18 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Finde ich ehrlich gesagt so mittelmäßig. Zumindest hat er die Eier sie anzusprechen das ist das wichtigste. War halt ne coole Frau, die offen war. 

 

Der Opener war gut und natürlich, danach find ich's nicht mehr so dolle.

 

Was man besser machen könnte:

- Zu wenig Führung, sie führt das Gespräch (Hat hier trotzdem funktioniert, bei Maybe-Girls aber wahrscheinlich nicht)

- Kein Witz oder P&P, ein bisschen unterwürfig (Kein "Viben")

- Für mich zu schnell, zu aufgeregt

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast KillEmAll

Immer diese Kritiker. 

Fand es absolut solide. Mehr kann man aus einer Daygame-Situation kaum rausholen. In der Theorie vll. aber nicht in der Praxis. Richtig kalibriert, nicht überdreht. Gut gemacht. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finds gut, wie immer bei so videos muss man sich halt fragen obs gestellt ist.


Sie ist halt mega on,
klar, der Typ sieht auch ganz gut aus was man so erkennen kann.

Sind diese Standart Fragen (frueher haette man AFC game dazu gesagt) und dieser schnelle FB close heute standart?
Finde es wirkt halt sehr natuerlich, sehr nuechtern, wenig "Werkzeuge des Verfuehrers" im Gegenteil - ein absolutes Standartgespraech. Kein Push/pull, kein Witz, kein Gespraech auf emotionaler Ebene.
Ist das heute Standart das so ein Approach plattonisch bleibt?

Frueher hat man dann immer gesagt das man eine Verbindung braucht, sonst flaked es spaeter.
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Stunden schrieb KillEmAll:

Immer diese Kritiker. 

Fand es absolut solide. Mehr kann man aus einer Daygame-Situation kaum rausholen. In der Theorie vll. aber nicht in der Praxis. Richtig kalibriert, nicht überdreht. Gut gemacht. 

Ich muss auch sagen, soooo übel ist das gar nicht - ein gutes Pferd springt nur so hoch es muss.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Solide, wirkt ein bisschen nervös aber tut dem Ganzen ja kein Abbruch. Die Frau ziemlich cool drauf, bietet ihm den FB-Close an. Nen gutes Beispiel dafür dass es kein Hexenwerk ist, so soll es doch sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zeigt wie easy das sein kann. Ich fands auch gut. Er ist eher sachlich aber wirkt natürlich und war direkt beim Ansprechen. Ich hab nur die ersten zwei Minuten gesehen.

Aber viel mehr braucht es nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Juninho
vor 13 Stunden schrieb Pair'o'dice:

- Zu wenig Führung, sie führt das Gespräch (Hat hier trotzdem funktioniert, bei Maybe-Girls aber wahrscheinlich nicht)

Nö, der Anteil ist ausgeglichen. Und selbst wenn, na und? 

vor 13 Stunden schrieb Pair'o'dice:

- Kein Witz oder P&P, ein bisschen unterwürfig (Kein "Viben")

Der direkte Approach war bereits DHV genug. Nix mit unterwürfig. Attraction war von Anfang da, wozu Witze und P&P? Es ging nur noch um Formalien. 1-2 Sätze fehlerfreien Smalltalk  und closen.

vor 13 Stunden schrieb Pair'o'dice:

- Für mich zu schnell, zu aufgeregt

Das Ganze spielt an einem Bahnhof. Da sind die Menschen nun mal hastig unterwegs und das wirkt sich logischerweise auf Game aus. In Bibliothek würde er das auch anders machen.

vor einer Stunde schrieb jasonbourne:

Sind diese Standart Fragen (frueher haette man AFC game dazu gesagt) und dieser schnelle FB close heute standart?
Finde es wirkt halt sehr natuerlich, sehr nuechtern, wenig "Werkzeuge des Verfuehrers" im Gegenteil - ein absolutes Standartgespraech. Kein Push/pull, kein Witz, kein Gespraech auf emotionaler Ebene.
Ist das heute Standart das so ein Approach plattonisch bleibt?

Diese Werkzeuge heißen Werkzeuge, weil sie ein spezielles Einsatzgebiet haben. Wenn man einen Nagel iwo reinhauen will, nutzt man zB einen Hammer. Die Säge kann ich dann im Schuppen liegen lassen. Das hat nicht mit AFC zu tun, sondern damit welche Werkzeuge wirklich gebraucht werden und das ist die wichtigste Fähigkeit von allen. Sonst steht man da und versucht einen Nagel ins Brett zu sägen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb jasonbourne:

Ich finds gut, wie immer bei so videos muss man sich halt fragen obs gestellt ist.


Sie ist halt mega on,
klar, der Typ sieht auch ganz gut aus was man so erkennen kann.

Sind diese Standart Fragen (frueher haette man AFC game dazu gesagt) und dieser schnelle FB close heute standart?
Finde es wirkt halt sehr natuerlich, sehr nuechtern, wenig "Werkzeuge des Verfuehrers" im Gegenteil - ein absolutes Standartgespraech. Kein Push/pull, kein Witz, kein Gespraech auf emotionaler Ebene.
Ist das heute Standart das so ein Approach plattonisch bleibt?

Frueher hat man dann immer gesagt das man eine Verbindung braucht, sonst flaked es spaeter.
 

Ja er bleibt sehr sachlich. Nüchtern.

Vielleicht entspricht ds seiner Art oder er ist halt noch sehr nervös. Er bleibt aber insgesamt locker und wirkt natürlich. Das ist sehr viel mehr wert, als unbedingt c&f.

Er stellt viele Fragen, was auf seine Aufregung zurückzuführen ist.

Wenn überhaupt würde ich seinen Approach aber loben.

Allein dass er sie anspricht, verdient Lob hehe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Er macht auch viel gut, z.b. die Umarmung am Schluss, etwas unsicherheit merkt man finde ich.

Das mit den Werkzeugen sehe ich anders: Sie dienen dazu eine connection aufzubauen, das macht er fuer mich nicht.
Es bleibt bei einem sachlich nuechternen Gespraech, es geht weder auf eine emotionale Ebene, noch bringt er sie zum lachen - "bring sie zum lachen und sie wird dich lieben " - noch geht irgnedwas in Richtung date oder das man sich mal trifft.
Ein Facebook close ist halt so ziemlich das platonischste was man bekommen kann, und eine FB-message super easy uebersehen oder unbeantwortet.
Darum ist es dann im Anschluss ohne gutes Text game schwer, weil dieses Gespraech rein attraction basiert ist durch a) seinen Approach b) seinen look. Ob das dann in 2 Tagen beim anschreiben noch zieht, andere Frage.
Ich habe mal gelernt das man eben diese Gespraeche auf ne emotionale Eben bringen soll/muss.

Auf der anderen Seite ein super gutes Beispiel wie einfach es ist - mal ehrlich, so ein Gespraech sollten doch wirklich alle Typen hier im Forum hin bekommen.
D.h. als Typ ist es so einfach - huebsch machen, pflegen, Haare schneiden, gute Kleidung und Style zulegen, und einfach ansprechen.
Total easy. Das sollte wirklich jeder hinbekommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Juninho
vor 43 Minuten schrieb jasonbourne:

Das mit den Werkzeugen sehe ich anders: Sie dienen dazu eine connection aufzubauen, das macht er fuer mich nicht.

Nein. Die dienen dazu, trotz Attraktivitätsasymmetrien Attraction aufbauen zu können. Das ist aber meist praxisfern, weil meist auf dem eigenen Attraktivitätslevel approached wird. Da reicht ein direkter Approach, die Fähigkeit ein Gespräch am Laufen zu halten, sprich einfach normal sein und ein vernünftiger Job oder die Aussicht darauf (Student sein) aus um zu Closen und nach gewisser Zeit des gemeinsamen Abhängens eben entsprechend zu eskalieren. Menschen reagieren nun mal positiv, wenn sie potentiellen Spaßpartnern begegnen, da braucht es absolut keinen Zirkus mehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde auch, einige von euch kritisieren auf hohem Niveau.

Klar ist es gut, wenn du mit einer Frau lachen kannst. Weniger fragst, als einen natürlichen, lockeren, flirtigen Flow zu schaffen, in dem ihr beide Spaß habt. Weg von einem Interviewmodus.

Was allerdings absolut kontraproduktiv wäre: der Versuch etwa c & f oder Humor oder beispielsweise Dispositionen wie Souveränität, Lockerheit, Selbstbewusstsein usw. einzubauen, obwohl man sich gerade ganz einfach nicht so fühlt. Das wäre sofort inkongruent, der Typ würde eine Rolle spielen.

Es ist 1000 Mal besser dann einfach so zu sein wie man gerade ist, sich nicht zu verstellen. Bei ihm hatte ich einen kongruenten Vibe. Er war absolut mutig, sie so anzusprechen. And shes prolly pretty hot.

Welche Typen machen das so am Tag, mitten in der Menschenmasse, eh? Sich dabei nicht zu verstellen und sich so zu geben, wie du bist, verdient höchsten Respekt und ist der einfachste Weg Frauen kennenzulernen. Allein dass er das so kongruent macht, ist eigentlich das wichtigste.

Ich denke, er hat das schon eine Weile gemacht, aber noch nicht ultra lange. Er stellt viele Fragen oder redet über Standardthemen, wie etwa Job usw. Das muss nicht schlimm sein, aber so etwas tun Männer häufig, wenn sie hier und jetzt gerade nicht genau wissen, was sie sagen könnten oder sollten. Man redet dann über - je nachdem in welchem Kontext das jmd wie anspricht vielleicht etwas langweilige -  Evergreens, wie etwa Job usw. Ich konnte vorhin auch nur die ersten zwei Minuten sehen, jetzt kann ich das Video hier nicht gucken, daher weiss ich nicht, was er die letzten Minuten noch macht.

Entsprechend des ersten Abschnitts hätte ich etwas verbindlicher/emotionaler kommuniziert.

Wenn man merkt, dass man aufgrund von Aufregung, Hemmungen, Unsicherheiten etc. Richtung etwas langweiliger, interviewartiger Evergreens, wie etwa 'und...was machst du so hier' oder 'und...studierst du oder arbeitest du' driftet, dann ist es gut, emotionale, verbindliche, authentische Momente einzubauen.

Wenn man merkt, dass man gerade also eine kleine Blockade hat oder halt aufgeregt ist, weil sie total hübsch ist und merkt, man ist (noch) nicht im Gesprächsflow, kann sich noch nicht fallen lassen, dann name the elefant in the room.

Ich würde dann etwa direkt ansprechen, sobald ich merke, dass ich anfange im Metadenken zu versinken ('was könnte/müsste/sollte ich jetzt wann, wie sagen....'), dass ich gerade auf sie und/oder die SItuation reagiere.

Ich würde dann etwa kurz semi-verlegen, semi selbst belustigt lächeln und wenn sie mich fragt, was los ist oder mich fragend anguckt, würde ich sie direkt angucken und sagen 'ich bin gerade einfach etwas aufgeregt, weil ich dich total hübsch finde'.

Daher sage ich auch immer seltener direkt beim opener, dass ich eine Frau sexy, hübsch, süß etc finde. Ich habe das Gefühl, das wirkt sehr viel besser, wenn ich das sage, nachdem ich bereits eine Weile mit ihr geredet habe. Sie erleben konnte. Ich sage in letzter Zeit meist irgendwas a la 'du bist mir aufgefallen oder ich musste dich ansprechen oder ich fand dich interessant oder blablabla'.

Es wirkt ungleich besser - jedenfalls habe ich das subjektiv so wahrgenommen bzw. bin davon überzeugt - wenn so ein Kompliment zu dem Äußeren einer Frau von einer entsprechenden Reaktion des körpers belgeitet wird. Damit meine ich jetzt nicht unbedingt ne dicke Latte in der Hose, sondern beispielsweise eine leichte oder moderate oder sogar große Unsicherheit im Set. Aufregung, Unsicherheit und all das sorgt fast immer dafür, dass Typen sofort im Metasumpf einsinken und unweigerlich Fragen stellen. Also richtig interviewmäßig, weil sie Angst vor einem seltsamen, creepy, awkward Augenblick haben, in dem niemand was sagt und die Frau sich unwohl fühlt.

Das sind ausgezeichnete Augenblicke ehrlich zu sein und etwa das äußere Erscheinungsbild einer Frau zu komplimentieren.

Die Frau sieht ja gerade live, dass der Typ etwas unsicher ist, eher Fragen stellt als einen Flow zu stimulieren. Ein Typ ist vor allem unsicher, wenn er eine Frau heiß findet.

Das ist der perfekte Augenblick hier ein direktes Kompliment zu bringen.

Merkt man also, dass man jetzt auf einmal nicht mehr genau weiss, was man sagen soll, nicht mehr kongruent ist oder Angst hat kongruent zu sein, dann lockert so etwas die Situation nicht nur sofort auf, sondern sorgt für positive, emotionale Assoziationen bei der Frau.

Es ist ungleich besser in so einer Situation etwa ehrlich zu sagen - nachdem man gemerkt hat, dass man Gefahr läuft in den Interviewmodus zu wechseln,  man Gefahr läuft sich in einer Lage zu verstehen, in der es zu performen gilt - dass man gerade aufgeregt ist oder etwa das Lächeln der Frau süß findet oder etwa 'Gott....ich steh auf dein Lächeln. Du muss alles nach 'ich habe gerade Schuhe gekauft....' wiederholen, dein Lächeln hat mich gerade abgelenkt. Kannst du vielleicht kurz aufhören zu lächeln? Nein....ganz aufhören.

Du lächelst immer noch.....sorry. So kann ich dir nicht zuhören. Echt nicht'.

So oder so ähnlich alber ich häufig mit Frauen rum, vor allem, weil das dann tatsächlich so ist. Ich finde sie etwa total heiß oder stehe ohne Ende auf ihr Lächeln, ihren Blick oder ihren Körper oder was auch immer und kann mich tatsächlich nicht konzentrieren.

Bevor ich also aus Angst nicht gut zu performen in den Interviewmodus wechsle, spreche ich genau das an.

Dass ich gerade auf sie reagiere.

Frauen fangen - wenn du kongruent bist und du dich gerade wirklich so fühlst - immer an zu lächeln oder lachen.

Das lockert die Situation extrem auf. Nicht nur das, ihr lacht zusammen + du warst ultra kongruent und ehrlich + du hast aus einer vermeintlichen Unsicherheit eine Stärke gemacht. Und die Frau lacht sogar mit dir, während und weil du sie so direkt komplimentiert hast.

Thats pretty effective.

Doch das ist Kritik auf hohem Niveau. Und ich habe überhaupt erst damit angefangen wirklich kongruent zu werden, nachdem ich wahrscheinlich schon 500 + Frauen angesprochen habe.

Er macht das aber absolut nicht schlecht. Er fühlt sich in diesen SItuationen aber noch nicht so ganz zu Hause oder kann sich noch nicht komlett fallen lassen. Größtes Lob aber dafür, dass er gleichzeitig auch nicht versucht irgendwas zu projizieren, um seine Aufregung oder Hemmung irgendwie zu kaschieren oder sonst was. Er bleibt locker, etwas aufgeregt - was Frauen fast nie schlimm finden, obwohl fast alle Typen das panisch befürchten - aber ich hatte nie einen inkongruenten Vibe.

Alleine mit solchen Approaches, wird er locker ständig Frauen kennenlernen können.

 

 

 

 

bearbeitet von lowSubmarino
  • TOP 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Just now, Juninho said:

Nein. Die dienen dazu, trotz Attraktivitätsasymmetrien Attraction aufbauen zu können. Das ist aber meist praxisfern, weil meist auf dem eigenen Attraktivitätslevel approached wird. Da reicht ein direkter Approach, die Fähigkeit ein Gespräch am Laufen zu halten, sprich einfach normal sein und ein vernünftiger Job oder die Aussicht darauf (Student sein) aus um zu Closen und nach gewisser Zeit des gemeinsamen Abhängens eben entsprechend zu eskalieren. Menschen reagieren nun mal positiv, wenn sie potentiellen Spaßpartnern begegnen, da braucht es absolut keinen Zirkus mehr.

Da koennen wir lange drueber diskutieren, aber was macht push & pull sowie C&F, oder Rapport & Comfort stuff den?
Natuerlich, baut ne verbindung auf.

Erzaehle ihr ne lusige Story, und sie behaelt dich in erinnerung.
Was ich aus dem Gespraech so raushoere ist das super standart und er fuer sie am Ende in 2-3 Tagen nur irgend ein Typ bei FB.
Kann sein das ich falsch liege, weil sie auf jeden fall attracted ist.
Das ist jedenfalls was ich versuche, sobald das Gespraech laeuft ne connection aufzubauen.

Insgesamt macht er das gut, das Kompliment, die offenen Fragen, es wirkt natuerlich und easy.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was soll man denn im Daygame für eine lustige Story erzählen in der Situation?

Wie soll man denn daraufkommen, also zu der lustigen Geschichte überleiten, man kann sie schlecht einfach so aus der Luft fallen lassen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Just now, nm03 said:

Was soll man denn im Daygame für eine lustige Story erzählen in der Situation?

Wie soll man denn daraufkommen, also zu der lustigen Geschichte überleiten, man kann sie schlecht einfach so aus der Luft fallen lassen?

Weisst du, mir ist was voll lustiges passiert vorhin, das muss ich dir unbedingt erzaehlen......

Du glaubst nicht, was mir vorher passiert ist.....

Haha, ich weiss nicht was an dir mich jetzt an das hier erinnert hat, aber das muss ich dir erzaehlen

Oder folgende Konstruktionsweise:

(starkes) Statement - DHV story

Ist mir gerade wirklcih passiert:

Ich finde wir in Deutschland sind ein bischen zu ernst. Dabei geht es uns so gut! ich mag lockere Menschen. Gerade war ich auf dem Weg zum Bus, ploeztlich hoere ich so ein summen, wie von nem Elektroroller, und irgendwer ruft "tututu". Ich dreh mich also um, und mit einem "rrrraaaaarrrr" auf den Lippen rast einer mit seinem Elektrorollstuhl vorbei, grinst mich an und ruft: Du lahme Ente! zu mir.
Ich hab ich totgelacht, und hab ihn an der naechsten ampel dann eingeholt. Crazy guy!

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Typ nennt oder nannte sich übrigens Marco Polo und hat einige Vlogs über Youtube laufen. Er ist seit über einem Jahrzent PUA und hat sich jetzt "umbenannt" in Flirt Empire falls das jemanden interessiert. Macht gute Beiträge :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja der Typ ist nicht wirklich was besonderes. Scheint ziemlich schüchtern zu sein und seine Körperhaltung ist auch fürn Arsch (Hände in den Jackentaschen!?). 

Er hat aber nen ganz guten Flow während des Gesprächs gehabt, auch wenn er zu viel rumgefragt hat, das war ziemlich gut. Er sollte sich aber nicht als "Flirtcoach" bezeichnen, das ist eher ein rAFC

bearbeitet von Sovereign1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

HB10 ist eine Elfe und kein Ex-Model. Modelling wird überhaupt total überbewertet, jedenfalls bei Frauen. Tut ja heutzutage gefühlt schon jede Zweite (die nix besseres gelernt hat).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.