Essen, Training und Leben... Fragen.

9 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Moin moin,

 

eigentlich war ich hier immer nur stiller Mitleser, aber nun muss ich doch mal was fragen. Denke das mir hier jemand bestimmt weiter helfen kann.

Ich habe in den letzten 2 Jahren immer mal wieder angefangen Sport zu machen, hab aber nach kurzer Weile immer wieder aufgehört.

Da ich jetzt 26 bin und langsam am Bauch Fett Ansätze und mich das stört habe ich jetzt angefangen das ganze bisschen ernster zu nehmen.

 

Bisher mache ich folgendes:

15 Hanteln heben (7,5 KG)

Spoiler

Das Hier meine ich 😄Bildtitel Lift Correctly Step 3

 

15 Sit Ups

15 Hantel über Kopf (7,5 KG)

Spoiler

Bildergebnis für Hanteln über kopf

15 Beine Heben

15 Squats

10 Liegestütze

10 Klimmzüge

dann 5 Minuten Pause und das ganze nochmal, dazwischen immer 30 Sekunden Pause. Manchmal auch 3 anstatt 2 mal.

Ab dieser Woche versuche ich auch wieder Schwimmen zu gehen. (Das Hallenbad wurde neu gebaut und brauche jetzt ne halbe Stunde dahin, anstatt 5 minuten -.-)

Auf der Arbeit bin ich gut 7 Stunden auf den Beinen am rumlaufen (gehen). Arbeite im Einzelhandel in der Getränkeabteilung.

Dazu habe ich noch einen Beurer EM 35 Bauchmuskel-GÜrtel von nimm Kollegen geschenkt bekommen. Er meinte ich wäre zu faul Sport richtig zu machen... das würde dann helfen. Naja bisher hatte er Recht xD

Hilft so ein Gürtel wirklich was wenn man den regelmäßig nutzt? Wenn ich ihn nutze dann spüre ich schon das meine Bauchmuskeln beansprucht werden.

 

 

 

Mit dem Essen habe ich meine Probleme. Da ich fast kein Obst und Gemüse esse. Nicht weil ich es nicht will. Sondern weil ich es einfach nicht mag. 
Bananen und Äpfel esse ich schon, aber nicht so häufig. Hab mich schon durchprobiert, nichts gefunden bisher. Bei gemüse esse ich Möhren und Erbsen und wenn ich koche mache ich die eigentlich immer.

Hat da jemand vielleicht eine Idee was ich da machen kann? 😄

Wurde sowas wie Smoothies trinken helfen?

 

 

 

Auf meiner Arbeit hab ich 2 Kollegen die selber viel Sport machen, die pfeifen sich Kreatin, Eiweiß Shakes und haufenweise anderes Zeug zum Sport rein.

Hilft dieser ganze Kram wirklich oder muss man dazu schon extrem Sportler sein damit das was bringt.

 

 

Vielen Dank für eure Mühe!

bearbeitet von Timelord

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zum Thema Sport&Ernaehrung wirst du hier ein paar verschiedene Meinungen hören.

Ich kann dir aber sagen was für mich funktioniert hat.

Das wichtigste ist: keep it simple (ich setze mal voraus du willst nur Gewicht reduzieren und keinen Wettkampf gewinnen). 

Gerade wenn man täglich einer Arbeit nachgehen muss ist ein zu komplizierter Trainings- und Ernährungsplan eine zu harte Probe für die Selbstdisziplin (man macht das dann ein paar Tage oder eine Woche um dann in alte Muster zurückzufallen). 

Zunächst würde ich alle verarbeiteten Lebensmittel, besonders Kohlenhydrate massiv reduzieren. Also keine Nudeln, Brot oder Süßigkeiten mehr. Du hast genug Alternativen, zum Beispiel Geflügel oder Bohnen (zum Beispiel in Form von Chili con carne). 

Das lässt sich eigentlich leicht umsetzen und vermindert auch die Lebensqualität nicht signifikant. 

Verarbeitet + Kohlenhydrate = bad. 

Viel Wasser trinken, und sonst nichts. Getränke sind viel unnütze Kalorien die man aber so normalerweise nicht wahrnimmt. 

Ich trainiere frühmorgens meist auf nüchternen Magen, und da auch nur jeweils ein Satz zweier verschiedener Übungen (Liegestütze oder Klimmzüge bis zur Muskelerschoepfung). 

Ansonsten gehe ich gerne Joggen oder Radfahren und habe durch diese paar Aktivitäten auch mit 40 noch eine gute Figur (1,73m, 76kg, 12-14% KF), wobei ich sagen muss dass ich genetisch begünstigt bin da ich schnell Muskelmasse ansetze.

Ich habe sogar Ansätze von Bauchmuskeln, obwohl ich keine speziellen Übungen mache. Kommt automatisch mit geringem KF-Anteil. 

Schwimmen ist auch nicht so verkehrt, man hat damit aber immer logistische Probleme die die Selbstdisziplin negativ beeinflussen können. 

Obst brauchst du normalerweise nicht. Zu Gemüse würde ich allerdings schon raten. Da gibt es viel Auswahl, da findest du gewiss etwas was richtig zubereitet einigermaßen schmeckt. 

Was mir auch geholfen hat war ein Trainings-Tagebuch. Sollte auch was ganz Simples sein, wo du einfach am Abend ankreuzt was du den Tag über an Trainings-Regime gemacht hast. Dazu würde ich täglich mein Gewicht tracken und dokumentieren. 

So solltest du schnell herausfinden was für dich funktioniert. 

  • TOP 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was willst Du denn überhaupt? Muskeln aufbauen? Fettverbrennen?

 

Wenn Du vorher kein Sport gemacht hast und einfach weiter isst was Du bis her gegessen hast, wirst Du trotzdem Abnehmen, weil Du ja jetzt durch den Sport mehr verbrauchst.

Meld dich doch einfach in einem Studio an, das kostet 15€ im Monat! Da kannst Du duschen, hast ne Getränke Flat, bekommst nen anständigen Trainingsplan und nicht dein PippiFax den Du grade machst. Aber selbst das was Du gerade machst ist besser als nichts! Du lernst dort auch noch neue Leute kennen und das für 15€.

Zu Nahrungsergänzungsmitteln:

Du brauchst sowas nicht, weil Du gerade am Anfang stehst. Trainier erstmal 1-2 Jahre und wenn Du dran bleibst wirst du schon fortschritte machen. Danach kannst du mal über Dinge wie Creatin, Arginin, Beta-Alanin nachdenken.

Wenn Dir ein ProteinShake schmeckt und er dich sättigt. Dann bestell Dir das Zeug. Wenn Du dich ordentlich ernährst brauchst Du den ganzen scheiß nicht. Und ich wage auch stark zu bezweifeln das Du den Shake brauchst um deinen Proteinbedarf am Tag zu decken.

 

Fang an normal Sport zu machen, bleib dran, spar dir das Geld für nen Eimer Whey und nimm es für ein ordentliches Studio!

 

Greif an...

 

in dem Sinne wünsche ich Dir dicke Arme.

 

 

Magnetism 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen


vor 5 Stunden, Fleet.Sergeant.Zim schrieb:

Das wichtigste ist: keep it simple (ich setze mal voraus du willst nur Gewicht reduzieren und keinen Wettkampf gewinnen). 

Fett Reduzieren, Gewicht verlieren (Nur ein paar Kilo) damit der Bauch verschwindet.

vor 36 Minuten, Magnetism schrieb:

Was willst Du denn überhaupt? Muskeln aufbauen? Fettverbrennen?

 

 

 Fang an normal Sport zu machen, bleib dran, spar dir das Geld für nen Eimer Whey und nimm es für ein ordentliches Studio!

 

Über ein Studio hab ich auch schon nachgedacht. Da werde ich aber wohl erst hingehen wenn ich mir sicher bin das ich es auch länger durchziehe 😄

 

Vielen Dank schonmal für eure Antworten!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, Timelord schrieb:

 

Über ein Studio hab ich auch schon nachgedacht. Da werde ich aber wohl erst hingehen wenn ich mir sicher bin das ich es auch länger durchziehe 😄

Fällt dir nicht selber auf, dass du mit so einer Einstellung nicht weiter kommst?

Dich stört das Fett am Körper? Dann setzte JETZT die notwendigen Schritte. Wenn du dann nicht mehr hingehst, dann zahlst du wenigstens Lehrgeld, dass dich daran erinnert, was für ein Lappen du bist.

Vielleicht hilft dir ja mein kleiner Arschtritt. Viel Erfolg.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Harte Worte vom Kameraden, aber schaut dir das Video "Du wirst nie bereit sein! | Tim Gabel Motivation" an.. das hat mich früher motiviert ins Gym zu gehen. 🙂 Später wirst du dich selbst motivieren, um den Fortschritt nicht zu verlieren..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mit der Motivation war es lang Zeit bei mir auch so ne Sache. Konnte mich aber dann mit Trainingspartnern immer mehr motivieren bis ich allein auf den "Beinen"Stand.

Ernährung habe ich anfangs für nicht allzu Wichtig gehalten, was natürlich Blödsinn ist. 

Für mich funktioniert die Carb-back loading Methode. Das kombiniere ich in der Diät Phase mit intermittent fasting.

Lies dich ein wenig ein bei Interesse und meld dich auf jedenfall im Gym an, allein schon für's Lehrgeld zahlen 😉 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.