Lol6991

Rookie
  • Inhalte

    3
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     34

Ansehen in der Community

8 Neutral

Über Lol6991

  • Rang
    Neuling

Letzte Besucher des Profils

47 Profilansichten
  1. Hätte dir die Fotos geschickt jedoch kann ich dir keine PN schicken da ich weder 10 Beiträge habe noch VIP Mitglied bin...
  2. Hallo zusammen, ich bin schon ein längerer Zeit ein stiller Mitleser dieses Forums und hab mich in diverse Themen in diesem Forum eingelesen und mit Sicherheit auch sehr davon profitiert. Nun möchte ich mich auch mal zu Wort melden und meine Erfahrungen mit speziellen im Bereich Online-Game/Dating mit euch teilen. Ich somit das dieser Beitrag in diesem Bereich richtig ist. Dieser Beitrag wird etwas länger werden, ich hab versucht ihn in Bereiche zu unterteilen: Vorgeschichte, "Start" ins Tinder/Dating leben und Meine Erkenntnisse. Vorgeschichte Zu meiner Person: Ich bin 25 Jahre alt, und komme aus einer längeren Beziehung (ca. 5Jahre). Ich war bis ich ca. 16Jahre alt war recht schüchtern, wurde in der Schule früher teilweise gemobbt (da recht klein und schmächtig) etc. Deshalb hatte am Anfang der Pubertät mit 14-15 wo andere schon erste "Kontakte" mit Mädchen hatten einen ich einen recht holprigen Start. Mit ca. 16 änderte sich dies jedoch durch Clubs, Partys etc. Ich wurde dann dank Pubertät auch attraktiver und meine ersten "Erfahrungen" mit Frauen gaben mir schon ein gewisses Selbstbewusstsein in dieser Richtung. Ich hatte dann aufs Partys ein paar KC´s, Makeouts ,Flirts etc. und dann mit 16/17 meine erste "Freundin" und kurz darauf mein 1.Mal. Also im Grunde genommen damals auch ein sehr erfolgreiches Jahr. Nach ca. einem halben Jahr beendete ich die Beziehung und war bis ich fast 20Jahre alt war Single. Ich bin in dieser Zeit immer recht gut bei Frauen angekommen, zumindest hatte ich viele KC´s und Makeouts auf diversen Feiern und Partys, hab mit einigen Mädels getextet. Zu dieser Zeit hab ich dann auch mit Kraftsport angefangen welchen ich auch heute noch regelmäßig ausführe. Nichtsdestotrotz hatte ich in dieser Zeit was Sex anbelangt genau einen ONS. Ich war im nachhinein gesehen einfach zu Grün hinter den Ohren um den Sack zuzumachen und somit kam es nie zum Äußersten. Natürlich ists nicht ganz so entspannt mit den Dates wenn man noch zur Schule geht, quasi kein Geld sowie kein Auto hat und noch bei Mami wohnt. Habe mit vielen Frauen geschrieben, die waren alle ON aber rauskam nie was - auch verständlich nach monatelangem schreiben ohne Datevorschlag. Ich war früher noch irgendwie der Meinung das man mit einer Frau Richtung Beziehung gehen müsste um Sex mit ihr zu haben. Weil es ist ja keine Frau so eine die mal eine lockere Nummer schieben will. Abgesehen davon hatte ich damals aus jetziger Sicht einfach noch nicht das (sexuelle) Selbstbewusstsein um solche Dinge easy durchziehen zu können. Kurz bevor ich 20 wurde, lernte ich dann meine Ex-Freundin kennen mit welcher ich bis Anfang dieses Jahres zusammen war. Die Beziehung an sich war eine schöne Zeit aber über die Jahre kam mir der Sex zu kurz und ich hatte das Gefühl mich nicht richtig ausgelebt zu haben. Ich war innerhalb der Beziehung beruflich sehr viel in der Welt unterwegs und das brachte mich immer weiter weg von einer "sesshaften" Beziehung. Ich wollte reisen, die Welt sehen, mein Leben genießen und mich ausleben. Nebenbei wurden meine Gefühle für sie immer weniger, während sie schon von Kindern zu reden begann. Nach einigen Monaten überlegen beendete ich schlussendlich die Beziehung. Dies war, so hart es klingt, bis jetzt eine der besten Entscheidungen die ich jemals getroffen habe, auch wenn ich die Zeit nie missen möchte. "Start" ins Tinder/Dating leben So genug von der Vorgeschichte. Ich würde mich nun ohne eingebildet wirken zu wollen optisch vom Gesicht her als oberen Durchschnitt bezeichnen. Mit meinem Körper bin ich mittlerer Weile sehr zufrieden dank konsequentem Krafttraining und Sport. Im Februar hab ich mir gedacht "Meld dich bei Tinder an". Also schnell irgendwelche halbwegs guten Fotos rein und dann wird es schon laufen... Denkste. Hatte hin und wieder ein Match mit einer max. HB6-7 aber wirklich was rausgekommen ist dabei nichts. Hab mir dann ein paar Videos auf YouTube angesehen und einige Beiträge aus diesem Forum durchgelesen bezüglich Textgame und grundsätzlichem Verhalten bei einem Daten. Damit konnte ich zumindest mal ein Date ergattern - sogar bei ihr Zuhause in der Wohnung (War Anfang April, damals war noch Lockdown, somit gab es nicht viele Möglichkeiten). Ich war zugebener Maßen ziemlich nervös vor dem Date, auch verständlich nach 5 Jahren Beziehung. Dennoch habe ich sie beim 1. Date geküsst und beim 2. Date gelayed. Es war zwar nur eine HB6 aber dennoch der 1. neue Lay nach über 5Jahren treuer Beziehung. Dadurch entwich bei mir ein gewisser innerer Druck. Ich verblieb mit dieser Frau bei einer F+ und datete sie noch einige male. Dies hatte den Vorteil das ich quasi jederzeit Sex haben konnte und somit nicht mehr "needy" war. Ich war motivierter den je, dennoch ging das Tindern eher schleppend vorwärts Ich hab mich darauf hin wieder einmal hier im Forum versucht schlau zu machen. Dabei habe ich ziemlich überall gelesen das im OG gute Fotos das unumstrittene A&O sind. Also wollte ich mal keine halben Sachen machen, buchte mir einen Termin bei einem professionellen Fotographen mit dem Thema "Fotos für Dating und Social Media". Als ich die fertigen Fotos dann bekommen habe, habe ich ein paar Freundinnen die besten aussuchen lassen und dann ab damit auf Tinder. Ab da begann dann der Stein langsam zu rollen. Ich bekam auf einmal Likes und Matches von teilweise HB8-9, welche mich sogar von sich aus angeschrieben haben(?!). Bei vielen verlief sich dann aber der Kontakt ohne das ein Date dabei rauskam. Was mich anfangs sehr verwunderte, da ich mir dachte "Hey die schreibt mir, die ist ON das läuft doch bestimmt". Ich habe dennoch einfach fleißig weitergewischt und hatte eine sehr gute Match ausbeute. Habe zu dieser Zeit noch alles ab HB6 geliked wenn sie auf den Fotos so rüberkamen als würde sie was lockeres wollen. Ich fing dann an mit immer so 5-10 Frauen zu schreiben und dabei wurde mein Textgame immer besser. Da ich auf einmal viel entspannter war wenn mal eine nicht zurückschreibt, gibt ja schließlich nun ja auch andere. Teilweise vergaß ich dann sogar zum zurückschreiben. Und siehe da - auf einmal melden sich die Frauen, mit einem "Hey, vergiss mich nicht", "Hey wie gehts dir?" etc. Ich begann dann mein Textgame immer weiter zu verbessern, Anfangs schrieb ich noch mit "Hey ;)" an. Irgendwann wurde ich dann immer kreativer und begann mehr damit mit "frechen" Openern Bezug auf ihr Profil zu nehmen: -> (Im Profil steht: 1,75cm groß) Ich schreibe: "Hat die Anna wohl nochmal Glück gehabt - 8cm hohe Absätze sind drin bei unseren 1. Date ;)" Oder einfach lustige Sachen wie (Im Profil: Versicherungskauffrau -> "Kann ich bei dir meinen nicht vorhanden Maserati versichern lassen?" Es ist ziemlich egal was du schreibst solange du nicht "Hi" schreibst und sie mit der Nachricht zum Lachen bringst oder sie triggerst. Aus die Summe der Matches und durch kreatives/freches Anschreiben ergeben sich dann mehr Dates als mir Anfangs je hätte vorstellen können. Teilweise hab ich dann viele Matches mit HB7 etc. verfallen lassen müssen da ich Arbeit, Freunde, Sport und den Dates nicht alles in einem Hut bringen hätte können. Nun denn ich hatte dann recht viele Dates mit HB7+, einmal sogar zwei an einem Tag bzw. vier an einem Wochenende etc. (würde ich heute nie mehr machen). Bei ein paar Dates hab ich mich je nach Textverlauf gewagt mich direkt bei ihr zuhause auf 1-2 Glässchen Wein einzuladen, da noch Lockdown war und ich noch zuhause wohnte. Mit den anderen hab ich mich im Park getroffen. Auf den Dates selbst lief es meist immer sehr gut. Sie lachten oft, spielten mit den Haaren fragten viel nach etc. Gesprächsthemen gingen mir zum Glück so gut wie nie aus, da profitiere ich glücklicherweise sehr von meiner Reisen durch die Welt und von den daraus resultierten lustigen Geschichten. Zu der Zeit war fast bei jedem Date ein KC drin. Bei den "Zuhause-Dates" hats dann Klick gemacht. Ich war durch die Dates im Umgang mit den Frauen und was die Gesprächsführung anbelangt bereits viel sicherer geworden, und eskalieren bis zum KC war für mich ja nie ein Problem. "Siehe da" dachte ich mir. Jetzt sitzt du in einer Wohnung mit einer hübschen Frau, die sich freut das du sie auf ein paar Drinks besuchst und sie flirtet mit dir und ihr seit zu zweit und alleine. Ab da wusste ich natürlich was zu tun ist. KC und dann einfach durcheskalieren. Das war im nachhinein gesehen das Puzzleteil was mir am längsten gefallt hat: Isolieren, KC und durcheskalieren. Es bringt dir nichts wenn du eine Frau im Park küsst und dann keinen FC durchziehen kannst weil du sie nicht richtig isolieren kannst. Das ganze hat dann bei 3 Frauen bei "Zuhause-Dates" soweit sehr gut funktioniert, eine davon hab ich sogar innerhalb von 10min gelayed. Ich habe dann munter weiter gedatet und auch eine Frau gelayed die ich im Park getroffen habe (KC beim 1.Date). Es folgte ein Folgedate bei ihr Zuhause, da ihre WG "zufälligerweise" leer war für einen Abend. Somit stand ich bei 5 Lays seit Tinderbeginn. Für mich ging es dann 3 Wochen Berufsreise nach Lateinamerika. Dort hatte ich mein eigenes Apartment und natürlich fleißig weiter getindert. Als Europäer ist man dort zugebener Maßen ein Magnet, da man dort ein Exot ist. Hab dort wenig Textgame betrieben bevor es zum Date kam. Ist auch nicht so einfach auf Englisch wenn die Frau kein gutes Englisch spricht bzw. ich Spanisch. Jedenfalls hab ich dort versucht meine Dates direkt ins Apartment einzuladen. Zwei sagten dem zu, also 1-2 Bier getrunken auf der Couch, KC und durcheskaliert. Die anderen zwei wollten sich nicht direkt im Apartment mit einem Fremden (mir) treffen. Also schlug ich ein Lokal vor (50m neben meinem Apartment.. ich Fuchs ich), hab ihre Fragen über Europa und die Welt beantwortet und sie gefragt ob mir nicht bei mir im Apartment noch was trinken weil ich hab dort besseres Bier habe. Sie sagten zu und gleiches Spiel wie mit den zwei anderen. Comfort und Attraktion war da, KC und durcheskaliert. Für mich gings dann wieder nach Hause. Kurz daraufhin habe mir eine Wohnung geholt, da ich nun ja Single war, noch zu Hause wohnte und es für mich mit 25 ohnehin mal an der Zeit war von Hotel Mama weg zu kommen. Kurz nachdem ich mit dem Umzug fertig war ging es für mich nochmal nach privat Lateinamerika. Dort hatte ich dann meinen 10. Lay seit dem ich Single war. Dieser war eigentlich ungeplant und nicht über Tinder, für mich stand die Reise im Vordergrund - aber wenn einem schon eine HB8 Latina vor die Flinte läuft kann ich leider schwer nein sagen. Auf jeden Fall wars folgendes Spiel: Nummer in der Bar geholt, aber keine Zeit gehabt für nen Lay da ich am nächsten Tage wo anders hinreiste, aber sowieso nochmal in die Stadt zurück kommen würde. Somit Date ausgemacht für meine "Rückkehr" - direkt im Hotelzimmer mit einer Flasche Wein. Der Rest - gleiches Spiel wie oben. Als ich dann wieder Zuhause war, erstmals in meiner eigenen Wohnung wusste ich nun natürlich was zu tun war. Die ganzen Erfahrungen der letzten Monate konnte ich nun voll und ganz ausspielen. Mein Tinder läuft nach wie vor gut. Mit den gleichen Fotos und ohne Text, wie seit eh und je. Ich matche mittlerer Weile nur mehr die HB8+, da sonst zu viele Matches liegen bleiben würden da ich nicht nachkomme alle anzuschreiben und zu Daten , da ich ja sonst auch noch ein Leben habe. Eine HB8+ ist genauso geil auf dich wie eine HB6, du musst ihr nur Auffallen zwischen den ganzen anderen Männern -> Foto und Textgame! Wenn das Date steht und stattfindet ist schon wieder alles im Lot. Bezüglich Date Location treffe ich mich meistens bei einer Ansammlung von mehreren Lokalen, 3min entfernt von mir. Ziemlich perfekte Datinglocation zum "Was trinken gehen", fast nur Dates und Pärchen dort. Anfangs hab ich noch eher "kreative" Dates gemacht wie Bowlen usw. aber ich finde etwas trinken gehen genauso effektiv - wenn nicht effektiver. Da man hier viel reden und kann schneller vorran kommt und wenn falls es nicht vibed gleich mal aus der Nummer raus ist. Beim Date selbst verhalte ich mich meist wie folgt: Comfort aufbauen -Durch gemeinsame Hobbies -Vorlieben für diverse Dinge (kann auch in die sexuelle Richtung gehen) -Fragen über Job etc. -.. und Attraktion ausbauen/aufbauen -Durch freche/lustige Fragen -> Beispiel (Date mit Polizistin): "Und? Wie viele Einbrecher hast du bis jetzt schon gefangen?" "Ich muss dir leider gestehen noch keinen" "Du bist eine echt schlechte Polizistin." und dazu ein freches grinsen. -Körperkontakt/Augenkontakt -> Beispiel: "Du hast echt schöne Fingernägel"-> Danach ihre Hand nehmen und mit ihren Fingern spielen. Bei Gelegenheit sich neben sie setzen und sie immer wieder berühren. Wenn sie dir auf dem Handy ein Foto zeigt mit dem Kopf über ihre Schulter ... -KC unterlasse ich beim Date wenn ich davon ausgehe das es noch weiter geht in Richtung Wohnung. Der Grund ist, um die Spannung aufrecht zu erhalten und dann (leichter) durcheskalieren zu können. -Ansonsten wenn ein Lay aus logistischen Gründen bei dem Date eher unwahrscheinlich ist KC entweder während dem Date oder gar nicht, Abschiedskuss vermeiden. Folgedate, falls es eines gibt findet dann aber bei ihr oder mir statt. Es ist beim Date natürlich sehr wichtig auf die Körperspräche von der Frau zu hören und demensprechend zu agieren. Im Zweifelsfalls natürlich immer lieber etwas weiter aus dem Fenster lehnen 😉 Nach 1-2 Drinks frag ich sie direkt ob wir nicht in meiner Wohnung noch was trinken. Hier kann man, wenn man möchte, einen kleinen Vorwand einbauen (z.b: Dann kann ich dir dies und jenes zeigen) wenn es der Kontext des vorherigen Gespräches hergibt. Meiner Erfahrung nach ist es aber egal - wenn sie ON ist willigt sie ein. Danach ab in die Wohnung. Ab diesem Punkt hat man endgültig grünes Licht zu eskalieren, grüner wird es nicht mehr. Jetzt ist es fast wie Elfmeterschießen ohne Tormann. Frauen sind nicht dumm und können 1 und 1 zusammenzählen. Sie würden nicht mit dir in die Wohnung wenn sie keine Eskalation erwarten würden. Hin und wieder setzen wir uns nebeneinander auf die Couch mit einem Getränk, dann baue recht schnell Körperkontakt auf und kurz darauf setze ich zum KC an. Teilweise hab ich ihr auch einfach die Jacke abgenommen und dann direkt im Flur den KC gestartet. Spielt an diesem Punkt meiner Meinung nach überhaupt keine Rolle mehr. Danach heißt es einfach immer weiter eskalieren, es ist die Aufgabe des Mannes zu eskalieren und die der Frau STOP zu sagen. Hierfür gibt es im Forum eh eine detaillierte Beschreibung der Eskalationsleiter für alle die sich hier unsicher sind wie sie dies am besten angehen. Meine Erkenntnisse Ohne zu wissen wie Text auf euch wirkt, kann ich nur sagen das ich viele meiner (erfolgreichen) Dates mehrfach gedatet habe, auch nach dem Lay. Sei es etwas Essen gehen und dann zu mir oder zu ihr, Kino gehen, in den Club oder einfach nur Netlix&Chill. Ich bin auch der Typ der gerne mit Frauen redet nach dem Sex und gerne eine schöne Zeit mit ihnen hat. Auch während dem Date amüsiere ich mich immer prächtig - ohne zu wissen wie es endet. Ich hatte dadurch die ganzen Monate hindurch und auch jetzt immer mehrere F+/Affären, davon profitiert man sehr. Da es zum einen natürlich geil ist und man herumexperimentieren kann, zum anderen ist man quasi null needy bei Dates mit neuen Frauen. Du kannst dir fast sicher sein das die Frauen die du datest in dieser Hinsicht immer ausgehungerter sind wie du. Es sind nun ca. 7Monate vergangen seit meinem 1. Lay durch Tinder und hätte mir anfangs nicht vorstellen können das Online Game so gut läuft. Ich hatte in der Zeit jetzt seit dem ich aktiv bin 18 neue Lays, also von 3 auf 21. Wobei ich bei den letzten sieben Dates, sechs First-Date-Lays hatte. Meine Quote am Anfang war ein Lay bei 5-10 Dates und das HB6-7, mittlerweile date ich fast nur mehr HB8+. Kommt meiner Meinung nach einerseits davon das ich nun viel besser filtere bevor ich date und andererseits durch das bessere Game bzw. da ich nun "weiß was zu tun ist". Mal sehen wie lange ich das noch so durchziehe bzw. wie lange das dies noch so läuft. Folgende subjektive Erkenntnisse habe ich durch meine Erfahrungen der letzten Monate gewonnen: Bezogen auf OG bzw. Textgame -Bilder sind das A&O! -Opener ist sehr wichtig um aus der Masse raus zu stechen. -Leichte sexuelle Anspielungen beim texten sind förderlich, hier aber nicht übertreiben. Lieber nur frech sein - Wenn sie attracted genug ist um dich zu treffen, brauchst du nicht unnötig riskieren. Überzeugt musst du so oder so in real -Emojis sind OK und gut, solange es die richtigen und nicht zu viele sind. -Nicht zu viel und zu oft schreiben, nach 10-15 Nachrichten versuchen bereits ein Date ausgemacht zu haben. Danach den Kontakt bis zum Date hin mit ca. 3-5Nachrichten pro Tag aufrechterhalten. - Nach ein paar Nachrichten weg von Tinder zu Insta oder WhatsApp. Baut Comfort auf, man kann sich Sprachnachrichten schicken. -Sprachnachrichten: "Heikle" Themen -> Sex, Negs, Entscheidungen schicke ich sehr gerne per Sprachnachricht. Verringert die Change die Nachricht falsch interpretiert wird und durch die richtige Tonlage kann man hier viel rausholen finde ich. Sowie es zeigt der Frau das du kein Problem hast sexuelle Themen "in den Mund zu nehmen" -Wenn sie dir gefällt sie aber trotz mehrmaligen Invest kaum schreibt -> Poker etwas und frage sie "Was suchst du hier eigentlich?" Viele geben daraufhin keine aussagekräftige Antwort fragen aber dich retour was man selbst sucht. Danach mit einer Sprachnachricht antworten, wo man ihr mit eigener Stimme erklärt "Für eine Beziehung bin ich derzeit leider nicht zu haben. Weil blablabla. Gegen etwas lockeres wäre ich aber nicht abgeneigt. Jedoch muss ich mir das zuerst einmal anschauen. Also sprich es muss trotzdem passen, da ich sowas nicht mit jeder mache." Habe es des Öfteren erlebt das Frauen die zuerst noch geantwortet haben sie suchen eine Beziehung oder generell wenig geschrieben haben auf einmal ON waren. Und das gut geheißen haben das man so direkt und ehrlich ist und das sie mich gut verstehen können. Darauf hin Date ausmachen und falls sie zusagt hat man einen gewaltigen Schritt nach vorne gemacht. Und spielt dann quasi auf einmal mit offenen Karten. Wenn das nicht erfolgreich war weiter zum nächsten Punkt (siehe nächster Punkt) -Wenn eine Frau trotz deinem mehrmaligen Invest nicht richtig Investiert bzw. sehr passiv ist -> freeze. Viele melden sich dann nach einigen Tagen von sich aus und sind auf einmal aktiv und ON. Das sind gerade die Weiber die sehr gut aussehen und es gewohnt sind das ihnen die Männer nachlaufen. -Wenn eine Frau nicht antwortet verzweifle nicht, die haben andere Dinge im Kopf und das hat man zu respektieren. Hier Druck auf zu bauen und zu schreiben "Warum antwortest du nicht?" ist tödlich. Wenn sie ON ist wird sie sich melden - ansonsten Next One. -Vermeide Komplimente, hübsche Frauen wissen das sie hübsch sind da sie das schon 100x gehört haben. Du sollst nicht Nummer 101 sein. Es ist selbstverständlich das du sie hübsch findest sonst hättest du sie nicht geliked. -It´s a Numbers Game. Erwarte nicht das aus jedem Match ein Date und geschweige den ein Lay wird. Sehr viele Matches verlaufen sich bei Tinder im Sand. In einigen Fällen kannst du gar nichts dafür, da auch vergebene Frauen auf Tinder sind um ihren Marktwert zu prüfen, Stress auf Arbeit/Uni haben oder gerade die Katze gestorben ist. Whatever - mach dir nichts draus das ist ganz normal und soll dich nicht irritieren. -Gewöhne dich daran das manche Dates die ausgemacht wurden nicht stattfinden werden. Welcher Grund auch immer. Rechtfertigt sich die Frau dafür und schlägt dir ein neues Date vor , bleib cool und sag dem Date zu ohne angepisst zu wirken. Kommt keine Rechtfertigung bzw. neues Date -> freeze. -Like nur Frauen die dir wirklich gefallen. Mir scheint als würde sich hier der Algorithmus dementsprechend anpassen. -Achtet auf die Rechtschreibung. Bezogen auf Inner Game und Date - Hab Spaß an deinem Leben und zieh dein Ding durch. Ob du nun gerne Fußball spielst, du gerne Motorrad fährst oder wie ich durch die Welt reist. Hab einen Lifestyle und für den du "brennst". Strahle Lebensfreude aus. -Selbstbewusstsein ist das A&O. Riskiere es mal auf die Fresse zu fallen. Du wirst merken es tut gar nicht weh. Bewege dich immer wieder bewusst aus deiner Komfortzone raus und du wirst merken das du nach und nach Situationen die dir einst Haarsträuben bereit hätten, nun ganz easy meistern kannst. -Eskaliere! Ist deine Aufgabe als Mann zu eskalieren und die Aufgabe der Frau STOP zu sagen. Eskalierst du nicht wird nichts passieren. Da würde es selbst Zac Efron gleich gehen wie dir. Es liegt in deiner Hand. Bin z.b. anfangs auch hin und wieder beim KC geblockt worden. Da muss man ein paar mal durch... "Ups - hab die Situation wohl falsch eingeschätzt" und ein frecher Grinser. Danach später nochmal probieren wenn sie noch neben dir sitzt. Diese Situation sollte meiner Meinung nach jeder mal erlebt haben - spätestens dann merkt man wie wenig man "verlieren" kann. Eine Frau die dich datet, wird dich deswegen nicht verurteilen. -Sei nicht abhängig von einer Frau, werde nicht anhänglich -> Hier hilft eine F+/Affäre meiner Meinung nach sehr, da man quasi immer Sex haben kann und somit nicht Gefahr läuft needy zu werden. Bei der F+/Affäre natürlich auch nicht anhänglich werden.. 😉 -Triff Entscheidungen. Wenn dich eine Frau fragt: "Was machen wir?". Antworte niemals mit "Ist mir egal" oder "Sag du". Bestimme du als Mann wo ihr euch trefft. Ich genieße diese Position immer sehr, diese Entscheidung war bis jetzt noch nie zu meinem Nachteil. -Frauen wollen Sex, mindestens genauso sehr wie du. Auch bzw. gerade außerhalb einer Beziehung. -Wenn sich eine Frau mit dir trifft (Date), hat sie sich bereits schon mal vorgestellt wie es wäre mit dir Sex zu haben. -Sei ehrlich und direkt. Sage was du willst und stehe dazu. -Sei frech zu Frauen, von nett sein alleine ist noch keine Frau feucht geworden. -Auch wenn du Frauen frech gegenüber bist, behandle sie stehts mit Respekt. -Sei witzig und nimm dich selbst nicht zu ernst. Es ist immer wichtig über sich selbst lachen zu können. -Rede immer stehts über positive Dinge und vermeide "negative" Vibes und Themen, die Zeit mit dir sollte eine "Quality Time" sein und immer mit etwas positiven Assoziiert werden -It´s a Numbers Game: Kein PUA der Welt kann jede Frau der Welt bekommen. Falls es mit einer mal nicht klappt, Next One So nun ist das Ende von meinem Beitrag endlich erreicht. Eventuell kann sich der eine oder andere ja mit meinem Text identifizieren und daraus profitieren. Des Weiteren bin ich gerne offen und dankbar für Feedback/Meinungen zu meiner Herangehensweise bzw. zu meiner Sicht der Dinge. Lg