Abschlussprüfung | Frau völlig von der Rolle

23 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

1. Mein Alter = 27
2. Alter der Frau = 23
3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben = über 15
4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?") = Mehrere Male Sex
5. Beschreibung des Problems

Ich date seit 3 Monaten eine Frau und es lief wie am Schnürchen. Sie hat andauernd nach Treffen gefragt, Sex gab es immer und sie hat kein Problem damit gehabt mich ihren Freunden vorzustellen und mich auch vor ihnen zu küssen etc.
Seit ca. 1 1/2 Woche hat sich die Kommunikation aber verändert. Als ich sie fragt ob bei ihr alles okay ist sagte sie:" meine Abschlussprüfung (Staatsexamen) steht vor der Tür (Feburar) und sie weiß momentan nicht wohin mit sich, bei ihr fällt grad die Welt zusammen weil der Druck so hoch ist. Ihr tut es Leid, dass sie nicht mehr so viel schreibt etc. aber sie weiß momentan nicht wohin mit sich, sie sei sehr instabil momentan." - Da habe ich natürlich Verständnis gezeigt und gesagt, dass alles gut ist und sie sich wegen mir keinen Druck machen soll etc.. Abends (nachdem ich sie gefragt hatte, ob sie noch vorbeikommen will) war sie bei mir nur am heulen, alles ist zu viel, auch der Sex blieb, trotz Annäherungen, aus (wahrscheinlich vom Kopf nicht entspannt genug).  Die Woche blieb sehr ruhig von ihr kam nicht mehr viel. Ich habe micht dennoch entspannt und versucht ihre Passivität über die Angst vor dieser, durchaus wichtigen, Prüfung zu erklären. Heute hatte ich sie wieder getroffen (arbeiten manchmal zusammen) und habe sie nochmal gefragt ob alles okay ist, weil sie sich so wenig meldet und dass sie gerne offen mit mir über alles reden kann. Hat wieder angefangen zu weinen, dass sie andauernd Nervenzusammenbrüche wegen der Prüfung hat und es ihr Leid tut, dass sie sich "so" verhält. Sie wurde während des Gespräches immer anhänglicher und "schmusiger" und irgendwie, nach anfänglicher, sichtlicher Angespanntheit, viel entspannter.

6. Frage/n

Vor allem an die Frauen: Kann eine wichtige Prüfungen jemanden so beschäftigen, dass man jemanden nach 3 Monaten Dating etc. (erstmal) Beiseite schiebt? Bei mir wäre das nämlich überhaupt nicht so, mich würden eher Treffen sehr entspannen und ablenken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Normalerweise bin ich hier im Forum stiller Mitleser nur möchte ich dir einen kleinen Denkanstoß geben.

Vermutlich wird deine Freundin dieses Ziel oder diesen Weg das Staatsexamen zu bestehen schon länger verfolgen, vermutlich über Jahre. Ich gehe auch davon aus, dass für sie dafür schon mindestens 3,5 Jahre studiert und somit einiges an Nerven sowie Geld für diesenn Titel investiert hat. Als nächtes wäre vor so einer großen Prüfung die Versagensangst zu verwähnen bzw. die Erwartungshaltung vom eigenen Freundeskreis / Familie die dazu kommt.

Jetzt besteht je nach Einflussfaktoren ein gewisser innerer und äußerer Druck vielleicht auch der Hintergedanke "was ist, wenn ich nicht bestehe" und demnach groß sind auch ihre sorgen und der stress der auf ihren Körper bzw. psyche einwirkt. Nicht böße gemeint, sie verfolgt das ziel über jahre, dich kennt sie 3 Monate und ich kann gut sagen, dass vor so einer Prüfung einem ziemlich alles egal ist, hauptsache man besteht mit den gewünschten Ergebnissen.

Du könntest dich doch einfach mal in ihre Lage verstetzen, jeder Mensch ist nicht gleich. Bei mir selbst zum Beispiel hat der innerliche Druck auch bereits 3 Monate vor der Prüfung begonnen. Tu dir einfach einen Gefallen und mach dich ein wenig rar und gib ihr zeit zu lernen, denke du könntest sonst zu needy rüber kommen und sie erdrücken.

Wenn die Zeit gekommen ist bzw. Examen vorbei ist wird sie wieder von alleine den Kontakt zu dir suchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sie hat im Moment ne stressige Phase, warum ist erstmal ihr Ding. Ganz wichtig. Einzige was du machen kannst ist sagen, dass du für sie da bist, aber dich nicht aufdrängen. Ihr seid nicht zusammen oder so. Wenn sie wieder einen klaren Kopf hat, wird sie sich bei dir melden. Und das solltest du auch aussitzen können. Dann könnt ihr ab Frühjahr 2020 ne coole ltr führen, wenn du das willst. 

Ansonsten tauch mal wenn sie fertig mit ihrer Prüfung ist, mit einem Blumenstrauß auf. Dann hast du zum einen Mitgefühl bewiesen, zum anderen, dass du nicht needy bist, und die 3 Monate auch mal die Füße still halten kannst.

Ich würde in der Zeit auch andere daten, aber ist nur meine persönliche Einstellung. Kann leicht passieren, dass sie nach den 3 Monaten plötzlich ne YOLO Reise nach Kambodscha mit ihrer besten Freundin bucht, um erstmal "auf andere Gedanken zu kommen". Dann werden aus den 3 Monaten schnell 5 und dann ist euer Fenster zu. Muss nicht so passieren, kann aber.

Also mach wie du meinst. Und ja nicht den Beleidigten spielen jetzt.

bearbeitet von Max_well
  • LIKE 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

habe gestern von einer ihrer Freundinnen gebeichtet bekommen, dass sie, seitdem sie so "komisch" ist, sich wieder mit ihrem Exfreund trifft (Der sie u.a. betrogen hat). 

Die ganzen Tränen und Aussagen waren also alles gelogen. War dann doch gestern ziemlich ernüchternd.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten, kingcr10 schrieb:

Die ganzen Tränen und Aussagen waren also alles gelogen. War dann doch gestern ziemlich ernüchternd.

Willkommen in der Wirklichkeit...

tut mir leid für dich, Bro

  • LIKE 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden, kingcr10 schrieb:

Die ganzen Tränen und Aussagen waren also alles gelogen.

Sie wird ganz bestimmt eine gute Juristin.

 

M O P A R

  • LIKE 2
  • HAHA 6

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und wieder wird klar, dass der ganze PDM nüschts bringt. Alternativen, Alternativen, Alternativen. Nix auf das Geschwätz geben. Outcome Independence. Und Fokus auf dich, gute Freunde und Familie legen.

  • LIKE 1
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sobald in den ersten Wochen nach dem Kennenlernen so ein Gedöns anfängt, sie hat ja soviel Stress und muss soviel erledigen blablabla... nett sein, Verständnis zeigen... und das Ding innerlich abhaken. Ist immer dasselbe.

  • LIKE 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 22.12.2019 um 22:32 , ToTheTop schrieb:

Sobald in den ersten Wochen nach dem Kennenlernen so ein Gedöns anfängt, sie hat ja soviel Stress und muss soviel erledigen blablabla... nett sein, Verständnis zeigen... und das Ding innerlich abhaken. Ist immer dasselbe.

Das mag grundsätzlich richtig sein. Allerdings ist ein anstehendes jur. Staatsexamen nunmal eine enorme Hausnummer. Wenn du da durchrasselst hast du nach 5-6 Jahren Studium nichts als Abitur, die Notenvergabe ist zumindest zu einem gewissen Teil vom Glück abhängig und nicht immer vollumfänglich nachvollziehbar, da es kein wirklich richtig oder falsch gibt und jeder Korrektor auch eine andere Meinung als dein Lehrbuch oder der BGH vertreten kann. Die Stoffmenge ist immens, alles aus deinem Studium kann in einer sehr hohen Intensität drankommen. Dazu ist das Ergebnis dieser (i.d.R. 6-11 a 5h, je nach Bundesland) Klausuren, die du direkt hintereinander wegschreibst, enorm ausschlaggebend für deine Berufsperspektive. 
Ich habe den Mist nun selbst zweimal durchgemacht und mich mit meiner LTR damals auch aufs Maul gelegt. So wie viele andere danach wieder Single waren. Entsprechend kann ich sehr gut nachvollziehen, wenn dann eine Liebschaft, die seit drei Monaten besteht, erstmal komplett hinten angestellt wird. 
 

Das es bei ihr nun noch andere Gründe hat ist ja mittlerweile klar, aber dein pauschaler Satz oben stimmt nunmal so nicht. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden, Vahlen schrieb:

Das es bei ihr nun noch andere Gründe hat ist ja mittlerweile klar, aber dein pauschaler Satz oben stimmt nunmal so nicht. 

Wir reden hier über Menschen und deren Verhaltensweisen. Da gibts nunmal nie eine 100% korrekte Handlungsempfehlung für jede Situation. Nach deiner Logik wäre damit das ganze Forum überflüssig, weil wir niemals die genauen Beweggründe  einer Person kennen können.

natürlich ist der Satz pauschal. Soll er auch sein. Weils eben meistens so eintrifft. Dass es Ausnahmen gibt, ist aber klar.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 22.12.2019 um 16:29 , kingcr10 schrieb:

habe gestern von einer ihrer Freundinnen gebeichtet bekommen, dass sie, seitdem sie so "komisch" ist, sich wieder mit ihrem Exfreund trifft (Der sie u.a. betrogen hat). 

"Freundinnen" sagen ja auch immer die Wahrheit nech?

Mal abgesehen davon, was hättest du auch machen können. Nix.
Wenn jemand vor Prüfungen steht, dann einfach  mal machen lasen und nicht aufn Sack gehen. War selbst in soner Lern Situation bis vor kurzem, und alles an Drama usw. hätte mich nur getriggert und wäre in nem Freeze Lvl over -9000 degrees geendet. Drum würde ich besonders in der Lernsituation, nicht unbendingt sofort alles abhaken wie TTT es sagt. 
Gibt eben Menschen, die haben bei sowas wenig Stress, andere mehr. Da einfach Füße still halten. 
Das da nu was mit dem Ex ansteht.. joa.. hat sie eben ihr Prios... Kann dir aber auch egal sein. Sollte dir bei " 3 Monaten" aber auch.

bearbeitet von Noodle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden, Vahlen schrieb:

Allerdings ist ein anstehendes jur. Staatsexamen nunmal eine enorme Hausnummer

Kann schon sein. Aber im Endeffekt ist das erstmal ihr Ding. Jeder hat seinen Lebensweg und sein Päckchen zu tragen. Manche Leute brauchen in solchen Phasen eine Starke Basis als Rückhalt (Partnerschaft, Familie) andere fühlen sich eben komplett überfordert und blasen die Leute reihenweise aus ihrem Leben.

Hatte erst neulich einen Fall im Freundeskreis wo die Eltern in doch vergleichbar jungen Jahren verstorben sind jetzt. Sohn und Tochter mit jeweils völlig unterschiedlichen Freundeskreisen sind komplett anders damit umgegangen. Sie wird total von ihrem Freundeskreis, inclusive Partner aufgefangen. Er hat sich erstmal von allem Weltlichen verabschiedet, ist krankgeschrieben und grade auf dem Weg nach Südamerika, und ist sozusagen nicht wirklich zu erreichen. Jeder geht anders mit Dingen um. 

Also jemand nur aufgrund einer Prüfungssituation freizusprechen von jeglichem zwischenmenschlichen Feingefühl, nun ja, dann das mit dem Ex. Ist nicht grad das gelbe vom Ei. Hab selber Prüfungssituationen hinter mir und auch Freunde Familie und ne ltr damals nicht aufm Weg ausm Fenster gestoßen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, Noodle schrieb:

nicht unbendingt sofort alles abhaken wie TTT es sagt. 

„Innerlich“ abhaken. Erwartungen minimieren. Nach einiger Zeit nochmal anpingen, treffen vorschlagen. Würde ich so machen. Manchmal kommt nochmal was. Meistens nicht.

Und wenn du während deiner Lernphase grade ein absolutes Topgirl kennengelernt hättest, würdest du trotzdem Zeit für sie finden. Zusammen Mittagessen, mal ne Viertelstunde telefonieren. Wetten? ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Stunden, Vahlen schrieb:

Das mag grundsätzlich richtig sein. Allerdings ist ein anstehendes jur. Staatsexamen nunmal eine enorme Hausnummer. Wenn du da durchrasselst hast du nach 5-6 Jahren Studium nichts als Abitur, die Notenvergabe ist zumindest zu einem gewissen Teil vom Glück abhängig und nicht immer vollumfänglich nachvollziehbar, da es kein wirklich richtig oder falsch gibt und jeder Korrektor auch eine andere Meinung als dein Lehrbuch oder der BGH vertreten kann. Die Stoffmenge ist immens, alles aus deinem Studium kann in einer sehr hohen Intensität drankommen. Dazu ist das Ergebnis dieser (i.d.R. 6-11 a 5h, je nach Bundesland) Klausuren, die du direkt hintereinander wegschreibst, enorm ausschlaggebend für deine Berufsperspektive.

Ist in der Tat schon alles sehr hart und traurig...ein Studium, in dem über weite Strecken Dinge wie Prüfungsschemata, Definitionen und Grundsatzentscheidungen auswendig gelernt und anschließend in stundenlangen Klausuren Gutachten heruntergeschrieben werden müssen bis die Hand verkrampft.

Mal im Ernst: Was soll das für eine WIssenschaft sein in der alles Auslegungssache ist? In der 1 + 1 nicht notwendiger Weise 2 ergibt?

Und am Ende ist der Satz, den ich bisher von Rechtsgelehrten am meisten gehört habe, "das hätten Sie wissen müssen!" ... dicht gefolgt von "ich bekomme noch 3 Euro und 48 Cent von dir für die heisse Schokolade und den 3/5 Keksanteil den ich dir gestern während der MIttagspause um 13:27 Uhr freundlicherweise überlassen habe."

sorry4ot

 

M O P A R

  • OH NEIN 1
  • HAHA 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 24.12.2019 um 13:06 , mopar schrieb:

ein Studium, in dem über weite Strecken Dinge wie Prüfungsschemata, Definitionen und Grundsatzentscheidungen auswendig gelernt

Tipp am Rande: Falls Dir das mal wieder ein Jurastudent erzählt, ist das einer von denen, die das Studium nicht kapiert haben.

Am 24.12.2019 um 13:06 , mopar schrieb:

Mal im Ernst: Was soll das für eine WIssenschaft sein in der alles Auslegungssache ist? In der 1 + 1 nicht notwendiger Weise 2 ergibt?

Und das übrigens auch.

Am 24.12.2019 um 13:06 , mopar schrieb:

"ich bekomme noch 3 Euro und 48 Cent von dir für die heisse Schokolade und den 3/5 Keksanteil den ich dir gestern während der MIttagspause um 13:27 Uhr freundlicherweise überlassen habe."

Klar, wer das Studium nicht kapiert, muss später auch auf die Kohle achten.

Noch ne Verständnisfrage: Woher weiß man denn hier, dass das Mädel ein juristisches StEx macht?

  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am ‎22‎.‎12‎.‎2019 um 16:59 , Niemann-N schrieb:

Wie sagt der Kripo-Beamte: "Jeder lügt"! Ist was dran. Schade....

alle Kretaner lügen, sagt der Kretaner

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden, Geschmunzelt schrieb:

Noch ne Verständnisfrage: Woher weiß man denn hier, dass das Mädel ein juristisches StEx macht?

Reine Mutmaßung auf Grundlage dessen, was mir ein Jurastudent über Jura erzählt hat.

 

M O P A R

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden, Geschmunzelt schrieb:
Am 24.12.2019 um 13:06 , mopar schrieb:

Mal im Ernst: Was soll das für eine WIssenschaft sein in der alles Auslegungssache ist? In der 1 + 1 nicht notwendiger Weise 2 ergibt?

Und das übrigens auch.

Naa, eindeutig ists aber nicht oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden, Jingang schrieb:

Naa, eindeutig ists aber nicht oder?

Sagen wir so: In der Rechtspraxis ist die - weit - überwiegende Zahl der Fälle völlig eindeutig. Erstens alle die, über die sich keiner streitet (Beispiel: Du zahlst das Brötchen beim Bäcker), zweitens von den anderen vermutlich locker drei Viertel (wenn man sich vor Gericht streitet, dann in den allermeisten Fällen um den Sachverhalt, Beispiel: Bist Du 50 oder 150 gefahren?).

A little more sophisticated (man flicht hier ja gerne mal ne Denglischphrase ein): Es gibt nichts Eindeutiges. Wer das anders sieht, kann das gerne tun, sofern er sich gründlich mit Erkenntnistheorie auseinandergesetzt hat und nicht schlicht solche Sachen glaubt wie "Das Messgerät zeigt die Wirklichkeit an". Und deshalb ist das nicht so ein furchtbares Problem.

Richtig ist, dass es in komplizierten Fällen keine binäre oder ein-eindeutige Lösung gibt. Überraschung. Siehe Goethe: Grün ist des Lebens goldner Baum.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.