Danillson

Member
  • Inhalte

    215
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     477

Alle erstellten Inhalte von Danillson

  1. Was spricht aus Deiner Sicht gegen MBB (speziell im Jahr 2019)?. Ich hatte auch zwei Offer, mich dann aber für etwas ganz anderes entschieden. Mich interessieren Deine Beweggründe gegen MBB – was macht aus Deiner Sicht mehr Sinn?
  2. Danillson

    Ketogene Diät

    Fasten ist auch unabhängig von Ernährungsform und Gewichtszielen eine sehr, sehr gute Idee. Stichwort Autophagie: https://en.wikipedia.org/wiki/Autophagy
  3. Ja, sehr gut. Alles ab 100–120g ist super.
  4. Sehr gut, Eiweiß wird mehr!
  5. Du bist ganz bestimmt einer dieser "aktiven" Anleger, die natürlich konsequent und vorhersehbar den Markt schlagen. Prima! Jedem, der nicht einen unerheblichen Teil seiner Freizeit in das stock picking stecken möchte, sei geraten, einfach einen All-world des MSCI oder FTSE zu kaufen und es dabei zu belassen. Und selbst wenn man seine ganze Zeit in das aktive stock picking investiert, sichert das noch kein "Alpha" (=Überrendite). Gibt dazu zahlreiche Studien. Außer Buffett (einer von Millionen) haben das nur ganz, ganz wenige geschafft. Und dann sind wir wieder beim Survivorship Bias.
  6. @jon29 woher hast Du denn den Großteil deiner Hemden? Luxire?
  7. Bester Blog im deutschsprachigen Raum zu dem Thema ist finanzwesir.de.
  8. Die junge Jennifer Connelly Anfang der 90er.
  9. Jaja, die slawischen Frauen 😁 Ich hatte unlängst eine ähnliche Geschichte mit einer Ukrainerin. Im Ausland auf Tinder kennengelernt und auch mit ihr zusammen kürzlich in Urlaub gewesen. Die Slawinnen beherrschen das weibliche Game sehr gut (Stichwort "nur an dich gedacht" etc.). Sie hat nach unserem Urlaub dann weiterhin Beziehungsgame ohne Ende gespielt. Ich bin aber nicht weiter darauf eingegangen und irgendwann war es dann rum. An deiner Stelle würde ich das als schöne Erfahrung abhacken und schließe mich in diesem Punkt @Suane an.
  10. Bro, nicht böse sein, aber die Nummer ist sowas von cold. Und Dein Verhalten erst. Du bist so inkongruent und authentisch. Sammele weitere Erfahrung und vergiss diese Frau.
  11. Was heißt Elite-Uni? Was darf ich in Deutschland darunter verstehen?
  12. Hallo Freunde, ich suche einen neuen Geldbeutel. Er soll aus Leder sein und ein Münzfach besitzen. Mein aktueller ist 10 Jahre alt und fällt auseinander. Ich stehe allerdings vor einem Problem: welche Farbe soll der Geldbeutel haben? Klingt trivial, ist es aber nicht. Alle meine Lederteile sollen nämliche die selbe Farbe haben: Ich besitze Lederschuhe und passende Gürtel in drei verschiedenen Farben: kastanienbraun, dunkelbraun und schwarz. Ich habe Uhren mit schwarzem und kastanienbraunem Leder. Wenn ich mir einen schwarzen Geldbeutel kaufe, passt er nicht zu den braunen Schuhen – und umgekehrt. Wie würdet Ihr das handhaben? Und kennt ihr schöne Modelle. Gebe gerne auch mehrere Hundert Euro aus, wenn's aus Shell Cordovan ist.
  13. Es sind dann 2000 € Gewinn, nicht "netto". Diesen Gewinn musst Du versteuern. Falls es 2k€ sind, bleibt mehr übrig als 800 € (bei 40% Steuern wären es übrigens 1200 €).
  14. Hallo Freunde, ich suche eine Lederjacke, die so ähnlich aussieht wie die Boda Skins Kay Michaels. Da es sich bei selbiger aber vermutlich um eine Modejacke mit für den Preis nicht angemessener Verarbeitung handelt, möchte ich gerne die klassischen Anbieter anschauen. Wer kennt hier eine gute Seite oder sogar ein Modell? Gerne kaufe ich auch gebraucht bei Ebay. Vielen Dank! Danillson
  15. Davon bringen nur Zink und eventuell Entspannen (wenn es Stress reduziert) etwas – der Rest ist Bullshit. Wie @endless enigma schon sagt: Iso systemisch regelt.
  16. Bro, gute Ansätze. Wenn Du es schaffst jeden Tag 60 Minuten zu lesen, sind das weit mehr als 60 Bücher pro Jahr. Das schaffen nur ganz wenige.
  17. Danillson

    Die richtige Armbanduhr

    Was Du suchst nennt sich "Jubilee-Band".
  18. Bro, bitte schreibe nur über Themen, mit denen Du Dich auch wirklich auskennst. @TE: Willst Du Beratung wirklich? Montag bis Donnerstag beim Kunden irgendwo im Hotel. Bis Mitternacht und länger arbeiten. Manchmal auch am Wochenende. Excel-Analysen fahren und PowerPoint-Folien malen. Um reinzukommen solltest Du ein Top-Abitur haben, Top-Praktika, Auslandssemester und gute Uni im Lebenslauf haben –die Anforderungen sind sehr hoch, insbesondere bei MBB, aber natürlich auch bei T2 wie Berger, Kearney, Strategy& oder OW. Und dann geht es durch ein (Praktikum) oder zwei (Festeinstieg) Case-Runden. Die sind auch nicht ohne.
  19. Nö, finde ich nicht. Die beiden, TE und die Dame, treffen sich seit zwei Monaten. Und gerade da sollte es richtig und auch oft zur Sache gehen. Finde da die Frequenz – wie der TE eben auch – einfach zu niedrig. @KingKonga Wie initiierst Du denn den Sex? Bzw. wie läuft das im Detail ab? Ist der Sex nur im Bett oder auch an anderen Orten? Wie laufen die Treffen denn generell ab? Was macht ihr da?
  20. Danke cooperx für Deinen Eintrag. Danke auch für die oberlehrerhafte Nachhilfe in Sachen Wahrscheinlichkeiten 🙂 Du argumentierst hier auf der Meta-Ebene, stellst lustige Film-Schnipsel rein und versuchst mich als intellektuell nicht fähig darzustellen – was Du allerdings überhaupt nicht machst, ist meine Argumentation im Kern überhaupt verstehen zu wollen. Lustig auch, dass Du mir Denkfehler unterstellst. Natürlich kenne ich nicht die verschiedenen Variablen etc. Und natürlich ist mir auch klar, dass game fluid ist – aber darum geht es mir auch gar nicht! Lies meinen Eintrag bitte noch einmal. Weiterhin stelltet Du – völlig zusammenhaltlose – Vermutungen über meinen Bildungsstand an, ohne mich überhaupt zu kennen. Denke eigentlich nicht, dass Du solche persönlichen Angriffe als Mitglied, das fast ein Dutzend Jahre (!) in diesem Forum weilt, nötig hast 😉 Mir geht es einzig um folgendes: wer, wie Hilston, irgendwelche Quoten aufführt, sollte diese nicht nur aus dem Kopf rezitieren. Denn es ist hinlänglich bekannt – und im Forschungsbereich rund um das Thema Heuristiken und Denkfehler (der Dir ja geläufig zu sein scheint) auch ebenso hinlänglich belegt – dass solche Zahlen dann eben nicht stimmen. Gibt es viele Studien zu. Kahneman hat darüber auch ein ziemlich gutes Buch geschrieben. Mehr sage ich gar nicht.
  21. Sorry, aber das kann ich mir nicht vorstellen. Krauser, einer der weltbesten Daygamer, der seine Approaches trackt (ob sinnvoll oder nicht), hat folgende Stats: https://krauserpua.com/2015/01/03/my-2014-daygame-stats/ ("So that’s one lay per 21 opens.") https://krauserpua.com/2016/01/02/my-2015-daygame-stats/ Im Endeffekt hieße es, dass Du bisher erst 250 Frauen in Deinem Leben angesprochen hast – kann ich mir bei 50 Lays nicht vorstellen. Nichts gegen Deine Erkenntnisse hier – finde ich super –, aber die Zahlen sind absolut nicht realistisch. Ich glaube, Deine Wahrnehmung spielt Dir hier einen Streich. Interessant auch dazu dieses Video von Torero: Du wärst damit absolute Elite: der Gott unter allen Daygamern! Ich poste das ganze hier nicht um Dich schlecht zu machen, sondern einfach nur, um ein realistischeres Bild zu zeigen. Weiterer Datenpunkt (von Roy Walker: Wir sprechen hier von 60 Approaches für einen Lay! Okay, er hat jetzt sicherlich eine bessere Quote, aber es zeigt ein realistisches Bild. Warum ich das poste? Mir fällt auf, dass Menschen unfassbar schlecht mit Zahlen, Prozenten und Relationen umgehen können, insbesondere dann, wenn es sich um erinnerte Zahlen handelt. Das scheint bei Dir auch der Fall zu sein. Klar, die Quote ist letztlich – wie suchti schon sagt – völlig unwichtig. Dennoch finde ich eine realistische Darstellung wichtig. Die meisten vertragen das halt nicht, weil ihr Ego im Weg steht – normal. Aber dafür wurde ja Mark Mansons Buch, das in diesem Zusammenhang hilfreich ist, empfohlen. Und hier noch eine Erklärung von Torero:
  22. Danillson

    [Beratung] Danillson

    Hallo! Nachdem ich hier bisher nur stiller Mitleser war, will auch ich jetzt gut gekleidet rumlaufen. Kurz zu mir: 21, 175 cm, 80 kg, trainiert, blond,recht helle Haut, BWL-Student. Bisherige Mode: H&M, Jack & Jones, Zara, Olymp, also so ziemlich Standard. Habe vor kurzem viele Sachen z.B. Print-Shirts zur Altkleidersammlung gegeben. Was ich suche: ich will im wesentlichen zwei Stile haben. 1. so was ich Richtung Cowboy, also Boots, ne Vintage-Uhr – ihr wisst was ich meine. 2. klassische Männermode, also was hier so propagiert wird. Ich suche in erster Linie ein Paar Desert-Boots (ich dachte da an diese: http://meermin.es/articulo.php?idArt=2792 einen Anfänger-Anzug von Suit Supply (Priorität hier nicht so hoch aktuell) gute Poloshirts eine beige Chino eine schöne Jeans (Raw, von Nudie?), bei Jeans habe ich das Problem, dass slimfit bei mir viel zu eng sitzt (58er Oberschenkel), ich aber ungern in einer weit sitzenden Hose rumlaufen möchte evlt. noch eine zweite, helle Jeans eine schönen Cardigan einen Gürtel (http://meermin.es/articulo.php?idArt=2836#, der würde auch farblich zu den Boots passen und gefällt mir ganz gut) zwei bis drei Hemden, die mir wirklich passen eine Fieldjacket In Fett markiert sind die Dinge, die eine hohe Priorität haben. Budget: 1000€ (hier ist nach oben evtl. noch Spielraum, den Anzug brauche ich z.B. aktuell nicht unbedingt) Was ich bisher habe und weiterhin behalten möchte: ich trage gerne Hemden unter Pullis, habe bisher einen aus Merinowolle von Wefashion in dunkelblau. Leider finde ich auf deren Webseite keine mehr aus Merinowolle. Wer also hier etwas empfehlen kann, gerne. Ich habe drei Hemden von Olymp, 41er Kragenweite, bodyfit (von meinem Vater geschenkt bekommen). Allerdings finde ich, dass diese zu weit sitzen. 40er Kragenweite ist aber zu klein. Eine Frage habe ich außerdem zu diesen beiden Schuhen: Dieser http://meermin.es/articulo.php?idArt=2345# oder dieser http://meermin.es/articulo.php?idArt=2749 Welche sollte ich mir holen? Ich habe zwei Uhren: http://www.amazon.de/gp/product/B0088X1QA4/ref=oh_details_o00_s00_i00?ie=UTF8&psc=1 http://www.amazon.de/gp/product/B000JQJS6M/ref=oh_details_o00_s00_i00?ie=UTF8&psc=1 Sind aus eurer Sicht wahrscheinlich beide nicht ideal, aber hier habe ich in nächster Zeit keine Investition geplant. Diesen Gürtel besitze ich momentan: http://www.levi.com/DE/de_DE/accessories/p/771340388 Ich hoffe ich habe mein Anliegen ausreichend genau geschildert. Ich bin gerne bereit, noch weitere Infos zu geben :) Falls es euch hilft: ich komme aus der Region Mannheim, Heidelberg. Wenn es hier gute Geschäfte gibt, sagt Bescheid. Ich suche außerdem einen guten Änderungsschneider in Mannheim :) Vielen Dank im voraus!
  23. Mission – Garderobe strategisch erweitern Hallo Freunde! Seit dem Start dieses Threads sind einige Jahre (!) vergangen – meine Garderobe hat sich seitdem verändert und ich habe jetzt das, was ich einen ordentlichen Grundstock nennen würde. Dennoch bin ich nicht damit zufrieden: mir fehlt es an Kombinationsmöglichkeiten. Also freue ich mich auf euren Input! Wie sieht die Garderobe zurzeit aus? 1. Schuhe Hier gibt es eigentlich keinen Handlungsbedarf. Ich habe: zwei kastanienfarbene Oxfords (Full Brogue und Quarter Brogue) von L&M, die beide eine recht ansehnliche Patina haben mittlerweile zwei schwarze Plain Captope Oxfords (L&M, Shoepassion) ein paar dunkelbraune Stiefel von Meermin ein paar Suede Double Monks von Scarosso (sind leider irreparabel verschmutz, trage ich daher auf Parties)# zwei Bootschuhe von Timberlands (braun und oxblood), die ich spottbillig in den USA erstanden habe Zu den ersten drei Schuhen habe ich auch passende Gürtel (von Meermin und Suitsupply). Allerdings ist die Qualität der SuSu-Gürtel nicht besonders berauschend. Wo finde ich – außer bei Kreis — zu 100 € einen guten schwarzen Gürtel. Ich suche außerdem einen (neuen) passenden braunen Gürtel für die L&M-Oxfords. Dann habe ich eine strategische Frage: Soll ich neben der Kastanien-, Dunkelbraun-, und Schwarz-Linie noch eine Oxblood-/Bordeaux-Linie aufmachen? Mir schweben Bordeaxu-Monks und dieser mega-steile Schuhe (http://www.shoepassion.de/kollektion-exotenleder/no-458.html) vor (letzteren werde ich mir eventuell zum Masterabschluss/Berufseinstieg gönnen). Oder soll ich lieber die bestehenden drei Linien (wo ich bereits passende Gürtel habe), erweitern. Mir schwebt als nächstes ein Paar dunkelbraune Double Monks von Meermin vor. Das hat aber noch Zeit. 2. Hosen Hier bin ich etwas frustriert. Ich habe eine sehr used Raw von Edwin (mehrfach geflickt) eine gut eingetragene Raw von Edwin eine noch nicht gewaschene Raw von Unbranded (muss noch getapert werden) eine beige Chino von Luxire, die semi-gut passt eine graue Flanell-Hose von Luxire, die mir nicht so gefallen mag (kratzt, Schnitt/Farbe/Anmutung sieht trotz Tapering Opa-haft aus; passt außerdem irgendwie zu keinem meiner Schuhe eine sündhaft teure, angepasste graue Tuchhose von SuitSupply (für die gelten die selben Anmerkungen wie für die Luxire-Hose) Mit den Jeans bin ich soweit sehr zufrieden. Aber mit den anderen Hosen halt nicht. Weiß hier auch nicht mehr so recht weiter. Mache bald gerne mal Bilder von den letzen dreien. Hier brauche ich einen strategischen Rat. Finde Jeans oft zu casual und will es etwas eleganter haben. 3. Hemden Hier bin ich ganz gut versorgt: habe etwa ein Dutzend blaue und weiße Hemden von CT, ein paar gestreifte und karierte, ein Billig-Maßhemd und vier Stück (sky blue oxford button down) von Trashness. Ein paar davon kriegen noch Body-Darts. Hier werde ich keine Investitionen mehr machen, alles was hier jetzt kommt werden Maßhemden von Luxire sein (sobald ich neue brauche). 4. Pullover Hier herrscht ein unschöner Zustand. Ich habe einen ordentlichen Navy-Merino-Pulli (V-Neck) von SuSu, einen robusten blauen mit Strickungen (?) von Suitsupply und – Schande auf mein Haupt – ein paar Billig-Kaschmir-Pullis aus dem Karstadt. Mit diesem Gesamtbild bin ich sehr unzufrieden. Ich möchte hier als nächstes den klassischen beigen/camel-farbenen bestellen, schön tailliert (wie der SuSu) und am besten aus Merinowolle. 5. Polos Auch hier zeigt sich ein trauriges Bild: ich habe ein Billig-Maßpolo, zwei hellblaue von Lands' End und einen olivgrünes von CK (das beste Polo, das ich bisher hatte, da sehr geile Passform). Hier bin ich absolut frustriert: ich mag Pique und die klassische Reiter, Tennisplätze und Krokodile nicht. Fred Perry auch nicht. Am liebsten hätte ich ein tailliertes Baumwoll-Polo mit schön starkem Kragen und engen Rippchen an den Oberarmen. Die von Kent Wang haben leider lächerliche Armlöcher. Hier will ich im Sommer zwei drei ordentliche Dinger haben. 5. Jacken Ich habe einen blauen (nicht navy) von SuitSupply, der aber am Innenfutter geflickt werden muss. Außerdem eine Schott Perfecto in Schwarz und die Stilmagazin-Forenjacke mit nicen Hornknöpfen. 6. Anzüge und Sakkos Ich habe drei Anzüge: einen navy-farbenen von SuitSupply (Athletic Fit, gibt es leider nicht mehr, passt am besten), einen 130er von Boss (nur weil sehr günstig im Sale) und einen in hellerem, kräftigen Blau von Dolzer (die verstehen ihr Handwerk mMn nicht besonders gut, würde ich niemandem empfehlen). Hier sehe ich aktuell keinen Handlungsbedarf. Als nächstes kommt hier nur ein Maßkonfektionsanzug von SuSu in Frage (oder gibt es Alternativen). Ich habe ein helles (beige)-farbenes Leinensakko und ein dunkleres, braunes Tweed-Sakko. Beide sind von einem Online-Billig-Maßschneider, aber passen erstaunlich gut – bin mit beiden recht zufrieden. 7. Uhren Ich trage eine Nomos-Hommage von Rodina mit schwarzem Shell-Cordovan-Armband. Say what you want, aber ich finde es eine mega geile Uhr. Werde mir da wahrscheinlich noch eine kaufen und dann ein kastanienfarbenes Armband für die Schuhe dranmachen. Man sieht: gute Stücke sind vereinzelt vorhanden, aber ich kriege das noch nicht alles zusammen. Bin für jeden konstruktiven Ratschlag der Fachmänner hier dankbar!
  24. Nein. Hellblau ist besser ➞ siehe jon29s Rat zu Hemden.