Captain14

User
  • Inhalte

    26
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     219

Ansehen in der Community

39 Neutral

1 Abonnent

Über Captain14

  • Rang
    Neuling
  • Geburtstag 14.09.1994

Profilinformation

  • Geschlecht
    Male
  • Aufenthaltsort
    Switzerland

Letzte Besucher des Profils

411 Profilansichten
  1. Der Blumenstrauss wird sie definitiv erhalten. 😁 Das mit dem Dreier anteasen muss ich mir glaub ich wirklich ernsthaft überlegen. 😅
  2. Tja und womit fragt ihr euch das? Mit recht! 😄😂 Heute morgen, bevor ich nach Hause gefahren bin, hab ich mich noch bei xy verabschiedet und mich für die Übernachtungsmöglichkeit bedankt. Sie meinte dann noch zu mir, dass sie sich in der Nacht zwei Mal übergeben musste... Sie hatte also wirklich zu viel getrunken und das Dreiradfahren wäre eher nicht so toll gewesen. 🙂 Diese Türe steht aber definitiv weit offen: Nach dem Sex mit der HB haben wir noch etwas gequatscht. Wie schon erwähnt ist sie wirklich mega cool drauf und sehr sympathisch. Eines der Themen war eben auch Sex und dreier etc. Sie sagte, dass sie sich einen dreier mit einer anderen Frau nur mit xy vorstellen könnte. (Die beiden haben übrigens auch schon mal zusammen geschlafen, wie sie mir mitteilte.) Im weiteren Verlauf des Gesprächs kamen wir wieder auf xy zu sprechen. Die HB fragte mich, wieso ich eigentlich noch nie was mit ihre hatte? Sie habe ihr gesagt, dass das eigentlich fast schon an ein Wunder grenze, das wir noch nicht zusammen im Bett gelandet seien. Ich erklärte auch ihr meine Grunde wegen der Freundschaft ect. Sie schmunzelte ein wenig und meinte, wenn da genug Alkohol im Spiel sei, dann könne sich das sicher noch ändern... 😄 Das hat mich heute doch etwas nachdenklich gemacht. Einfach so mit xy zu schlafen würde für mich echt nicht in Frage kommen, denn die Freundschaft ist mir zu wertvoll dafür. Wenn es sich jedoch um einen dreier handeln würde, dann sieht das eben schon etwas anders aus. Keine Ahnung wie ich das jetzt beschreiben soll, aber irgendwie ist das für mich weniger intim und dient dem reinen vergnügen, während beim Sex zu zweit doch auch irgendwo eine Verbindung da ist. Ich werde mir das sicher gut überlegen. Sollte es tatsächlich zu so einer Situation kommen, dann will ich mir meiner Entscheidung zu 100% sicher sein.
  3. Meine EX ist Ende Dezember ausgezogen und ich wohne seitdem allein in der Wohnung. 🙂
  4. Guten Morgen Allerseits Ich melde mich schon etwas früher mit einem Update als eigentlich geplant... Seit gestern hat sich folgendes getan: Ich holte mir also ihre Nummer und fing an zu schreiben: "Hey, xy hat mir deine Nummer gegeben und gemeint, wir würden uns sicher gut verstehen. So wie ich ihre Menschenkenntnisse einschätze, hat sie bestimmt recht. 🙂 " Am Donnerstagmittag, nach etwa 3 Chatnachrichten, schrieb mir meine Freundin, ob ich am Abend noch zu ihr kommen wolle, zum quatschen. Sie meinte, dass sie so gegen 17Uhr zuhause sei. Wir machen das öfters und sie wohnt auch nur 15 Minuten von mir weg. Ich sagte ihr, dass ich es nicht um 17Uhr schaffen würde, aber gerne so gegen 18.30 vorbeikommen würde. Für sie passte das auch und sie schrieb mir noch folgendes: "HB wird auch da sein, zieh dir was schickes an und nimm die Badehosen mit, wir sind im Whirlpool 😉 " Mit Badehosen bepackt machte ich mich auf den Weg und kam direkt durch den Garten, wo ich die beiden im Whirlpool sah. Ich hüpfte ebenfalls hinein und wir verbrachten dort einige Zeit ehe wir dann beschlossen, die Party nach drinnen zu verlegen. Die HB war sehr sympathisch und wir hatten gute Gespräche. Gegen 21Uhr meinte meine Freundin, ihres Zeichens halbprofessioneller Wingman, dass sie vorhin etwas zu viel getrunken hatte und sich jetzt nicht mehr wohl fühle. Sie würde ins Bett gehen. Gesagt getan und ehe ich mich versah, sassen HB und ich alleine auf der Couch. Von hier an war es wirklich ein Kinderspiel... Noch kurz etwas gequatscht, dann direkt zum Kuss angesetzt. Ich war auf der Eskalationsleiter gerade so weit fortgeschritten, dass ich meine Hand an ihren nackten Rücken hielt, also noch relativ am Anfang, da meinte sie: "Lass uns nach oben gehen." Ich war schon etwas überrascht, dass das so früh von ihr kam, war aber natürlich nicht abgeneigt. So wurde das Gästezimmer kurzerhand beansprucht und es ging los. Bin jetzt gerade nach Hause gekommen, da ich wieder im Homeoffice arbeiten muss... Der Sex war wirklich gut und ich denke, dass wir uns bald wieder sehen werden. Wünsche euch allen einen schönen Tag und ein gutes Wochenende. Liebe Grüsse Captain
  5. Guten Abend liebe Community Vielen Dank für die zahlreichen Antworten. Ich habe nun den Rat der Mehrheit befolgt und mir ihre Nummer geholt. Ich schreibe ihr jetzt wenige Nachrichten und versuche für Freitag ein Date auszumachen. Keep you updatet. 🙂 @Kalter Kakao danke für den Kondom Reminder, das hatte ich schon soo schön verdrängt. 😂😂 Wünsche euch einen schönen Abend.
  6. Guten Abend liebe Community Ich melde mich mal wieder mit einer Frage: Vor kurzem traf ich eine ehemals gute Freundin von mir. Ich weiss gar nicht mehr so genau warum wir den Kontakt abgebrochen hatten, aber es war nun mal so. Wir waren uns einig, dass wir uns bald mal wieder sehen wollen und machten ein treffen aus. Es lief super und war wie in alten Zeiten. So sahen wir uns in den kommenden Wochen einige Male und plauderten über Gott und die Welt. Wir sind auch beide erst seit kürzerem wieder Single und tauschen uns regelmässig über unsere erfolge aus. 😉 (Etwas mit ihr anzufangen kommt für mich nicht in Frage, da ich die Freundschaft zu sehr schätze.) Gestern Abend schrieb sie mir um ca. 23 Uhr folgende Nachricht: Hey, eine Freundin von mir findet dich geil und will mit dir Bumsen. (Ich habe im Titel bewusst Kollegin geschrieben, um Missverständnisse zu umgehen.) Heute Morgen sah ich dann diese Nachricht und dachte mir erstmal so: Nice 🙂 Ich forderte ein Bild an und war sehr zufrieden mit dem was ich sah. Nun kam ich aber jetzt etwas ins Grübeln wie ich mich weiter verhalten sollte und deshalb wende ich mich an euch: Soll ich nach ihrer Nummer fragen und dann ganz direkt schreiben: Hey, lust vorbeizukommen? Oder soll ich zuerst etwas Smalltalk machen und sie dann zu mir einladen. So ne Situation hatte ich bis jetzt noch nie und ich habe ehrlichgesagt etwas Angst, dass ich es vergeige... 😄 Wäre um euren Rat sehr dankbar 🙂 Liebe Grüsse Captain14
  7. Kann ich dir nicht sagen. Es war mir eigentlich auch klar, das sie es wollte, jedoch hatte ich in diesem Moment eine Blockade. Ich werde mir deinen Tipp zu Herzen nehmen und das nächste Mal, wenn es zu so einer Situation kommt, einfach weiter eskalieren. Liebe Grüsse
  8. Hallo Liebe Freunde Wie ihr ja im Titel schon gelesen habt, ist mir ein kleines Missgeschick passiert... Die Dame, die bei mir zu Besuch war, ist die selbe, bei der ich letzte Woche den FC verkackt habe. (Gibt es hier zu lesen) Anscheinend habe ich da aber doch nicht alles falsch gemacht und die Dame willigte auf ein erneutes Treffen am Freitag ein. Die Idee war, dass sie am Freitagabend, um 18.30Uhr, zu mir nach Hause kommt und wir etwas zu essen bestellen. Dies geschah dann auch so, jedoch mit leichter Verspätung ihrerseits. Angekommen begrüssten wir uns und gingen anschliessend mit einem Glas Wein bepackt ins Wohnzimmer auf die Couch. Wir hatten sofort diverse Gesprächsthemen, da sie sehr kommunikativ ist. Es machte mir auch wirklich Spass mit ihr zu diskutieren. Weil wir beide schon relativ hungrig waren, bestellten wir ziemlich bald etwas beim Asiaten. Lieferdauer ca. 1 Stunde. (Diese Info ist insofern relevant, da ich mir diesmal vorgenommen hatte, die Gesamte Eskalationsrampe in einem Zug durchzugehen, also ohne Pause. Deshalb war die eine Stunde etwas zu knapp) In dieser Zeit redeten wir noch weiter und kuschelten ganz leicht. Sie hatte viel zu berichten und ich hörte aufmerksam zu. Als dann das Essen ankam setzten wir uns an den Tisch und assen dieses zu einem weiteren Glas Wein. Anschliessend setzten wir uns wieder auf die Couch und sahen etwas fern. Ich bereitete mich darauf vor, sie bald zu küssen, wollte aber noch etwas warten um zu verdauen, damit wir uns wohler fühlten. Sie kuschelte sich ganz nah an mich heran und nach etwa 30 Minuten des Filmschauens küsste ich sie. Der Film war dann nur noch Nebensache und so kam es, dass ich sie auf den Rücken drehte und mich neben sie hinlegte. Nun sollte mein Plan vom durcheskalieren in die Tat umgesetzt werden. Ich küsste sie zuerst auf den Mund und anschliessend auf den Hals, währendem ich mit meiner Hand ihren Rücken streichelte. Als ich gerad ihre Bluse hochziehen wollte, drücke sie ihre Hüfte gegen meine und Rieb so an meinem Schritt. Dabei stöhnte sie mir ganz leicht ins Ohr. Ich wüsste natürlich gleich was Sache war, doch entschied mich, an meinem Plan festzuhalten, jedoch in einer beschleunigten Version. So zog ich auch mein Shirt hoch und unsere Bäuche trafen sich. Anschliessend find ich direkt an zwischen ihren Beinen, durch die Hose, zu reiben. Sie stöhnte immer mehr und machte sich nun auch daran, meinem Penis zu kneten. Ich fuhr mit der Hand etwas nach oben, da ich in ihre Hose wollte. Sie find leicht an zu lachen und sagte: "Genau heute, habe ich mir die engste Hose angezogen." Sie half mir dann dabei den Gürtle zu öffnen und zog ihre Hose ganz aus. Nun fingerte ich sie heftig und sie begann noch mehr zu stöhnen. Jetzt wurde sie richtig feucht und zog mir meine Hose aus. Wir lagen dann da für etwa fünf Minuten in denen ich sie fingerte und sie mir heftig einen Runterholte. Ich sah sie an und sagte: "Komm mit ins Zimmer." Sie folgte mir sofort und legte sich aufs Bett. Ich zündete noch ein paar Kerzen an, woraufhin sie mich etwas verwirrt anschaute. Ich erwiderte: "Was denn? Ich mag es romantisch, wenn ich gefickt werde." Sie musste etwas schmunzeln und war total locker drauf. Ich legte mich neben sie und fingerte sie noch etwas weiter. Mein Penis war in der Zwischenzeit nicht mehr ganz erigiert, da sie ihn nicht mehr massierte. Als sie dann wieder danach Griff und dies bemerkte, setzte sie sich hoch und wirkte dem mit gekonnter Hand- und Mundarbeit entgegen. Es dauerte nicht lange und er stand wieder wie eine eins. Ich zog ihren Kopf weg, drehte sie auf den Rücken und zog mir ein Kondom über. (Im nachhinein betrachtet, fühlte es sich schon etwas straff an und ging auch nicht so gut drüber. In diesem Moment hatte ich das aber noch nicht realisiert.) So begann als unser "Liebesakt". Sie war schon die ganze Zeit extrem feucht und es fühlte sich wirklich gut an. Nach etwas 2 Minuten begann sie mit ihrer Hand ihren Kitzler zu massieren und verdrehte die Augen. Ich gab mein Bestes und erhöhte die Kadenz. Sie stöhnte immer lauter und kam schliesslich auch relativ schnell zum Orgasmus. Ich machte etwas gemütlicher weiter und küsste sie auch ab und zu. Nach weiteren ca. 5 Minuten sagte sie zu mir, dass sie bald das zweite Mal käme. Mir war total warm und meinte, ich müsse aber das Fenster aufmachen, da ich es sonst nicht schaffen würde. Sie schmunzelte ein wenig und ich stand auf. Als ich das Fenster öffnete, kam ein kalter Luftstoss durchs Zimmer, den ich zuerst am Oberkörper spürte. Als ich mich dann wieder aufs Bett begab, spürte ich dann erneut einen kalten Luftstoss und diesmal an meiner Eichel. Ich blickte hinunter und sah, wie die Spitze an der Frischen Luft war. Ich schaute sie schockiert an, und sie mich. Sie wusste noch nicht was passiert war und sah auf meinem Penis. Ich sagte hastig: "Das Kondom ist geplatzt." Sie wurde ziemlich blass und meinte, sie brauche jetzt sofort die Pille danach. Da es aber schon etwas 22.30Uhr war, hatte keine Apotheke mehr offen. Ich stellte mich kurz unter die Dusche und ging dann wieder zu ihr ins Wohnzimmer. Mit den Worten:" Du kannst die Pille danach ja auch morgen früh noch einnehmen", versuchte ich sie zu beruhigen. Sie zeigte mir ihre Monatszyklus App und meinte: "Ich habe genau heute meinen Eisprung!" Nun wurde auch ich etwas nervös... Ich fing an zu überlegen und schlug vor, dass wir dem lokalen Spital anrufen können um dort eine zu holen. Sie rief also sofort an und konnte sich anmelden. Schnurstracks hüpften wir in unsere Kleider und ich fuhr sie dorthin. Währendem sie drin war, wartete ich etwa 45 Minuten nervös im Wagen, ehe sie dann wieder rauskam. Wir fuhren zurück zu mir uns sie meinte, dass sie jetzt lieber gehen würde. Ich verstand das natürlich und wir verabschiedeten uns. Am Samstagmorgen erkundigte ich mich noch nach ihrem Wohlbefinden. Sie meinte, dass es ihr gut gehe und er Abend trotzdem schön war. Ich schlug vor, dass wir uns bald wieder treffen sollten, was sie für eine gut Idee befand. Ich hoffe, dass ich jetzt mit einem Schrecken davongekommen bin. Ich werde mir auf jeden fall passende Kondome zulegen. (Hab ich auch schon bestellt.) Ich war mir gar nicht bewusst, welche Grösse ich brauchte. Ich habe dies nun mit der folgenden Website herausgefunden. https://www.mein-kondom.de/de/kondom-groessen Vielleicht hilft es ja auch dem einen oder anderen von euch, um so eine Situation vorzubeugen. Ist euch auch schon so etwas ähnliches passiert? Würde mich sehr freuen, wenn ihr eure Erlebnisse in den Kommentaren teilt. Ich wünsche euch allen einen schönen Sonntag. Liebe Grüsse Captain14
  9. Hallo allerseits Ich melde mich nach längerem mal wieder mit einem Field Report. Die längere Funkstille lag daran, dass ich mich in den letzten eineinhalb Monaten mit den selben 3 Frauen getroffen habe. Zeit für mehr konnte und wollte ich nicht aufbringen. Zwei dieser drei "techtelmechtel" neigen sich jetzt aber dem Ende zu. Die eine will mehr und die andere überzeugt mich nicht mehr so. Höchste Zeit also, neue Games zu starten. Das Online Game: Wie es in Zeiten von Corona wahrscheinlich üblich ist, habe ich auch diese Bekanntschaft über Tinder kennengelernt. Ich startete die Unterhaltung mit einem kleinen Neg. Ich sagte ihr, dass ich ihren Überbiss ziemlich süss finde. (Am Date hat sie mir dann gesagt, dass das hart an der Grenze war 😉 ) Wir schrieben uns eher sporadische Nachrichten mit wenig Tiefgang. Dies lag vor allem daran, dass sie eher wenig und selten schrieb. Ich dachte mir, dass ich jetzt langsam aber sicher etwas riskieren muss, bevor die Unterhaltung abbricht. Ich schlug vor, dass wir uns am Freitag doch einmal persönlich treffen sollen. Ich lud sie also zu mir ein. Sie willigte auf das treffen ein, meinte aber, dass sie sich zuerst an einem neutralen Ort treffen möchte, um zu sehen, wie es mit der Sympathie steht. Ich befürwortete diese Idee mit dem wissen, dass wir uns sowieso sympathisch sein werden. Zwei Gehminuten von mir Zuhause befindet sich ein McDonalds. Wir beschlossen uns dort zu treffen und uns bei einem Coffee to go zu unterhalten. Das Date: Freitagabend, 18.30 Uhr. Ich hatte mich frisch gemacht und war auf dem Weg zum MC. Dort sah ich sie schon warten. Gross, schlank, blonde Haare, blaue Augen und eine mega Ausstrahlung. Drei Küsschen zur Begrüssung und ab ins "Restaurant". Wir fanden schnell Gesprächsthemen, da wir nicht weit von einander aufgewachsen waren. Sie war zu meinem Erstaunen wesentlich gesprächiger als im Chat. Ich sprach sie darauf an und sie meinte, dass sie eben nicht so die Texterin sei und Leute lieber persönlich kennenlerne. (Ist mir jetzt schon mehr als einmal so ergangen.) Der Kaffee war dann schnell getrunken und wir willigten beide ein, das Date bei mir zuhause weiterzuführen. Dort angekommen bot ich ihr ein Glas Wein an und wir setzten uns auf die Couch. Noch etwas weiter geplaudert und dann Essen bestellt. Die Stimmung war super und wir unterhielten uns über sehr spannende Themen. Ich war da noch eher etwas zurückhaltend, was KINO anging, wollte aber nach dem Essen in die Offensive gehen. Eben jenes Essen kam dann auch bald. Wir assen am Tisch und setzten uns danach sofort wieder aufs Sofa. Ich fing also langsam mit dem KINO an. Erst berührte ich so beiläufig ihre Hände, danach ihre Knie bis ich dann schliesslich meine Hand an ihrem Rücken hatte. Um ganz sicher zu gehen, kniff ich ihr noch in die Wange und schob anschliessend ihre Hare zur Seite, um die Ohrringe zu betrachten. Sie liess alles ohne Wiederstand zu und so wusste ich, dass ich jetzt loslegen konnte. Es gab da nur ein kleines Problem. Sie redete fast ununterbrochen... In einem passenden Moment der Stille schaute ich ihr in die Augen und sagte: " Du musst jetzt mal schnell eine Pause mit erzählen machen. Ich möchte dich nämlich küssen." Ich glaube sie ist etwas erschrocken, doch ehe sie sich versah, berührten sich schon unsere Lippen. Ich beendete den ersten Kuss dann aber ziemlich schnell wieder. Wir unterhielten uns weiter und küssten uns von Zeit zu Zeit etwas intensiver. Ich berührte sie am Hintern und schliesslich auch an den Brüsten. Letzteres war wohl noch etwas zu früh, denn sie zog meine Hand weg. Wir machten es uns dann auf dem Sofa bequem und beschlossen, noch etwas TV zu schauen. Sie kuschelte sich richtig an mich heran. Nach etwa 20 Minuten des Schauens, küsste ich sie erneut und drückte sie so zurecht, dass sie auf dem Rücken lag. Nun wurde heftig rumgemacht und ich näherte mich immer weiter ihrer Intimzone. Erst aussen an der Hose und danach auch noch in der Hose. Sie knetete in dieser Zeit meinen Penis und stöhnte mir immer wieder direkt ins Ohr. Sie wurde richtig feucht und ich genoss es sehr. Nach einiger Zeit wollte ich dann ihre Hose runterziehen, damit ich sie besser befriedigen konnte. Sie schüttelte hastig den Kopf und meinte: "Wir kennen uns doch noch gar nicht richtig!" Sie wirkte sehr nervös als sie das sagte. Ich war etwas sprachlos, da ich nicht damit gerechnet hatte. Ich schaute ihr direkt in die Augen und bemerkte, dass sie meinen Penis noch immer massierte. Aber was nun? Ich wusste, dass es problemlos zum Sex kommen könnte aber wie reagiere ich jetzt? Ach du scheisse bitte nicht schon wieder! Ich wurde nervös und glaube, dass sie mir das auch angemerkt hat. Ich wusste wirklich nicht wie ich reagieren sollte. Ich glaube, das beste wäre es wohl gewesen, einfach weiterzumachen. Aber in diesem blöden Moment brachte ich das nicht auf die Reihe... Bei der fast genau gleichen Situation hatte ich bei einem früheren Date mit einer anderen Frau ebenfalls komplett versagt... Gibt es hier zu lesen: Ich hatte aber das Gefühl, dass es der Stimmung nicht schadete und so verging weitere Zeit, in der wir abwechselnd TV schauten, redeten und rummachten. Das rumgemache war aber nicht mehr ganz so intensiv, was für mich auch okay war. Am Anfang des Dates meinte sie, dass sie etwa so gegen 23Uhr gehen müsse. Mittlerweile war es jedoch schon 2Uhr nachts. Wir wurden beide allmählich Müde und sie ging dann wirklich nach Hause. Ich begleitete sie zur Tür und wir küssten und nochmals herzlichst. Das nächste Date ist übrigens schon für kommenden Freitag angesetzt. 🙂 Fazit: Eigentlich selbsterklärend. Gutes, solides Game bis auf den Entscheidenden Moment. Ich ärgere mich natürlich etwas darüber, fand es aber auch so ziemlich gelungen. Besten Dank fürs durchlesen und euch allen ein schönes Wochenende. Euer Captain14
  10. Super Post, vielen Dank fürs erstellen. Ich finde die verschiedenen Ansichten zu diesem Thema sehr spannend. Ich bin absolut auch der Meinung, dass man nicht immer ganz die Wahrheit sagen muss, denke aber, dass die kleinen Lügen vor allem am Anfang beim kennenlernen angebrachter sind. Wenn ich die Frau dann besser kenne, würd ich mich sicher nicht einem "Ich liebe dich" bedienen, um sie rumzukriegen. Das geht für mich persönlich dann zu weit. Nicht alle Frauen wissen damit umzugehen, wenn das mal eben so dahingesagt wird. Ich würde aber nie jemanden verurteilen, der dies tut. Schlussendlich muss man sich den Konsequenzen bewusst sein, die das eben mit sich bringt. Bin gespannt, was andere dazu sagen.
  11. Ja, darüber haben wir gesprochen und sie meinte, sie verhütet mit der Pille. Im nachhinein sehe ich das selbst als etwas fahrlässig. ich muss mich wohl noch etwas besser beherrschen, war da wohl zu aufgeregt. Danke für den Tipp. Da lese ich mich gerne ein. 🙂 Ich denke mittlerweile auch, dass das wahrscheinlich das Problem war. Ich wollte es unbedingt und vielleicht etwas zu sehr, sodass ich mich aus der Bahn werfen liess und etwas unsicher wirkte. Vielen Dank! Freut mich sehr, das zu hören. Wünsche dir einen schönen Tag.
  12. Vielen Dank für dein Kompliment. Ich bin bin selber etwas stolz auf mich und es motiviert mich extrem wenn ich von euch erfahrenen PUA's Lob bekomme. Werde definitiv weitermachen. 🙂 Genau das macht für mich auch einen riesen Reiz aus. Diese ersten Male sind wirklich etwas unglaublich prickelndes und geben mir ein richtig gutes Gefühl. Gerade nach der Beziehung wo das alles irgendwie "selbstverständlich" war, ist es spannend sich einer anderen Person zu nähern. Hahha, geiler Vergleich. Aber das sehe ich genau so wie du. Es darf ruhig etwas länger gehen. Da haben beide mehr davon. Nochmals vielen Dank für deinen Kommentar. ich wünsche dir einen schönen Tag.
  13. Haha, musste ich mir auch eingestehen. Aber seit dem ich das akzeptiert habe, bin ich auch weniger Verkrampft. 🙂 Vielen Dank für dein Kompliment. Das motiviert mich sehr. Übrigens: Ich bin heute Abend bei ihr eingeladen. Sie wollte unbedingt das ich vorbeikomme, da ihre Mitbewohnerin das Wochenende über bei ihrem Freund ist. Aus diesem Grund werde ich mich heute nochmals mit deinen vorgeschlagenen Themen, Eskalation und Freeze out beschäftigen. Wünsche dir einen schönen Tag.
  14. Hallo liebe Freunde des gepflegten Verführens Gerne teile ich mit euch meinen nächsten Field Report: Hierbei geht es um eine Dame, mit der ich vor einer Woche ein erstes Date hatte. Falls es euch interessiert gibt es das hier zu lesen: Für alle jene die es nicht durchlesen wollen: Es endete in einem KC mit gutem "Rumgefummle". Die Tage nach dem ersten Date: Nachdem ich nach Hause fuhr bedankte sich die Dame für den schönen Abend und meinte, sie wäre doch gerne auf meiner Brust eingeschlafen. Ich schrieb ihr eine "gute Nacht" Nachrticht und am nächsten Morgen meldete sie sich schon wieder. Wir schrieben uns am Sonntag und Montag, kurze und knappe WhatsApp Nachrichten. Dies scheint für beide Seiten okay, da wir beide nicht so die "Texter" sind. Am Dienstag, fragte ich sie, wann wir uns denn wieder sehen wollen. Sie Antwortete ziemlich schnell und schlug mir den Freitagabend für ein nächstes Date vor. Da sie beruflich bedingt nicht so flexibel ist, schob ich eine Kleinigkeit und willigte, mit der Bedingung, dass sie das Date diesmal organisieren solle, ein. Dies tat sie dann auch und schickte mir am Mittwoch eine Buchungsbestätigung für ein Privat Spa in der Nähe meines Wohnortes. Ich war über die Idee sehr erfreut. Wir schrieben uns noch einige kurze Nachrichten, wovon sie in einer klagte, dass sie es gerade so anstrengend habe, bei der Arbeit. Ich bot ihr an, am Freitag eine Flasche Massageöl mitzunehmen und sie zu massieren, damit sie sich mal so richtig entspannen kann. Ich massiere eigentlich noch recht gerne und es war eine Möglichkeit, den Körperkontakt herzustellen. Das Date: Freitagabend, pünktlich um 17:30 trafen wir uns vor dem Spa. Sie hatte uns einen Raum für drei Stunden reserviert. Zu meinem erstaunen, gab es da gar keinen Empfang und wir erhielten einen Code für die Türe. Drinnen angekommen, war es echt der Hammer. Es hatte einen grossen Whirlpool, eine Sauna, Duschen und ein grossen Liegebett. Wir zogen uns die Badehosen an und gingen direkt in der Whirlpool. Nach einigen Minuten des Redens zog ich sie zu mir hinüber und wir küssten uns leidenschaftlich. Dies taten wir dann für etwa 10 Minuten, ehe wir uns nochmals gemütlich hinlegten und den Whirlpool ein zweites Mal laufen liessen. Als auch diese Runde vorbei war, bot ich ihr an, die versprochene Massage durchzuführen. Ihre Augen begannen zu glänzen, als ob sie nur darauf gewartet hätte. Sie ging zum grossen Bett rüber, zog ihr Oberteil aus und legte sich auf den Bauch. Ich war in der Zwischenzeit kurz pinkeln und konnte ihr dabei leider nicht zuschauen. 😉 Bei der Massage gab ich mir sehr viel Mühe und achtete darauf, dass sie sich auch wirklich entspannen konnte. Sie sagte mir immer wieder, wie schön sie das finde und wie gut ich das kann. Ich behandelte zuerst ihren Rücken und die Arme, ehe ich mich dann über die Waden und Füsse an die Oberschenkel machte. Bei der Massage der Oberschenkel kam ich dann ihrem Po immer etwas näher und sagte schliesslich lachend: "Dein Hintern sieht so verspannt aus, denn muss ich auch unbedingt noch massieren. Weisst du, als professioneller Masseur will ich sicherstellen, dass du nach der Behandlung komplett entspannt bist" 😉 Sie lachte und meinte, dass sie froh, wäre wenn ich diese Verspannung lösen konnte. Ich knetete also ihren hintern und zog ihr das Badehosenunterteil über den hintern nach unten, damit ich sie besser massieren konnte. Als ich dann langsam zum Ende kam, legte ich mich neben Sie hin und streichelte ihr über ihr Haar. Sie drehte sich daraufhin zu mir und bedankte sich nochmals herzlichst dafür. In diesem Moment küsste ich sie dann erneut und wir finden an, heftig rumzumachen. Ich packte sie am hintern, und fuhr langsam in die Nähe ihren Vagina. Die Badehose hatte ich natürlich unten gelassen. Sie liess es ohne weiteres zu und kurz darauf hatte ich meine Finger in ihr. Nach wenigen Sekunden drehte ich sie auf den Rücken und zog ihr die Badehose komplett aus. Sie genoss es sichtlich und stöhnte immer wieder, wenn ich mit meinen Fingern in sie eindrängte. Irgendwann setzte sie sich hoch und drückte mich mit dem Rücken auf die Matte. Sie zog mir die Badehose aus und küsste mich zuerst auf den Mund, ehe sie sich dann nach unten vorarbeitete. Sie nahm dann meinen Penis in den Mund und gab mir den besten Blowjob, den ich bis dahin erhalten habe. Er war so gut, dass ich sie nach zwei Minuten wegdrückte und ihr sagte: "Wenn du heute noch mehr willst, dann musst du jetzt sofort aufhören." Sie schaute mir in die Augen und antwortet: "Ich weiss nicht..." Zum Glück habe ich aus meinen Fehlern gelernt und beschloss, nicht auf diese Aussage einzugehen. Ich küsste sie direkt auf den Mund, woraufhin sie sich auf mich draufsetzte und begann mich zu reiten. Dies tat sie für einige Minuten ehe ich sie packte, auf den Rücken legte und selber loslegte. Wir hatten wirklich unglaublich guten Sex und sie stöhnte was das Zeug hielt. So laut, dass ich zwischenzeitlich befürchtete, die Leute in den anderen Räumen würden uns hören und es würde bald an die Tür klopfen. War aber zum Glück nicht der Fall. Das einzige, was nicht ganz Perfekt war, war die Raumtemperatur und die Luftfeuchtigkeit. Wir hatten etwa eine halbe Stunde Sex, ehe wir uns einig waren, dass eine kalte Dusche angebracht war. Wir unterbrachen also unseren Akt um uns eine Abkühlung zu holen. Als wir die Körpertemperatur um einige Grad senken konnten, setzen wir uns erneut in den Whirlpool. Diesmal komplett nackt versteht sich. Sie war noch immer total spitz und es dauerte nicht lange, bis sie sich erneut auf mich draufsetzte. Sie ritt mich also im Wasser ehe ich sie packte und mit ihr zurück auf das Bett ging. Runde 2 war also in vollem Gange. Der Sex war wirklich unglaublich gut und nach einigen Anstrengungen mit ihr oben, drehte ich sie wieder auf den Rücken und gab nochmals alles. Diesmal stöhnte sie sogar noch lauter. So laut, dass ich nur nach daran denken konnte, dass uns jemand hört. Versteht mich nicht falsch, ich finde es wirklich klasse wenn eine Frau stöhnt, jedoch war ich mir sicher, dass uns jemand hörte und aus lauter Angst davor konzentrierte ich mich nicht mehr auf das Wesentliche und hatte so keine Chance zu kommen. Nach weitern 20 Minuten des intensiven Sex waren wir beide am Ende. Ich sagte ihr, dass ich es wirklich schön fand, werde es jetzt aber selber mit der Hand zu Ende bringen. Sie drückte mich vom sitzen wieder herunter und sagte mir mit einer sehr erotischen Stimme: "Das will ich aber nicht und lasse es deswegen nicht zu." Es folgte der zweite Teil des unglaublichsten Blowjobs den ich je erhalten hatte. Und, siehe da, nur kurze Zeit später kam ich dann auch zum Orgasmus. Was ein geiler Akt! Wir genossen noch die restliche Stunde, die uns übrig blieb, um die Sauna und den Whirlpool zu nutzen. Nach dem Spa gingen wir gemeinsam eine Pizza essen, ehe sie dann nach Hause fuhr. Sie musste am nächsten Tag leider schon um 5 Uhr aufstehen. Sie bedauerte es sehr, dass wir die Nacht nicht gemeinsam verbringen konnten. Genau wie ich übrigens. Wir beschlossen, uns bald erneut zu treffen und verabschiedeten uns mit einem herzlichen Kuss. Fazit: Joa, da gibt es eigentlich nicht viel zu sagen. Ich glaube ich habe diesmal sehr vieles richtig gemacht und wurde dafür auch belohnt. Ich hatte einen unglaublich guten Sex und weiss jetzt, dass auch brav aussehende Frauen ziemlich wild sein können. 😉 Ich danke wie immer fürs durchlesen und wünsche euch allen einen schönen Abend. Liebe Grüsse Captain14
  15. Vielen Dank für deine Antwort. Ich hatte mir das eben immer so vorgestellt, dass man beim PU immer schon beim ersten Date Sex hat. Habe es jedoch hinterfragt und setzte mich nun viel weniger unter Druck. Und das mit Erfolg. Hatte seit diesem Date zwei weitere. Ein erstes bei dem ich direkt Sex hatte und ein zweites mit der von letztem Samstag, wo es ebenfalls zum Sex kam. (Verfasse darüber gleich noch einen Field Report) Wünsche dir einen schönen Abend.