15 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Hey Leute, 

Demnächst geht es wieder in die Staaten - Urlaub machen.

Habt ihr im Urlaub speziell in den Staaten Erfahrungen mit pick up gesammelt? Falls ja, wäre ich für Tipps und Tricks wie immer sehr dankbar! 

 

LG Banger 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden, JoniBanger schrieb:

Demnächst geht es wieder in die Staaten - Urlaub machen.

Wohin gehts denn?

Die USA bestehen aus vielen einzelnen Bundesstaaten mit kulturellen Unterschieden. USA ist nicht gleich USA.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 1.10.2019 um 14:31 , grandmasterkermit schrieb:

Wohin gehts denn?

Die USA bestehen aus vielen einzelnen Bundesstaaten mit kulturellen Unterschieden. USA ist nicht gleich USA.

Florida, größtenteils Miami. 

 

Am 1.10.2019 um 10:50 , AMOG82 schrieb:

Pickup in USA ist viel einfacher als in Deutschland. Schau dir einfach die youtube videos mit PUAs die in USA approaches machen...  

Top. Danke dir @AMOG82 schau ich dann mal rein.

 

Gibt's vllt ein Ausländerbonus? We are Germans - so in der Art 😄

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@JoniBanger, wenn man nicht total wie aus dem Klo gezogen aussieht und sich einigermaßen normal unterhalten kann ohne wie ein total bedürftiger Creep rüberzukommen, gibt es in jedem Land einen Ausländerbonus.

  • LIKE 1
  • OH NEIN 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Stunden, JoniBanger schrieb:

Florida, größtenteils Miami. 

Lern spanisch... Miami ist nicht "White America" - dir wird auch jede 3te Studentin erzählen das sie deutsche auf dem College (what ever) haben usw.

Also einen echten Bonus wirst du da nicht erleben - nicht so wie vor 10 Jahren wo es reichte zu erwähnen man käme aus Deutschland und direkt MakeOut... good old times... haha

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Alter ich höre hier schon n Menge Überheblichkeit heraus... In den USA musst du auch körperlich fitter sein weil das mehr Wert drauf gelegt wird...

 

  • IM ERNST? 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Stunden, JoniBanger schrieb:

Florida, größtenteils Miami. 

 

Top. Danke dir @AMOG82 schau ich dann mal rein.

 

Gibt's vllt ein Ausländerbonus? We are Germans - so in der Art 😄

Also ich würde mit meiner (oder deiner) Herkunft in USA nicht angeben. Die Amerikaner haben so viele verschiedene Völker in USA, dass meisten völlig egal ist woher du kommst... Hauptsache du benimmst dich anständig. Natürlich kannst du erzählen was in Deutschland anders ist als in USA, das wird interessant (es gibt darüber youtube videos auch). Aber glaube nicht dass du viel punkten in USA bekommst, nur weil du aus Deutschland kommst. In Osteuropa, oder Drittländern hättest du damit punkten können. Aber nicht in USA 😄 

 

Du kannst aber mit der Deutschen Küche punkten wenn du etwas kochst und eine Amerikanerin zu dir einlädst  oder du kannst auch bei der Amerikanischen Frau zuhause kochen  😄  (Lay möglichkeit)  Also, wenn du die Deutsche Küche nicht mal bisschen beherrschst ist jetzt guter Zeitpunkt anzufangen! 😄 

Das einfachste wäre wahrscheinlich gebratenes Sauerkraut mit Bratwurst. Man kann gleich anfangen zu Kochen (dann den Herd ausschalten) aber essen würde ich es lieber erst nach dem Lay 😄 

 

Airbnb ist immer besser als hotel, wenn man länger bleibt, weil du in der Wohnung auch kochen kannst und Restaurants in USA werden ziemlich teuer, glaube ich. (Ausser du isst in McDonalds usw.)

bearbeitet von AMOG82

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Amerikaner sind da schon sehr interessiert, immerhin gibt es das Land noch nicht solange und deswegen interessiert die Tradition usw. sehr stark.

In vielen Hotels sind Küchen vorhanden - Bilder checken - man kann sich da schon selbst was kochen, aber in meinen Augen unnötig.

Sonst bis zum Kuss geht es dort recht einfach, danach wird es schwer - in D ist ab dem Kuss der Rest schon ein Selbstläufer meistens.

 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Es wird erwartet, dass man dem Kellner einen ‚Tip' (Trinkgeld heisst in den USA so) von 15 – 20 Prozent überlässt. Das Bedienpersonal ist darauf angewiesen, verdient ein Kellner im Schnitt pro Stunde doch nur einen sehr geringen Dollarbetrag. Auch Taxifahrer, Friseure usw. erhalten durchschnittlich 15 % Trinkgeld.

 

Florida Aufenthaltskosten: 

https://www.budgetyourtrip.com/budgetreportadv.php?geonameid=4155751&countrysearch=&country_code=&categoryid=0&budgettype=1&triptype=0&startdate=&enddate=&travelerno=0

 Pass auf dein Budget auf 😄 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@PU456 Überheblichkeit? Also keine Sorge fit bin ich aber es gibt immer fittere Typ vorallem in den USA aber eben auch fettere haha.

vor 1 Stunde, TC84 schrieb:

Amerikaner sind da schon sehr interessiert, immerhin gibt es das Land noch nicht solange und deswegen interessiert die Tradition usw. sehr stark.

In vielen Hotels sind Küchen vorhanden - Bilder checken - man kann sich da schon selbst was kochen, aber in meinen Augen unnötig.

Sonst bis zum Kuss geht es dort recht einfach, danach wird es schwer - in D ist ab dem Kuss der Rest schon ein Selbstläufer meistens.

 

Das hab ich auch schon gelesen, das ein Lay erst über mehrere dates andauern kann aber ons haben die ja genau so. 

 

vor 38 Minuten, AMOG82 schrieb:

 

Es wird erwartet, dass man dem Kellner einen ‚Tip' (Trinkgeld heisst in den USA so) von 15 – 20 Prozent überlässt. Das Bedienpersonal ist darauf angewiesen, verdient ein Kellner im Schnitt pro Stunde doch nur einen sehr geringen Dollarbetrag. Auch Taxifahrer, Friseure usw. erhalten durchschnittlich 15 % Trinkgeld.

 

Florida Aufenthaltskosten: 

https://www.budgetyourtrip.com/budgetreportadv.php?geonameid=4155751&countrysearch=&country_code=&categoryid=0&budgettype=1&triptype=0&startdate=&enddate=&travelerno=0

 Pass auf dein Budget auf 😄 

 

Das mit dem Trinkgeld weiß ich. 😃 Ich war dieses Jahr schon ein Monat an der Westküste unterwegs. Budget ist erstmal nebensächlich.. 

bearbeitet von JoniBanger

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da es dort reichlich Auswahl an Frauen gibt wird es auch welche geben die auf dich stehen... denk mal als "Ausländer" wirst du einen Bonus haben weil du interessanter wirst v.a. auch noch von anderem Kontinent

du kannst das nutzen für dein Game v.a. kannst du denen ALLES erzählen dass du hier in Deutschland n große Nummer bist usw

es gibt halt kulturelle Unterschiede aber nicht grundlegend im game wenn du hier in D. gut bei Frauen bist wirst du drüben auch einige ab kriegen

bearbeitet von PU456
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vergiss den Ausländerbonus etc., das ist garnicht relevant.

Viel interessanter ist, dass die Menschen in den USA oft freundlicher sind, gerne flirten und es sehr leicht zu makeouts und pulls kommen kann. Die haben eine Hook up kultur. Du wirst da auf jedenfall deinen Spaß haben und wohl deutlich mehr Erfolge erleben, als hier in Deutschland :-) 

In den Staaten wirken viele positive Dinge stärker als hier. Soll heißen, wenn du z.B. gut aussiehst oder gutes Game hast etc., dann wirst du krassere Erfolge haben als hier in Deutschland. Während ich hier z.B. nur angeguckt werde oder so, kam es durchaus vor, dass Frauen von sich aus einen angesprochen haben. Wenn du hier z.b. hin und wiede mal ein Makeout kriegst, wirst du dort voraussichtlich viel einfacher und öfter makeouts kriegen. Frauen machen einem da auch Komplimente und Gamen einen, wenn man denen gefällt. Anders als in Deutschland halt. Dir wird es gefallen, mach das beste draus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bitte an alle die hier nur Mutmaßen und nie wirklich ne längere Zeit dort waren - einfach mal die Klappe halten! Das gespame nervt

1. Frauen in den USA sind definitiv im Vergleich zu D unterdurchschnittlich attraktiv. Das kannst auch schnell überprüfen wenn Du "hottest women around the world" googelst. Ein Großteil der Bevölkerung ernährt sich dort nur von Scheiße und das siehst Du auch. Bitte lass Dich nicht von irgendwelchen Hollywood Filmen irreführen. Kein Land hat so viele Fettleibige Menschen und damit auch Frauen, wie die USA.

2. Flirten in den USA, und damit meine ich die Hotspots an Ost und Westküste, ist EXTREM oberflächlich. Das heißt die Klassiker wie Aussehen und vor allem Geld spielen dort eine weitaus größere Rolle als bei uns. Nicht unüblich das Dich nen Mädel nach ein paar Minuten fragt mit welcher Karre Du eigentlich gekommen bist.

3.Feiern ist deutlich "snobbiger" als hier. Bsp. L.A. die "Alternative Szene" mit Hippstern ala Berlin ist wirklich winzig. Gleiches gilt für NY. Auch wenn Dir Leute in Soho begegnen die wie Hippster aussehen. So total lässig mit "ich hab ein auf irgendwas mit Medien studiert" und hab kein Bock auf nen langweiligen Job. Ne, in mehr als 12 Monaten, nie gesehen. Fast jeder ist nach der Uni im mittleren 5 stelligen Bereich verschuldet und gibt Gas die Kohle wieder reinzubekommen. Da ist der lässige Hipster nach kurzen Smalltalk doch ein Investmentbanker.

Die Meisten, vor allem die größeren und bekannteren Clubs machen alle ein auf Schickimicki, mit 10 Türstehern im Anzug am Eingang und Knopf im Ohr. Feiern ist dort auch Statussymbol mit reservierten Tischen, dicken Pullen etc. Würde Dir d.h. immer Bars oder eher kleinere Clubs empfehlen.

Die meisten Lays hatte ich im Hostel mit Europäerinnen mit Ameriksnerinnen eher auf Studentenpartys bzw Hauspartys. 

Da die Metropolen alle "meltingpots" sind, ist die Tatsache das Du deutscher bist eher zweitrangig.

Fand und finde es hier deutlich einfacher als in den USA.

  • LIKE 1
  • TOP 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden, Lance-Hardwood schrieb:

Nicht unüblich das Dich nen Mädel nach ein paar Minuten fragt mit welcher Karre Du eigentlich gekommen bist.

kenn ich aus München auch :-D

  • HAHA 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden, Lance-Hardwood schrieb:

1. Frauen in den USA sind definitiv im Vergleich zu D unterdurchschnittlich attraktiv.

Och die Landeier halten sich schon in Form... South Carolina und dann diese fantastisch großen Brüste... 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.