MaleCharacter

Member
  • Inhalte

    736
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Siege

    1
  • Coins

     3.817

MaleCharacter gewann den letzten Tagessieg am Januar 18

MaleCharacter hatte den beliebtesten Inhalt!

Ansehen in der Community

733 Sehr gut

1 Abonnent

Über MaleCharacter

  • Rang
    Ratgeber
  • Geburtstag 02.07.1989

Profilinformation

  • Geschlecht
    Männlich
  • Aufenthaltsort
    An einem Leuchtturm, der uns den Weg weist, aber kein Liegeplatz ist, an dem man festmacht.

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Nein

Letzte Besucher des Profils

2.114 Profilansichten
  1. Einer dieser glorreichen Tipps von Frauen. Wie ich dieses Amüsement von euch liebe. "Schreib' einfach mal was was nettes." Wenn's um Details geht ... seid ihr immer gesprächig. Red' doch einfach mal Tacheles. Wie nett ist denn jetzt noch attraktiv genug und nicht zu needy nett? Rotz' mal 'nen Beispiel hin. No offense aber das erinnert mich grad' bissl an das hier: Das Mädel wollte auch smoothe opener raushauen und am Ende kam nur "hey" / "hi" raus.
  2. Die ist glaub' ich mein geringstes Problem. Kann man ja üben. Das Ding ist eher, man kann nichts üben, wo nichts ist 😂 Naja, ich probiere mal wie Invictus den kfa weiter zu drücken 🤣
  3. Absolut berechtigter Einwand. Für short term ist die Körperfitness die wichtigste Voraussetzung. Klar spielen für eine LTR andere von dir aufgezählte Faktoren. Ich würd' hier aber einen anderen zu bedenkenden Punkt einwerfen. Die Körperfitness wird selbst in einer langjährigen LTR weiterhin stark die Sexqualität beeinflussen. Sex wird auch durch animalische Instinkte getriggert, wozu nunmal die Optik gehört. Dabei spielt die physische Dominanz, die wiederrum maßgeblich durch die beiden Faktoren Körpergröße und/oder Muskeln bestimmt wird, eine große Rolle. Wie willst du sonst hemmungslos dominanten Sex haben? Ich bin daher auch der Überzeugung, dass ein und dieselbe Frau bei zwei Kerlen mit unterschiedlicher Fitness sich völlig unterschiedlich hingeben und der Sex entsprechend völlig unterschiedlich sein wird. Es macht halt einen Unterschied, ob ich mit ihr im Stehen beim Ficken Squats machen oder sie überhaupt nicht hochheben kann. Daher würd' ich selbst in einer langjährigen LTR diese Stellschraube nie völlig vernachlässigen. Man muss halt ein gesundes Niveau finden, welches nicht auf Bodybuilder mit Steroiden hinausläuft.
  4. Invictus ist grad' nicht da. Ich übernehm'.
  5. Seh' nur das letzte Foto aber das reicht zur Einschätzung. Sau viel verschenktes Potenzial. Bist überdurchschnittlich attraktiv, hast eine gute Körperform und gammelst dann mitm Levi's Shirt gefühlt aufm Balkon im Hintergarten. Dass es dann mit der gewünschten Zielgruppe, wo es abartig harte Konkurrenz gibt, nicht läuft, wundert mich Null. Du wirst selbst nicht um den Insta-Lifestyle rumkommen. Ein solider Insta-Account mit gut inszenierten stories sowie reels auf Profiniveau wird die Mindestbasis sein. Und dein Outfit samt grooming muss komplett auf den Vordermann gebracht werden. Ein Fotofraf alleine wird dir nichts nützen. Du wirst ja ein Insta Account mit regelmäßigen stories brauchen. Entweder hast du dann Kumpels mit geschultem Auge oder müsstest selbst dir das beibringen. Such' dir also auf Insta Typen raus, welche genau mit deiner Zielgruppe im Austausch sind und orientier' dich an denen. Also zur Einordnung, wohin du hinwillst, ist etwa 1/10 bis 1/20 des Niveaus von Christian Hogue, Pietro Boselli, etc. Die können auch Selfies schießen. Good luck!
  6. Dito. Einige haben hier mittlerweile ein sehr gutes Auge entwickelt. Foto 2 ist top. Würd' ich als erstes Foto probieren. Erstes ist auch i.O, wirkt aber aus der gleichen Serie, d.h. selber Ort und Zeitpunkt. Der Rest ist eher unbrauchbar. Zerhaut dir gewaltig die Kongruenz des Profils. Dieses zu starke Lächeln wirkt zu sehr netter Kerl. Aber dieses Problem haben gefühlt 99% aller Typen. Du hast insgesamt ordentlich Potenzial. Mit einer guten Körperform und Fotos auf dem Niveau der ersten beiden hättest du ein überdurchschnittliches Profil.
  7. Irgendwie zusammenhangslos mich aus dem anderen Thread zu zitieren aber sei's drum. Ich wiederhole mich auch gerne in diesem Thread, dass meiner Meinung nach Frauen den nice guys instinktiv nicht helfen wollen. Kann ich auch absolut nachvollziehen. Es widerspricht irgendwo der eigenen inneren Abneigung. Ich hab' bislang kaum hilfreiche Tipps von weiblichen usern gelesen. Auch nicht im Bewertungsthread. Und dabei bleib' ich. Das Ding ist halt, dass solche Tipps wie auch hier: Ecken und Kanten maximal an der Oberfläche kratzen. Ich würd' letztlich genauso einer grauen Kirchenmaus nicht beibringen wollen, wie sie sich heiß herrichtet, verruchte Blicke zuwirft, mit ihren Haarsträhnen rumspielt und mit Kerlen flirtet. Ich hätte stattdessen gern' ein fertiges Individuum, das mich in den o.g. Punkten entsprechend antörnt. Daher macht es wenig Sinn, dass Frauen den Männern und andersherum Ratschläge geben. Kommt nur Müll bei raus. Dummerweise orientieren sich gerade die nice guys immer an den Frauen, wie die Pilger nach Mekka und sind daher auch so verloren.
  8. Abgesehen von dem langweiligen setting und dem falschen Fokuspunkt hatte das Bild einfach ein überragendes Bokeh und Fotoqualität. Mit der selben Qualität wäre ein Portrait in einer Bar mit der passenden Mimik sicherlich der Renner. Den look hätte teedler mit einem 5-Tage-Bart. Ich finde übrigens, dass dunkle Farben deutlich maskuliner wirken. Ich würde von grellen Farben wie Rot/Orange/Blau Abstand nehmen und hätte für die nahende Herbstzeit das Sortiment entsprechend etwas aufgeräumt.
  9. Dito. Irgendwas vielleicht in die Richtung: Absolutes Copium. Das erzählen Frauen immer wieder gerne, besonders in LTRs. Genauso, dass sie auf Glatzen stehen würden. Es geht nicht darum, dass man wie ein Bodybuilder ausschaut, sondern athletisch definiert und kräftig mit einer gesunden, aufrechten Körperhaltung.
  10. Das nenn' ich heut' mal Teamwork hier im Thread und nicht einer dieser elenden mauligen Jour-Fixes 👍
  11. Dito. 4 auf 1 und die 3 raus sowie die 6 durch ein anderes Naturbild mit Portrait ersetzen. Die 3 zerhaut dir massiv viel Kongruenz des Profils. Die 6 ist eher nichts sagend und erinnert mich an Caspar David Friedrich.
  12. Hab' ich schon mehrfach im Tinderthread gepostet, z.B. Dr. Chad Henning aus Frankfurt a.M. Stylemaxxed Normie aus Frankfurt a.M. Wohin ich will, reicht meine physique noch bei weitem nicht aus. Das ist halt wieder so ein typischer Frauenspruch, der die Männer null weiterbringt: "Du siehst wie ein netter Kerl aus." Hilft dem TE wie ein Loch im Kopp. Gib' ihm doch wenigstens paar Ratschläge zur Mimik und Körpersprache, was sex appeal ausmacht. Vielleicht könnte er bei einem seiner Kochbilder demonstrativ den Finger / Daumen ablecken und grinsen oder draußen bei einem der Stadtportraits sich entspannt mit der Schulter an die Wand lehnen. Das sind oftmals Kleinigkeiten bei der Körpersprache, die Authentizität ausmachen und den Unterschied zwischen einem attraktiven Kerl und nice guy ausmachen. Stattdessen kommt das übliche gaslighting. Es wirkt zu gestellt und die Atmosphäre passt nicht. Genau das selbe wie: "Es hat einfach nicht gefunkt". Und sowas nervt so gewaltig. Manchmal kommt's mir vor als ob Frauen gar nicht daran interessiert wären den Kerlen wirklich zu helfen.
  13. Wenn man da keinen konkreten Plan hat ist man verloren. Ohne effiziente Vorbereitung wird man massiv viel Zeit versenken. Ich würde auf Pinterest erstmal einige setting Inspirationen holen, welche zu deinem eigenen Typ passen. Explizit die ganzen Chadselfies aussortieren und darauf achten, worüber sich männliches sex appeal widerspigelt: Mimik, Körpersprache, style, Komposition, Atmosphäre des settings, etc. Dann passende locations in der eigenen Umgebung raussuchen. Dann einen eigenen passenden style / look zusammenstellen. Und dann mit dem konkreten Plan einen günstigen Hobbyfotografen suchen, der die eigene Idee repliziert. Nicht einfach alles dem Zufall überlassen, denn dann kommt zu 99,9% nur Scheiße bei raus. Alternativ einen guten people Fotografen suchen, der eben ein Gespür für die Komposition, das setting und die Personeninszenierung hat. So einer erkennt direkt die Schatten- und Schokoladenseite, wird aber halt auch entsprechend ordentlich Cash kosten. Aber selbst da muss man eigene Ideen mitbringen und nichts dem Zufall überlassen. Selbes Spiel wie oben. Ohne konkreten Plan steht man auf verlorenem Posten. Was wirklich viel Zeit in Anspruch nimmt, ist z.B. eine definierte durchtrainierte Körperform zu erzielen. Ich mein das Ding ist, dass jeder denkt, dass so ein Chad so perfekt geboren ist und nichts machen muss außer einem Selfie. Die Wahrheit ist aber, dass sie mit vielem einfach bedeutend früher angefangen haben und über die Jahre sich das akkumuliert hat. Athletik, Kraftsport, etc. seit der Kindheit. Style / Fashion und Ausdruck des sex appeals seit Teenagerzeiten. Du wirst auf Tinder keinen einzigen abgeranzten Chad finden. Die sind alle genauso gestyle- und gelooksmaxxed. Und selbst bei den Selfies werden die ihre Schokoladenseite und passende Aufnahmewinkel kennen, weil schon tausendfach geprobt.
  14. Wir haben's kapiert: Aber anstatt über so 'nen Pferdeschiss zu sinnieren, gönnt euch lieber passend zur nahenden Herbstzeit ein oder zwei Schluck Federweisser. Prost.
  15. Mal 'ne anderer Betrachtungswinkel: Bei Zwangsstörungen liegt i.d.R. eine Störung des Gleichgewichtes von Neurotransmittern vor. Und zwar liegt eine zu niedrige Serotoninkonzentration vor, wodurch Depressionen sowie gerade Zwangsstörungen ausgelöst werden können. Parallel liegt meist eine ebenfalls zu niedrige Testotesteronkonzentration vor, welche sich durch Antriebslosigkeit und Probleme bei der eigenen sexuellen Identifikation bemerkbar macht. Ich würd' mal beim Arzt über Antidepressiva nachdenken, welche die Serotoninkonzentration erhöhen, d.h. sog. selektive Wiederaufnahmehemmer (SSRI). Parallel lässt sich der Serotoninpegel mit der Erhöhung vom Testosteron, wie z.B. mit (Kraft)sport steigern. Und lass' mal deine Schilddrüse prüfen. Die kann für solche Hormonungleichgewichte der Auslöser sein.