Redux

User
  • Inhalte

    28
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     145

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über Redux

  • Rang
    Neuling
  • Geburtstag 22.10.1992

Profilinformation

  • Geschlecht
    Männlich
  • Aufenthaltsort
    Walhalla

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Nein

Letzte Besucher des Profils

155 Profilansichten
  1. Na ihr seid ja witzig. Es ist gut gelaufen heißt das volle Programm. Ja, ich kann ausschließen, dass sie einen Freund hat. Nein, ich bin in keiner Weise mit ihr verwandt. Wie kommt man denn auf sowas 🤨
  2. Also nur so als Rückmeldung, um das nicht im Sand verlaufen zu lassen: Lief besser als erwartet, sie war entspannter, Stimmung war gut, ist letztendlich gut gelaufen. Dann schien es wohl doch die Zeit/Comfort gewesen zu sein.
  3. Ist richtig, aber glaube mir einfach, es wäre ungebracht gewesen. Abgesehen davon, dass es wirklich jeder mitbekommen hätte. Die Sache mit dem Wein ist schwierig. Sportlerin, trinkt so gut wie nichts, ihr schmeckt auch nichts. Bisher waren die Erfolge bei ihr besser ohne Alkohol, mit kam es eher zum totalen Block.
  4. Gut, so sieht der Plan aus. Dann wird fröhlich durcheskaliert, sollte ihre Blockade nicht dazwischen kommen.
  5. In der Tat, würde ich das genauso schreiben wie du. Dafür hätte man aber die Situation kennen müssen. Macht ja nichts, man kann nicht alles wissen. @vipimp und was wäre dein konstruktiver Beitrag zum Thema? Soll ich einfach alles abblasen und ihre Nummer löschen?
  6. Dann war mein Ansatz soweit richtig. Genau das von dir beschriebene wollte ich vermeiden, ich hab kein Bock der freundschaftliche Typ zu werden der mit Ihr über ihre "schlimme" Vergangenheit spricht. Dann gilt es jetzt noch herauszufinden wie viel Probleme ihr das noch bereitet durch den praktischen Ansatz.
  7. Die Gute Stimmung passt eigentlich immer. Wie gesagt sie war anfangs sehr schüchtern und zurückhalten. War mir egal, ich habe sie so lange "bearbeitet" bis sie irgendwann endlich aufgewacht ist. Ich weiß immer noch nicht welche schlechte Erfahrung sie gemacht hat oder wie sie verarscht wurde. Nach den Erfahrungen hier habe ich das bisher aber auch ignoriert und vom Thema auf mich abgelenkt, wir wollen schließlich spaß haben. Denkt ihr es wäre klug das in Erfahrung zu bringen? Ich persönlich würde es vorerst noch lassen. Mir ging es bei der Eingangsfrage eigentlich nur darum das Mädel einschätzen zu lassen. Dieses notorische Blocken wenn es in die Richtung küssen geht erscheint mit merkwürdig. Da hat sich bisher keine so geziert und wenn, waren es Shittests die nach 1-2 Versuchen problemlos überwunden werden konnten.
  8. Ich merke hier ist Sarkasmus im Spiel. Gefällt mir 😏 Die Bausparverträge haben wir natürlich gleich am Anfang geklärt, wie kann man sowas vergessen 😉 Bisher habe ich geführt und gemacht was ich wollte. Jedoch sehe ich einen Unterschied zwischen Führen und mit der Brechstange seinen Willen durchsetzen. Einen Kuss hat sie bisher ganz klar geblockt, ohne Shittests und sonst was. Sonst hätte ich weiter gemacht wie gehabt. LTR wurde natürlich nie angesprochen. Hirnfick gibt es noch keinen, mir geht das Gelaber mit dem Kuss aber auf den Sack. Heißt, ich würde heute versuchen weiter wie gehabt zu eskalieren und dann auch wirklich mit Nachdruck auf den Kuss und weiteres hinarbeiten. Sollte das nicht laufen, habe ich auch kein Interesse mehr. Gut, Flasche Wein ist eingepackt.
  9. 1. Mein Alter 27 2. Alter der Frau 27 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben 1 (+ 1 Woche, erklärt sich im Text) 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?") Absichtliche Berührungen, Kuscheln, "verliebtes" beieinander sein. 5. Beschreibung des Problems Nun wo genau ist das Problem, der nächste Schritt, der Kuss. Es ergab sich die Möglichkeit eine Woche auf einer mir bekannten Hütte in den Bergen bei einer Schulfreizeit auszuhelfen als Skilehrer. Glücklicherweise fuhr eine mir vorher unbekannte HB mit die stark nach meinem Gusto war. Ohne Erwartungen und aus der Probierlaune heraus startete ich also meine Annäherungen. Sie war sehr gesprächig, haben uns gleich gut verstanden und der erste Eindruck war gut. Die Hütte kenne ich gut, also ein Heimspiel, Abends alle Kinder im Bett und ich konnte sie gut isolieren. Haben was getrunken, ich habe von vorne herein eskaliert. Sie schien gleich recht schüchtern, zuckte bei Berührungen weg, konnte sie aber trotzdem in meine Nähe bringen. Als ich offensiver wurde irgendwann das Kippen der Stimmung, sie hätte schlechte Erfahrungen gemacht (bzw. wurde wohl letztens verarscht). Sie ist etwas auf Distanz, ich blieb weiter dran und verbrachte Zeit mit ihr, eskalierte, versuchte auch zum Kuss zu kommen, was sie aber blockte. Geht ihr zu schnell etc... Irgendwann bekam ich sie etwas zum Auftauen, sie meinte nur bei ihr dauert es lange bis sie vertrauen und entspannen kann. Die Woche endete trotzdem damit, dass ich es aufgrund der Zimmersituation zu ihr ins Bett schaffte, jedoch ohne Sex (auf der Hütte sowieso eher schlecht) und ohne Kuss auch wenn ich es schon teils indirekt ansprach. Sie meinte nur ich solle mich gedulden, beim nächsten Treffen wäre sie soweit. Die Momente mit ihr sind immer schön und sie zeigt auch Interesse. Zurück aus dem Urlaub, eigentlich hieß es frühestens nächstes WE. Sonntag dann trotzdem die Nachricht sie möchte mich treffen. Treffen mit Essen und einem Spaziergang war super, zu sich wollte sie noch nicht. Händchen halten, Kuscheln, ewiger Blickkontakt.... Zum Abschied wieder der Versuch sie zu küssen, ich bin komplett ran, sie blockt es wieder. Ist nachdenklich und sagt wieder es sei zu früh. Habe noch versucht das ganze zu drehen, wurde aber nichts. Standen bestimmt 15 min dort in denen sie es sich überlegt hat. Vertröstung auf ein Treffen nächstes Wochenden (morgen). Bei ihr Kochen und was schauen. 6. Frage/n Jetzt die eigentliche Frage, hätte ich bisher die Situation bessern können? Hat sie ein Problem mit ihrer Sexualität? Auf psycho Weiber habe ich echt keine Lust, ich kanns aktuell nicht einschätzen. Meinerseits würde ich behaupten richtig verführt zu haben, evtl. hätte man noch penetranter sein können. Das Mädel find ich super, kann gerne auf eine LTR hinauslaufen. Angesprochen habe ich davon natürlich nichts. Jetzt möchte ich aber auf jeden Fall mit einem passenden Plan morgen ins Date gehen. Nebenbei: Ich würde morgen eine Rose und eine Schachtel Pralinen mitnehmen, oder kommt das zu schnulzig? Ich möchte einfach auch klarstellen, dass ich an einer reinen Freundschaft nicht interessiert bin.
  10. Auch eine Interpretation, danke. Ich ticke da anders, auch speziell weil sie gut was zu tun hat und nicht viel freie Zeit. Wenn mich das Mädel da nicht sonderlich interessieren würde, da hätte ich wirklich besseres zu tun oder würde meine "richtigen" Freunde treffen.
  11. Maximal pyscho wäre es, wenn ich quasi schon mit der offenen Hose an der Tür ankomme. So ist das natürlich nicht gemeint. Mir geht es eher um den Standpunkt (der auch teils hier umher schwirrt), was interessiert mich ihr Geblubber von gestern. Zusätzlich: Es ist jetzt nicht so als hätte ich keine Ahnung wie man mit Frauen umzugehen hat. Viele Jahre in Beziehungen und das Zusammenleben mit Frauen gehen nicht einfach so an einem vorbei. Mein Mindset war einfach falsch im Approach und das ist nicht unmöglich das Verhalten zu ändern. Wenn ich weiß das wird so gewollt, dann kann ichs auch machen. Wenn es mir eh egal ist, umso besser. Zu verlieren hab ich eben nichts, kann nur besser werden. Sie meinte man kann sich auf freundschaftlicher Basis treffen, was ungezwungenes machen. Ich meinte dazu, sie soll sich mal etwas entspannen, niemand hat gesagt, dass ich eine Beziehung beabsichtige. Zu zweit in einem Park spazieren gehen ist jetzt für mich nicht so freundschaftlich. Freundschaftlich wäre für mich eher wenn man wieder mit einer Gruppe unterwegs ist und irgendwelche Unternehmungen macht etc. Was man mit Freunden halt so treibt, was trinken gehen, Veranstaltungen besuchen etc. Das ist mir bewusst. Aber was soll schon passieren? Bin danach weg und habe es wenigstens versucht. Stimme dir grundsätzlich zu. Dann erkläre mir aber bitte folgendes, wahrscheinlich eine Fehlinterpretation von mir: Das Mädel steht voll im Leben, hat einen stabilen Freundeskreis & Mädelsclique, ihr geht's bestens. So wie man sich das eben wünscht. Sie braucht mich demnach überhaupt nicht, erst recht als Freund nicht. Dafür hat sie ihre Mädels und beste Freundin etc. Wenn Sie mich dann auch nicht interessant für sexuelles findet, warum haben wir dann überhaupt noch Kontakt und es kommen Angebote für Treffen von ihr? Deshalb, aufgrund den Gesprächen die ich bisher mit ihr hatte habe ich für mich entschieden, als Freundin kommt sie aus diversen Gründen nicht in Frage. Wenn ichs verkacke, ists auch egal. Kommt es wenn ich will. Müsste ich nur fragen und den passenden Tag finden. Sie wird einem Treffen zustimmen.
  12. So ich hole das Thema hier nochmal hoch. Es gab mittlerweile eine klare Änderung meines Mindsets aufgrund der Beiträge und Infos hier. Ich werde in ca. 2 Wochen erstmal für einige Monate nicht in der Gegend der oben erwähnten Frau sein. Der Kontakt mit ihr ist in letzter Zeit weiter erhalten geblieben. Nachdem ich mich einige Wochen nicht gemeldet habe, hatte ich einfach nochmal unverbindlich geschrieben. Daraus ergeben haben sich zwei Treffen die Ihrerseits initiiert worden sind. Nichts besonderes, aber sie hat immerhin gefragt. Ob ich es als Interesse Ihrerseits aufnehme, nüchtern betrachtet denke ich fast nicht. Evtl. kam das durch meine Ursprüngliche Frage sich zu treffen, was nicht stattgefunden hatte aufgrund der Ansage der Friendzone. Würdet ihr das auch so bewerten oder kann man es Interesse werten, weil sie schließlich überhaupt kein Anlass dazu hatte zu fragen? Nun folgendes, wir verstehen uns gut, ich bin demnächst erstmal weg. Bevor ich sie nicht mehr sehe und mir wieder denke hättest du, könntest du, würde ich es jetzt einfach versuchen. D.h. konkret: Treffen vorschlagen fürs WE, Kochen bei ihr zuhause stand im Raum und dann einfach aktiv eskalieren und je nachdem wie die Situation verläuft Küssen etc. Ob ich Erfolg haben werde, vielleicht, vielleicht auch nicht. Ich hätte dann aber Gewissheit und verlieren kann ich aktuell nichts. Wie seht ihr das, ist es die Erfahrung wert oder schon vorab zum Scheitern verurteilt? Ist es komisch, wenn man sein Verhalten ändert oder kann man nur gewinnen im Sinne von, die Taten sprechen lassen egal was vorher war? (Bitte nicht gleich harsche Kritik regnen lassen, die Fragen dienen dem weiteren Verständnis, lernen und üben macht den Meister 😉)
  13. Kein Ding, ich fall schon nicht vom Hocker. Nein, ich schaue nicht krankhaft nach ob sie online ist. Da kenne ich auch paar Freunde von mir die da total durchdrehen. Es ist mir nur beiläufig aufgefallen. Also ich kann dich beruhigen, mir geht's noch bestens Dann lass es ein Flake sein, mir egal. Ich werde da auch nichts mehr schreiben, entweder es kommt was, oder nicht.
  14. Nun ja, ich kann immerhin ein kleines Update posten. Rückmeldung kam doch, diese Woche wird's nichts, dafür gleich was für nächste ausgemacht. Na vielleicht wird doch noch was daraus.
  15. Ich habe nicht nachgefragt, das kam von ihr. Ich lerne noch dazu, nicht gleich so hart sein 😉