Frauenprobleme als Mann in LTR

27 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Mein Alter 

24

Ihr Alter 

23

Art der Beziehung

Monogam

Dauer der Beziehung:

1,5 Jahre

Kennenlernphase:

6 Wochen

Häufigkeit Sex:

3 x Woche, gut

Problem:

Hallo,

Ich habe, wie im Thread genannt, Frauenprobleme als Mann in meiner LTR. Gleich vorweg, ich gebe es offen zu dass ich Verlustängste habe, ich arbeite dahingehend an mir und es hat sich mit der Zeit gebessert. 

Was mich in der LTR stört ist:

Zeigt mir kein Interesse bei Gesprächen, fragt nicht nach, unterbricht mich teilweise und fängt ein anderes Thema an zu erzählen.

Will sich nicht in mein Umfeld/Freundeskreis einbringen

Bringt gerne Späße auf der Basis, dass ich ihr egal sei/sie mir nicht hinterherlaufen würde

Viele Eigenschaften zu meiner Person sind ihr relativ gleichgültig.

 

Ich bin die Frau, sie ist der Mann, so beurteilen es Freunde von außen.

 

Sie ist total glücklich, redet vob einer perfekten Beziehung, möchte mit mir zusammenziehen usw. Es gibt also nur Probleme von meiner Seite her, weshalb ich mich selber immer fragen muss, warum stellst du dich nur so an, andere wären froh wenn sie so eine lockere Frau hätten? 

Uns verbindet das Interesse am Reisen und der Humor. Was uns unterscheidet denke ich ist die Offenheit zu anderen Menschen (sie "will oft ihre Ruhe und keine gezwungenen Gespräche mit Fremden führen müssen".), ich möchte Menschen kennenlernen. Sie möchte mir bestimmte Sachen nicht erzählen weil sie meint, dass mich das sowieso nicht interessieren würde. Sie ist unglücklich mit ihrer Arbeit.

Schlussendlich verletzt es mich halt leider wenn ich mit jemandem Zeit verbringe und ich das Gefühl habe, kein gegenseitiges Interesse und keine Empathie zu bekommen und somit keine emotionale Bindung aufbauen zu können.

 

Frage an Community:

Hatte jemand schon mal solch eine Problematik mit der verkehrten Rolle Mann/Frau? Wenn ja, wie ist er damit umgegangen? Lösungsansätze bitte.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Probier, die Beziehung so zu führen, wie du dir das vorstellt. Wenn sie darauf länger nicht eingeht, habt ihr vielleicht einfach keine gemeinsame Basis für eine Beziehung.

  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vertauschte Rollen sind kein Problem in der Partnerschaft wenn man damit klar kommt. Für mich ist das nichts, es gibt ja genauso dominante Frauen und devote Männer.

Bei deiner Beschreibung gibt es für mich allerdings eine paar warnende Punkte:

vor 15 Minuten, Ted1 schrieb:

Zeigt mir kein Interesse bei Gesprächen, fragt nicht nach, unterbricht mich teilweise und fängt ein anderes Thema an zu erzählen. Sie klingt alles andere als an dir Interessiert, war das immer so?

Will sich nicht in mein Umfeld/Freundeskreis einbringen War das schon immer so? Führt ihr wirklich eine Beziehung?

Bringt gerne Späße auf der Basis, dass ich ihr egal sei/sie mir nicht hinterherlaufen würde Das sind Test/Shittests.

Viele Eigenschaften zu meiner Person sind ihr relativ gleichgültig. Was meinst du damit genau?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten, PU_Azubi schrieb:

Probier, die Beziehung so zu führen, wie du dir das vorstellt. Wenn sie darauf länger nicht eingeht, habt ihr vielleicht einfach keine gemeinsame Basis für eine Beziehung.

Du meinst dass wir zu verschieden sein könnten? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten, H54 schrieb:

Vertauschte Rollen sind kein Problem in der Partnerschaft wenn man damit klar kommt. Für mich ist das nichts, es gibt ja genauso dominante Frauen und devote Männer.

Bei deiner Beschreibung gibt es für mich allerdings eine paar warnende Punkte:

 

Das mit dem Interesse bei Gesprächen war schon immer so, ihr reicht das. Aussage :"man muss ja nicht alles tot reden." Sobald ich intensiver auf ein Gespräch eingehe würgt sie ab.

Das mit den Freunden war von Anfang an, ja.

Ok mit den Shittests darf ich noch gelassener werden, finde es halt für unnötig aber das ist ein anderes Thema.

 

Ich achte darauf was ihr gefällt, worüber sie lacht, was sie sich wünscht, um sie überraschen zu können. Für sie ist das mehr eine Drucksituation, dass sie jetzt auch für mich etwas besonderes bringen muss. 

 

Kurz gesagt, sie hat in meine Augen auf sehr viel keine Lust, ihr reicht das aber so, was für mich etwas unverständlich ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 36 Minuten, Ted1 schrieb:

Ich achte darauf was ihr gefällt, worüber sie lacht, was sie sich wünscht, um sie überraschen zu können. Für sie ist das mehr eine Drucksituation, dass sie jetzt auch für mich etwas besonderes bringen muss. 

Kurz gesagt, sie hat in meine Augen auf sehr viel keine Lust, ihr reicht das aber so, was für mich etwas unverständlich ist.

Wo bleibst du dabei? Wo bleiben da deine Bedürfnisse? Stellst du dir so eine Beziehung vor? 

Wie läuft's eigentlich im Bett?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du sagst ihr habt den selben Humor (hört sich hier anders an, wenn du sagst sie sagt aus Spaß Dinge, die du nicht lustig findest) und ihr würdet beide gerne reisen (hört sich hier nicht so an, weil sie in deinen Augen auf vieles keine Lust hat). 

Dich stört dass du die Frau in der Beziehung bist und sie dir keine richtige Aufmerksamkeit schenkt.

Hört sich alles nicht besonders gesund an. Sicher dass sie die richtige ist? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten, H54 schrieb:

Wo bleibst du dabei? Wo bleiben da deine Bedürfnisse? Stellst du dir so eine Beziehung vor? 

Wie läuft's eigentlich im Bett?

Es ist meine erste LTR, daher habe ich keinen Vergleich und bin daher verunsichert ob ich vieles überbewerte. Aber nein, so stelle ich mir das nicht vor.

Im Bett läuft es gut. 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten, Greyback123 schrieb:

Du sagst ihr habt den selben Humor (hört sich hier anders an, wenn du sagst sie sagt aus Spaß Dinge, die du nicht lustig findest) und ihr würdet beide gerne reisen (hört sich hier nicht so an, weil sie in deinen Augen auf vieles keine Lust hat). 

Dich stört dass du die Frau in der Beziehung bist und sie dir keine richtige Aufmerksamkeit schenkt.

Hört sich alles nicht besonders gesund an. Sicher dass sie die richtige ist? 

Der Humor besteht nicht nur aus Späßen die als Shittests durchgehen, wir können auch über andere Dinge lachen, das funktioniert schon. Wir haben dieses Jahr 5 Reisen (1 Woche+) gemacht, darauf hat sie schon lust, auch mit mir. 

Richtig das stört mich. Ich bin mir nicht sicher nein. Sie dagegen ist sich sehr sicher dass ich der richtige bin, was ich nicht ganz verstehe wenn ich ihr verhalten bewerte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, Ted1 schrieb:

Du meinst dass wir zu verschieden sein könnten? 

Jap, genau.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Verhalten, das sie bei Shittests zeigt, legt sie sehr oft in vielen Bereichen an den Tag. Kann ich irgendwie dagegensteuern? Ich will ja nicht ständig auf Shittests gefasst sein müssen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kannst du oder zeigst du ihr mal Grenzen auf und zwar nicht mit "mimimi" sondern in männlicher Manier? Liest sich so als hätte sie nichts vor dir zu befürchten...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Minuten, Greyback123 schrieb:

Kannst du oder zeigst du ihr mal Grenzen auf und zwar nicht mit "mimimi" sondern in männlicher Manier? Liest sich so als hätte sie nichts vor dir zu befürchten...

Es ist schon öfter gewesen wo ich einen Freezeout gemacht habe, sie anschließend gesagt hat dass ich ihr fehle, anschließend jedoch nicht einsichtig war dass sie einen fehler begangen hat. Mein Mann/Frau Problem kommt hier zur geltung, wenn ich in ihren Augen Situationen überbewerte die doch garnicht schlimm sind. Das ist oft der Fall, dass ich sozusagen die Zicke bin. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du schreibst sehr viel übers Reden, über Gespräche. Für mich liest sich das so, als seiest du der kommunikative Typ und sie eher weniger. Warum führst du das auf Geschlechterrollen zurück? Oder willst du ständig über Gefühle und die Beziehung reden?

vor 3 Stunden, Ted1 schrieb:

Schlussendlich verletzt es mich halt leider wenn ich mit jemandem Zeit verbringe und ich das Gefühl habe, kein gegenseitiges Interesse und keine Empathie zu bekommen und somit keine emotionale Bindung aufbauen zu können.

Einerseits glaube ich, dass wenn man 1,5 Jahre zusammen ist, man schon quasi automatisch eine emotionale Bindung aufbaut. Oder liebst du sie gar nicht? Andererseits kann es natürlich sein, dass dir etwas in der Beziehung fehlt und du framest es als vertauschte Geschlechterrollen bzw. denkst auf der Meta-Ebene über Beziehungen nach. Könnte auch einfach sein, dass dir deine Freundin zu wenig weiblich, zu wenig emotional ist, zu desinteressiert, zu langweilig ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 38 Minuten, tomatosoup schrieb:

Du schreibst sehr viel übers Reden, über Gespräche. Für mich liest sich das so, als seiest du der kommunikative Typ und sie eher weniger. Warum führst du das auf Geschlechterrollen zurück? Oder willst du ständig über Gefühle und die Beziehung reden?

Einerseits glaube ich, dass wenn man 1,5 Jahre zusammen ist, man schon quasi automatisch eine emotionale Bindung aufbaut. Oder liebst du sie gar nicht? Andererseits kann es natürlich sein, dass dir etwas in der Beziehung fehlt und du framest es als vertauschte Geschlechterrollen bzw. denkst auf der Meta-Ebene über Beziehungen nach. Könnte auch einfach sein, dass dir deine Freundin zu wenig weiblich, zu wenig emotional ist, zu desinteressiert, zu langweilig ist.

Mir fällt es gerade schwer zu beschreiben, ich sag mal so, wenn sie mir etwas erzählt versuche ich mich in sie hineinzuversetzen und ihre gedanken nachzuvollziehen. Bei ihr kommt mir das nicht so vor. Dahingehend würde ich sagen ja, ich möchte wissen wie sie sich gefühlt hat. Mir fehlen die emotionalen Momente, Nähe, Intensivität. Ich versuche das sachlich einzuordnen, sehe die beziehung sozusagen auf der meta ebene?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, Ted1 schrieb:

Mir fällt es gerade schwer zu beschreiben, ich sag mal so, wenn sie mir etwas erzählt versuche ich mich in sie hineinzuversetzen und ihre gedanken nachzuvollziehen. Bei ihr kommt mir das nicht so vor. Dahingehend würde ich sagen ja, ich möchte wissen wie sie sich gefühlt hat. Mir fehlen die emotionalen Momente, Nähe, Intensivität. Ich versuche das sachlich einzuordnen, sehe die beziehung sozusagen auf der meta ebene?

Es gibt ein Buch, das im PU eine Weile lang ganz gut gefunden wurde, das war "Der Weg des wahren Mannes" von David Deida. Da wurde so grob gesagt ein Ideal vertreten, demzufolge der Mann seinen Weg geht, seine Mission verfolgt, und dabei eine Frau an seiner Seite hat. Das Modell sieht man hier im Forum auch immer wieder, wenn Männer fragen, was denn überhaupt ihre Mission sein sollte.

Das Ergründen der Gefühlswelt einer Frau ist nicht so ganz das männliche Ideal. Das können weder die Frauen selbst noch ihre Freundinnen. Das ist ein Mysterium, das sich nicht lohnt zu ergründen.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaube du hättest einfach gerne mehr Sicherheit von ihr in Bezug auf eure Beziehung. Anstatt die Zeit mit ihr zu genießen, suchst du nach Dingen die sie nicht macht/sagt. Ist deine erste Beziehung. Und auch nicht deine letzte. Alles gut. Wenn du so weiter Hirnfick schiebst wie jetzt, wird nichts besser. Du kannst sie und ihr Verhalten nicht ändern. Entweder du änderst dich mit deinen Ansprüchen oder ihr passt nicht zusammen. Und bitte hör auf mit "ich möchte wissen wie sie sich gefühlt hat". Glaub ich nicht. Eigentlich willst du wissen, ob sie an dich gedacht hat, dich nicht vergessen hat, als sie arbeiten war, oder bei Freunden, etc. "Mir fehlen emotionale Momente" What?!

bearbeitet von aines
  • LIKE 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten, aines schrieb:

Ich glaube du hättest einfach gerne mehr Sicherheit von ihr in Bezug auf eure Beziehung. Anstatt die Zeit mit ihr zu genießen, suchst du nach Dingen die sie nicht macht/sagt. Ist deine erste Beziehung. Und auch nicht deine letzte. Alles gut. Wenn du so weiter Hirnfick schiebst wie jetzt, wird nichts besser. Du kannst sie und ihr Verhalten nicht ändern. Entweder du änderst dich mit deinen Ansprüchen oder ihr passt nicht zusammen. Und bitte hör auf mit "ich möchte wissen wie sie sich gefühlt hat". Glaub ich nicht. Eigentlich willst du wissen, ob sie an dich gedacht hat, dich nicht vergessen hat, als sie arbeiten war, oder bei Freunden, etc. "Mir fehlen emotionale Momente" What?!

Muss feststellen, dass du mir etwas die Augen geöffnet hast, danke dafür. Ich versuche mal meine Erwartungen runterzuschrauben, auch wenns mir nicht leicht fällt. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 48 Minuten, tomatosoup schrieb:

Es gibt ein Buch, das im PU eine Weile lang ganz gut gefunden wurde, das war "Der Weg des wahren Mannes" von David Deida. Da wurde so grob gesagt ein Ideal vertreten, demzufolge der Mann seinen Weg geht, seine Mission verfolgt, und dabei eine Frau an seiner Seite hat. Das Modell sieht man hier im Forum auch immer wieder, wenn Männer fragen, was denn überhaupt ihre Mission sein sollte.

Das Ergründen der Gefühlswelt einer Frau ist nicht so ganz das männliche Ideal. Das können weder die Frauen selbst noch ihre Freundinnen. Das ist ein Mysterium, das sich nicht lohnt zu ergründen.

Das Buch habe ich als Hörbuch gehört, für mich ziemlich komplex formuliert, hat mir nur bedingt geholfen leider. Trotzdem danke für den Tipp. 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Shittests sind dazu da sie zu bestehen. Also lerne, sie als solche zu identifizieren und damit umzugehen. Ich denke, sie wünscht sich da hier und da mal ein bisschen kontra von dir. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden, willian_07 schrieb:

Shittests sind dazu da sie zu bestehen. Also lerne, sie als solche zu identifizieren und damit umzugehen. Ich denke, sie wünscht sich da hier und da mal ein bisschen kontra von dir. 

 

Da werde ich mich damit befassen, danke.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe im Forum recherchiert und muss feststellen, dass die Problematik des Nähe-/Distanzkonflikts bei mir ebenfalls Parallelen zeigt. Ich erwarte mir ein Verhalten von ihr, sie tut dies nicht, ich mache Drama. Kann mir jemand Tipps geben wie ich meine Erwartungen runterschrauben kann, irgendwelche Ansichtsweisen die mir ein anderes Bild davon geben können?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 59 Minuten, Ted1 schrieb:

Ich habe im Forum recherchiert und muss feststellen, dass die Problematik des Nähe-/Distanzkonflikts bei mir ebenfalls Parallelen zeigt. Ich erwarte mir ein Verhalten von ihr, sie tut dies nicht, ich mache Drama. Kann mir jemand Tipps geben wie ich meine Erwartungen runterschrauben kann, irgendwelche Ansichtsweisen die mir ein anderes Bild davon geben können?

Das musste ich auch lernen. Man soll nicht was erwarten und dann rumzicken, wenn die nonverbale Erwartung nicht erfüllt wird, sondern die Erwartung ganz einfach kommunizieren. Du musst deine Erwartungen nicht runterschrauben sondern sie nüchtern als dein frame präsentieren. Wenn du das machst und sie kommt damit nicht klar passt es leider einfach nicht. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, Ted1 schrieb:

Ich habe im Forum recherchiert und muss feststellen, dass die Problematik des Nähe-/Distanzkonflikts bei mir ebenfalls Parallelen zeigt. Ich erwarte mir ein Verhalten von ihr, sie tut dies nicht, ich mache Drama. Kann mir jemand Tipps geben wie ich meine Erwartungen runterschrauben kann, irgendwelche Ansichtsweisen die mir ein anderes Bild davon geben können?

Die Beziehung nicht in den Mittelpunkt deines Lebens stellen sondern dein Ding machen und natürlich kein Drama machen. Andere Frauen kennenlernen. Weniger in Problematiken und Konflikten denken. Mehr im Moment leben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 24.9.2019 um 12:59 , willian_07 schrieb:

Shittests sind dazu da sie zu bestehen.

Nein. Sowas geht irgendwann an einem vorbei.

Anfänger gehen auf jeden Mist ein die Frau von sich gibt.

Sobald Frau merkt, dass Kerl auf son shice nicht eingeht, legt sich das auch, bzw. die Frau fängt garnicht damit an, weil es ihr garnicht in den Sinn kommen würde.

  • LIKE 1
  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.