Umgang mit Hirnfick durch Social Media?

12 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Moin Leute,

ich möchte einmal von euch wissen, wie ihr das handhabt, wenn ihr z.B. auf Social Media seht, dass eine ehemalige HB von euch nen neuen Typen hat?

Folgender Kontext: Hatte vor ca. 2-3 Monaten ziemliche Oneitis mit einer HB und endete im Kopffick des Lebens. Jetzt seit 2 Monaten kein Kontakt mehr. Alternativen geschaffen, wieder auf das eigene Leben konzentriert etc. 

Im Alltag eigentlich keinen Gedanken mehr an sie verschwendet und dachte ich komme wieder klar.

Dann seh ich gestern Abend, dass sie mit irnem Typen Billiard spielen ist und schon geht der Kopffick wieder los..

Klar, ich könnte ihr entfolgen undso, aber man muss doch irgendwie lernen mit diesem "Schmerz" umzugehen, oder?

Oder z.B. wenn man sie überraschend im real life wieder sieht.

Wie gesagt, eigenes Leben und alternativen sind da, aber das hat gestern Abend mal wieder reingekickt 😄

Danke Leute!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 24 Minuten, Basti98 schrieb:

Klar, ich könnte ihr entfolgen undso, aber man muss doch irgendwie lernen mit diesem "Schmerz" umzugehen, oder?

Ja. Sollteste lernen. 

Allerdings sollteste Dich auch erstmal erholen von der Geschichte. Also weg mit dem Folgen. Klarkommen. Irgendwann isse egal. Bzw biste irgendwann so weit, dass Du Dich nicht mehr davon abhängig machst, was andere Menschen so tun.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 28 Minuten, Basti98 schrieb:

Klar, ich könnte ihr entfolgen undso, aber man muss doch irgendwie lernen mit diesem "Schmerz" umzugehen, oder?

 

Wenn es noch irgendeinen Schmerz gibt bist einfach nicht drüber hinweg, sich selbst zu belügen bringt nix. Sich vom 'Kopffick des Lebens' zu erholen braucht es sicherlich mehr als 2 Monate. Social Media sorgt nur für unnötigen Kopffick und Selbstzweifel, entfolg ihr oder lass das Zeug generell komplett weg. 

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dieser "Schmerz" hängt mit der Sicht der Dinge zusammen. Wahrscheinlich verbindest du mit ihr eine Geschichte, die du nicht hinbekommen hast und eine romantische 'Wunsch'-Vorstellung, die nur sie dir geben kann. Dein Filter, also dein Ego, verleitet dich dazu eine Lösung dieses Problems zu finden. Meist passiert das auf diese Weise, dass du mehr Energie in die Sache steckst, als gut für dich ist -> Schmerz.

Das einzige was dir hilft, wäre Akzeptanz, dass ihr aus einem guten Grund nicht weiterhin was am laufen habt. Entweder hätte es dich oder sie daran gehindert so zu leben, wie man möchte. Würde dir helfen wahre Größe zu zeigen, an sich zu arbeiten und dein Kopf frei zu bekommen, dich mehr auf Dinge zu konzentrieren die dein Leben voran bringen, statt dich von Missgunst, Neid, Drama beeinflussen zu lassen. 

  • LIKE 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, es ist schon richtig: Manchmal muss man den "Schmerz" aushalten, um zu wachsen und reifer zu werden.

vor 2 Stunden, Basti98 schrieb:

Man muss doch irgendwie lernen mit diesem "Schmerz" umzugehen, oder?

Generell ist diese Einstellung nicht falsch. Aber: Manchmal (ganz selten) besteht der richtige Umgang auch darin, dem "Schmerz" aus dem Weg zu gehen. Und das ist hier - auf dem Social-Media-Feld - der Fall.

Ich kann dir nur raten: Lass dich nicht runterziehen von irgendeiner Selbstinszenierung auf Instagram, Facebook, Snapchat oder TikTok! Alles was dort geteilt, gepostet und gesagt wird, ist auf Außenwirkung (bzw. Image-Optimierung) angelegt. Das verursacht einen "Schmerz" mit dem du nicht "umgehen" musst!

vor 2 Stunden, antanaro schrieb:

Social Media sorgt nur für unnötigen Kopffick und Selbstzweifel.

Amen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ganz meine Rede!

vor 6 Stunden, Max_well schrieb:

Wenns dich nervt, Handy aufräumen, ciao!

Instagram, Facebook und TikTok sind Selbst-Inszenierungsplattformen - nichts weiter! Es ist hirnverbrannt, irgendeiner Ex dabei zuzusehen, wie sie cool aussehen will - und sich obendrein noch selbst zu geißeln.

vor 10 Stunden, Basti98 schrieb:

Dann seh ich gestern Abend, dass sie mit irnem Typen Billiard spielen ist und schon geht der Kopffick wieder los.

Scheißegal - lass sie Billard spielen. Handy aus - Kopffick aus. ✔️

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Stunden, Basti98 schrieb:

Moin Leute,

social media ist hier das problem. ich bin da seit jahren nicht mehr unterwegs und rate mal was ich dadurch verpasst habe. genau, gar nichts. 

sm wird nur noch benutzt um anderen zu zeigen was man für ein geiles leben hat. nichts ist dabei der realität ferner. 

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Stunden, Max_well schrieb:

Natürlich lösche und entfolge ich da auf jeglichen Kanälen. Das hat absolut nichts mit Schwäche zu tun

Ganz genau und ist in vielerlei Hinsicht ratsam.

vor 19 Stunden, Max_well schrieb:

Ich soll mir reihenweise den Dolch ins Herz stechen lassen, wenn meine Ex Bilder mit dem neuen Stecher, vorm EIfelturm postet, und mir dann auch noch einreden, ich wäre eine Art Buddha, weil ich lerne mit dem Schmerz umzugehen? Blödsinn.

Und hier kommt mein "Aber", sind ja nicht aus Jux und Tollerei im Forum. Einreden und lernen mit Schmerz umzugehen ist halt Quatsch und eine Art Buddha sein, qausi verhalten wie Buddha noch mehr. Weil dann wehrst du dich gegen das was ist und suggerierst dir, dass das was du bist nicht ausreicht und die ganzen Spirituellen und Esoteriker da draußen sind einem voraus, sind im Einklang mit der Welt, bla ... bla ... bla. Egomodus: Gut, aber die ficken ja auch nicht, weil langweilig und kein Biss. Mag sein, manche davon aber auch mehr als man glaubt.

Widerstand und Schmerz springt allein aus der Ablehnung was ist. Die Intensität des Schmerzes ist vom Grad des Widerstands abhängig. Als wäre es neu, dass man seinem/seiner Ex begegnet und an der Vergangenheit in irgend einer Weise festklammert. Gabs früher auch schon. Nur heute wird man von allen Seiten damit zugeballert. Am besten noch in Verbindung mit Werbung, wie unvollkommen man ist und wie schnell doch die Lösung für nur 29,99 ... ach egal. 

Was ist: Du hast dein Leben in Griff und sie hat ihr Leben in Griff, ihr hattet eine gemeinsame Zeit/ eure Geschichte und die war es wert. That´s it. 

Was da mehr kommt an negativen Emotionen sind nur Interpretationen deines Verstandes, weil wir so erzogen wurde, bzw. unsere Realität in den Jahren so geformt wurde. Kann ja jeder handeln wie er möchte, aber wenn es nach Buddha geht "Erleuchtung = Das Ende allen Leidens" bürde ich mir so emotionalen Ballast einfach nicht mehr auf. Viel zu stressig.

bearbeitet von Uchiha
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 5.2.2020 um 10:08 , Basti98 schrieb:

Moin Leute,

ich möchte einmal von euch wissen, wie ihr das handhabt, wenn ihr z.B. auf Social Media seht, dass eine ehemalige HB von euch nen neuen Typen hat?

Folgender Kontext: Hatte vor ca. 2-3 Monaten ziemliche Oneitis mit einer HB und endete im Kopffick des Lebens. Jetzt seit 2 Monaten kein Kontakt mehr. Alternativen geschaffen, wieder auf das eigene Leben konzentriert etc. 

Im Alltag eigentlich keinen Gedanken mehr an sie verschwendet und dachte ich komme wieder klar.

Dann seh ich gestern Abend, dass sie mit irnem Typen Billiard spielen ist und schon geht der Kopffick wieder los..

Klar, ich könnte ihr entfolgen undso, aber man muss doch irgendwie lernen mit diesem "Schmerz" umzugehen, oder?

Oder z.B. wenn man sie überraschend im real life wieder sieht.

Wie gesagt, eigenes Leben und alternativen sind da, aber das hat gestern Abend mal wieder reingekickt 😄

Danke Leute!

Nein, is quatsch, lösche sie.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 5.2.2020 um 10:08 , Basti98 schrieb:

Dann seh ich gestern Abend, dass sie mit irnem Typen Billiard spielen ist und schon geht der Kopffick wieder los..

Klar, ich könnte ihr entfolgen undso, aber man muss doch irgendwie lernen mit diesem "Schmerz" umzugehen, oder?

Was du nicht weißt macht dich nicht heiß. Vielleicht einfach mal Instagram löschen und gucken was es mit dir macht. Hab es letztes Jahr ein Monat gemacht und vor einem Monat hat es mich auch wieder so genervt, da es mich einfach nicht interessiert wie andere sich da präsentieren. Des Weiteren hatte ich das Gefühl, dass mich viele richtig gestalkt hatten und wenn dir dann auch noch Mitarbeiter folgen die du nicht leiden kannst, dachte ich mir auch nur so: Können die nicht ihr eigenes Leben leben. Also wie ändert man das Problem. Man übernimmt Eigenverantwortung. Hab die App dann wieder gelöscht und bisher noch nicht vermisst. Merke sogar, dass es mir wieder sehr gut tut und das ich natürlich mehr Zeit für andere Sachen habe. Also als ALPHA lebst du dein eigenes Leben und interessierst dich nicht für belanglose Sachen. 😉 Soll sie doch mit ihm Billiard spielen und glücklich werden. Dann suchst du dir eine neue und spielst mit der Billiard, wenn du Bock drauf hast.

bearbeitet von The Arcane

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.