täglicher Sexismus unter dem Radar und gesellschaftlicher Doppelstandard | Jonah Hill inside

43 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Gast barsky

Auch ein netter Artikel

https://www.welt.de/debatte/kommentare/article158401937/Sexismus-koennen-wir-Frauen-doch-viel-besser.html

In Sachen Sexismus sind wir Frauen doch viel besser. Es regt bloß medial in der Regel niemanden auf, da wir doch politisch korrekt immer nur dann über Sexismus diskutieren, wenn Männer sich vermeintlich danebenbenehmen, das Gleiche aber niemals tun, wenn Frauen ihren niederen Instinkten freien Lauf lassen.

Wer sich darüber aufregt, dass Männer im Gespräch über Frauen derb werden können, hat noch nie einer weiblichen Lästerrunde beigewohnt, wenn über die Ehemänner von anderen, Chefs, Nachbarn, potenzielle männliche Zielobjekte oder – ja – über andere Frauen geredet wird.

Schon in der Schule haben wir die Klassenschönheit hassen gelernt, die wir vor lauter Neid als „Schlampe“ verdächtigten. Revierkampf existiert auch unter Frauen: um Männer, um Posten, um Aufmerksamkeit, um Mandate. Wir kämpfen mit unfairen Mitteln, setzen aber dabei unsere Rehaugen ein. Wir sind verdammt gut. Wir lästern über das Aussehen anderer Frauen, wir lästern über ihr Verhalten.

Wir sind allerdings klug genug, das in der Regel im Verborgenen zu tun in Bezug auf andere Frauen. Oder wir gucken eben „Sex and the City“ oder „Desperate Housewives“ und lassen das andere für uns erledigen. Bei Männern ist Rücksichtnahme in der Öffentlichkeit nicht nötig, denn weiblicher Sexismus ist nicht strafbar. Oder einfacher gesagt, wer so etwas behauptet, ist eben auch nur Sexist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Finds immer peinlich wenn die Ausgangslage einer Diskussion (eines eigtl. wichtigen Themas) von sowas gestartet wird... Ja das ist Sexismus und ja, jedem sollte klar sein dass Menschen (Frauen wie Männer) nunmal sexistisch sind.

Das eigentliche Problem des Sexismus ist die Benachteiligung oder die Herabwürdigung durch das Geschlecht. Kein Schwein interessiert es ob Jona Hill so nen Spruch ab kann oder nicht. Soll er halt sein Maul aufmachen und kontern "glauben sie mir, für Brad und Leonardo wären sie nicht unbedingt die erste Wahl ;)". Sowas ist eigentlich nur ein neckischer Spruch. Schon klar, wären die Rollen vertauscht, die Medien hätten sich ultra hart echauffiert. Aber so sind die Medien eben.

Echte Menschen im normalen Alltag lesen dann sowas, schmunzeln, kratzen sich vielleicht mal am Hintern und zack is es wieder vergessen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Juninho
vor 4 Stunden schrieb Vierviersieben:

Klar spricht sie red pill - wie das zunehmend mehr Frauen, insbesondere in den Medien, tun.

Dass sie das offen tun zeigt, wie mega-betaisiert eine Gesellschaft bzw. deren Männer ist/sind, dass so was überhaupt vorkommen kann.

eh ja. Jonah Hill ist der Kollege von Mclovin´und Brad Pitt nun mal Tyler Durden. Diese Rollen haben sie nicht umsonst gespielt und die Gesetzmäßigkeiten dafür sind seit beginn der Menschheit bekannt. Braucht es dafür echt Redpill??? Ich mein, ist doch umgekehrt genauso, wenn Uschi Glas mich anruft und ins Telefon stöhnt, wäre das ein sicherer Grund sich zu übergeben. Wenn Kate Upton das täte, würde ich sie bitten kurz inne zuhalten, damit ich meine drei besten Kumpels noch mit in die Telko einladen kann.   

Überhaupt wird der Thread nur künstlich beatmet von Leuten, die jede Frau verurteilen, die mehr als drei Kerzen ausgeblasen hat. Und dann beschwert man sich auch noch, dass sie offen mit weiteren kokettiert? Wo is da jetzt das Problem? In was für einer Gesellschaft wollt ihr denn leben? In einer in der jeder ein Anrecht darauf hat seine Sandkastenfreundin zu heiraten?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Himmel Arsch und Hölle. Die Alte hat nen derben unlustigen Witz gerissen. Abe Mr. Jonah Hill hätte auch etwas souveräner antworten können um nicht gleich die Mimose mit chronischer Vaginitis zu karikieren. War halt saudumm von der Wetterfrau, einem mittlerweile doch bekannten und vor allem guten Schauspieler so an die Wäsche zu gehen, also nicht wörtlich jetzt. 

Und klar wäre der Aufschrei größer wenn die Geschlechterrollen vertauscht gewesen wären. Aber sexistisch ist daran gar nichts. Die Frau weiß sich einfach nicht in der Öffentlichkeit zu benehmen, hat auch wenig mit Geschlechterrollen zu tun sondern inwiefern jemand kongruent Witze reißen kann oder nicht, ohne dabei wie ein komplettes Arschloch da zu stehen. 

Abgesehen davon betrifft die Seximus-Debatte genauso die sozial gesellschaftlichen Geschlechterrollen im herkömmlichen (evolutionsbiologischen) Sinne. Von daher darf ein Mann auch gerne einmal etwas mehr einstecken, als das schwächere Geschlecht wenn es um kommunikative Rollen und Interaktionen zwischen Männer und Frauen geht. Man muss jetzt auch nicht immer alles überinterpretieren, sondern einfach mal den Esel nüchtern beiseite lassen. 

Zur Dior Werbung könnte man genauso absurd den Spieß umdrehen und die Frage stellen weshalb eine Frau auf ihrer eigenen Hochzeit soviel Haut und Sexappeal zeigen muss (Natalie Portman die Drecksau*). Ad absurdum at it's best.
Weniger mimosieren und sich lieber wichtigeren Dingen im Leben widmen. Denn so arm sind wir Männer dann doch nicht. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Rede?! :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast ulbert

Doppelstandards gibt es nun mal. Und im Winter wird es kalt. Da kann man jammern und "diskutieren" oder sich eine warme Jacke / Rational male kaufen

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 23 Minuten schrieb ulbert:

Doppelstandards gibt es nun mal. Und im Winter wird es kalt. Da kann man jammern und "diskutieren" oder sich eine warme Jacke / Rational male kaufen

 

So isses! +1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Komm mal auf deinen Film klar. Jonah Hill (und jeder andere weiße, heterosexuelle Mann in der westlichen Hemisphäre) sind so krass priviligiert, dass seine Mimosen lediglich das Bild bestätigen ihn nicht als männlich und sexuell anziehend wahrzunehmen..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Haha, die Frau war einfach komplett unkalibriert, hat sie auch selber zugegeben bei ihrer "Entschuldigung" (sie hat sich so gesehen, als wär sie mit Jonah befreundet und wollte ihn kumpelhaft verarschen). Aber macht man nicht, besser die Klappe halten als sowas bringen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Minute, roien schrieb:

Haha, die Frau war einfach komplett unkalibriert, hat sie auch selber zugegeben bei ihrer "Entschuldigung" (sie hat sich so gesehen, als wär sie mit Jonah befreundet und wollte ihn kumpelhaft verarschen). Aber macht man nicht, besser die Klappe halten als sowas bringen.

You think like me.

Aber ich muss auch ehrlich sagen, dass ich nicht überrascht war, als ich hier von fast allen Usern las, dass das doch kein Ding sei und JH sich nicht ins Höschen machen soll und einfach souverän kontern könnte.

Geht also eher darum, dass JH (bzw. der betreffende Mann) souverän und unbeeindruckt wirken und sich geben soll.

Dass man niemanden komplimentieren muss indem man jmd anderes möglicherweise ziemlich übel beleidigt....das scheint hier nur sekundäre Relevanz zu haben.

Und, ja.

Das ist sexistisch.

Und ich musste auch etwas schmunzeln, bei all den Reaktionen.

Irgendwie bezweifel ich, dass auch nur einer der Kritiker (also derjenigen, die sagen das sei doch höchstens ein Witz und harmlos) sich jemals trauen würde, einer Frau folgendes zu sagen:

'Also, ey...hör mal *strahl sie an*.

Also meine Sexfantasie mit dir sieht so aus:

Du bringst mir das Bier und unterhälst mich und dann holst du deine heiße Freundin.

Und lässt uns alleine und gehst dann'.

Müssen wir wirklich darüber reden, dass das selbstverständlich eine setlsame Art ist jmd (in diesem Fall JHs Freunde aka Brad Pitt und Co) zu komplimentieren bzw. Interesse zu zeigen und für gute Stimmung in einer Show zu sorgen, indem man betont und unterstreicht, dass der Angesprochene leider nicht Teil der Fantasie ist und im Vergleich bitte das Zimmer verlassen sollte.

Ist es wirklich nötig und völlig okay, dass ich einer Frau sage:

'Also, wenn ich dich mit deiner Freundin vergleiche.....wow....

Die ist so heiß aber dich finde ich einfach zero anziehend'.

Why would I do that?

Ich habe das mal gebracht.

1 Mal in meinem Leben habe ich ohne nachzudenken aus einem Impuls heraus 1000 % kongruent gesagt, was mir gerade in den Sinn kam.

Und ich habe auch heute nicht den Blick der Frau vergessen, die ich so verletzte.

Sprach sie an und sie wirkte etwas reserviert, fand sie aber ganz nett und wollte mich dann auch verabschieden, als ihre süß lächelnde (und hübschere) Freundin kam und mich offen anlächelte.

OHne nachzudenken murmelte ich (glaube wusste nicht mal, dass ich das laut sage), während ich gedankenverloren dieser neuen Frau in die Augen guckte:

'also jetzt wo ich dich sehe, glaube ich, dass ich echt lieber dich hätte ansprechen sollen....'

Erst als die Frau, diese hübsche Freundin, rot wurde, nach unten guckte, peinlich berührt und leise sprechend sagte:

'Boah....das geht gar nicht' und die erste Frau mich mit weit aufgerissen AUgen anguckte, wurde mir langsam klar, was genau ich da gerade gesagt hatte.

And that wasnt nice at all.

Für mich muss man da gar nicht diskutieren.

Aber ich bin wie gesagt nicht überrascht, dass das hier kaum irgendwie auf Kritik stößt, denn es muss einen Grund geben, warum Shows und wannebe Z-Celebrities die ihr Leben damit finanzieren, dass sie sich über andere lustig machen (Raab, Pocher, Bohlen) so gut anknommen. Warum leute so was lieben.

Das schlägt sich selbstverständlich auch in den Antworten hier nieder.

Macht keinen guten Eindruck auf mich.

Und ich nehme es auch kaum jmd. ab, dass er sich das trauen würde, Frauen bzw. Menschen so zu begegnen.

is natürlich leicht und hört sich locker an, hier schön zu sagen:

'ey, jungs, mann.....wo ist das problem. ist doch voll harmlos und der Typ ist einfach schwach und flennt'.

Ach, ja?

Is das also so.

Sorry, aber wer soll das glauben.

Ich glaube nicht mal einer von euch würde sich überhaupt trauen Frauen so abwertend und beleidigend zu begegnen.

Nobody..

Daher kann ich das Gros der Reaktionen hier in diesem Thread nicht mal ernst nehmen. Das ist doch nur mit Fäusten auf die Titten trommeln.

Thats what I hear.

Fists on hariy titts.

im not impressed.

  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast SheWolve
vor 9 Stunden, Nachtzug schrieb:

ja, ein weißer heterosexueller Obdachloser in New York ist so krass priviligiert :huh:

Mehr als ein schwarzer,  schwuler Obdachloser.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 12.9.2018 um 19:23 , Nachtzug schrieb:

musst du mal erläutern... wieso hats der weiße hetero-Penner einfacher?

Naja, er könnte schwarz sein... oder noch schlimmer, schwul.

Wer setzt sich schon für Schwule oder für Schwarze ein? Richtig, niemand. Die Gesellschaft gibt denen maximal die Schuld an irgendeinem Quatsch der hundert Jahre vor ihrer Geburt passiert ist. Empathie für weiße hetero-Männer hingegen gehört zum guten Ton und es wird bei jeder Gelegenheit noch einmal betont wie wichtig diese sei.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ein schwuler Penner hat es definitiv einfacher, egal ob nun weiß oder schwarz oder grün, weil es unter den Pennern fast nur Männer gibt. Ein Hetero-Penner kann Partnersuche und Sex da vergessen.

Und komm mal als weißer heterosexueller in den Knast... :-o

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 36 Minuten, Nachtzug schrieb:

Ein schwuler Penner hat es definitiv einfacher, egal ob nun weiß oder schwarz oder grün, weil es unter den Pennern fast nur Männer gibt. Ein Hetero-Penner kann Partnersuche und Sex da vergessen.

Und komm mal als weißer heterosexueller in den Knast... :-o

 

Am 12.9.2018 um 12:42 , SheWolve schrieb:

Mehr als ein schwarzer,  schwuler Obdachloser.

Ich nehme mal an, ihr sprecht jeweils aus Erfahrung? Projektion ist auch was Schönes.

Am 12.9.2018 um 12:36 , lowSubmarino schrieb:

Das ist doch nur mit Fäusten auf die Titten trommeln.

+1.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

In der Werbung scheint es ja schon so zu sein, sobald mehr als zwei Menschen abgebildet werden, muss einer davon nicht-weiß sein. Drei Menschen auf einem Plakat oder in einem Werbespot und alle weiß, das geht gar nicht...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.