Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'soft skills'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

3 Ergebnisse gefunden

  1. Das ist (fast) alles was Wikipedia dazu zu bieten hat: "Ein Flirt ist eine erotisch konnotierte Annäherung zwischen Personen. Dabei wird vorgeblich ein unverbindlicher Kontakt hergestellt. Der Begriff Flirt soll auf den Ausdruck conter fleurette zurückgehen, bzw. die Maîtresse Fleurette de Nérac König Heinrichs IV. von Frankreich.[1] Der Flirt kann mit einem Blickkontakt, sprachlich (Smalltalk) oder durch eine Handlung (z. B. eine Tür öffnen, etwas tragen helfen) begonnen werden. Der Flirt lebt vom Aufbau und dem Spiel mit erotischer bzw. sexueller Spannung." Flirten ist etwas sehr subtiles. Es kann mit einem intensivem Blickkontakt begonnen werden. Es kann sich aus einem ganz normalen unverbindlichen Gespräch zwischen Mann entwickeln, dass nicht erotisch konnotiert war am Anfang. Man kann jederzeit in den Flirtmodus zu wechseln. Flirten kann an kleinen Nuancen festgemacht werden. Es kann eine Kombination von Subkommunikationen und verbalen Äußerungen sein, die man in einer Interaktion mit einer Frau verbal / nonverbal kommuniziert: Tiefere Stimme , Locker und selbstbewusst sagen, was man gerade denkt, Komplimente geben, wenn du einen Witz machst und sie darüber lacht (und ihr euch dabei tief in die Augen schaut), Nach ihrem Namen fragen, den Namen wiederholen nach dem sie ihn gesagt hat und ihr dabei tief in die Augen schauen , entweder nur den Namen wiederholen oder z.b. "Hallo Anna" , "Anna, freut mich dich kennen zu lernen" Am besten dabei noch Händeschütteln. wenn du deinen beta modus ausgeschaltet hast und für einen zeitraum du selbst sein kannst (dein authentisches ich), längere Blickkontakte bei gleichzeitigem Lächeln, der Frau persönliche Fragen stellen, obwohl ihr euch noch kaum oder gar nicht kennt / selbst ganz offen ohne Filter über sehr persönliche Dinge reden, selbstbewusst die eigenen Schwächen ansprechen und zeigen und zeigen, dass man ok damit ist. (Da fällt mir ein Typ ein , den ich mit einem Mädel im Supermarkt gesehen habe. Der war vielleicht 1,65m groß und sagte selbstbewusst zu dem etwas kleineren Mädel: "Ich kann den Cafe nicht aus dem Regal nehmen, das ist zu hoch, da komm ich nicht dran" Das Mädel hat gekichert und hat es total gefeiert. Ihre Reaktion hat dann wiederum mich angeturnt ^^. ) Selbstbewusst eigene Schwächen zum Thema machen und darüber lachen. Jede Art von Körperkontakt, Händeschütteln (Hand erst loslassen, wenn Sie ihre wegzieht , an die Schulter tatschen usw. Jede Art von sexuellen Anspielungen (kann hier jemand mal ne liste dazu machen?) : z.B.: "Dreh dich mal , ich will dein Alter schätzen." Arsch angucken und sagen: "Hmm ich würde sagen 22 Jahre" Warum steht das eigentlich nicht auch auf Wikipedia ??? Flirten ist gut, Flirten macht Spaß. Flirten ist an sich schon eine angenehme Beschäftigung. Und sozial recht gut angesehen. Wenn dich jemand fragt: Bist du so ein Pick up Artist, der Frauen nur ausnutzt , dann antworte: Nein , ich flirte nur gerne xD. Flirten hört sich harmlos und unschuldig an. Wir sollten uns Flirt - Artists nennen ; ) Nein bloss nicht, dann ist auch dieser Begriff bald teilweise negativ konnotiert. Flirten macht das Leben interessanter, es hebt die Stimmung. Man verlässt den Autopilot - Modus und taucht in den jetzigen Moment ein. Flirten macht auch Frauen großen Spaß. Also geht raus und flirtet was das zeug hält und macht die Welt für euch und die Frauen mit denen ihr flirtet, zu einem spannenderem Ort. Und wer die Liste weiter führen kann, ist herzlich dazu eingeladen. Gerade was die sexuellen Anspielungen angeht, die sind sehr wichtig beim Flirten.
  2. Hi Leute, Keine Ahnung ob das Thema schon lang und breit diskutiert wurde . Es geht darum, dass ich mein Leben sehr stark danach ausrichten möchte, Soziale Fähigkeiten aufzubauen. Social Skills hört sich irgendwie besser an. Die Soziale Intelligenz könnte man auch sagen. Die kann man ja bekanntlich trainieren. Und nicht nur durch Pick up, sondern indem man allgemein unter Leute geht und mit fremden Menschen Gespräche führt. Je mehr desto besser. Julien von RSD sagt bsw. auch , dass er durch die Arbeit in einem Cafe sehr viel Social Skills gelernt hat. Dadurch dass er da mit Leuten geredet hat. Nun habe ich schon einen Job , wo ich vielen Menschen begegne, und zwar im Einzelhandel. Nur stelle ich mir die Frage, ob ich nicht vielleicht besser auch in einer Bar / Cafe arbeiten sollte. Da haben die Leute ja auch mehr Zeit, sind entspannt und eher offen für Gespräche. Nur wenn es zu voll ist, hast du als Barkeeper oder Kellner ja auch nicht viel Zeit dich zu unterhalten. Ich nutze jetzt schon so gut es geht, die Möglichkeiten mit Leuten ins Gespräch zu kommen , während der Arbeit. Tue mich aber noch schwer. Der Markt in dem ich arbeite, ist auch recht abgelegen und sehr stark von Rentnern frequentiert. In dem Markt wo ich vorher war, war mehr los. Mehr junge Leute, die bsw. in der Nähe gearbeitet haben. Aber das bedeutete auch deutlich mehr Stress. Naja vielleicht fällt euch ja was zum Thema ein. Ich finde es auf jeden Fall eine Super Möglichkeit, wenn man an der Arbeit es üben kann, mit fremden Menschen Gespräche zu führen und eine Beziehungsebene herzustellen. Anstatt nur formal zu kommunizieren, hallo, danke , tschüss und schönen tag noch. Wir sollten alle Ressourcen nutzen, die wir bekommen können.
  3. alohai

    Aloha - I leg los !

    Moin moin & servus zusammen. Ich hab auch, nachdem ich mich über die über die Grundlagen informiert habe, den Weg zu euch gefunden ! Ich bin 19 Jahre alt, studiere eine naturwissenschaftliche Geisteswissenschaft ( ;P), und habe ein kleineres Problem mit meinem Sexualleben. Denn da ist zurzeit gar nichts los. Ich werd hier mal kurz meine Biographie anreißen ! : Von der ersten bis zur 4. Klasse war ich, falls es dort sowas gab, ein absoluter Alpha. Ich war sozusagen der Leader der Klasse, und hatte komischerweise damals schon was mit Mädels ( iwie komisch - aber auf dem Schullandheim in der 4. Klasse hatte ich meinen ersten richtigen Kuss ( davor schonmal in der 2. Klasse Wangenbussis mit Mädels :D - man war das damals aufregend :DD) Dann kam ich auf's Gymnasium, und dann fing das Chaos an - ich bestand blöderweiße darauf, mit meinem bis dato besten Kumpel, mit dem ich immer außerhalb der Schule was machte, in die gleiche Klasse zu kommen. Er war aber eher einer der schüchternen Unbeliebten, und somit hab ich es anfänglich verpasst mich sehr gut mit den anderen Leuten zu stellen. Doch es lief alles vor sich hin, ich war nicht sehr glücklich, aber es hätte schlimmer sein können. Mädels waren damals noch kein Thema. In der 6. Klasse wurde ich dann auf's heftigste gemobbt, auch von meinem vermeintlich besten Freund, von Prügeleien ( glücklicherweiße war ich damals noch überdurchschnittlich stark :D) bis zu Fahrradreifen zerstochen war alles dabei - meine Eltern erwägten mich sogar von der Schule zu nehmen , doch ich wollte mich durchkämpfen . Was mir auch gelang - ich scharrte neue Leute um mich , und wurde wieder der Leader dieser Gruppe. Bis zur 9. hatte ich mich vollends "rehabilitiert", hatte durch diese "Erfahrung" auch viel dazu gelernt, war kein Mitläufer mehr, sondern bildete mir eine eigene Meinung, und wurde dadurch noch beliebter. Blöderweiße hat sich in dieser Zeit eine Verhaltensweise eingeschlichen, die ich jetzt immer noch habe, ich versuche Außenseitern konsequent zu helfen, und sie zu integrieren, und versuche immer total Loyal zu anderen Leuten zu sein, und suche somit nicht immer die beste ( egoistischte ) Lösung für mich.... im Nachhinein ein blödes Überbleibsel, da dir das in 90 % der Fälle nicht zurückgezahlt wird.. Zu den Mädels ! :D : Naja, trotz dem, dass ich immer selbstbewusster im Umgang mit Leuten wurde, hatte ich seit der Grundschule keine Erfahrung mit Mädels gemacht, und somit war ich sehr , sehr unsicher im Umgang mit dem anderen Geschlecht. Ich hatte GAR keine weiblichen Freunde, und wurde sogar immer schon neidisch, wenn andere Jungs Mädels umarmten, das war für mich damals noch weit entfernt. Ich setzte mir damals jedoch das Ziel in der Schule - mehr Kontakt zu Mädels bekommen, ja erstmal die weiblichen Personen auf mich aufmerksam zu machen. Ich war damals noch ein sehr schüchterner Typ, jedenfalls schaute ich mir von einem beliebten ( im Nachhinein im Umgang mit den Mädels ein absoluter Top - Alpha - sein Slogan mit dem er jede neue weibliche Bekanntschaft begrüßte : " Frauen gehören in die Küche ! " :D) das Verhalten ab, und merkte einfach wie dreist man sein konnte. Getraut habe ich mich damals allerdings noch nicht, und so dümpelte das vor sich hin, ich war in der Klasse immer mehr anerkannt, machte einmal mit einem Mädel beim Flaschendrehen rum - und schwupps war ich in der Oberstufe. Da bei uns in Bayern Doppelabiturjahrgang war, wurde die Oberstufe gemischt, und ich bekam neue Gesichter zu sehen, was mir sehr zu gute kam... diese kannten mein altes Ego nicht, und konnten sich so über mein neues freuen. Ich war sehr beliebt in der Stufe, hatte auch weibl. Freunde, und mit Umarmungen absolut kein Problem mehr :D , aber hatte keine Freundin, weil ich einfach verdammt nochmal keine Frauen kennenlernte. Als ich dann mit nem Kumpel nen Tanzkurs begann, sah ich sofort meine Chance, und fragte das ertbeste Mädel, ob sie mal Lust hätte mit mir was zu unternehmen. Gab einen Korb, einerseits weil ich bisschen unkalibriert gefragt hatte, andererseits weil ihre Freundin mich nicht so toll fand ( hatte zuerst mit ihr getanzt, mich dann aber eben auf die Korbgeberin fixiert ) Jedenfalls brachte ich mein Abi rum, ohne je eine Freundin gehabt zu haben ( zum Unverständnis vieler. ) Ich spring direkt zum Studienbeginn - der mir gelungen ist. Dadurch, dass ich jetzt gut im Umgang mit Mädels war, dass ich gut im Umgang mit Jungs war, also allgemein im Umgang mit Leuten, war die Ersti - Woche eine der besten Wochen meines Lebens, ich hab soviele Leute kennengelernt, die lol's der Mädels flogen mir nur so zu, und dann machte ich einen Riesenfehler und hatte noch Pech dazu - ich versuchte nicht aktiv genug mit den Leuten in Kontakt zu bleiben, ich dachte wenn ich einen bleibenden Eindruck hinterlassen hätte, würden sie sich melden ( und mir nicht nur eine FB FA stellen ) mein großer Fehler, - und Pech hatte ich eben dadurch, dass meine Fakultät nicht auf dem Hauptcampus liegt, sondern 10 min davon entfernt, dass ich also mit dem Großteil der Bekanntschaften gar nicht mehr in Kontakt komme, und mein Studienfach nimmt brutal viel Zeit in Anspruch Soweit zu meiner riesigen Einleitung ! Wenn sie jemand gelesen hat - super ! Darf gerne eine Rückmeldung geben - wenn nicht, dann jetzt ab hier weiterlesen ! ;) Meine Probleme : - ich sehe m.M. nach nicht schlecht aus, bzw. sah nicht schlecht aus, leicht überdurchschnittlich, auf einer Skala von 1-10 evtl. 6,5 -7,5 / 10 ( kann auch völlig danebengegriffen sein :D ) aber ich bin mit 1,75m ziemlich klein ( finde ich blöd, könnte ich aber verkraften ) und habe seit 2 Jahren erblich bedingten Haarausfall, aber einen der ganz heftigen Sorte. Mit einer guten Frisur kann ich die GHE zwar einigermaßen kaschieren, aber es fällt leicht auf, noch ist es aber im Rahmen ( der Rahmen verschiebt sich erfahrungsgemäß wahrscheinlich bis zur Glatze :D). Aber das ist ein Problem, an dem ich nicht viel ändern kann - die gängigen Mittel nehme ich alle ( und noch mehr . ) - lerne zu wenig Mädchen kennen ( Tipps unabhängig vom Streetgame bitte !! :)) - bin in Phasen öfters mal deprimiert wegen Punkt 1. - ich nuschle leicht & rede zu schnell. - Eskalationsangst bzw. Problem ( kleine Angst vorm ersten Kuss, kenne den richtigen Zeitpunkt nicht ) - absolut schlecht im Clubgame. Meine Stärken : ( die muss ich für's Ego auch mal aufschreiben :D) - bin entwicklungsfähig ( siehe Kurzbiographie :DD) - wenn ich im "Flow" bin, baue ich sehr schnell & gut Attraction auf. - kann sehr gut mit Menschen allgemein, sehr großer Bekanntenkreis ( "alohai kennt eh alle" Zitat ) Was ich konkret machen werde : - im nächsten Semester einen Rhetorikkurs besuchen, um deutlicher zu sprechen, und spannender Erzählen zu könnnen ( kann nicht spannend erzählen -> Nachteil ) - will meinen Körper muskeltechnisch ( bin mit 70 Kg auf 1,75 und KFA von 14 % kein Hänfling, und auch nicht fett ) im Vorzug auf die Glatze auf sein Maximum bringen ( Jason Statham Vorbild, aber das geht nicht von heut auf morgen.) - will mich in meinem schwierigen Studienfach durchbeißen, mir das Lernen wieder beibringen, weil ich das als Reaktion aufs Mobbing leider auch verlernt habe. Was ich machen will, wozu ich aber eure Hilfe brauche : - mehr Mädels kennenlernen - mich dazu überreden, meine zugegebenen hohen Ansprüche erstmal runterzuschrauben, um Erfahrung zu sammeln ( sinnvoll ? ) - Eskalationsangst besiegen. - mein Innergame weiter festigen, also an meinen Softskills arbeiten ( Tipps ) - ich sehe meine positive Zukunft in 6-8 Jahren so : kleiner, glatzköpfiger durchtrainierter Mann, der mit Hemd lässig vor Publikum spricht, und vom dem die Frauen sagen : er ist nicht gerade hübsch, aber er hat das gewisse Etwas -> Hilfe hierbei ! Wie erreiche ich das ( naiv gesagt ) - mich von dieser beschissenen Ausgangssituation mit Minderwuchs ( ja , trotz 1,75m hatte ich das - ich könnte Kotzen !) und so frühem Haarausfall nicht runterzuziehen lassen ( Methode wie ich mich hier festige, in solchen Situationen aufbaue... ?) Das wars erstmal , ich hoffe euch hat es wenigstens ein bisschen Spaß gemacht zu lesen, und ihr wollt und könnt mir helfen... PS: Wer noch einen Wing in der Stadt der Eishockey Adler sucht, der auch absoluter Anfänger ist -> PN an mich !!