Brust mit Cutting

90 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Hallo meine Herren,

In letzter Zeit denke ich darüber nach, mir ein Cutting zuzulegen (eine gezielt erzeugte Ziernarbe, bei Google gibt es etliche Fotos). Da die Stelle persönlich und im Alltag nie zu sehen sein muss, dachte ich kurz daran, eine meiner Brüste zu verzieren.

Ob man jetzt mit einer Klinge an gesunde Haut muss, und auch das Risiko will ich hier nicht diskutieren, ich denke, das muss ich selbst wissen. Dieser Wunsch hat auch nix mit der üblichen Geschichte von wegen ritzen usw zu tun, ich würde zu einem Profi gehen, und den dafür bezahlen, da geht es nicht um den Schmerz, sondern ums Ergebnis.

Was mich interessieren würde, wäre eure Einschätzung und Reaktion darauf. Brüste sind immerhin sexuell bedeutsam, und ich hätte gern ein breites Bild, wie die Meinungen der Männer so liegen.

Also, es wäre ein Muster aus feinen Linien, die wären die ersten 2 oder 3 Jahre rötlich, später würden sie dann verblasen und wären nur noch aus der Nähe zu sehen. Die Haptik würde sich geringfügig ändern, weil die Linien ein kleines bisschen aufgeworfen wären. Aber eben nur ganz leicht, es ist jetzt nicht so, dass man da Knoten, Knubbel oder sonstwas spüren könnte.

Wie sehen eure Meinungen aus? Würde das welche von euch vielleicht sogar extra anmachen, weil es was anderes ist? Wer sagt "finde ich nicht so super, könnte ich aber drüber wegsehen", und für wen ist das ein absolutes NoGo?

Und mal ein Gedankenspiel: ihr landet bei einem ONS zuhause, die zieht sich aus, und ihr seht erst in dem Moment, dass die Brust diese Narben trägt, wie reagiert ihr? Oder eure langjährige LTR lässt sich das machen, wäre das für euch ein Trennungsgrund?

Ich freue mich auf möglichst viele Meinungen, die mir bei der Entscheidung helfen werden!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

LTR Trennungsgrund? auf kein Fall,

ONS zieht sich aus und ich sehe die narben, wie reagieren.

Wir haben erstmal eine geile Nacht voller leidenschaft und Genuss, Beim Aftercare Kuscheln frage ich sie von wo sie die hat und sage ihr, das die zu ihr gerade rotes Gesicht und Po sehr gut passen.

Extra anmachen würde mich das nicht, wäre mir mehr oder weniger egal.

Habe selber von Unfällen viele Narben, keine hat sich je darüber beschwert oder fand die schlimm.

Solange die dir gefallen (da ja deine Entscheidung war) wird es den Männern egal sein.

Wahrscheinlich werden dir die meisten hier davon abraten, ficken würden dich aber trotzdem alle, egal ob mit Narbe oder nicht...

Viel Glück, nicht das es scheiße wird und du es bereust...

Besten Gruß

Ata The Crow

bearbeitet von AtaTheCrow

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hätte kein Problem damit. Allerings bin ich auch im BDSM Bereich unterwegs, wo einem sowas schon mal öfter unter die Augen kommt. Aber auch Narben, die von Operationen oder ähnlichem kommen, stoßen mich nicht ab, da jede Narbe eine Geschichte erzählt. Eine meiner Spielpartnerinnen (im PU würde man vielleicht FB sagen), hatte z.B. Brustkrebs mit darauf folgender Operation und zusätzlicher Entfernung der Lymphen. Ihre Narben sind ein Teil von ihr und ihrer Lebensgeschichte. Was sollte mich also daran stören? Sie ist ein bezaubernder Mensch und nur das zählt für mich.

Noch eine Sache zum Cutting selbst, was ja ziemlich permanent ist und in Einzelfällen bei schlechter Wundheilung entarten kann. Hast Du dir mal Alternativen angesehen, wie z.B. Cell Popping (Micro Branding), welches in der Regel nach 2 Jahren wieder verblasst? Nur um die Reaktionen der Mitmenschen mal zu testen und zu gucken, ob es einem selbst nach 2 Jahren noch gefällt?

  • TOP 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie extrem willst du das ganze "betreiben"?

Mädels die nur ein Tattoo oder anderen Kram haben, ne Kleinigkeit, sind oft später traurig über die Entscheidung weil Kleidungswahl und Co oft eingeschränkt werden.

Der Rest ballert sich halt mega zu - stören tut es nicht.

Jedoch scheinst du zuviel Wert auf die Meinung der anderen zu legen - also du möchtest damit deine Attraction steigern.

Dies sehe ich äusserst kritisch an.

Gerade bei solchen Narben Geschichten, nen Tattoo geht zur Not noch weg, Narben sind da schon eine andere Hausnummer..

Ich würde bei sowas jedesfalls bei einem ONS mit keine Gedanken machen.

Alles was darüber hinaus geht würde ich extrem Richtung LSE/Borderliner triggern/screenen und dich dann aussortieren..

Nur mal so zum Überlegen, ich falle ohne Tattoo mittlerweile mehr auf als mit.

Egal ob Daytona, Ibiza oder in FFM irgendwo :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bedenke die Zukunft, die Schwerkraft und dein Bindegewebe.

Ich sehe schon Tattoos bei Frauen im Bereich der Brüste und Bauch kritisch, da potenziell diese sich in einer Schwangerschaft sehr verändern. Auch Oberschenkel sind da kritische Stellen.

Was Cutting und Narben angeht, würde ich es im Bereich der Brüste nicht schön finden und mir tatsächlich überlegen den Sex abzubrechen und die Frau nicht wieder zu treffen. Andere Stellen kann ich ad-hoc nicht beurteilen, tendiere aber auch eher zu Ablehnung.

Ich hatte trotzdem schon längere Sexuelle Beziehungen zu Frauen, die z.B. größere Narben am Bauch oder Beinen hatten, was alles auf medizinisch notwendige Eingriffe zurückzuführen war.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich sehe das weder als Trennungsgrund, noch würde ich so eine Frau bei einem ONS wegschicken oder verurteilen. Wäre aber schön, wenn das ganze auch wirklich professionell gemacht wird und optisch etwas hermacht, ergo Sinn ergibt. Es sollte definitiv nicht so aussehen, als hätte man sich in ein Schlachtaus verirrt, um's mal deutlich zu sagen ;-)

Aber einer Sache wird hier nur ungenügend beachtung geschenkt: Warum genau bist du nochmal so scharf drauf deine Brüste derartig verändern zu lassen? Was erhoffst du dir dadurch?

bearbeitet von Herzblut

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Stacheldraht von heute ist der Lattenzaun von Morgen.

Kann schon gut aussehn. In paar Jahren nicht mehr.

Und damit meine ich nicht, das es anderen nicht gefällt, sondern dir.

Hätte damit kein Problem, solange es nicht zu extrem ist und die Ästhetik der Brust beeinflusst.

Sowas wie zB Spinnenweben um Nippel sehn einfach bescheuert aus.

Solange es die Brust, ich sag mal "umschmeichelt" dann ja.

Geschmack ändert sich aber.

bearbeitet von Noodle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey, danke für die Antworten!

Ok, ein bisschen muss ich wohl dazu erklären, wie ich dazu komme.

Nein, ich mache das nicht um aufzufallen, und für andere schöner zu wirken oder ähnliches.

Ich möchte für mich selber einen Punkt unter bestimmte Dinge setzen, auf meiner Haut einen Teil meiner Vergangenheit ausdrücken, auf eine Art und Weise, die nur ich verstehen kann. Und bevor ihr da jetzt anfangt, zu interpretieren: besagte Begebenheit ist jetzt Jahre her, ich hab viel Abstand dazu, und bin schlicht froh, dass alles so war, wie es war. Dem will ich gern ein Denkmal setzen. Eine Narbe wird viel persönlicher als ein Tattoo, die Vorstellung gefällt mir besser.

Aber leider bin ich nicht allein auf der Welt, und weil sich Narben noch lange nicht so durchgesetzt haben wie Tattoos, muss ich bei meinem Beruf eine Stelle wählen, die niemand sehen wird. Ich möchte es ja aber für mich selbst, also selbst sehen können, die Stelle muss mir an mir (im Moment) gefallen, da bleibt nicht mehr viel übrig, und daher kam ich auf die Brust.

Was Falten und Schwerkraft betrifft, damit rechne ich. Aber ich werde auch mit intakter Haut nicht hübscher mit den Jahren, viel Unterschied wird das nicht machen. Und weil es eben nicht primär der Wunsch nach Verschönern ist, der mich da treibt, wird auch eine Änderung meines Geschmackes nicht viel ändern - das ist ja dann ein Teil von mir, keine Modeerscheinung...

Ich bin auch kein Typ, der leicht entscheidet und dann bereut.

Die Punkte, wie extrem ich das betreiben will, und inwieweit die Kleidungsauswahl beeinträchtigt ist, sind damit auch klar: garnicht, beides. Deswegen eben die Brust, als eine der privatesten stellen überhaupt.

Micro Branding ist von daher auch ein guter Vorschlag, widerspricht aber meinem Wunsch, eben genau was bleibendes zu schaffen.

Die Wahrscheinlichkeit, dass das nicht so rauskommt, wie ich es mir vorstelle ist übrigens sehr gering. Ich habe schon ein kleines, am anderer Stelle, das heißt, ich weiß, wie der Bodymodder arbeitet, wie ich darauf reagiere und wie meine Heilung und Nerbenbildung so läuft. Das ist ein Mindestmaß an Sicherheit, ohne das ich nichtmal drüber nachdenken würde, genauso wie dass der Entwurf natürlich wirklich überzeugend sein muss.

Warum stelle ich die Frage hier? Ich hab festgestellt, dass Tattoos inzwischen sehr anerkannt sind, Cuttings dagegen schockieren.

Jetzt kann ich schlecht abschätzen, wie sich das eben auf meine Sexualität in Zukunft auswirken wird - wenn ich mich aus freien Stücken für etwas entscheide, wegen dem mich in Zukunft 99% der Männer von der Bettkante schubsen, dann will ich immerhin gewarnt sein. Könnte aber sein, dass ich eben nicht viel auf die Meinung anderer und meine Attraktivität gebe, und es trotzdem tue, dann aber halt bewusst so entschieden.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Solange du nichts extremes machst, ist das im Lot. Sowas wie Penis-Splitting und Co.

Gibt ja immer "empfindliche" Leute, die sowas abstoßend finden.

Aber die sortiert man einfach aus.

Von daher: Do it.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

[...]

Micro Branding ist von daher auch ein guter Vorschlag, widerspricht aber meinem Wunsch, eben genau was bleibendes zu schaffen.

[...]

Warum stelle ich die Frage hier? Ich hab festgestellt, dass Tattoos inzwischen sehr anerkannt sind, Cuttings dagegen schockieren.

Jetzt kann ich schlecht abschätzen, wie sich das eben auf meine Sexualität in Zukunft auswirken wird - wenn ich mich aus freien Stücken für etwas entscheide, wegen dem mich in Zukunft 99% der Männer von der Bettkante schubsen, dann will ich immerhin gewarnt sein.

Ebend. Micro Branding, gucken, wie es so läuft und wenn Du damit klar kommst, dass manche Leute dich von der Bettkante schuppsen, kannst Du immer noch ein Cutting drüber setzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Narben gehören zu Menschen dazu. Ich habe Narben, sie erzählen Geschichten. Sie sind für mich kein Abturner an Frauen, ich thematisiere sie nicht.

Was ich bei dir nicht ganz verstanden habe, was genau verbindest du mit dieser Narbe? Es gibt auch Mandys und Kevins, die sich auf Malle einen Anker tätowieren lassen oder "Mandy" und "Kevin". Da steht eine Story dahinter. Wie sieht es da bei dir aus? Was unterscheidet so eine Schmucknarbe von Narben, die sich irgendwelche ausgeflippten Teenies an den Armen oder Beinen beibringen? "Ich wollte das einfach machen!", ist eine ziemlich schwache Begründung für eine willentliche Körperverletzung, denn etwas anderes ist es nicht. Soll dir das einen erotischen Kick geben? Was steht dahinter? So einen Schritt erwägt Frau nicht, weil sie grad in einem Porno eine paar cutted Nippels gesehen hat, oder etwa doch? Wenn ja, überleg dir das besser.

Überhaupt stellt sich mir die Frage, hast du schon andere Bodymods? Tattoos etc.? Irgendwie neigen die Leute heutzutage immer und sofort zu Extremen.

Verzeihung, ich hatte den Post von dir nur überflogen. Deswegen nur durchgestrichen - darf ruhig jeder sehen. Aber dennoch die Frage, mit einer Narbe an etwas erinnert werden? Du weißt schon, dass die klassische Konfrontationstherapie in vielen Bereichen Unsinn ist. Weil Verdrängung der durch das Gehirn vorgegebene Weg der bessere ist?

Ich denke nicht, dass Männer dich wegen so etwas von der Bettkante schubsen. Höchstens absolute Fetischisten, aber auf solche Leute zu treffen, ist eher die Ausnahme.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich fänds scheisse aber würd mich auch nicht wahnsinnig darüber auf regen solange du im Kopf in Ordnung bist.

Das sagt dir jetzt aber genau null über deine eigene Zielgruppe aus.

Edit: ach ja zur Klarstellung: wegen dem selbst verletzendem Aspekt nicht wegen der Ästhetik

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und bevor ihr da jetzt anfangt, zu interpretieren: besagte Begebenheit ist jetzt Jahre her, ich hab viel Abstand dazu, und bin schlicht froh, dass alles so war, wie es war. Dem will ich gern ein Denkmal setzen. Eine Narbe wird viel persönlicher als ein Tattoo, die Vorstellung gefällt mir besser.

Habe ich bisher nur bei gestörten Frauen gehabt - sorry wenn ich das so schreiben muss.

Der Drachen für die Vergewaltigte und vom Ex geschlagene Frau usw. usf. damit es Kraft gibt blablabla.

Im Ernst, viele Stufen sowas genauso wie Geburts/Sterbedaten irgendwo auf dem Körper als Fishing for Compliments ein - und das ist dies auch.

Wichtige Dinge, für mich im Leben wichtige Dinge, die brauch ich nicht auf der Haut zur schau stellen.

Das habe ich in meinem Inneren und wer mir wichtig ist erfährt davon.

Wieviele Mädels jammern rum wenn das einmalige Tattoo dann doch zum Modetrend verkommt etc pp - es aber nur für sie eine spezielle Bedeutung hatte..

Und im Vergleich die Tattoo geilen Freunde die ne Bohrmaschine mit ner Kabeltrommel an der Seite haben.

Wenn du ein Denkmal setzen willst - mach nen Bodypainting o.ä. und lass dich anschließend fotografieren, hängs im Schlafzimmer irgendwohin.

Im Ernst.. wie groß auch immer diese Schnitte sein sollen - bei mir im Kopf hab ich jetzt ne Frau mit zerschnittenen Titten, ob das wirklich langfristig viele Männer toll finden werden - du wirst es merken.

Sicher ist nur, wärst du dir sicher - dann gäbe es den Thread nicht ;)

@Noodle: Ich find Spinnenweben auf der Brust schon geil, jedenfalls besser als Tatzen :-D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aber dennoch die Frage, mit einer Narbe an etwas erinnert werden? Du weißt schon, dass die klassische Konfrontationstherapie in vielen Bereichen Unsinn ist. Weil Verdrängung der durch das Gehirn vorgegebene Weg der bessere ist.

Stimmt, weiß ich.

Im Grunde soll es auch nicht die Erinnerung an das negative sein.

Aber ich hab dadurch so viel gelernt, so viel dazu bekommen, mich so sehr verändert...

Praktisch eher ein Zeichen dafür, was ich für mich geschafft hab, und es ich noch alles schaffen kann - und eben auch eine kleine Erinnerung, sollte ich das mal vergessen...

Ich finde, das ist anders als etwas, was einem nach einem Problem oder Trauma Kraft geben soll - ich brauch die Kraft nicht mehr, ich hab ja alles bewältigt, hatte jetzt Jahre Ruhe, gucke zurück und bin stolz. Das wird bei dem Drachen, der für häusliche Gewalt steht im ersten Moment wohl eher selten der Fall sein...

Und klar, wäre ich mir schon sicher, gäbe es diesen Thread nicht, sondern ich säße bei dem netten Herren mit der Klinge.

Ich denke drüber nach, ich wäge ab, und entweder steh ich dann dahinter, oder ich lasse es, und stehe dann dahinter.

@Antidote: klar sagt das 0 über meine Zielgruppe, die kann ich ja aber persönlich fragen. Ein paar ganz losgelöste Meinungen sind als abstrakter Denkanstoß aber auch nicht ganz nutzlos.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Werte TE

Was soll man auf Deine Frage hin antworten?

Ein höfliches "ist Deine Entscheidung" wird Dir nicht die gewünschte Abhilfe bringen, welche Du durch Deine Frage erhoffst.

Denn es ist doch so, dass Du nicht weisst ob Du die Verantwortung dieser Entscheidung selbst tragen kannst und legst sie somit in die Hände Dritter und machst sie von deren Dafürhalten abhängig.

Was würde es denn ändern, spräche sich die Mehrheit

für Deine Idee aus?

Nichts? Dann können wir die Frage fallen lassen.

gegen Deine Idee aus?

Alles? Dann hast Du Dich bereits entschieden.

LeDe

bearbeitet von LeDe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
eine gezielt erzeugte Ziernarbe

Lass dir halt die Titten vergrößern, dann haste auch deine Ziernarben. Plus größere Titten. also Win Win.

Sorry selten sowas dämliches gelesen. Eine Ziernarbe? Wie alt bist du 14? Was ist daran cool? Vor allem was willst du sagen, wenn jemand fragt woher die kommt? "Ist halt n cutting" (alleine der Begriff LOL). Ist das dann immer noch cool?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aber dennoch die Frage, mit einer Narbe an etwas erinnert werden? Du weißt schon, dass die klassische Konfrontationstherapie in vielen Bereichen Unsinn ist. Weil Verdrängung der durch das Gehirn vorgegebene Weg der bessere ist.

Stimmt, weiß ich.

Im Grunde soll es auch nicht die Erinnerung an das negative sein.

Aber ich hab dadurch so viel gelernt, so viel dazu bekommen, mich so sehr verändert...

Dann geh zum Frisör und lass ne Typveränderung machen..

Praktisch eher ein Zeichen dafür, was ich für mich geschafft hab, und es ich noch alles schaffen kann - und eben auch eine kleine Erinnerung, sollte ich das mal vergessen...

Schmeiß ne Saalrunde in der Kneipe am Eck und dann prellst du die Zeche...

Ich finde, das ist anders als etwas, was einem nach einem Problem oder Trauma Kraft geben soll - ich brauch die Kraft nicht mehr, ich hab ja alles bewältigt, hatte jetzt Jahre Ruhe, gucke zurück und bin stolz. Das wird bei dem Drachen, der für häusliche Gewalt steht im ersten Moment wohl eher selten der Fall sein...

Die Damen sagten auch immer das sie darüber hinweg sind und stabil und Co...

Und klar, wäre ich mir schon sicher, gäbe es diesen Thread nicht, sondern ich säße bei dem netten Herren mit der Klinge.

Ich denke drüber nach, ich wäge ab, und entweder steh ich dann dahinter, oder ich lasse es, und stehe dann dahinter.

Wenn es Zweifel gibt ist es eine scheiß Idee... ganz einfach ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt muss ich doch sehr bitten!

Ich hatte eingangs mal erwähnt, dass ich über Sinn und Unsinn davon eigentlich nicht diskutieren will.

Was ich möchte, ist ein Meinungsbild in Sachen "sexuell attraktiv? Ja - Nein".

Und klar, solang es Zweifel gibt, ist das Mist - drum überlege ich erst, und versuche, die Sache aus möglichst vielen Blickwinkeln zu sehen, und dann entscheide ich. Wenn ich einmal entscheiden hab, gibt es keine Zweifel und kein bereuen, halbe Sachen sind nix für mich, drum lasse ich mir vorher lieber zeit.

Es geht hier auch wirklich nicht um die Frage "Cutting ja oder nein?", die hab ich für mich schon beantwortet, sondern nur um die Stelle.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Uh, der Link... Ganz klares Nein!

Eher sowas wie auf dem Foto, nur kommt das bei mir deutlich dezenter raus (hängt von der individuellen Neigung zur Nerbenbildung ab).

Und natürlich ein anderes Motiv, dem Körper besser angepasst.

Ach ja, und auf den Fotos ist das noch ganz frisch, bzw auf dem 2. Noch relativ jung. Es dauert ungefähr ein halbes Jahr, bis die Farbe weniger wird, der Zustand auf dem Foto ist also nur sehr vorübergehend.

bearbeitet von Nahilaa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für mich unabhängig vom Motiv sehr abturnend.

Gilt aber auch für Tattoos, Piercing (ausnahmen Brustwarze, brauch das aber auch nicht ) im Bereich Brust, Décolleté und Gesicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ach so? Das alles soll auch noch ein Motiv haben? Sieht scheiße aus. Lieber Tattoo. Einfach ästhetischer.

Klar soll das ein Motiv haben, war das so undeutlich ausgedrückt?

Ein Tattoo wäre die Lösung der Frage, gesellschaftlich inzwischen anerkannt, finden viele Leute viel ästhetischer, und könnte ich auch an offensichtlicher Stelle platzieren, so viel mir danach ist.

Gefällt mir aber eben nicht so gut, und weil das ja eine Sache für mich sein soll, entscheide ich mich wenn, dann für die Narbe.

So eine Narbe ist einfach wesentlich persönlicher, wie sie am Ende aussieht, ist extrem abhängig vom Träger. Und es ist alles ein Teil von mir, natürlich gewachsen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.