Wie werde ich meine Oneitis los?

12 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Hallo liebe PU Community,

ich bin 26 Jahre alt nach Ende meiner Beziehung die 1,5 Jahre und vor 6 Monaten in die Brüche ging (sie wurde von ihrer Seite aus beendet) bin ich auf dieses Forum gekommen. Ich habe mich hier in sehr viele Beiträge eingelesen und es war mir eine wirklich große Hilfe, viele Dinge die in meiner Beziehung falsch liefen kritisch zu reflektieren und auch meine eigenen Fehler zu sehen und zu erkennen.

Meine Beitrag soll um eine Oneitis gehen die ich anscheinend nicht los werde. Klar ich weiss schon aufgrund des Forums wie man eine Oneitis am besten los wird: natürlich mit anderen Frauen. Nur mein Problem ist das mein Mindset nach der Trennung einfach nur komplett im Arsch ist. Es vergeht kein Tag wo ich nicht an Sie denken muss, über die Fehler die wir beide gemacht haben und in Prinzip auch wie gut wie uns in den wirklich guten Zeiten verstanden haben, das da in dem Moment alles schön war. Klar das ist Vergangenheit und nicht mehr Gegenwart, das verstehe ich auch, nur sind das halt die Gedanken die mich umkreisen. Kontakt mit der Dame hatte ich auch schon seit 3 Monaten absolut keinen, obwohl sie etwas von Freunde bleiben gefasselt hat unmittelbar nach der Trennung: Nun gut, sie hat mir noch nicht einmal zum Geburtstag gratuliert, soviel zum Thema Freunde bleiben:)

Nun gut ich habe mich danach auf jeden Fall weiterentwickelt, habe mir im Studium Ziele gesetzt, einen neuen besser bezahlten Studentischen Nebenjob besorgt, mache auch 2 Praktikas und mich daneben im Fitnessstudio angemeldet, also im Prinzip versucht die Dinge umzusetzen die hier auch von vielen Seiten propagiert werden. Das tut gut und ich merke auch wie ich mich weiterentwickle, nur das mit den Frauen läuft einfach mega beschissen. Komischerweise war ich sogar in der Beziehung ein Typ der gerne Unterwegs und feiern war, nur hat das für mich nach Ende der Beziehung überhaupt keinen wert mehr, was es nochmals schwieriger macht Erfolgserlebnisse zu genierenen. Seit Ende der Beziehung einige Nummer im Online Date klar gemacht, aber auch da kam es nicht zu treffen, ein KC nach nem Barbesuch mit einer Dame die leider überhaupt nicht mein Typ war, und wo ich im nachhinein froh war das nicht mehr lief, da es mir die nächsten Tage damit nur noch schlechter ging.

Und ja seit der Trennung fühl ich mich einfach wie ein Versager manchmal und habe wirklich wirklich große Probleme mit dem Selbstvertrauen/Selbstwert und halt mit dem Mindset. Es würde wohl auch Frauen geben die Interesse hätten, aber die wären rein optisch nicht mein Fall und halt nicht ännährend so attraktiv wie die Ex.

Also Leute ich hoffe das ihr mir da nützliche Sachen vorschlagen könnt, da ich manchmal das Gefühl habe das ich in einer Endlose Abwärtsspirale stecke und der kalte Winter steht auch noch vor der Tür, was meine Laune auch nicht gerade aufheitert.

Lg rob2k

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oneit is ist meistens nur ein Symptom. Wie du sie speziell los wirst kann dir niemand sagen.

Meistens ist eine Reihe Dingen notwendig:

Hier ein paar:

Reise viel

Schaffe dir neue Hobbys an

Habe allgemein mehr in deinem Leben zutun

Ernähre dich gesünder

Mache Sport

Lerne neue Frauen kennen

mache eine Psychotherapie (falls alles nicht hilft)

Unterbreche bewusst deine Gedanken

Lese viel

Beschäftige dich bewusst damit wie du dein Selbstbewusstsein und deine Glaubenssätze verbessern kannst.

Viel Spaß!

  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Grund warum du Oneitis hast, ist das diese Frau viel zu viel Sendezeit in deinem Kopf hat. Sie ist der Radiosender Nr.1 in deiner Birne. Das musst du ändern. captainiglu hat bereits ein paar gute Ansätze genannt. Letztlich muss jeder für sich finden wie er das macht.

Zusammgenfasst: Hole dir DEIN Leben zurück. Mache das was dir auch ohne sie Spaß und Freude bringt. Mannschaftssport ist zb super. Mit Freunden ein cooles Event mitmachen und sich darüber dann austauschen. Und genau sprich andere Frauen an. Keine ist gleich und alle haben unterschiedliche Schätze zu bieten.

ein KC nach nem Barbesuch mit einer Dame die leider überhaupt nicht mein Typ war

Alter, WTF? Wieso knutscht du mit ner Lady rum, die dich nicht anmacht? Ist doch für sie genauso scheiße wie für dich. Sie will dich eventuell und wird dann herbe enttäuscht. Zum Warm up kannst du ja mit ner Frau quatschen, die du nicht super findest aber um himmels Willen geh nicht weiter mit ihr! Kein Wunder, dass du die andere Lady nicht aus deiner Birne kriegst. Du brauchst eine die dich wirklich interessiert!

Für mich persönlich spiegelt sich das nicht nur im Aussehen wieder, sondern auch: Wie ist sie drauf? Was macht sie in ihrer Freizeit? Was kommt von ihr etc. Finde eine die dich nicht nur mit ihrer Fassade anzieht und lass dich darauf ein. Und noch ein Tipp: Wenn du sie findest, sprich zunächst gar nicht über deine Ex. Das gehört da nicht hin.

  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich sehe das (mittlerweile) sehr ähnlich wie captainiglu. Oneitis ist, ähnlich wie Alkohol- oder Drogenabhängigkeit, ein Symptom für tief liegende Probleme. Ausdruck eines unglücklichen, nicht zufriedenstellenden Lebens. Das mag erstmal ganz schön hart klingen, wenn man die dahinterstehende Erkenntnis aber einmal zugelassen hat, ist das ein wichtiger erster Schritt.

Erinnern wir uns doch alle mal an das Gefühl, des Sich-Verliebens. An die Anfangsphase einer Beziehung. Alles ist wunderbar. Man liebt die ganze Welt, ist immer fröhlich und gut drauf, braucht weniger Schlaf, hat weniger Hunger bzw. Appetit, strotzt nur so vor Energie. Man packt die Dinge entschiedener an, auch Sachen, die man sonst nicht so gerne macht, gehen einem viel leichter von der Hand. In einem verliebten Hirn spielen sich ganz ähnliche biochemische Prozesse ab wie in einem Hirn auf Kokain. Kein Witz, Tatsache.

Wenn dann die Frau die einzige Quelle in deinem Leben ist, die dir auch nur annähernd diese positiven Gefühle verschaffen kann, dann wirst du von ihr abhängig. Und wenn sie dann weg ist, bist du auf Entzug.

Oneitis-Kranke sollten deswegen einen ähnlichen Weg gehen wie Abhängige. Die Probleme in ihrem Leben ausmachen, die Ursachen dafür herausfinden und Strategien entwickeln, diese zu lösen oder zumindest erstmal an ihnen zu arbeiten. Man kann nur dringend dazu raten, mit seinem eigenen Leben, ganz unabhängig von anderen Personen, und v.a. Frauen, zufrieden(er) zu sein. Ansonsten macht man sich von der nächsten Frau wieder genauso abhängig. Und von der nächsten, usw.

Fühl dich bitte nicht angegriffen. Alles, was ich geschrieben habe, trifft auch genau auf mich zu. Deswegen weiß ich wovon ich spreche. Wenn du mal die Suche bedienst, oder dir meinen Content ansiehst, wirst du ein Thema von mir finden, dessen Titel deinem Thema gleicht. Evtl. stehen da auch ein paar Dinge drin, die dir weiter helfen.

MfG,

RC

  • TOP 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nur mein Problem ist das mein Mindset nach der Trennung einfach nur komplett im Arsch ist. Es vergeht kein Tag wo ich nicht an Sie denken muss, über die Fehler die wir beide gemacht haben und in Prinzip auch wie gut wie uns in den wirklich guten Zeiten verstanden haben, das da in dem Moment alles schön war. Klar das ist Vergangenheit und nicht mehr Gegenwart, das verstehe ich auch, nur sind das halt die Gedanken die mich umkreisen.

Das du mit der Vergangenheit und der daraus resultierten Gegenwart nicht zufrieden bist ist verständlich,

aber du musst akzeptieren was war und was ist, sich darüber den Kopf zerbrechen bringt nichts, nimm es eifach an.

Es würde wohl auch Frauen geben die Interesse hätten, aber die wären rein optisch nicht mein Fall und halt nicht ännährend so attraktiv wie die Ex.

Es liegt in deiner Hand das zu ändern.

Ich wiederhole jetzt nicht noch das was die anderen geschrieben haben, aber du MUSST wieder abends rausgehen und Frauen kennenlernen,

dann ist es nur noch eine Frage der Zeit bis eine kommt die dich deine Ex vergessen lässt ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und solltest du mal wieder in irgendwelchen Gedanken festsitzen, mache nicht den Fehler an die Anfangszeit zu denken oder irgendwelches Selbstmitleid in Richtung "Ach hätte ich..." oder "Und wenn wir vielleicht...". Das eure Beziehung aus ist, habt ihr beide zu verantworten. Ist nun einmal so. Und wie war denn die Zeit vor der Trennung? Wäre sie schön für beide gewesen, hättet ihr euch wohl nicht getrennt.

Mit dem Denken an die Anfangszeit erzeugst du nur einen scharfen Kontrast, der es nur schlimmer macht. Wenn dir danach ist, nimm dir deine Zeit und verarbeite. Aber verpasse nicht den Ausstieg, sodass du nur noch frustriert in deiner Wohnung hockst. Und auch wenn du keinen Bock auf fortgehen hast, tue es trotzdem. Das wirkt manchmal Wunder.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo liebe PU Community,

ich bin 26 Jahre alt nach Ende meiner Beziehung die 1,5 Jahre und vor 6 Monaten in die Brüche ging (sie wurde von ihrer Seite aus beendet) bin ich auf dieses Forum gekommen. Ich habe mich hier in sehr viele Beiträge eingelesen und es war mir eine wirklich große Hilfe, viele Dinge die in meiner Beziehung falsch liefen kritisch zu reflektieren und auch meine eigenen Fehler zu sehen und zu erkennen.

Ging mir auch so! Nach einem Jahr und 2 Wochen, damals fand ich über Umwege auch zu Pick-Up "Theorie" hab auch viel gelesen und konnte auch sehr gut und kritisch reflektieren. Hab sie dann auch VERDRENGT (aber nicht abgeschlossen) Jahre später, gab es noch mal 3 Monate "Beziehung" und ich stand wieder im selben OneItIs-Scherbenhaufen und das trotz PUA-Wissen. Danach gab es noch LJBF-Land und irgendwann gab es noch EINEN Monat wo wir uns emotional etwas Näher waren, aber das wars dann.

Meine Beitrag soll um eine Oneitis gehen die ich anscheinend nicht los werde. Klar ich weiss schon aufgrund des Forums wie man eine Oneitis am besten los wird: natürlich mit anderen Frauen. Nur mein Problem ist das mein Mindset nach der Trennung einfach nur komplett im Arsch ist. Es vergeht kein Tag wo ich nicht an Sie denken muss, über die Fehler die wir beide gemacht haben und in Prinzip auch wie gut wie uns in den wirklich guten Zeiten verstanden haben, das da in dem Moment alles schön war.

Kenn ich, nach der (ersten) Trennung ging das bei mir über ein Jahr, der erste Gedanke morgens war sie und der letzte vor dem Einschlafen war sie. Ganz ehrlich, dass ist nichts anderes als Selbstmitleid und Rumgejammer. Es ist wie es ist und das muss man einfach akzeptieren.

Klar das ist Vergangenheit und nicht mehr Gegenwart, das verstehe ich auch, nur sind das halt die Gedanken die mich umkreisen. Kontakt mit der Dame hatte ich auch schon seit 3 Monaten absolut keinen, obwohl sie etwas von Freunde bleiben gefasselt hat unmittelbar nach der Trennung: Nun gut, sie hat mir noch nicht einmal zum Geburtstag gratuliert, soviel zum Thema Freunde bleiben:)

Ganz genau, es ist Vergangenheit und die ist nun mal Vergangen und man kann sie nicht ändern, es geht nicht. Das Leben (auch deins) findet aber im Hier und Jetzt statt und nicht in der Vergangenheit und auch nicht in der Zukunft.

Nun gut ich habe mich danach auf jeden Fall weiterentwickelt, habe mir im Studium Ziele gesetzt, einen neuen besser bezahlten Studentischen Nebenjob besorgt, mache auch 2 Praktikas und mich daneben im Fitnessstudio angemeldet, also im Prinzip versucht die Dinge umzusetzen die hier auch von vielen Seiten propagiert werden.

Damit machst du genau das Richtige. Du sagst ja 1,5 Jahre Beziehung, 1,5 Jahre gehen zwar schnell vorbei, aber dass ist ne lange Zeit in der man sich vieles angewöhnt bzw. in der viele Gewohnheiten entstehen. In einer Beziehung verbringt man auch viel Zeit miteinander und es entstehen gewisse Ritualle, die man macht. Seis jeden Tag (auf der Arbeit) mehrere Stunden telefonieren, Mittwochs beim Türken essen gehen, Dienstags in die Sneak Previw, Freitags treffen mit gemeinsamen Freunden oder Sonntags gemeinsam zu den Eltern. Egal was es ist, es nimmt Zeit ein und man gewöhnt sich dran. Jetzt fallen alle diese Dinge weg, sie sind einfach nicht mehr da und das dadurch entstandene Zeitfenster ist leer.

Ich nenn es einfach mal ein WIR-Zeitfenster, du versuchst (hab ich auch gemacht) dieses WIR-Zeitfenster aber weiterhin mit WIR-Zeit zu füllen und das geht nur mit der vergangenheit! Du siehst vieleicht selbst, das damalige Wir-Zeitfenster wurde von euch beiden aktiv gefüllt und war deswegen schön, dein heutiges Wir-Zeitfenster ist hingegen keine echte Alternative, da du es alleine füllst und das mit der Vergangenheit, dass macht kein Spass.

Die beste Alternative die du hast, schließ das WIR-Zeitfenster und mach ein neues Zeitfenster auf.

Das ICH-ZEITFENSTER und in der Zeit geht es nur um dich. Du kannst deine Gedanken steuern, blende alle anderen Gedanken aus in der Zeit und konzentriere dich nur auf dich. Dein Selbstbild ist angekratzt, durch die Trennung, das musst du ändern. Das bedeutet, du musst deine Kofortzone erweitern. Das ist das einzige was einen Mann wirklich glücklich macht. Ziele im Studium sich zu setzen und einen Nebenjob sich zu holen, ist gut! Aber das trift nicht den Kern deines Problems. Das ist nur Ablenkung. Hab ich damals auch probiert, hab mir auch jedesmal einen neunen Job gesucht, dann hab ich mir ein Zeitaufweniges Hobby gesucht und einen Oldtimer restauriert. Aber das lenkt nur ab, natürlich macht es auch selbstbewusster und selbstzufriedener, aber nicht so sehr wie wenn du das Problem beim Kern angreifen würdest. Du bist ein Mann, du musst rausgehen und dich DEINEM Leben stellen und DEINE Aufgaben erledigen. Nichts macht dich glücklicher und füllt dich mehr aus, als wenn du dich deinen eigenen individuellen Aufgaben stellst, dich deinen Ängsten und Zweifeln stellst. Kurz gesagt, erweitere kontinuierlich deine Komfort-Zone.

Und Komfort-Zone-Erweitern heißt nicht, dass du dir vornimmst morgen in der vollbesetzten U-Bahn ein Stück von M. Jackson zu singen, oder in der Fussgänerzone 1.000 Frauen "nur im String" anzuquatschen. Nein Kofort-Zone-Erweitern bedeutet schon wenn du morgens aufstehst und anstatt (wie seit 5 Jahren) Kaffe mal einen Tee trinkst, Kalt anstatt Warm duscht, deinen Alltag (inklusive wixxen) mal mit der schwachen Hand machst. Einfach zum Spass um zu sehen, ob du es schaffst. Du fährst immer mit dem Auto zur Arbeit, okay morgen nimmst du den Bus, auch wenn es 2 Stunden mehr dauert. Vieleicht passiert ja was WUNDERVOLLES vieleicht aber auch nicht. Wie deine Arbeit ist nicht so weit weg, na dann fahr die Woche mir dem Fahrrad, nächste Woche gehst du einfach mal zu Fuss! In einem Monat wird gejoggt und auf der Arbeit schnell geduscht.

Verstehst du? Egal was es ist. Um seine eigene Kofort-Zone zu erweitern, fängt man am besten bei kleinen Dingen an, so das es zur Gewohnheit wird. Dann setzt dir große Ziele in weiter ferne und kleine erreichbare Ziele in naher Zukunft und arbeiter an dir! An DIR! An DEINEM Leben.

Ich weiß nicht was es bei dir ist. Als es bei mir das "zweite" Mal zu ende ging, hab ich mir einfach Ziele gesetzt, die ich heute noch verfolge! Ich bin komplet auf mich fokusiert. Damals hat mich mein Leben abgefuckt, es gab zu viel Drogen zu viel Alkohol in meinem Leben, meine Freunde waren mir auch zu abgefuckt und dann hab ich einfach gesagt, so geht das alles nicht weiter. Jetzt fängst du an Verantwortung für dich und dein Leben zu tragen. Ich hab mich von Drogen und Alkohol entfernt. (Nein ich bin kein Alki und Junkie, aber hätte ich damals so weiter gemacht wäre ich auf den besten Weg dorthin) Ich hab mich von allen Menschen entfernt. Das ist garnicht so einfach, Menschen nehmen es sehr persönlich wenn man sein Leben ändern möchte und andere nicht mehr dran teilhaben lassen will. Ich hab mein ganzen Freundes und Bekanntenkreis ausgemistet übriggeblieben sind 5 "gute" Freunde.

Dann hab mein Studium geschmissen und ein neues angefangen. Ich hab mir einen neuen Job gesucht und hab aufgehört Pornos zu schaun, da ich komplett abgestumpft war. Ich hab meine natürliche Sexualität entdeckt und meine natürlichen Pfantasien entdeckt!

Ich hab mich anschließend sexuell weiter entwickelt und von einem gehemmten passiven Typen zu einem guten Stecher entwickelt!

Anstatt in irgendwelchen Buden abzuhängen, hab ich angefangen meine Freizeit maximal draußen zu verbringen.

Aber das wichtigste von all den Dingen war, die aber zwangsläufig kamen, war dass ich mich emotional von meinem OneItIs gelöst habe. Wenn du deine Fokosierung (der Gedanken/Ziel) änderst, kommt das Zwangsläufig! Irgendwann steht dann das "ICH" im Vordergrund! Und das ICH brauch nun mal nur SICH SELBST!

Erst wenn man das alte losgelassen hat, hat neues eine Chance. Du kennst es halt so wie es in deiner Beziehung war, wenn du NEUEM eine Chance gibst, dann wirst du neue Dinge kennenlernen und neue Erkenntnisse bzw. Erfahrungen machen, die dir noch MEHR gefallen werden. Vielleicht sind das dann so Erfahrungen z.B. wie:

- es gibt wirklich Frauen die die Ruhe im Wald genießen können und nicht nur rumnörgeln wegen den Käfern. (Wenn du mit deiner EX im Wald warst und sie dir die Ruhe versaut hat, weil sie die ganze Zeit in Panik war, wegen irgendwelchen Käfern)

- es gibt wirklich Frauen, die aus dem nichts aufstehen und deinen Penis blasen, der grad tief in ihrer Pussy war (Wenn deine EX blasen "ecklig" fand)

- es gibt wiklich Frauen, die wenn sie kurz vorm Höhepunkt sind, keine Charm haben, selbst Handanzulegen und den Orgasmus verstärken (Wenn deine EX immer wieder behauptet noch nie Mastrubiert zu haben)

und und und.....

Nur musst DU diesen Erfahrungen eine Chance geben, schließt du aber nie damit ab, gibst du neuem nie eine Chance!

Das tut gut und ich merke auch wie ich mich weiterentwickle, nur das mit den Frauen läuft einfach mega beschissen.

Wie schon gesagt, du musst abschließen. Es ist aus und vorbei. Fertig. Finito. Game Over!

Komischerweise war ich sogar in der Beziehung ein Typ der gerne Unterwegs und feiern war, nur hat das für mich nach Ende der Beziehung überhaupt keinen wert mehr, was es nochmals schwieriger macht Erfolgserlebnisse zu genierenen.

Nicht komischerweise sondern LOGISCHERWEISE, du bist nicht im Reinen mit dir selbst. Das musst du ändern. (=persönliche individuelle KOMFORT-ZONE-ERWEITERN)

Seit Ende der Beziehung einige Nummer im Online Date klar gemacht, aber auch da kam es nicht zu treffen, ein KC nach nem Barbesuch mit einer Dame die leider überhaupt nicht mein Typ war, und wo ich im nachhinein froh war das nicht mehr lief, da es mir die nächsten Tage damit nur noch schlechter ging.

Ja hab ich damals auch gemacht und im besoffenen Kopf mit einer rumgeleckt die ich überhaupt nicht attraktiv fand. Bei der hat man das Zahnfleisch gesehen, wenn sie gelächelt hat und ich steh da überhaupt nicht drauf. Was solls, hier auf der Seite steht so viel wie du die Frauen ansprichst die dir gefallen, dann setzt das doch einfach um. Ist doch ein gutes Ziel und ein gutes Werkzeug dafür sind Bootcamps und nicht Online Game!

Und ja seit der Trennung fühl ich mich einfach wie ein Versager manchmal und habe wirklich wirklich große Probleme mit dem Selbstvertrauen/Selbstwert und halt mit dem Mindset.

(=persönliche individuelle KOMFORT-ZONE-ERWEITERN)

Es würde wohl auch Frauen geben die Interesse hätten, aber die wären rein optisch nicht mein Fall und halt nicht ännährend so attraktiv wie die Ex.

ein gutes Werkzeug dafür sind Bootcamps

Also Leute ich hoffe das ihr mir da nützliche Sachen vorschlagen könnt, da ich manchmal das Gefühl habe das ich in einer Endlose Abwärtsspirale stecke und der kalte Winter steht auch noch vor der Tür, was meine Laune auch nicht gerade aufheitert.

DONE

Lg rob2k

Lgz Sava

P.S.

Tip

so habe ich das am Anfang auch gemacht.

Es ist (noch) Sonne – geh raus – nimm dir den ganzen Tag Zeit – von morgens bis Abends! Geh in die nächste gelegene größere Stadt und lauf die Fußgängerzone, den Bahnhof, die Parks, die Liegewiesen, ab. Fahr Bus und Bahn. Und jedes Mal wenn du eine hübsche attraktive aufregende Frau siehst, dann zähl das mit. Notiere die Zwischenstände.

Am nächsten Tag geh raus und mach das selbe noch mal, jetzt zähle aber nur die Frauen, die du interessanter attraktiver hübscher findest – als dein vermeintliches OneItIs! Sei ehrlich zu dir selbst. Wenn du einen Porno schaust, dann machst du dir auch keine Gedanken drum, ob das für dein OneItIs fair ist. Sei ehrlich. Wenn du 5 hast, mach irgendwo einen Strich.

Mach das 3 Tage am Stück! Von mittags bis abends, bei schönen Wetter.

Nach 3 Tagen, rechne alle Striche zusammen.

Und dann lass die Zahl die dabei rausgekommen ist mal auf dich wirken.

LASS DIE KLEINE LOS! Es ist es einfach nicht wert! Mach dein Ding, .....oder willst du warten bis sie irgendetwas macht, was überhauptnicht in dein Weltbild passt und du als bester Freund, nichts dagegen machen kannst und dann die achtung gegenüber ihr verlierst, den der Punkt wird kommen. Menschen ändern sich und irgendwann wird sie irgendwas machen, was dich von ihr komplet entfremdet.

So lange musst du nicht warten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was ich hier mal gelesen hab, und was mir weitergeholfen hat: "Du darfst diese Gedanken haben, das kannst du nicht verhindern. Du darfst aber nicht zulassen, dass diese Gedanken die Kontrolle übernehmen." Daran denke ich nach wie vor, sollte sowas mal passieren. Aber ich kann dir eins garantieren: Alternativen helfen so dermassen über Oneitis hinweg, dass das kein Problem mehr ist. Wer die Auswahl hat sieht, dass HBx nicht so viel toller ist als HBy. Das kann ich dir zumindest als ehemals Betroffener empfehlen. Wie du mit den Gedanken fertig wirst, ist deine Sache. Solang sie nicht die Kontrolle über dein Handeln übernehmen und du Alternativen bei der Hand hast ist die Sache erledigt. Zumindest wars bei mir so, und seit ich das geschnallt hab und auch lebe, ist es kein Problem mehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Stecke da auch leider drin. Alles passte und sie war wirklich meine Top-Frau, auch weil Sie so unglaublich viel Interesse für mich aufbrachte.. wobei ich noch nicht "offiziell" in einer LTR mit Ihr war, wir hatten halt gemeinsam Spaß. Als ich dann anfing LTR und Ehe-Gedanken zu schmieden, habe ich mich verändert und mich Schrittweise betaisiert.. in den nächsten Schritten wurde ihr invest immer weniger, ich bin zum Ober-AFC geworden und habe immer mehr investiert. Ihr weniger werdendes Interesse, hat dann bei mir so langsam Verlustängste und eine gewisse Abhängigkeit verursacht => Welcome Oneitis. Ab da lief bei mir nichts mehr, ich konnte nicht mal mehr mit ihr schreiben, ohne über jedes Wort mein Hirn zu zerstören... Ich bin froh, an eine eher HSE Frau geraten zu sein, die mich nach der betaisierung nicht in ihren Orbit geschoben hat, sondern die Sache konsequent beendet hat. Beta sein ist wirklich zermürbend..

Nun im Nachhinein sehe ich all meine AFC/NiceGuy Fehler natürlich mehr als deutlich.. und ärgere mich total. Mit etwas PickUp wissen hätte ich das Ding 10 mal noch drehen können..

Bei mir liegt das nun etwas über einen Monat zurück.. an meine OII denke ich häufig wenn ich für mich alleine bin. Aber ansonsten kaum, ich finde andere Frauen weiterhin anziehend glücklicherweise, wobei ich andere Frauen etwas an meiner OII messe. Du solltest dich also am besten nur mit denjenigen abgeben, die dir optisch besser! gefallen als deine OII

Da du schreibst, dass das ganze dein Selbstbewusstsein herunterzieht. Bei mir hilft es mir, folgendes zu sagen: Wenn meine OII mir soviel Interesse entgegenbrachte und mich Attraktiv fand, dann kann ich kein so schlechtes Kerlchen gewesen sein. So pushe ich mich und sage mir, dass ich bessere finden kann.

bearbeitet von mamadousakho

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab für mich herausgefunden das es wirklich einfach ist:

Konzentration auf sich selber und auf seine eigenen Ziele, whattsapp Status anzeige aus und hirnfick und PDM abstellen!

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.