Mr.Attractive

User
  • Inhalte

    20
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     0

Ansehen in der Community

5 Neutral

Über Mr.Attractive

  • Rang
    Neuling
  1. Hi Leute ;) Ich würde mir wünschen wenn hier eine kleine Diskussion bezüglich sinvoller Bücher entstehen würde. Optimalerweise sollen sich dann einige wenige Bücher als besonders geeignet herausstellen. Hier die Kriterien: Thema sollte Spiritualität, die Energien des Körpers etc sein (alles in der Richtung)anfängerfreundichkeine reine Theorie (d.h. auch mit Praxiseinheiten, obwohl ich tendentiell schon eher ein Theoretiker bin :D)Ich beschäftige mich in letzter Zeit sehr intensiv damit, besonders die Idee, dass die Identifikation mit dem Verstand als "Ich" nur eine Illusion ist und wir uns beim Denken und Fühlen beobachten können, quasi die Beobachterrolle einnehmen etc. hat mich sehr fasziniert und auch weiter gebracht. ich hoffe das ihr mir einige interessante Buchvorschläge liefern könnt ;) Gruss
  2. Ging mir auch so ähnlich, kann dich gut verstehen ;) Wünsch dir viel Spaß in deinem neuen Leben, vermassel es nicht :D
  3. Totaler Schwachsinn.. Die habens nich kapiert..
  4. Was dich beeinflusst ist dein Weltbild. Es steckt in all deinen Gefühlen Handlungen usw drinne. Versuch dein Weltbild zu ändern, das kann Wunder bewirken, so is es zumindest bei mir ständig (ja leider ständig). Und wie kriegst du das hin? Am einfachsten wirst du durch Erfahrungen beeinflusst. Wenn du also selber herausfindest, das Frauen etwas Normales und nichts Besonderes sind, dann wirst du ihnen auch nicht mehr hinterher rennen. Erfahrung bedeutet hier also Frauen bekommen, das ganze durchleben und dann besser damit klar kommen. Theorie bringt da wenig. Musst am besten einmal das erreichen, was du am stärksten begehrst..Dann siehst du das es gar nicht so toll ist. Allerdings finde ich das dann auch wieder schade, wir leben nunmal unsere Wege und nicht das Ziel.. Hoffe ich konnte dir helfen. peace
  5. Sie hatte noch nie einen Freund, also ist sie noch sehr unerfahren. Sie denkt gar nicht daran das du was von ihr willst denke ich, vll denkt sie gar nicht über einen Freund nach Zeig ihr das du mehr von ihr willst. Einmal ganz konkret, offen und unmissverständlich. Aber nicht aufdringlich sondern lass sie entscheiden. Wenn sie nicht drauf anspringt, dann lass sie weiter ziehen. Gruss
  6. @Edewolf28 Ich stimme soweit mit deiner Meinung über ein, dass das Glück von Innen kommt. Das Gehirn ist ja für alles verantwortlich. Und äußere Dinge sind da mehr Mittel zum Zweck. Aber kann ich mich wirklich von den äußeren Dingen lösen? Ich glaube das der Mensch das nicht kann. Von irgendwas bin ich immer abhängig. Auch wenn es nur die Tatsache ist, das ich mich als einen unabhängigen Menschen sehen.. @cdc Mit Sinn des Lebens meinte ich nicht was meine Aufgabe ist etc. Sondern woher ich komme warum ich hier bin, gibt es ein "Ich" usw. Also mehr auf das "Ganze" bezogen. Und diese Gedanken kann ich nicht einfach aus meinem Kopf streichen.. Mit dem Leistungsdruck hast du meiner Meinung nach recht. Aber wie genau löse ich mich davon? Einfach sagen mir ist es egal was bei der Prüfung rauskommt? Das nicht so ernst nehmen? Entstehen da nicht noch mehr Probleme? Und etwas nicht ernst nehmen, aber dennoch voll und ganz bei der Sache zu sein, stelle ich mir auch schwer vor.. @SonBOB Das ist auch interessant. Aber ich glaube dadurch verschwindet mein Problem nicht. Es gibt ja auch Phasen wo ich denke, fuck ist das Leben geil. Aber es kann sein das ich nur zwei Stunden schon wieder ganz anders denke.. Das es an meinem inneren Schweinehund liegt, dass ich mich einfach trauen muss "glücklich" zu sein habe ich mir auch schon überlegt. Das könnte helfen. Ist aber auch nicht so easy. @Valnar Ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass eine Konkretisierung der Aufgaben etc viel bewirken wird.. Die Probleme bleiben die Gleichen.
  7. Danke für die Antworten. Werde mich mit dem verlinkten Beitrag später noch näher auseinandersetzen. @Zwickmühle Danke für die ausführliche Antwort, ich glaube manchmal ist es wirklich besser nichts zu denken. Da hast du recht, nur ist das nicht immer so einfach.. Ich denke wenn ich unabhängiger bin, dann kann ich meine Situation vll auch einfacher akzeptieren, akzeptieren das nicht alles perfekt ist..aber als Mensch ist man nunmal nie komplett unabhängig..Familie etc Und kla gibt es ohne Schlechtes auch kein Gutes usw..aber das Gute sollte doch überwiegen? Man sollte doch das Gefühl haben man ist mehr glücklich als unglücklich? Die Anekdote ist sehr interessant. Das sollte ich auch mal versuchen. Einfach in eine neue Stadt gehen und neue Menschen kennen lernen, neue Erfahrungen bereichern ja bekanntlich das Leben!
  8. Hi, ich bin 17 jahre alt, besuche ein Gymnasium, bin dort relativ erfolgreich, ich sehe sehr gut aus (jaja ist angeberisch, aber das sagen mir so viele, Mädchen sagen oft ich sehe am besten aus der Gruppe aus bla bla bla, seht das wie ihr wollt, vllt stimmts vll auch nich), sportlich und denke auch intelligent. Eigentlich finde ich sieht das doch ziemlich gut aus? Das soll nich eingebildet oder sonst was sein, versteht mich bitte nicht falsch, aber objektiv betrachtet sind das doch eigentlich ganz gute Voraussetzungen für ein tolles Leben? Ich krieg das aber einfach nicht auf die Reihe.. Anfangs so mit 8 denke ich hat das Angefangen, habe ich mich dann einfach nur mit dem Sinn des Lebens auseinander gesetzt. Nachgedacht, philosophiert, Texte zu wissenschaftlichen Grundlagen durchgelesen (die in diese Richtung gehen; Quantentheorie usw), eigene Theorien entwickelt usw usw. Letztendlich hat das rein gar nichts gebracht, wobei ich das nicht unbedingt nur wegen meinen Problemen gemacht habe. Es hat es sogar noch schlimmer gemacht, weil ich erkannt habe das es keinen Sinn gibt, das ich das alles nicht erfassen kann, dass ich das alles nie wissen werde, nicht wissen kann.. Mit ca 15 habe ich mir dann konkret die Frage gestellt was ich vom Leben erwarte, ob das suchen nach dem Sinn überhaupt einen Sinn macht.. Und die Antwort, die ist da glaub bei jedem gleich, glücklich sein.. Und dann unzählige Fragen wie ich das erreiche.. Aber ich komme einfach nicht weiter, ich mein es bleibt nicht immer nur bei der Frage, zb habe ich mit dem Kraftsport angefangen und dadurch bin ich auch deutlich muskulöser geworden. Auch an meinem Auftreten, Selbstbewusstsein habe ich EXTREM gearbeitet, das war vorher eine Katastrophe. Immer dachte ich das es danach ja besser werden müsste, das ich dann glücklicher bin. Es ist aber nix passiert. Dann habe ich mal eine Phase wo ich dann für paar Stunden das Gefühl habe jetzt wird alles anders und dann am nächsten Tag bin ich wieder total verzweifelt. So kann das nicht weiter gehen, da habe ich keine Lust mehr drauf. Ich will noch besser in der Schule werden, habe aber Probleme mich darauf zu konzentrieren und/oder meinen Schweinehund zu überwinden. Ich glaube ich kriege das nicht hin, weil andere Dinge nicht stimmen. Ich will meine sozialen Kompetenzen ausweiten, obwohl ich da meiner Meinung nach schon relativ erfolgreich bin, aber eben nur "relativ erfolgreich". Da stehen mir aber meist auch wieder dieses Problem im Weg. Ich bin innerlich so zerissen, ich weiß nicht mehr was ich machen soll. Ich habe das Gefühl das ich einfach nicht glücklich sein kann. Alles in mir sträubt sich dagegen.. Ich versuche wirklich täglich an mir zu arbeiten; Persönlichkeitsentwicklung; Suche nach dem Sinn des Lebens usw.. Ist das nicht gut genug, liegt es daran? Muss ich einfach konsequenter werden, noch härter an mir arbeiten? Ich hoffe das vielleicht der ein oder andere ähnliche Situationen erlebt hat und das er mir weiter helfen kann.. Danke
  9. Ich bin der Meinung das der Inhalt des Vortrags und der Inhalt von PU nicht unbedingt Gegenspieler sind. Natürlich soll man keine Angst vor Frauen haben, nach einem Korb nicht gleich ins stille Kämmerchen verschwinden ect.. Aber der grundsätzliche Gedanke, dass Ängste normal sind, dass es keine perfekte Welt gibt und das keiner von uns Individuen perfekt ist find ich super und deckt sich denk ich auch einigermaßen. Das darf man nicht vergessen. Wer keine Angst kennt, der kennt auch keinen Mut. Wer nicht traurig ist, der ist auch nicht fröhlich.. Und so wie ich den Vortrag verstanden habe, sagt sie auch nicht das Angst an sich etwas gutes ist. Sondern notwendig und unverzichtbar. Und das wir uns deshalb nicht dafür schämen brauchen ect.. Also find den Vortrag super, hoffe ich hab ihn richtig verstanden :D
  10. mir gehts ähnlich..bin auch gutaussehend.. ok spaß beiseite. ich kenne diese non-sense gespräche und ich habe auch mühe mich da zu motivieren und mitzumachen. letztendlich musst du aber akzeptieren das der mensch ein gruppenwesen ist. egal wie intelligent, besonders oder sonst was ist, letztendlich ticken wir alle ähnlich und haben die gleichen beedürfnisse. dh. das auch du das bedürfnis hast dich mit anderen auszutauschen, anerkennung zu bekommen ect.. ich denke die schwierigkeit besteht jetzt darin, herauszufinden welche art der kommunikation für dich die beste ist. und du hast ja gesagt, das du dir gerne gedanken über das leben ect machst (bin auch einer dieser menschen). und auch wenn du oft das gefühl hast, dass diese gedanken niemand teilen kann und das der beste gesprächspartner du selbst bist, wirst du denk ich sehen, das es auch gleichgesinnte gibt, die über die gleichen dinge nachdenken und andere interessante ansätze haben(puh der satz war lang :D). mit denen solltest du dann feuer und flamme sein. andererseits solltest du dich nicht als anders, minderwertig oder dergleichen bezeichnen. such dir einfach das beste raus, wenn du mit den leuten was machen willst, dann trinkst du halt ein bisschen alkohol. und wenn du grad nicht in stimmung bist tanzen zu gehen, dann geh doch am besten nicht tanzen. such dir gleichgesinnte und mach das worauf du lust hast. irgendwo muss man sich auch treu bleiben;) und zur eigentlichen frage, und wenn du bei den gleichen leuten bleiben willst ect kann ich dir nur mit aufn weg geben, dass es das wichtigste ist dich nicht zu verstellen. wenn du den witz nicht lustig findest dann findest du ihn nicht lustig. alles andere würde dich nur unglücklich machen.
  11. bro genau diese situation hatte ich auch..:/ bin noch ziemlich jung und steh auf den selben typ mädchen. ich kannte das mädchen nicht, hatte vieleicht 5 sätze mit ihr geredet und ich wurde zum zombie. die hätte mit mir machen können was sie will.. das fuckt richtig ab dieser hirnfick. was hilft ist die fakten auf den tisch zu legen und sicher immer und immer wieder ins gewissen zu rufen. mit mehr erfahrung legt sich das dann auch. und das wichtigte is das du ihr die needenes nich zeigst. sei needy das kannst du so schnell nich ändern, aber öffne dich ihr auf keinen fall. den fehler hatte ich gemacht.. aber aus fehlern lernt man und zum rummachen hats doch noch gereicht :D
  12. ja dann überfliegs halt nich, mein gott du musst des ja nich lesen.. ich habs geschrieben weil ich des gefühl hab das manche falsch an die sache rangehn, wenns dir nich passt is auch ok. btw mir gehts suoer;)
  13. Hi, in diesem Artikel geht es um allgemeine Glaubenssätze und Lebensweisheiten. Die User dieses Forums sind hier weil sie ihr Leben verbessern möchten. Aus diesem einzigen Grund. Und deshalb ist es mir ein großes Anliegen, dass dies auch geschieht. Die PU-Thematik wird meiner Ansicht nach oft komplett falsch verstanden und führt oft zu dem genauen Gegenteil. Kurz ein paar einleitende Worte zu mir. Ich bin ein noch relativ junger Mensch, war aber schon immer auf der Suche nach dem berüchtigten "Sinn des Lebens". "Warum gibt es mich, wie ist das alles hier entstanden (Urknall?!), gibt es Gott oder etwas gottähnliches?, bin ich überhaupt in der Lage diese Frage zu beantworten?,....". Besonders die letzte Frage beschäftigt mich in letzter Zeit besonders stark. Fals ihr ähnliche Gedanken habt, dazu neue Anregungen/Denkweisen haben möchtet und anschließend darüber diskutieren wollt, seid ihr hier genau richtig. So und jetzt fang ich endlich mit dem eigentlichen Teil an ;) Ich will eine Veränderung! Das ist wahrscheinlich der Gedanke auf den es an kommt. Menschen sind unzufrieden mit ihrem Leben und suchen Veränderung. "Ich bin ungücklich, so kann es nicht weiter gehen". Und vielleicht, wenn man Glück hast, dann bleibt es nicht bei diesem Gedanken (herzlichen Glückwunsch, du bist offensichtlich einer dieser Menschen!!). Soweit so gut. Als nächstes wird sich die Frage gestellt "WARUM bin ich unglücklich?". Und dann werden Antworten gesucht. Ist es mein Job, mein Aussehen, meine Freunde,...? Die meisten, die in diesem Forum sind haben diese Prozedur durchlaufen. Und das ist auch gut so. Und schließlich bist du auf Pick Up gestoßen. "Ja, das ist es, jetzt werde ich endlich erfolgreicher mit Frauen, mein Leiden hat ein Ende!" ACHTUNG jetzt wird es interessant! Du willst also glücklich werden und glaubst, indem du erfolgreicher bei Frauen bist, wirst du das auch. Dieser Gedankengang ist vollkommen legitim und auch logisch. Oder doch nicht? Das Ziel ist vollkommen in Ordnung und wenn du das Ziel erreicht hast, dann bist du wahrscheinlich auch glücklicher. Doch das Ziel erreichst du nicht, indem du einfach nur versuchst mehr Frauen klar zu machen, der Weiberheld zu werden. So funktioniert das nicht. Du vergisst deinen eigentlichen Gedanken, der Grund warum du hier bist. Du willst VERÄNDERUNG, GLÜCK! Und jetzt? Ja genau wie gehts jetzt weiter? Ich habe viel über solche Dinge nachgedacht und bin letztendlich zu folgender Erkenntnis gekommen: Ich kann Hypothesen über die verschiedensten Dinge anstellen, ich kann versuchen all diese komplizierten Fragen nach dem Sinn des Lebens zu beantworten und ich kann zu unendlich vielen Schlussfolgerungen kommen. Doch letztendlich ist die Antwort: Ich weiss es nicht. Ich kann diese Frage nicht beantworten. Ich, der Mensch, ist dazu nicht in der Lage. So und jetzt werden wir alle depressiv? Ne natürlich nich. Das einzige was wir sicher wissen ist das was wir "fühlen" bzw "denken" (jajaja Wahrnehmungen sind subjektiv, die "Dinge an sich" können wir nicht erfassen, Gefühle sind doch nur elektrische Signale bla bla bla) So und das müssen wir jetzt nur noch optimieren. Das was wir fühlen und denken müssen wir so gestalten, dass wir möglichst oft glücklich sind. Und das witzige dabei ist, dass wir dafür nicht mal einen Grund brauchen. ALLES wirklich ALLES passiert in unserem "Kopf". Wir bilden uns unsere Welt, wir sind traurig wir sind fröhlich. Und das ist das einzige was wir sicher wissen. Das Wissen das wir manchmal glücklich sind und manchmal traurig. Das wissen wir zu 100%. Hä? Und was hat das mit PU zu tun? PU ist dazu da, euer Mindset zu schulen. Und so sollte es auch verstanden werden. Es ist eine Persönlichkeitsentwicklung. Außerdem gibt es noch Infos zur Psychologie der Frau. Das ist meiner Meinung nach aber eher Nebensache. Denn wenn euer Mindset stimmt, dann bekommt ihr auch die Frauen. Es ist also eine Hilfestellung, wie ihr dieses glücklich sein öfter erreicht. Und dieses Ziel solltet ihr nicht aus den Augen verlieren. PU ist nicht dazu da, irgendwelche Opener zu bringen und hoffen das die Frau dann mit euch in die Kiste will.. Vielleicht gehört der Artikel hier nich hin, macht damit was ihr wollt. Wollte das aber mal runter schreiben und denke das es für einige Anfänger sehr wichtig ist. Vergesst niemals das Wesentliche, denn nur so findet ihr euren Weg!! Greetz
  14. Ich meinte das aber nicht nur im Bezug auf die Zukünftige, sondern das man damit dem eigenen Selbstvertrauen wahrscheinlich keinen Gefallen tut. Aber hast recht, man sollte das erst gar nicht ansprechen.. Ehrlichkeit an sich find ich aber extrem wichtig. Man sollte schon gewisse Werte und Moralvorstellungen haben und auch nach denen Leben. Versteht sich ja auch sehr gut mit der "PU" Psychologie. Und traurig find ich es trotzdem, wenn man bei so vielen Freiwilligen auf eine Nutte zurückgreifen will..
  15. WOW.. Was wird hier denn für ein Dreck diskutiert.. Du gehst auf keinen Fall zu einer Nutte.. Was willst du deiner Zukünftigen denn später mal sagen, wenn sie dich fragt mit wem du dein erstes mal hattest? Außerdem find ich das traurig..Frauen bezahlen zu müssen..gibt so viele willige Weiber auf dem Planeten, da ist ganz sicher was passendes für dich dabei!