Slowdown

Rookie
  • Inhalte

    2
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     9

Ansehen in der Community

1 Neutral

Über Slowdown

  • Rang
    Neuling
  • Geburtstag April 10

Profilinformation

  • Geschlecht
    Männlich
  • Aufenthaltsort
    Aachen
  • Interessen
    Seit 2009 im Game und dabei ;)
    Freunde, Abenteuer und für jeden Blödsinn zu haben
    Neues ausprobieren z. B. mein Tanzkurs ab Januar
    Softair spielen
    Reisen
    Wellness
    Vermögensaufbau

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Nein

Letzte Besucher des Profils

141 Profilansichten
  1. Slowdown

    Motivation

    Ich sehe hier drei Themen, an denen du direkt arbeiten kannst: 1. Welches Ziel verfolgst du mit dem gamen? 2: Wenig Schlaf und unregelmäßige Nahrungsaufnahme in einen zielfördernden Ryhtmus verwandeln. 3. Wie gehst du mit Misserfolg um? Zu 1: Hinterfrag erst einmal deine Ziele, warum gamest du wieder? Welches Ziel verfolgst du? Möchtest du dir eine FB aufbauen? Eine LTR? etc. Wenn du z. B. eine oder mehrere FB aufbauen willst, dann setz dir doch zuerst einmal das Ziel am Gamen wieder Spaß zu haben und es regelmäßig auszuüben. Der Erfolg kommt dann von ganz alleine. Zu 2: Warum schläfst du unter der Woche zu wenig? Ich kann das nur so deuten: Wenig Schlaf und unregelmäßiges Essen verursacht einen Teufelskreislauf, weil wenig Schlaf= wenig Energie = wenig Motivation = viel zu angreifbar für Misserfolge = verzerrtes Bild und daraus resultierend Stimmungsschwankungen. Stichwort: Rhytmus. Schlaf genug und esse regelmäßig, das hilft dir erstmal mehr als jede Meditation etc. Zu 3: Hast du eine Strategie, wie du bei Misserfolgen vorgehst, um nicht in das Tal der Negativität zu gelangen? Ich glaube hier siehst du die Sache des Ansprechens wieder zu Ernst. Es heißt ja nicht umsonst "game". Sieh es als Spiel und erfreue dich daran, habe Spaß, mit allen Erfolgen sowie Misserfolgen. Müdigkeit nimmt dir hier oft den Spaß und verzerrt hier deine Wahrnehmung also gönn dir mehr Schlaf 😉 (wo wir dann auch wieder bei Punkt zwei sind) Noch ein paar Tools die mir immer helfen, gerade wenn mein Leben etwas turbulend ist: -> Führe ein Erfolgstagebuch; schreib dir 10 Dinge jeden Abend vor dem schlafen auf, die du gut gemeistert hast. Z. B. 10 Mädels angesprochen, die Bude sauber gemacht, früh aufgestanden etc. -> Nutze deine Vorstellungskraft: bring deinen Kreislauf zur ruhe, meditiere 5 min im Liegen / Sitzen und stelle dir dann eine Situation vor in der du eine Frau erfolgreich angesprochen hast, sieh es genau vor dem geistigen Auge, höre genau hin, was du gehört hast und was gesagt wurde, also was konntest du riechen, fühlen, hören und sehen? Lebe das Gefühl. Jetzt stellst du dir eine neue fiktive Situation z. B. beim approach vor und durchlebst genau das ansprechen, wie fühlst du dich? Was siehst du? Was sagst du und wie ist dein Wunschergebnis? Das gibt mir unglaublich viel Kraft, egal ob im Beruf oder im privaten.