LeDe

Advanced Member
  • Gesamte Inhalte

    2.048
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    4

LeDe gewann den letzten Tagessieg am März 10

LeDe hatte den beliebtesten Inhalt!

Ansehen in der Community

2.249 Ausgezeichnet

8 Abonnenten

Über LeDe

  • Rang
    Mensch

Profilinformation

  • Geschlecht
    Not Telling

Letzte Besucher des Profils

9.437 Profilansichten
  1. Werter TE Herzlichen Glückwunsch, Sie versuchen gerade die Quadratur des Kreises im dem Sie versuchen eine Beziehung zu einem LSE Gör aufzubauen... Alarmlampe an! Sie will das Du das bist. Alarmlampe an! Neue 100 A Sicherung für das mit "nur" 50 A gesicherte durchgeknallte Alarmlämpchen! Sich freuen, dass das Alarmlämpchen wieder fröhlich seinen Dienst verrichtet! *Alarmlämpchen tätscheln* Allgemein: Für eine FB sind solche Mädels denkbar, aus meiner Sicht aber nicht mehr. Um eine FB mit solchen Mädels am Laufen halten zu können musst Du schon ein abgebrühter Motherfucker sein um die Gefühlsachterbahn handhaben, bzw. konsequent ignorieren zu können damit man da nicht rein gezogen wird. Hast Du diese Erfahrung noch nicht, mach sie ruhig, das hilft für's Screening auf Lebenszeit. LeDe
  2. zu großes Ego für Approaches im Club?

    Werter TE Alles was ich hier heraus lese sind Excuses nichts tun zu müssen damit Du in Deiner Comfortzone "ich weiss das ich kein geiler Typ bin, aber tue nach Aussen hin so und so lange es nicht auf dem Prüfstand steht (Frauen ansprechen) bekommt auch keiner mit das ich eigentlich nicht so selbstbewusst bin", bleibst. LeDe
  3. Werter TE Ich weiss nicht ob es meiner Wahrnehmung geschuldet ist, oder doch ein Phänomen unserer Zeit. So, oder so fällt mir vermehrt auf, dass die Menschen immer ängstlicher werden und sich deshalb in ihren eigenen Entscheidungen hemmen, blockieren und schlussendlich frustrieren. Deine Frage ist genau das, Ausdruck Deiner Ängstlichkeit. Diese Suche nach Garantien und Sicherheiten, welche es ohnehin nicht gibt, sind die Folge der Angst falsche Entscheidungen zu treffen. Das merken dann auch die Mädels, und je nach dem was Du für eine Frau gegenüber hast nutzt die das dann aus indem sie Interesse mimt da ihr die Bude gut gefällt, oder dringend ein Zimmer braucht, oder denkt sich was für ein notgeiler Wichser eine Zimmervergabe nur gegen privates Interesse zu vergeben und zeigt Dir einen Vogel...im besten Fall, im schlimmsten landest Du dann bei der Me too Hexenjagt. So, oder so wird keine HSE Frau Dir nach zwei Tagen irgendwelche Garantien für eure Gemeinsamkeit geben, selbst wenn da anfängliches Interesse da sein sollte. Eher im Gegenteil. Sobald irgendwelche Nachfragen in die Richtung kämen werden sie das Weite suchen, weil sie wissen sie haben es mit einem unsicheren Jungen, statt einem 30 Jahre alten, gereiften Mann zu tun. Die Einzigen die man mit solchen Aktionen anzieht, sind LSE Mädels, welche ihr selbst nicht im Griff haben und ungefiltert sprunghaft von jetzt auf gleich Feuer und und Flamme für diese Idee sein könnten und nächste Woche schon den Nächsten in dem liebevoll von Dir mit eingerichteten Zimmer vögeln, während Du Dich dann im Zimmer neben an, die Fickerei mitbekommend, fragst, was Du falsch gemacht hast. Ein gereifter Mann findet nicht heraus ob die kleine Susi Interesse hat, oder nicht, sondern er interagiert mit ihr weil er Interesse hat, ohne seine Entscheidungen von der ihm wildfremden Person abhängig zu machen. Man bietet der Frau an Teil seines Lebens, ganz gleich für welche Zeitspanne, sein zu dürfen, statt zu fragen ob sie Teil sein will. Der Mann verführt, die Lady bindet. Du hingegen versuchst zu binden, ohne zu verführen. Das ist nicht sonderlich attraktiv, für eine Topfrau, wenn sie spürt das ihr Gegenüber keine Alternativen hat. Und die hast Du nicht, sonst würdest Du Dir keinen Zeitdruck machen, sondern laufen lassen. Handlungsempfehlung: Such Dir Alternativen und koppel Deine Zimmervergabe nicht an Deine Needyness. LeDe
  4. Shittest??

    Werter TE 1. gibt es bereits einen ST Thread 2. bleib geschmeidig TE: "Hmm...bezüglich der Lust schon..." Easy und entspannt. LeDe
  5. Werter TE Vielleicht hilft Dir ein etwas anderer Ansatz weiter. Warum willst Du die Wurzel finden? Lass es mich näher ausführen mittels eines Vergleiches: Du hast einen eigentlich tollen Garten um Dein Häuschen. Eigentlich wäre das perfekt, wenn da dieser scheiss Baum nicht wäre. Du könntest ihn als Makel Deines Gartens hinnehmen. Findest Du aber doof. Verständlich. Also willst Du ihn loswerden, nur wie? Klar könntest Du jetzt den halben Garten umgraben um sämtliche Wurzeln freizulegen. Das ist aufwendig, aber gründlich. Da stellt sich dann die Frage nach dem Werkzeug. Kleine Schaufel, oder Bagger. Geht beides. Das Eine raubt Dir Deine Zeit, das andere Dein Geld. Was also tun? Muss doch einen Mittelweg geben? Klar gibt's den. Statt die Wurzel ausgraben die Wurzel unbrauchbar machen. Sprich Wurzel Wurzel sein lassen und den Baum knapp an der Oberfläche fällen. Das hängt natürlich massgeblich von der Grösse des Baumes ab. Bei kleineren ist es ein Leichtes an die Wurzel zu kommen, bei Grösseren eben nicht. Demnach kannst Du auch akzeptieren das da etwas ist, was Dich immer wieder triggert, ohne zu wissen was es ist, und Dich dennoch anders Verhalten. Das ist das gleiche bewusste Vorgehen, wie wenn Du wüsstest woher die Ursache kommt. Denn der Trigger ändert sich nicht, ganz gleich ob Du weisst woher er kommt oder nicht. Kurzfristig kann Dir dieses Vorgehen helfen damit Du Dich nicht im 1'000stel verlierst ohne Fortschritte zu machen, oder lethargisch zu werden. Behalte aber die Trigger im Auge. Denn in 90% der Fälle wo man sich über etwas ärgert, ärgert man sich im Kern über sich selbst. Ein Simpler Vergleich zum Verständnis: Hier tauchen immer wieder Leute auf, welche bereits Problem haben eine Frau anzusprechen, welche sie wirklich interessant finden. Nun kann man selbstverständlich erst einmal alles Hinterfragen, analysieren, dem Übel auf den Grundgehen wieso weshalb warum man Schweissausbrüche bereits beim Gedanken "sie könnte mich ja ablehnen" bekommt. Kann man machen, dauert aber, und man hat immer noch keine Frau angesprochen. Oder Man spricht einfach an, ganz gleich wie "schlimm" das erste mal ist. Und dann nochmal und nochmal und nochmal...bis man gar nicht mehr daran denkt das es je ein Problem war, oder -und das ist auch eine Möglichkeit- kann es passieren dass das Problem, welches man so riesig, aber irgendwie nicht fassbar wähnte, gar nicht so gross war und man es selbst grösser gemacht hat als es eigentlich war. LeDe
  6. #me too und die Folgen für pick up

    Werte Diskutierende Bei all dem Ungemach den die zwischenmenschlichen Interaktionen scheinbar hervorzurufen scheint würde ich den Umgang des Mannes mit dem Weibe zum Schutze dieser verbieten. Denn wie mir scheint gibt es, so wie hier dargelegt immer wieder Situationen vor denen die Gesellschaft die Frau nicht schützen kann. Zu dem würde man mit der Trennung der Geschlechter, jegliche Eventualitäten, welche als nicht hinnehmbarer Angriff auf die eigene Identität gewertet werden könnten vorgebeugt. Also eine Win Win Situation. Die Trennung müsste man bereits zu dem Zeitpunkt ansetzten, in welcher erste zarte Gefühle zwischen Mädchen und Jungen entstehen könnten. Das wunderbare daran ist, dass es in vielen Schulen bereits Eingänge gibt an denen der Schriftzug "Knaben" und "Mädchen" geschrieben steht. Zwar glaubten wir die Geschlechterrollen des Kaiserreichs überwunden, aber scheinbar sind sie notwendiger denn je. Wüsste nicht wie man sonst den ABSOLUTEN Schutz der Weiblichkeit vor jeglicher gefühlter Belästigung schützen können soll. Spannende Sache. LeDe
  7. Werte TE Gut ihr habt eine Regel aufgestellt, wurde gebrochen, nun musst Du die Konsequenzen tragen, ganz gleich welche das sind, wenn sie denn existieren. Aber: Mal für's Verständnis - Warum ist es jetzt so wichtig es Dritten zu verschweigen? Bei ganz "normalen" Partnerschaften ist das doch auch kein Problem. "Hey, darf ich vorstellen, das ist Lisa meine Partnerin / Peter mein Freund." Easy. Was ist da an der offenen Beziehung jetzt so anders? Sehe ich nicht, immerhin habt ihr beide euch dazu entschlossen. Oder doch nicht? Warst Du werte TE die treibende Kraft hinter dem Arrangement, oder er, oder ihr beide? Ich vermute Du warst es und er hat eingewilligt, Verlustangst bedingt. Dann liegen die Baustellen aber ganz wo anders und nicht in der Absprache, welche dann nur noch als rückwirkende Rationalisierung für das Ziel dieser Regel herhalten muss. Intention der Regel: Wenn sie niemandem sagen darf, dass wir in einer offenen Beziehung sind, dann ergeben sich auch weniger Chancen diese auszuleben etc. Oder anders: Warum stimmst Du so einer Regel zu? Bist Du doof? Würdest Du in eine normale Partnerschaft einwilligen, bei welcher der Gegenüber darauf besteht es niemandem kundzutun? Hast Dir da glaube ich selbst ein Bein gestellt. LeDe
  8. HB's auf LTR Potential screenen

    Werter Dandy Brandy Einfach ein paar Gedanken meinerseits dazu: Und doch werden die ach so facettenreichen Beziehungen nicht selten beim Fremdfick aufgelöst. Mit anderen Worten wird das "Mehr" in dem Moment egalisiert, sprich die LTR wird auf's ficken reduziert. Ist ein Widerspruch in der Argumentation und Witz zu gleich, da die meisten Menschen keine Partnerschaft eingehen, weil das "Mehr" so toll wäre (auch wenn sie es ausführen), oder dieser eine Mensch herausragend gut zu einem passt, sondern nur um nicht allein zu sein und eben um ficken zu können, da man weitläufig meint erst mit der Beziehung sei das Ficken lauter, bzw. man selbst keine Bitch / Player. Wenn also Partnerschaften wegen dem Fick geschlossen werden, ist es nur logisch, dass sie auch wegen dem Fremdfick gelöst werden (also innerhalb der verqueren Argumentation). Dabei ging es aber nie um die Partnerschaft, sondern schlicht das Selbst, was die Partnerschaft als solches ad absurdum führt, bzw. das ach so hochgelobte facettenreiche "Mehr". Wenn die Vögelei ohne Partnerschaft kein Problem darstellt, beginnt man Partnerschaften nur dann einzugehen, wo das "Mehr" auch wirklich ein Mehrwert darstellt, Ein Bonus eben, aber keine Notwendigkeit. Dann ist aber auch die Frage nach der Vögelei mit Dritten obsolet, da die Partnerschaft dann tatsächlich ein von 1000 Säulen getragenes Konstrukt darstellt, statt nur eines auf einer einzigen Säule basierendes. Das ist eben genau die Folge Deiner Argumentation: Der Tausch des "garantierten" Ficks gegen die Freiheit. Dabei schliesst sich Freiheit und Partnerschaft nicht aus, so fern man sich eben Partner sucht welche passen. Das halte ich für Bullshit, bzw. sehe ich hier das Du Freiheit mit Alleinsein / Einsamkeit usw. verwechselst. Oder anders: So wie Du das ausführst sagt man es gern wenn es gut läuft. So bald da etwas Spannung drin ist, sieht es anders aus, da ist der Wert der gemeinsamen Zeit herabgesetzt. Banal gesagt ist diese Aussage irrelevant, mindestens aber redundant. Ist das Gleiche, als würde man sagen, dass eine Kugel gut rollt, solange sie kein Quader ist / wird. D'accord. LeDe
  9. Werter TE Du bettelst und bettelst...logisch dass das nichts wird. Solange Du needy bist wird das nix. Such Dir Alternativen, dann wirst Du entspannter. LeDe
  10. Weg in die Beziehung

    Btw werter TE Für die Aussage hier... ...gehörst Du geohrfeigt. Liess Dich hier in der Schatztruhe ein, aber kräftig. LeDe
  11. Weg in die Beziehung

    Werter TE Das hier kann man auf viel elegantere Art lösen, so zum Beispiel: "Schau Liebelein...ich bin der Meinung, dass Dinge die zwischen zwei Menschen geschehen und mit Dritten nichts zu tun haben, auch bei diesen bleiben sollten, statt das was zwischen zwei Menschen geschehen ist mit Anderen zu diskutieren und darüber zu reden. Wie würdest Du Dich denn fühlen wenn andere über intime Sachen welche Dich betreffen reden. Ich finde das geht Andere doch gar nichts an. Sie waren doch nicht Teil davon und für mich spielt es auch keine Rolle was, warum wieso bei Dir z.B. die Dinge so liefen wie sie es taten. Ich schaue auf das Jetzt und Hier, das Miteinander von uns beiden. Mehr interessiert mit nicht." Damit vermittelt man verschiedene Dinge: 1. Dass man nicht mit persönlichen Erinnerungen und Erfahrungen hausieren geht. 2. Dass es weder sie, noch einen selbst etwas angeht was vorher war und auch (im Falle) danach sein wird, sprich dass man integer ist. 3. Das es darauf ankommt wie sie sich Dir gegenüber verhält und Du auf Hörensagen nichts gibst. 4. Man ist ein Mann mit Frame, einer klaren Haltung. Im übrigen bist Du durch einen Standardshittest gefallen, auch noch ein simpler und nicht verworren lang aufgebaut (ohne Kontext drauf los). Das spiel geht so: Sie will wissen ob Du wirklich der coole abgeklärte, entspannte und nicht einengende Typ bist. (sie hat davor, dass dem nicht so sei Angst) Fragt Dich nach Deinen anderen Mädels. (ist der Aufhänger) Bliblablub Dann beginnt sie von Ihrer Geschichte zu erzählen (der eigentliche ST) Und da rasselst Du voll durch (bekommt sie mit, bzw. weiss sie Deine Reaktion einzuordnen). Du versuchst es aber noch irgendwie gerade zu biegen und faselst was von es interessiert Dich nicht -Logikargument Tut es sehr wohl - sieht man an Deiner emotionalen Artikulation. Zwischen dem was ich oben schrieb, wie man das lösen kann und dem wie Du reagiert hast liegen Welten. Mach Dich darauf gefasst, dass das Thema nochmal auf den Tisch kommt in irgendeiner Form. Dabei wollen die Mädels gar nicht das der Kerl da versagt bei den STs (mal machen die das bewusst, mal unbewusst) sondern dass der Kerl locker entspannt durch die Hose atmend besteht, damit sie sich ihrer Entscheidung in dem Fall für Dich sicherer werden. Gerade weil die Kleine bezüglich Verbote / Einengung vorbelastet ist (gemäss Deiner Wiedergabe ihrer Aussage) will sie sehen wie eifersüchtig und instabil Du bist. Sie hat einen Punkttreffer erzielt, und genau deshalb wird sie da nochmal genauer nachhaken. Mach Dich darauf gefasst. Eben. Das kannst Du aber von keinem Verlagen sich nach einem, oder ein paar Dates mit etwas Vögelei in der Kennlernphase festzulegen. Wenn das hier im Forum Thema eines Threads ist, dann zeigt man dem einen Vogel. Zu recht. Ist doch scheiss egal. Das hat doch nichts mit euch beiden zu tun. Und vor allem - Du weisst nicht mal ob das stimmt. Hab ich Dir erklärt. Und Du rasselst immer noch...fang' Dich Alter, sonst geht eure Beziehung schneller baden als Dir lieb ist. GAR NICHT. Bewerte Taten! Ihre Taten Dir gegenüber, sonst nix. Weil Du eben doch nicht der coole entspannte Typ ist, sondern ein ängstlicher, eifersüchtiger Kerl mit geringem Selbstbewusstsein. Du kannst es auch positiv werten (wenn Du schon werten musst). Denn als sie es noch mal mit ihm probieren wollte gab es nur Streit, Glück für Dich! Statt ständigem was wäre wenn, hat sie eine Antwort erhalten. Höre auf Dich zu vergleichen - Du bist Du, dafür kann sie sich entscheiden, oder auch nicht - beides ist cool, da Dein Selbst nicht zur Debatte steht, sondern Du ihr nur anbietest daran Anteil haben zu können. Alter, die Kleine hat Dich seit ihrer ersten Menstruation angehimmelt...versau' das jetzt nicht in dem Du Dich wie jeder andere eifersüchtige Lutscher präsentierst. Die Fallhöhe für Dich ist sowie schon extrem hoch (sie hat Dich auf ein Podest gestellt). Das einzige was Du machen kannst ist souverän und stabil bleiben - so wie damals als Du unerschrocken über die Schanzentische gesprungen bist. Genau so! Da hat Dich ein Steinchen 3m zurück auch nicht interessiert, ja noch nicht mal einen Gedanken daran verschwendet. LeDe
  12. Weg in die Beziehung

    Werter TE Hier, genau hier hättest Du glänzen können: "Schau Liebes, wenn Du schlechte Erfahrungen gemacht hast ist es nur all zu verständlich das Dich das Etikett Beziehung belastet. Das witzige ist, das das Etikett für mich überhaupt nicht von Belang ist. Ich geniesse die Zeit mit Dir...ist es nicht das was eine gute Partnerschaft ausmacht? Ein sich wieder und wieder auf den Gegenüber freuen können und Zwänge und Einengungen? Ich finde schon. Und deshalb ist es auch kein Problem für mich wenn wir es eben nicht so machen wie all die anderen Leute, deren "Beziehungen" nach kurzer Zeit an all den Verboten und Einengungen scheitern...usw." Auch Deine nachstehenden Posts sind davon gezeichnet, dass Du Dir einen viel zu grossen Kopf darum machst, was man in einer Partnerschaft darf, soll, nicht soll, erwartet wird etc.. Logisch bekommt man da Kopfschmerz. Die Lösung ist aber simpel: Dein Verhalten sollte sich nicht von jenem unterscheiden, welches Du an den Tag legtest als ihr noch nicht "zusammen" wart, denn genau dieses Verhalten fand sie toll. Einfach kongruent bleiben. LeDe
  13. Freundschaft+

    Werter TE C&F sind hier das Mittel der Wahl + Qualifier TE: "Naja, du wärst überrascht wie kreativ und ausdauernd ich beim Sex bin. Kommt schon mal vor das mein Mikropenis 5 Minuten in der Missionarsstellung schafft." HB: "Bliblablub...was...nein...viiiiel zu kurz...so wird das nix...etc." TE: "Herjee, dann bist Du doch so eine versaut Durchtriebene...wobei ein Blowjob und Panties noch kein hemmungslos leidenschaftlicher Sex sind, vielleicht sollten wir das lieber lassen, hast recht..." HB: "jaddala..." TE: "Ach weisst Du was...lass uns das am Dienstag bei einem gemütlichen Glas Wein nackt auf meinem Sofa sitzend bequatschen...und wehe Du kommt in Omaschlüppi...dann kannst Du gerade wieder kehrt machen. Ich stelle das Sofa, Du bringst Wein mit." Einfach spielerisch das Ganze, ohne Druck (zeigt nonneedyness). Sagt sie zu cool, wenn nicht dann lässt Du sie in Ruhe bis sie sich wieder meldet, und dann kannst Du das nochmal aufgreifen. LeDe
  14. Ltr will bei Freund schlafen

    Werter TE Ich stelle mir gerade vor, was es hier für eine Reaktion gäbe, würde das eine Frau bringen und dem "Partner" fiele das irgendwann auf, bzw. wird damit konfrontiert das es zum ficken zwar noch reicht aber nicht mehr. Dann ist sie ganz schnell das unaufrichtige hypergame Miststück. Doppelmoral in Reinkultur. Jämmerlich, vor allem weil Du werter TE genau das befürchtest, sie würde mit anderen rumhuren. LeDe
  15. Keinen Spaß mehr am Sex

    Werter TE Ich hab noch nie begriffen warum man mit irgendjemanden, ganz gleich was es ist, etwas tun möchte worauf dieser keinen Bock hat. Selbst wenn man jenen widerwillig überzeugt bekäme, so spürt man doch die Ablehnung da man nur Verlustängste getriggert hat. Wie soll das dann Spass machen, wenn man genau weiss, dass der Gegenüber nur aus Angst einen zu verlieren mitspielt, wenn er denn mitspielen würde? Selbst wenn Du es schaffst Dein Vorhaben umzusetzen wird es nicht so sein, wie es mit Mädels wäre, welche da drauf abgehen. Mit anderen Worten: Das Ergebnis wird ohnehin nicht so wie Du Dir das vorstellst. Lösung: Such Dir dafür eine Andere, bzw. zwei. Das kann man auch sauber kommunizieren, denn die eigenen Bedürfnisse sind nicht weniger wichtig als die Bedürfnisse des Partners. "Liebe HB. Schau ich weiss wir haben schon ein paar mal darüber gesprochen und ich musste feststellen, dass ich Druck ausgeübt habe was ich gar nicht wollte. Dafür bitte ich um Entschuldigung. Das ändert allerdings nichts daran, dass ich immer noch den Wunsch hege das mal auszuprobieren, so dass ich denke es sei am besten, wenn wir unsere Partnerschaft entweder öffnen. Denn eines ist klar, das Bedürfnis wird nicht verschwinden und ich möchte nicht, dass wir dann beide unglücklich werden, weil ich etwas möchte, was Du nicht möchtest und ich nicht möchte das Du etwas tust, was Du nicht willst. Auch sage ich Dir das nicht um Dich umzustimmen, da ich Zwänge nicht mag und kein gutes Gefühl dabei hätte, sondern um Uns überhaupt eine Chance zu geben unsere Zweisamkeit fortzuführen, statt sie zu beenden." Genau so, ohne Hintergedanken, einfach aufrichtig. Und dann Konsequenzen ziehen. Mehr kannst Du nicht machen. Wenn man allerdings merkt, dass der Partner einer offenen Partnerschaft ebenfalls nur aus Verlustängsten zustimmt, dann sollte man die Beziehung beenden. Denn unbelastet glücklich wird das dann nicht mehr. LeDe