Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'Daygame'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

771 Ergebnisse gefunden

  1. Hi zusammen, ich hab beschlossen nun auch ein Tagebuch zu erstellen. Ich denke gerade in den Anfängen ist das sehr hilfreich für Feedback und um sich selbst zu motivieren. Kurz zu mir: Ich bin 29, Ingenieur in einem großen angesehenem Unternehmen und mir geht es im Großen und Ganzen echt gut. Während meiner langen LTR habe ich schon damit begonnen an meinem IG zu arbeiten und natürlich habe ich heute nicht damit aufgehört. Wann ist man denn jemals damit fertig? Ich kann da persönlich sehr den amerikanische Blog http://www.artofmanliness.com empfehlen. Nach einer 7jährigen LTR bin ich seit 6 Monaten wieder Single. Allerdings waren etwas 5 Jahre davon in einer Fernbeziehung. Ich bin der Meinung die Beziehung wäre kürzer gewesen, wären wir gleich zusammen gezogen. Aber ich bin durchaus glücklich, dass wir beide es geschafft haben uns im Guten zu trennen. Wir haben unsere Probleme im Laufe der Beziehung schon ein, zweimal angesprochen, versucht daran zu arbeiten. Als das dritte Mal aufkam hab ich langsam die Reißleine gezogen und sie hat es verstanden und genauso empfunden. PU habe ich vor meiner obigen Ex über einen Freund im Studium kennen gelernt. Damals war ich total zerstört, weil mich meine Ex durch einen anderen ersetzt hat. Mein Freund und ich entdeckten also PU und versuchten uns eher halbherzig daran. Ich weiß noch, dass die AA für mich stets das größte Hindernis war. Und wenn man die nicht besiegt, dass ist 98% des PU nutzlos bzw. bleibt theoretisches Wissen. Über meinen SC habe ich dann meine letzte Ex kennengelernt. Und zumindest da hat mit PU helfen können mit Selbstvertrauen und ein paar Tricks ran zu gehen - erfolgreich. Statt weiter zu gamen habe ich mich dann sofort in die LTR gestürzt. Zum einen weil ich total auf ihre roten Haare abgefahren bin und dachte „besser wird’s nicht“ und zum anderen aber auch aus Angst überhaupt nichts mehr zu reißen. Letzten Endes waren es aber schöne 7 Jahre, die ich in keiner Weise bereue. Meine Ziele: Ich war mein Leben lang eher introvertiert. Es gab mal Phasen, da war ich echt gesellig. Die waren eher selten aber es zeigt mir, ich kann es. Weniger im Leben verpassen, weil ich das Maul endlich aufkriege. Das betrifft alle Lebenslagen. Ich bin vor 3 Jahren aus der Heimat für meine Job weggezogen. Ich habe gute Verhältnisse zu Kollegen aber echte Freundschaften sind das nicht. Außerhalb der Arbeit - null. Ich will meinen SC aufbauen. Langfristiges Ziel ist eine "Band of brothers", eine eingeschworene Gruppe, in der sich jeder blind vertraut, hilft etc. Wahre echte Freunde eben. Mann werden. Ich definiere das über viele Dinge und will nicht ausschweifen. Aber für mich persönlich ist Alpha sein ein Teil davon. Die Mutter meiner zukünftigen Kinder finden. Dabei will ich vermeiden mich in die erstbeste Beziehung zu stürzen und im schlimmsten Fall Scheidungskinder groß zu ziehen. Ich will es mir erlauben wählerisch zu sein. Das der Weg dahin teilweise über viele Frauenbekannschaften und ungezwungenen Sex führt, ist dabei ein netter Nebeneffekt. So nun zum jetzigen Game: #1 HB 6 (sah beim Ansprechen im Club mehr nach HB7 aus aber ich denke ihr kennt das Phänomen) Vor etwa 2 Monaten war ich mit meinem Wing in einem typischen Studentenclub. Ich war gut angetrunken, lauf auf die Tanzfläche, sehe #1 HB6 im 2er Set in einem sehr hübschen Einteiler und sage: „Hey, ich finde deinen Style mega attraktiv, da muss ich dich einfach zum Tanzen auffordern“. Sie lacht herzhaft im positiven Sinne und wir tanzen. Ich eskaliere schnell, zu schnell. Sie blockt, redet glaub etwas von ihrer Freundin und wir trennen uns. Etwa eine Stunde später treffen wir uns an der Bar. Wie es zum erneuten Kontakt kam, weiß ich alkoholbedingt nicht mehr genau. Ich glaube mein Wing hat ihre Freundin angesprochen. Jedenfalls bin ich wieder im Game und es läuft gut. Für die Frage „Was machst du so?“ hatte ich mir Zuhause schon was einfallen lassen, das ich an dem Tag ausgiebig gefieldtestet habe. Ich weiß nicht mehr ob ich es hier aus dem Forum habe. Ich hab es aber an dem Abend an mind. vier Sets probiert und es kam gut an (wenn auch ausbaufähig). HB: Und was machst du so? Ich: Ich bin Pinguin Trainer. HB: *lacht* Was macht man denn da? Ich: Nun ja die kleinen Kerle sind halt wahnsinnig schüchtern. Zum einen trainiere ich ihr Selbstvertrauen, damit sie sich überhaupt den Zuschauern im Zoo zeigen. Zum anderen glaubst du gar nicht, wie schwierig es ist so tapsig zu wirken. Das sind die nicht von Natur aus. Das ist harte Arbeit…. Nun muss ich sagen, als ich mir das Zuhause ausgedacht habe, dachte ich folgendes passiert: HB: Und was machst du so? Ich: Ich bin Pinguin Trainer. HB: *lacht* Ach komm verarsch mich doch nicht. Sowas gibt’s nicht. Was machst du wirklich. Ich: OK erwischt. Ich bin … (dann erzähle ich kurz von meinem Job.) Ich wollte mit dem Spruch die Stimmung lockern und nicht trocken von meinem Job erzählen. Der Job ist zwar durchaus spannend und bietet viele (witzige) DHV Stories, dennoch hab ich auch die Erfahrung gemacht, dass es nicht jede/n interessiert. Aber das Wahnsinnige an dem Abend und dem Spruch war… die glaubten das alle! Ich dachte sowas Beklopptes durchschaut man doch. Aber die HBs sind voll steil drauf gegangen. So sehr, dass ich natürlich ins Wanken kam die Geschichte weiter zu erzählen. Teilweise kam es dann sogar ein wenig negativ, als ich die Wahrheit aufgedeckt habe. Ich: Ach Schmarn, sowas kann man sich doch nur ausdenken. In Wahrheit mach ich … Nun zurück zu meiner #1 HB 6 Wir unterhielten uns gut und wanderten später alle auf die Tanzfläche, wo ich Versuch 2 im Eskalieren unternahm….und wieder geblockt wurde. Damnit! Also kurze Zeit darauf genextet und weiter gesucht. Später am Abend haben mein Wing und ich wieder ein 2er Set auf der Tanzfläche und ich schmeiße mich an eine der beiden ran (#2 HB6). Sie blockt auch meine Versuche, hindert mich aber auch nicht komplett. Heute würde ich es vielleicht eleganter lösen können. Dann passiert was Verrücktes. #1 kommt auf mich zu während ich mit #2 eng tanze und sagt: „Ich find dich interessant und möchte mich auf einen Kaffee mit dir treffen. Wenn du magst gehen wir kurz an die Bar alles ausmachen. Dann kannst du auch wieder zu deiner kleinen Freundin hier.“ Wir tauschten dann die Nummern und machten ein Date aus. Der Rest folgt im nächsten Post…
  2. Wir sind immer zwischen 5-20 Leute, das Alter ist unwichtig, waren schon Leute von 15-50 Jahren dabei. Wer in die Whatsapp-Gruppe "Berlin Lair" reinmöchte, in der wir uns auch für Day- und Nightgame während der Woche verabreden, soll mir eine Nachricht mit seiner Nummer schreiben.
  3. Moin Leute, eigentlich habe ich keinen Plan wie ich das jetzt hier starten soll, haha. Inspiriert von vielen anderen Threads möchte ich hier nun auch eine art Tagebuch führen. Ich will hier meine Erfahrungen auf meiner Reise mit euch teilen. Ich bin 20 Jahre jung und habe Pickup letztes Jahr entdeckt und bin aktiv raus gegangen. Dann lernte ich meine Ex- Freundin kennen und landete in einer 8 Monatigen Beziehung. War stolz wie ein Honigkuchenpferd, da ich es ehrlich geschafft hatte ein Mädchen anzusprechen und mit ihr eine Beziehung zu führen. Dachte ich wäre angekommen und hätte es endlich geschafft (Jetzt nüchtern betrachtet ziemlich naiv). Jetzt haben wir uns vor mehr als 3 Wochen nach 8 Monaten Beziehung getrennt und ich habe sehr viele positive wie auch negative Erfahrungen mitgenommen. Habe sehr viel über mich selbst gelernt und bemerkt das ich noch sehr sehr viel an mir selber arbeiten muss und das es noch ein sehr sehr langer Weg ist, zu meiner ,,Mrs Right''. Ich habe mir jetzt vorgenommen wieder voll durchzustarten mit allem was dazu gehört (Daygame, Nightgame und OG). Erstmal eine Menge Erfahrungen zu sammeln, mir mein Leben aufzubauen und jeden Moment davon zu genießen. Ich habe viel an meinen Glaubenssätzen und vor allem an meinem Frame gearbeitet, habe mir meine Werte aufgeschrieben und höre mir diese jeden Abend vor dem einschlafen an. Nach meiner Trennung habe ich erstmal viel zeit mit trauern und mit meinen Freunden verbracht. War sehr viel Kanu fahren und beim Kickboxen. Einfach nur ich, das Wasser, meine Freunde und zwischen durch mal ne aggressive Wildgans die ihre Kids Verteidigen wollte (Man kann nicht immer vermeiden diese zu umfahren. Es sei denn man möchte eine Safari tour durch die wunderbaren Büsche des Flusses erleben). Dann beim Kickboxen, den ganzen Frust und Schmerz rauslassen, es gibt nichts schöneres. Anfang dieser Woche lud ich mir dann Tinder und Lovoo runter und genau hier soll die unerwartete Reise beginnen 🙂 Ich freue mich über jeden der an meiner Reise teilhaben möchte und vor allem auf Feedback. Euer Dollven
  4. DRGiacomo

    Salzburg Daygame

    Hey, Ich wohne erst seit neuem in der nähe von Salzburg. In meiner heimat habe ivh sehr regelmäßig und motiviert gegamt. Und jetzt will ich gucken was Salzburg so zu bieten hat. Also an alle die sich in Salzburg auskennen: wo kann man am besten gamen? Also wo gibt es die meisten,die schönsten und die emotional reifsten Frauen?
  5. Du bist ein Traumtänzer. Deine Ziele und Wünsche sind fernab der Realität. Du bist so wie du bist und das kannst du nicht ändern. Du bist halt ein lieber, netter Junge. Irgendwann wirst du bestimmt eine Freundin finden. Ich mag dich echt, aber ich empfinde nichts für dich. Es liegt nicht an dir. Bleib einfach so. Vielleicht geht es dir genauso wie mir und du hast diese Sätze schonmal gehört. Eines Tages gelangst du an einen Punkt, an dem du zwei Optionen hast. 1. Option Du gibst auf und gibst den Zweiflern Recht. Du lässt dein Leben fortan vom Schicksal bestimmen. Option 2: Du verhälst dich wie ein Mann und zeigst massive Action. Aber fangen wir doch von vorn an. Wer bin ich? Hi, mein Name ist Dreamer und ich bin 27 Jahre alt. Ich bin Student und arbeite nebenbei. In meiner Freizeit gehe ich auch noch zum Fitness, wobei ich dies in letzter Zeit eher vernachlässigt habe. Ich bin von Natur aus eher der stille Typ. Ich denke über alles nach, meistens viel zu viel. Trotzdem habe ich einen relativ großen Freundeskreis. Dort hab ich aber auch das Gefühl, dass ich eher der Außenseiter bin. Was Frauen betrifft, hatte ich schon immer meine Schwierigkeiten. Ich hatte noch nie eine Freundin. Das lustige bzw. traurige an der Sache ist, dass ich relativ gut aussehe. Ganz auf den Kopf gefallen bin ich aber nicht und habe schon ab und zu meine Dates und auch ca. 2 Lays im Jahr, mal mehr mal weniger. Für den ein oder anderen mag das jetzt vollkommen ok klingen, mich fickt es aber einfach innerlich. Ständig vorgehalten zu bekommen man sei nicht gut genug tut auf Dauer sehr weh. Am Anfang dachte ich immer das Aussehen wäre alles. Aber nein langfristig kommt man damit auch nicht weit. Man layed vielleicht schneller und die Leute kommen auf einen zu, aber wenn man dann nicht mit der Persönlichkeit punktet, haben die Leute kein Interesse mehr. Ich befasse mich nun seit ca. 6 Jahren mit PU, mal mehr mal weniger. Ich war viel unterwegs, sowohl alleine als auch mit anderen PUAs. Ich habe viele Erfahrungen gesammelt und konnte bis Heute einiges erreichen. Aber ich bin trotzdem nicht zufrieden und will mehr! Um zum Anfang des Posts zurückzukehren: Ich entscheide mich für Option 2! Von nun an werde ich noch härter an meinen Zielen arbeiten. Ich will nicht in ein paar Jahren sagen was wäre doch wenn ich es versucht hätte. Ich bin meines eigenen Glückes Schmied und es wäre doch gelacht wenn ich nicht auch Erfolg bei Frauen haben könnte. Was mich aber genau dazu bewegt hat, jetzt noch ambitionierter vorzugehen, dazu komme ich noch ein anderes mal. Wohin möchte ich und über was schreibe ich? Ich möchte euch an meinen Gedanken bezüglich Pick Up teilhaben lassen. Vorallem möchte ich euch auf meinen Weg mitnehmen, der hoffentlich dahin führt, dass ich erfolgreich mit Frauen werde. Ich möchte jemand sein, der jederzeit locker mit Frauen sprechen und flirten kann. Jemand, den man gerne um sich hat und der für gute Stimmung sorgt. Mein Ziel ist es nicht nur mit Frauen zu schlafen, sondern eine langfristige Bindung einzugehen. Denn das fehlt mir bisher noch. In den letzten zwei Wochen war ich nahezu jeden Tag draußen um an mir zu arbeiten. Ab Morgen möchte ich anfangen, euch über meine aktuelle Entwicklung zu berichten. Das war es jetzt erstmal von mir, ciao!
  6. ... gegen das, was ich als Depression bezeichne. ... gegen das, was ich als meinen "düsteren Begleiter" (in Anlehnung an Dexter) bezeichne. Lebenslauf: 1. Kindheit: Ohne Vater aufgewachsen. Leiblicher starb an Herzinfarkt. Meine Mutter erzählte meiner Oma (laut ihrer Aussage) damals angeblich: "Der hat ausgeröchelt." Mutter bringt mir frühzeitig bei, dass Männer Schweine und Frauen arme Opfer sind. Männer seien potentielle Vergewaltiger und eine Art natürliches, aggressives, destruktives Raubtier, das Frauen jagt. Lernt im späteren Verlauf aber trotzdem einen Beta-Versorger für sich kennen, den sie dann schlussendlich heiratet. Werde von anderen Kindern meistens untergebuttert und gehänselt. War eher so der Mitläufertyp, der sich nicht selbst prügeln konnte (weil das sollte ich ja auch nicht; das machen nur "böse Jungs" und später konnte ich es halt auch nicht). 2. Jugendlicher: Mein (inzwischen) Stiefvater lebte unter der Fuchtel meiner Mutter. Er war immer gut zu mir, adoptierte mich sogar, aber eben der klassische Beta. Meine Mutter als Frau wohl das, was man ein Trostpflaster bezeichnen würde. SMV natürlich extrem niedrig.Trotzdem fordernd wie sonstwas. Für mich war es normal. Lernte, dass man Frauen stets alle ihre Wünsche zu erfüllen hatte und sich ja zusammenreissen sollte, wenn man nicht allein sein will. Ich konnte mich nicht durchsetzen, hatte kein Selbstwertgefühl, hatte ein schlechtes Gewissen, weil ich als Mann geboren war. Wurde jeden zweiten Tag gemobbt und jeden vierten Tag verprügelt. Hatte mit 15 die Schnauze voll und fing mit Kampfsport an. Das Verprügeln hörte auf. Nicht wegen Kampfsport, sondern weil der Prügler die Schule wechselte. Wurde ab diesem Zeitpunkt nur noch von meinen "Freunden" gehänselt. Hatte extreme Akne (meine "Freunde" nannten mich "Pickelface" etc.), die mich verzweifeln lies. Versuchte mir mit scharfen Mitteln die Akne aus dem Gesicht zu kratzen (ja wirklich kratzen). Aknenarben hab ich bis heute deswegen. Überflüssig zu erwähnen, dass nichts mit Mädchen lief: Keine erste Freundin, kein Händchen halten, kein erster Kuss. Kein gar nichts. Ich kannte sowas nur aus Filmen, aus romantischen Hollywood-Teeniekomödien. Spielte mit meinen "Freunden" damals DSA, ein Pen&Paper-Rollenspiel in dem ich dann romantische Beziehungen mit meinen fiktiven Charakteren nach"empfinden" konnte. Erste Oneitis, die ich als Orbiter umwarb, so wie ich es kannte. Versuchte sie auch mit Manipulationsspielchen für mich zu gewinnen (was natürlich nicht funktionierte). Sorgte für zusätzlichen Frust und Alkoholexzesse bei mir. 3. Frischer Erwachsener: So um die 20. Noch mit Abi beschäftigt. Trauerte der ersten Oneitis noch hinterher. Meine "Freunde" brachen den Kontakt ab: ich war ihnen zu lästig, zu peinlich. Hatte also gar keine Freunde mehr. Das Internet steckte in den Kinderschuhen und ich suchte Ersatzfreunde in Internetchaträumen. Fand dort eine "Onlinefreundin", die zwar hässlich wie die Nacht (sogar auf bearbeiteten Fotos) war, aber mir etwas von "Liebe" und "Beziehung" erzählte. Onlineliebe via Internet mit einer - rückwirkend betrachtet - psychisch kranken Frau. Treffen wollte sie mich natürlich nicht. Ich wusste es nicht besser und glaubte diesen Blödsinn. Schenkte ihr Geld und einen Laptop. Sie wurde eine Pseudo-Online-only-Oneitis (unglaublich was für Hirnficks man fahren kann...). Irgendwann merkte ich, dass ich verarscht werde und flippte aus; schrieb ihr diverse Beleidigungen und Beschimpfungen via Chat und SMS. Trotzdem blieb meine Kontaktaufnahme zu Frauen auch weiterhin auf das Internet beschränkt, weil ich im echten Leben mit ihnen gar nicht umgehen konnte. Mir war es schon unangenehm ein Brötchen bei der Bäckerin zu bestellen damals. Ab ca. 2009 lernte ich also via Internet meine erste, richtige, echte Freundin kennen. Rückwirkend betrachtet ein labiles Mädchen, das auf der "Gothic-Schiene" war. Recht unattraktiv, aber wer war ich schon um wählerisch zu sein? Der erste Sex folgte dann alsbald. Irgendwann zog sie zu mir. Saß den ganzen Tag nur zuhause rum. Konnte nicht arbeiten, weil die Welt so böse war da draußen. Und alle immer nur gegen sie waren. Sie fing an mir auf die Nerven zu gehen, aber ich war zu eierlos um Schluss zu machen. Und so ertrug ich sie. Kampfsport machte ich nur noch sporadisch und wurde fetter und (noch) hässlicher. 2012: Meine Freundin lernte über das Internet wen neues kennen und ging zurück zu ihrer Mutter. Ich war sehr traurig... nein war ich nicht. Ich war froh, dass ich meine Wohnung wieder für mich allein hatte. Die ersten zwei Jahre genoss ich einfach nur wieder die Ruhe und dass ich meine Wohnung so einrichten konnte wie ich wollte. Und das die Bude nicht mehr so verdreckte, wenn ich auf Arbeit war. Meine Einsamkeit hielt sich in diesem Zeitraum tatsächlich in Grenzen. Ich lebte mit Pornos, Filmen und Essen vom Lieferservice in Saus und Braus. bis ca. September 2014: Rumgesessen, fett geworden, mit Süßigkeiten, Filmen und Pornos Gefühl der Leere betäubt und verdrängt. Einstellung damals: Ist eh völlig egal, bin eh zu hässlich + mich mag deswegen eh niemand. Absolut gar kein Selbstwertgefühl. Mochte es nicht, wenn Menschen mich ansahen. Zuhause verkrochen und am liebsten nur nachts raus gegangen, wenn es dunkel war. Hab deswegen Augenkontakt vermieden (weg geguckt) und ganz besonders jegliche Art von Kontakt zu Frauen vermieden, wenn es sich vermeiden ließ. Ab Oktober 2014: Besuch auf der "Venus" (das Mekka der Pornojunkies), dort Gestalten wie mich gesehen. Spiegel vor die Augen gehalten bekommen. Erkenntnis: "Ich bin ekelhaft und widerlich, ich muss mich ändern." Mit Sport wieder angefangen (Mark Lauren, Bodyweight). Ab Dezember 2014: Arbeitskollegin und ihr Freund schleppen mich regelmäßig auf Parties mit. Fühle mich unwohl in der Öffentlichkeit. Habe Angst vor Menschen. Mochte es nicht angesehen zu werden. Entdeckte Alkohol als Angsthemmer. Ab ca. April 2015: Erste kleinere Erfolge aufgrund des täglichen Sports kamen rein (nahm ungefähr 5 bis 10 kg ab). Erste Komplimente ("Schirm hat abgenommen") Tipps von Arbeitskollegen und meiner neuen "Partyfreunde" kamen rein: O-Ton meiner Arbeitskumpelinin: "Wie wäre es denn mal mit einer Freundin?" Ja... wäre schön. Anderer Arbeitskollege meinte, ich solle erstmal (weiter) abnehmen, dann liefe das auch mit den Frauen. Außerdem solle ich mir Muttermale entfernen lassen. Die Muttermale lies ich dann entfernen. Ich fing wieder mit meinem Kampfsport an und trainierte wieder regelmäßig. Arbeitskumpelinin: "Willst das mit dem Fitnessstudio nicht mal in Angriff nehmen?" Ab ca. Ende 2016 / Anfang 2017: Meine Abnehmerfolge blieben aus, bzw. ich nahm wieder etwas zu. Ich ernährte mich falsch. Bodyweight und Kampfsport konnten dagegen nichts ausrichten. Ich entschied mich für eine radikale Ernährungsumstellung und aß nur noch Salat, Hähnchenbrust und Thunfisch. Zeigte Wirkung: Ich nahm in ein paar Monaten sehr viel ab, ca. 20 kg. Mein Selbstvertrauen stieg dadurch leicht an und machte erste Gehversuche in Richtung Frauen anquatschen. Bekam einen (eigentlich sehr netten) Korb von einer 18jährigen Blondine, womit ich trotzdem nicht umgehen konnte. Wie auch? Ich bin reifeverzögert. Ich reagierte also, wie ein abgewiesener 15jähriger auf so etwas reagiert: Ich schmollte, war sauer und traurig. Ging weiterhin in Clubs, Alkohol zwecks Mut antrinken. Meine Ansprechversuche über die Monate konnte man an einer Hand abzählen. Ich war zwar (betrunken) alleine in Clubs und tanzte da auch rum, aber schaffte es nicht irgendeiner Frau auch nur "Hallo" zu sagen. Frustriert wegen meines Versagens schrieb ich eine ehemalige Arbeitskollegin an und fragte die folgende blöde Frage: "Hätte ich dich damals eingeladen, wärst du mit mir ausgegangen?" Antwort von ihr: "Nein, du bist eher so der 'Kumpeltyp'." Ich wurde sehr sauer; meine Stimmung kippte in den Keller. Meinte zu ihr: "Wirst schon sehen, wer hier ein Kumpeltyp ist." Ich meldete mich daraufhin im Fitnesstudio an und begann mit intensiven, sehr harten Workouts. Meine Überzeugung: Wenn ich erst Muskeln wie ein Stripper hätte, wärn ich nie wieder "der Kumpeltyp". Ich verkniff mir das Essen und machte teilweise mehrere Stunden Sport am Tag. Es funktionierte: Ich nahm über 30 kg ab und erreichte mein Idealgewicht. Allerdings bekam ich aufgrund von Nährstoffmangel immer öfter depressive Phasen und eine Urtikaria (die in leichter Form bis heute vorhanden ist). Gleichzeitig lernte ich "sie" kennen. Ab März 2017: Im September 2016 fing eine neue Kollegin an, in die ich mich im Verlauf 2017 verliebte. Am Anfang war alles super. Wir verstanden uns gut. Dummerweise hatte ich ja nie gelernt, wie man mit Frauen umgeht, wie man ihr Verhalten deutet, ihre Körpersprache, was Shittests sind, was man ganz genau nicht machen sollte. Es folgte ein Versagen nach Lehrbuch; vielleicht ein für dieses Forum sinnvolles Negativbeispiel, wie man absolut alles falsch macht. Oder: "Wie Sie die Frau garantiert und so schnell wie nur möglich aus Ihrem Leben kriegen". Kurzversion: Anfangs freute sie sich mich zu sehen, wir schrieben sehr, sehr viel via Whatsapp, sie schlug vor ich sollte sie in ihrer Nachtschicht besuchen, was ich auch tat. Wir saßen zusammen auf einer Parkbank und unterhielten uns. Von mir keinerlei Eskalationsversuche (z.B. versuchen die Hand zu nehmen o.ä.). Sie ging trotzdem nochmal mit mir aus und wir saßen zusammen in einem Whirlpool. Auch hier wieder keinerlei Versuche Körperkontakt aufzubauen. Wie auch? Bis vor kurzem konnte ich kaum mit Frauen reden, jetzt hätte ich nonverbal kommunizieren müssen... es funktionierte nicht. Also tat ich das, was der typische Versager-Mann halt so tut: Ich gestand ihr irgendwann meine Liebe. Sie wurde die Zweite Oneitis und gab mir natürlich eine Abfuhr, da zwischenzeitlich jemand der das besser konnte parallel baggerte. Hatte also verloren, schluckte meine Enttäuschung aber runter weil ich sie sehr mochte. Wir blieben "Freunde" und ich kam tatsächlich erstaunlich gut damit klar, dass wer anders ihr "fester Freund" wurde. Denn sie machte ab und zu immer noch was mit mir. Das reichte mir völlig, denn tief in meinem Innern suche ich eigentlich nur jemanden der mich mag. Sex war mir nicht wichtig. Die Katastrophe fing an, als ihr Freund mit ihr Schluss machte und ich "meine zweite Chance" witterte. Natürlich versuchte ich sie zu trösten. Und wir wollten dann aus-, bzw. tanzen gehen. ich wurde im Verlauf zweimal von ihr geflaket. Nach dem zweiten Flake rastete ich zum ersten Mal richtig aus und machte ihr Vorwürfe. Das sie mit meinen Gefühlen spielt, dass sie mich ja gar nicht mag usw. Das sie mir weh tut. Darauf schrieb sie einen langen Text, das ihr das zwar leid täte, ich aber auch nicht so ausrasten könne nur weil sie mal nicht zurückschreibt. Ich würde mich wie ein "verliebter Teenie" benehmen. Naja wo sie Recht hatte... Ich bin ein verliebter Teenie, weil ich reifeverzögert bin (siehe oben). Zumindest hatte ich mich dann wieder eingekriegt. Mein erster Ausraster hinterließ aber einen kleinen Nachgeschmack, der in der Luft lag. Und sie hatte dann auch seltener "Zeit" für mich... Wer hätte es gedacht? Da sie kaum "Zeit" hatte folgte irgendwann ein zweiter Ausraster meinerseits, wo ich ihr genau das zum Vorwurf machte. Statements wie: "Du magst mich gar nicht!", "Du verarscht mich nur!" kommen bei Frauen ganz besonders gut an. Wissen wir ja alle. Meine Arbeitskumpelinin, bei der ich mich zu der Zeit über sie ausheulte, befeuerte das ganze auch noch. "Das ist ein Miststück. Lass dir mal Eier wachsen! Hör auf der hinterher zu rennen!" Trotzdem liebte ich sie und kroch bei ihr wieder zu Kreuze. Sie verzieh mir, aber der Nachgeschmack blieb jetzt schon ziemlich deutlich zurück. Es ging aber halbwegs wieder. Wir schrieben miteinander. Ich konnte es allerdings nicht lassen immer wieder Bagger-Versuche zu starten, die sie dann mit sowas wie: "Das ist momentan nicht mein Thema." oder "Ist nicht so leicht jemanden zu vergessen, den man sehr geliebt hat. Solltest gerade du ja wissen." blockte. Ich liebte sie = ich versuchte es zu schlucken. Meine sonstigen Baggerversuche gegenüber anderen Frauen hielten sich in Grenzen und waren eigentlich mehr Versuche aus Langeweile. In Gedanken war ich immer bei meiner Oneitis. Mein dritter Ausraster folgte, als sie ihren neuen Freund kennenlernte... "Ist nicht so leicht jemanden zu vergessen... das ist momentan nicht mein Thema" wurde zu "ich bin frisch verliebt in XXX, der schreibt mir auf meiner alten Nummer". Diesmal machte ich ihr keine Vorwürfe, sondern gab ihr auf Arbeit einen "ich-würde-dich-töten-wäre-es-nicht-illegal"-Blick mit einem aggressiven "Hallo". Da sie mich kannte, wusste sie ja was los war. Sie schrieb mir daraufhin, ob das mein Ernst sei. Wieder so eine Zickerei und was das solle. Ich antwortete nicht darauf und wurde von ihr kurz darauf geblockt. Das war für mich wie ein Tritt in die Eier. Kurzfassung, weil ich euch vermutlich inzwischen langweile, aber es ist nicht zu glauben: Ich kroch bei ihr irgendwann wieder zu Kreuze wie ein Hund. Wir vertrugen uns wieder, aber sie entblockte mich nicht (vielleicht wollte sie mich erziehen, vielleicht vertraute sie mir auch einfach nicht mehr... warum auch immer). Also bekam ich einen vierten Ausraster und versaute ihr mit Vorwürfen diesbezüglich schnell noch Weihnachten... 2018: Natürlich schenkte ich meiner Oneitis was zu Weihnachten und versuchte mich zu entschuldigen. Denn (ihr befürchtet es schon): Ich liebte sie nun mal. Und es funktionierte auch ein wenig, denn immerhin lächelte sie wieder wenn sie mich sah. Irgendwann im Laufe des Jahres hatte ich dann einen fünften Ausraster (denn ich wurde nicht "entblockt"), wo ich ihr wieder Vorwürfe machte usw. Natürlich kroch ich danach auch dieses Mal wieder zu Kreuze. Aber dieses Mal war wohl endgültig der Ofen aus. Ich bekam eine Ansage, dass sie einfach nur mal ihre Ruhe haben will und ich sie extrem nerve (was auch verständlich ist). (Fortsetzung folgt... ich muss mal was zu trinken holen)
  7. Hallo Casanovas, Ich bin 20, neu gezogen in München und beschäftige mich seit 10 Monaten mit Pickup. Ich suche nur einen Bro bei dem wir uns gegenseitig helfen können und viele viele Frauen approachen 😉. Also, hat jemand Interesse an Streetgame bei diesem wunderbaren Wetter? Schickt mir eine PN (mit Handynummer) bei Interesse.
  8. Hey Community, ich hab durch ein paar Kollegen aus der PU-Szene in Düsseldorf den Tipp bekommen, mal in diesem Forum vorbeizuschauen. Ich bin 25, Student aus Bochum und es reizt mich sehr auch mal Münster für das Streetgame auszuprobieren, nur kenne ich leider keine Gleichgesinnten aus Münster. Bisher war ich mit meinem Kollegen vor allem in Köln und Düsseldorf aktiv; wir machen 90% streetgame. Ich würde mich sehr freuen, wenn sich ein paar Gleigesinnte finden, mit denen ich zusammen Münster unsicher machen kann. Ob Anfänger, oder Fortgeschrittene ist nicht wichtig, hauptsache motiviert :) ! Eventuell gibt es ja auch ein Lair, das sich regelmäßig trifft, für Streetgame ?! In jedem Fall würde ich mich über eine PN freuen :) Viele Grüße, Mathias
  9. Moin, ich bin 22 Jahre alt, würde mich als normal aussehend einschätzen und bin recht sportlich. Ich habe bereits einige One Night Stands gehabt, allerdings noch nie eine Beziehung. Das liegt unter anderem daran, dass ich es nicht hinkriege Frauen sowohl tagsüber als auch Nachts in Bars oder beim Feiern gehen anzusprechen. Die Frauen, die ich bisher kennengelernt habe, habe ich über Gruppen kennengelernt (Schule, Studium, Vereine). Wenn ich dann eine Frau gut kenne, kann ich auch recht gut mit ihnen reden. Ich würde gerne in Zukunft lernen, wie man Frauen anspricht, um einfach mehr kennenzulernen. Meine Hauptprobleme sind: - Überwinden wen anzusprechen - Keine Ahnung, was ich sagen soll - Flirty zu sein, wenn ich wen nicht kenne Ich wäre sehr dankbar, wenn ihr mir helfen könnt die 3 Punkte zu meistern.
  10. Hey Leute, da ich im Moment ziemlich draußen bin, möchte ich das DJBC mal machen, um wieder reinzukommen. Ich dokumentiere hier alles zur Selbstkontrolle. Ich werde an jedem Werktag hier ein Teil der Aufgaben machen. Falls ich das mal nicht machen sollte, tretet mir bitte in den Arsch! 😄 Heute habe ich Teil 1 der ersten WOche gemacht, mit 50 Leuten Augenkontakt gehalten. Ich habe nur die gezählt, die mich auch tatsächlich angeschaut haben. Das war jetzt nicht wirklich schwierig, aber trotzdem eine tolle Übung. Augenkontakt ist immer das erste, was ich vernachlässige, da kommt mir so eine Erinnerung sehr recht. Am Wochenende bin ich im Kaff meiner Eltern, also geht es am Montag weiter.
  11. Was geht Leute! Ich bin Niclas, 23 und aus Berlin. Gamen tu ich seit etwa einem Jahr. Allerdings bin ich nicht oft rausgegangen (nur ca. 2mal die Woche), weil ich es nicht für nötig hielt, da Tinder das meißte geregelt hat. Nun habe ich mit der Zeit gemerkt, dass mich Tinderlays alleine nicht vollkommen machen und mit einfach der Reiz fehlt, Frauen richtig zu erobern, von der Pieke an. Aus diesem Grund habe ich am Dienstag eine Challenge gestartet und dachte ich lass euch hier einfach Teil haben. Das schafft mir mehr Comitment und bestimmt können wir gegenseitig viel lernen. Die Challenge: 1 Cold Approach an 6 Tagen die Woche für 60 Tage. Field Reports werden hier natürlich an 6 Tagen die Woche geupdatet. Field Report von Dienstag 14.05 3 Sets. Interessant ist eines. Bin s+u Alex und sehe wie grad eine heiße Blondine aus die Treppe hoch läuft. Renne hinterher.. Ich: Entschuldigung nicht erschrecken (hatte Kopfhörer auf Macht sie ab und bleibt stehen) Ich: Ich habe dich grad gesehen und ich dachte ich sag einfach hi, ich hätte es sonst 5 Sekunden bereut. Sie: Hi (geschmeichelt) Ich: Hi ich bin Niclas (diesmal leichten Hänfedruck gegeben, fühlt sich besser an, als schlapp die Hand gebe ) Sie: ich bin jana ( leicht kichernd, ist wohl noch etwas mit der Situation überfordert) Ich: Ja ich weiß es ist echt komisch einfach so fremde Leute anzuquatschen, aber hm man weiß ja nie, vlt sind wir in 3 Monaten frisch verliebt und ich stelle dich meiner Mum vor oder vlt merke ich auch nach 3 Tagen, dass ich dich nicht abhaben kann (Empathie + Push and Pull) Sie: ich bin verheiratet (lachend und zeigt mir ihren Ring) Ich: tatsächlich, wie alt bist du? 26? Sie: ich bin 24.. (merke sie fühlt sich jetzt wohl, aber das verheiratet hat mich dann geflasht) Ich: mit 24 schob verheiratet, dass klingt nach ärger Sie: haha nein, bin sogar schon eine Weile verheiratet Ich: wie lange denn? Sie: seit mehreren Jahren, schon fast seit 5 Jahren. Ich: und wie lange noch? Sie: bis zum Lebensende (lachend) Ich habe ihr dann eine Umarmung gegeben und bin gegangen, war dumm kein insta zu closen... aber nichts set. Field Report von Mittwoch 15.05 1 Set auf KRAMPPF nach der arbeit. Fühle mich seit Gestern auch ein wenig angeschlagen, bei dem Wetter... was solls no excuses Süße blondine läuft S Neukölln über die Ampel ich renne hinterher Ich: Entschuldigung, hey, ich habe dich grad hier über die Ampel laufen sehen und dachte ich komm einfach mal rüber und sag Hi. Ich finde dich echt attrakitiv, auch wenn du etwas älter bist. Hi, ich bin Niclas. (dachte erst sie wäre so 24 lol, whatever, sie hatte Kopfhörer drin, nimmt sie raus und bleibt stehen, habe nonverbal gezeigt Kopfhörer raus) Sie: Hi, ich bin XY, ich spreche sehr weniger deutsch und kein interesse (Name vergessen XD, hat mir da auf deurtsch, osteuropäisch irgendwie ein paar Sätze zusammengewürfelt und war total überfordert) Ich: wie alt bist du, 28? (war halt echt baff das sie plözlich vom nahen echt älter aussah und wollte das alter mal checken) Sie: nein, viel älter Ich: wie alt schätz du mich? Sie: ich will nicht Habe mich dann nett verabschiedet. Wollte da eigl auch nur aus der Situation raus und mich zu Hause ins Bett legen und war stolz das ich im Habit Tracker wieder nen Haken für heute machen kann. So heute gehts auf die RSD FREE TOUR, wer ist noch am start??
  12. Guten Tag liebe Mitmenschen. Ich habe vor Sage und Schreibe 10 Jahren das erste mal von PickUp gehört und phasenweise intensiv die Literatur und die Texte hier im Netz studiert. Ich beschäftige mich schon lange mit den Thematiken der Psychologie, Soziologie, Philosophie & Spiritualität usw. um, wie soll es anders sein, die Welt zu verstehen. Ich möchte in kurzen Sätzen meine Vergangenheit schildern um einen Eindruck zu vermitteln, wo meine Vorteile aber auch "Blockierungen" liegen. Aufgewachsen bin ich in einer christlichen Großfamilie/Gemeinde, wo ich viele verschiedene Menschen kennen gelernt habe und dadurch einen relativen "sozialen" Start gehabt habe. In der Schule war ich eher in der Rubrik "Klassenclown" jedoch beliebt bei meinen Mitschüler. Freunde hatte ich zur Schulzeit eine Handvoll. Mein bester Freund lebte in einer Bestattung. Die Freunde waren eher unsozial/"Sonderlinge", jedoch war in der Gemeinde viel los und so glich sich das wieder aus. Ich ging ab und zu mit meinen Freunden aus, jedoch mussten immer die Freunde mich anrufen, da aus meiner Seite wenig kam, und ich in meiner Welt lebte. Paradoxerweise mochte ich es temporär in Gesellschaft zu sein, doch am liebsten war ich für mich und ging meinen Interessen nach. Mit den Beginn einer Ausbildung begann der psychische "Knacks" da ich eine Arbeit nach der Schule gewählt hatte der meinen Fähigkeiten nicht entsprach. Ich wurde in der Arbeit gemobbt und es bildenden sich Psychosen in Form von, wenn in der Firma oder in der Umwelt gelacht wurde, dachte ich sie würden über mich lachen (Paranoia). Ich zog mich immer weiter zurück und wanderte dann in die Subkultur im Metal Bereich ab, wo dann Bekanntschaften geknüpft wurde. Als Ausgleich praktizierte ich noch Karate, jedoch fehlte bald die Energie dafür. In dieser Phase rutschte ich immer weiter ab und wollte den Freitod wählen, zum Glück entschied ich mich für das Leben. Nachdem meine Ausbildung beendet war kündigte ich und ging mit dem Trekkingrucksack auf Reisen. Als ich zurück kam stand ich vor der Leere. Freundschaften abgebrochen, Arbeit gekündigt, abgeschottet und ratlos über mein Leben. In der Zeit bekam ich eine starke Neurodermitis die mich zur bettlägerigkeit zwang und so begann ich Gesundheit, Ernährung, Bewegung usw. autodidaktisch zu studieren. Über die Jahre erforschte ich die verschiedensten Grenzwissenschaftlichen Themen die jenseits von dem sind, was für möglich gehalten wird. Leider sah ich nicht, das ich zum NEET geworden war und meine Eltern mich durchfütterten. Um es kurz zu machen, ich war 10 Jahre erwerbslos mit immer wieder abgebrochenen Ausbildungen, jedoch war es auch die genialste und zugleich schmerzhafteste Zeit. Was ich in der Zeit gelernt habe, ist mit nichts materiellen auf dieser Welt abzuwiegen. Für Frauen begann ich mich ab Mitte (!) 20 zu interessieren. Zuvor war noch ein ONS im klassischen OG Sinne, das mich der Verurteilung als Jungfrau zumindest halb verschont bleibt. Vorher war kein Platz für diese Wesen in meiner Welt. Tja, das war aber in der Zeit wo ich als Asket gelebt hatte. Der Druck dann mit Ende 20 war dann dermaßen heftig, das ich einen Entschluss ziehen musste. Wie ferngesteuert / fremdbestimmt ging ich in einer Fachhochschule und traf auf eine Erasmus-Studentin aus China. DAS war die Initialzündung, was ich in diesem einstündigen Gespräch gefühlt hatte, war jenseits von allem, was ich je fühlte. Ich bezeichne sie auch heute noch, mit Augen zwinker, meine gesandte Bodhisattva. Von da an wusste ich, das ich meinem Herzen folgen musste und nahm mein Leben erneut in die Hand. Vergangenes ist vergangen, das was zählt ist der gegenwärtige Moment, das Jetzt. Es kommt mir vor, als würde ich über einen anderen Menschen schreiben... Das Projekt der "Resozialisierung" zieht sich bis heute durch. Ich habe erneut eine Ausbildung begonnen die mir Freude bereitet & herzliche Mitschüler die mich begleiten, gehe eine Arbeit nach die sinnvoll ist und worauf ich stolz bin, habe inmitten des Herzens einer Stadt eine Wohnung, werde bald wieder eine Kampfkunst ausüben und fühle mich jetzt imstande das nachzuholen, was ich verpasst/verdrängt hatte = die Freude am weiblichen. Das erneute aufbauen eines Freundeskreises bereitet mir noch sorgen, jedoch wird sich, da bin ich zuversichtlich, alles früher oder später zusammenfügen. Vieles habe ich weggelassen und nur die Knotenpunkte erwähnt. Es wird Zeit für Kreativität. In das Unbekannte, Frische und Verletzliche!
  13. Hali Halo War heute in einem Fotostudio in meiner Stadt um Bewerbungsfotos von mir zu machen. War mit meinem Vater zusammen dort. Jedenfalls war die Fotografin welche die Bilder mit mir machte eine lebhafte HB 6-7. Klingt jetzt ein bisschen blöd aber ich war anfangs mega schüchtern fing mich aber nach kürzester Zeit wieder. Versuchte während der "Fotosession" mit ein wenig c&f attraction aufzubauen war aber meiner Meinung nach zu schüchtern. Die Fotos brauchten dann 30 Minuten bis sie fertig waren und ich ging mit meinem Vater ein wenig spazieren. Ich überlegte was ich zum Abschluss noch bringen könnte um eventuell noch etwas zu erreichen NC oder ähnliches. Als wir jedoch zurückkamen war sie mit einer Kundin sehr beschäftigt und ich bekam die Fotos und war auch relativ schnell fertig und ging. Da ich noch Fotos für meinen Personalausweis brauche dachte ich vielleicht könnte ich ja beim nächsten Mal versuchen einen NC oder ein Date hinzubekommen weiß aber nicht wie ich das anstellen soll irgendwelche Vorschläge ? Gruß learn more
  14. King Juan

    Lair Mainz Wiesbaden

    Hi! Es gibt ne neue Lairleitung in Mainz / Wiesbaden und wieder regelmäßige Lairtreffen für alle Game-Interessierten (auch mit Bezug zur Persönlichkeitsentwicklung allgemein). Bei Interesse, haut mich an. Viele Grüße King Juan
  15. Hallo Casanovas, Ich bin 20, neu gezogen in München und beschäftige mich seit 10 Monaten mit Pickup. Ich suche nur einen Bro bei dem wir uns gegenseitig helfen können und viele viele Frauen approachen 😉. Also, hat jemand Interesse an Streetgame bei diesem wunderbaren Wetter? Schickt mir eine PN (mit Handynummer) bei Interesse.
  16. Gali

    WÜRZBURG PUA

    Wir haben eine Pua-Gruppe in würzburg und treffen uns regelmäßig am Wochenende. Komm und mach mit!
  17. LetsplaytheGame

    Leipzig!

    Wie steht es um die Frauen bei dir? Jeden Tag eine andere Frau und obendrein läuft dein Leben wie am Schnürchen? Der Fall ist selten, aber es soll ihn geben! Wenn du einer jeder seltener Männer bist, dann brauchst du diesen Thread nicht und kannst dich sehr glücklich schätzen. Für alle anderen, wozu ich auch mich zähle, gibt es sicher den einen oder anderen Lebensbereich, der dann doch nicht so geradlinig verläuft. Primär sind wir natürlich in einem PU Forum, wobei es darum geht das A-Z im Umgang mit Frauen kennenzulernen. Das mit den Frauen ist natürlich so ein Thema… Über viele Jahre habe ich die Entwicklung von PU mit verfolgen können. Immer mehr Bücher mit vollmundigen Versprechungen sind wie selbstverständlich bei Thalia erhältlich und selbsternannte Gurus übertrumpfen sich mit vollmundigen Versprechungen. Da finde es nicht wunderlich, wenn Neulinge im Thema dieses nach kurzer Zeit enttäuscht aufgeben. Das leider, bevor sie die eigentliche Tiefe des Themas kennenlernen konnten. Nach dem Einstieg nun zum eigentlichem Grund des Threads. 2010 habe ich, mit 21, das erste Mal von PU erfahren und fand das Thema genial! Ich habe mich in einer jungen Studentenstadt ausprobiert, weiterentwickelt und viel über Frauen, wie auch über alle anderen Bereiche der Persönlichkeitsentwicklung gelernt. Was ich am Anfang noch nicht wusste, das war die Vielfalt, die sich hinter Pick Up verborgen hat. Neben dem Umgang mit Frauen ging es um Psychologie, um Karriere und um die Wichtigkeit des sozialen Kreises. Dazu beigetragen haben in den meisten Fällen neben den Büchern, die ich gelesen habe, vor allem auch die Leute, die ich kennenlernen durfte und mit denen ich mich ausgetauscht habe. So haben wir uns in einem Kreis von bis zu zehn Leuten getroffen und regelmäßig ausgetauscht. Jeder konnte zu seinem individuellen Thema etwas zur Gruppe beitragen. Das Sahnehäubchen war für mich, dass sich aus diesem Kreis meine besten Freudschaften gebildet haben. Nun bin ich vor etwa einem halben Jahr in Leipzig und muss feststellen, dass hier anscheinend keiner dieser Gruppen besteht oder ich sie einfach noch nicht gefunden habe. Ich finde das Leipzig selbst ist eine junge und wachsende Stadt, welche ein super Potential hat! Daher wäre es schade, wenn Leute, die ähnlich denken wie ich, sich nicht kennenlernen würden. Ich möchte versuchen so eine Gruppe in Leipzig aufzubauen. Zunächst wäre es super, wenn sich ein Stammtisch etabliert, der sich 1x im Monat trifft. Bei den regulären Treffen kann man sich zum gemeinsam feiern gehen, Streetgame oder einfach auf ein Feierabendbierchen auf der Sachsenbrücke verabreden. Für alle Interessierten geht es hier natürlich nicht um das Alter oder die bereits vorzuweisenden Erfolge. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass jeder Gleichgesinnte für seine Interessen findet. Wenn du Interesse hast, kannst du mir gern eine PN schreiben oder den Thread kommentieren. Wenn sich einige Leute gefunden haben, würde ich dann ein Treffen organisieren. Beste Grüße LetsplaytheGame
  18. 1. Mein Alter 19 2. Alter der Frau 17 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben 0 4. Etappe der Verführung „Snapchat Instagram“+ nonverbalen Kommunikation 5. Beschreibung des Problems Ich beobachte gerad nen ziemlich lustiges Szenario Hab mit meinem „Schwarm“ aus der Schule nenZeit lang hin und her geschrieben aber sie ist nie konkret auf das Treffen eingegangen oder es kam nur ein gute Nacht🤓. Hatte darauf dann irgendwann keine Lust mehr gehabt und nicht mehr investiert und Kontakt abgebrochen. Nach nen paar Wochen nix schreibt sie mich an weil sie sieht dass wir in den gleichen Club gehen an dem Abend uns sie fragt mich ob es voll wäre an sich nichts besonderes . In der Schule kommt es aber zu keinem Gespräch , nur stärker Augenkontakt und ihre Freundinnen drehen sich um. da sie immer in einer Gruppe ist und ich immer auf den perfekten moment hoffe, hatte da bis jetzt noch keine Eier zu . In den letzten Wochen haben mich 3 Freundinnen bei Tinder und 1 von insta angeschrieben von ihr und habe gesehen dass die miteinander befreundet sind . Bekomme fragen gestellt ob ich ein Frauenversteher wäre oder wann meine letzte Beziehung war . Kann mann sagen , dass da mein Status spioniert bzw abgecheckt wird 😄 liebe grüsse
  19. So.. da ich mich jetzt seit mehreren Monaten mit PU beschäftige, MUSSTE ich auch mal auf die Straße gehen und approachen! Ich möchte etwas ändern und von alleine tut sich ja nichts. Bisher hatte ich halt keine "Leerphasen" was Frauen angeht, ist auch immer noch nicht so, aber ich will halt gerne fremde Frauen kennenlernen und keine Frauen die man über andere Leute kennt. Also? Daygame.. Dazu habe ich mir Hilfe geholt von meinem Lair. Das offizielle Treffen beginnt um 15 Uhr, aber es gibt auch welche die schon 14 Uhr unterwegs sind. Ich blieb mit einem Coach über Facebook in Kontakt und wir trafen uns im Einkaufscenter. Dort war er mit 2 anderen Typen unterwegs, die gerade fleißig approachten. Zuerst mal vorgestellt und dann brannten mir ja schon die ersten Fragen auf den Lippen: "Gibt es eine 'Taktik'?, wie viele Lays hattrst du schon?, Warum machst du das?, wie hoch ist die Erfolgsquote usw..." Ich war natürlich erstmal mega begeistert^^ Allerdings wollte ich erstmal sehen wie er das macht, wie er Frauen anspricht, wie er gestikuliert und wie sein Auftreten generell wirkt. Was mir sofort aufgefallen ist, ist das er mit vielen Frauen den Blickkontakt gesucht hat.. Außerdem war er total "lässig" und entspannt. Machte auf jeden Fall einen erfahrenen Eindruck. Als dann ein Target kam, welches er approchte und einen Korb kassierte weil sie verheiratet ist, kam er wieder und war immer noch genauso cool! Das fande ich schon beeindruckend.. Zwischenzeitlich war es dann 15Uhr und wir gingen zum offiziellen Treffpunkt. Da standen schon ca. 8 weitere Leute im Kreis und unterhielten sich. Erstmal wieder alle begrüßt und dazu gestellt und einfach mal zugehört.. Dann ging es los - wir teilten uns in 2er bis 3er-Gruppen auf und schwärmten aus. Ich war mit 2 Typen unterwegs, von denen der Coach meinte, dass ich noch viel lernen kann. Er hatte recht. Schon auf dem zu unserem "Jagdgebiet" sprach der kleinere, unscheinabrere mit Brille die erste Frau an - "zum warm machen" sagte er. (nennen wir ihn einfach L) Wir waren dann also an usnerem Ziel angekommen. Hier wird approacht! L fragte mich wie viel Erfahrung ich mit dem Approachen habe. Hm.. ich habe 0 Erfahrung. Um mich erstmal ans Ansprechen zu gewöhnen, sollte ich erstmal ein paar Frauen nach dem Weg fragen. Selbst das fiel mir verdammt schwer.. Erster Versuch.. ich sah ein Mädel alleine laufen - meine Chance. Ich lief neben ihr und sprach sie von der Seite an "Hey kannst du mir sagen wie ich zum Zoo komme?" Sie lief weiter aber gab mir trotzdem eine kurze Antwort. So ging das noch 3x weriter. Mein Problem war also das stoppen. Die Leute liefen einfach weiter! Das hat mich genervt. L meinte ich solle etwas schneller laufen und mich etwas vor sie stellen, aber trotzdem mit einem Abstand, dass sie sich nicht bedrängt fühlt. Jetzt war es an der Zeit einen direct Approach zu versuchen. Was mir als erstes auffiel: Excuses, excuses, excuses.. Zu alt, zu hässlich, zu schnell blablabla Bis L mir sagt, dass es egal ist wie sie aussieht usw, ich soll ersmal üben Frauen direct zu approachen. Er hat noch weiter auf mich eingeredet und mir viele Dinge erklärt. Hat mir wirklich geholfen. Vor allem zu sehen mit welcher Leichtigkeit er Frauen angesprochen hat, obwohl er nun wirklich nicht aussieht wie ein Model oder so. Ok - jetzt bin ich dran. Das erste Target für einen direct: Ich schaffte es wieder nicht sie zu stoppen, aber ich sprach sie trotzdem an.. M1: Hey, hast du kurz Zeit? HB: *schüttelt mit dem Kopf und geht weiter* toll.. L sagte mir, dass dieses "hast du kurz Zeit" eher nach Flyerverteiler oder Makler klingt und ich doch etwas anderes versuchen solle zum Beispiel "hey - ganz kurz - ich stand dort mit meinem Kumpel und wir haben gewartet. Als ich dich gesehen habe, musste ich dich ansprechen, hätte ich das nicht getan, hätte ich mich den ganzen Tag geärgert. Du gefällst mir echt gut" Dieser Opener gefällt mir.. Nächstes Target: Sie bleibt wieder nicht stehen -.- M1: hey - .... ääääähm was machst du? (SCHEIßE! Völlig verkackt vor Aufregung!!!!!) HB: Zur Ubahn laufen? *mit gestreßtem Blick und Tonfall* Und dann bin ich einfach wieder umgedreht weil ich es von Anfang an verkackt habe.. Mist. Aber da war auch schon die nächste. Dieses Mal habe ich den Opener hinbekommen. Sie war auch echt ganz süß. Leider hatte sie aber einen Freund und war gerade auf dem Weg zu ihm.. naja egal, aber sie blieb stehen und hat mit mir geredet und hat sich scheinbar auch gefreut :D So ging das eine Weile.. ich gab mir echt Mühe. Aber ein NC habe ich einfach nicht hinbekommen. Irgendwann sagte ich mir "Noch ein Set und dann ab nach Hause" Also auf ins nächste Set. Dunkelhaarige mit auffälligen Schuhen tippt verwirrt am handy rum und schaut sich um. Ich gehe hin.. M1: hey - ganz kurz - ich stand dort mit meinem Kumpel und wir haben gewartet. Als ich dich gesehen habe, musste ich dich ansprechen, hätte ich das nicht getan, hätte ich mich den ganzen Tag geärgert. Du gefällst mir echt gut.. HB: oh ist ja süß *lächelt M1: Deine Schuhe sind cool! Was machst du hier? HB: Danke^^ ich bin auf dem Weg zu einer Hochzeit und muss zum ORT ABC und weiß aber nicht wie ich dort hinkomme, deswegen gucke ich gerade in meinem Handy M1: Ich würde dir gerne helfen, aber weiß selber nicht wie man dahin kommt^^ und dein Handy hilft dir ja schon ganz gut.. Erstmal Hi, ich bin mikel *geb ihr meine Hand HB: Hi, <HBNAME> M1: Wie alt bist du? HB: 25 und du? M1: *ACHTUNG LÜGE* 24.. ich würde gerne die Woche mal was mit dir unternehmen, was trinken oder so, wie wäre es wenn du mir deine Nummer gibst? HB: Die Woche ist schlecht, da verreise ich, aber danach gerne! - NC - M1: Na dann viel Spaß auf der Hochzeit! Ich meld mich *kuss auf die Wange* Was für ein Erfolg Auch wenn es vielleicht für viele von euch echt nichts besonderes war, war es für mich ein riesen Schritt in die richtige Richtung! Ich habe meine Ansprechangst einigermaßen in den Griff bekommen und sogar eine Nummer klargemacht. Was ich mir vorgenommen habe: - öfter sargen gehen - stoppen üben - Smalltalk üben Vielleicht habt ihr ja noch Anmerkungen fürs nächste Mal :) Danke im Voraus, vor allem wer bis hier gelesen hat^^
  20. Gast

    Daygame Opener

    Jo, Welche Opener verwendet ihr im Daygame? Falls ihr unabhängig vom Target eine Tendenz erkennt, mit welchen Openern habt ihr während der Gesprächseröffnung positve Erfahrungen und mit welchen eher negative Erfahrungen gesammelt? Welche Methode funktioniert für euch besser, oder passt besser zu eurem Stil, direkt oder indirekt?
  21. Hi, ich suche jemanden der die selben Ziele wie ich hat und aus Niedersachsen (Hannover) kommt. Kurze Infos zu mir: Ich bin 24, heiße Daniele (Spitzname: Danny), wohne direkt am Steintor und beschäftige mich momentan mit allen Arten von "Game", Interessiere mich für Frauen und will früher oder später Profi in Sachen Verführung werden. Ich will in der Lage sein schöne Frauen überall ansprechen zu können und den sozialen Druck so tief fallen zu lassen wie nur möglich. Ich habe erst vor ein paar Tagen begonnen und ich liebe das Gefühl, wenn ich meine Angst überwunden habe und die Nummer, Dates, Sex usw. bekomme. In den malen wo ich das gemacht habe, die letzten Tage, habe ich sehr viele Fehler gemacht, aber ich arbeite dran. Habe einen Typen namens "Tom Torero" auf Youtube gesehen, der einem eine gute Struktur für das Ansprechen gibt. Abgesehen von Frauen liebe ich Motoren (Autos und Motorräder), Fitness und vieles mehr. Also wenn sich Freundschaften bilden bin ich nicht abgeneigt. Wenn du das selbe oder ein ähnliches Zeil verfolgst, dann melde dich doch einfach bei mir z.B per Nachricht hier im Forum. Ich sollte anmerken, dass ich nicht direkt auf der Suche nach einem "Wing" bin, sondern jemanden suche, der auch das selbe (oder fast das selbe) wie ich erreichen will und wir uns gegenseitig unterstützen und motivieren. Freue mich auf eure Nachrichten! 🙂 Mit freundlichem Gruß, Danny
  22. Guten Abend. Ich (18) schreibe seit etwas mehr als einer Woche mit einem Mädchen (18) über Instagram, ich habe sie jedoch schon vor ein paar Monaten kennen gelernt. Als ich sie vor 1.5 Wochen auf einer Ausstellung wiedergesehen habe, habe ich mich endlich überwunden sie anzuschreiben. Wir hatten sehr gute "gespräche", jedoch nicht all zu viele, und sie hat stehts mit Interesse und gegenfragen geantwortet. Leider kahm ich im angetrunkenen Zustand auf die Idee, sie zu fragen, ob sie vieleicht mal lust auf einen Kaffe hätte. Das ist jetzt schon drei Tage her und ich habe leider immernoch keine Antwort erhalten. Sie hat meine Nachricht zwar noch nicht direkt gesehen oder einfach noch nicht angeklickt. Wie gross ist die Chance (sehr sehr klein), dass sie meine Nachricht irgendwie übersehen oder nicht empfangen hat. Ich würde gerne wieder mit ihr schreiben oder sie treffen. Wie kann ich sie wieder anschschreiben, oder soll ich sie überhaupt wieder anschreiben? Sie darauf anzusprechen, wieso sie nicht antwortet, ist natürlich eine sehr schlechte Idee und werde ich auch nicht tun.
  23. Wenn Pick Up Artists behaupten, dass sie authentisch seien, dann ist das für mich ein Widerspruch. Wie kann jemand authentisch sein, der sich in einem Forum oder in Seminaren darüber informiert, wie man mehr Erfolg bei Frauen haben kann und sich dann dementsprechend so verhält? Ich möchte mich lieber zu einer Person entwickeln, die ICH gerne sein möchte. Wenn ich beispielsweise meine Ängste und Hemmungen loswerden möchte, dann nützt mir das theoretische Wissen aus einem Pick Up Forum so gut wie gar nicht. Auch praktisches Pick Up Wissen wird mir dabei kaum helfen. Erfahrungen von anderen Personen kann man nur bedingt zu seinen eigenen machen. Wenn ich nicht gerne feiern und saufen gehe, dann wird das auch so bleiben. Wenn mich eine Frau aufgrund dieser Tatsache als langweilig oder uninteressant betitelt, dann ist das ihr Problem und nicht meins. Langfristig würde ich in einer Beziehung mit einem Partygirl sowieso nicht glücklich werden. Und ich möchte auch definitiv kein Partytyp werden. Zudem sind Frauen verschieden und haben alle einen anderen Geschmack. Die unterschiedlichsten Frauen stehen auch auf die unterschiedlichsten Typen. Ich kenne Frauen, die lieber einen Nerd als Partner haben möchten und mit Partytypen nichts anfangen können. Ich kenne jedoch keinen einzigen Pick Up Artist, der einen Nerd verkörpert (Fast alle Frauen finden einen Nerd ja angeblich unattraktiv). Es wird immer ein bestimmter Typus verkörpert, der angeblich bei den Frauen als attraktiv gilt. Aber meiner Meinung nach gibt es keinen Universalschlüssel für den Erfolg bei Frauen. Jede Frau und jede Situation ist anders. Selbst wenn die ganzen Pick Up Techniken und Routinen funktionieren würden, hätte ich nichts davon, wenn ich mir eine meterhohe Fassade aufbaue und eine Rolle spiele, in der ich mich überhaupt nicht wohlfühle und mich damit nicht identifizieren kann.
  24. Wie sprecht ihr Gruppen von Frauen im Club an, die laute Musik stört mich etwas und ich gehe dann öfter raus und suche draußen Gruppen. Das klappt meistens auch nur letzte woche waren fast keine Mädchen draußen und jetzt ist mir klar das ich mich nicht immer darauf verlassen kann, deswegen würde ich gerne von euch wissen wie ihr im Club vorgeht.
  25. War gestern mit 2 Kumpels und einer Freundin auf einer Mensaparty. Am Anfang standen wir an der Theke und haben Getränke bestellt. Später waren wir in dem hinteren Teil des Clubs und haben dort andere Kommilitonen getroffen. Eine Kommilitonin von mir hat mir von Weitem zugewunken und hat sich dann später mit mir unterhalten. Wir haben einen üblichen Smalltalk geführt und sie hat mich dann gefragt, ob ich tanzen kann. Als ich dies bejahte, meinte sie, dass wir zusammen tanzen können, wenn die Musik läuft und dass sie dann zu mir kommen wird. Als die Musik lief, habe ich zusammen mit einem Kumpel und seiner Freundinnen getanzt. Der Club wurde auch immer voller und es war etwas eng. Nach 15 Minuten war sie immer noch nicht da. Ich sah plötzlich, dass sie in der Ecke stand und alleine getanzt hat. Ich habe all meinen Mut zusammengenommen und bin zu ihr hingegangen. Hab sie dann gefragt, ob sie mit mir tanzen möchte. Plötzlich haben ihre Freundinnen, die links neben ihr standen, mich ansgestarrt. Sie hat mich nur angeschaut und hat gesagt: "Was"? Ich habe dann nur gelacht und habe angefangen weiter zu tanzen (alleine). Sie hat auch weitergetanzt. Nach ca. 10 Minuten ist sie dann gegangen, ohne etwas zu sagen. Ich hatte allerdings den Eindruck, dass sie etwas angetrunken war. Was meint ihr dazu? Lag es an meinem Game, dass sie sich plötzlich so verhalten hat? Ich sehe übrigens südländisch aus und sie eher wie ein Nerd.