Kronenzeuge

Member
  • Inhalte

    123
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     601

Ansehen in der Community

70 Neutral

Über Kronenzeuge

  • Rang
    Herumtreiber

Profilinformation

  • Geschlecht
    Männlich
  • Aufenthaltsort
    Bankfurt
  • Interessen
    Sailing, Crypto, schöne Dinge mit und ohne Nippel

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Nein

Letzte Besucher des Profils

568 Profilansichten
  1. Sie rief mich vorgestern an, ob sie mal vorbei kommen könnte um mit mir zu sprechen. Ihr ist aufgefallen dass ich Abstand suche und sie hat seit Wochen überlegt wie sie es mir sagen soll. Diese unglaublich schlimme Sache, die da ja gewesen ist, war einfach dass sie vor ein paar Jahren den Gedanken hatte sich etwas anzutun und sich hat in eine Klinik einweisen lassen. Das war ihr so furchtbar unangenehm, dass sie Angst hatte, ich würde den Kontakt zu ihr abbrechen, wenn ich es erfahre. Habe ihr offen von meinem Verdacht erzählt, den ich hatte und sie hat mir glaubhaft versichert, dass das nicht der Fall ist. Sich auch nochmal dafür entschuldigt, dass sie sich so unklar ausgedrückt hat, bezüglich des Zeitpunktes ihrer "Änderung" und das ganze etwas klarer gemacht. Sie wollte mir dann Bedenkzeit geben und ich habe mich gestern bei ihr gemeldet und mich mit ihr getroffen. Habe sie viel ausgefragt über ihre "negative Erfahrung", wie sie damit umgeht und sie war für mich überraschend reflektiert. Keinen Hehl daraus gemacht, dass sie Probleme hat, welche das sind und was sie tut um diese zu lösen. Seit dem 4h Gespräch sitze ich jetzt da und versuche irgendeinen plausiblen Grund zu finden, um zu sagen, das hat keinen Sinn. Aber ich kann mir beim besten Willen kein besseres Verhalten von ihr vorstellen, als das was sie da an den Tag legt und wie sie damit umgeht. @CharlieHarper2020 Sie hat halt ganz klar Probleme, die ich auch kenne: - Albträume, Schlafprobleme im Allgemeinen - geht nicht in Schwimmbäder - meidet große Menschenansammlungen Alles klar wegen diesem Missbrauch. Bezüglich dem ersten ist sie in einer Traumatherapie, an dem 2. arbeitet sie Step by Step, in 2 Wochen wollten wir eigentlich in ein private Spa. Beim 3. hängt es davon ab, wie groß der "Raum" ist, in dem die Menschen sind. Also in einer Bar sind >10 für sie schon unangenehm, draußen dürfen es natürlich deutlich mehr sein. Auch da "überwindet" sie sich immer wieder wegen mir. Und ja, der gesamte Rest sind eigentlich positive Eigenschaften. Ansonsten genieße ich die Zeit komplett mit ihr, sie ist eloquent, aufmerksam, hat tolle Hobbies die ich entweder teile oder mich selbst dafür interessiere und wirklich heiß ist sie natürlich auch noch.
  2. Das ist ein gutes Stichwort. Wärend sie zb beim Rauchen und den Drogen ganz klar von der Vergangenheit spricht und einen klaren Zeitpunkt der Änderung hat, gilt das für den Rest halt nicht. bin gerade am Handy, das macht das zitieren schwierig, aber: @Goldmariechen korrekt da gibt es was. Ob es jetzt wirklich Vergewaltigung war oder sexuelle Belästigung, das kann ich nicht so ganz einschätzen und wollte aufgrund ihrer Reaktion ich nicht weiter drauf eingehen. Auf die Story habe ich sie angesprochen, sie meinte nur „ja ich auch“. Ich tippe mal drauf, dass es einfach der Typ war mit dem sie dort gevögelt hat und sie mir jetzt die Story erzählen wollte, ohne mir zu sagen, dass sie auch drin vor kam. also was genau da war die letzten Jahre, will sie auf Teufel komm raus nicht erzählen. Da würde ich schon fast sagen, ich habe regelrechte Angst bei ihr gesehen, dass ich es erfahre. Dass da überhaupt was war, kam auch nicht unbedingt von ihr aus. Aber stimmt schon, irgendwie scheint sie auch stolz drauf zu sein. Redet immer davon dass sie „so viel gesündigt hat und sicher in die Hölle kommt“ und so Dinge.
  3. Mir lässt das halt einfach keine Ruhe. Daher habe ich gestern bei ihr auch das Antworten reduziert. Als ich Abends dann geantwortet habe, war kein PB zu sehen, habe dann gemeint „hast du mich gelöscht?“, worauf sie mich sofort anrief, heulend, dass alle ihre Kontakte weg sind. War dann auch bisschen ungehalten und bin mit ihr 20min ihre Einstellungen durch, bis es wieder ging. Sie danach abgewürgt, dass ich jetzt los muss und sie in Zukunft sowas nicht mehr an mir auslassen soll. Hat sich dann noch mehrfach entschuldigt per Voice und Text. Bekomme mein Kopfkino nicht aus und irgendwie ist jetzt der Wurm drin. Turbo Limo aus Zuffenhausen
  4. Das war nicht auf sie bezogen, sondern darauf, warum ich normal die Finger von solchen lasse. Rund 20% hatten bisher von sich aus gesagt, sie haben Borderline, 70-80% hatten massive Narben vom ritzen. Hat sie beides nicht, aber darum gings auch nicht, sondern warum ich sonst das "Risiko" von vorneherein ausschließe.
  5. Kenne ich. Hat aber eher den Grund, dass darunter viele sind mit massiven psychischen Problemen. Mir ging es dabei also nicht darum, dass ich keine "Schlampe" will, sondern darum, dass ich keine mit Persönlichkeitsstörung möchte.
  6. Mein Problem ist nicht, dass sie sich profiliert, sondern dass da offenbar irgendwas ganz fettes im Hintergrund ist, wo sie riesig Panik hat, dass ich es erfahre. Und ich mich halt echt frage, was das sein könnte. Ich weiß richtig übles Zeug (nein nicht ausgelebt, sondern eher da hat sich jemand ausgelebt an ihr). Und eben auch dass es so wie es ihr immer wieder raus rutscht eben nicht "Vergangenheit" ist, sondern aktuell. Wenn jemand Erfahrungen macht, merkt dadurch, man will eigentlich was anderes, null Problem. Da fahr ich völlig mit. ABER diese sollten dann auch in der Vergangenheit liegen und nicht noch in der Gegenwart präsent sein. Mal meine Sicht dazu: Ich konnte mit ihr Rapegames usw haben, als ich noch emotional distanziert war, ihr ging das offenbar genauso. Seit diese Distanz aber raus ist und ich so einiges weiß, was sie "real" erlebt hat, geht das und gewisse Praktiken nicht mehr. Ihr geht das offenbar genauso. Wenns nur ums ficken geht, ist es mir völlig egal, ob sie sich nebenher noch regelmäßig von 50 jährigen Familienvätern durch ziehen lässt, ob jetzt bezahlt oder nicht. Das ändert sich aber massiv wenn da mehr Ännäherung rein kommt und da sie einerseits sagt, sie will das nicht mehr, aber das anders immer wieder klingt, also ob das nicht abgeschlossen ist, schiebe ich PDM und mich kotzt dieser (unausgesprochene) Schwebestatus an. Aus dem Grund habe ich bisher Frauen mit diesen Neigungen auch ausschließlich vereinzelt und explizit dafür getroffen. LTRs hatte ich mit anderen. Das ist jetzt das erste mal, dass eine auch so interessant wurde für mich, wie es dazu kam, weiß ich selber nicht, aber ist jetzt eben so.
  7. Hat sich die Abkürzung von FC in den letzten Jahren geändert? Mal abgesehen davon, ist das wirklich das letzte Thema was hier nicht laufen würde. Ich könnte wann immer, was immer und wo immer ich wollte mit ihr. Selfies: Hatte Stress mit paar Typen die meinten sich an mein Auto lehnen zu müssen und mit meinem Auto Selfies zu machen Den 2. Blowjob hätte ich auch noch auf der Heimfahrt haben können, als sie bei 290kmh sich aber begann abzuschnallen hat mein Hirn noch eingeschaltet.
  8. Der erste Teil war mir völlig bewusst, dass das eine normale DHV Story war. Ebenfalls weiß sie, dass meine Ex in dem gleichen Alter war und ich 6 Jahre Beziehung hinter mir habe, schon lange. Kontakt mit anderen ist für mich ja auch überhaupt kein Problem und mir völlig egal. Nur hier gehts halt ganz klar um bisschen was anderes... Ich drück mich mal anders aus. Habe sie Online kennengelernt, sie hat eine ausgeprägte Vorliebe für BDSM und das auch offen kommuniziert. Passt an sich. Problem für mich ist, sie spricht im Präsenz von ihren "Freunden". Nach allem was ich weiß, kann ich da platonische Freunde völlig ausschließen. Und mich stört da gerade massiv, dass sie in der Gegenwartsform spricht und gleichzeitig irgendwie die Sorge habe, dass da was in Cash Form abläuft. Denn nach allem was wir so hatten, wäre das wirklich das einzige, was ich mir vorstellen könnte, was so schlimm wäre, was sie meint unbedingt verheimlichen zu müssen. Heute auf dem Weg aus dem Zoo an einer Kirche vorbei, hat sie mir z.b. auch erzählt, dass ein Kumpel von ihr, dessen Eltern Pfarrer sind in der Kirche gevögelt hat und danach beichten war. Die exakt gleiche Story habe ich vor Monaten von ihr gehört, aber mit ihr als Protagonistin. Ich weiß echt nicht was ich davon halten soll, aber ich mache mir ernsthaft Gedanken darüber. Bin da gerade etwas im Gedankenkarussell und werde da erstmal eine Nacht drüber schlafen.
  9. Stimmt. Hat sich heute von sich aus gelegt. Aber mal von vorne: Sie heute morgen abgeholt, waren beide noch etwas müde. Auf der Fahrt erzählte sie dann dass so ein Typ von der Arbeit glaube ich, sie angraben würde. Er hätte sie vorm Auto? gefragt ob er sie umarmen darf. Darauf meinte sie nur, wenn er das will soll ers machen und nicht fragen. Das gleiche wegen Küssen usw. Dann hätte er ihr wohl irgendwie geschrieben, dass er eine Beziehung mit ihr will worauf sie sich schlecht gefühlt hat, weil sie ihm einen Korb geben musste und zu ihm meinte sie will keine Beziehung mit ihm. Habe darauf nur geantwortet, "ist doch süß, so waren wir mit 12 alle mal", sie: "er ist über 20!". Dann meinte sie kurz darauf noch, er wäre ja ein richtiger Lauch (sie hat es anders ausgedrückt), dünn, kleiner als sie (unwahrscheinlich, sie ist 165), gar nicht ihr Typ aber sie wollte ihm nicht sagen, dass sie mit IHM keine Beziehung will. Danach Zoo, viel spaßig, wenig Eskalation. Dann etwas Essen gewesen in einer anderen Stadt, auf dem Weg irgendwas mit "abschleppen" (irgendwelche Dullies haben Selfies mit meinem Auto gemacht), sie "du kannst mich ja abschleppen". Essen war gut, danach Autokino. KC, dann bisschen gequatscht, musste einfach mal Fragen wie ihr Datingverhalten mit ihrer Gläubigkeit zusammen passt, bin auch nicht schlauer, sie meinte nur, dass ich mir gar nicht vorstellen könnte, was sie früher getrieben hat1 und absolut nichts dazu sagen will und einfach in Zukunft anders handeln möchte, aber aus dem Kontext heraus meinte sie, sie könnte sich keine Beziehung mit jemand in ihrem Alter vorstellen, weil sie was ernsthaftes will und keinen Bullshit. Danach FC, erwischt worden, Periode, immerhin witzig. Dann noch in einer Bar gewesen und sie fing an darüber zu reden, was ihr in Beziehungen wichtig ist. Also etwas deeptalk. Sie dann heim gebracht, nochmal KC und auf der Heimfahrt noch eine Nachricht wie schön der Tag war. Soweit so gut. *1 Ok, hier mach ich mir dann schon etwas Gedanken. Denn bei dem was wir so treiben, frag ich mich ernsthaft, was da sein könnte, was so schlimm wäre. Über die Wochen wurden mir da etwas zu oft männliche "Freunde" erwähnt, die Arztpraxen, Restaurants (Plural) usw haben. Habe da einen ganz üblen Verdacht, keine Ahnung ob ich da übertreibe. Ums vorweg zu nehmen, Freunde der Eltern können es nicht sein, warum ich das ausschließen kann, möchte ich nicht näher ausführen, aber ist ausgeschlossen. Und ja, ich bin da verkopft. Will nach meiner letzten Trennung aber einfach keinen BS mehr.
  10. *ihr Hirnfick. Ich persönlich finde das Alter völlig unproblematisch. Bei ihr ist das glaube ich so ein Religionsding irgendwie. Allgemein ist sie sehr "gläubig", betet 2x am Tag und liest die Bibel. Naja, irgendwie ist sie aber auch ein Succubus und Unzucht ihr Hobby, wie das ganze bei ihr zusammen passt, checke ich auch noch nicht so ganz und ist auch der einzige Grund warum ich nicht klar sage, ich will in eine Beziehung mit ihr steuern. Auf das lesbisch werden habe ich geantwortet "*lachen* als ob du darauf verzichten könntest" und sie dann genommen. Ja, es flowt schon richtig gut, mir gings halt echt nur darum zu fragen, wie ich ihr diesen Gedanken mit dem Alter etwas nehmen kann. Vorhin war ihr Handyakku leer, nachdem sie gefragt hat was ich an Süßigkeiten will morgen, konnte also meine Antwort nicht hören, also hat sie erstmal von allem etwas gekauft. Ich denke das geht schon mal in die richtige Richtung, ausser es fehlen Gummibärchen, dann leider next.
  11. Weil Frau bindet. Aus der Affären Geschichte heraus, ganz klar. Wie weiter? Mal sehen. Gibt einfach ein paar Dinge, die sie gesagt hat, wegen denen ich den Drang habe in der Richtung etwas mehr Comfort aufzubauen. Keine Ahnung mehr wie es dazu kam, aber sie hat z.b. mal gesagt dass sie Altersunterschiede schwierig findet, weil einer dann am Lebensabend alleine ist. Hab dann auf ihre blauen Flecken gezeigt, gelacht und gesagt "gibt so tollpatschige Menschen, die müssen aufpassen dass sie nicht mit 40 in eine Herde Hühner geraten und überrannt werden", fand sie offenbar gut, aber würde da gerne noch mehr bringen um das etwas zu entschärfen bei ihr. Oder sie neckt mich immer mal wieder mit so Dingen, wie dass sie sagt "alle Typen sind Deppen und sie wird lesbisch" und guckt mich dann immer an, als erwartet sie von mir da was.
  12. 1. Mein Alter - 29 2. Alter der Frau - 24 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben - Viele 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?") - Affäre, F+ 5. Beschreibung des Problems Vor einem halben Jahr haben wir uns getroffen, ganz klar für Sex. Beide frisch Single und waren uns einig dass wir keine Beziehung wollen. Sex war top, aber bin dann erstmal viel gereist und hatte danach andere. Kurz vor Weihnachten hatte sie mir auf irgendeinen Whatsapp Status geschrieben und wir haben uns dann auch recht fix wieder getroffen. Lief dann immer ungefähr so ab, sie fährt mit dem Zug um 12 Uhr zu mir, wir vögeln bis 22 Uhr und ich fahre sie heim. Alles so weit gut. Allerdings habe ich in den letzten 2 Wochen gemerkt, dass sie mir gefällt und wir auch so eine Menge gleiche Schnittmengen haben. Ungefähr zum gleichen Zeitpunkt fing sie dann an mir nach Treffen solche Texte zu schicken "heyyy. Ich fand heute extrem schön und danke nochmal *smiley um den herzen fliegen*". Davor haben wir fast gar nicht geschrieben, die letzten 2 Wochen ist es quasi dauerhaft. Bzw wenn sie nicht gerade Arbeiten ist oder schläft bekomme ich dauerhaft Voicenachrichten, ich 20 Sekunden, sie 2 Minuten. Mag ich eigentlich nicht, weil es irgendwann zu nervigen Smalltalk wird, aber hier gar nicht. Jeden Abend denk ich mir, was soll ich morgen wieder schreiben und dann ist unsere Unterhaltung doch wieder richtig spannend. Sie versucht sich offenbar auch immer mehr zu qualifizieren, in dem sie Feststellungen macht, wie dass ihr Verhalten jetzt eine "Green Flag" war/ist. Habe dann mal für morgen ein Treffen im Autokino vorgeschlagen um ausserhalb des Bettes was zu machen, hat sie sofort zugesagt und noch vorgeschlagen vorher in den Zoo zu gehen. 6. Frage/n Grundsätzlich sieht soweit ja alles gut aus, jedoch habe ich das Gefühl, dass sie denkt, wegen unseres Altersunterschiedes und auch gewisser Praktiken, dass ich sie als Spielzeug ansehe. Habt ihr einen Rat wie ich verbal oder nonverbal das etwas nehmen kann? Sie erzählt mir extrem viel privates, will immer mehr kuscheln, aber irgendwie hab ich das Gefühl sie hat da noch eine Blockade, die verhindert den "was ist das mit uns?" Satz zu sagen.
  13. Vorweg, ich habe die erste Seite intensiv gelesen und den Rest überflogen. Aber ich sehe meine Ex Beziehung da extrem in deinen Schilderungen. Du bist Unternehmer, ich ebenfalls. Das zeugt eigentlich von einer gewissen Durchsetzungsstärke. Anfang des Jahres wollte ich mit dem Shisha rauchen aufhören, meine Ex fragte mich dann immer und immer wieder ob ich beim Einkaufen noch Tabak mitnehmen will, was bei mir immer wieder zu Rückfällen führte. Genauso mit der Ernährung, mir fällt es leicht kein Süßkram zu kaufen und so dann auch keinen zu essen, sie musste aber jedes Mal welchen mitnehmen und wenn ich konzentriert bei der Arbeit war, wurde mir immer welcher angeboten und ohne es zu merken, habe ich mich damit vollgestopft. Warum wollte ich aufhören? Für meine Gesundheit und auch weil ich Familie usw wollte und das für mich da einfach nicht mehr passte. Gleichzeitig hat sie aber selber geraucht wie ein Schlot, was das ganze für mich auch nicht einfacher machte. Sie ist hübsch. Nicht besonders intelligent (was nicht dumm heißen soll), finanziell nicht auf deinem Level. Stört dich nicht, weil du die finanzielle Unterstützung nicht brauchst und sie mit durchziehen könntest, daher fokussierst du dich auf für dich vermeintliches Wifey Material. Kann ich voll und ganz nachvollziehen. Aber bei dem ganzen Kram, ganz nüchtern betrachtet, siehst du das wirklich so? SIE ist nicht fähig eine längere Beziehung als 6 Monate zu führen und kommuniziert dir das offen. Sie ist untreu (gewesen), gibt dir permanent ein schlechtes Gefühl, dass du versuchst zu beschwichtigen, weil deine Kumpel meinen nicht jede lässt sich wirklich sofort layen? Manchmal sollte man auch einfach mal auf sein Bauchgefühl hören. Mal ganz abgesehen davon, du musst nach 8? Monaten den Kontakt auf 1-2x die Woche reduzieren, damit es "funktioniert"? Und das hältst du für eine gute Basis für eine zukünftige Familie usw? Was wäre denn wenn ihr wirklich mal Kinder bekommen solltet und dann zwangsweise jeden Abend beieinander seid? Nach der Zeit schon Stress wegen im Stehen oder Sitzen pinkeln, was sollte denn da abgehen, wenn Nachts ein Kind schreit? Meiner Meinung nach verschwendest du deine Zeit, wenn das wirklich deine Ziele sein sollten.
  14. True, aber ist ja auch egal. Ob sie jetzt denkt mir gehts super gut oder total beschissen, würde nur eine Rolle spielen, wenns mir um ein Ex Back gehen würde, aber das tut es nicht. Ich brauch mich nicht zu verstecken und könnte ganz offen sagen, dass ich noch starke Gefühle für sie habe und mir eine Beziehung mit ihr wünschen würde, aber ohne eine intensive DBT Therapie davor wäre das einfach nicht möglich und da reden wir von vielen Jahren, die vielleicht etwas bewirken könnten und das ist nicht realistisch. Weder dass sie das angehen würde noch dass ich dann noch bereit wäre für etwas. Für sie gibts halt nur Beziehung oder nichts, daher habe ich nicht angefangen zu sagen "Treffe mich seit Wochen mit jemand exklusiv, aktuell gebe ich dem noch nicht das Label Beziehung".