Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'selbstwahrnehmung'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO
  • PICKUP CATS SPACE
  • ALPHA OMEGA SPACE

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

3 Ergebnisse gefunden

  1. Hallo erstmal Sieht so aus als würde ich auch mal einen längeren Text schreiben. Erst einmal zu meiner Situation. Ich weiss nicht so recht wo ich denn beginnen so also steig ich mal mittendrinn ein. Ich hatte bis vor nun fast vier Jahren nie etwas von PU gehört. Ich hatte damals, wie ich jetzt im Nachhinein sagen würde, seit längerer Zeit starke Depressionen und eine soziale Phobie. Ich habe kaum mit Menschen geredet und war allgemein ziemlich still und ängstlich. Hab mehrere Jahre in grossen WGs (bis zu 15 Mitbewohnern) gelebt. Und war in der Hausbesetzer Szene aktiv. (weshalb ich das erwähne kommt noch) Vor vier Jahren habe ich mich dann in eine Mitbewohnerin verliebt (heute weiss ich das dies bloss eine üble Oneitis war) Allerdings habe ich damals dadurch gemerkt, dass ich, was Frauen anbelangt überhaupt keine Ahnung habe und bin dann in der Folge auf die ersten PU Blogs und Foren gestossen. Anfänglich war ich wirklich begeistert davon und hab mir vorgenommen meine Leben ab sofort zu ändern. Ziemlich schnell habe ich dann gemerkt, dass ich wirklich noch sehr viele offene Baustellen habe. Beispielsweise war ich damals nicht mal in der Lage mit einer Person (m. oder w.) ein Gespräch über mehrere Sätze hinweg zu führen oder hatte überhaupt keinen Plan was ich mit meinem Leben anstellen sollte. Ich hatte das mit den Frauen damals erstmal auf die Seite geschoben um mich den Basics gewidmet also erstmal begonnen mit Freunden längere Unterhaltungen zu führen, Ziele finden die ich verfolgen kann usw. Nach kurzer Zeit zog ich dann auch aus der grossen WG aus und wechselte in eine kleinere (hat sich dann rausgestellt das dort zu viel Rauschmittel konsumiert wurde, also lebe ich mittlerweile allein.) Als ich dann mal soweit war, dass ich alleine nicht mehr weiter kam habe ich mir professionelle Hilfe gesucht usw. hat doch so eineinhalb Jahre gedauert bis ich zumindest ein Grundgerüst hatte. (Die PU-Blogs mit ihren Theorien zur Persönlichkeitsentwicklung haben mir da echt weitergeholfen und immer wieder neue Inputs geliefert woran ich wie noch arbeiten könnte.) Vor zwei Jahren habe ich neben der Arbeit noch eine Schule begonnen, die mich nochmals ein Stück weiter pushte, da ich merkte wie ich von allen dort gemocht werde und die Leistung die erbrachte mir auch wieder vertrauen in meine Fähigkeiten schenkte. Jetzt also, 4 Jahre später, bin ich an einem Punkt an dem ich sagen kann ich bin mit einem Grossteil an mir zufrieden, ich habe ein viel grösseres Selbstbewusstsein, Ziele die ich erreichen will, Freunde die mich unterstützen (leider keine die meine PU-Interessen teilen) und konnte im letzten Jahr auch mit Frauen wieder einige, wenige Erfolge verbuchen. Nun Aber zu dem was mir zurzeit noch Probleme bereitet. Ich habe keine Probleme Frauen wegen dem Weg, der Uhrzeit oder sonst irgendwas zu fragen und sie deshalb anzusprechen, aber sobald ich eine aus eigenem Antrieb, weil ich Interesse an ihr habe ansprechen möchte geht das nicht, ich habe dann immer das Gefühl das meine Selbstwahrnehmung wieder auf den Stand von vor vier Jahren zurückfällt und sie mich wieder als den schmuddeligen, ungepflegten Autonomen sieht der ich damals war. Wenn ich sonst irgendwie mit Frauen ins Gespräch komm funktioniert es sehr gut (nicht, dass es nicht verbesserungsfähig wäre…😅) aber dieser eine Punkt ist es an dem ich zurzeit anstehe. Falls jemand von euch eine Idee hat wie man das am besten angehen könnte, oder sonst irgendwelche Ratschläge für mich hat, ich würde mich freuen von ihm zu hören LG monersus
  2. brotleib

    Ich bin Ignorant

    Ich hatte nie so große Probleme zu streeten und Frauen anzusprechen. Klar war und bin ich Aufgeregt. Aber um Ehrlich zu sein bin ich einfach ein Sturrsiniger Typ. Ich mache das was ich für richtig halte. Ich denke das macht mich nicht Glücklich. Ich habe auch nicht so tiefgehende gespräche mit menschen. Aus dem Grund das ich glaube das diese spüren das ich so fest überzeugt bin. Sie wollen dann einfach. Nicht soviel von ihrer Persöhnlichkeit preisgeben. Was denkt ihr darüber ? Oder sind viele Menschen einfach nicht offen und reden nicht gerne übersich.
  3. Hey, war in letzter Zeit etwas weniger ON, musste Thesis schreiben und hab endlich den Wisch in der Hand (Stufe 1, also B.Sc.). Es ist entlastend, dass der Druck der letzten vier Jahre abfällt, nur im Master geht es genau so weiter wie bisher. Wenn man sich mit den Studieninhalten wirklich auseinander setzen will, frisst das einfach unglaublich viel Zeit, 50-60h Wochen sind da keine Seltenheit und da bleibt einfach nicht mehr viel Zeit für was anderes. Ich muss jedoch auch dazu sagen, dass ich verdammt gut in dem Studium bin, weil es mir wirklich Spaß macht, ich mich damit identifizieren kann und ich außerdem einen hohen Anspruch an mich und mein Leben stelle. Ich zähle zu den Menschen, die einfach mehr aus ihrem Leben machen möchten, ganz einfach weil ich es kann, weil ich etwas bewirken will und weil ich Verschwendung von Talent und Fähigkeit einfach verwerflich finde. Ich hoffe, dass sich das nicht allzu überheblich anhört und ihr versteht, worauf ich hinaus möchte. Meine Vorbilder sind Ing.'s, Naturwissenschaftler und smarte Unternehmer, weil sie einen wirklichen Mehrwert für die Menschen generiert haben. Da fallen mir Namen wie Einstein, Ford, von Braun oder Friedman ein. Natürlich gehe ich auch gerne feiern, mein Freundes- und Bekanntenkreis wächst und wächst und das Schlimmste ist einfach, dass mir immer öfter einfach die Zeit fehlt. Hart feiern gehen erlaubt mir das Studium nicht mehr. Der Kater am nächsten Tag wirft mich einfach zurück und das kann ich mir nicht erlauben. Es sind ja nur noch zwei Semester. Jetzt zum Thema Frauen: Ich hatte neulich zwei ONS, der Sex war zum Teil fantastisch. Nur sollte ich mir eingestehen, dass das Rumvögeln einfach nicht mein Ding ist. Ich sehe gut aus, das bekomme ich jedes WE bestätigt. Manche Frauen blocken mich schon beim Ansprechen mit der Begründung, dass ich ja eh nur Ficke, so wie ich aussehe usw. (Zugegeben: ich bin eitel und lege auch Wert auf mein Äußeres - da hab ich dann andere Vorbilder a la Steve McQueen, Paul Newman usw - Leute mit Stil und Klasse). Sogar von Typen bekomme ich Komplimente (no homo ) - das setzt mich dann sogar noch mehr unter Erfolgsdruck. Jedenfalls habe ich bei der letzten Feier wieder meine Ex getroffen und wir haben uns mal 2h unterhalten und ich habe gemerkt, dass da noch was ist. Was soll ich sagen: Ich bin glaube schon der Beziehungstyp, wenn ich verliebt bin (und verliebt sein ist das allergrößte) hole ich der Frau die Sterne vom Himmel. Man kann nach dem Sex schmusen, kann Vertrauen aufbauen, sich aufeinander verlassen und vielleicht sogar zusammen etwas Größeres erreiche. Wo wäre ich, wenn ich nicht so großartige Eltern gehabt hätte bzw. habe? Dafür bin ich mehr als Dankbar, ohne meine Familie wäre ich nie soweit gekommen. Wer meine Posts kennt weiß, wie unglaublich tief ich vor knapp drei Jahren gefallen bin. Die Trennung, die ich da durch machen musste, hat mein komplettes Weltbild zerlegt - und das mitten in dem Studium, dass einem (zumindest mir) alles abverlangt. Es gab Momente, wo ich wirklich einfach nicht mehr weiter wusste. Wer das hier schon mal durchgemacht hat, weiß wovon ich spreche. Ich komm jetzt zum Punkt: Ich habe Angst. So riesige Angst, dass es wieder passiert. So viele Schlagwörter mit negativer Assoziation schallern permanent durch meinen Kopf: Betrug, Misstrauen, Betaisierung, falsche Entscheidungen, Karriere oder Familie?, Selbstaufgabe usw. Der Prof, bei dem ich HiWi mache, hatte in der Hinsicht mächtig glück: Er hat schon während des Studiums eine Frau gefunden, mit der er was aufbauen kann. Mittlerweile ist er 38, hat zwei Kids und wurde vor 3 Jahren zum Prof berufen - das muss man sich mal vorstellen. Ich glaube nicht, dass er das ohne den familiären Rückhalt geschafft hätte. Ich versuche abgeklärter zu werden, aber ich schaffe es nicht wirklich. Hinzu kommt, dass ich vor allem in dem Studium gerne jemanden an meiner Seite hätte, auf den ich mich verlassen kann. Die meisten krassen Ficker die ich kenne sind Proleten, oberflächliche Menschen. Und das bin ich nicht. Kann mir irgendjemand einen Rat geben, wie ich mit der Situation am besten umgehen könnte? Beste Grüße B