59 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

1. Dein Alter: 26
2. Ihr Alter: 24
3. Art der Beziehung: monogam
4. Dauer der Beziehung: 4,5 Jahre
5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: 3 Monate
6. Qualität/Häufigkeit Sex: circa 3x Woche (+ BJ etc.), gut
7. Gemeinsame Wohnung: Nein, (war) aber geplant
8. Probleme, um die es sich handelt: s.u.
9. Fragen an die Community: s.u.

Hey Community:

Folgende Story: Es sieht irgendwie tatsächlich so aus als wären meine Freundin und Ich vorm Schlussmachen. Backround: 

Super Beziehung, ich bin ENDLICH fertig mit meinem Pharmaziestudium geworden, sie noch Studentin. Wir wohnen noch getrennt, sind aber recht aktiv auf Wohnungssuche. Urlaube sind geplant etc.. Ich würde mich selbst als coolen, ausgeglichenen Typen bezeichnen, sie selbst auch großer Freundeskreis, viele (auch männliche) Bekannte. Nun war sie auf Trainingslager (Schwimmen) und ich merkte, dass was nicht stimmt (es war einfach ein seltsames Gefühl da, trotz mehrmals Sex an den Tagen nach der Rückkehr). 

Sie meinte, sie hätte dort einen Typen anziehend gefunden und hatte nun ein schlechtes Gewissen. Sie habe sowas nicht in der Form gehabt und könne das nicht einordnen. Sie fragte eine Freundin, die schon sehr lange mit ihrem Freund zusammen ist, um Rat und sie meinte das sei nach knapp 5 Jahren normal und sie solle das nicht großartig erwähnen. Irgendwie kitzelte ich es aus ihr raus und nun ist es eine riesen Sache draus geworden. Wir haben die halbe Nacht und den ganzen Morgen geredet und es war ein ernstes Gespräch über die üblichen Verdächtigen: Angst vor dem Älter werdenen, Zweifel an der langfristigen Zukunft, hab ich mich ausgelebt? Wir hatten vor ca. 9 Monaten schon mal ein Krisengespräch bzgl. derselben Themen, wobei das eigentlich schnell abgetan war, weil es hauptsächlich darum ging, dass ich wegen der Uni einfach zu wenig Zeit für sie hatte. (sie meinte sie will keine anderen Typen, aber manchmal findet sie wen anderen interessant).

Nun ist es so, dass ich das Paolo Pinkel Zitat anwenden wollte, es aber irgendwie nicht ging, weil es mitten in der Nacht war etc. Es endete damit, dass sie einfach mal die Sache einordnen will und übermorgen zu mir kommt und wir nochmal reden. Ich sagte "ja kein Ding" und nun haben wir den Salat.

Frage: Ich will nun wissen wie ich weiter vorgehen soll. Meine Optionen wären:

Variante 1: sie ist sich weiterhin nicht sicher und hat keine Ahnung woher das alles kommt - ich beende die Beziehung.

Variante 2: sie tut das als unwichtig ab - ich führe die Beziehung fort und lasse sie massiv investieren ...klappt das NICHT - ich beende die Beziehung.

Mir ist Var 2 eigentlich unterbewusst lieber, weil es meine 1. richtige Beziehung ist und ich mir einfach derzeit nicht vorstellen kann ohne sie zu sein (ich schaffe es allerdings halbwegs das zu überspielen), aber ich will auch Haltung bewahren und erhobenen Hauptes aus der Sache rauskommen.

Grüße!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 28 Minuten, meppengio93 schrieb:

Nun ist es so, dass ich das Paolo Pinkel Zitat anwenden wollte, es aber irgendwie nicht ging

Ne Ausrede, und insgeheim weißt du es. Zieh dich jetzt am besten Mal "erhobenen Hauptes" aus der Sache raus. Und zwar so lange bis sie sich wieder sicher ist, dass du ihr Intimpartner bist. Die anderen Hintergründe bzw eure / deine Regeln bzgl Monogamie usw kannst du anschließend immer noch auf die Tagesordnung bringen.

Jetzt einen auf "ich werde mir mehr Mühe geben" zu machen, ist definitiv kontraproduktiv - zumal sie sich zurück gezogen hat - und es gar nicht so unwahrscheinlich ist, dass sie mit dem anderen nicht doch nen bisschen im Whirlpool geplanscht hat. 

Lass dich nicht am Nasenring rum führen!

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du musst dir vorstellen das sie mit dir mit 19 zusammen gekommen ist. 
Jetzt ist sie 24 und hat sich nicht ausgelebt. Du aber auch nicht. Irgendwann kommt der Gedanke von einem anderen Typen/anderer Frau. Das zu handhaben ist schwer. Diese Gedanken und der Reiz von deiner Freundin wird immer wieder kommen.
Problematisch wird es erst, wenn sie bei dir bleibt und du in der Beziehung wegen dem Wissen um ihre Gedanken unsicher wirst.
Variante 2 könnte unter Umständen für dich hart werden und mit einem schrecklichen Ende ausgehen. Aber noch ist sehr wahrscheinlich nichts passiert. Leider machst du aus etwas Mittelgroßes einen riesen Elefanten. Sie will sich doch deiner sicher sein und dazu musst du schon zeigen das du "Richtige" bist. Du hast also ihre Zweifel bestätigt.

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ok, kann man machen, also Schluss. gibt auch Gründe dafür, erste längere Beziehung, Austoben etc bla bla.

Aber: Mach das ruhig erst mal mit dem PP. 

Ich würde das "klärende Gespräch" für übermorgen auch absagen. Ihr habt doch erst mal genug geredet. Geh mal zum Sport, rette Hamster, Susi braucht Hilfe beim Reifenwechsel, ist super dringend. Alles schön freundlich kommunizieren. 

 

Du merkst, dass da was nicht stimmt. DAS wäre der PP Zeitpunkt gewesen. Statt dessen "kitzelst" du es aus ihr raus, du kleine eifersüchtige Pussy. DAMIT schießt du dich ins Aus. Und vor ein paar Monaten hast du sie auch schon interviewt, sie wolle keine anderen Typen, aber finde die interessant. Ja was findet sie denn da interessanter als dich? Frag das dich, nicht sie. Keine Frau schießt einen Typen ab, der seine Ziele verfolgt. Da ist doch noch was Anderes. Also auf deiner Seite. 

 

 

  • LIKE 1
  • OH NEIN 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Frei nach der Hypergamie - Ist er wirklich das Beste was ich bekommen kann?

Ist dieser Instinkt erstmal geweckt kannst du nichts tun. Zieh dich zurück und gib Ihr Raum das Sie (eventuell) merkt was du ihr bedeutest. Space creats Attraction!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, meppengio93 schrieb:

Irgendwie kitzelte ich es aus ihr raus und nun ist es eine riesen Sache draus geworden

vielleicht hättest Du auch einfach der coole und ausgeglichene Typ sein können, der Du angeblich bist. Sie ist emotional durch den Wind und Du führst ein logisches Gespräch mit ihr. Die ganze Nacht! Was immer da auch bei ihr gerade abläuft. Du hast m.M.n. sehr unsouverän reagiert. Mein Bauchgefühl sagt mir auch, das Du Dich in dieser Sache besser darstellst als es ist.......Ich bin da bei @Huandor. Da ist noch was anderes.....auf Deiner Seite.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde, meppengio93 schrieb:

Sie meinte, sie hätte dort einen Typen anziehend gefunden und hatte nun ein schlechtes Gewissen. Sie habe sowas nicht in der Form gehabt und könne das nicht einordnen.

Wäre das eventuell eine Möglichkeit gewesen, über alternative Formen der Beziehung zu sprechen - oder grundsätzlich mal darüber, wie ihr damit umgeht wenn ihr andere Leute attraktiv findet?

Ist dir was ähnliches mal passiert in der Zeit?

Für mich klingt das (natürlich nur auf den ersten Blick, und nur basierend auf dem was du schreibst) so als ob aus einer relativ üblichen Emotion eine Diskussion wurde, in die dann alles mögliche vermischt wurde.

Wenn sie am Sportkurs einen Kerl sexy fand, hat das ja erstmal nichts damit zu tun ob ihr eine langfristige Zukunft haben könnt. Eine langfristige Zukunft zu haben oder nicht, hat wiederrum nichts damit zu tun das man trotzdem zusammensein kann.

Das Gespräch vor neun Monaten ist da natürlich relevant. Im Grunde würde ich trotzdem mal versuchen herauszufinden was ihr zwei eigentlich grade möchtet.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sowas kann halt in einer langjährigen Beziehung passieren. Finde ich bis dato nichts schlimmes. Eine alternative Idee wäre es mit einer offene Beziehung es zu versuchen. Ich meine, eine Beziehung basiert ja nicht nur auf Sex, zumindest sollte sie es nicht. Solange Regeln im Spiel sind, alles cool. Dazu gibt es auch viele Bücher, die einem helfen können. Bisher fand ich eins der besten Bücher "More than two".

Allgemein solltest du dir Gedanken machen, was deine Bedürfnisse sind, Ängste und Wünsche. Zudem wäre es auch wichtig, wieso du mit IHR und nicht mit jemanden anderem zusammen bist. Was schätzt du an ihr? Wenn ich davon spreche, was deine Bedürfnisse sind, meine ich sowas wie "Ich möchte viel Sex haben" und nicht "Ich möchte, dass du mit mir Sex hast." Das ganze bezieht sich auf dich. Das Gleiche sollte ihr auch bewusst werden.

Wahrscheinlich kommuniziert ihr einfach an euch vorbei. Ist wie wenn ein Herchen mit seinem Hund spricht und sagt "Mach mal Platz" und der Hund geht zur Seite, obwohl das Herchen "Mach Sitz" meint. Wer von euch der Hund ist, sei mal dahingestellt.

just my 2 cents
- Vince

  • IM ERNST? 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey Leute, danke für die Rückmeldungen. Das klärende Gespräch hat im Endeffekt leider zu einer Trennung geführt. Sie kann nicht mehr 100% in die Beziehung investieren und die Zweifel von vor paar Monaten sind wieder aufgetaucht. Rational kann sie sich das alles nicht erklären. 

Ist jetzt mal enorm beschissen, weil es meine 1. Trennung ist aber da muss ich durch. Ich bin froh, dass wir nicht zusammengezogen sind und sie dann draufgekommen ist, dass etwas nicht passt, wobei ich natürlich nicht weiß ob das so gewesen wäre. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Am 18.2.2020 um 16:48 , Doc Dingo schrieb:

 

Also keine "klärende" Gespräche mehr.  Ihr habt nichts "geklärt" ihr habt euch eingeredet dass ihr Probleme habt.

 

jo guter spruch. ein perfektes beispiel wie man durch übertriebene kommunikation erwartungen an eine ideale beziehung ("du sollst dir sicher sein, dass du nur mich attraktiv findest") erzeugt und man damit erst ängste auslöst oder vorhandene verstärkt die erwartungen des anderen nicht erfüllen zu können (und dass sie ein schlechtes gewissen hatte, zeigt doch nur dass sie die beziehung zu ernst nimmt). 

ihr erlebnis in einen richtigen rahmen zu setzen, hätte sicherlich geholfen. als macht es ihr spaß sich darüber gedanken machen zu müssen statt ihren persönlichen zielen (studium, hobbies) in ruhe nachzugehen. dass sie sich komisch verhalten hat wegen sowas und durch dein zutun jetzt drama schiebt, zeigt allerdings auch dass sie naive vorstellungen von beziehungen hat. die einzige frage die für sie relevant sein sollte ist, ob sie glücklich in der beziehung ist oder nicht und nicht ob sie möglichkeiten verpasst, von denen sie gar nicht weiß ob sie wirklich besser sind.

geh mal auf abstand und guck ob ihr drama langsam dem vermissen deiner person weicht. und dann fang wieder an der unbekümmerte typ zu sein, den sie schon 4,5 jahre gerne um sich hat. und wenn die beziehung ein erfüllender teil ihres lebens ist, dann wird sie auch gar keine kapazität mehr haben um über alternativen nachzudenken.

also da muss keiner jetzt mehr investieren. sie muss dir auch nichts beweisen. im gegenteil, das ist normal und nicht verwirrend. wenn die beziehugn wirklich glücklich war, einfach weitermachen und für die zukunft daraus lernen, sich nicht selber und die beziehung in frage zu stellen, nur weil man mal was anderes kurzzeitig interessanter fand. beziehung = stabil und kostbar. jemand interessant finden ist hingegen flüchtig wie n furz im wind.

bearbeitet von Gast

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 27 Minuten, meppengio93 schrieb:

Hey Leute, danke für die Rückmeldungen. Das klärende Gespräch hat im Endeffekt leider zu einer Trennung geführt. Sie kann nicht mehr 100% in die Beziehung investieren und die Zweifel von vor paar Monaten sind wieder aufgetaucht. Rational kann sie sich das alles nicht erklären. 

Ist jetzt mal enorm beschissen, weil es meine 1. Trennung ist aber da muss ich durch. Ich bin froh, dass wir nicht zusammengezogen sind und sie dann draufgekommen ist, dass etwas nicht passt, wobei ich natürlich nicht weiß ob das so gewesen wäre. 

 

Mein Beileid

Du hast offenbar ein gutes Bauchgefühl, es hat dir gesagt das wohl bald schluss ist heute schon Trennung. Vertrau deinem Bauchgefühl in Zukunft also auch

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten, Volltrottel86 schrieb:

jo guter spruch. ein perfektes beispiel wie man durch übertriebene kommunikation erwartungen an eine ideale beziehung ("du sollst dir sicher sein, dass du nur mich attraktiv findest") erzeugt und man damit erst ängste auslöst oder vorhandene verstärkt die erwartungen des anderen nicht erfüllen zu können (und dass sie ein schlechtes gewissen hatte, zeigt doch nur dass sie die beziehung zu ernst nimmt). 

ihr erlebnis in einen richtigen rahmen zu setzen, hätte sicherlich geholfen. als macht es ihr spaß sich darüber gedanken machen zu müssen statt ihren persönlichen zielen (studium, hobbies) in ruhe nachzugehen. dass sie sich komisch verhalten hat wegen sowas und durch dein zutun jetzt drama schiebt, zeigt allerdings auch dass sie naive vorstellungen von beziehungen hat. die einzige frage die für sie relevant sein sollte ist, ob sie glücklich in der beziehung ist oder nicht und nicht ob sie möglichkeiten verpasst, von denen sie gar nicht weiß ob sie wirklich besser sind.

geh mal auf abstand und guck ob ihr drama langsam dem vermissen deiner person weicht. und dann fang wieder an der unbekümmerte typ zu sein, den sie schon 4,5 jahre gerne um sich hat. und wenn die beziehung ein erfüllender teil ihres lebens ist, dann wird sie auch gar keine kapazität mehr haben um über alternativen nachzudenken.

danke dir, die Beziehung ist aber leider aus. Inwieweit meine Reaktion vorgestern damit zu tun hatte, weiß ich nicht, die schlechten Gefühle ihrerseits sollten aber anscheindend schon länger anhalten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 31 Minuten, meppengio93 schrieb:

Hey Leute, danke für die Rückmeldungen. Das klärende Gespräch hat im Endeffekt leider zu einer Trennung geführt. Sie kann nicht mehr 100% in die Beziehung investieren und die Zweifel von vor paar Monaten sind wieder aufgetaucht. Rational kann sie sich das alles nicht erklären. 

Ist jetzt mal enorm beschissen, weil es meine 1. Trennung ist aber da muss ich durch. Ich bin froh, dass wir nicht zusammengezogen sind und sie dann draufgekommen ist, dass etwas nicht passt, wobei ich natürlich nicht weiß ob das so gewesen wäre. 

 

oh shit, mein beileid.

aber das letzte wort ist noch längst nicht gesprochen. lass sie erstmal laufen. fang bloß nicht an um sie zu kämpfen sondern kämpf eher dagegen an sie zu vermissen. eigentlich ist es sogar gut, dass sie die entscheidung getroffen hat. und diese mitschuld die sie dir geben will, steh da drüber. wäre nicht normal, wenn sie ihre entscheidung nicht noch mal bereuen würde. 

und du hast jetzt gelegenheit dich weiterzuentwickelm.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 2 Minuten, meppengio93 schrieb:

danke dir, die Beziehung ist aber leider aus. Inwieweit meine Reaktion vorgestern damit zu tun hatte, weiß ich nicht, die schlechten Gefühle ihrerseits sollten aber anscheindend schon länger anhalten.

ach das ist normal. die beschäftigen sich schon meist wochenlang während der beziehung mit trennung. frauen sind halt schisser. aber sich in der theorie damit auseinandersetzen ist was ganz anderes als die praxis zu spüren. die emotionale verbindung bleibt.

vllt lernst du ja auch ein mädel kennen, was dich total interessiert. ich meine das jetzt nicht aufforderung zu einem wettkampf, aber wie oft habe ich erlebt dass der kerl nach einer ungewollten trennung erstmal so richtig aufgeblüht ist als er festgestellt hat, wieviel er auf dem single markt wert ist

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich weiß jetzt echt gar nicht wie das wird. Das letzte mal als ich Single war, war ich 22 und ein ganz anderer Mensch. Ich habe mich seitdem sehr verändert, aber ja mit der richtigen Einstellung bin ich auf dem "Single Markt" sicher was wert. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 18.2.2020 um 16:48 , Doc Dingo schrieb:

Also keine "klärende" Gespräche mehr.  Ihr habt nichts "geklärt" ihr habt euch eingeredet dass ihr Probleme habt.

Sag ihr dass es normal ist dass man innerhalb einer Beziehung andere Menschen attraktiv findet. Geht dir auch so, aber du hast auch deine Gründe weshalb du mit ihr zusammen bist und nicht mit anderen. Fertig. Thats it. Dann gibste ihr n Kuss auf die Stirn und gehst zocken oder mit Kumpels Bier trinken.

 

vor 9 Stunden, meppengio93 schrieb:

Das klärende Gespräch hat im Endeffekt leider zu einer Trennung geführt.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 41 Minuten, Doc Dingo schrieb:

 

 

da wars schon zu spät.

die ist jetzt neugierig wie es für sie als single läuft. die würde es ja nicht machen, wenn sie nicht gerade lust hätte andere männer kennenzulernen (sry meppengio 🙈)

die war 4,5 jahre in einer beziehung, die weiß doch eh gerade nicht wie man sich verhalten soll/ muss. und wird erstmal enttäuscht sein wie flüchtig und unverbindlich alles ist... so oder so wird sie einige qualitäten von meppengio vermissen, wenn er jetzt anfängt sein ding zu machen und den kontakt zu ihr sperrt. keine beziehung = keine kostenlose emotionale zuwendung durch den ex.😌

und meppengio kann in der zeit lernen wieder etwas mehr kerl zu sein, der sich um seinen spaß kümmert und nicht nachts mit seiner ollen ausdiskutiert ob es gut für ihre persönlichkeitsentwicklung wäre noch mal diverse andere schwänze zu reiten. ja beziehung ist auch eine freundschaft im besten falle, aber ihr auch noch bei einem entscheidungsprozess zu "helfen", der gegen ihn gerichtet ist, war selbstmord und zeigt dass er sich in der vergangenheit viel zu heftig um diese beziehung gekümmert hat. in zukunft: "als partner (auch als frau) muss man sich jeden tag die zeit und aufmerksamkeit des anderen verdienen und jeder invest soll nur dazu beitragen, dass die beziehung immer schöner wird."

bearbeitet von Gast

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Minuten, Doc Dingo schrieb:

 

 

Denkst du wirklich das sie ohne dieses Gespräch nicht Schluss gemacht hätte ? 🙂

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Volltrottel86 stimmt, es war auch die Rede von "vl sind wir echt zu früh zusammen gekommen, andere Typen etc." . Es kamen rückblickend auch immer wieder  Aussagen wie "boaah das ist doch heftig, wenn wir jetzt zusammen bleiben bist du mein letzter Freund schon arg!" Diese Aussagen kamen auch schon vor einigen Monaten/Jahren aber damals noch in keinem negativen Kontext, deshalb auch nicht so stark ernst genommen meinerseits. Ich glaube FOMO spielt da sehr mit, jetzt nochmal heftig getriggert durch den Typen im Camp. Ich bin weiß Gott kein Ficker aber hatte bis um 22.Lebensjahr schon deutlich mehr an Erfahrung als sie damals mit 19.

@Lemonade das weiß ich eben nicht, ich denke eher schon, denn die Ängste kommen und gehen ja nicht ohne Grund.

@Doc Dingo hat natürlich ebenfalls recht, dass das "klärende Gespräch" nicht förderlich war aber es war eher, "lass mich nochmal darüber schlafen" und "ich will keine falschen Schritte machen." Ihrerseits. Ich fand das irgendwo ja auch gut, dass sie nicht gleich voreilig Schluss gemacht hat aber Verlustangst meinerseits war omnipräsent während der letzten 3 Tage.      Danke euch! 

bearbeitet von meppengio93

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, meppengio93 schrieb:

@Doc Dingo hat natürlich ebenfalls recht, dass das "klärende Gespräch" nicht förderlich war aber es war eher, "lass mich nochmal darüber schlafen" und "ich will keine falschen Schritte machen." Ihrerseits. Ich fand das irgendwo ja auch gut, dass sie nicht gleich voreilig Schluss gemacht hat aber Verlustangst meinerseits war omnipräsent während der letzten 3 Tage.      Danke euch! 

Ich wollte es dir nur nochmal vor Augen führen für die Zukunft.

Soll nicht heißen dass man nie über Probleme reden darf, die Kunst besteht darin zu erkennen wann Redebedarf da ist und wann nicht. In deinem Fall war keiner da.

Aber wird schon, du bist noch jung und Ende 20 Anfang 30 is ne geile Zeit um sich nochmal auszutoben und durch die Laken zu jagen. Viel Spass beim Entwickeln 🙂

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 4 Stunden, meppengio93 schrieb:

@Volltrottel86 stimmt, es war auch die Rede von "vl sind wir echt zu früh zusammen gekommen, andere Typen etc." . Es kamen rückblickend auch immer wieder  Aussagen wie "boaah das ist doch heftig, wenn wir jetzt zusammen bleiben bist du mein letzter Freund schon arg!" Diese Aussagen kamen auch schon vor einigen Monaten/Jahren aber damals noch in keinem negativen Kontext, deshalb auch nicht so stark ernst genommen meinerseits. Ich glaube FOMO spielt da sehr mit, jetzt nochmal heftig getriggert durch den Typen im Camp. Ich bin weiß Gott kein Ficker aber hatte bis um 22.Lebensjahr schon deutlich mehr an Erfahrung als sie damals mit 19.

ja sowas wird einem hinterher immer erst bewusst. iwi kündigt sich sowas immer an. sie hatte schon immer die einstellung iwann mal so eine single-phase zum ausleben zu brauchen. meistens wird einem das kurz vor ende des studiums bewusst oder wenn die beziehung kurz vor dem nächsten level steht (bei euch die erste gemeinsame wohnung), wenn man mit anfang 20 doch noch mal eine ernste beziehung eingegangen ist.

und du warst jetzt fertig mit dem studium und deine nahe zukunft wolltest du mit ihr verplanen. das waren vermutlich eher die hintergründe, warum sie mit dem zweifeln anfing und nicht unbedingt das gespräch (was es aber beschleunigt hat).

 

vllt kommt sie zurück, vllt auch nicht. melden wird sie sich auf jeden fall, alleine um dir die ablösung schon zu erschweren (neid der frauen). aber ich garantiere dir, in 4 wochen bekommst du langsam lust auf andere dinge und ich habs tausend mal erlebt, dass man die alte beziehung dann plötzlich gar nicht mehr will. man beginnt seine eigenen ansprüche wieder hochzuschrauben, man genießt die freiheit und man merkt, dass man wirklich hübsche frauen kriegt, zumindest für sex.

 

das was schmerzhaft ist, ist dass diese gemeinsame welt plötzlich weg ist. aber man die erstmal hinter sich gelassen, merkt man dass man alleine ziemlich gut zurecht kommt und man alle bedürfnisse befriedigen kann

bearbeitet von Gast

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde außerhalb meiner Beziehung auch andere Frauen geil und würde sie gerne ficken...das heißt aber noch lange nicht, dass ich meine Beziehung dadurch aufs Spiel setzen würde und das auch mache. Worte/Taten

Je schlechter es in einer Beziehung läuft, desto mehr ist man gewillt so etwas zu tun...also denke vielleicht mal darüber nach, ob sich in eurem Alltagsleben, etwas verändert hat. Bist du noch der Typ, in den sie sich verliebt hat...ist irgendwas auf der Strecke geblieben.

Du wirst sie niemals verändern können, das sollte dir bei eurem Gespräch klar sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke mir: natürlich hat sich die beziehung verändert aber für mich eher zum positiven. Dieser Switch von verliebtheit nach 1-2 Jahren in liebe ist geglückt. 

Die Eckpunkte sex, Spaß, invest waren auch immer im Lot, wobei natürlich der Sex auf 2-3x die Woche runter ist(das war aber dennoch fast immer wenn wir uns gesehen haben), wobei ich das als eine normale Entwicklung sah, es war auf jeden Fall nicht so, als wäre ich dahingehend frustriert gewesen. 

Also entweder sie ist eine unheimlich gute Schauspielerin oder das hier war eine Kurzschlussreaktion ihrerseits (sie hatte auch Grad ihre Tage) aber dennoch, sie meinte sie ist sich nicht sicher und Zweifel sind wieder aufgenommen, das ist einfach zuviel gewesen, als dass es normal weitergehen könnte von meiner Seite, VOR ALLEM weil es keinen Ansatzpunkt gibt, an dem ich mich festhalten könne, also kein rationaler Grund, Emotionen hin oder her.

Das Schlimme ist, ich würde warscheinlich enorme Paranoia schieben, wenn sie sich in den nächsten paar Wochen meldet und warscheinlich an "ex-back" denken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.