"Alternative" Datingplattformen (z.B. Metalstyle usw.) ?

26 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Hey Leute,

bin zwar kein Fan von Onlinedating, aber ich dachte mir Anfang der Woche, das ich's mal (wieder) probier' und hab' mich bei okCupid angemeldet (ich würde ja auch Tidner mal probieren, aber ich hab' kein Smartpohone). Ich hab's die letzten zwei Jahre immer wieder mal mit der Seite probiert, und die Ergebnisse werden immer schlechter - undzwar weit, weit schlechter als das, was ich von irgendwem anderen hier glesen hab'. Ich hab' nach 'ner Woche VIER Matches. Und dermaßen scheiße kann ich auch nicht ausschauen. 🙄

Keine Ahnung, ob's daran liegt, dass ich lange Haare hab' und Halb-Asiate bin, aber soweit ich das mitbekommen hab', dürften solche Sachen bei Tinder & CO eine große Rolle spielen. Dass lange Haare nicht jedermanns Sache sind, weiß ich schon, aber würd' die Welt aus den Leuten bestehen, die ich auf meinen Konzerten seh', dann hät' ich sicher mehr als VIER Matches. Nicht, dass dort alle Schlange stehen (ich bin z.B. recht klein) aber bei dieser richtig abartig, lächerlich niedrigen Zahl geh' ich von einem systematischen Bias aus. Kennt ihr irgendwie Plattformen, die besser für mich geeignet wären?

bearbeitet von selfrevolution

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kommt darauf an, wo du wohnst und wie es von der Bevölkerungsdichte her um deinen Umkreis bestellt ist. Grundsätzlich will man ja außerhalb der populären Dating-Apps wie Tinder mehr auf die "Qualität" der Matches setzen - also mehr Dates aus weniger verfügbaren Interessentinnen rausholen.

Folgende Fragen sind entscheidend: Was suche ich genau? Wie sollen meine Resultate aussehen? Liegt es an meiner mangelnden Geduld oder an der falschen Zielgruppe?

Auf was genau zielst du ab? Für schnellen Sex hast dich halt an anderen Maßstäben zu messen als LTRs.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

- "Schnell" muss der Sex nicht sein, aber um Sex geht's schon. 😉 Eine Beziehung is' kompliziert, aber nicht komplett auszuschließen. Also einige Monate daten wäre toll. Die "Liebe für's Leben" und Elitepartnerin für den Hausbau such' ich nicht.

 

- Ich wohn' in Wien. Also da gibt's grundsätzlich genügend Menschen.

vor 8 Minuten, Waterbird schrieb:

Grundsätzlich will man ja außerhalb der populären Dating-Apps wie Tinder mehr auf die "Qualität" der Matches setzen - also mehr Dates aus weniger verfügbaren Interessentinnen rausholen.

- Naja, so 'ne genauer Strategie hab' ich nicht, aber mit vier Matches kommt man wohl auf überhaupt keiner Plattform weit. "Mehr Dates aus weniger verfügbaren Interessentinnen" klingt an sich "okay", solange die gesamtzahl an Dates passt. Also ob's insgesamt drei Dates aus 10 Matches oder drei Dates aus 500 Matches sind, das is' mir recht schnuppe. Es sollen halt Mädels sein, die mir grundsätzlich gefallen, die ich interessant finde, und die auch an mir interessiert sind. D.h. alles was mit "Elite" und "Luxus" zu tun halt fällt raus, aber auch das "Prolo-Dating" fällt raus. Klassisch wären halt Studientinnen, Musikerinnen, Rocker-Groopies oder sowas. Tendenziell Mädels, die ein bisschen was im Kopf haben - nicht weil mir das sosuper wichtig is', aber es funkt dann einfach deutlich eher (hatte noch nie was mit ungebildeten Mädels).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schwer zu sagen, ich treibe mich momentan auf "LemonSwan" herum, ist aber auch überwiegend der Neugier geschuldet. Dort bekommt man halt als Student kostenfreien Premium-Zugang und das finde ich schon verlockend. Vom Aufbau her eigentlich wie Parship denke ich, letzteres macht aufgrund der Kosten-Barriere für Studenten aber keinen Sinn.

Ich finde das Konzept mit dem Matching-Score und der durch einen Test ermittelten Kompatiblität halt für spannend. Ob es dann letzten Endes wirklich was bringt und die Frauen dann optisch auch noch passen, muss man wohl für sich selbst herausfinden.

"Hinge" soll auch sehr gut sein und einen Hybrid zwischen casual und serious darstellen. Persönlich habe ich diese noch nie probiert. Populärer wie OkCupid wird das alles aber auch nicht sein. Da hilft nur testen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Abseits der großen Klassiker wird es halt sehr schnell sehr leer was die aktiven Nutzer betrifft. Es kann ein Vorteil sein, wenn die paar wenigen zufällig ins eigene Beuteschema passen. Ansonsten kann man den Prozessen halt nur Zeit geben und alle paar Wochen einmal einen Blick hinein werfen - was vielleicht aber ohnehin ein gesünderer Zugang zum Online-Dating ist als tägliches Swipen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Asiatisch in Wien ist ein Pluspunkt. Du stichst heraus. Nur muss dein Profil auch was hergeben. Daran scheitert es bei den Meisten. Als ich in Süd-Amerika war oder in Japan, haben die sich um einen gerissen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du suchst intelligente Frauen, die, mit der Absicht, sich drei bis vier Monate lang mit einem unbekannten Mann zu treffen, sich bei einer Dating-Plattform anmelden?

Und bist dann verwundert, daß keine Lust dazu hat? 
 

Willkommen im Forum der enttäuschten Pickup-Opfer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten, Trine schrieb:

Du suchst intelligente Frauen, die, mit der Absicht, sich drei bis vier Monate lang mit einem unbekannten Mann zu treffen, sich bei einer Dating-Plattform anmelden?

Und bist dann verwundert, daß keine Lust dazu hat? 
 

Willkommen im Forum der enttäuschten Pickup-Opfer.

 

Bei mir rennt man mit Kritik an Onlinedating und Pick Up echt offene Türen ein, aber an meiner Erwartungshaltung 'n halbwegs intelligenter Mädel auf eine Datingplattform kennenzulernen kommt mir jetzt nicht utopisch, illusionär und überzogen vor. Ich hab' halt keine Matches, Frauen gibt's ja grundsätzlich genug auf okCupid (und wahrschienlich auch auf Tinder). 🙄

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten, selfrevolution schrieb:

 

Bei mir rennt man mit Kritik an Onlinedating und Pick Up echt offene Türen ein, aber an meiner Erwartungshaltung 'n halbwegs intelligenter Mädel auf eine Datingplattform kennenzulernen kommt mir jetzt nicht utopisch, illusionär und überzogen vor. Ich hab' halt keine Matches, Frauen gibt's ja grundsätzlich genug auf okCupid (und wahrschienlich auch auf Tinder). 🙄

Doch, ist utopisch und illusionär.

Intelligente Frauen meiden Dating-Plattformen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Minuten, Trine schrieb:

Intelligente Frauen meiden Dating-Plattformen.

Ach, meine Frankfurterin is' Wissenschaftlerin und hat sich früher im Joyclub und auf der Sklavenzentrale rumgetrieben, meine zweite Freundin (auf ihren IQ von 132 war sie ziemlich stolz, auch wenn sich der wohl nicht unbedingt auf's Sozialverhalten bezogen hat) hab' ich auf Websingles kennengelernt, ich hab' 'ne wissenschaftliche Mitarbeiterin dort kennengelernt, ich hab' auf okCupid eine Dozentin von mir (postdoc) entdeckt, von der ich ein Buch hatte, auf Websingles hab' ich ein Mädel kennengelernt, die die Produktionsprozesse der Medikamentenherstellung normiert hat, eine Ärztin, mit der ich eine Weile was hatte, hat's mal mit Tinder probiert, meine letzte On-Off hat zwei Magisterstudien hinter sich (eine Naturwissenschaft und ein Lehramt) lernt alle ihre Partner (außer mich) auf Tinder kennen, es gibt Millionen halbwegs kluge Frauen, die sich auf Dating-Plattformen herumtreiben.

Dass sie's scheiße finden, sich drüber beklagen, regelmäßig den Account löschen und sagen, dass man die Finger davon lassen soll, is' normal. Keine mag Online Dating. 🙄

bearbeitet von selfrevolution
  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 49 Minuten, selfrevolution schrieb:

Ach, meine Frankfurterin is' Wissenschaftlerin und hat sich früher im Joyclub und auf der Sklavenzentrale rumgetrieben, meine zweite Freundin (auf ihren IQ von 132 war sie ziemlich stolz, auch wenn sich der wohl nicht unbedingt auf's Sozialverhalten bezogen hat) hab' ich auf Websingles kennengelernt, ich hab' 'ne wissenschaftliche Mitarbeiterin dort kennengelernt, ich hab' auf okCupid eine Dozentin von mir (postdoc) entdeckt, von der ich ein Buch hatte, auf Websingles hab' ich ein Mädel kennengelernt, die die Produktionsprozesse der Medikamentenherstellung normiert hat, eine Ärztin, mit der ich eine Weile was hatte, hat's mal mit Tinder probiert, meine letzte On-Off hat zwei Magisterstudien hinter sich (eine Naturwissenschaft und ein Lehramt) lernt alle ihre Partner (außer mich) auf Tinder kennen, es gibt Millionen halbwegs kluge Frauen, die sich auf Dating-Plattformen herumtreiben.

Dass sie's scheiße finden, sich drüber beklagen, regelmäßig den Account löschen und sagen, dass man die Finger davon lassen soll, is' normal. Keine mag Online Dating. 🙄

Ja, sich dort herumtreiben tun viele. Aber dann wirklich einen Typen für eine 3-4 Monate dauernde „Beziehung“ treffen wollen die wenigsten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Minuten, Trine schrieb:

Aber dann wirklich einen Typen für eine 3-4 Monate dauernde „Beziehung“ treffen wollen die wenigsten.

Das hat mit den Matches nichts zu tun. Auf meinem Foto steht nicht, dass ich bald nach Hamburg zieh' oder dass ich einen komplizierten Beziehungsstatus hab'.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden, Trine schrieb:

Doch, ist utopisch und illusionär. Intelligente Frauen meiden Dating-Plattformen.

Deckt sich nicht mit meiner Erfahrung. Hab da alles von der Internistin über die Versicherungsmathematikerin, die TV-Produktionsassistentin bis zur Ingenieurin gedatet, gevögelt und auch in Beziehung gehabt. Alles schlaue Frauen.

Und die Doktorandinnen in meiner Uni-Arbeitsgruppe beim Mannschaftstindern gesehen.

Überprüf mal Deine Glaubensgrundsätze, @Trine. Die Realität ist ne andere.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden, Trine schrieb:

Doch, ist utopisch und illusionär.

Intelligente Frauen meiden Dating-Plattformen.

Kann ich so auch nicht bestätigen. Die gibt es da schon, vögeln wollen die auch, aber eben mit bisschen Niveau und zumindest der Aussicht auf was längerfristiges.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich kenne einige Mädels, die sich von Zeit zu Zeit irgendwo anmelden. Sich dort ein, zwei Tage bespaßen lassen, dann einen Kerl raussuchen zum Vögeln und sich dann wieder abmelden. Würde die meisten von denen durchaus als intelligent bezeichnen.

@selfrevolution: das Problem der weniger bekannten Plattformen ist deren geringe Mitgliederzahl. Klassisches Henne-Ei-Problem. Meine Lieblings-Plattform ist immer noch Finya. Ich denke, dort findest Du auch für Wien ne gute Auswahl.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wohne in einer kleineren österreichischen Stadt. 

Tendenziell kann man OKCupid in Österreich generell knicken. Über politische Tendenzen möchte ich nicht philophieren, aber die 2 Matches in der Woche auf OKC antworten dann in der Regel nicht. Egal bei welchem Anschreiben. 

Lovoo ist mittlerweile nicht mal mehr eine Alternative für die Mittelschicht. Daher bleib ich LEIDER bei Tinder...alles andere ist aus meiner Erfahrung richtig für die Tonne...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 26 Minuten, Questionmark29 schrieb:

Daher bleib ich LEIDER bei Tinder...alles andere ist aus meiner Erfahrung richtig für die Tonne...

Das verstehe ich als Mann nicht; wieso "LEIDER"? Was stört dich daran? Wir wissen, Onlinegame ist sowieso nicht das Gelbe vom Ei, aber Tinder sollte die best option sein. Die breite Masse treibt sich da um. Und auf den Plattformen für Sonderlinge verhalten die Frauen sich nicht anders selektiv als auf Tinder. Die wollen da auch einen hotten Guy, obwohl selbst UG4.

Edit: Oder meinst du einfach damit, dass du OG machen musst?

Zitat

Lovoo ist mittlerweile nicht mal mehr eine Alternative für die Mittelschicht

Jetzt nicht persönlich auf dich beziehen, aber das lese ich so oft - und ganz ehrlich, viele Kerle die das schreiben, gehören dabei selbst nicht mal zur Mittelschicht; sowohl vom Einkommen als auch Bildungsstand. Ist immer wieder spannend, wie verzerrt Menschen, NAY, Männer sich wahrnehmen.

bearbeitet von LasseMaskrachen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kann ich nicht beurteilen, da ich nur mein Einkommen und meinen Bildungsstand kenne, ich jedoch tatsächlich auch nicht über diese beide Faktoren zur Mittelschicht komme. 

Jedoch driftete zumindest ein meiner Region, kann ja in Hannover ähnlich Elitepartner sein (liegt dann sicher an Martin Kind), das weibliche Klientel Richtung drei Kinder, vier Piercings, fünf Tattoos und sechs IQ (Ausnahmen bestätigen die Regel und nein ich habe nichts gegen die Dinge, aber ich glaube es wird klar, worauf ich zumindest mit meiner Wahrnehmung hinaus wollte). Was mir speziell bei Lovoo auffällt. Mehr Likegeile Frauen da sichtbar. Habe Matches mit Frauen auf Tinder, die z.b. auf Lovoo nur geschaut haben. 

Mein ganz persönliches Problem ist, dass ich mich beinahe ausschließlich aufs OnlineGame konzentriere, hab ich mir selbst stark vorgenommen dies zu ändern da, da muss ich dir recht geben, in Summe nicht das Gelbe vom Ei. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Momentan bin ich sehr zufrieden mit Online-Dating eigentlich, ich bin halt derzeit ausschließlich auf so Parship-Imitaten unterwegs. Erspart man sich die ganzen aufmerksamkeitsgeilen Persönlichkeitstypen und ich habe gleich eine Vorahnung, ob charakterliche Kompatiblität besteht. Ich finde, da liegt online das große Potential. Die ganzen Casual-Apps wie Lovoo oder Tinder sind überwiegend Instrumente der Bespaßung und schnellen Bestätigung, wirklich nachhaltige Ressourcen lassen sich damit wohl kaum generieren. Ohne effektive Filter fischt man hier im Trüben und angelt oftmals nicht mal Treibholz.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden, Waterbird schrieb:

ich bin halt derzeit ausschließlich auf so Parship-Imitaten unterwegs.

...? Was is' das? Ich kenn' Parship nur von der Werbung und war da nie. kannst du mir da mal ein, zwei Seiten als Beispiele geben?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein Parship-Imitat ist für mich eine Seite, wo man halt vorher so 10 bis 20 Minuten psychologische Fragen beantwortet und dann bei den anderen Leuten eine Anzeige für charakterliche Kompatiblität bekommt. Macht es halt wahrscheinlicher, dass man längerfristig gut mit dem Gegenüber auskommt und sich viel manuelles Filtern spart. Im Vergleich zu den Casual-Dating-Apps hast halt hier den ungemein großen Vorteil, dass das Geschlechterverhältnis viel, viel besser ist und weniger Zeit mit für dich ohnehin ungeeigneten Leuten verschwendest. "Nachteil" ist halt, dass man in der Regel einiges an Kohle hinlegen muss.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.