Rebelus01

Rookie
  • Inhalte

    6
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     47

Ansehen in der Community

1 Neutral

Über Rebelus01

  • Rang
    Neuling
  • Geburtstag Juli 21

Profilinformation

  • Geschlecht
    Männlich
  • Aufenthaltsort
    Württemberg

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Nein

Letzte Besucher des Profils

285 Profilansichten
  1. Jedem seine Erfahrungen aber dieses Forum ist deutlich besser für solche Fragen geeignet wie dieses hier ! Am einfachsten Natürlich Platte akzeptieren und gut ist. Dort schreiben hauptsächlich User mit ähnlichen Erfahrungen und das dort versucht wird eine Haartransplantation anzudrehen kann ich so nicht bestätigen. Das würde dir jede unseriöse Klinik auch vor Ort machen . Hier geht es auch „nur“ um eine erste Einschätzung und nicht darum sofort in die Türkei zufliegen 🙄. Der TE sollte sich das nur gut überlegen, weil kurz 3000€ und in die Türkei ist Quatsch.
  2. Kann den Frust nachvollziehen aber du machst es dir zu einfach. https://www.alopezie.de/foren/aareata Du kannst dich hier anmelden und ein paar Bilder hochladen und schauen was die Ärzte/ User sagen. Aber mit 3000€ kommst du nicht weit .
  3. Ob eine Haartransplantation langfristig überhaupt sinnvoll wäre, hängt von deinem aktuellen Norwoodstatus (1-7), der genetischen Veranlagung ( Haarstatus von Vater, Großväter, Onkel usw.) und einer möglichen Einnahme von Medikamenten ( Bsp: Finasterid, Minoxidil, Ru8841, Ketozolin ) ab. Hinzu kommt natürlich noch der Spender und die eigenen Erwartungen. Alles andere wäre herausgeschmissenes Geld und keine glückliche Lösung. Eine HT mit unter 30 ist sehr riskant, da der Haarausfall weitergeht und man immer nachpflanzen müsste.
  4. Hey, Mein Alter 21: Ihr Alter:19 Anzahl der Dates:1 Etappe: leichte Berührungen ich hatte gestern ein Date mit einem netten Mädel (19) und wollte mal euch um Rat fragen… Kurz zum Anfang: Wir haben uns auf der Erstiparty kennengelernt, da sie bei einem Freund von mir (B) übernachtet hat. Sie pendelt jeden Tag 45 min zur Uni. Es war viel Alkohol im Spiel und der Abend war sehr aufgeladen. Am Ende hatten wir uns im Arm und die Nummern ausgetauscht. Per WA hat sie mich dann angeschrieben und sehr deutliche Date Absichten signalisiert, daraufhin habe ich eins klar gemacht welches Gestern bei der Gegend um die Uni stattfand. Wir haben uns um 17:00 Uhr getroffen und sie war rückblickend doch etwas nervös. Ich habe die Sache angeleitet und nach einer Umarmung mit ihr einen Spaziergang gemacht, sind auch sehr nah gelaufen und haben uns so ständig berührt. Der Austausch mit ihr war in Ordnung und sie war ständig am lachen, allerdings halt noch nicht auf sexueller Ebene. Dabei hat sie ständig ihre Haare zurechtgemacht oder an ihrer Kleidung rumgefummelt, Blickkontakt war oft vorhanden. Bei kleineren Sprechpausen wo ich persönlich auch nicht schlimm finde, hat sie auch immer von sich aus ein neues Thema angefangen. Als ich sie zb. Auf ein Eis Eingeladen habe, hat sie sofort das gleiche bestellt ohne die Karte gesehen zu haben. Als wir wieder an der Uni waren sind wir dann mit ihrem Auto zu meiner WG gefahren (War niemand da) und haben noch die Innenstadt erkundigt. Auf einer Bank habe ich dann meinen Arm um sie gelegt, allerdings war ich mir beim Eskalieren gesamt gesehen noch zu unsicher und auf der Party mit alk. waren wir da schon weiter… Ihre Reaktion dazu kann ich schlecht einschätzen Nach einer herzlichen 3 -Sekunden Umarmung ist sie gegen 21:00 Uhr heimgefahren… Heute habe ich nochmal mit ihr geschrieben und sie hätte Lust an einem Zweiten treffen. Dazu hätte ich jetzt ein paar Fragen: - Location für ein 2 Date? - Wie Gespräche auf sexueller Ebene einleiten -Wie könnte ein nächster Eskalationsschritt aussehen (KC, FC) -Was wenn keiner mehr ein spannendes Gesprächsthema weiß MFG
  5. Hey, vielen Dank für die Antworten und PN´s 😉 Ihr habt recht, dass Problem sitzt in meinem Kopf und die Art und Weise wie ich damit umgehe. Hätte aber auch nicht gedacht, dass es so vielen ähnlich ging/geht. Bis 18-20 war das für mich auch kein wirkliches Problem, hatte halt den Gedanken das es irgendwie von selbst laufen würde usw. was natürlich absolut kontraproduktiv in meiner Situation ist. Solche Sprüche wie jeder Topf findet seinen Deckel finde ich auch gefährlich. Sexuelles Interesse habe ich schon seit der Pubertät aber habe dieses immer durch Pornos "abgebaut". Mittlerweile bin ich zum Glück pornofrei und befriedige mich auch deutlich seltener. Insgesamt kommt der Druck auch von außen, sei es mein 95-jähriger Opa der zu meiner Zeit der übelste Stecher gewesen sein muss oder mein Bekanntenkreis (5-10) wo (fast) alle verpartnert sind und mich jedes Mal mit großen Augen anschauen und neckisch nach meiner besseren Hälfte fragen, da habe ich bei Treffen schon keine Lust mehr mitzugehen. Bei Familienfeiern ist es ähnlich und jeder Spruch ist irgendwie eine Psychologische Schelle. Meinem besten Freund geht es allerdings genauso und wenn ich mir alle Männer mit den gleichen Problemen anschaue, bemerke ich auch immer das gleiche Verhaltensmuster (introvertiert, zurückhaltend, wenig Sozialleben, sprechen keine Frauen an) sonst sehen die völlig normal aus und sind beruflich teils sehr erfolgreich. Wenn ich sie darauf mal anspreche unter gleichgesinnten merke ich sofort wie unangenehm es für ist. Tatsächlich steht demnächst auch ein Date mit einer Ex-Klassenkameradin HB5-6 an, bei welcher ich auf dem Geburtstag war. Ich weiß, dass sie mich mag und ihre beste Freundin wollte unbedingt das ich mich mit ihr treffe. Insgesamt ein schöner Abend wo wir uns auch körperlich näher gekommen sind mit Massagen. Wir 3 haben auch bei ihr im Zimmer übernachtet aber mehr war da auch nicht. Sie ist halt von der Art sehr dominant und schnippisch aber mal schauen. Mittlerweile habe ich mich in der neuen Stadt gut eingelebt und auch schon eine kleine Jungs-Clique gebildet, tue mich aber schwer die Mädels mit einzubinden da die anderen Jungs auch total passiv sind. Mit der einen versteh ich mich auch gut und wir begrüßen uns immer mit einem Lächeln auf dem Gang, sie ist Single. Bin sonst finanziell unabhängig und besitze auch ein eigenes Auto. Erste WG-Partys sind in Planung und meine Mitbewohner cool drauf. Aktuell befinde ich mich in der Praxisphase und werde ab März an die Hochschule gehen. Der Campus umfasst 2 Hochschulen mit Studentendorf und etwa 8000-10000 Studenten. Der Frauenanteil liegt bei unglaublichen 75%. Mir wurde auch schon öfters gesagt wie einfach man es da als Mann haben soll.... Ich werde mich hier weiter einlesen und mich nochmal melden 😉 VG Rebelus01
  6. Hallo liebe Pick up Coummunity , ich selber bin neu in diesem Forum, frische 21 Jahre alt und komme aus BW. Kurzgesagt, ich bin ein Absoluter Beginner, eine Jungfrau und konnte auch noch keine Beziehungserfahrungen vorweisen. Dieses Thema belastet mich langsam sehr, zumal mir ein Ereignis von vor einer Woche den nötigen Tritt gegeben hat um endlich wirklich aktiv zu werden. Kurz zu meiner Biographie: Ich bin auf dem Land groß geworden und hatte als Kind eine Schilddrüsenunterfunktion, welche leider damals erst spät erkannt worden ist. Durch meine Entwicklungsverzögerung (musste stark gefördert werden) habe ich mich schulisch sehr schwer getan und musste auch in der 4 Klasse eine Ehrenrunde drehen. Dennoch hatte ich als Kind eine gute soziale Struktur und bin in einem tollen Elternhaus aufgewachsen (Kontakt zur Mutter war deutlich stärker als zum Vater). Nach einem mäßigen Hauptschulabschluss konnte ich mich bis zu einer guten Fachhochschulreife steigern . Nach einem FSJ im Rettungsdienst beginne ich nun ein duales Studium und bin seit 2 Wochen von daheim in eine WG ausgezogen. Ich bin von meiner Art sehr introvertiert und war besonders früher sehr zurückhaltend, weshalb ich auch unangenehme Mobbingerfahrungen dulden musste. Mir fehlt es auch klar an sozialen Kontakten/Kompetenzen da ich mich früher selber isoliert habe und kaum rausgekommen bin. Leider bin ich auch beim Sprechen je nach Situation manchmal sehr unsicher und verhasple mich manchmal bzw. kann mich schlecht ausdrücken. Trotz meiner ruhigen Art gab es immer wieder attraktive Frauen, die auch klares Interesse an mir zeigten, durch meine verkopfte und unsicher Art habe ich es quasi dann immer "verschissen". Optisch würde ich mich von 0 bis 10 auf eine gute 6 setzten, 183cm, sportlich gebaut, blonde Haare, symmetrisches Gesicht. Ich bin mir klaren, dass die Probleme zu 100% bei mir liegen und ich endlich verdammt nochmal selber aktiv werden muss wenn ich wirklich was an meiner Situation ändern möchte . Nun bin ich aber motiviert, diesen AB -Status abzulegen um endlich richtige Erfolge vorweisen zu können ;). Wie würdet Ihr die Situation bewerten bzw. wem geht es ähnlich ? Über eine Rückmeldung würde ich mich freuen LG Rebelus