute, dies ist mein erster Beitrag, den ich mit der Intention starte, um mich mit zu teilen,gleichgesinnte kennen zu lernen, aus Fehlern zu lernen und eventuell auch für den noch so kleinen Anfänger ein paar nette Geschichten hervorbringen kann die ihn motivieren und ihm zeigen dass aller Anfang schwer ist. Wenn ihr mal Kontakt aufbauen wollt schreibt mir easy 🙂 Korrigiert micht gerne, auch auf meine Schreibweise und auf mein Texthandling, damit ihr einen besseren Text vorfindet, ihn besser lesen könnt und ich im generellen lerne wie man Blogs schreibt (Evtl kann man dieses Wissen mal gebrauchen :)) Ich hoffe auch, dass ihr mir eure Geschichten, wenn nicht sogar Probleme kundtut weil ich kann mir vorstellen, dass für den einen oder anderen Anfänger auch mal Frustration aufkommt. (Auch bei mir tritt diese mal auf) Im übrigen gibt es in dem Forum eine Vokabularliste aus der PU-Szene (Ich werde erstmal nicht so viele nutzen): Nun aber mal zu mir: -18 Jähriger Junge -Eltern leben noch zusammen, so ein Zusammenleben will jedoch keiner führen. Jedoch sind wir im gehobenen Mittelstand unterwegs und wir haben keine Finanziellen probleme -Sehe gut aus, treibe viel Sport, ernähre mich eiweißreich, achte auf Körper sowie Gesichtspflege (dicker Tipp jeder Mann braucht Lippenbalsam ihr werdet eure Lippen lieben) -Rauche (Um erlich zu sein, sehe ich dass auch mal als Belohnung an, wenn ich nen paar Mädels angesprochen habe) -PU hat vor einem halben Jahr relativ schleichend gestartet (Start des Blogs: 26.01.2020) und kommt nun etwas in die Gänge -Bisher 3 dates gehabt, mit 2en davon mehrere males Sex gehabt(Mit einer davon habe ich immer noch was, auf die andere hatte ich keine Lust mehr weil sie eigentlich nicht mein Typ war, ich aber trotzdem Vögeln wollte :() ) -mehrere Nummern bekommen (Flakes aber auch reale und auch mal bei denen Fehler gemacht) -um die 50 Mädels angebaggert -Hatte bisher noch keine Beziehung. Wird estmal auch nichts weil ich ins Ausland gehe und nun mehr mit mehreren Frauen Spaß haben will. Dannach wird sich evtl. darauf bezogen -beschäftige mich gerne mit mir alleine(Meditiere, Lese bücher, probiere andere Perspektiven auf Probleme usw. zu erlangen, war mal auf einem Seminar für Unternehmer-MindSet und Unternehmensgründung von Oskar Karem) -bin Weltoffen, liebe es neue Leute kennen zu lernen -Ich bin laut vielen Selbstbewusst (die meinen denke ich mit Selbstbewusst, Mut. Ich weiß auf jeden Fall das ich nichts weiß und noch nh Menge zu lernen habe) -Nicht so viele Freunde aber dafür einen echten den ich seit dem Kindergarten kenne Wie bin ich dazu gekommen? und damit auch der Anfang des Dategames Vor einem Jahr (Stand 26.01.2020) habe ich mich in ein Mädel (mal wieder) verschossen wie sonst auch immer war sie in meiner Klasse. Ich, der totale Looser (Nur am Lol-Zocken, Tk-Ware fressen, aber auch mal im Gym gewesen) habe plötzlich gemerkt wie kacke das ist sich immer in ein Mädchen zu verlieben und nie und wirklich nie etwas damit an zu fangen. Damals hatte ich auch mal ein paar Mädels Sex hatte ich davor auch mal aber nie wirklich von den Girls die ich will. Also völlig angefressen(weil ich nicht wusste wie ich sie rum bekomme) kam ich nach einem Auslandspraktikum nach Hause und legte mich ins Bett weil ich müde war. Während des Praktikums erzählte mir ein Kollege was von Aktien und ich fing an mich darüber über Finanzfluss(Youtuber) zu informieren. Am besagten Tage legte ich mich ins Bett und puff, der Youtube-Algorythmus hat mein Leben verändert. https://www.youtube.com/watch?v=gGbA1C9xMgE&amp;t=1493s Nun durch ihn kam ich in das Thema der Persönlichkeitsentwicklung, änderte mein Leben von Grund auf und machte eine Entwicklung durch die mir bisher so viel gegeben hat(Warum auch immer) Dem Mädel bin ich bis heute dankbar dass sie in mein Leben getreten ist. Ich bin also nun auf FlirtForschung (Youtuber) gestoßen, welcher genau die Werte vermittelt die ich als richtig ansehe. Ich habe angefangen Mädels an zu sprechen, immer mal wieder sporadisch aber nun, ich wollte auch nur ein Selbstbewusstsein gegenüber Frauen erlangen um sie ansprechen zu können. Versuch 1. Sie saß mit ihren Freundinnen im Unterricht eine Reihe hinter mir, "ich mache es" ich frage sie ganz aufgeregt und rot bis hinter den Ohren "ob wir mal nen Eis essen gehen" Sie sagte sowas wie "Im Winter ein Eis??" Dannach sind etliche Versuche gelaufen und irgendwann hat es geklappt. Ja ich habe ein Mädel in das ich verliebt in auf ein Date bekommen. Übrigens im Date-game bin ich imo sehr kreativ, wir sind hier z.B. ein Eis essen gegangen und da es Sommer war bin ich mit ihr um den See gefahren und wir waren bei Sonnenuntergang dort Rudern. (Ja ich liebes solche Art von Dates die wirklich romantisch sind). Laune war gut, kleiner Versuch sie zu Küssen mit der Frage ob ich sie Küssen darf, ok erstmal nicht. 3. Date Filmabend, lief super zwar kein Sex auch weil sie noch Jungfrau war(und gesagt hat sie möchte keinen aber come on, ich bin auf ihre Erogenenzonen eingegangen und sie hat sich in meiner Hand wie Wachs geformt.) Aber ich habe mich ganz nett rangemacht war selber etwas aufgeregt, wir saßen auf meiner Couch und ich habe meinen Arm um sie gelegt, gefagt ob es sich gut für sie anfühlt und sie sich wohlfühlt und dann langsam angefangen den Nacken zu küssen. Ich habe es geliebt sowas kannte ich bei Mädels nicht in die ich verschossen war. Das war der Punkt wo ich merkte, ich kann alles schaffen was ich will ich muss nur daran arbeiten und es immer wieder probieren, auf die Fresse fallen gehört dazu (darauf bezogen, dass ich so oft von ihr einen Korb bekam) Ok und Nun kommt einer meiner Werte wofür ich gerade stehen musste einfach weil ich mit ihr eine Beziehung haben wollte und ich mich sonst schlecht gefühlt hätte. Fehler 1. Ich war zu pushy und needy einfach weil ich vollkommen verschossen war 2. Urlaub und was mit einer anderen gehabt, ich habe es ihr gesagt(Warum auch immer ich war ja nicht mit ihr zusammen, fragt nicht jeder macht dummes) nach dem Geständniss haben wir trotzdem noch ein bissl rum geknutscht und uns warum auch immer gut unterhalten, eigentlich hat sie es auch nicht schlimm aufgenommen (Vielleicht jetzt ein falscher Glaubenssatz von mir aber "Frauen sind irrational" kann als Vor und Nachteil gesehen werden :<)) Fand sie natürlich doch nicht so toll, hat mir auf Wa nicht mehr geantwortet und gemeint mein Handy empfängt Nachrichten irgendwie nicht (Ich habe nur Whatsapp als ein solches Chat-Medium also kein Insta usw.) und es waren Sommerferien also Well Fuck Ok ich war auch noch nachdem ich es ihr gesagt habe mit Kollegen 12 Tage im Urlaub, irgendwann habe ich sie dann übers Festnetz angerufen ihr gesagt, wir treffen uns dann und dann, sie mir direkt am selben Tag geschrieben "Ok ich empfange deine Nachrichten wieder" Dann getroffen unterhaltung bla bla Ich: "Okay wie sieht es aus ich fühle mich echt schlecht, dass ich das gemacht hab aber kannst du dir das weiterhin mit uns vorstellen?" Sie: "Nein" Ok bullshit, sie ist nach Hause gefahren, ich rufe sie an sie solle kurz warten fahre ihr mit dem Auto nach und sage ihr: "auch wenn dass mit uns jetzt nicht klappt sollst du wissen dass ich mich in dich verliebt habe und dir trotzdem wünsche, dass du nen guten Typen finden wirst der dich gut behandelt" Ende Keine Sorge, jetzt beginnt es mit dem wie ihr es so schön nennt "Daygame"-Stories wo ich meinen ersten Erfolg verzeichnet habe und nach 2 Dates zum Schuss kam 🙂 Erstmal aber bin ich müde, die Tage werde ich die Story schreiben und so langsam nähreren wir uns dann meinem gegenwärtigem Ich, dass sich mehr und mehr damit befassen will und immer noch viel lernen will. Auf meine Ansprechangst werde ich in der nächsten Story auch kommen. Nun schreibt mir mal eure Gedanken dazu auf -Was kann ich an dem Text verbessern? -Wie seit ihr zum Pu gekommen habt ihr schon Erfolge verzeichnet? -Was habt ihr für Probleme mit dem Ansprechen?
  21. Ich gehe immer davon aus, dass Cold-Approach ein Numbers-Game ist. Du musst viele ansprechen, viele sagen nein, weil sie einfach grundsätzlich grad kein Interesse haben oder weil ihnen deine Nase nicht passt, aber manche sagen auch ja. Um es ein kleines bisschen wissenschaftlich auszudrücken: Meine Hypothese ist, dass von hundert Frauen, die mann approached, ca. 10-20 einem die Nummer geben, noch ein paar weniger sich auf ein Date treffen werden, die anderen lehnen ab. Man muss durch all diese Mühen und `Rejection`, um zu den Erfolgen zu gelangen. Da derzeit große Hitze herrscht, und ich im Sommer bei solchen Temperaturen, wenn die Frauen halb-nackt durch die Straßen laufen, `Daygame` nicht sein lassen kann, will ich nun also ein Experiment starten und mindestens 100 Approaches machen. Möglichst sollte ich ja die Vorgehensweise währenddessen nicht ändern. Heute war ich bereits des ganzen Tag unterwegs. Mal sehen an wieviele Approaches ich mich gleich noch erinnern kann. Gefühlt waren es echt viele. Ich werde mehrere Posts machen und -ich schätze- immer 5 Approaches in einem Post beschreiben, da das angenehmer zu lesen ist als so ein riesen-Post und damit nicht ein ganzer Aufsatz verloren geht, falls mein Browser oder Computer abstürzt. Weiterer Post folgt gleich
  22. Hallo zusammen, ich war vor 2 Wochen in Stuttgart mit 2 Kumpels. Dort sind uns auf der Straße ein Mädchen und ein Typ begegnet. Die HB7 hat uns angesprochen und gefragt ob wir wissen würden wie sie zum Club xy kommen. Wir sind alle ins Gespräch gekommen bis mein Kumpel zur HB meinte sie solle doch meinen anderen Kumpel küssen. Dann sind die zwei verschwunden und sie hatten anscheinend einen KC. Sie haben Nummern getauscht und dann sind wir weiter. HB7 wollte sich dann mit meinem Kumpel noch mal treffen aber er hat sie nach 2 Tagen blockiert weil er dann eine Freundin in diesen 2 Tagen bekam. Dann habe ich mir die Nummer geholt und ein bisschen mit ihr geschrieben. Sie hat sich erstmal aufgeregt warum man sie blockieren muss usw. Ich habe ihr geschrieben, dass ich mich für ihn entschuldige und gerne für ihn einspringe und mich mit ihr treffe. Darauf ist sie auch sofort eingegangen. Zitat:"Aber du hast dann hoffentlich auch nicht direkt eine Freundin bevor wir uns treffen?" Da war für mich auch klar dass sie sich wirklich treffen will. Am selben Tag haben wir uns dann noch in Stuttgart getroffen. Das Date lief eigentlich ziemlich gut, bis auf das, dass sie hin und wieder mal erwähnt hat, dass es sie aufregt, dass sie blockiert wurde. Ich habe das dann immer schöngeredet und versucht das Gespräch woanders hinzulenken. Man hat auch gemerkt, dass sie wahrscheinlich etwas energisch nach einer LTR sucht. Sie warf immer Dinge ein wie: " Aber stell dir vor wir kommen jetzt zusammen (...)". Wir haben auch viel über Sex geredet. In der Bar wo wir saßen habe ich sie dann auch versucht zu küssen, 2 mal Block. Nach dem dritten mal gab es keinen Block. Der KC war sehr emotional und ich habe ihn beendet. Den Tag darauf wollte ich mich erst gegen 10 Uhr bei ihr melden, was sie mir vorweg nahm. Im Laufe des Gespräches hat sie mich auch gefragt warum ich mich nicht gemeldet habe. Habe ihr gesagt, dass mein Morgen etwas stressig war und ich mich schon noch gemeldet hatte (was auch wirklich so war). Jetzt hatten wir für den Sonntag ausgemacht, uns zu treffen. Das fand nicht statt weil ihre Familie länger zu Besuch war als geplant. Dann haben wir es auf den nächsten Mittwoch verschoben. Der Invest von ihr auf Whatsapp ging auch linear nach unten. Ich schrieb sie am Mittwoch an und fragte wie es ihr geht. Sie sagte darauf direkt:"Heute kann ich doch nicht, tut mir leid". Ich habe dann nur mit "Ok" geantwortet. Ich habe über das ganze Textgame versucht nicht zu viel zu investieren. Klar wenn sie viel schrieb hab ich auch etwas mehr geschrieben, aber ich habe diesmal bewusst versucht nicht allzu needy zu wirken. Nach einer Weile ist aber ihr Invest stark zurück gegangen ohne erkennbaren Grund. Ich hatte aber das Gefühl am Anfang, dass sie extrem interessiert ist weil sie auch ein bisschen needy rüberkam. Das Date lief meines Erachtens auch ziemlich gut, ich habe eskaliert aber nicht zu schnell und bin nach den Blocks zwei Schritte zurück um dann wieder einen vor zu gehen. Dazu zu sagen ist noch, dass ich bei ihr nicht nur auf FC aus bin. Ich könnte mir mit ihr eine LTR vorstellen, weil sie auch sehr intelligent ist. Warum sagt sie jetzt das 2. Date auch ab? Was kann ich da noch tun? Stand der Dinge ist, dass sie das 2. Treffen abgesagt hat ohne einen Grund zu nennen, und ich nur "Ok" geantwortet habe. Auf der einen Seite will ich keiner Frau hinterherrennen, auf der anderen Seite frage ich mich nur ob sie mich jetzt testen will wie hartnäckig ich dran bleibe weil ich auf sie vielleicht ein bisschen uninteressiert gewirkt haben könnte. Und sie wegen der Sache mit meinem Kumpel und mir sowieso denkt wir wollen sie nur verarschen. Keine Ahnung was bei ihr im Kopf rumgeht. Um konstruktive Ratschläge wäre ich sehr dankbar! Grüße
  23. VinceVega28

    Field Report

    Buenas Noches Muchachos 🙂 Ein kleiner, feiner Field Report, mein erster. Fühl mich aber grad so nice, dass ichs mal kurz runtertippe. Jedenfalls hatte ich aus gegebenem Anlass (Date hatte keinen Bock mehr, siehe mein anderes Thema) ne ganz bescheidene Laune. Eigtl nicht optimal, um loszuziehen. Sei's drum, musste eh in die Stadt, Kram kaufen. Also kurz rein in den schwedischen Modeladen mit 2 roten Buchstaben und günstiger Kleidung. Schwupps, schon glücklich, für kleines Geld das Faschingskostüm komplettiert zu haben (ganz ehrlich, die verkaufen grad Krawatten für 1,99€ - just saying falls ihr eine braucht). Netter Plausch mit der Dame an der Kasse, die froh war als der arrogante Mitt-50er Typ endlich fertig war sie auszufragen, was sie zu diesem und jenem meint. Raus auf die Straße, kurz nachdenken was ich eigtl noch wollte, feststellen, dass ich alles habe, rüber zur Ubahn. Plötzlich triffts mich - da läuft sie an mir vorbei, locker ne HB9+. Der Wahnsinn. Top Outfit (von der Arbeit): hohe, schicke Schuhe, schwarze Strumpfhosen, grauer Mantel, schlank, blond, süßes Gesicht. Kinnlade wieder gerichtet, hinterher. Kurz abgewartet, bis wir die nervigen Kommunalwahl-Wahlzettel-Verteiler passiert hatten. Dann aber ran Ich: "Hey du, entschuldigung, bist du in Eile?" Sie: "Nein geht so, treffe mich noch mit Freunden" Ich: "Ah cool, ja ich will dich auch gar nicht ewig aufhalten, [leichtes gestotter meinerseits, ja mei da kannste schonmal die Nerven verlieren ^^ war aber gut, war halt authentisch]...." Ich: "Aahh wo fang ich an?! Ja wollte dir einfach ein Kompliment machen für dein Outfit und mal kurz hallo sagen" Sie: "Oh danke!" [die war einfach mega nett, sofort am lächeln :)] Ich: "Ja kommst du gerade von der Arbeit oder?" Sie: "Ja genau, mache ein Praktikum hier" Ich: "Ah ok, bestimmt bei Firma [... typisch für die Stadt, gefühlt jeder arbeitet da. Leichtes Lachen meinerseits]" Sie: "[Lachen ihrerseits] Hab ich auch schon gehört, aber nein ich arbeite bei ..." ... noch mehr blah blah wo sie hin geht (Treffen mit Freunden, Bar, evtl essen), wo sie her kommt (da is n großer See), Frage ob sie segelt (nope), bissl was zu meinen Segelscheinplänen, usw. Alles relativ basic Geplauder aber mega sympatisch. Haben beide - trotz des echt sehr normalen Gesprächsverlaufs (!) - viel gelacht und fanden uns mega sympatisch. Ging insgesamt so 5 Minuten würd ich schätzen. Dann die Frage nach nem Kaffeedate - leider hatte sie nen Freund. Aber: ich nehm ihr das 100% ab und ich glaube sie hätte sonst definitiv "ja" gesagt. Anyway, ihr nen schönen Abend gewünscht, war leider nüschd, aber mein Confidence-Level instantan vertausendfacht! Gut. Also noch fix n Brot gekauft, die Brotverkäuferin noch nett angelächelt und nen Scherz gemacht (die war nix, aber hat sich auch gefreut mal nen netten Kunden zu haben :)) . Rein in die Bahn. Paar Meter gelaufen, 2 hübsche Blodinen im 4er. Geschwind dazu gesetzt und die Lauscher gespitzt. Blondie #1: "Können dir noch schnell nen Zopf machen" Blondie #2: "Ja können wir machen" Ich: "Offen sieht auch gut aus!" 🙂 Beide schauen mich verdutzt an, sehen mein grinsen, fangen an zu lachen 🙂 Ging dann etwas hin und her, sie waren auf dem Weg zum Sport (kann die Details nicht mehr so genau abrufen, das ging hin und her mit den beiden). Jedenfalls beide schön bespaßt, dann müssen sie aussteigen. Ich geh mit raus - war ja noch nicht fertig 😄 Blondine #2: "Gehst du auch mit zum Sport?" Ich: "Ne aber ich lauf oben noch paar Meter zum Bus" [stimmt natürlich nicht, aber weiß ja keiner^^] Ich: "Will euch nicht weiter aufhalten, aber dich [zu Blondine #1] wollte ich noch kurz fragen, ob du Lust hast mal nen Kaffee trinken zu gehen" Ich, zu Blondine #2: "Sorry, nix für ungut!" 😉 Blondine #1: "Können wir gerne machen :)" Blondine #2: "Ach Gott, süß" Gut, Nummern getauscht, mal sehen was es wird 🙂 Fazit für alle blutigen Anfänger wie mich: 1) Seid einfach natürlich, setzt euer breitestes Grinsen an und versucht einfach gut drauf zu sein😉 Wenn ihr wirklich nicht gzt drauf seid (Hamster gestorben etc.) dann wirds schon eher schwer aus eigener Erfahrung - probieren ist aber immer noch besser als es zu lassen 😉 2) Geht vorher was kaufen oder nehmt ne Tüte/Rücksack/Sporttasche mit. Wirkt denk ich einfach natürlicher wenn sie sehen, dass ihr nicht nur zum Aufreißen raus geht, sondern zufällig eh da wart. 3) Scheint nicht so relevant zu sein was ihr sagt, ist nicht Tinder - derselbe Kram, der Online nihct geht, funzt hier wunderbar. Die Ausstrahlung bringts dann 😉 4) Ist wirklich empfehlenswert (das hab ich gestern auch iwo hier als Tipp gelesen), nicht direkt nach der Nr. zu fragen, sondern einfach mal 3-5 Minuten ein normales bis gutes, idealerweise unterhaltsames Gespräch anzufangen. Dann fragen ob ihr was trinken gehen wollt und bestenfalls Nummer abstauben 🙂 Okay, bin offen für eure Meinungen! Hoffe ich hab keine Formatierungsregeln missachtet. Beste Grüße! Vince
  24. LetsplaytheGame

    Leipzig!

    Wie steht es um die Frauen bei dir? Jeden Tag eine andere Frau und obendrein läuft dein Leben wie am Schnürchen? Der Fall ist selten, aber es soll ihn geben! Wenn du einer jeder seltener Männer bist, dann brauchst du diesen Thread nicht und kannst dich sehr glücklich schätzen. Für alle anderen, wozu ich auch mich zähle, gibt es sicher den einen oder anderen Lebensbereich, der dann doch nicht so geradlinig verläuft. Primär sind wir natürlich in einem PU Forum, wobei es darum geht das A-Z im Umgang mit Frauen kennenzulernen. Das mit den Frauen ist natürlich so ein Thema… Über viele Jahre habe ich die Entwicklung von PU mit verfolgen können. Immer mehr Bücher mit vollmundigen Versprechungen sind wie selbstverständlich bei Thalia erhältlich und selbsternannte Gurus übertrumpfen sich mit vollmundigen Versprechungen. Da finde es nicht wunderlich, wenn Neulinge im Thema dieses nach kurzer Zeit enttäuscht aufgeben. Das leider, bevor sie die eigentliche Tiefe des Themas kennenlernen konnten. Nach dem Einstieg nun zum eigentlichem Grund des Threads. 2010 habe ich, mit 21, das erste Mal von PU erfahren und fand das Thema genial! Ich habe mich in einer jungen Studentenstadt ausprobiert, weiterentwickelt und viel über Frauen, wie auch über alle anderen Bereiche der Persönlichkeitsentwicklung gelernt. Was ich am Anfang noch nicht wusste, das war die Vielfalt, die sich hinter Pick Up verborgen hat. Neben dem Umgang mit Frauen ging es um Psychologie, um Karriere und um die Wichtigkeit des sozialen Kreises. Dazu beigetragen haben in den meisten Fällen neben den Büchern, die ich gelesen habe, vor allem auch die Leute, die ich kennenlernen durfte und mit denen ich mich ausgetauscht habe. So haben wir uns in einem Kreis von bis zu zehn Leuten getroffen und regelmäßig ausgetauscht. Jeder konnte zu seinem individuellen Thema etwas zur Gruppe beitragen. Das Sahnehäubchen war für mich, dass sich aus diesem Kreis meine besten Freudschaften gebildet haben. Nun bin ich vor etwa einem halben Jahr in Leipzig und muss feststellen, dass hier anscheinend keiner dieser Gruppen besteht oder ich sie einfach noch nicht gefunden habe. Ich finde das Leipzig selbst ist eine junge und wachsende Stadt, welche ein super Potential hat! Daher wäre es schade, wenn Leute, die ähnlich denken wie ich, sich nicht kennenlernen würden. Ich möchte versuchen so eine Gruppe in Leipzig aufzubauen. Zunächst wäre es super, wenn sich ein Stammtisch etabliert, der sich 1x im Monat trifft. Bei den regulären Treffen kann man sich zum gemeinsam feiern gehen, Streetgame oder einfach auf ein Feierabendbierchen auf der Sachsenbrücke verabreden. Für alle Interessierten geht es hier natürlich nicht um das Alter oder die bereits vorzuweisenden Erfolge. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass jeder Gleichgesinnte für seine Interessen findet. Wenn du Interesse hast, kannst du mir gern eine PN schreiben oder den Thread kommentieren. Wenn sich einige Leute gefunden haben, würde ich dann ein Treffen organisieren. Beste Grüße LetsplaytheGame
  25. Mein alter 23 Ihres 27 Hb 9/10 Totale Porno bitch Sportlich, Tatoos Gemachte Lippen Im Fitnessstudio hab ich sie gesehen war am Bauch trainieren und sie ist ist nem anderen Raum an mir vorbei gelaufen mit den Blick nach unten bzw versuch mich zu ignorieren, Nach dem ich fertig war bin ich auch in dem selben Raum gegangen, hab Hallo gesagt und ihr gesagt das sie hübsch ist sie so: ohh neeeiin ich bin Verheiratet Ich war noch außer atmen und als ich ihr das gesagt hab, kam vielleicht so rüber wie aufregung und vielleicht war das der Fehler? Das hab ich zuerst ignoriert dass sie verheiratet ist hab dann weiter versucht frag sie nach alter sie schätz mal ich blabla Und fragt nach meinen, sagt dann ah du bist jung Ich: egal alter ist nur eine Zahl Sie schmunzelt und meint ernsthaft ich bin Verheiratet Wieder ignoriert, und versuch in Gespräch zu wickeln worauf sie wohl nicht so Bock hat Frag nach ihren Namen sie : spielt keine Rolle mein Mann ist Verrückt Ab da An hat ich kein bock mehr weil es schon 3 rejects war Hab dann gesagt, ich weiß das du testen willst sie nee, ich muss jetzt auch wirklich weiter trainieren Haben uns verabschiedet und bin gegangen : War ich vllt zu Aufgeregt? Oder ist sie einfach eine Treue 😂