59 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

vor 1 Stunde, meppengio93 schrieb:

Sollte ich mich aktiv zum Trauern zwingen? Bisher habe ich eher versucht nicht aktiv an die schöne Zeit zu denken.

Zwingen sollst dich zu gar nix. Also auch nicht zwingen, irgendwas nicht zu tun. Sondern vielleicht einfach mal das tun, was dein Gefühl grad möchte.

Is a bissl heikel da per Text was zu raten. Dein Sicherungsmechanismus scheint im kognitiven Handeln zu liegen. Heißt, damit die Emotion dich nicht überwältigt, gehst du in den Kopf und planst, suchst Youtube durch etc. Das ist sinnvoll, und das jetzt komplett aufzuhören könnte dich potentiell in eine Situation bringen, die dich möglicherweise überfordert.

Gleichzeitig besteht eine Krise aus mehreren Phasen, und die wollen alle (abwechselnd) mal drankommen damit's vorbeigehen kann. Wenn du immer und dauernd deinen starken Schädel nimmst, und beharrlich Gefühle wegdrückst, deine Intuition abwürgst, dann is auch nicht die beste Lösung.

Trick wäre also die Balance zu finden - einerseits dir einen sicheren Rahmen bzw. Rückzugsmöglichkeit zu behalten, wenn dich die Situation grade wieder überfordert. Freunde, Familie, Hobbies etc. wo du rausschalten kannst. Aber gleichzeitig der Gelegenheit ein bisschen Raum zu geben, stückweise an dich ranzulassen was grad emotional so ansteht.

Du machst das schon - vor allem braucht's jetzt mal Zeit. Und zwing dich zu nichts.

bearbeitet von Helmut
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey Leute, danke für die Beiträge. Ich war nun die Woche job/Karrieretechnisch im Ausland, das war eine willkommene Abwechslung. Ich muss dennoch sagen, dass ich sehr viel an meine ex Freundin denken musste. Als ich in Gesprächen vertieft war, ging es noch aber Abends im Hotelzimmer dachte ich non stop an sie. Es geht mir dennoch insgesamt ein kleines bisschen besser als die ersten paar Tage, zumindest kann ich ordentlich schlafen.

Interessant war folgendes: am Tag meiner Abreise (ca. 10 Tage nach der Trennung) rief mich meine Ex an! Sie wollte mir alles gute wünschen und fragen wie es mir geht. Sie wusste wie wichtig mir der Trip war und half mir damals auch mich dafür zu bewerben. Fand das eigentlich ganz süß und redete normal mit ihr. Sie begann dann plötzlich sehr emotional zu werden, sie war verwundert, dass ich "ganz normal" mit der Sache umging. Als sie immer weiter weinte, schlug ich ihr (Kurzschlussreaktion) vor, dass ich mich demnächst mal melde und sie vorbeikommt und wir ordentlich reden, weil ich so kein Wort verstehe-sie meinte "ja sehr gerne". Am nächsten Morgen schrieb ich ihr bevor ich in den Flieger stieg aber noch eine Nachricht, dass ein Treffen nur Sinn hat, wenn sie mir irgendwas relevantes bzgl. Trennung zu sagen hat, ich wollte kein Drama-treffen und mir die nächsten Tage auch nicht den Kopf zerbrechen was sie denn will. Sie meinte, sie hätte mich einfach gern gesehen aber wirklich was "neues" hätte sie nicht zu sagen. Ich sagte, sowas würde uns nur fertigmachen und sie sah es ein. Also kein Treffen.

Mein bester Freund meinte später ich hätte mich einfach mit ihr treffen sollen und "cool drauf sein". Das kann ich aber derzeit nicht und wüsste auch nicht was ich jetzt noch zu sagen hätte, an Locker eskalieren wäre derzeit auch nicht zu denken. Seitdem auch wieder kein Kontakt.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was das Treffen angeht hast du richtig gehandelt. Es bringt dir überhaupt nix in ner Wunde rumzupulen und nach diesem Treffen wirst du wieder bei Tag 1 sein. Dein Bauchgefühl hat sich schon rechtzeitig gemeldet. Behalt das mit dem no-contact bei, dir zuliebe einfach!

  • LIKE 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden, meppengio93 schrieb:

Mein bester Freund meinte später ich hätte mich einfach mit ihr treffen sollen und "cool drauf sein".

Dein bester Freund ist wohl nicht so der Hellste, oder? Zumindest möchte ich ihm mal nicht unterstellen, dass er dir schaden will. 

Frag deinen Freund und dich, was der Nutzen so eines Treffens ist. Wirklich! Frag ihn wirklich: was erhofft er sich davon?

Fakt ist, dass dich ein neues Treffen zurückwerfen würde. Deine Ex würde das Treffen nur zur Selbstbestätigung nutzen und dir Schuld zuschieben wollen.

Eskalieren? Was denkst du dir? Nochmal: Wohin soll das führen? Das wirft dich nur zurück. Was ist deine Strategie? Wie sieht dein Plan aus?

Für dich kann es nur eine Sache geben um klar zu kommen: 100% Kontaktsperre

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kämpfe halt noch immer mit der Frage was ich will. Bis ich das nicht weiß ist es vielleicht echt besser keinen Kontakt zu haben. Ich habe auch keine Ahnung was mein schlachtplan für das treffen gewesen wäre, deswegen habe ich es platzen lassen.

Ich muss sagen, dass der EX back Thread echt keine Hilfe ist, vor allem je länger man ihn liest. Entweder die Jungs sind  komplett verrückt oder die Beziehungen sind niemals über die Phase der verliebtheit raus bzw. gabs ständig Streit/Beschiss. Ich weiß meine Beziehung ist jetzt "nichts besonderes" in dem Sinn aber da viel zu lesen bringt mir halt nichts. Ich kenne auch paar Pärchen die sind nach eine Trennung wieder zusammen gekommen und waren/sind zumindest nach außen hin glücklich, im Forum gilt aber die Prämisse "ex back geht nicht". 

Diese innere Zerrissenheit ist ein Riesen Faktor derzeit. Das hat aber damit zu tun, dass das alles noch so frisch ist glaube ich. Alles in allem geht's mit 5% besser als direkt nach der Trennung.

Danke

bearbeitet von meppengio93

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 32 Minuten, meppengio93 schrieb:

im Forum gilt aber die Prämisse "ex back geht nicht".

Stimmt so nicht. Es geht aber darum, sich völlig unabhängig von der ex zu machen, bevor man überhaupt nochmal nen Versuch startet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde, meppengio93 schrieb:

Ich kämpfe halt noch immer mit der Frage was ich will. Bis ich das nicht weiß ist es vielleicht echt besser keinen Kontakt zu haben.

 

vor 1 Stunde, meppengio93 schrieb:

Diese innere Zerrissenheit ist ein Riesen Faktor derzeit. Das hat aber damit zu tun, dass das alles noch so frisch ist glaube ich.

Wichtig ist, dass du für dich herausfindest, was willst du, was hast du in der Beziehung vermisst, woran wärst du bereit zu arbeiten und vor allem passt ihr überhaupt zusammen.

Es braucht Zeit um eine langjährige Beziehung zu reflektieren, in sich zu gehen und zu analysieren, was eigentlich passiert ist, was falsch gelaufen ist oder was vielleicht gefehlt hat.

Solange noch Gefühle im Spiel sind, ist es sehr schwer sich darauf zu konzentrieren. Auch wenn eine gewisse Zeit vorüber ist und man meint, dass man nun besser damit umgehen kann und man hat an sich gearbeitet, werden immer wieder Zeiten kommen, indem man seine Ex vermisst und Gefühle hochkommen. Vor allem, wenn die Ex meint, sich nach gewisser Zeit wieder zu melden, kommt plötzlich alles wieder hoch, was man meint verarbeitet zu haben. Trotzdem ist es so, dass man mit der Zeit etwas klarer sehen kann.

Um noch mehr Klarheit zu bekommen könnte es mit der Zeit sinnvoll sein, sich mit der Ex zu treffen und sich mit ihr aus zu sprechen, damit du für dich herausfinden kannst, was sie an dich gestört hat, was hätte besser sein können. Zum einen kannst du dich damit selbst besser reflektieren und darauf schauen, ob du überhaupt bereit bist, dich insofern zu verändern Dabei ist dran zu denken, dass du so bist wie du bist und die Fehler akzeptierst, die du vielleicht gemacht hast ohne dir die Schuld dafür zu geben.

vor 1 Stunde, meppengio93 schrieb:

Ich muss sagen, dass der EX back Thread echt keine Hilfe ist, vor allem je länger man ihn liest. Entweder die Jungs sind  komplett verrückt oder die Beziehungen sind niemals über die Phase der verliebtheit raus bzw. gabs ständig Streit/Beschiss. Ich weiß meine Beziehung ist jetzt "nichts besonderes" in dem Sinn aber da viel zu lesen bringt mir halt nichts. Ich kenne auch paar Pärchen die sind nach eine Trennung wieder zusammen gekommen und waren/sind zumindest nach außen hin glücklich, im Forum gilt aber die Prämisse "ex back geht nicht".

Das kommt halt auch immer auf die jeweilige Situation an. Da gibt es unzählige Faktoren, warum man sich getrennt hat. Das aus einem Hilfeforum herauszulesen, mit zig verschiedenen Meinungen und Fallbeispielen wird schwierig, da gebe ich dir recht.

Kleine Geschichte von mir:

Was mir sehr geholfen hat, waren Gespräche mit Freunden und Familie. Wenn ich es gedanklich nicht mehr ausgehalten habe, bin ich raus gegangen und habe mich verausgabt. Ich habe mich auf zig kostenlosen Onlineportalen angemeldet und dadurch unzählige Frauen gedatet, bis es mir schon fast zum Hals heraushing. Bin mit meinem bestem Kumpel oder auch alleine an den Wochenenden in den Clubs gegangen, um Party zu machen und Frauen kennen zu lernen. Immer mit der Hoffnung mit meiner Ex irgendwann wieder zusammen zu kommen. Dann habe ich irgendwann die Aussprache gesucht, weil sie sich wieder bei mir gemeldet hat. Wir haben uns auch ein paar mal getroffen, aber da ich nun genug Alternativen hatte, ist es mir bedeutend leichter gefallen, ihr meinen Standpunkt zu zeigen, sowie das ich an mir gearbeitet habe. Nach dem 4. Treffen und ein paar Telefongesprächen, war mir dann klar, dass sie sich so gar nicht weiterentwickelt hatte. Sie hatte sich einen Rebound Guy gesucht und wollte mich schon irgendwie zurück, wollte sich den anderen aber auch warm halten. Ich kämpfe aber nicht mehr um eine Frau oder laufe ihr hinter her, weil ich gemerkt habe, dass ich so meine Selbstachtung und Würde verliere.

Letztendlich habe ich nun eine Frau kennen gelernt, wo ich mich von Anfang an, nicht verstellt habe und es ganz locker angehen lassen habe. Ich habe weder kämpfen müssen oder bin ihr in irgendeiner Art hinter her gerannt und trotzdem hat sie sich so dermaßen in mich verliebt, dass sie mir quasi aus der Hand frisst...das fühlt sich gerade ganz anders an, als bei meiner Ex und ich habe mich doch glatt in die andere Frau verliebt. Sie gibt mir das was ich brauche und umgekehrt genauso und mir ist klar geworden, dass ich mit meiner Ex niemals so eine Beziehung auf Augenhöhe geführt habe, bzw. jemals führen könnte.

Ich hoffe, dass findest du auch für dich auch heraus...vielleicht kannst du dir aus meinem Geschreibe einige Sachen herausnehmen, die dir helfen könnten.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 23 Stunden, Masterminder schrieb:

Um noch mehr Klarheit zu bekommen könnte es mit der Zeit sinnvoll sein, sich mit der Ex zu treffen und sich mit ihr aus zu sprechen, damit du für dich herausfinden kannst, was sie an dich gestört hat, was hätte besser sein können. 

Ich hoffe das ist kein Rat an den TE JETZT das Treffen zu suchen. Einerseits ist da noch zu viel Needyness drin, wodurch der TE kein Gespräch auf Augenhöhe führen kann.

Und andererseits lese ich selbst aus deiner Story nicht heraus, inwiefern die Ex dir klar machen konnte wo du Fehler hattest bzw. es "hättest besser machen können". Die Möglichkeit möchte ich gar nicht komplett ausschließen, aber das Szenario ist doch sehr sehr unwahrscheinlich. 

Wahrscheinlicher ist, dass eine Ex eben nicht weiß was wirklich falsch lief, denn dazu müsste Frau die Trennung ehrlich und selbstkritisch aufarbeiten. Wie soll sie dir also bzgl "es besser machen" weiterhelfen können?

Zudem werden solche Treffen gerne als Abrechnung benutzt. Dh hier geht es darum Schuld zuzuweisen. Eine objektive Kritik kann man hier also nicht erwarten.

 

Insofern:

Am 6.3.2020 um 13:10 , meppengio93 schrieb:

Ich habe auch keine Ahnung was mein schlachtplan für das treffen gewesen wäre, deswegen habe ich es platzen lassen.

Selbst mit Schlachtplan wäre dein Schiff bei einem Treffen gesunken wie ein Stein. Du bist emotional viel anhängiger als sie. Sie hätte nur eine haltlose Anschuldigung machen müssen, und dein Schlachtplan wäre dahin - weil du dich genötigt gesehen hättest, dich zu verteidigen oder (noch schlimmer) zu entschuldigen. Insofern aussitzen und weiter standhaft bleiben. 

 

PS: Schön wenn du deine ehem. LTR als gesünder empfindest als der Durchschnitt im ExBack Thread - weil sie da krank sind oder betrogen haben. Achso... Warum war bei dir nochmal Schluss? Meinst du du kennst die ganze Wahrheit? Oder (der Klassiker) würdest so etwas der Ex nie nie niemals zutrauen 😉

bearbeitet von Suane

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 7.3.2020 um 15:11 , Suane schrieb:

Ich hoffe das ist kein Rat an den TE JETZT das Treffen zu suchen. Einerseits ist da noch zu viel Needyness drin, wodurch der TE kein Gespräch auf Augenhöhe führen kann.

Deswegen schrieb ich "mit der Zeit"

Am 7.3.2020 um 15:11 , Suane schrieb:

Und andererseits lese ich selbst aus deiner Story nicht heraus, inwiefern die Ex dir klar machen konnte wo du Fehler hattest bzw. es "hättest besser machen können". Die Möglichkeit möchte ich gar nicht komplett ausschließen, aber das Szenario ist doch sehr sehr unwahrscheinlich.

Es geht bei einer Aussprache nicht darum, mit der Ex wieder zusammen sein zu wollen. In erster Linie geht es um Selbstreflexion und wenn es keinen Sinn macht wieder zurück zu ihr, dass ich wenigstens besser mit ihr abschließen kann. Ich habe hier nicht meine ganze Story aufgelistet, aber ich habe sehr viel über meine Ex, über mein Verhalten und somit warum es mit meiner Ex nicht funktionieren kann, herausgefunden. Und das ganz ohne Schuldzuweisungen, Abzurechnen oder, oder, oder...

Am 7.3.2020 um 15:11 , Suane schrieb:

Wahrscheinlicher ist, dass eine Ex eben nicht weiß was wirklich falsch lief, denn dazu müsste Frau die Trennung ehrlich und selbstkritisch aufarbeiten. Wie soll sie dir also bzgl "es besser machen" weiterhelfen können?

Zudem werden solche Treffen gerne als Abrechnung benutzt. Dh hier geht es darum Schuld zuzuweisen. Eine objektive Kritik kann man hier also nicht erwarten.

Auch wenn es so sein sollte, was man vorher nicht wissen kann, dann weiß ich wenigstens woran ich war oder gibt mir wenigstens das gewisse Feedback wieder, dass es so nicht funktionieren kann.

Das weiß ich allerdings alles erst, wenn es zu einer Aussprache gekommen ist.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.