Another_Cat

Member
  • Inhalte

    529
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     2.355

Ansehen in der Community

182 Gut

Über Another_Cat

  • Rang
    Ratgeber

Profilinformation

  • Geschlecht
    Weiblich

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Nein

Letzte Besucher des Profils

2.930 Profilansichten
  1. Hat nichts mit Attentionseekern oder Orbit zu tun. Meine Frage bezog sich darauf: Klar ist das Ziel zeitnah ein Date zu vereinbaren und kein ewiges Geschreibe. Aber er hat mMn insgesamt etwas unkalibriert, unentspannt agiert. Hat aber in seinem Fall ja trotzdem alles geklappt. Das Mädel fand ihn gut. Somit ist auch alles gut. Aber generell kommt Zeitdruck (zumindest bei mir) oder das Verhalten was ich dort rausgelesen habe eben weniger gut rüber.
  2. Das sind die einzigen beiden Beispiele/ Looks die mir persönlich auch gefallen. Stimme Dir zu, dass das bei sehr schlanken, eher sogar schon sehr dünnen Mädels/ Frauen in dieser Kombi, diesem Style gut aussieht. Aber selbst eine sportlich-schlanke Frau würde darin vermutlich schon nicht mehr so gut aussehen. Ich denke, das steht wirklich nur dünnen Mädels/ Frauen.
  3. Ich habe da selbst noch paar Baustellen an denen ich arbeite. Denke, dass es andere User gibt, die ihre Arbeit an sich größtenteils schon abgeschlossen haben und deshalb sehr viel kompetenter sind diesbezüglich. Ich mische mich da nicht ein. Zumal ihm ja auch schon viele gute Ratschläge von unterschiedlichsten Seiten gegeben wurden. Umsetzen muss man die Tipps dann selbst. Und klar dienen Ablenkungs-/ Vermeidungsmechanismen dazu nicht auf die eigenen Baustellen schauen und diese angehen zu müssen. Ok. Ich habe da in der Tat aufgrund Deiner Beiträge gedanklich ein Bild von Dir. Du hattest beispielsweise in einem anderen Thread von Deinem sehr effizienten NG, mit anschließendem, getimten, getakteten Telefonaten und schnellem, raffiniert eingefädeltem Date berichtet. Von Deinen Beiträgen wirkst Du da also schon so, als wären es viele, schnelle, kurzlebige Geschichten. Heißt aber natürlich nicht, dass jmd deswegen immer so agiert. Bedürfnisse ändern sich ja manchmal. Sollte auch sicher kein Angriff sein. War einfach nur ein Gedanke, ob das evtl. ein Aspekt bzgl. der Nichtraucherinnen/ Raucher-Thematik sein könnte. Nachvollziehbar und sicher eine bessere Taktik, wenn man eine LTR favorisiert. Ist umgekehrt bei Männern dasselbe. Da gibt es auch wenige gut aussehende, attraktive, tolle, coole, gute Männer. Du armer, armer Mann.. Immer diese bösen, bösen Sex hungrigen Frauen.. ;). Wirklich ein sehr hartes Los ;). Ich habe ja schon öfters mal von einer „10 Date- Regel“ gehört, aber selbst noch nie dazu was gelesen. Empfinde ich ehrlich gesagt auch bisschen schwierig. Ich gehöre zwar auch nicht zu der Sorte Frau die sich allzu schnell auf Sex einlässt, aber 10 Dates ist schon ein ziemlich langer Zeitraum. Wenn ein Mann nicht zumindest versucht mich zu verführen, hätte ich sicherlich auch das Gefühl, dass die Anziehung nicht stark genug ist bzw. er nicht auf mich steht und wir einfach nur einen freundschaftlichen Kontakt pflegen. Was für ein Konzept ist das denn bzw. wie und in welcher Situation hast Du ihnen das denn erklärt? Es gibt Frauen und Männer, die wollen einfach keine Freundschaft zum jeweils anderen Geschlecht. Oder glauben nicht daran, dass es funktionieren kann. Da muss man vermutlich auch der Typ Mensch für sein. + Vllt liegt das am „Ficker-Frame“? Vlt. strahlst Du ja auch aus oder signalisierst, dass Du sonst kein Interesse an einer Frau hast, wenn es nicht auf Sex hinausläuft? Ist übrigens auch nicht wertend gemeint, ich kenne Dich ja überhaupt nicht. Aber kam mir beim Lesen so in den Sinn.
  4. Nunja, ich trage an normalen Wintertagen sowieso lieber einen Mantel, den finde schicker, hübscher. Wenn es jedoch sehr kalt wird und schneit, hab ich jetzt zwar auch nicht so eine „Müllbeutel“-Jacke, aber eine wirklich hübsche, Figur betonende, trotzdem richtig wärmende Winterjacke, die über den Po geht, hab ich ich da bisher nicht gefunden. Hab da also auch eine Jacke, die jetzt nicht unbedingt zu meinem sonstigen Style passt. Ich achte zwar schon auch auf die Optik, ist mir also auch wichtig, aber so extrem oberflächlich bin ich dann doch nicht. Und frieren werde ich sicher nicht. Und ein Mann der so krass tickt und einen hysterischen, emotionalen Anfall bekommt, weil ich beispielsweise eine nicht so schicke, Figur betonende Winterjacke trage, passt sowieso nicht zu mir ;). Ich bin aber auch generell keine Shopping-Queen, die ständig Neues braucht, obwohl ich es nicht bräuchte und/ oder 100 Tops im Schrank hat, die ich dann wahrscheinlich nicht mal tragen würde. Aber jeder Mensch ist anders. Und Geschmäcker zum Glück verschieden.
  5. Das hat Capitalcat ja schon kurz angerissen. Da muss einfach mehr kommen als nur gute Optik oder andere Oberflächlichkeiten. Optik ist eben ein oberflächliches Kriterium, ebenso wie ein toller Job, viel Geld etc. und ist austauschbar. Heißt nicht, dass diese Aspekte zu vernachlässigen wären, es hilft natürlich um Mädels/ Frauen an bzw. auszuziehen. Aber wenn man insbesondere konstante, langfristige Zuneigung und ein „verliebtes Mädel“ möchte, muss eben eine tolle Persönlichkeit hinzukommen. Es gibt immer einen Menschen der hübscher, erfolgreicher etc. ist. Aber ein Mensch den man insbesondere aufgrund seiner Wesensart, Persönlichkeit bewundert oder diesen sogar irgendwann liebt, dieser Mensch ist einfach nicht beliebig austauschbar. Klingt jetzt vllt kitschig aber das trifft schon zu. Es hat mMn auch was damit zu tun wieviel man bereit ist von sich und seiner Persönlichkeit zu zeigen. Wenn Du immer auf Distanz bleibst und beispielsweise nur oberflächlichen Kontakt pflegst, um niemanden näher an Dich ranzulassen, kann man sich natürlich auch nicht richtig kennenlernen. Dann kann auch selbst nach längerer Zeit keine tiefere, beständigere Bindung entstehen. Es bleibt oberflächlich. Somit verfliegt die oberflächliche Zuneigung mit der Zeit. Das ist eben der Preis den man zahlen muss, wenn man auf oberflächliche FB spielt. Ist ja auch ok, nur muss man da eben seine Erwartungshaltung überdenken. Das ist aber eine bewusste Entscheidung und kann ja bei veränderten Bedürfnissen entsprechend angepasst werden. Oder man arrangiert sich eben damit, dass es zeitlich begrenzt ist. Hängt aber möglicherweise auch noch von der jeweiligen Zielgruppe ab. Es gibt sicherlich auch Mädels/ Frauen (bei Männern umgekehrt ja ebenso), die selbst bei einer LTR keinen besonders großen Wert auf Persönlichkeit/ Charakter legen. In diesem Fall wirst Du vermutlich immer damit rechnen müssen, dass das „verliebt sein“ von heute auf morgen auch verschwinden kann, weil eben der nächste, hübschere, erfolgreichere, mit mehr Geld auftauchen könnte. Wo wir beim Thema sind: Sei nicht so oberflächlich ;P. Ansonsten finde ich diese Mode auch nicht hübsch. Wäre also auch nicht meine Wahl. Die Daunenjacken halten aber bestimmt schön warm, also sind sie im kalten Winter sicherlich praktisch. Bevor ich friere und wenn ich keine bessere, wärmendere Alternative hätte, würde ich sowas also sicher trotzdem anziehen. Da wäre es mir auch egal was andere bzw. Männer denken, Hauptsache mir ist schön warm ;).
  6. Wollte zum Folgenden ja noch was schreiben. Ungünstig ist auch, wenn man schon einiges geschrieben hat, am nächsten Tag weiterschreiben möchte und sich klugerweise ausloggt, um dann am nächsten Tag festzustellen: Mist, wie nervig... alles weg :D. Ja, da sind wir Frauen echt manchmal merkwürdig und inkonsequent. Einer meiner Kriterien ist auch „muss unbedingt Nichtraucher sein“. Bin da auch sehr konsequent. Jetzt kommt das ABER: wenn ein Mann mich in anderen Punkten so begeistert, dann ignoriere ich das doch irgendwie selten mal. Ich habe es sogar mal versucht, ob es mit einem Raucher klappen könnte. Langfristig passt es aber einfach nicht. Es nervt nur. Es stinkt, man muss soviel gegen den Gestank machen (hab es dann sogar mit so chemischen „Neutralgeruchsspray“, zusätzlich zum Lüften, versucht) und es geht einem irgendwann nur noch auf die Nerven. Man muss einfach realistisch sein. Raucher und Nichtraucher sind langfristig einfach nicht kompatibel. Kommt also wahrscheinlich auch darauf an was man für ein Miteinander anstrebt oder am Laufen hat und wie stark derjenige raucht. Du hast ja eher eine hohe Frauenfluktuation und FB’s. Wenn man also nur mal paar Stunden Zeit miteinander verbringt ist das ja auch nochmal was anderes, als wenn man eine Beziehung führt, wo man möglicherweise sogar zusammenlebt. Bei kurzfristigen Geschichten machen die Nichtraucherinnen dann sicherlich auch nochmal eher Abstriche, wenn ihnen der Mann sonst gut gefällt. Das klingt schon ziemlich eklig. Kann mir das gedanklich gut vorstellen wie übel das bei Dir gerochen haben muss. Das ist dann schon wirklich verwunderlich, dass die Nichtraucherinnen da nicht auf der Stelle umgedreht sind. Da musst Du ihnen schon wirklich sehr in anderer Hinsicht gefallen haben. Möglicherweise stelle ich es mir aber auch grad noch schlimmer vor, als es vllt war. Das klingt schon beeindruckend zu was der menschliche Körper in der Lage wäre. Wir schöpfen definitiv nicht alles aus. Wir nutzen ebenso auch nur einen geringen Teil unserer mentalen Kapazitäten. Der Mensch neigt zur Bequemlichkeit. Was aber gleichzeitig auch positiv betrachtet werden kann, weil das auch die Motivation begünstigt stetig Prozesse zu optimieren. Dadurch entwickelt sich dann eben auf einer anderen Ebene eine Effizienz aus. Auch wenn wir uns damit durchaus zunehmend von der Natur und meist auch von einer gesünderen Lebensweise entfernen. Aber der Trend geht ja inzwischen zunehmend in die Richtung beides miteinander zu kombinieren. Ja, passt auch zu meiner vorherigen Aussage. Klingt schlüssig. Wobei das ja eine reine Kopfsache ist. Wenn man sich diesen Mechanismen bewusst ist, kann man ja gezielt dagegen angehen. Sich Ziele zu visualisieren und die Erfahrungen des Gefühls, wenn man das Ziel, die Verbesserung erreicht hat, gedanklich hervorrufen klappt da meist ganz gut. Das gibt schon einen Kick. Man will ja zu diesem Gefühl gelangen. Und da kann ein YouTube-Video definitiv nicht mithalten. Ich denke, oftmals ist das Problem auch die Zielsetzung. Wenn man etwas nicht wirklich will und/ oder keinen wirklichen Sinn darin sieht, kann es natürlich auch nicht dieses Glücksgefühl auslösen, wenn man an das Ziel denkt. Folglich fehlt dann auch die nötige Motivation der Umsetzung, um das Ziel zu erreichen. Klingt interessant. Werde ich mir bei Gelegenheit mal anschauen. Hab aktuell aber schon einige andere Bücher die ich durcharbeite. Würde mich also aktuell nur ablenken. Aber guter Tipp, interessante Thematik, danke. :D. Das „Problem“, dass mir ein Mädel sagt, es hätte sich in mich verliebt, hatte ich bisher noch nicht ;). Aber spannend, dass Du Dich selbst als eine Art „Produkt“ betrachtest und die Verbindung/ die Gefühle, die das Mädel zu Dir entwickelt mit Instagram vergleichst oder in Bezug zueinander stellst. Gut, ich hab das Buch nicht gelesen und kenne somit den Inhalt nicht, aber ohne dessen Kenntnis wirkt der Vergleich erstmal etwas befremdlich auf mich. Tofu schmeckt ungewürzt nach nichts und hat manchmal auch noch eine echt eklige, weiche, irgendwie manchmal leicht „glibberige“, komische Konsistenz. Empfinde ich in solch einer Variante dann auch echt sehr ungenießbar. Ich hab deswegen auch jahrelang Tofu gemieden und nur mal gelegentlich in japanischer Miso-Suppe ertragen. Als primär vegetarisch/ vegan ernährende Person ist es aber immer schwierig bzgl. der Proteinzufuhr. Deshalb hab ich zwangsläufig weiter getestet. Mancher Räuchertofu, mit einer festeren Konsistenz, und diesen dann mit bisschen Öl angebraten, mit Salz und Pfeffer gewürzt, schmeckt mir persönlich dann wiederum sehr gut. Den kann ich also empfehlen, als Alternative. Vllt schmälert das ja Deine Abneigung bezüglich Tofu etwas ;).
  7. Wir meinen im Kern schon dasselbe, nehme ich mal an. Und es wurde hier inzwischen ja auch schon von den Anderen ausführlich und gut erläutert was der Unterschied zwischen „weiblich, fürsorglich, liebevoll sein“ und „bemuttern“ bedeutet und warum das in dem einen Fall zum Anhimmeln passt, im anderen Fall aber eben im Widerspruch steht. Ist ja öfters mal in Konversationen oder Diskussionen der Fall. Alle reden irgendwie aneinander vorbei und meinen letztendlich doch ungefähr dasselbe ;). Ich kann grad schwer herauslesen worauf Du genau hinaus willst bzw. ob Du evtl. versuchst eine Art „Aha“-Moment in mir hervor zu kitzeln. Ich gehe mal nicht davon aus, dass Du gezielt meine persönlichen Präferenzen erfragst und antworte deshalb mal bisschen komprimierter, allgemeiner. Natürlich beeindruckt mich beispielsweise, wie Du oben schon selbst beschrieben hast: Stärke. Sowohl körperliche, aber noch vielmehr mentale Stärke und die damit verbundenen Eigenschaften. Das kann in unterschiedlichster Form Ausdruck finden.
  8. Gib sicherlich noch einiges was ich lernen kann. Aber ich bin ja noch jung (genug) ;P. Was allerdings die Männer betrifft, die eine Art Mutter-Ersatz suchen, die sind in der Tat nichts für mich. Ich stehe aber auch generell eher auf den „Beschützer“-Typus. Ein Mann muss selbstständig sein. Bemuttern würde dem widersprechen. Sollte eben nicht mit einem liebevollen, unterstützenden, fürsorglichen Verhalten/ Umgang verwechselt werden. Das gehört für mich natürlich auch zu einer Partnerschaft dazu, geht aber in beide Richtungen und sollte ausgewogen sein. Auch wenn Männer und Frauen das natürlich in unterschiedlicher Weise zum Ausdruck bringen. Und natürlich gibt es sicherlich auch mal Phasen im Leben, in denen der Mann vllt auch mal mehr Fürsorge und Zuspruch benötigt. Aber im Kern ist er eben trotzdem weiterhin selbstständig und es bleibt auf Augenhöhe. Das ist schon ein gravierender Unterschied für mich. Bemuttern hat etwas „bevormundendes“, man zweifelt daran, dass die jeweilige Person etwas hinbekommt, zwangsläufig entsteht dadurch auch eine Art Hierarchie, die Frau (in der Mutterrolle in Hinblick auf den Mann betrachtet) steht dann in einer gewissen Weise über dem Mann (dieser in der Rolle des unselbständigen Kindes), eine erzieherische Komponente fließt da also auch noch mit ein. Das widerspricht dann einer Partnerschaft auf Augenhöhe mMn eben komplett. Wobei ich sogar vorzugsweise gerne bisschen nach oben schaue. Und wie soll eine Frau einen Mann bewundern und anhimmeln, wenn sie sozusagen in ihm den unselbstständigen, hilflosen Jungen sieht? (Mag aber sicherlich auch Beziehungen geben, wo die Konstellation so funktioniert und beide sogar miteinander glücklich sind. Möchte ich mit meiner Aussage natürlich nicht ausschließen. Aber diese Frauen himmeln ihren Mann dann eben sicherlich nicht an.) Deshalb empfand ich die geäußerte Wunsch-Kombi von Ryan so lustig bzw. widersprüchlich. Aber er hat ja inzwischen erklärt wie er das meinte.
  9. Bemuttert und angehimmelt werden ist eine lustige Kombi. Widerspricht sich das nicht beides eher? Anhimmeln ohne Grund, da sind die jungen Mädels sicherlich besser geeignet ;). Mich muss ein Mann da schon in irgendeiner Weise beeindrucken, dass ich ins Schwärmen gerate und ihn bewundernd mit Herzchen in den Augen betrachte. Ist eben so. Mütterliche Fürsorge hervorzurufen ist da schon leichter. Wie läuft es denn mit Deiner Jungfrau? Da war doch was. Irgendwie hattest Du doch überlegt, ob Du sie verführen möchtest oder nicht. Wie hast Du Dich entschieden?
  10. Warum dieser Zeitdruck? Klar, es gibt Konkurrenz. Aber so viele tolle Single-Männer gibt es jetzt auch nicht an jeder Ecke, dass man da so extremen Zeitdruck hätte, mMn. Zudem ist Dein Ziel doch eine LTR und nicht in kürzester Zeit so viele Mädels wie möglich parallel flach zu legen oder weitere FB an Land zu ziehen. Heißt jetzt natürlich auch nicht, dass Du ewig rumeiern sollst, das meine ich damit sicher nicht und auch nicht, dass Du deswegen ewig nur schreiben oder ewig warten sollst um ein Date zu vereinbaren etc. Aber trotzdem insgesamt bisschen entspannter sein und den Flirt, Spaß, das Kennenlernen genießen, auf die Reaktionen, Antworten des jeweiligen Mädels eingehen. Sie hat gute Vorlagen geboten. Die Vorlagen sind Dir bestimmt nur deshalb nicht aufgefallen, weil Du zu verkopft, verkrampft an die Sache rangehst und zu sehr an ein effizientes Game und Dein Ziel denkst. Flirten/ sich Kennenlernen soll doch primär Spaß machen :). Dafür macht man das doch, für das prickelnde, aufregende, tolle Gefühl jmd Fremdes kennenzulernen und wenn er/ sie einem gefällt näher zu kommen, körperlich und auf allen anderen Ebenen und im besten Fall passt es und man genießt für eine sehr lange Zeit gemeinsam das Leben („für immer“ schreib ich da jetzt, trotz meiner romantischen Veranlagung, mal bewusst nicht. Sind hier ja im PUF, wäre zuviel des Guten und nicht förderlich ;)). Aber Du hast Dein Ziel offensichtlich so verbissen vor Augen, dass Du den Spaß dabei bisschen zu vergessen scheinst. Wirkt auf mich jedenfalls so. Fazit: Versuche lockerer zu sein und genieße mehr. Nutze natürlich weiterhin die PU-Werkzeuge, aber lege auch nicht alles so sehr auf die Goldwaage, betrachte das alles nicht so verbissen, dogmatisch, es ist ein Spiel. Nur weil sie z.B. keine Gegenfragen stellt heißt das nicht, dass sie nicht interessiert wäre. Auch wenn das sonst ein guter Indiz ist und Interesse zeigt. Sie hat anderweitig Interesse gezeigt. Es ist natürlich schon gut, dass Du generell Dein Ziel/ Wunsch vor Augen hast, weil Du dadurch effektiver screenst und wählerischer agieren wirst. Es ist auch gut, dass Du trotz LTR-Wunsch nicht auf LTR spielst bei Deinem Target, das kommt auch selten gut an. Aber wenn ich Deine Screenshots so lese, wirkst Du nicht so wie Du hier beim Schreiben wirkst. Du wärst mir persönlich jmd der zu wenig auf mein Geschriebenes reagiert oder auf das „Gespräch“ eingeht und gleichzeitig aber wiederum zu sehr pushed. Du wirkst da auf mich eher bisschen unpersönlich, strategisch. Das wäre mir zu gehetzt, zielgerichtet und einseitig, wirkt wenig entspannt. Goldmariechen hat ja auch schon viel zu der Konversation geschrieben und Dir aufgezeigt was eher ungünstig war. Dein Target wirkte vom Schreiben ja schon erstmal on. Das solltest Du als positiv bewerten und Dich deshalb auch nicht runtermachen, dass Du auf ihre Vorlagen nicht so optimal eingegangen bist. Passiert, ist egal, lerne daraus und mach es ab jetzt wieder besser. Weiter geht’s :). Noch sehe ich das Spiel nicht als gelaufen, nur weil sie nicht antwortet. Und falls es mit ihr doch nicht klappt, klappt es eben mit einer Anderen. Du bist ein Mann in seiner besten Altersphase und die hält auch noch einige Jahre an, scheinst doch auch ein toller Dude zu sein, hast sogar eine tolle FB, also stress Dich nicht so. Das würde ich nicht unbedingt empfehlen. Kann je nach Situation und Kontakt natürlich witzig rüberkommen und einen zum Schmunzeln bringen. In diesem Kontext passt das aber mMn nicht so gut. Aber das ist auch nur mein persönliches Empfinden und Andere sehen das sicher auch wieder ganz anders.
  11. Würde vom Alter leider nicht ganz passen, dafür bist Du zu alt und ich dann doch zu jung. Als Toyboy würdest Du vermutlich eher passen. Suche ich aber nicht. Sorry, da bekommen wir wohl beide nichts voneinander ;).
  12. @Janoos Du kommst mir aktuell bisschen wie ein pubertierender Junge vor, dem super langweilig ist und der sich deshalb lauter ungesunden Blödsinn einfallen lässt ;). Und die vernünftigen ü30er dieses Threads sind Dein Publikum ;). Die Tipps vom Rudelfuchs bzgl des Schlafrhythmus sind übrigens super und hilfreich. Aber bei Dir vermute ich, dass Du insbesondere eine Art von körperlicher Auslastung und Bewegung brauchst.
  13. Echt interessantes Thema. Möglicherweise ist ja entscheidend wann die jeweilige Person angefangen hat mit dem Rauchen, wieviel und wie oft jmd. geraucht hat und in welchen Situationen geraucht wurde. Jmd der es als reines Genussmittel mit bestimmten Situationen assoziiert kann das ja vllt besser kontrollieren?! Aber dass das bei Deiner Mutter so kontrolliert klappt ist ja gut. Solche Beispiele scheinen mir aber wirklich eher seltenere Fälle zu sein und häufiger hört man von Denjenigen die rückfällig werden. Wobei es natürlich trotzdem nochmal gesünder ist komplett aufzuhören. Aber eine Reduzierung ist ja auch eine Verbesserung. Die Dosis macht das Gift, heißt es ja..
  14. Gratuliere :). 12 Jahre ist schon ordentlich. Echt eine sehr hartnäckige Sucht, wenn man das alles berücksichtigt, wieviele Rückfälle die Meisten haben, bevor sie es endgültig schaffen davon loszukommen. Es war ja früher auch noch viel integrierter in der Gesellschaft. Somit vermutlich auch noch schwerer davon loszukommen, weil man dem permanent ausgesetzt war und in Versuchung kam. Wenn ich mich noch an früher erinnere und Clubbesuche. Die Kleidung und meine Haare haben anschließend immer nach Rauch gestunken. Echt sehr unangenehm und eklig. Ich bin so dankbar, dass das heute alles nicht mehr erlaubt ist. (Sorry, liebe (noch) Raucher, ist nicht böse gemeint!)
  15. Oha.. Das ist schon wirklich extrem viel.. das sind bei 6-8 h Schlaf, ca. 3-4 Zigaretten pro Stunde. Ähnliches hab ich von vielen ehemaligen Rauchern gehört. Das was Schmidtzkatze schreibt, also ab und an mal beim Feiern paar Zigaretten zu rauchen, dann aber wieder nicht mehr, das können wohl nur ganz Wenige. Die Meisten fangen dann zwangsläufig wieder an. Hab da paar Beispiele in meinem Bekanntenkreis. Ich würde die Finger komplett davon lassen. Echt?! Für mich als Nichtraucher nur schwer nachzuvollziehen. Es stinkt doch, schmeckt doch bestimmt nicht mal, einen Raucher zu küssen ist als Nichtraucher z.B. eklig. Bei besonders starken Rauchern stinkt die Kleidung und Wohnung. Von der Geldverschwendung ganz zu schweigen. Die 1000€ könntest Du da in was investieren, was ebenfalls positive Gefühle auslöst. In Erlebnisse. Ja gut, eine Zigarre stinkt auch noch extremer. Pfeife hat vermutlich noch den angenehmsten Geruch. Also klar ist der Mensch ein guter Läufer. Braucht man sich ja nur mal die Läufer in afrikanischen Stämmen anschauen. Echt beeindruckend. Aber schau Dir auch gleichzeitig mal Tierdokus an. Der Mensch nimmt nicht ohne Grund Werkzeuge zur Hilfe. Bei bestimmten Tieren mag es vllt von der Kondition her sicher nachlassen, je nach Körpermasse und Muskulatur. Aber von der Bewegung her sind die meisten Tiere schon effizienter und schneller. Würde auch von einer höheren Kondition bei Tieren sprechen, hab mir aber dazu noch nie Studien angeschaut. Und wenn ich mir „Zickzack“ Bewegungsabläufe vieler Tiere anschaue, die sind für uns Menschen eher hinderlich und schwieriger. Kommt wahrscheinlich auf das jeweilige Tier an. Klar, spricht ja auch nichts dagegen. Führe das mal bitte bisschen aus, weiß noch nicht genau was Du damit meinst.