goldog

User
  • Inhalte

    19
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     0

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über goldog

  • Rang
    Neuling

Letzte Besucher des Profils

1.165 Profilansichten
  1. goldog

    Hamburg aktiv

    Hallo zusammen, vor 2 Wochen bin ich nach Hamburg gezogen und hab auf jeden Bock was PU-mäßig hier mit paar Leuten die wirklich Bock haben (egal ob erfahren oder nicht) zu starten. Jemand dabei?
  2. Guten Abend, nach einer 2-Jahre langen, bis zum Ende sehr schönen Beziehung, die durch Pickup entstanden ist, stehe ich heute da, wo ich nie stehen wollte. So typisch und schon so oft beschrieben, dass ich mir sicher war, dass mir das nie passieren wird: Die Beziehung ist vorbei (sie war bis auf den letzten Monat sehr leidenschaftlich und nichts mit Betaisierung, bzw. diese hat nie geklappt bei mir), ich hab ne krasse One-Itis (mit der ich aber zurechtkomme mittlerweile), ich muss da weitermachen, wo ich aufgehört habe und in meinem Kopf sind wieder viele der Limiting Beliefs, die ich vor der Beziehung, durch Pickup in der Praxis abgebaut hatte. Bevor ich in die Beziehung gekommen bin, war ich auf dem besten Weg. Ich war gerade dabei mein Inner Game richtig schön zu stärken, hatte Routinen in mein Game eingebaut, die ich teilweise Infield improvisiert hatte, zum anderen Teil hier aus dem Forum hatte oder halt eine Mischform aus beiden und hatte erste Erfolge eingefahren. Einer dieser Erfolge ist mittlerweile meine Ex. Dadurch, dass die Beziehung jetzt vorbei ist, ist mein InnerGame natürlich gut angekratzt. Durch die ganzen Sachen, die ich durch Pickup gelernt hatte, war mir schon in der Beziehung klar, dass es mal ein Ende haben wird und ich deshalb bisschen in Übung bleiben sollte. Daher habe ich noch oft während meiner Beziehung Frauen gegamet, jedoch nur mit dem Ziel einen NC zu machen. Hat mir auf jeden Fall Spaß gemacht zu der Zeit, jedoch merke ich jetzt, dass das Gamen von Frauen als Single einfach krass anders ist. Ich hab halt nicht mehr die Sicherheit im Rücken, meine Freundin zuhause zu layen und es ist nun auch nicht mehr nur ne kleine DHV-Story die ich ihr oder Kumpels erzählen kann, wenn ich mal paar Mädels anlabber und mich gut mit ihnen versteh. Jetzt geht es darum den Lay zu landen oder ohne Fick auskommen zu müssen. Dieser Umstand macht das ganze Gegame während der Zeit in der Beziehung rückblickend, nahezu wirkungslos, was mein InnerGame angeht. Ohne die Sicherheit, die mir die Beziehung gegeben hatte, fällt mir alles viel schwerer und es kommt mir so vor, als hätte ich in der Beziehung nur die "Demo" des Games gespielt und fange jetzt die "Vollversion" an bzw. ich muss wieder fast bei null anfangen. Da ich etwas gebraucht hab um die Beziehung einigermaßen zu verarbeiten und mich neu zu orientieren, habe ich erst letzte Woche wieder mit Pickup angefangen. Das hieß für mich in der Praxis: Clubgame, aber nüchtern. Also habe ich den Fahrer gemacht letztes Wochenende. Am ersten Abend sehr spontan mit'nem Kumpel in zwei Clubs gewesen, die aber wirklich übertrieben leer waren. Hatte erst im zweiten Club die Eier gehabt, eins von den nur zwei (!) Sets im Club anzusprechen und direkt nen NC gemacht. War zwar optisch nicht ganz mein Typ, habs aber allein deshalb als Erfolg sortiert in meinem Kopf, weil ich sie angesprochen hab, was ich im Club noch nie nüchtern gemacht hab. Am nächsten Abend wieder unterwegs gewesen, diesmal mit 2 Kollegen, die beide auch bisschen im Pickup drin sind und dementsprechend motiviert waren. Es war Gott sei dank normaler Betrieb, also nicht leer, sondern gut voll dort. Hab 3 Sets aufgemacht, von denen 2 recht schnell wieder vorbei waren. Hatte nach dem Opener und bisschen Gerede das Gefühl, nicht so wirklich bei den Mädels anzukommen und daher das Gespräch wieder beendet - und dabei nichtmal den Versuch gemacht die Nummern zu bekommen, was ich natürlich ganz klar als Fehler verbuche. Trotzdem: Ich hab sie angesprochen. Das hat mir schon ein gutes Gefühl gegeben. Das dritte Set war cooler. Heißt: Es hatte mir Spaß gemacht und ich hatte nicht das Gefühl, mich schnell wieder aus dem Set entfernen zu wollen. Als ich sie nach der Nummer gefragt hatte, kam dann die Ernüchterung: Sie war verheiratet. Ihr Mann kam dann auch mit'nem Kollegen von der Tanzfläche. Hab mich kurz vorgestellt und noch kurz mit den dreien geredet, danach jedoch gesagt, dass ich zu meinen Kollegen muss. Auch wenn es kein NC wurde: Hab es wieder als Erfolg verbucht. Mein erstes Ziel ist es, AA abzubauen bzw. damit umgehen zu können und in so vielen Situationen meines Lebens Sets öffnen zu können. Ich möchte außerdem den Opener möglichst locker bringen können und denke, dass sich das auf jeden Fall entwickelt, mit jedem Set dass ich ansprech. Da ich heute nen ruhigen mache, bevor es morgen Abend ins Clubgame nach Dortmund (mit evtl. Streetgame vorher) geht, beschreibe ich euch mein persönlich größtes Problem was Streetgame und sogar Clubgame angeht in der Umgebung, in der ich Leute kennen könnte: Ich habe den Limiting Belief in meinem Kopf, dass jemand den ich kennen könnte, mich dabei beobachtet wie ich fremde Frauen anquatsche und mich dann fragt, was ich denn da treibe, bzw. mich daher als merkwürdig einstuft. Habe zum Beispiel vor allem dadurch ein großes Problem, in meiner derzeitigen Heimatstadt Frauen anzusprechen, da ich einfach Angst habe, dass mich ein Arbeitskollege dabei sehen könnte und mich dann Montags auf der Arbeit darauf anspricht. Hat von euch jemand schon einmal so ein Problem gehabt und/oder eine Idee, wie ich damit am Besten umgehe bzw. diesen LB aus meinem Kopf verbannen kann?
  3. Guten Abend zusammen, mach derzeit ein Praktikum in Köln und könnte daher hin und wieder dabei sein, speziell diesen Samstag nachmittag hät ich Bock 2-3 Stunden bisschen Streetgame zu machen. Habt ihr sowas wie'ne Facebookgruppe bzw. wäre irgendwer dabei? Bin jetzt grad aus'ner 2 Jahre langen LTR raus und steh daher wieder ziemlich am Anfang.
  4. habs jetzt 7 Tage mal durchgezogen, danach ging nicht mehr klar :D hat aber selbst in dem kurzen Zeitraum ne krasse positive veränderung gebracht. ab heute wirds wieder durchgezogen, diesmal ohne ausfall. werd euch berichten was mir an veränderungen auffällt. ;)
  5. goldog

    Telefonieren in der LTR

    Meine LTR und ich telefonieren nicht oft, auch wenn sie das gerne möchte. Wenn wir uns nicht sehen hab ich meistens abends keine Zeit mehr dafür. Hab mir vorhin mal die Zeit dafür genommen, nur sie hatte sone richtig pissige Laune. Hab ihr dann nach 5 Minuten gesagt dass ich jetzt auflegen werde, weil ich so keinen Bock hab mit ihr zu telefonieren nachdem sie aufne Story die ich ihr erzählt hab gesagt hat "Ja schön, interessiert mich nicht." Habs auch nicht eingesehen danach noch Energie reinzuinvestieren sie in nen emotionalen State zu bringen, indem sie bessere Laune hat. Was denkt ihr ist besser um die Attraction zu halten in so einem Fall. Auflegen, wie ich es getan hab oder ihr bspw. per Rich Description vonnem Italien Urlaub oder sowas zu erzählen und sie so emotional auf ein positives Level zu bringen? Aus meiner Sicht ist sowas wiene RD ne Belohnung für gutes Verhalten, die sie in dem Fall nicht verdient hatte.
  6. Habs auch bei meiner LTR ausprobiert. Die Reaktion war göttlich :D Sehr korrekte Routine. Fürs erste kennenlernen passts aber auch garnicht nicht in meinen Gamestil.
  7. Jeder hat da seinen eigenen Stil. Die einen arbeiten mit Technik (z.B. Mystery Methode) gespickt mit Improvisation, die anderen bringen alles spontan. Klar, wenn man alles aus dem Augenblick heraus spontan bringen kann ist es optimal. Mir persönlich hat die Mystery Methode jedoch am meisten Fortschritt gebracht, auch wenn es für mich unmöglich und unnötig erscheint wirklich jeden Punkt in der Praxis zu beachten. Das kommt einfach zu steif rüber. Paar Routinen und Opener waren zu meiner Singlezeit auf jeden Fall hilfreich für mich. Der Opener hier ist auf jeden originell, muss einfach gefieldtestet werden und bringt sicher fun das zu machen. Hatte selbst schon Diskussionen mit Freundinnen die über dasselbe Thema gingen und waren immer Gespräche die für beide Seiten interessant sind, denke also das sollte als Opener ein guter Gesprächseinstieg sein.
  8. Frame hochhalten und aufregendes Leben führen sind allein schon wichtig um die LTR zu führen, dass es ohne beidem nicht zum Sex kommt steht nicht zur Debatte. Der Thread hier hat sich zur ständigen Wiederholung der Nennung beider Punkte entwickelt, was aber nicht der Sinn von diesem ist. Bin trotzdem froh dass einige brauchbare und gute Ideen kamen. Werd selbst noch in Zukunft einige "Techniken" oder "Routinen" (auch wenn diese Begriffe anscheinend für die meisten sehr abturnend klingt) posten, wenn sich diese aus der spontanen Situation heraus ergeben. Wer über den Tellerrand des normalen Makeouts hinausschaut, weiß mit Sicherheit was ich meine. Ein gutes und abwechslungsreiches Vorspiel macht den Sex der folgt in der Regel besser. Push&Pull (sowohl körperlich, als auch mit Worten) zum Beispiel macht Frauen verrückt was sowas angeht und lässt sich auch super ins Vorspiel einbringen. Sex, der sich aus der Situation ergibt oder einfach auf normales rummachen folgt, ist wichtig. Trotzdem ist es aus meiner Sicht ein besonderes iTüpfelchen eine Madame so zu verführen, dass sie vor dem Sex in eine emotionale Achterbahn gerät. Das kann spontan geschehen oder inspiriert durch einen Post in diesem Forum. Wenn dabei jedoch weder Frame noch Dominanz ausgestrahlt werden, bringt das alles auch nichts.
  9. Irgendwas ist bei dir doch verkehrt. Das hier soll einfach ein ganz normaler Thread werden zum genannten Thema und keine tiefenpsychologische Charakteranalyse. Wenn der Thread für dich überflüssig ist brauchst du hier doch nicht zu posten.
  10. In diesem Thread gehts nicht um die Gestaltung des eigenen Lebens, sondern einfach um Techniken zum AKTIVEN eskalieren zum Sex mit der LTR.
  11. Wenn ich Bock auf Sex hab, hab ich keinen Bock darauf zu warten dass sie rangeht, dann übernehm ich selbst die initiative. Finds vom Feeling her cooler ne Madame zu verführen als selbst der passive zu sein. Kommt oft auch von ihr aus, darum gehts aber hier nicht. Das hier soll ne Sammlungen an Methoden werden, mit denen du den Sex einleitest ohne "Lass mal ficken!" durch die Bude brüllen zu müssen und die sich nicht nur auf rummachen und danach reinstecken beschränken. Wenn bei dir alles läuft und du zufrieden bist wenn das Ganze von ihr ausgeht musst du mit sicherheit nichts anders machen. Das impliziert für mich gleich mehrere Fehler, 1) Wenn ich ausreichend Sex habe, habe ich keinen "Bock" mehr auf Sex, weil er für mich jerzeit verfügbar ist. Meine Prioritäten verändern sich damit und Sex ist für mich nicht mehr das Wichtigste in meinem Leben. Sex ist ein Teil meines Lebens, jedoch nicht mein Focus. Von daher für mich auch kein Grund meine Freundin zu Sex "zu nötigen" weil ich gerade "Bock" auf Sex habe. Hier deshalb einen Thread aufzumachen ist für mich needy, mit der Unfähigkeit zu eskalieren. Entweder kann ich zum Sex überleiten oder ich muss deshalb einen Thread aufmachen, um mir von anderen "Taktiken" erklären zu lassen, wie ich mein Leben "aufregender" gestalten kann. 2) Mich von einer Frau verführen zu lassen hat für mich nichts mit Passivität zu tun, sondern mit Aktivität, weil ich bestimme wie weit sie gehen darf mit ihrer Eskalation bzw für mich entscheide, wann ich selber ins Geschehen eingreife. Zudem muss ich für mich nicht zu jeder Zeit die "Kontrolle" haben. Weder über sie, noch über unser Sexleben. 3) Wenn ich einen Thread aufmachen will, in dem es darum geht Methoden zu sammeln mit denen ich Sex einleite, dann mache ich das hier im Sexual- und nicht im Beziehungsforum. 4) Wenn dies ein Thread werden soll, in dem es explizit darum gehen soll wie ICH (weil Du) zum Sex einleiten kann, dann mache ich diesen selber auf, dafür brauche ich keine Handlanger. Sollte es soweit kommen, werde ich dies dich wissen lassen. Ich glaub du hast mich falsch verstanden. Mein Post ist kein Angriff , hab nur das Gefühl dass du den Sinn von diesem Thread hier falsch verstanden hast. Du hast ne andere Sicht auf das Sexleben in einer LTR als ich, das ist okay. Aber hier gehts nicht darum über sowas zu diskutieren, sondern um Verführungstechniken zum Sex in einer LTR, bei denen der Mann nunmal der Aktive ist. Hab auch kein Problem mit meinem Sexleben, ganz im Gegenteil, nur machts mir halt übelst Spaß Neues auszuprobieren. Damit mein ich nicht nur Stellungen und alles was den Sex selbst angeht, sondern auch das, was davor stattfindet. Es ist ne Kleinigkeit in meiner LTR, die ich ausbauen möchte. Wenn es ein großes SexProblem bei mir gäbe, hätte ich den Thread hier anders formuliert.
  12. Und das ganze 6 Monate lang? Tagtäglich? Klingt für mich wie die tägliche Bibelstunde. Ich frage mich gerade, Was ich dann bin? Meine Freundin fängt bei mir immer zu erst an zu fummeln. Muss ich dann wohl in Zukunft einiges "anders" machen, wenn ich Sex haben will wie ein "PUA". Edit: Mir selber ein eigenes aufregendes und interessantes Leben zu legen, bei der ich es der Frau freistelle daran teilzuhaben. Sowas soll auch helfen. Kann mich dunkel daran erinnern, dies schon einmal so gehört zu haben. Wenn ich Bock auf Sex hab, hab ich keinen Bock darauf zu warten dass sie rangeht, dann übernehm ich selbst die initiative. Finds vom Feeling her cooler ne Madame zu verführen als selbst der passive zu sein. Kommt oft auch von ihr aus, darum gehts aber hier nicht. Das hier soll ne Sammlungen an Methoden werden, mit denen du den Sex einleitest ohne "Lass mal ficken!" durch die Bude brüllen zu müssen und die sich nicht nur auf rummachen und danach reinstecken beschränken. Wenn bei dir alles läuft und du zufrieden bist wenn das Ganze von ihr ausgeht musst du mit sicherheit nichts anders machen.
  13. Bin jetzt durch PickUp seid 6 Monaten in einer LTR. Hat alles damit angefangen, dass ich in der Praxis Erfolge erzielt hab, Mindset hat sich geändert, usw. Wollte erst das Singleleben auf diese Weise genießen, dann gabs da aber eine Madame die meinem Bräuteschema 1:1 entsprach, sowohl charakterlich, als auch äußerlich, weshalb ich ihr die Chance gegeben hab, mit mir eine Beziehung zu führen, was ich bis heute nicht bereue, da alles bis jetzt wunderbar läuft. Auch beim Thema Sex ist alles Bestens, bis auf eine Kleinigkeit, die ihr bis jetzt noch nicht aufgefallen ist: Am Anfang hab ich, um sie zum Sex zu verführen, das Ganze auf die Art gemacht, wie's im Thread "Sex wie ein PUA ihn macht" erklärt wird (sie am ganzen Körper küssen, ihr ins Ohr flüstern was ich noch alles mit ihr anstellen werde, etc.). Was bei Onenightsstands wunderbar funktioniert, hat auch sie übelst spitz gemacht. Nur gibts bei einer LTR den Unterschied, dass man öfters mit derselben Person Sex hat, wodurch ich ihr natürlich nicht jedes Mal detailliert beschreiben kann, was ich als nächstes mit ihr vorhabe oder ähnliches, da sonst Routine aufkommt, was ich vermeiden möchte (zumindest bei ein und derselben HB). Also habe ich angefangen in der Hinsicht oft zu "freestylen" (also sie spontan aus der Situation heraus verführt mit allem möglichen was mir in den Sinn kommt, zum Beispiel durch Rich Description beim Kuscheln) oder den Caveman gemacht. Zwischendurch auch noch die anfangs erwähnte Technik. Meine Frage an euch ist nun: Was habt ihr so alles in eurer "Verführungswerkzeugkiste" um eure LTR horny zu machen oder gezielt den Sex einzuleiten? Eine Sammlung von verschiedenen Techniken ist mit Sicherheit für viele hilfreich um sich in der Hinsicht zu inspirieren und Verführung+Vorspiel beim Sex abwechslungsreich zu halten.
  14. Woran kann ich euch denn erkennen?
  15. Bin dabei. Wann bisten du das nächste Mal unterwegs?