Secondhand / Studentenbudget - Tipps?

7 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

da sich mein Studium dem Ende zuneigt und ich für den Berufseinstieg meine Garderobe um ein paar Basics erweitern wollte und ich dem Gebrauchtkauf von Kleidung bis auf Schuhe viel abgewinnen kann, wollte ich erstmal mit ein paar generellen Fragen starten:

- In den USA gibt es viel viel mehr Thrift Shops als in Deutschland gefühlt. Kennt ihr trotzdem ordentliche Anlaufstellen für Second-Hand Kleidung?

- Spricht etwas dagegen, Dinge wie Krawatten oder Einstecktücher auf eBay / eBay-Kleinanzeigen zu kaufen? Beim Stöbern war ich überrascht, wie wenig Geld man dort für 100% Seide und ordentlichen Farben / Mustern ausgeben muss! Habt ihr in dem Kontext noch weitere Tipps, die man beim Second Hand - Online Kauf beachten sollte?

- Die vorhandenen Guides waren bisher sehr hilfreich. Ich möchte demnächst einmal SuitSupply in Düsseldorf besuchen, um dort einen dunkelblauen Anzug und vlt. noch das ein oder andere Sakko (Sportsakko heißt das hier glaub ich) zu kaufen. Ist SuitSupply nach wie vor empfehlenswert?

- Bei Schuhen spare ich eher ungern, sehe aber in den Mainstream Läden häufig nur crap. Hat da jemand Erfahrung mit shoepassion? Die gibt es beispielsweise in Köln. Ich möchte die Schuhe schon gerne anprobieren und deshalb weniger online bestellen, was das angeht. Ich schätze, dass es auch als Student sinnvoll ist, bei Schuhen etwas mehr auszugeben, richtig? Was ich bräuchte, wären Boots (Chelseas müssen nicht unbedingt sein...), braune Derbys / Brogues und neue Sneaker. Tendenziell wäre ich bereit, das Budget so zu verteilen, dass ich einfach günstige Sneaker kaufe und lieber bei den anderen Schuharten mehr investiere. Findet ihr das sinnvoll?

- Hemdentechnisch habe ich einiges von Jake*s (P&C Eigenmarke) im Schrank, die passen mir von der Figur her auch sehr gut. Charles Tyrwhitt ist mir selbst in Extra Slim Fit etwas zeltig. Gibt es da noch andere Tipps? Was ist von OLYMP / Eterna zu halten?

- Oh, fast vergessen... Ich brauche eine neue Jacke für den kommenden Frühling. Für ne gute Lederjacke fehlt das Budget, weshalb ich auch da entweder gebraucht schauen würde (habe aber wenig Erfahrung, gerade mit Lederjacken) oder mich für einen anderen Typ Jacke entscheiden würde. Welche sinnvollen Alternativen gibt es da? Früher hatte ich mal ne dunkelblaue Harrington Jacke, die mittlerweile aber von der Sonne ausgebleicht ist... feelsbadman. Für ne Bomberjacke weiß ich nicht, ob ich da der Typ für bin. In jedem Fall würde ich für ne Bomber aber nicht so viel Geld ausgeben wollen.

 

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden, novushomo schrieb:

Hallo zusammen,

da sich mein Studium dem Ende zuneigt und ich für den Berufseinstieg meine Garderobe um ein paar Basics erweitern wollte und ich dem Gebrauchtkauf von Kleidung bis auf Schuhe viel abgewinnen kann, wollte ich erstmal mit ein paar generellen Fragen starten:

- In den USA gibt es viel viel mehr Thrift Shops als in Deutschland gefühlt. Kennt ihr trotzdem ordentliche Anlaufstellen für Second-Hand Kleidung?

- Spricht etwas dagegen, Dinge wie Krawatten oder Einstecktücher auf eBay / eBay-Kleinanzeigen zu kaufen? Beim Stöbern war ich überrascht, wie wenig Geld man dort für 100% Seide und ordentlichen Farben / Mustern ausgeben muss! Habt ihr in dem Kontext noch weitere Tipps, die man beim Second Hand - Online Kauf beachten sollte?

- Die vorhandenen Guides waren bisher sehr hilfreich. Ich möchte demnächst einmal SuitSupply in Düsseldorf besuchen, um dort einen dunkelblauen Anzug und vlt. noch das ein oder andere Sakko (Sportsakko heißt das hier glaub ich) zu kaufen. Ist SuitSupply nach wie vor empfehlenswert?

- Bei Schuhen spare ich eher ungern, sehe aber in den Mainstream Läden häufig nur crap. Hat da jemand Erfahrung mit shoepassion? Die gibt es beispielsweise in Köln. Ich möchte die Schuhe schon gerne anprobieren und deshalb weniger online bestellen, was das angeht. Ich schätze, dass es auch als Student sinnvoll ist, bei Schuhen etwas mehr auszugeben, richtig? Was ich bräuchte, wären Boots (Chelseas müssen nicht unbedingt sein...), braune Derbys / Brogues und neue Sneaker. Tendenziell wäre ich bereit, das Budget so zu verteilen, dass ich einfach günstige Sneaker kaufe und lieber bei den anderen Schuharten mehr investiere. Findet ihr das sinnvoll?

- Hemdentechnisch habe ich einiges von Jake*s (P&C Eigenmarke) im Schrank, die passen mir von der Figur her auch sehr gut. Charles Tyrwhitt ist mir selbst in Extra Slim Fit etwas zeltig. Gibt es da noch andere Tipps? Was ist von OLYMP / Eterna zu halten?

- Oh, fast vergessen... Ich brauche eine neue Jacke für den kommenden Frühling. Für ne gute Lederjacke fehlt das Budget, weshalb ich auch da entweder gebraucht schauen würde (habe aber wenig Erfahrung, gerade mit Lederjacken) oder mich für einen anderen Typ Jacke entscheiden würde. Welche sinnvollen Alternativen gibt es da? Früher hatte ich mal ne dunkelblaue Harrington Jacke, die mittlerweile aber von der Sonne ausgebleicht ist... feelsbadman. Für ne Bomberjacke weiß ich nicht, ob ich da der Typ für bin. In jedem Fall würde ich für ne Bomber aber nicht so viel Geld ausgeben wollen.

 

LG

was hälst du von fieldjackets?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für Fieldjackets bin ich grundsätzlich offen... sollten nur nicht so sackartig sein. Gilt aber grundsätzlich ja auch für andere Jackenarten. Kannst du mir da etwas empfehlen? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden, novushomo schrieb:

Für Fieldjackets bin ich grundsätzlich offen... sollten nur nicht so sackartig sein. Gilt aber grundsätzlich ja auch für andere Jackenarten. Kannst du mir da etwas empfehlen? 

für nen schamalen taler online schwedische feldjacke m59 bestellen und taillieren lassen beim schneider

eventuell noch neue knöpfe aus Horn dran machen

 

https://www.etsy.com/de/listing/236934613/neue-vintage-schwedischen-wolle-m39?gpla=1&gao=1&&utm_source=google&utm_medium=cpc&utm_campaign=shopping_de_de_de_b-clothing-mens_clothing-jackets_and_coats&utm_custom1=af1c04df-6b1d-46e5-aead-39917143e2e1&utm_content=go_316049689_18221516809_63902885929_aud-537409439012:pla-106554816515_c__236934613dede&gclid=CjwKCAiA1ZDiBRAXEiwAIWyNC0MzITjFAfLWnCFPtCMIBSGcNsw0awXzkjMK6oi_tEipoFfIfYaCARoCjVkQAvD_BwE

https://www.raeer.com/shopexd.asp?id=33175

 

 

bearbeitet von RoyalDutch
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Google: Secondhand + men + Köln 

Kenne mich in Köln nach nicht aus, aber ffm hat mehrere Second Hand Shops mit Herrenabteilungen und Designerware.

Wenn du weiß was du willst u was dir passt: eBay, ebay Kleinanzeigen, Kleider Kreisel im Auge behalten.

ggf. best secret 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 20.1.2019 um 14:10 , novushomo schrieb:

>> für den Berufseinstieg meine Garderobe um ein paar Basics erweitern wollte

Welche Branche? Arbeitsalltag/Tätigkeit? Kundenkontakt?

 

>> Boots (Chelseas müssen nicht unbedingt sein...), braune Derbys / Brogues und neue Sneaker.
Shoepassion ist immernoch empfehlenswert. Geh in den Laden und schau welcher Leisten/Größe dir am besten passt und warte dann den Sale ab statt Listenpreise zu zahlen. Boots - in diesem Fall wieder für welchen Zweck?
 

>> gute Lederjacke fehlt das Budget, weshalb ich auch da entweder gebraucht schauen würde (habe aber wenig Erfahrung, gerade mit Lederjacken)

Lederjacke erst kaufen, wenn du deine restliche Garderobe komplett hast und alles über Material, Schnitt, etc weißt. Es is eins der kompliziertesten Kleidungsstücke, ein investment piece und ich würde 800€ als Mindestpreis schätzen. Wenn du noch nie eine getragen hast, dann leg dir für ~100€ eine von P&C zu (dann wahrscheinlich aus eher minderqualitativem (Kunst)Leder) und schau ob du dich damit überhaupt wohlfühlst und es zu deinen restlichen Outfits passt. Solltest auch der Typ dafür sein, sonst trägt dich die Jacke statt umgekehrt.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am Sunday, January 20, 2019 um 14:10 , novushomo schrieb:

Hallo zusammen,

da sich mein Studium dem Ende zuneigt und ich für den Berufseinstieg meine Garderobe um ein paar Basics erweitern wollte und ich dem Gebrauchtkauf von Kleidung bis auf Schuhe viel abgewinnen kann, wollte ich erstmal mit ein paar generellen Fragen starten:

- In den USA gibt es viel viel mehr Thrift Shops als in Deutschland gefühlt. Kennt ihr trotzdem ordentliche Anlaufstellen für Second-Hand Kleidung?

Ist halt immer von Ort zu Ort versschieden, wenn du aber Ahnung hast und ein gewisses Auge, kannst du selbst zwischen Schrott was schönes rausfischen.

Zitat

- Spricht etwas dagegen, Dinge wie Krawatten oder Einstecktücher auf eBay / eBay-Kleinanzeigen zu kaufen? Beim Stöbern war ich überrascht, wie wenig Geld man dort für 100% Seide und ordentlichen Farben / Mustern ausgeben muss! Habt ihr in dem Kontext noch weitere Tipps, die man beim Second Hand - Online Kauf beachten sollte?

Ebay ist schon ne gute Adresse. Da habe ich schon oft sehr gute Ware gekauft und bin nur wenige Male reingefallen. Was beachten: Gute Bewertungen, gute Fotos, viele Angaben, wie Maße oder genauer Zustand. Wenn du weißt, welche Hersteller gute Ware anbieten, (insbesondere die, welche etwas unbekannnter sind) kannst du dich mit Ebay günstig hochwertig einkleiden. Was du auch machen kannst: Wenn möglich, die Sachen in neu im Laden anprobieren, zum Beispiel wenn eine gute Lederjacke angeboten wird. Ja, ist etwas assig, ich kaufe im Gegenzug in paar kleinere Sachen wie Socken ein.

 

Ganz ganz wichtig, deine genauen Maße kennen, dann kannst du auch bei Ebay Sachen mit sehr guter Passform dinden. Wobei man vieles beim Änderungsschneider anpassen kann, wenn es einigrmaßen im Rahmen ist. Das habe ich sehr oft gemacht. Nur die Schultern müssen unbedingt stimmen!

Zitat

- Die vorhandenen Guides waren bisher sehr hilfreich. Ich möchte demnächst einmal SuitSupply in Düsseldorf besuchen, um dort einen dunkelblauen Anzug und vlt. noch das ein oder andere Sakko (Sportsakko heißt das hier glaub ich) zu kaufen. Ist SuitSupply nach wie vor empfehlenswert?

Ja, ist noch empfehlenswert. Du kannst die aber auch gebraucht bei Ebay kaufen, wenn du die Maße kennst oder eben entsprechende Modelle bei Susu anprobiert hast

Bj

Zitat

 

- Bei Schuhen spare ich eher ungern, sehe aber in den Mainstream Läden häufig nur crap. Hat da jemand Erfahrung mit shoepassion? Die gibt es beispielsweise in Köln. Ich möchte die Schuhe schon gerne anprobieren und deshalb weniger online bestellen, was das angeht. Ich schätze, dass es auch als Student sinnvoll ist, bei Schuhen etwas mehr auszugeben, richtig? Was ich bräuchte, wären Boots (Chelseas müssen nicht unbedingt sein...), braune Derbys / Brogues und neue Sneaker. Tendenziell wäre ich bereit, das Budget so zu verteilen, dass ich einfach günstige Sneaker kaufe und lieber bei den anderen Schuharten mehr investiere. Findet ihr das sinnvoll?

Ja, Shoepassion ist ok, besser ist Lange Messmer. Schau mal immer wieder auf die Website, jetzt zum Ende der Saison wirst du dort in den nächsten Wochen gute Schnapper machn können. Du hast aber Recht, man muss sie aber anprobieren können. Aber bei LM ist es kein Problem die Ware zurückzuschicken. Du kannst auch deine Füße vorher ausmessen, und dann dem Kundenservice mitteilen (Fußbreite ist ebenso wichtig!)

Zitat


- Hemdentechnisch habe ich einiges von Jake*s (P&C Eigenmarke) im Schrank, die passen mir von der Figur her auch sehr gut. Charles Tyrwhitt ist mir selbst in Extra Slim Fit etwas zeltig. Gibt es da noch andere Tipps? Was ist von OLYMP / Eterna zu halten?

Olymp und Eterna ist halt sowas wie Opel unter den Hemden

Zitat

- Oh, fast vergessen... Ich brauche eine neue Jacke für den kommenden Frühling. Für ne gute Lederjacke fehlt das Budget, weshalb ich auch da entweder gebraucht schauen würde (habe aber wenig Erfahrung, gerade mit Lederjacken) oder mich für einen anderen Typ Jacke entscheiden würde. Welche sinnvollen Alternativen gibt es da? Früher hatte ich mal ne dunkelblaue Harrington Jacke, die mittlerweile aber von der Sonne ausgebleicht ist... feelsbadman. Für ne Bomberjacke weiß ich nicht, ob ich da der Typ für bin. In jedem Fall würde ich für ne Bomber aber nicht so viel Geld ausgeben wollen.

Gerade Lederjackn kann man gebraucht kaufen, aber da musst du für eine hochwertige auch 2-300 hinlegen. :-)

 

Zitat

LG

 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.