63 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Gast Daniel Salomon

Hey guys,

mittlerweile bin ich knapp ueber vier Monate in Suedamerika und ich erlebe den Horror. Seit meinem Aufenthalt unternahm ich Reisen nach Chile, Uruguay und Brasilien. Wohnen tue ich in Argentinien. Rueber geflogen bin ich Ende Maerz mit meine auslaufenden Theatervertrag in Rottweil - One Way Ticket Buenos Aires, auf nimmerwiedersehen zu meinem verhassten Leben. Ich wollte alles hinter mir lassen, vorallem meinen Hass abschuetteln und die ewigen Aengste ueberwinden, doch was ich jetzt empfinde ist das Selbe wie zuvor: Wir Menschen bleiben Sisyphos, moegen wir noch soweit, vielleicht sogar auf den Mond reisen, das Schicksal holt uns ein mit einer ohrenbetaeubenden Nackenschelle - verdammte scheisse.

In meinem Groessenwahn dachte ich: Das wird doch alles kein Problem sein. Ratzfatz werde ich beruehmt. Ein europaeischer Schoenling ist genau das, was die Suedamerikaner brauchen. Stattdessen sieht es immer mehr und mehr danach aus, dass ich die Mundharmoniker - die mir damals in Berlin eine unbekannte Frau in der Ubahn schenkte um gegen mein Asthma anzukaempfen; gebrauchen werde um mich als Strassenmusiker ueber Wasser halten zu koennen. Jesus konnte ueber Wasser laufen, wieso wurde mir diese Gabe nicht in die Wiege gelegt.

Die Frau, bei der ich wohne und die mich ueber die Runden bringt und auf all ihre Reisen mitnimmt wird mir immer mehr zur Last und ich ihr selbstverstaendlich ebenso. Mit wuesten Beschimpfungen taetscheln wir uns in aller Oefentlichkeit und wenn sie mir mal nicht in den Magen boxt lege ich sie gerade irgendwo in einer Ecke flach damit sie ihre Backen haelt. Das ich mittlerweile Homosexuell oder Bi oder was auch immer geworden bin, kommt der ganzen Situation nicht zu gute. Ist sie einmal eingeschlafen, verziehe ich mich aus dem Bett um mich von einem Latino ordentlich flachlegen zu lassen. Wenn das mal gut geht. Medea hat aus Eifersucht ihre Kinder getoetet, Cleopatra hat auch so manchen Mann ins Grab geschickt. Die Frau bei der ich wohne ist Medea plus Cleopatra zum Quadratt. Stellt euch eine ex-koksende Latina vor mit riesengrossen zornigen Augen und langen FIngernaegeln. Selbst ein tollwuetiger Pitbull wuerde sich vor Angst in die Hosen machen. Ich habe die scheisse Satt und wuensche mir ein Bungeseil dass mich zurueck nach Alemania zieht. Was Flirt und Sexualpraktiken anbetrifft bin ich gewiss ein guter Ratgeber, was das Leben, Sicherheit und Geld anbetrifft, bin ich der absolute Krater. Ein alles verzerrende schwarze Loch. Der Abgrund meiner Seele.

Falls es hier im Forum irgendeine reiche Witwe gibt die einen Gigolo das Ticket zurueck nach Deutschland zahlen will, oder hier ein vermoegender Pu-Newcomer rumschwirrt und nach einem Guru durstet, lasst es mich wissen, gibt mir eine Nachricht, ich bin ein Star!! Holt mich hier raus.

Was all die Macho - Mystery "Im Sexy and I know it" Alpha-Techniken angeht, sie sind alles nichts als Windhauch. Jemand der in die Disko geht und eine Frau flachlegt ist noch lange keine Bereicherung fuer unsere Menschheit, eher das Gegenteil. Er ist bloss eine weitere Ego-pushende Niete und kann sich mit mir auf der Titanic unterhalten. Es ist nicht alles Gold was glaenzt und deshalb empfehle ich die Arche Noahs.

Waehrend meinen Reisen habe ich immer wieder Maenner und Frauen kennengelernt, vor denen ich mich ehrfuerchtig auf die Kniee beuge. Es sind Wahrheitssuchende Menschen die unerschrocken in den Spiegel schauen. Sie wissen, dass ihre Umgebung bloss ein Echo ihrer Selbst ist. Die Menschen, die ihre Umgebung formen bloss ihr eigenes ICH darstellen. Ich schweife ab... und werde, so denke ich, etwas ungenau und zu tiefgruendig fuer das "I put my penis in your pussy so Im a hero" Forumgequatsche. Wenn ich Post#s lese, mein Weg zu den 100 Lays... Wen interessiert das ob ich 100 oder 1000 Frauen flachgelegt habe... Heraklit hat es schon gesagt: "Einer ist mir so viel wer wie Zehntausend, wenn er der Beste ist". Ich gebe ihm da vollkommen recht. Was nuetzt es dir, wenn du 10000 Frauen flachlegst, wenn du es nicht zustande kriegst die wahre Frau, oder den wahren Mann zu sehen, mit dem du durch das Leben schreiten kannst. Mit durch das Leben schreiten, meine ich jetzt nicht das kitschige Haendchenhalten und Bussi geben. Ich meine den gemeinsamen Wachstum zweier Individuen. Ich denke das ist, wonach wir alle suchen und ich bin dabei daran mal wieder zu scheitern. Denn nichts ist mir sicherer als das die Begegnung zweier Menschen immer eine Einheit bildet in der keine besser ist als der andere. Im leben geht es darum allen Hindernissen zum trotz richtung Himmel zu wachsen und dabei stets auf dem Boden zu bleiben und alle anderen durch seinen Weg ein Exempel statuieren. Alles gesprochene und gelehrte ist Quatsch. Man kann niemanden belehren, nur etwas vorleben. Jeder Lehrer ist auch Schueler und jeder, der meint er waere das belehrende Oberhaupt, ist noch immer opfer seine groessenwahnsinnigen Egos. Ich stehe an erster Stelle.

In diesem Sinne...

Klatscht meine Freunde, denn die Komoedie ist vorbei.

bearbeitet von RealGentleman

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Warum bleibst du dann dort?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Captain Jack Sparrow

Klingt spannend und interessant. Der Punkt ist, dass der König Salomon nach Deutschland zurück möchte und die Kohle für den Flug nicht hat und keine Perspektive, die Kohle irgendwie zusammenzubekommen. Der hängt da fest.

Und zwar mit einer Frau, die ihn nicht interessiert und wo sie sich auch nicht für ihn interessiert. Deshalb lässt er sich von Männern ficken. Das macht die Sache noch spannender. Künstlerleben quasi, großes Drama. Letztendlich aber nur Elend, weil Geld fehlt.

Wende dich - ganz spießig - an die deutsche Botschaft, zeig deinen deutschen Personalausweis vor und sag "Ich will nach Hause". Normalerweise bringen dich die deutschen Spießbürger dann auch wieder nach Hause.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Daniel Salomon

Klingt spannend und interessant. Der Punkt ist, dass der König Salomon nach Deutschland zurück möchte und die Kohle für den Flug nicht hat und keine Perspektive, die Kohle irgendwie zusammenzubekommen. Der hängt da fest.

Und zwar mit einer Frau, die ihn nicht interessiert und wo sie sich auch nicht für ihn interessiert. Deshalb lässt er sich von Männern ficken. Das macht die Sache noch spannender. Künstlerleben quasi, großes Drama. Letztendlich aber nur Elend, weil Geld fehlt.

Wende dich - ganz spießig - an die deutsche Botschaft, zeig deinen deutschen Personalausweis vor und sag "Ich will nach Hause". Normalerweise bringen dich die deutschen Spießbürger dann auch wieder nach Hause.

Haha lange nicht mehr so gelacht. Grandioser Beitrag, ich check das mal aus!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Captain Jack Sparrow

Klingt spannend und interessant. Der Punkt ist, dass der König Salomon nach Deutschland zurück möchte und die Kohle für den Flug nicht hat und keine Perspektive, die Kohle irgendwie zusammenzubekommen. Der hängt da fest.

Und zwar mit einer Frau, die ihn nicht interessiert und wo sie sich auch nicht für ihn interessiert. Deshalb lässt er sich von Männern ficken. Das macht die Sache noch spannender. Künstlerleben quasi, großes Drama. Letztendlich aber nur Elend, weil Geld fehlt.

Wende dich - ganz spießig - an die deutsche Botschaft, zeig deinen deutschen Personalausweis vor und sag "Ich will nach Hause". Normalerweise bringen dich die deutschen Spießbürger dann auch wieder nach Hause.

Haha lange nicht mehr so gelacht. Grandioser Beitrag, ich check das mal aus!

Echt, im Ernst, du hast das noch nicht versucht, über die deutsche Botschaft wieder nach Deutschland zu kommen?!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich wollte alles hinter mir lassen, vorallem meinen Hass abschuetteln und die ewigen Aengste ueberwinden, doch was ich jetzt empfinde ist das Selbe wie zuvor:

Egal, wie weit du weg läufst, du nimmst immer dich selbst mit.

Was den Rückflug nach Deutschland angeht... hast du noch einen Wohnsitz in DE? Dann ist das alles kein Problem. Geh zur Botschaft und beantrage erstmal Hartz IV. Damit müsstest du dich wohl für den Moment über Wasser halten müssen. Und dann einfach solange dort quengeln, bis du einen Rückflug bekommst. Falls die keinen Bock haben, besorg dir ein Jobangebot in DE und regel den Rückflug übers Arbeitsamt. Wenn du versprichst, wieder brav Steuern zu zahlen, können die Behörden richtig großzügig werden.

  • TOP 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Daniel Salomon

Steht jetzt fuer morgen auf meiner To-Do Liste an erster Stelle.

Darauf folgt: Mit dem Koffer die Theater abklappern und zum Abschluss in die Mundharmoniker pusten um an Essen zu kommen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Lafar

Das war irgendwie geil. Lustig tiefgründig und dramatisch mit reicher Erkenntnis.

Ich verschiebs mal ins Personal Dev.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du bist vor 4 Monaten mit der Einstellung "ratzfatz werde ich berühmt ohne einen Finger zu krümmen" ausgewandert, und jetzt, wo du ganz unten angekommen bist beschließt du alle Theater abzuklappern?
Guck doch mal ob du dort den argentinischen Dieter Bohlen findest und geh zu Argentinien sucht den Superstar. Da musst du auch keinen Finger krümmen um (zumindest für ein halbes Jahr) berühmt zu werden....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Daniel Salomon

Jedes Mal wenn wir auf einem Flughafen waren, stellte Sie laut die Frage, ob die vielen schlafenden Menschen tatsaechlich auf ihren Flug warten, oder nur herkamen um einen Dach ueber dem Kopf zu haben und sich im Warmen zu befinden. Heute Nacht war ich einer dieser "ich bin froh darueber genug Schlitzohr zu sein um nicht draußen im Regen zu schlafen". Nachdem ich in ihrem Bett endgültig meine Jungfräulichkeit verloren habe und währeddessen weinte wie ein Mädchen und stöhnte wie ein Ochse, ist die Bombe sowas von geplatzt, das selbst Hiroshima kleine Plätzchen backt. In ihrem Wahn wurde die halbe Wohnung verwüstet und ich flog raus wie auf einem Besenstiel. Ich habe den Bogen überspannt, keine Frage. Doch es musste so kommen. Ansonsten hätten wir das "ich weiß doch dass du schwul bist und ich helfe dir dabei einen Mann zu finden" Spielchen bis ins groteske getrieben. In Wahrheit wollten wir uns gegenseitig nicht gehen lassen, obwohl wir wussten, dass wir nicht mehr zusammen gehören. Gottsei Dank hat das ein Ende und ich bin vorerst arbeitslos. Orientierungslos und zu tiefst geschockt in flagranti erwischt geworden zu sein, streunerte ich mit dem 30 Kilo Koffer durch die halbe Stadt im Regen bis die Hände blutig wurden. Es ist ein ungeheuer unkonfortabler Koffer verdammte Scheiße. Der Griff schneidet in die Hände, sodass sie jetzt aussehen als hätte ich mit "Edward mit den Scherenhänden" Fingerkettchen gespielt. Meine schönen Hände!! Nachdem ich mich dann um 2:00 Uhr nachts unter einer Brücke mit einem 14jährigen Cartonero unterhielt (So heißen in Argentinien die Straßenarbeiter, die mit einem Karren die Kartonabfälle der Läden einsammeln und zum Recycling bringen) bemerkte ich, dass dieser arbeitsschaffende junge Mann tüchtiger ist, als ich es bin die alte eitle Kunstschlampe. Im Flughafen angelangt, legte ich mich schlafen. Gegen die Kälte deckte ich mich mit einem originallen grün lilanen Zaubermantel des afghanischen Staatspräsidenten. Ein Stabsfeldwebel hat ihn mir während meiner Wehrdienstzeit geschenkt und seitdem trage ich ihn mit mir neben noch einigen anderen mysteriösen Tools meines zentner schweren Wunderkoffers. Das Vagabundenleben steht mir gut. Ich fand machts eine volle Tüte Starbucksnaschereien. Heiliger Bimbam war das ein Vergnügen! Normalerweise gibt man 100 für solch ein Festmahl aus. Ich mampfte mich in glückseliger Freiheit durch das halbe Sortiment dieser sündhaft teuren und ebenso süßen Kaffeekette. Nachdem vier Stunden schönheitsschlaf erwachte ich etwas fröstelnd und hustete drei Mal auf, wie es ein waschechter Vagabund tun würde... Waschechter... Ich nahm ebenfalls ein Bad in der Toilellte des Flughafens. Wie gesagt, das Vagabundenleben steht mir gut. Rote Augen und ein etwas aufgedunsenes Gesicht blickten mir im Spiegel entgegen. Hallooo... Was bist denn du für ein wunderschöner Mann. Ich ess dich gleich auf! Selbstliebe und Selbstfreude sind die schönste Nahrung mach solch chaotischem und selbstvernichtendem Beziehungsstress. Ich bin diesmal ganz schön dumpf auf dem Boden aufgeklatscht. Und es fühlt sich so gut an mich endlich nicht mehr belügen zu müssen. Sie freut sich ebenso, da bin ich mir sicher. Sie brauch einen Mann und keine Schwester. Alles in einem, es geht mir gut und es spielen sich lustige Szenen ab. Es kommt mir vor als wenn heute alle besonders nett und charmant zu mir wären... Ist das Einbildung oder das Resultat einer durchbrochenenen Angst? Viel Liebe Dr. SALOMON

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Läuft bei dir.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du lebst in einer Fantasiewelt, in die du möglichst viele krampfhaft hineinziehen willst um sie bestätigt zu kriegen. Ließ dich zum Thema Narzissmus ein und versuch eine realistische Ansicht im Hinterkopf zu schaffen, ansonsten wird das Leben zur argentinischen Arschfickhölle, im Deckmantel einer melodramischen Komödie.

Wenn du die Motivation für einen Vollzeitjob nicht aufbringst, versuch es zunächst einmal mit einer Halbzeit-Beschäftigung. Stell dir nur einmal vor wie es sich anfühlen würde zu wissen, dass man einen Rückzugsort hat, an dem keine zähnefletschende Killerbraut besagten Arschfick selbst mit einem Haushaltsgegenstand übernehmen möchte.

Ich kann mir vorstellen dass diese langsame Akzeptanz deiner Identität sehr befreiend ist, allerdings wissen wir beide dass deine Vagabundenfantasie nur in Buchstaben erträglich klingt. Jeden Moment davon selbst zu durchleben ist nicht halb so romantisch. Sondern erniedrigend, ermüdend und depressiv.

Kopf hoch, wenn du die ersten Schritte der Akzeptanz hinter dir hast und ein wenig Stabilität im Leben findest wird alles irgendwann viel leichter werden.

Wenn der Bisexuelle aus meinem Freundeskreis davon schwärmt wie unkompliziert Männer beim Thema Sex sind, kann man fast neidisch werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es gibt ja viele unendlich geisteskranke Menschen in diesem Forum, aber du hast immerhin noch die Fähigkeit, das ganze verdammt lustig zu erzählen. Das muss ich dir lassen, dafür Respekt.

Gott würde ich mein Leben hassen, wenn ich jetzt ohne Kohle in Argentinien am Flughafen pennen würde und mich von irgendwelchen Latino Typen bumsen zu lassen.

Aber jedem das seine.. :rofl::rofl:

Hoffentlich nimmt er wenigstens Geld dafür

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schon mal drüber nachgedacht zu Schreiben? Vor allem Deinen ersten Beitrag find ich echt stark. Hat einen Hauch von den ganz Großen unter den Enfant terrible der Literatur. Zumal ich Deine Schauspielerischen Leistungen eher mäßig finde, sry. Ich an deiner Stelle würde mal über einen Wechsel nachdenken. :)

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schade, dass Miss Click meinen Beitrag vorweg genommen hat - wollte genau dasselbe schreiben.

Dein Schauspiel ist durchschnittlich, aber deine Schreibe vorzüglich. Erinnert mich an meine erste Novelle, nur dass ich irgendwann den Stil verloren hab - Schade drum.

Hast schon was von Charles Bukowski bis Philippe Djian. Nicht nur von der Art des Erzählens, sondern auch des Erlebens.

Also schau mal im Mülleimer neben Terminal 2, ob da ein halbleeres Blatt Papier zu finden ist und schreib deine Geschichte drauf.

Oder du tippst alles hier rein, dann kann ich wenigstens ab und zu lachen.

Aber achte darauf, nicht deinen stilistische Individualität über Bord zu werfen!

Bis dahin, lieber Popopirat,

dein

Alerio

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mir kamen exakt die selben Schriftsteller in den Sinn, nur wollte ich nicht mit so großen Namen um mich werfen. Zumal eben doch ein großer Unterschied zwischen einem Forumspost und einem Roman oder einer Sammlung von Erzählungen besteht. Aber ich bin 100% bei Alerio.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Klingt alles nach nem Mega-Spinner, der nun brutal vom Leben auf die Fresse bekommt?!

Einer der glaubt, die Leute warten auf Ihn.

Nein, niemand wartet.

Aufwachen!

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lieber TE,

um dich aufzubauen:

Ray Kroc, der Gründer von McDonalds war bis zu seinem 52. Lebensjahr Verkäufer von Milkshake-Mixern und Pappbechern,

Andrea Bocelli ist in Kneipen aufgetreten bis er 33 war,

Harrison Ford war bis in seine Dreißiger Holzfäller

und Intel wurde von einem 41-Jährigen Robert Noyce gegründet.

Im Moment fickt dich das Leben noch in den Arsch, aber deswegen solltest du nicht aufgeben.

Irgendwann wird sich der Erfolg einstellen - oder du drehst Schwulenpornos.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Merke lieber thread ersteller: wenn dich das leben fickt bewege dich immer schön im Rhythmus, weil irgendwann kommt der Höhepunkt...

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.