Niedriges Selbstwertgefühl und Erfolglosigkeit

15 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Hallo,

vorab zu klären, bin seit Jahren ein stiller Mitleser hier. Meine Frage kann ich mir selbst beantworten. Habe mich bestimmt schon 1000x durch die Schatztruhe gelesen und jeden erdenklichen guten Beitrag erfahrener User hier x-Mal durchgelesen. Ja hallo: Fastlane, Ra, General Beta, Rudelfuchs und noch viele mehr. Ich habe bestimmt schon über 1000 Seiten eurer Beiträge gelesen. Dieser Post ist schlichtweg ein Post der Verzweiflung. Ich bin mir ziemlich sicher, dass mir geraten wird zum Psychologen zu gehen. 

Ich bin 22 Jahre alt und wohne in einer Großstadt. Ich mache zurzeit mein Abitur und muss mich grade jetzt um eine Facharbeit kümmern, die ich monatelang aufgeschoben habe und mir nun schier unmöglich erscheint.

Mein Problem ist, dass mein Selbstwertgefühl nicht existiert und ich auch meine Emotionen nicht kontrollieren kann. An dem einem Tag stolziere ich wie ein König durch die Welt und am anderen wie ein armer Bettler. Ich bin mir stets bewusst, dass ich dann eine gewisse Körperhaltung, Mimik und Gestik ausstrahle. Ich lese täglich die Texte im Forum und möchte mich ändern. Darum bemühe ich mich eher der König zu sein, aber der kann ich nicht konstant sein, da dieser Frame letztendlich nur gespielt ist. Ich möchte diesen Frame zu meiner Realität machen. Ich habe versucht daran zu arbeiten und angefangen Kampfsport zu machen. Das hat mich um einiges zufriedener gemacht, körperlich als auch geistig, jedoch fühle ich nur noch Stagnation in meiner Entwicklung. Bin relativ dünn, aber trainiert. Manchmal fühle ich nur stetige Routine und Leere in meinem Leben. Das überträgt sich bestimmt auf meinen Umgang mit Frauen. 

Ich bin mir bewusst, dass ich viel zu wenig Frauen anspreche. Ich approache mal mehr, mal weniger, aber das was mich wirklich frustriert und demotiviert, ist der ausbleibende Erfolg über 2 Jahre. Ich verstehe, dass der Weg das Ziel ist und man mit einer gewissen "scheiß- egal" Einstellung an die Sache ran gehen muss, aber mittlerweile bin ich einfach nur noch frustriert. Keinen Sex, paar mal geknutscht, sonst absolut nichts. Es gibt keine "Scheiß - Egal Einstellung" mehr für mich, da ich needy bin ohne Ende. Das weiß ich. Alternativen ergeben sich nicht, da ich keinen Erfolg habe. Nach 2 Jahren ohne Sex, Berührungen, Zärtlichkeiten und verdammt nochmal einfach nur dreckigen versauten Sex. Ich bin am verdursten in der Wüste. Außerdem mache ich mir enormen Druck, da ich mit 22 immer noch so ein Schlappschwanz bin, so viel Wissen KOSTENLOS hier erhalte und es nötig habe, die Zeit der Menschen hier gerade zu verschwenden. Ich gebe mein Bestes "Fake it till you make it" weiterzuspielen. Ich möchte ein Brad Pitt sein und nicht ein fetter Gamer, aber wie? Wie soll ich vorspielen, dass ich ein attraktiver Mann mit einem interessanten Leben bin, wenn ich dieses Mindset mir selbst nicht abkaufen kann und scheinbar auch unfähig bin es zu entwickeln. Wann sehe ich endlich einen Erfolg im Umgang mit Frauen?

Zur meiner Vorgehensweise, wie ein Approach aussieht: Ich spreche Frauen nur direkt mit einem Kompliment quasi überall an. Bemühe mich dies mit einer guten Körpersprache zu zeigen. Versuche dann immer auf ein Instant Date zu gehen und ansonsten ein längeres Gespräch zu führen und mit ihr ein Treffen auszumachen bzw. ihre Nummer zu holen. In letzter Zeit, habe ich es nur mit "Ich habe einen Freund - Mädchen" und absoluten "No Girls" zutun. Diese wollten sofort aus der Konversation flüchten. Das hat meinen Entschluss gestärkt, meinen ersten Post hier zu schreiben. Außerdem hatte ich in der Vergangenheit massive Probleme mit dem texten. Das ist einfach eine Schwäche von mir.  Habe mir vorgenommen, nur noch zu telefonieren und dies auch den Mädchen sofort zu kommunizieren. Falls die Frauen an ihr Telefon gehen, ergibt sich auch meist ein Date. Zumindest eine positive Sache an diesem Trauertext hier.

Genug Hintergrundinformationen. Konkrete Frage: 

Was kann ich ändern, was kann ich tun? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Legacy
vor 9 Stunden, Xsef schrieb:

Hallo,

vorab zu klären, bin seit Jahren ein stiller Mitleser hier. Meine Frage kann ich mir selbst beantworten. Habe mich bestimmt schon 1000x durch die Schatztruhe gelesen und jeden erdenklichen guten Beitrag erfahrener User hier x-Mal durchgelesen. Ja hallo: Fastlane, Ra, General Beta, Rudelfuchs und noch viele mehr. Ich habe bestimmt schon über 1000 Seiten eurer Beiträge gelesen. Dieser Post ist schlichtweg ein Post der Verzweiflung. Ich bin mir ziemlich sicher, dass mir geraten wird zum Psychologen zu gehen. 

Ich bin 22 Jahre alt und wohne in einer Großstadt. Ich mache zurzeit mein Abitur und muss mich grade jetzt um eine Facharbeit kümmern, die ich monatelang aufgeschoben habe und mir nun schier unmöglich erscheint.

Mein Problem ist, dass mein Selbstwertgefühl nicht existiert und ich auch meine Emotionen nicht kontrollieren kann. An dem einem Tag stolziere ich wie ein König durch die Welt und am anderen wie ein armer Bettler. Ich bin mir stets bewusst, dass ich dann eine gewisse Körperhaltung, Mimik und Gestik ausstrahle. Ich lese täglich die Texte im Forum und möchte mich ändern. Darum bemühe ich mich eher der König zu sein, aber der kann ich nicht konstant sein, da dieser Frame letztendlich nur gespielt ist. Ich möchte diesen Frame zu meiner Realität machen. Ich habe versucht daran zu arbeiten und angefangen Kampfsport zu machen. Das hat mich um einiges zufriedener gemacht, körperlich als auch geistig, jedoch fühle ich nur noch Stagnation in meiner Entwicklung. Bin relativ dünn, aber trainiert. Manchmal fühle ich nur stetige Routine und Leere in meinem Leben. Das überträgt sich bestimmt auf meinen Umgang mit Frauen. 

Ich bin mir bewusst, dass ich viel zu wenig Frauen anspreche. Ich approache mal mehr, mal weniger, aber das was mich wirklich frustriert und demotiviert, ist der ausbleibende Erfolg über 2 Jahre. Ich verstehe, dass der Weg das Ziel ist und man mit einer gewissen "scheiß- egal" Einstellung an die Sache ran gehen muss, aber mittlerweile bin ich einfach nur noch frustriert. Keinen Sex, paar mal geknutscht, sonst absolut nichts. Es gibt keine "Scheiß - Egal Einstellung" mehr für mich, da ich needy bin ohne Ende. Das weiß ich. Alternativen ergeben sich nicht, da ich keinen Erfolg habe. Nach 2 Jahren ohne Sex, Berührungen, Zärtlichkeiten und verdammt nochmal einfach nur dreckigen versauten Sex. Ich bin am verdursten in der Wüste. Außerdem mache ich mir enormen Druck, da ich mit 22 immer noch so ein Schlappschwanz bin, so viel Wissen KOSTENLOS hier erhalte und es nötig habe, die Zeit der Menschen hier gerade zu verschwenden. Ich gebe mein Bestes "Fake it till you make it" weiterzuspielen. Ich möchte ein Brad Pitt sein und nicht ein fetter Gamer, aber wie? Wie soll ich vorspielen, dass ich ein attraktiver Mann mit einem interessanten Leben bin, wenn ich dieses Mindset mir selbst nicht abkaufen kann und scheinbar auch unfähig bin es zu entwickeln. Wann sehe ich endlich einen Erfolg im Umgang mit Frauen?

Zur meiner Vorgehensweise, wie ein Approach aussieht: Ich spreche Frauen nur direkt mit einem Kompliment quasi überall an. Bemühe mich dies mit einer guten Körpersprache zu zeigen. Versuche dann immer auf ein Instant Date zu gehen und ansonsten ein längeres Gespräch zu führen und mit ihr ein Treffen auszumachen bzw. ihre Nummer zu holen. In letzter Zeit, habe ich es nur mit "Ich habe einen Freund - Mädchen" und absoluten "No Girls" zutun. Diese wollten sofort aus der Konversation flüchten. Das hat meinen Entschluss gestärkt, meinen ersten Post hier zu schreiben. Außerdem hatte ich in der Vergangenheit massive Probleme mit dem texten. Das ist einfach eine Schwäche von mir.  Habe mir vorgenommen, nur noch zu telefonieren und dies auch den Mädchen sofort zu kommunizieren. Falls die Frauen an ihr Telefon gehen, ergibt sich auch meist ein Date. Zumindest eine positive Sache an diesem Trauertext hier.

Genug Hintergrundinformationen. Konkrete Frage: 

Was kann ich ändern, was kann ich tun? 

Respekt für deine Offenheit.

Der Schritt zum Psychologen kann helfen. So als zusätzliche Säule.

Denke, dass du zuerst an deiner Einstellung arbeiten musst, da du versuchst, mittels Körpersprache (stolzieren wie ein König) massivst dein inneres Loch zu kompensieren. Vermutlich denkst du dir "Ich habe Frauen nicht verdient, weil ich xyz bin" "Ich habe kein Recht darauf, geliebt zu werden" und das solltest du hinterfragen. Ist schmerzhaft, ich weiss, aber eben dich dem zu stellen bringt mehr, als es zu kaschieren. Darum ist es auch verständlich und normal, dass du needy bist. 

Kenne jetzt keine Bücher zu diesem Thema, ausser vlt das Buch von Nathaniel Branden. Mir half es nicht, vlt aber dir. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn Du nicht zufrieden bist an Deiner aktuellen Situation und den Ergebnissen musst Du den Frust eben nutzen um Dich zu motivieren mehr zu tun. Suche Dir Mitstreiter. Setze Dir realistische Ziele und setze alles daran sie zu erreichen. Gehe regelmäßig weg um Frauen anzusprechen. Mache es nicht vom Erfolg abhängig sondern mache es wie wenn Du zur Schule oder in den Sport gehst.

Schreibe Dir die Erfolge auf und lies Dir die Erfolge durch wenn Du Dich motivieren willst. Baue Dir eine Gewinner Playlist. Gehe regelmäßig raus und sprich regelmäßig an. Egal ob die erstem 10 Abende nichts läuft oder Du nur Körbe bekommst. Erfolg ist auch ein IOI oder ein Lächeln.

Hin und wieder mal Trauer und Frust gehört zum Leben dazu. So lange man im Loch nicht hängen bleibt.

Konkret zur Strategie: Ich würde immer indirekt vorgehen und immer auf die Nummer gehen. Das ist die sicherste Variante. Dann mit Text einsteigen und auf das Date gamen. Das ist heutzutage einfach die übliche Vorgehensweise. Im schlimmsten Fall würde ich einen videoanruf zwischenschalten, wenn das Texten so garnicht fruchtet.

Die Hobbys solltest Du weiter betreiben. Man benötigt immer mehrere Säulen auf denen man sein Leben aufbaut. Wenn mal eine wackelt, halten die andere alles stabil.

Solltest Du professioneller an die Probleme ran wollen kannst auf mir gerne schreiben. Ich berate Dich da gerne.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde es hört sich nach selbstsabotage an. Ursache und Wirkung. Deine Gedanken sind gespickt mit negativitäten. Negative Gedanken erschaffen negative Gefühle. Diese spiegelst du in der Körpersprache, Mimik nach außen. 

Die Frauen erkennen diese Antennen. 

Deine Gedankenmuster hast du dir bereits in dein Unterbewusstsein eingebrannt. Diese zu entwirren wäre der erste Schritt. 

Positive selbstbekräftigung. Positive Gewohnheiten der Gedanken schaffen.

Ein beispiel: ich erfreue mich an dem Gedanken immer versucht positiv zu sein oder ich erfreue mich an dem Gedanken wirklich selbstbewusst zu sein und meine Meinung klar zu kommunizieren oder ich erfreue mich daran gute Zeiten mit jeder Frau haben zu können oder ich erfreue mich daran sex haben zu können. 

Du handelst aus einem Mangel heraus, weil du jetzt unbedingt etwas haben willst. Deshalb bist du jetzt needy. 

Der wEG ist das Ziel wie du sagst. Deshalb arbeite mit deinem verstand indem du positive Gedanken immer weiter wiederholst jnd in dein Unterbewusstsein einbrennst. 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du wohnst doch in einer Großstadt - dann schließe dich dort einem Lair an. Die Jungs helfen dir deine ersten Frauen anzusprechen und was du sonst noch so machen kannst um besser zu werden. Hier in FFM kann ich dir weiterhelfen.

Nur eins musst du dir klar machen - ändern kann dich keiner das musst du selber auf die Kette bekommen.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Falls sowas für Dich in Frage kommt:
Auf yout*be, von Uwe Borchers "Hypnose MP3 - zur Bereinigung unterbewusster Negativität".
Bei mir wirkt's, hat allerdings zum Ende hin ne Stelle an der ich immer wieder mal rausfliege. 
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für die Antworten. Ich werde mir die verschiedenen Tipps zu Herzen nehmen. 

Meinen Frustration als Motivation zu sehen, ist mein neues Ziel! Muss mich wohl einfach 10x mehr bemühen, schon kleinere Dinge feiern und etwas positiver werden. Werde anfangen ein Erfolgstagebuch zu führen und jeden Abend mindestens 3 positive Dinge vom Tag aufzuschreiben. Hoffe das ändert mein Mindset. Und wenn das alles scheitert, dann lass ich mir professionell helfen. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier trifft der Spruch: 

Du kannst das Pferd zu Wasser führen trinken muss es selber!

Mit lesen bist du ja schon mal am Wasser😊

Du machst dir viel zu viele Gedanken und reflektierst und analysiert zuviel.

Vermutlich bist du auch unendlich streng zu dir selber und bist wahnsinnig selbstkritisch und Perfektionist.

Warum ich das vermute, bei mir wars mit 18-19 ebenso, hab da auch rumgeeiert!

Give a fuck, tja das konnte ich erst so mit ca. 31 als mir nach 8 Jahren die LTR umd die Ohren flog.

Heute mit 42 hab ich mehr Frauen kennengelernt und gevögelt als mir lieb war und war auch nicht alles HB7 aufwärts🤦‍♂️😂

Stress dich nicht konzentriere dich aufs Abi und deine berufliche Ausbildung.

By the way, ich war auch immer schlank früher, ca 62 kg bei 183cm und ich litt, heute 82kg und muss kämpfen das der Bauch verschwindet😂 Das Leben ist echt kurios😝

Bleib dir selber treu und schauspieler nicht, der Rest kommt ganz von alleine, versprochen meine Freund.😊

bearbeitet von Dmrdarwin
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde, Dmrdarwin schrieb:

Hier trifft der Spruch: 

Du kannst das Pferd zu Wasser führen trinken muss es selber!

Mit lesen bist du ja schon mal am Wasser😊

Du machst dir viel zu viele Gedanken und reflektierst und analysiert zuviel.

Vermutlich bist du auch unendlich streng zu dir selber und bist wahnsinnig selbstkritisch und Perfektionist.

Warum ich das vermute, bei mir wars mit 18-19 ebenso, hab da auch rumgeeiert!

Give a fuck, tja das konnte ich erst so mit ca. 31 als mir nach 8 Jahren die LTR umd die Ohren flog.

Heute mit 42 hab ich mehr Frauen kennengelernt und gevögelt als mir lieb war und war auch nicht alles HB7 aufwärts🤦‍♂️😂

Stress dich nicht konzentriere dich aufs Abi und deine berufliche Ausbildung.

By the way, ich war auch immer schlank früher, ca 62 kg bei 183cm und ich litt, heute 82kg und muss kämpfen das der Bauch verschwindet😂 Das Leben ist echt kurios😝

Bleib dir selber treu und schauspieler nicht, der Rest kommt ganz von alleine, versprochen meine Freund.😊

Du hast mit deiner Charakterbeschreibung wohl Recht. Das erklärt meinen Frust. Ich mache mir zu viel Druck und daran scheitert alles. Außerdem stört mich auch mein Gewicht. Was einen stört, sollte man ändern, aber egal wie viel Sport ich mache und meine Ernährung umstelle, mein Stoffwechsel will vermutlich nicht, dass ich einen einzigen Kilogramm zunehme seit ich 16 bin. Mein Vater sagte mir, dass es bei ihm genauso war. Bin 1,70 groß und wiege 57 kg. 

Meine einzigen Erfolge hatte ich tatsächlich, als ich mir mal keine Gedanken gemacht habe. Habe oft das Gefühl, dass mein Kopf keine Ruhe findet. Er denkt, denkt und denkt.. Das einzige das mir dagegen hilft ist der Sport. Den kann ich leider nicht jeden Tag machen, da an einigen Tag auch gelernt werden muss. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Grundeinstellung, die bei Pickup transportiert wird, kann auch toxisch sein, wenn man einfach zur unattraktiven Sorte Mann gehört. Die "Arsch-hoch"-Mentalität bringt was, wenn man bereits für eine gewisse Anzahl an Frauen attraktiv ist. So etwa 20% aller Männer (grob geschätzt) sind zwischen 18 und 30 aber für praktisch keine Frau attraktiv (hauptsächlich wegen Äußerlichkeiten wie Gesicht und/oder Körpergröße oder auch Sprachfehler etc.) und daran lässt sich auch kaum was ändern.

Hier dann ständig zu lesen "Es liegt an dir und deiner Persönlichkeit." und "Du reißt dir nur nicht genug den Arsch auf.", obwohl einfach nichts funktionieren kann, sorgt natürlich zwangsläufig für eine Negativspirale. Man hinterfragt sich ständig und immer und sucht den ganzen Tag Fehler bei sich. Das ist Gift für deine Psyche.

Mein Tipp: Lass los, vergiss das Thema Frauen erstmal, zur Not oft masturbieren. Ab 30 wird es denke ich besser.

  • LIKE 1
  • IM ERNST? 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden, Xsef schrieb:

Du hast mit deiner Charakterbeschreibung wohl Recht. Das erklärt meinen Frust. Ich mache mir zu viel Druck und daran scheitert alles. Außerdem stört mich auch mein Gewicht. Was einen stört, sollte man ändern, aber egal wie viel Sport ich mache und meine Ernährung umstelle, mein Stoffwechsel will vermutlich nicht, dass ich einen einzigen Kilogramm zunehme seit ich 16 bin. Mein Vater sagte mir, dass es bei ihm genauso war. Bin 1,70 groß und wiege 57 kg. 

Meine einzigen Erfolge hatte ich tatsächlich, als ich mir mal keine Gedanken gemacht habe. Habe oft das Gefühl, dass mein Kopf keine Ruhe findet. Er denkt, denkt und denkt.. Das einzige das mir dagegen hilft ist der Sport. Den kann ich leider nicht jeden Tag machen, da an einigen Tag auch gelernt werden muss. 

 

Tip für den Kopf:

Eckhart Tolle, Jetzt! Die Kraft der Gegenwart

kommt der Kopf zur Ruhe nimmst zu und dabei ein wenig zu helfen;

Dilsana aus der Apotheke ist konzentrierte Aufbaunahrung.

Dein Problem ist aber eher das du wohl unregelmäßig essen tust😉

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Legacy
vor 7 Stunden, tim_93 schrieb:

Die Grundeinstellung, die bei Pickup transportiert wird, kann auch toxisch sein, wenn man einfach zur unattraktiven Sorte Mann gehört. Die "Arsch-hoch"-Mentalität bringt was, wenn man bereits für eine gewisse Anzahl an Frauen attraktiv ist. So etwa 20% aller Männer (grob geschätzt) sind zwischen 18 und 30 aber für praktisch keine Frau attraktiv (hauptsächlich wegen Äußerlichkeiten wie Gesicht und/oder Körpergröße oder auch Sprachfehler etc.) und daran lässt sich auch kaum was ändern.

Hier dann ständig zu lesen "Es liegt an dir und deiner Persönlichkeit." und "Du reißt dir nur nicht genug den Arsch auf.", obwohl einfach nichts funktionieren kann, sorgt natürlich zwangsläufig für eine Negativspirale. Man hinterfragt sich ständig und immer und sucht den ganzen Tag Fehler bei sich. Das ist Gift für deine Psyche.

Mein Tipp: Lass los, vergiss das Thema Frauen erstmal, zur Not oft masturbieren. Ab 30 wird es denke ich besser.

Schlechter Tipp. Er will sich ja JETZT verändern und nicht "vielleicht" mit 30. 

TE, was du tun kannst, wurde bereits gesagt. Noch eine Frage meinerseits: Wie empfindest du das Ansprechen von Frauen? Ist es mehr anstrengend als entspannend für dich?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden, tim_93 schrieb:

Hier dann ständig zu lesen "Es liegt an dir und deiner Persönlichkeit." und "Du reißt dir nur nicht genug den Arsch auf.", obwohl einfach nichts funktionieren kann, sorgt natürlich zwangsläufig für eine Negativspirale. Man hinterfragt sich ständig und immer und sucht den ganzen Tag Fehler bei sich. Das ist Gift für deine Psyche.

Mein Freund, ein ästhetischer, gesunder, freundlicher, gut-verdienender und angenehmer Mann zu sein ist ein gutes und ehrbares Ziel und die ganze Arbeit wert. 

Zumindest ist es mein Ansporn immer weiterzumachen. 

Aber niemand hat je behauptet dass es einfach ist Pussys zu akquirieren. Die meisten kennen ja mittlerweile das Thema, in der Menschheitsgeschichte haben sich 80% der Frauen, aber nur 40% der Männer fortgepflanzt. 

Meine ersten 50 cold-approaches waren z. B. die pure Hölle. Wenn ich mal länger aus dem Geschäft bin sind die ersten 10 cold-approaches wiederum die Hölle. 

Hör besser auf anderen Usern zur Masturbation zu raten. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden, Legacy schrieb:

Schlechter Tipp. Er will sich ja JETZT verändern und nicht "vielleicht" mit 30. 

TE, was du tun kannst, wurde bereits gesagt. Noch eine Frage meinerseits: Wie empfindest du das Ansprechen von Frauen? Ist es mehr anstrengend als entspannend für dich?

Es kostet mich jedes Mal unglaubliche Überwindung, aber es fühlt sich gut an. Die meisten Frauen reagieren positiv, strahlen und bedanken sich für das Kompliment. Danach fühle ich mich immer besser

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wirkt auf mich etwas, als wärst du manisch depressiv oder hättest eine andere bipolare Störung. Du kannst sowas auch offen und ehrlich der Frau sagen, vllt noch wie sich das äußert

Du hast jetzt 2 Jahre lang es mit pick up versucht. Nun versuche mal, wieviel Erfolg du ohne pick up Techniken, mindset usw hättest. Vieles ist meiner Ansicht nach Müll, und vieles passt auch einfach nicht zu jedem oder wird falsch umgesetzt. 

Heißt natürlich nicht, dass du jetzt keine frauen mehr ansprechen sollst. Viel Glück! 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.