30 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Hallo Leute, 

das ist mein erster esoterischer Post.
Ich würde gerne ein paar Gedanken von euch hierzu hören.

 

"Fangen wir an mit dir: Du wurdest unschuldig und voller Liebe in eine Familie geboren. Am Anfang hat man dir noch alle Aufmerksamkeit und Liebe bedingungslos geschenkt, da du ohne selbiges vermutlich nicht überlebt hättest. Doch mit zunehmenden Alter, und mit zunehmendem Verstehen der Sprache, sank das ursprüngliche Meer an bedingungsloser Liebe und Aufmerksamkeit und fühlte sich stattdessen mit harten, grauen Felsen an Bedingungen. Du musstest nun brav sein und ja nicht in der Öffentlichkeit rumschreien, sonst liebten dich Mama und Papa nicht mehr. Du solltest gute Noten mit nach Hause bringen, sonst waren Mama und Papa enttäuscht. Je mehr du ihre Sprache verstehen konntest, desto verstrickter und erdrückender wurden diese Bedingungen.
Du hast somit schon von früh auf gelernt, dich zu verbiegen und zu verstellen, um ein wenig Anerkennung und Liebe deiner Eltern zu bekommen, welches du später dann um Biegen und Brechen von der Gesellschaft willst. Übrigens ist eine deiner ersten Erfahrungen eine falsche Erfahrung. Wie die meisten Erfahrungen entsteht diese durch die Nutzung der Sprache. Es beinhaltet den Pronomen „Du“. Das kleine Kind antwortet auf das „Du“ seiner Eltern nicht mit „Ich?“ sondern mit „Du“. Es kennt gar kein Ich. Es sieht sich als eine Einheit mit allem, was ist. Doch die Eltern belehren das Kind und korrigieren es „Nein, es heißt ICH“. Somit wird das Kind bereits in jüngsten Jahren dazu verdammt, ein Leben zu führen, welches sich leer und getrennt von Allem anfühlt.
Ab dem 18. Lebensjahr, wo das erwachsengeglaubte Kind aus dem Elternhaus ausziehen darf, denkt sich das Kind frei. Jedoch nur frei im Außen. Innerlich ist das Kind immer noch abhängig von Gedanken. Am meisten vom Gedanken des ICH’s." - DrHitch

 

 

 

 

LG

Hitch

bearbeitet von DrHitch
  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sehr gut, alles richtig...:)

Da du aber noch ein paar Gedanken dazu haben wolltest; Es gibt nur Bedingungslose Liebe - Da gibt es keine Varianten von. Alles andere ist ein Belohnungs und Bestrafung System. Liebe kennt nur ein Gesicht und das ist bedingungslose Hingabe. 

Liebe kennt keine Erwartung, keine Bestrafung, keine Belohnung sie weiß nicht wie man sich einschmeichelt oder wie man sich beliebt macht, sie weiß nicht was als nächstes kommt. 

Wenn du einmal gegeben hast, erinnerst du dich daran. Und dann lernst du es immer öfter und öfter zu tun.

bearbeitet von TylerDurden20
  • TOP 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@TylerDurden20: Vielen Dank für dein Feedback! 
Mit deinem Punkt, es gäbe nur bedingungslose Liebe, hast du vermutlich Recht! Denn wenn die Liebe deiner Eltern von Anfang an bedingungslos wäre, hätte sie sich nicht mit deinem zunehmenden Alter verwandelt. Sie wäre die selbe bedingungslose Liebe geblieben!

 

LG

Hitch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 28.3.2016 um 13:38 schrieb DrHitch:

Mit deinem Punkt, es gäbe nur bedingungslose Liebe, hast du vermutlich Recht! Denn wenn die Liebe deiner Eltern von Anfang an bedingungslos wäre, hätte sie sich nicht mit deinem zunehmenden Alter verwandelt. Sie wäre die selbe bedingungslose Liebe geblieben!

 

Bedingungslse Liebe kennt keinen Abfall. Sie IST immer. Die Menschen jedoch können diese Liebe nicht ausdrücken. Darum geben dir Eltern Konzepte und Strukturen an die Hand, an denen auch nichts falsch ist, da der junge Mensch sie brauch in unserer Gesellschaft. Doch später sollte man sich fragen, wie sinnvoll diese Konzepte sind und sie überprüfen. Allen voran das "Ich Konzept". Da jedoch alles bedingungslose Liebe ist, ist auch der scheinbare Irrtum der Eltern ein Ausdruck dessen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Interessant. War mir gar nicht so bewusst bisher, dass dieses "Ich", bzw. "Du" der "Trennung" beiträgt. Und damit auch scheinbar zum Aufbau des Egos. Darf ich fragen woher du diesen Input hast?

Ein weiterer Input: was glaubt ihr. Was ist man bevor man überhaupt geboren ist? Wohlbehütet. Geborgen. Verbunden. Ich persönlich bin der Meinung, dass es das ist, was unseren Urzustand prägt. Diese Verbundenheit. Alles ist Verbunden. Dann kommt die Trennung, die Flucht ins Ego. Die Identifizierung mit dem Verstand, mit den Gefühlen. Auf der Suche nach unserem Urzustand, tun wir alles mögliche. Wir rackern und malochen. Und manche finden wieder zurück. Manche nicht. Manche verlieren sich in den Tiefsten des Verstandes. Und manche finden sich in den erleuchtendsten Zuständen des Bewusstseins. Nur was bedeutet das? So wie ich das bisher erfahren habe, ein Bewusstseinszustand, an dem man sich am verbundesten fühlt.

Ob ich einen Knall habe? Keine Ahnung. Vielleicht. Vielleicht auch nicht. Es fühlt sich gut an. Richtig. Ich entdecke meine Wahrheit. Auf den Spuren von Jesus, Buddha,... Auf der Spur nach der inneren Freiheit (um jetzt irgendwie noch den Bogen zu kriegen. Zum Thema Sprache kann ich jetzt leider nichts schreiben. Von deren Power verstehe ich noch zu wenig)

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Bernstyler:

Und manche finden sich in den erleuchtendsten Zuständen des Bewusstseins. Nur was bedeutet das?

 

Einen super ehrlichen Bericht findest du in diesem Buch:


Radikale Erleuchtung - Der Buddha in der Kneipe

 

Ganz ohne dieses ganze spirituelle Geschwätz. Wichtig ist, dass die Leute mal langsam checken, dass diese Themen jedem nützen und vorteilhaft sind, gerade auch wenn man in problematischen Lebensphasen steckt. Das ist auch nichts für ein paar "Auserwählte" - davon haben Buddha und Jesus und andere nie gesprochen.

vor einer Stunde schrieb Bernstyler:

Ich persönlich bin der Meinung, dass es das ist, was unseren Urzustand prägt. Diese Verbundenheit. Alles ist Verbunden.

Genau so siehts aus!

 

vor einer Stunde schrieb Bernstyler:

Es fühlt sich gut an. Richtig. Ich entdecke meine Wahrheit.

 

Super gesprochen! Genau darum geht es - jeder muss seine eigene Wahrheit finden. Es ist eine Entscheidung dafür, erkennen zu wollen, was dieses ganze Leben soll. Nicht nur oberflächlich, sondern in der Tiefe. Alles was hier im Forum besprochen wird ist wunderbar - Karriere, Frauen, Lifestyle. Aber all dies ist vergänglich. Wir sollten uns als Menschen ernsthaft darum bemühen, unvergängliche Werte zu entdecken - darum sind die spirituellen Wege da. Und wer sich auf diesen vielen Wegen bewegt, findet auch irgendwann seinen eigenen. Und wenn, dann haben sich auf einen Schlag ganze Themenkomplexe gelöst, wie etwa Innergame, Natural werden, Charisma entwickeln usw. Diese Sachen müssen dann nicht mehr verfolgt werden, viel mehr strahlt man sie aus - ganz authentisch, ganz ohne künstliche Techniken. Ein bischen Arbeit steckt natürlich dahinter - aber wer Ernsthaftigkeit und ein offenes Herz mitbringt, dem kann eigentlich nichts passieren und er wird profitieren, so oder so!

  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Bernstyler:

Ein weiterer Input: was glaubt ihr. Was ist man bevor man überhaupt geboren ist? Wohlbehütet. Geborgen. Verbunden. Ich persönlich bin der Meinung, dass es das ist, was unseren Urzustand prägt.

Licht, welches aus Gott hervorgegangen ist. Die Matrix z.b ist viel näher an der Realität als die meisten denken. Man könnte es sich so vorstellen, das "ich" oder auch das "Ego" ist die Digitale Version von dir in der Matrix. Die unzähligen Hinweise aus dem Film zur Erleuchtung und Selbsterkenntnis. 

http://www.peitzistgeil.de/Matrix/kult.h12.jpg

Oder auch als Neo in der Matrix stirbt, dann erwacht und sie "durchschaut" "herrscht". Das ist Erleuchtung, nachdem das Ego stirbt, die Angst, die Furcht die Erwartung und alles was dazu gehört, kehrt Ruhe, Freiheit und Leben ein. 

Was die Bibel dann so beschreibt;   When you have crucified your sinful, selfish life and afterward restored to the righteousness and holiness of God's image, (Christ), then you live in Christ, and Christ lives in you, controllingall your words and deeds; and this life is then eternal. Eternal life is to be a new creature in Christ on earth and forever.

Der ganze Film allgemein ist zum Teil eine Art Metapher der Bibel, Neo als der Erlöser´und suchende welcher in der Matrix (Im Ego) gefangen ist.

 Der Suchende soll nicht aufhören zu suchen, bis er findet. Und wenn er findet, wird er in Erschütterung geraten; und (wenn) er erschüttert ist, wird er in Verwunderung geraten, und er wird König über das All werden."

Und nachdem Neo "es" dann gefunden hat, konnte er "Sehen" er hat die Matrix erkannt als das was sie ist, er konnte fliegen, Kugel stoppen und König werden über das alles.

Neo aber ist nicht der erste "Neo" es gab schon Hunderte vor ihm. Im Buddhismus wird das Wiedergeburt genannt, man durchlebt den Kreislauf von Geburt und Tod solange bis man Erleuchtung erlangt hat. 

Die Bibel sagt; "Wenn ihr eure Ebenbilder seht, werdet ihr erfreut sein, aber wenn ihr eure Ebenbilder seht die vor euch exestiert haben, die nicht sterben noch sich offenbaren, wie viele werdet ihr dann ertragen?"

bearbeitet von TylerDurden20
  • LIKE 1
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Tyler,

Matrix ist auch einer meiner Lieblingsfilme, schon 10x gesehen und ich entdecke immer wieder neue Facetten. Doch eines ist mir noch unklar:

 

vor 12 Stunden schrieb TylerDurden20:

Und nachdem Neo "es" dann gefunden hat, konnte er "Sehen" er hat die Matrix erkannt als das was sie ist, er konnte fliegen, Kugel stoppen und König werden über das alles.

Hast du diesbezüglich irgendwelche Erfahrungen gemacht? Also klar, nicht das du fliegen kannst, aber irgendwas anderes. Da bin ich mir noch nicht ganz sicher, ob wir wirklich die Realität irgendwie krass verändern können...kannst ja mal berichten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Ey Kollegeh:

Hallo Tyler,

Matrix ist auch einer meiner Lieblingsfilme, schon 10x gesehen und ich entdecke immer wieder neue Facetten. Doch eines ist mir noch unklar:

 

Hast du diesbezüglich irgendwelche Erfahrungen gemacht? Also klar, nicht das du fliegen kannst, aber irgendwas anderes. Da bin ich mir noch nicht ganz sicher, ob wir wirklich die Realität irgendwie krass verändern können...kannst ja mal berichten.

Ja habe ich... aber ich stelle dir eine Gegenfrage. Warum möchtest du Fliegen oder die Realität verändern? Und bist du sicher dass du die Realität verändern möchtest und nicht die Illusion, denn die Realität ist und war schon immer perfekt. 

bearbeitet von TylerDurden20

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb TylerDurden20:

Ja habe ich... aber ich stelle dir eine Gegenfrage. Warum möchtest du Fliegen oder die Realität verändern? Und bist du sicher dass du die Realität verändern möchtest und nicht die Illusion, denn die Realität ist und war schon immer perfekt. 

 

Mir ging es ja um deine persönliche Praxis. Ich möchte die Realität nicht verändern, da ich diesen Standpunkt nicht vertrete (a la "The Secret"). Mir persönlich geht es rein um Bewusstsein und seine Integration im Leben. Dafür bedarf es keiner weiteren Techniken. Man kann sagen, dass ich da ziemlich simpel agiere (nach jahrelangen komplizierten und ausgefeilten Techniken). Fliegen usw. wäre in den spirituellen Lehren ja so etwas wie "Siddhis" (magische Fähigkeiten), die jedoch in den Schriften die ich studiert habe, nicht angestrebt werden, da sie die Illusion des Egos stärken, statt zu verringern.

Trotzdem sehe ich in Matrix z.B. die Fähigkeit, wo Neo die Kugeln stoppt als sehr schönes Bild, da es rein passiv ist, ohne Anstrengung. Dies ist für mich vergleichbar mit Bewusstsein im Hier und Jetzt nebst Konzeptlosigkeit oder auch buddhistischer Gleichmut. Es ist also eine Fähigkeit, die automatisch passiert, wenn man keine Fähigkeit zu Tage bringen möchte...ein Mysterium.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 30.3.2016 um 19:55 schrieb Ey Kollegeh:

 

Mir ging es ja um deine persönliche Praxis. Ich möchte die Realität nicht verändern, da ich diesen Standpunkt nicht vertrete (a la "The Secret"). Mir persönlich geht es rein um Bewusstsein und seine Integration im Leben. Dafür bedarf es keiner weiteren Techniken. Man kann sagen, dass ich da ziemlich simpel agiere (nach jahrelangen komplizierten und ausgefeilten Techniken). Fliegen usw. wäre in den spirituellen Lehren ja so etwas wie "Siddhis" (magische Fähigkeiten), die jedoch in den Schriften die ich studiert habe, nicht angestrebt werden, da sie die Illusion des Egos stärken, statt zu verringern.

Trotzdem sehe ich in Matrix z.B. die Fähigkeit, wo Neo die Kugeln stoppt als sehr schönes Bild, da es rein passiv ist, ohne Anstrengung. Dies ist für mich vergleichbar mit Bewusstsein im Hier und Jetzt nebst Konzeptlosigkeit oder auch buddhistischer Gleichmut. Es ist also eine Fähigkeit, die automatisch passiert, wenn man keine Fähigkeit zu Tage bringen möchte...ein Mysterium.

Ja für den Verstand ist es ein Mysterium. 

Jeder "Versuch" und jeder Akt der Anstrengung ist ein Akt aus dem Wunsch des Egos heraus, es hat damit am Ende also immer Egoistische Hintergründe. Wieso möchtest du die Kugeln stoppen? Weil du überleben willst.

Jeder Akt und jedes Handeln dass wie "von selbst" läuft, ein Selbstläufer also, ein fliesen, eine Handeln mit der Freude an der Tat an sich, ohne Egoistischen Hintergrund. Das sind "Selbst(Ego)lose" Freie Taten, sie haben keinen Egoistischen Hintergedanken etwas zu bekommen oder zu erhalten.Sie kommen aus deinem wahrem Selbst. Desto mehr dein Handeln, oder auch sprechen (Was das gleiche ist) aus deinem wahrem Selbst kommt und desto weniger aus deinem Ego, desto Intensiver, stärker und klarer ist es. Für dieses Handeln gibt es keine Grenzen nach oben.

Warum scheitert das Egoistische Handeln also während das Selbstlose gewinnt? Weil das Egoistische Handeln immer auf das Ego des anderen trifft. Sie blocken sich also gegenseitig, wenn ihre Interessen unterschiedlich sind, oder sie handeln zusammen wenn sie die gleichen haben. Die Selbstlosen Taten aber, durchdringen das Ego und treffen auf das selbst des anderen. 

Dazu kommt noch das das Ego Materie ist. Und so weit ich weiß, ist die Physik gerade dabei zu beweisen das Materie "nichts" ist. Eine Illusion. 

Die Kugeln z.B sind eine Metapher für die Angriffe ... oder auch Shittests der Frauen. Das Ego fühlt sich immer angegriffen, es kann getroffen werden. Dein wahres Selbst nicht. Es hat keine Form. Desto mehr du dein Ego abbaust und deinem wahrem Selbst näher kommst desto weniger wird es dich treffen, "wenn du so weit bist, wird das ausweichen nicht mehr nötig sein".

Noch etwas wichtiges...; Ohne das Leid, wirst du das Ego nicht überwinden. Mit dem Leid stirbt immer das Unkraut, das Gift in dir ab. Nicht du.

Deswegen ist ständiges Beobachten der eigenen Gedanken und Handeln wichtig. Damit man eben nicht abdriftet..:D 

Die reine Beobachtung an sich ist dabei pure, klare und die Höchste Intelligenz die es gibt. Das heißt Beobachten, oder auch sehen ohne Interesse, ohne Motiv, ohne jeglichen Grund, absolut entspannt, absolut ruhig, ohne Angst ohne alles. Denn wo ein Interesse ein Grund oder auch Angst ist, ist auch ein Ego das es ausführt. Diese Art des sehens aber, in dem Blick welcher rein von jeglicher Absicht ist, absolut Frei ohne jeglichen Hintergangen, steckt Macht. Und macht ist Sexy. Denn mit dieser Art des sehens kann man durch das "Bild" des anderen schauen.

Jetzt wisst ihr warum schüchterne Menschen Selbstbewussten nicht in die Augen sehen können.

 

bearbeitet von TylerDurden20
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab gottseidank die Erfahrung gemacht, dass meine eltern mich lieben, und zwar ohne Bedingungen, einfach so. Einfach nur, weil ich ihr sohn bin.

Klar wollen sie mich formen, mir beibringen wie man sich verhält, was gut ist, was schlecht. Das ist gut so, weil es sich bewährt hat. Die Evolution soll ja weitergehen! Klar geben sie mir ein ego mit. Eine super nützliche illusion um in der welt mit all ihren Naturgesetzen und physikalischen Bedingungen klarzukommen. 

Weiß nicht, ob ich das ego überhaupt überwinden muss. Weiß nur, dass ich diese bedingungslose liebe deutlich erleben kann und glaub auch, dass man ihr wirken überall erkennen kann wenn man will

 Wenns gott gibt und er allumfassend ist und wenn gott liebe ist, dann passt ja im Grunde alles. Dann gibt's ja nix gutes und nix böses. Dann muss ich auch nichts, niemand muss etwas tun

 

Außer essen und trinken und scheissen und so, das sind halt die regeln.

 

Finds nicht übel, dass ich hier in Mitteleuropa geboren bin. Dann kann ich auf den ganzen buddhakram scheissen. Das muss doch auch ohne gehen.

 

Liest sich womöglich etwas wirr. Bin grad am ordnen und sortieren und kein schimmer ob ich richtig dranbin oder spinn. Glaub aber taugt schon ? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Die Superfähigkeiten, die Neo entwickelt, sind Fähigkeiten INNERHALB DER MATRIX. Und die Matrix ist eine künstliche Welt, die im Geist (mit Hilfe der Maschinen) entsteht. Auch innerhalb des Films findet man diese Erklärung:

TRAININGSPROGRAMM:

Morpheus: How did I beat you?

Neo: You... you're too fast.

Morpheus: Do you believe that my being stronger or faster has anything to do with my muscles in this place? Do you think that's air you're breathing now?

MATRIX:

Spoon boy: Do not try and bend the spoon. That's impossible. Instead... only try to realize the truth.

Neo: What truth?

Spoon boy: There is no spoon.

Neo: There is no spoon?

Spoon boy: Then you'll see, that it is not the spoon that bends, it is only yourself.

Nachdem Neo ein paar Fähigkeiten (Schnelligkeit, Springen, Kämpfen, Ausweichen) entwickelt hat, ist es erst der Tod in der Matrix, der ihn final befreit.

 

Wenn es keinen Löffel gibt, sondern nur man selbst es ist. Welche Natur haben dann die Agenten? ;)

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb anfängergeist:

Nachdem Neo ein paar Fähigkeiten (Schnelligkeit, Springen, Kämpfen, Ausweichen) entwickelt hat, ist es erst der Tod in der Matrix, der ihn final befreit.

 

Wenn es keinen Löffel gibt, sondern nur man selbst es ist. Welche Natur haben dann die Agenten? ;)

 

Teile unserer egos, die uns daran hindern wollen die illusion zu erkennen und zu überwinden?

vor 6 Stunden schrieb anfängergeist:

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
5 minutes ago, Flojo said:

 

Teile unserer egos, die uns daran hindern wollen die illusion zu erkennen und zu überwinden?

In Agent Smith würde ich die menschliche Gier sehen, die in jedem steckt und versucht, sich zu vermehren.

Agent Smith: I want everything.
Morpheus: Would that include a bullet from this gun?

_______

Agent Smith: I'd like to share a revelation that I've had during my time here. It came to me when I tried to classify your species and I realized that you're not actually mammals. Every mammal on this planet instinctively develops a natural equilibrium with the surrounding environment but you humans do not. You move to an area and you multiply and multiply until every natural resource is consumed and the only way you can survive is to spread to another area. There is another organism on this planet that follows the same pattern. Do you know what it is? A virus. Human beings are a disease, a cancer of this planet. You're a plague and we are the cure.

Smith wird später selbst zu diesem Virus, das nie genug haben kann und alle Programme der Matrix infiziert.

Am Rande: Gier spielt in allen Religionen eine große Rolle (Habgier als Todsünde). Beispielhaft hier die Erklärung aus dem Buddhismus zu Tanha (Gier):

"Tanhā (Pali: Taṇhā, Sanskrit: Tṛṣṇā, Chin: 愛), kann mit Begehren, Verlangen, Gier, Durst oder Wollen übersetzt werden, der "Ich-will"- oder "Ich-will-nicht"-Geist. Tanhā, die „Gier“, gilt im Buddhismus als Ursache allen Leidens (Dukkha) die den Menschen an den Kreislauf der Wiedergeburten (Samsara) fesselt. Mit Tanha sind alle Formen des Verlangens gemeint, ob sie sich auf Nahrung, Leben, Sex, oder irgendein anderes Objekt richten. Als Nährboden für Tanha gilt die Illusion eines festen Wesenskerns, erst wer diese Illusion überwunden hat (Anatta), kann auch Tanha überwinden.

Die Definition von Tanha geht über das Verlangen nach materiellen Objekten oder sinnlichen Freuden hinaus. Sie beinhaltet ebenso das Verlangen nach Leben, nach Ruhm, nach Schlaf, nach emotionalen Zuständen (Freude, Begeisterung, Liebe,...) unabhängig von der jeweiligen Intensität des Verlangens. Die buddhistische Lehre beschreibt mit Tanha das Verlangen nach angenehmen Sinneseindrücken." (wikipedia: Tanha)

Und wie er selbst auch vorausgesagt hat, ist Smiths einzige Möglichkeit zu überleben, dass er sich in einen anderen Bereich ausbreitet: er verläßt die Matrix (spätere Teile)...

Neo: What do you want?
Bane: I want what you want... Yes. That's it, Mr. Anderson. Look past the flesh. Look through the soft gelatin of these dull cow eyes and see your enemy!
Neo: ...No.
Bane: Oh yes, Mr. Anderson.
Neo: It can't be...
Bane: There's nowhere I can't go. There's nowhere I won't find you.
Neo: It's impossible...!
Bane: Not impossible. Inevitable. Goodbye, Mr. Anderson.

Sein Charakter wird immer wieder zum Thema:

Agent Smith: And you must be the last Exile.
Sati: The Oracle told me about you.
Agent Smith: Oh, really?
[chuckles]
Agent Smith: What did she say about me?
Sati: That you are a bad man.
Agent Smith: Oh, I'm not so bad... once you get to know me...

Wen die Gier einmal erfasst hat, dem kommt sie ganz normal vor. Deswegen befreit sich auch kaum einer von ihr. Agent Smith ist es unverständlich, wie man ohne von Gier besessen zu sein, handeln kann. Und warum Neo dagegen ankämpft, von der Gier erfasst zu werden:

Agent Smith: Why, Mr. Anderson? Why, why? Why do you do it? Why, why get up? Why keep fighting? Do you believe you're fighting... for something? For more than your survival? Can you tell me what it is? Do you even know? Is it freedom? Or truth? Perhaps peace? Could it be for love? Illusions, Mr. Anderson. Vagaries of perception. Temporary constructs of a feeble human intellect trying desperately to justify an existence that is without meaning or purpose. And all of them as artificial as the Matrix itself, although... only a human mind could invent something as insipid as love. You must be able to see it, Mr. Anderson. You must know it by now. You can't win. It's pointless to keep fighting. Why, Mr. Anderson? Why? Why do you persist?
Neo: Because I choose to.

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb anfängergeist:

In Agent Smith würde ich die menschliche Gier sehen, die in jedem steckt und versucht, sich zu vermehren.

 

 

 

Richtig interessanter Ansatz, finds toll, dass du dir soviel Gedanken machst und dir so viel Mühe mit den posts gibst!

 

"Agent Smith" könnte auch ein Anagramm sein für "i'm the angst"

 

Wenn man davon ausgeht, dass gier aus einer angst entsteht, z.b. der angst, zu kurz zu kommen, zu wenig zu haben usw. passt dein gedankengang sehr gut dazu!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Juninho

Bin kein Fan von Matrix. Relevant ist, wenn überhaupt sowieso nur der erste Teil und auch dort nur auch nur das mit der roten oder blauen Pille. Und leider ist der Film eben nicht so kritisch wie es hier den Anschein hat. Sondern die Verkörperung bzw. der Anfang des "kritischen Konsums" und schließt den Zuschauer somit ins neue, noch größere Gefängnis und macht Konsumkritik zum Konsumgut. Wir kriegen also keine Realität, sondern die totale Traumwelt. Jean Baudrillard sagt dazu:

"Eben das macht diese Epoche so unerträglich. Das System produziert eine Negativität als trügerischen Schein [trompe-l’œil], der in die Produkte des Spektakels integriert wird, wie die Obsoletheit in den industriellen Objekten eingeschlossen ist. Das ist übrigens die effektivste Methode, jeder echten Alternative einen Riegel vorzuschieben. Es gibt keinen äußeren Omega-Punkt mehr, auf den man sich stützen kann, um diese Welt zu denken. Es gibt keine antagonistische Funktion mehr, und es gibt keine begeisterte Zustimmung mehr. Man muß vielmehr wissen: Je mehr sich ein System der Vollkommenheit nähert, um so mehr nähert es sich dem totalen GAU. Dabei handelt es sich um eine Form von objektiver Ironie, die bewirkt, daß nichts jemals endgültig ist. Der 11. September hatte daran Anteil, ganz gewiß. Der Terrorismus ist keine alternative Macht, er ist immer nur die Metapher dieser fast selbstmörderischen Rückwendung der abendländischen Macht zu sich selber. Das habe ich damals schon gesagt, und es ist nicht akzeptiert worden. Aber es gibt keinen Grund angesichts dessen nihilistisch oder pessimistisch zu sein. Das System, das Virtuelle, die Matrix, all das wird vielleicht wieder in die Mülleimer der Geschichte wandern. Die Reversibilität, die Herausforderung und die Verführung sind unzerstörbar."

Auch gut von Slavoj Zizek, er will eine 3. Pille: 

 

 

Aus diesem Grund würde ich eher den Film Chicago mit Richard Gere empfehlen. Denn hier gewinnt tatsächlich der Schein über das Sein. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das was du schreibst, trifft es sehr gut. Löse die Identifikation und du löst "deine" Problem. Traumata sind etwas was jeder in uns hat. Erkenne dich selbst..... Hier liegt der Schlüssel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zum Film Matrix möchte ich auch noch was sagen.... Der Film ist zu 100% war. Ich habe lange nicht verstanden, was das mit der Energie soll die von den Menschen gestohlen wird. Aber heute ist es mir klar. Wie als "genormte" Menschen, sind die Energie Lieferanten für das gesamte System.

Die gesamte Reihe ist voll Okkultismus, Symbolik und Zeigen. Ich liebe es. Jeder der sich noch nicht mit dem Thema Magie, Voodoo, usw beschäftig hat, sollte das unbedingt mal machen.  

bearbeitet von Heibo1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden, Heibo1 schrieb:

Zum Film Matrix möchte ich auch noch was sagen.... Der Film ist zu 100% war.

Ach du Schande...

vor 2 Stunden, Heibo1 schrieb:

 

Ich habe lange nicht verstanden, was das mit der Energie soll die von den Menschen gestohlen wird. Aber heute ist es mir klar. Wie als "genormte" Menschen sind die Energie Lieferanten für das gesamte System.

Du meinst das aber schon im übertragenen Sinne, no? Bitte sag ja...

vor 2 Stunden, Heibo1 schrieb:

Die gesamte Reihe ist voll Okkultismus, Symbolik und Zeigen. Ich liebe es.

Ah ja... na gut, ist dir ja unbenommen.

vor 2 Stunden, Heibo1 schrieb:

Jeder der sich noch nicht mit dem Thema Magie, Voodoo, usw beschäftig hat, sollte das unbedingt mal machen.  

Klar. Mach ich sofort. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Minuten, Masterthief schrieb:

Ach du Schande...

Du meinst das aber schon im übertragenen Sinne, no? Bitte sag ja...

Ah ja... na gut, ist dir ja unbenommen.

Klar. Mach ich sofort. 

Wie alle arbeiten auf der grossen Farm der Banker.... Wie sind die die das System mit Energie versorgen. Wie alle arbeiten (ausser Schwarz) immer für eine Juristische Person oder eine Unternehmung, die beim Staat registriert ist. Wie sind quasi immer in verschiedenen Rollen beim Staat angestellt. Wie haben denn Sozialismus/Kommunismus schon längst.

Ab wieviel Prozent ist man Souverän? Nur wenn ich zu 100% das was ich erwirtschafte auch nutzen kann. Sobald ich auch nur 0,000001% abgeben muss, bin ich nicht mehr frei und voll Souverän. Wenn ich aber abgeben muss, bin ich entweder verpflichtet oder werde ausgeraubt. Ob ich in China, Russland, Schweiz, oder sonst wo arbeite. Bei 95% der Menschen ist das Konto am Monatsende leer.

Man lässt denn Menschen was sie zum leben bauchen aber nicht mehr. Der Rest wird abgeschöpft und an Menschen gegeben die davon leben. Matrix......

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Minuten, Heibo1 schrieb:

Ab wieviel Prozent ist man Souverän? Nur wenn ich zu 100% das was ich erwirtschafte auch nutzen kann. Sobald ich auch nur 0,000001% abgeben muss, bin ich nicht mehr frei und voll Souverän.

Und warum reicht dir unabhängig nicht aus? Was ist so schlecht daran, wenn man Sicherheit (Sozialstaat) gegen Pflichten (Steuern) tauscht? Wenn du jetzt mit dem Argument kommst, dass du das nicht wählen kannst, dann überleg dir mal folgendes: Könnte man wählen, ob man beides oder nichts möchte, dann würden nur die sozial Bedürftigen den Schutz beantragen. Die hätten nichts beizutragen und würden verrecken. Somit währe die Wahl dazu absurd. Also das soziale komplett abschaffen?

vor 19 Minuten, Heibo1 schrieb:

Wenn ich aber abgeben muss, bin ich entweder verpflichtet oder werde ausgeraubt. Ob ich in China, Russland, Schweiz, oder sonst wo arbeite. Bei 95% der Menschen ist das Konto am Monatsende leer.

Und zum Großteil ist es die eigene Schuld. Würde man das ganze nur im Tauschhandel ohne Abgaben an den Staat regeln, würden die meisten Menschen auch pleite sein. Kann man heute auch betrachten: Der Konsum steigt mit den Einnahmen.

Jetzt mal Allgemein zu der Kritik an dem Finanzsystem, Börsen und Banken: Ohne diese wären heute viel mehr Menschen obdachlos und würden verhungern.

Und der böse Staat beschützt dich vor deinen Nachbarn, die dir sonst dein Land wegnehmen und deine Familie schänden würden, weil du dich nicht wehren kannst.

Einiges mag an deinen Überlegungen dran sein, aber man sollte auch die Alternativen betrachten. "Alles ist schlecht" ist echt einfach, wenn man sich keine weiterführenden Gedanken macht. Wie wäre dein Vorschlag, wenn du die Abgaben an den Staat (und somit den Staat an sich) und das Bankensystem abschaffst?

PS: Ohne etwas zu essen, bringt es dir auch nichts, dass du nicht in der Matrix gefangen bist, da du tot bist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 23 Minuten, Heibo1 schrieb:

Wie alle arbeiten auf der grossen Farm der Banker.... Wie sind die die das System mit Energie versorgen. Wie alle arbeiten (ausser Schwarz) immer für eine Juristische Person oder eine Unternehmung, die beim Staat registriert ist. Wie sind quasi immer in verschiedenen Rollen beim Staat angestellt. Wie haben denn Sozialismus/Kommunismus schon längst.

Ab wieviel Prozent ist man Souverän? Nur wenn ich zu 100% das was ich erwirtschafte auch nutzen kann. Sobald ich auch nur 0,000001% abgeben muss, bin ich nicht mehr frei und voll Souverän. Wenn ich aber abgeben muss, bin ich entweder verpflichtet oder werde ausgeraubt. Ob ich in China, Russland, Schweiz, oder sonst wo arbeite. Bei 95% der Menschen ist das Konto am Monatsende leer.

Man lässt denn Menschen was sie zum leben bauchen aber nicht mehr. Der Rest wird abgeschöpft und an Menschen gegeben die davon leben. Matrix......

Aber das du etwas bekommst für deine Abgaben ist dir schon bewusst?

Und was mir immer fehlt bei bereits ca 1.000 Diskussion genau dieser Art (glaub mir, ich weiß jetzt schon, wo das hinführt): ihr Theoretiker habt nie (nie!) auch nur den Hauch eines Ansatzes, der nicht völlig weltfremd wäre zur Lösung. Nie.

Aber natürlich ist es witzig, in einer Studenten-WG totale Anarchie durchzuspielen. Hat ja auch etwas romantisches.

Hab ich damals doch auch gemacht...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Minuten, Masterthief schrieb:

Aber das du etwas bekommst für deine Abgaben ist dir schon bewusst?

Und was mir immer fehlt bei bereits ca 1.000 Diskussion genau dieser Art (glaub mir, ich weiß jetzt schon, wo das hinführt): ihr Theoretiker habt nie (nie!) auch nur den Hauch eines Ansatzes, der nicht völlig weltfremd wäre zur Lösung. Nie.

Aber natürlich ist es witzig, in einer Studenten-WG totale Anarchie durchzuspielen. Hat ja auch etwas romantisches.

Hab ich damals doch auch gemacht...

Du hattest mich gefragt und ich habe dir meine Meinung gesagt. Wenn für dich alles so ist wie du es willst, musst du ja auch nichts ändern. Ich habe für mich erkannt, dass ich anders leben möchte und genau das werde ich auch machen. Ich will mich nicht streiten oder ellenlagen Chats schreiben mit ja, nein usw.... Vergiss einfach was ich geschrieben habe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.