39 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Basis des Prüfungsphasen-Stacks.

Gute Erfahrungen gemacht.

Sehr subtile und smoothe Wirkung, die aber ihren Zweck erfüllt.

  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch mal ausprobiert. Ist wirklich gut.

Problem ist eher, wie daran kommen? Aus einigermaßen seriöser Quelle, so dass man sich sicher sein kann, dass auch drin ist was drauf steht.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Top, danke fürs Feedback Jungs, hört sich gut an. Schließe mich obiger Frage an: wo kriegt man das Zeugs am besten her? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da wo der geneigte Sportfoumsalpha seine anderen Drogen herbekommt. 

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Stunden schrieb suchti-one:

Top, danke fürs Feedback Jungs, hört sich gut an. Schließe mich obiger Frage an: wo kriegt man das Zeugs am besten her? 

Da wir in einem Forum mit deutscher Rechtslage, deutschem Sitz sind: Mit Rezept vom Arzt, alle anderen Möglichkeiten werden in diesem Forum nicht diskutiert, wir sind hier nicht auf reddit. 

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für mich hat es sich nicht gelohnt.

Ich habe diverse Dosen getestet. 50mg,100mg,200mg. Only, mit Koffein, Grünem Tee, Nikotin.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielleicht hat der TE ja Narkolepsie.

M.M.n werden NE (auf Rezept) überbewertet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lifestyle-Hypemittel. Wirklich effektive Steigerung der Konzentrationsfähigkeit/kognitiven Leistungsfähigkeit sind bisher nicht nachgewiesen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab an Nootropica Noopept und Adrafinil ausprobiert. Adrafinil ist eine Prodroug von Modafinil, soll sich also im Körper zu Modafinil umwandeln, ist allerdings im Gegensatz zu dem verbotenen Modafinil problemlos in UK und co. zu beschaffen, da es nicht unter das BtmG fällt - dürfte als Aussage hier also erlaubt sein. Soll ungesünder und schwächer sein, als das richtige Modafinil, ich selbst habe bei der Einnahme auch absolut keine großen Ergebnisse gehabt. Gibt einige positivere Berichte dazu, muss jeder selbst wissen.

Noopept ( auch rechtliche Grauzone, leicht zu beschaffen und wird höchstens eingezogen ) ist wohl das am meisten gehypte Nootropica. Soll Gedächtnisleistung steigern. Habe es jetzt 8 Wochen ca. genommen - Kein Plan. Mein Gedächtnis ist gut, gefühlt würde ich sagen, dass es sich durch die Einnahme tatsächlich verbessert hat. Wobei das aber auch schwer zu quantifizieren ist, sowas wie eine gesteigerte Gedächtnisleistung zu merken, ist nicht mal so eben getan, wie eine pushende Wirkung bei MPH oder Modafinil.

An MPH kommt meiner Meinung nach nichts ran. Als das vor einigen Jahren noch lockerer war, hat das meine Freizeit sehr stark erhöht bei Bestnoten. Schade, dass das so reguliert werden muss, hätte mir in letzter Zeit sehr viel Stress erspart.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast MrPepper
2 hours ago, Virez said:

Hab an Nootropica Noopept und Adrafinil ausprobiert. Adrafinil ist eine Prodroug von Modafinil, soll sich also im Körper zu Modafinil umwandeln, ist allerdings im Gegensatz zu dem verbotenen Modafinil problemlos in UK und co. zu beschaffen, da es nicht unter das BtmG fällt - dürfte als Aussage hier also erlaubt sein. Soll ungesünder und schwächer sein, als das richtige Modafinil, ich selbst habe bei der Einnahme auch absolut keine großen Ergebnisse gehabt. Gibt einige positivere Berichte dazu, muss jeder selbst wissen.

Noopept ( auch rechtliche Grauzone, leicht zu beschaffen und wird höchstens eingezogen ) ist wohl das am meisten gehypte Nootropica. Soll Gedächtnisleistung steigern. Habe es jetzt 8 Wochen ca. genommen - Kein Plan. Mein Gedächtnis ist gut, gefühlt würde ich sagen, dass es sich durch die Einnahme tatsächlich verbessert hat. Wobei das aber auch schwer zu quantifizieren ist, sowas wie eine gesteigerte Gedächtnisleistung zu merken, ist nicht mal so eben getan, wie eine pushende Wirkung bei MPH oder Modafinil.

An MPH kommt meiner Meinung nach nichts ran. Als das vor einigen Jahren noch lockerer war, hat das meine Freizeit sehr stark erhöht bei Bestnoten. Schade, dass das so reguliert werden muss, hätte mir in letzter Zeit sehr viel Stress erspart.

Für was steht den MHP? Ich bin bald wieder in Thailand und Vietnam, ich halte dort mal danach ausschau.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Methylphenidat, der Wirkstoff von Ritalin.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb testuser:

Lifestyle-Hypemittel. Wirklich effektive Steigerung der Konzentrationsfähigkeit/kognitiven Leistungsfähigkeit sind bisher nicht nachgewiesen.

Ist ne Frage der Sichtweise. Wenn man irrationale Standards anlegt, dann nicht. Wenn man einfach die gleichen Standards anlegt, die wir dafür bisher haben: Dann doch, in jedem Fall. 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Idioteque
vor 5 Stunden schrieb testuser:

Lifestyle-Hypemittel. Wirklich effektive Steigerung der Konzentrationsfähigkeit/kognitiven Leistungsfähigkeit sind bisher nicht nachgewiesen.

Im Gegensatz zu MPH soll Modafinil die kognitive Leistung wirklich erhöhen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Jazzika:

Methylphenidat, der Wirkstoff von Ritalin.

 

Korrekt. Hatte es in Form von Medikinet Retard, nicht als Ritalin. 

vor 22 Minuten schrieb Shao:

Ist ne Frage der Sichtweise. Wenn man irrationale Standards anlegt, dann nicht. Wenn man einfach die gleichen Standards anlegt, die wir dafür bisher haben: Dann doch, in jedem Fall. 

 

 

Yep. Muss immer lachen, wenn ich irgendwelche Artikel über die "nicht-existente Wirkung" von derartigen Mittelchen lese. Das sind dann meist irgendwelche Verfechter der Denkweise "Ihr bösen schafft euch gegenüber mir braven Bürger einen Vorteil, da ich das mit meinem Selbstwertgefühl nicht vereinbaren könnte, unterstelle ich jetzt einfach, dass dieser Vorteil nicht existent ist". Oder natürlich die Behörden Seite "Cannabis ist tödlich!!!!" . 

Als ich mir damals mit MPH einen abgechillt habe und trotzdem die besten Noten geschrieben habe, war das im eingeweihten Kreis auch verpönt. Ob "Funktioniert eh nicht" oder "Böse Drogen!!! Hab gehört, das ist ganz ganz schlimm!". Spätestens vor den Prüfungen standen sie dann Schlange. 

Das Zeug funktioniert. Und zwar in einem sehr hohen Maße. Dafür braucht es keine Studien, sondern die einmalige Einnahme.

bearbeitet von Virez
  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine persönliche Erfahrung: Mit MPH konnte ich meine "naturale" maximale Konzentration über einen höheren Zeitraum aufrecht erhalten als ohne MPH. Modafinil hingegen hat die maximale Konzentration erhöht. 

Mir hat die Wirkung von Modafinil eher zugesagt als MPH.

Aber ich bin n=1 und meine Aussagen sind nicht allgemeingültig. Vllt war ein Teil oder alles davon nur Placebo. War trotzdem effektiv af in der Klausurenphase, also wayne.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 9.7.2016 um 20:49 schrieb Virez:

Das Zeug funktioniert. Und zwar in einem sehr hohen Maße. Dafür braucht es keine Studien, sondern die einmalige Einnahme.

Es braucht Studien. Alles andere ist Bullshit.

 

Am 9.7.2016 um 20:36 schrieb Shao:

Ist ne Frage der Sichtweise. Wenn man irrationale Standards anlegt, dann nicht. Wenn man einfach die gleichen Standards anlegt, die wir dafür bisher haben: Dann doch, in jedem Fall. 

Von welchen Standards sprichst du? Vielleicht war das oben zu allgemein formuliert. Was die Konzentrationsfähigkeit angeht, sind bestimmte Amphetaminderivate haushoch überlegen. Ich zielte oben auch eher auf eine Verbesserung im Bereich Lernen und Gedächtnis ab (was beim Einsatz als gehyptes "Nootropikum" wohl der beliebteste Anwendungsbereich sein dürfte), das kann man nicht als sicher erwiesen annehmen (http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/26381811).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Juninho
vor 57 Minuten schrieb testuser:

Von welchen Standards sprichst du? Vielleicht war das oben zu allgemein formuliert. Was die Konzentrationsfähigkeit angeht, sind bestimmte Amphetaminderivate haushoch überlegen. Ich zielte oben auch eher auf eine Verbesserung im Bereich Lernen und Gedächtnis ab (was beim Einsatz als gehyptes "Nootropikum" wohl der beliebteste Anwendungsbereich sein dürfte), das kann man nicht als sicher erwiesen annehmen (http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/26381811).

"In contrast, when more complex assessments are used, modafinil appears to consistently engender enhancement of attention, executive functions, and learning."

Hm. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Juninho:

"In contrast, when more complex assessments are used, modafinil appears to consistently engender enhancement of attention, executive functions, and learning."

Hm. 

Ja. Das ist alles eben nicht so eindeutig: in komplexen Szenarien eine Verbesserung hat, aber in einfachen das zT dann doch nicht.

Dass es in Deutschland nicht mehr unter das BtMG fällt, macht eine Wirkung noch fragwürdiger ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
2 hours ago, testuser said:

Dass es in Deutschland nicht mehr unter das BtMG fällt, macht eine Wirkung noch fragwürdiger

Interessantes Argument. Was genau sagt das denn über die Wirkung aus?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 5.7.2016 um 15:26 schrieb suchti-one:

Top, danke fürs Feedback Jungs, hört sich gut an. Schließe mich obiger Frage an: wo kriegt man das Zeugs am besten her? 

 

Darknet 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 16.7.2016 um 18:01 schrieb testuser:

Es braucht Studien. Alles andere ist Bullshit.

 

Von welchen Standards sprichst du? Vielleicht war das oben zu allgemein formuliert. Was die Konzentrationsfähigkeit angeht, sind bestimmte Amphetaminderivate haushoch überlegen. Ich zielte oben auch eher auf eine Verbesserung im Bereich Lernen und Gedächtnis ab (was beim Einsatz als gehyptes "Nootropikum" wohl der beliebteste Anwendungsbereich sein dürfte), das kann man nicht als sicher erwiesen annehmen (http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/26381811).

Amüsanterweise sagt Katharine Brem, eine der beiden Autorinnen dieses Artikels, von ihrem Review genau das Gegenteil und argumentiert, dass es die erste erwiesene Smart Drug sei :D

Eine Problematik, die von Studien her besteht, ist die Frage welche Evidenz kategorisch für kognitive Verbesserungen angenommen werden kann. Es gibt verschiedenste Task Probleme die damit bearbeitet werden könnten, die meisten sind aber vor allem sog. maximum aptitude tests, d.h. kognitive Leistungstests ohne Vorkenntnisse. Andere Tests wiederum verfestigen gelerntes Wissen und fragen es ab, andere wiederum setzen klassische Lerngeschwindigkeiten im Gruppenmittel für eine bestimmte Fähigkeit gegenüber in treatment vs. experimental groups. Andere Tests wiederum testen Aufmerksamkeit im Sinne von Fehlern, die gemacht werden, Bearbeitungsgeschwindigkeiten.

Hierbei gibt es Streit unter Forschern, was eine Verbesserung ausmacht. D.h. beispielsweise gibt es die Diskussion beim Hirntraining auch, wo viele Firmen eben Verbesserung in spezifischen Tasks mit einer Verbesserung der allgemeinen Leistung gleichgesetzt haben (Geht nicht, sagt nichts aus.)

Ein weiter Problempunkt bei Smart Drugs ist die Problematik von Effekten in Kranken vs. Gesunden. Die kognitiven Verbesserungen bei kognitiven Einschränkungen ist weitaus drastischer ausgefallen als die Verbesserungen bei gesunden Probanden. Daraufhin haben einige argumentiert "es funktioniert nicht", was die Ergebnisse aber auch nicht hergaben. Sie gaben her, dass die Effekte bei Einschränkungen einfach viel drastischer ausfallen. 

Ein weiterer Faktor war, dass die kognitiven Verbesserungen vor allem auch bei hochintelligenten Personen kleiner ausfallen als bei nicht so intelligenten Personen, weswegen man vermutet hatte, dass es unter Umständen nur für einen Teil funktioniert. 

Aber all das sind eben Diskussionspunkte, aber keinerlei Anhaltspunkte, dass es "Nicht funktioniert." Die Co-Autorin der von dir erwähnten Studie ruft übrigens zur Freigabe an alle auf und fordert eine neuroethische Debatte über den freien Einsatz von Neuroenhancement Methoden in gesunden Personen. 

Der entscheidende Punkt, wenn es um Qualität geht, ist meiner Ansicht nach, welcher Test verwendet wurde. Viele Autoren verlassen sich zu stark auf kurzfristige Aptitude Tests (Sowas wie d2 und andere Aufmerksamkeitstests, IQ Tests, abstrakte Rätsellösungen, mathematische Tests, Puzzles etc.) anstatt auf komplexere, längerfristigere Aufgaben und Entwicklungen sowie andere Dinge, wie bspw. Auswirkungen auf die kognitive Selbstregulation (Key Factor). Und das meine ich mit Qualität: In lower quality tests, die kurzfristiger angelegt sind, gibt es oftmals wenig Unterschiede, da sie sich auf eine Verbesserung der Hardware verlassen. Das wird aber kaum passieren. Modafinil wirkt als Euogeroic und erhält die Aufmerksamkeit und Fähigkeit indem ein Sinken der Vigilanz abgesenkt wird, das ist sehr gut belegt und Haupteinsatzfeld. Auf lange Sicht bedeutet eine längere Vigilanz einen Erhalt der Fähigkeiten und damit eher lang- als kurzfristigere Effekte. 

 

Zitat

Was die Konzentrationsfähigkeit angeht, sind bestimmte Amphetaminderivate haushoch überlegen.

Aber auch in Nebenwirkungen: Crashes, Blutdruck/KHK Veränderungen, neuroplastischen Veränderungen, psychiatrischen Nebenwirkungen usw. 

 

Zitat

Ja. Das ist alles eben nicht so eindeutig: in komplexen Szenarien eine Verbesserung hat, aber in einfachen das zT dann doch nicht.

Dass es in Deutschland nicht mehr unter das BtMG fällt, macht eine Wirkung noch fragwürdiger

 

Ja, basiert eben alles auf den Daten, die man heranzieht. Und den Auswirkungen. Das mit dem BtMG ist kompletter Schwachsinn. Das es darunter nicht fällt, hat vor allem mit der Einschränkung als Suchtmittel und Entzugserscheinungen zu tun sowie mit seiner Fähigkeit zur kognitiven Veränderung. Das ist am Ende auch eine relativ willkürliche Einstufung der entsprechenden Gremien, aber "Stärke der Wirkung" ist nicht unbedingt ein Indikator dafür, dass es darauf gehört. Es gibt genug Sachen unter Arzneimittelgesetz, die ordentlichen Bums haben, aber keine BtM Rezepte brauchen. 

  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 9.7.2016 um 21:16 schrieb Jazzika:

Meine persönliche Erfahrung: Mit MPH konnte ich meine "naturale" maximale Konzentration über einen höheren Zeitraum aufrecht erhalten als ohne MPH. Modafinil hingegen hat die maximale Konzentration erhöht. 

Mir hat die Wirkung von Modafinil eher zugesagt als MPH.

Aber ich bin n=1 und meine Aussagen sind nicht allgemeingültig. Vllt war ein Teil oder alles davon nur Placebo. War trotzdem effektiv af in der Klausurenphase, also wayne.

 

Und beides kombinieren ist auch möglich? Erhöhte Konzentration über einen erhöhten Zeitraum? Oder kommts dann zu unerwünschten Wechselwirkungen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 20.7.2016 um 12:14 schrieb The Bloke:

 

Und beides kombinieren ist auch möglich? Erhöhte Konzentration über einen erhöhten Zeitraum? Oder kommts dann zu unerwünschten Wechselwirkungen?

Gibt wohl Leute die sowas machen. Empfehlenswert mehrere Stimulanzien gleichzeitig zu ballern? Gibt denke ich keinen Arzt, der dir sowas auch nur angehend nahelegen würde. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Shao:

Gibt wohl Leute die sowas machen. Empfehlenswert mehrere Stimulanzien gleichzeitig zu ballern? Gibt denke ich keinen Arzt, der dir sowas auch nur angehend nahelegen würde. 

Habe aus Interesse mal etwas herumgelesen und manchen Narkoleptikern wird diese Kombination anscheinend verschrieben. Also Modafinil + MPH. Dazu, wie es an Gesunden wirkt, habe ich aber nichts gefunden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.