Questionmark29

User
  • Inhalte

    36
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     28

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über Questionmark29

  • Rang
    Neuling

Letzte Besucher des Profils

699 Profilansichten
  1. Sagt Chakuza...du warst wohl noch nie in Mattersburg. 😄
  2. Ich denke beim Telefonieren muss man sofort Antworten auf Fragen oder auf Negs reagieren (Elchtest), beim Tippseln kann man auch mal lesen, drüber denken, mit der Freundin philosophieren, zappeln lassen (Airbag)...scheint ja zu funktionieren, wenn der Hirnfick einsetzt...
  3. Also meine Erfahrung bei Tinder nach ca. 1.5 Jahren Nettonutzung... Cirka 800 Matches, teils aber mit 150km Entfernung. Cirka 150 Handynummern eingespeichert und 148 wieder gelöscht. Cirka 70 Frauen getroffen, da habe ich aber ehrlich nicht mitgezählt, da viele parallel liefen. Von den ganzen Frauen mit cirka 40 geschlafen. Da es meine Mama auch immer fragt, ja immer mit Schutz....Mit cirka 10 zusätzlich nur KC... Von den 40 Lays cirka 20 Frauen regelmäßiger zumindest öfters als einmal gepoppt. Kontakt dann in der Regel ich abgebrochen oder auslaufen lassen, da mich eigentlich ONS oder "nur Lays" eher langweilen...anderes Thema. Ich glaube mittlerweile nicht mehr, dass man Tinder pauschalieren kann. Ich würde mich selbst als durchschnittlichen Typen mit leichter Plautze und frechen Humor bezeichnen. Bilder sind gemischt, vom Humor kriegt aber keine etwas mit, wenn sie mich nicht attraktiv findet (selbst drauf gekommen!). Bzgl. der Flakes...ganz klar, entweder der Flow passt oder eben nicht...ganz übertriebenes Beispiel, aber mit einem meiner Lieblingsladies war mein Opener "Schau nicht so streng du Domina, sonst muss ich dir Manieren beibringen"...die fand das so lustig, dass sie Tags darauf zu mir kam. Einer anderen, Top 5 Datedame, habe ich einfach ein "Hi wie gehts, sorry, auf dein Profil kann man ja nicht eingehen Prinzessin" geschrieben und Antwort kam sofort. Bei einem Match, wo sich die Dame denkt "mhm warum hab ich den nochmals gewischt" und einem Scheissopener (der ist immer relativ), wird halt nichts kommen. Was ich häufig bei HB8+ bemerkt habe ist, dass ich zumindest oft Lockerheit verliere und selbst im OG krampfig rüberkomme, was normal gar nichts meins ist. Da hab ichs tatsächlich bei 10 von 10 verkackt, obwohl ich Nummer bekommen habe, Date gab es keines... Von Basissprüchen halte ich eigentlich wenig...einer ist es egal, eine denkt sich "Copypastebastard", die andere löst den Match auf. Tipp von mir, den ich selbst nicht beherrsche und daher weiß wovon ich spreche - nicht nachdenken, weshalb keine Antwort kommt, weshalb der Match jetzt weg ist etc...es bringt tatsächlich nichts. Paar Mädels habe ich ehrlich gefragt und wie es bei denen auf Tinder zugeht, eine hat mir beim Date ihr Tinder gezeigt und sie hatte alleine an dem Abend 82 neue Nachrichten bekommen... Denke daher, nichts zu denken ist ein guter Zugang.
  4. Ja klingt durchaus plausibel. Ich habe in drei Wochen Sommerurlaub. Ich werde mal beginnen z.B. alleine eine Tageswanderung zu machen. Eventuell ohne Smartphone weil das glotze ich ständig darauf. Was ich mittlerweile selbst oft als ziemlich anstrengend empfinde. Ob ich wirklich eine Woche alleine ans Meer fahre als Beispiel lasse ich jetzt mal offen. Ja der Mindset ist mit Sicherheit der klügste und realistischste. Aber als ich dick war, wusste ich auch, dass Gemüse besser wäre, hab mir dann aber gesagt "Kartoffelchips" sind ja auch irgendwie Gemüse...ich denke du weißt was ich meine, aber ich pack das natürlich.
  5. Ja hatte ich mir auch schon überlegt. Bin im Moment nur mega spitz, daher fahre ich Tinder noch weiter. Das ist für mich irgendwie wie Zuckersucht bei übergewichtigen Menschen. Man weiß vorher schon, dass es nicht gut tut, aber der Reiz ist so groß und nach einem Lay denkt man sich sofort "hätte ich doch einen Apfel gegessen" = Selbstbefriedigung. Könnte über Tinder mittlerweile in Buch schreiben...und das als Durchschnittsfresse der C&F halt relativ gut beherrscht. Was die Solountenrehmungen betrifft, werde ich mir gut überlegen, bin ich nur ehrlich, bin ich eigentlich nicht so der Typ dafür, komme ich mir selbst dabei richtig einsam und doof vor. Aber vielleicht wäre das im Moment gerade das Richtige... Hoffe aber trotzdem, dass ich von der Ex noch irgendwas vernehme...
  6. Es gibt doch keinen Eloscore mehr bei Tinder seit heuer, oder? Boosts generell meine Erfahrung wenn man sich z.B. 10 kauft bringen die letzten 5 nicht mehr viel. Hab auf Tinder viel probiert, Zeitpunkt vom Boost ist wichtig ja, aber es steckt sicher auch ein Geldmechanismus dahinter...
  7. Moin Community, habe lange überlegt, ob ich hier überhaupt was zum Thema schreiben soll, da ich die Theorien "aufgewärmt schmeckt nur Gulasch gut" kenne und eigentlich auch so sehe. Kurze Summary: Ich, mittlerweile 35, mich vor 2.5 Jahren ca. von Ex getrennt. Sie ist mittlerweile 32. Trennung selbst war eigentlich Kindergarten meinerseits. Im Nachhinein würde ich gerne mit mir selbst boxen und mich so richtig zu Hackfleisch klatschen. Aber ist so passiert und habe seither zumindest viel mitgenommen für mich. Alles ist ja für was gut. Jedenfalls war die Trennung bescheiden, habe 2mal mit ihr "Schluss gemacht" um "Macht zu demonstrieren". Eigentlich so gar nicht mein naturell. Dann, wir waren noch zusammen, hat sie sich nicht cool verhalten und ich bin Tag nach ihrem Geburtstag ausgezogen. Danach noch 2 Monate hin und her probiert, bis sie meinte es gibt für sie vermutlich keinen Weg mehr in eine fixe Beziehung. Danach gabs bisschen Drama von beiden Seiten, ich kam ihr auf ne Lüge drauf, hab ihr nen eigentlich recht coolen Brief geschrieben. Haben uns irgendwie immer alle 6 Monate getroffen seither. Revue passierend war jedes Treffen gut. Über Stunden, aktiv von mir beendet. Bei jedem Treffen vermied sie allerdings ihr Liebesleben zu 95%. Comfort war meines Erachtens gut, Attraction gegen 10%, C&F konnte ich zu den Zeitpunkten irgendwie nicht, habe den Eindruck ich habe das gelabert wo ich dachte das möchte sie hören. Es gab noch ein paar kleine Episoden in den letzten 24 Monaten. Hab ihr dann Geld geschenkt weils mir zu blöd wurde. hatte eine 7 monatige Beziehung mit einer Frau mit Baby, hat sie Wind bekommen und sich dann wieder gemeldet ob ich Papa geworden bin (ist 18 Monate her), dann war sie mal bei mir weil sie wirklich dachte es sei mein Baby und deshalb sei ich ausgezogen. Da wurde ich leicht zornig, bin aber in meiner Erklärung möglichst cool geblieben. Das Treffen bei mir war Februar 2018, danach Geld geschenkt und mich auch nie wieder gemeldet. Plötzlich kam im November 2018 eine Nachricht von ihr ob ich das noch benötige, darauf war ein Foto von einem beschissenen Zettel der noch bei ihr in der Wohnung lag. Hab ihr nur geantwortet "kannst wegschmeißen". Sie hat sich dann aber nochmals gemeldet und wir gingen Anfang Dezember kurz nach ihrem Geburtstag spazieren. Comfort Maximum, C&F besser, Attraction low. Zum Verständnis. Bis dorthin hatte ich eben die kurze Beziehung und cirka 40 Lays, bevorzugt über Tinder. Meine Nachbarin hat mich mal gefragt, ob ich ein Laufhaus betreibe. Und so ähnlich gings mir auch. Da waren ein paar sehr interessante Damen dabei, aber richtig gefunkt hat es bei mir nicht. Jetzt wohl wegen meiner Ex. Zumindest habe ich gelernt, beim ersten Date zu küssen, entsprechend zu eskalieren, Textgame klappt meist gut, bis zum Lay maximal 3 Dates. Paar Dates hatte ich verbockt, paar Dates nur mit KC, in Summe cirka 80 Frauen in 2 Jahren gedatet, manche einmal, ein paar 10 Mal und öfters. Bin seither tlw etwas abgestumpft und habe mich daher etwas zurück genommen. Zusätzlich ein Coaching zur Selbstentwicklung absolviert, 15kg abgenommen, also soweit darf ich mich nicht beklagen, und irgendwie doch. Im Jänner dann heuer habe ich entgültig ihre Nummer gelöscht. Mir gings einfach auf den Sack, dass sie mich z.B. als Danke auf ein Steak einladen wollte, es im Dezember beim letzten Treffen von selbst angesprochen hat und dann kam wieder nichts mehr. Auf das Hin und Her, das von ihr vielleicht gar keines war, hatte ich jedenfalls keinen Bock mehr. Zum Geburtstag hat sie mir trotzdem gratuliert, auch wenn sie kein Bildchen mehr auf Whatsapp sieht. Habe nicht geantwortet. Samstag vor zwei Tagen fahre ich vom Schwimmen nach Hause und hatte einen Gin Tonic mit meiner Nachbarin vereinbart abends. Wollte davor aber noch zur Tanke mir was zum Essen zu holen. Und siehe da, wer läuft aus der Tanke raus als ich vom Auto aussteige. Meine Ex. Gegrüßt, sie sich gleich entschuldigt wie sie aussieht aber sie war mit ihren Eltern wandern. ICh wollte ja eigentlich nach einem kurzen "na wie gehts, Job läuft, super freut mich, schönen Samstag" meine Semmel holen. Sie schlug aber ein Bier am Parkplatz vor und ich habe eingewilligt. Es wurden dann knapp 2h und drei Bier ehe ich gesagt habe "ich muss jetzt wirklich, muss noch duschen und zu meiner Nachbarin auf ein Getränk". Fands also gut dass ich es aktiv beendet habe, wenn vielleicht auch zu spät, Bin ohne was verblieben hab ihr einen schönen Abend gewünscht, Küssen und kurzen Fasser um die Hüfte, sie sich wieder entschuldigt dass sie stinkt, dann bin ich gefahren. Reflektierend aus den 2h Talk, fand ich es mal positiv von mir, dass ich sie einfach als Frau behandelt habe, nicht als Ex. C&F lief gut, habe mir wieder kein Blatt vor den Mund genommen so wie sie mich kennt bzw. kennengelernt hat. Comfort denke ich wieder hoch, weil sie ca. 70% Gesprächszeit hatte lt. meiner Stoppuhr. Attraction kein Plan. Sie hat erneut nichts angesprochen das ich super abgenommen habe aber das verstehe ich. Hab ihr ja für Optik auch kein Kompliment gemacht. Neben den üblichen Themen der beidseitigen Family und wie es geht, Job, Urlaubszeit etc. ging es kurz mal zu Tinder. Sie hasst dieses App wegen Oberflächlichkeit, ich habe kurz daraus erzählt, was auch das einzigste ist, was ich bereue, dass ich ihr 2mal erzählt habe bei den letzten beiden Treffen das ich mich gut ausgelebt habe, dass dies auf Tinder super funktioniert und es aber nie wirklich gefunkt hat. Ich habe ihrem Blick und Themenwechsel vernommen, dass sie das nicht wissen wollte. Das muss ich noch lernen damit nicht zu hausieren. Spannend war, dass sie wegen einer Freundin die gerade Trennung hat die ich auch kenne auf sich umgeschwenkt hat und mir plötzlich was von ihrer Muschi erzählt und dass ihre Muschi nach unserer Trennung mal lange niemand sehen wollte und ich dachte mir so "okay und?"...und dann erzählt sie mir dass sie auf einem App Bekannte zum Wandern sucht, dass sie jetzt mal mit einem Bekannten wandern war der sie durch einen kleinen Streit sehr an mich erinnert hat sodass sie sogar ihre Mama vom Berg angeruft hat um ihr zu erzählen dass er sie an mich erinnert...wie sie begonnen hat mir zu erzählen er habe sie an mich erinnert habe ich nur gesagt "okay also auch ein schönes Gemächt freut mich für dich"... Und nach meinen kleinen Tindererzählungen erzählt sie mir dass sie sich im Moment nicht verlieben kann, sie würde zwar gerne, aber kann nicht so vertrauen etc und hat länger einen gedated wo es super passte bis sich herausstelle er hat seit Jahren eine Freundin die er nicht oft sieht die er aber auch nicht verlassen wollte. Und sie würde sich gerne verlieben, es geht zwar im Sommer wegen Wetter und Wandern auch ohne Partner aber schön wäre es schon...hab nur zugehört. Als sie sagte "ja da meint es das Leben im Moment nicht gut mit mir " sagte ich nur "zumindest bist du gesund und hast einen Job, schau mich an ich bin gerade verschnupft und bin dem Tode nahe"... So lange Rede kurzer Sinn und sorry für die fehlende Struktur. Ist schwer das alles wiederzugeben. Ich habe jedenfalls den Eindruck wir leben beide vor uns hin und sind iwie für neues blockiert. Nummer hab ich eh keine von ihr zwecks von mir aus melden, bin aber auch nicht der Typ der gerne auf "etwas wartet". und keine Sorge, ich habe meine Dates mit Frauen auch weiterhin, fürchte aber, ich blockiere mich wenns ernst wird weiterhin für meine Ex. Da ich sie nicht kontaktieren kann, sie sich nicht melden wird, gibts da Therapieideen? Ablenkung, Dating, auf mich schauen und was ich alles so gemacht habe hat das Gefühl zwar narkotisiert, aber scheint noch da zu sein, habe ich am Samstag nach dem zufälligen Treffen gespürt....
  8. Das "kann" ich sogar relativ gerade beantworten. Weil ich durch eigene Probleme vergessen habe, dass sie eine feminine Muschi ist, ich aber eine Muschi wurde und sie maskulin agieren musste, was sie gar nicht kann. Ich fühle mich mit Eiern aber wohler. Von daher, nachdem es sehr schön war zwischen uns - als ich noch Eier hatte - das richtig machen, was ich aus meiner Sicht falsch gemacht habe. Der Typ, der nocheinmal gelutscht werden will, bin ich nicht. Da scheiterts tatsächlich nicht an Alternativen. ABER, ja ich brauche wohl noch mehr Zeit, die 5 Wochen Kontaktsperre und seit knapp 2,5 Monaten nicht sehen haben nicht vollends gereicht. Daher, meldet sie sich nicht wegen meiner Sachen und Samstag laufe ich auch nicht hinterher, da ich die Trümmer nicht dringend brauche, sondern bin mal wieder 4 Wochen weg vom Fenster für Sie...
  9. @DonChiko Nein, also ich habe mit Geradlinigkeit kein Problem und ich will alles hören, was mir iwie weiterhilf und Sinn macht. Ich bin aber bei dir. Beta wohl nicht, meine Eier habe ich tatsächlich wieder entdeckt. ABEr ich muss an meinem Selbstwert arbeiten. Wie, muss ich noch schauen, aber Fakt ist, dass sie mich eigentlich nicht im Ansatz verdient hat. Mein bester Freund meinte, dass sie mit mir einfach nicht mithalten konnte und sie jetzt deswegen in alte Muster zurück fällt (Suche von Vorbestraften oder Ex Kontakt, um ihr Helfersyndrom einzusetzen, Alkohol im Überfluss etc...). Von daher muss ich mir endlich eingestehen dass wir a) nie wirklich zusammenpassten, b) wie Casper meinte sie verliebt darin war verliebt zu sein und sich nur bemühte mir zu gefallen und c) sie mich eigentlich nicht verdient hat als Mann.
  10. Jap, der wurde jedoch geschlossen (da ich leider nicht genau genug gelesen habe), daher hier nochmal...
  11. Hallo Kenji, danke für deine Rückmeldung. Sehe ich prinzipiell wie du. Nachdem ich einige Hirnficks später und nach Zeit noch auch mit Abstand die Beziehung analysiert habe, vor allem mich, Handlungen, nicht-Handlungen etc. halte ich Ex-Back für sinnvoll (für mich zumindest aus aktueller Sicht). Vielleicht auch nur, weil ich das bisher bei keiner Ex wollte, bei ihr aber schon. Aber klar weiß ich, es gibt einen Grund, dass sie Ex heißt. Ich höre z.B gerade der Weg des wahren Mannes. Habs auch schon mal gelesen, bin aber wohl nicht mitgekommen. Fehler von mir z.B. kein Lob als sie zu Arbeiten begonnen hat, kein Lob generell, nicht auf Ihre Gefühlslage eingegangen sondern kritisiert wenn sie nicht Wort gehalten hat etc. Ich habe da leider immer von mir (direkte Kommunikation mit Hardfacts) auf sie umgelegt... Aber alleine ihre "Schlusssatz" --> "ich glaube nicht das es noch einen Weg in eine feste Beziehung gibt" war eine emotionale Momentaufnahme mit GLAUBE. Aktuell ärgert es mich, dass sie nicht Wort gehalten hat und mich angerufen hat. Vor allem weil das letzte Telefonat auch ihr sicher voll gefallen hat. Werde aber die Woche keine Bemühungen eines Kontakts mehr setzen, sie dann aber Ende Woche nochmals anrufen weil ich meine Sachen haben möchte...
  12. Moin Community, vorweg, weiß ich Ex-Back auf eigenes Risiko, gab ja Gründe warum Ex blablabla. Dessen bin ich mir bewusst. Jedoch zur Story, Ich 32, Sie 29, Beziehung über 2 Jahre, zusammengewohnt. Beziehung began wahnsinnig toll, wie eh eigentlich immer, nach 1,5 Jahren kam dann Routine dazu, wie sicher auch schon jemanden passiert. Ich vergaß, schlechter Verführer, dass eine Freundin runtergebrochen noch immer eine Muschi ist (nicht sexistisch gemeint), die ab und an Game braucht. Habe ich "vergessen" und war in Situationen auch nicht souverän genug. Habe die Beziehung wie eine Schwuchtel (auch nicht sexistisch gemeint) 2mal einfach mal so beendet, weil ich hoffte sie rutscht danach auf Knien, nicht nur um mir die Eier zu kneten. Habe ich mich grob verschätzt. Sie lernte mich so kennen wie ich eigentlich bin und ihr sicher auch schon bemerkt habt, cool, selbstbewusst, authentisch und geradlinig. Jedes Attribut habe ich in der Trennungsphase Stück für Stück eingeüßt, übrig blieb eine Muschi mit Bart. Kurz zu den Geschehnissen, jedoch im Stichwortprogramm. - Bis Oktober 16 lief es eigentlich sehr gut...großen Fehler den ich jedoch immer mal gemacht habe, wenn sexuell nicht so viel lief habe ich blöde Sprüche gebracht oder drüber diskutiert anstatt sie zu verführen wie ein Mann - Ich habe sie als jobbende Studentin mit guter Freizeit kennengelernt, ab Oktober bekam sie einen befristet Fulltimejob und war sehr überfordert. Darauf bin ich nicht so eingegangen wie eine Pussy, weil ich es gewohnt bin 50h zu arbeiten...damit fiel jedenfalls viel Spontanität bei ihr weg, Job war wichtig, blabla. - Sie braucht es als Ausgleich sehr auf Berge zu gehen, am Wochenende da sie eben voll gearbeitet hat, mich hats dreimal aber nicht interessiert, war ein großes Thema. - Parallel began sie, ich kam ihr da aber erst in der Trennungszeit drauf, mit ihrem 55 jährigen Chef zu skypen...warum auch immer man heutzutage noch skyped. In der Trenungsphase habe ich sie damit konfrontiert, zuerst hat sie es abgestritten dann heulend zugegeben, weil sie mit jemanden über uns sprechen musste. Ja ne is klar, ich mach das immer mit dem Busfahrer, wenn die Chefin grad nicht kann. - Anfang Dezember war es auch, zuerst war das mit Berggehen und herum diskutieren, wenig vögeln weil ich Pussy nicht verführt habe und dann war noch was familiäres wo sie sich blöd verhalten hat, ich wollte sie bestrafen, habe ihr ihr Geburtstagsessen bei Ihrer Family gecancelt und bin ausgezogen, auch hier wieder Grund von oben, weil ich hoffte es bringt was. Dreimal war ihr aber wohl zu viel, es folgte eine 8 wöchige "Auszeit" mit "wieder Daten" was nie geschah bis es dann auch Aus war. In der Trennungsphase habe ich meine Eier immr wieder einmal abgegeben, wollte kämpfen und sie zurück, weil eigentlich nicht viel passiert ist, was eine Trennung rechtfertigt. Biggest mistake war hier ständiges Melden und Spielchen (mit)spielen anstatt einfach ich zu bleiben. Jetzt, 8 Wochen später, 7 Dates und 3 FC's später, mit neuer Frisur, neuem alten Selbstbewusstsein (tut gut, wenn man "wieder" mit Eiern durchs Leben geht) und kompletter Kontaktsperre beidseits gehts wieder gut, möchte es aber eben nochmal wissen. Wir haben vor 17 Tagen, also nach rd. 5 Wochen Freeze das erste Mal telefoniert weil sie noch paar Sachen von mir hat. Ich sie angerufen und das erste Mal seit Wochen gut unterhalten. Ich sie auch mal frech geneckt, immer wieder nen frechen Spruch hingeworfen, sie sich trotzdem blendend amüsiert. Wegen Sachen vereinbart, dass wir auch einen Kaffee gehen, ihre Antwort "ja sehr gerne jederzeit, sag einfach wann du kannst". Ich mich von da weg nicht mehr gemeldet, Dates gehabt, auf mich geschaut, sie dürfte letzte Woche jedoch mitbekommen haben, dass ich neue Fotos gemacht habe u.a. für Fuckingtinder und auch Dates habe. Am Freitag kam dann wohl ne Orbiternachricht, dass Unistress bei ihr vorbei ist und sie mir die Sachen am Wochenende zusammensucht. Am liebsten hätte ich sie gefragt warum sie mir das erzählt und es nicht einfach macht. Wollte aber freundlich bleiben und habe nen Tag später geantwort "okay, alles klar, schön zu hören, danke". Seit dem Telefonat und ihren kleinen Nachrichten sind eben 3 Wochen vergangen, am Samstag habe ich sie angerufen, wollte was fixieren zum Sachen holen. Sie nicht abgehoben. Ich war dann verplant, auch nicht mehr drüber nachgedacht. Sonntag Mittag ihr Rückruf, ich beim Sport gewesen. Stunde später zurück gerufen. Nicht abgehoben, dafür Nachricht, dass sie gerade packt und ob sie abends anrufen kann. Ich generell bejaht, kein Anruf mehr. Halte ich für einen Shittest, weil ich in der Eierlosen Trennungszeit bei sowas gerne mal Druck gemacht habe... So und was will ich jetzt von euch John Wayne's der Frauenwelt? Keine Einschätzung ob Ex-Back sinnvoll ist, natürlich ist es sinnvoll, ich bin hier natürlich die Ausnahme. Und was ich in der Schatztruhe immer wieder mal gelesen habe, dass sie mal irgendwas versucht ob ich noch im Orbit bin, passierte nie. Entweder ich bin ihr schon so scheiss egal, aber da gabs gar nicht, kein Bildlike, keine behinderte Nachricht, gar nichts...außer eben letzten Freitag den Schwachsinn dass sie mir 5 Sachen zusammensuchen wird (Dauer geschätzt 6 Minuten). Was für mich Kleinigkeiten waren, Grashalmspitzen, dass ich noch eine Grundattraction haben müsste: - Beim Telefonat vor 3 Wochen habe ich sie u.a. im Sarkasmus dreckige Muschi genannt, sie hat gelacht - Sie hat mir erzählt dass sie umziehen will weil sie sich in der Wohnung nicht mehr wohl fühlt seit ich weg bin - Als ich beim Fotomachen letzte Woche zwei gemeinsamen Bekannten von Dates erzählt habe und wie gut es mir geht und sie sich am nächsten Tag mit so einer Schwachsinnsnachricht meldet Generell möchte ich ihr wieder in die Augen grinsen, nachdem ich wieder Ich bin. Dann möchte ich weiter schauen. Was ich halte leider in der Beziehungsroutine komplett vergessen habe, dass die HB noch immer eine Muschi hat und IST.
  13. Achso sorry, ja die Kontaktsperre tat mir vor allem gut und war wichtig. Habe da aber nicht Tage gezählt sondern sie einfach angerufen als ich Bock drauf hatte, knapp 5 Wochen später. Geiler Nick übrigens! Zu deinen Fragen, danke übrigens, meine Gedanken, auch so ungefärbt wie möglich: - Wieso glaubst Du, dass es beim zweiten Anlauf besser klappen sollte, als beim ersten? Weil ich die aktiven Fehler bei mir sehen, nicht dass sie Merkel und ich Trump bin, aber eben das stetige Verführen, ihr Abwechslung bieten, erwachsen sein, Respektvoll sein --> war ich nicht immer, dazu lese ich mich auch gerade ein. - Hat sie sich in der kurzen Zeit Eurer Trennung so sehr verändert, dass die gleichen Probleme nicht wieder auftauchen können? Das kann ich nicht sagen, hab sie seit 10 Wochen nicht gesehen. Da ihre "Probleme" aus Stress resultierten und ich als Ballast dazu kam, der Stress jetzt aber um vieles weniger wurde, denke ich ja. - Hast Du Dich in der kurzen Zeit Eurer Trennung so sehr verändert, dass die gleichen Probleme nicht wieder auftauchen können? Ich habe wieder Eier ja. Muss aber natürlich daran arbeiten, dass ich diese nicht irgendwo routinemäßig abgebe... - Bist Du Dir 100%ig sicher, dass Dein Ego keinerlei Einfluss auf Deine Entscheidungen hat in dieser Sache? Ja, gings nach meinem Ego hätte ich nicht 5 Dates abgesagt zusätzlich. - Wirst Du ihr 100%ig vertrauen können falls ihr wieder zusammenkommt und umgekehrt? Dass ist knifflig. Da sie mit ihrem Chef skypte und noch eine Kleinigkeit war, müsste man DARÜBER einmalig nach einigen Dates und ggf. FC erwachsen sprechen. Aber grundsätzlich ja. - Willst Du ein Ex-Back weil die Beziehuhng zu 100% die beste war, die Du Dir je vorstellen kannst? Gibt es hier 100% Es war jedenfalls die erste Frau (von mehr als 3) mit der ich mir hätte ein Kind vorstellen können.
  14. @Aufzugswart Dachte ich mir, die Kiste habe ich mir, soweit zeitlich möglich und mich in meiner Situation ansprechend durchgelesen. Vielleicht bin ich an gewissen auch nicht mitgekommen. KS sagt mir jetzt nichts? Wie ich geschrieben habe, an Dates kann ich mich tatsächlich kaum erwehren, frag mich nicht warum, die beiden FC's waren auch okay, eine hat auch Potential für eine dauerhafte FB, zumindest bis auf weiteres. Also die ganzen Themen "auf mich und meinen kleinen Mann schauen" habe ich soweit gut umgesetzt. Jetzt gings mir eigentlich ums Re-Game.
  15. Moin Community, vorweg, weiß ich Ex-Back auf eigenes Risiko, gab ja Gründe warum Ex blablabla. Dessen bin ich mir bewusst. Jedoch zur Story, Ich 32, Sie 29, Beziehung über 2 Jahre, zusammengewohnt. Beziehung began wahnsinnig toll, wie eh eigentlich immer, nach 1,5 Jahren kam dann Routine dazu, wie sicher auch schon jemanden passiert. Ich vergaß, schlechter Verführer, dass eine Freundin runtergebrochen noch immer eine Muschi ist (nicht sexistisch gemeint), die ab und an Game braucht. Habe ich "vergessen" und war in Situationen auch nicht souverän genug. Habe die Beziehung wie eine Schwuchtel (auch nicht sexistisch gemeint) 2mal einfach mal so beendet, weil ich hoffte sie rutscht danach auf Knien, nicht nur um mir die Eier zu kneten. Habe ich mich grob verschätzt. Sie lernte mich so kennen wie ich eigentlich bin und ihr sicher auch schon bemerkt habt, cool, selbstbewusst, authentisch und geradlinig. Jedes Attribut habe ich in der Trennungsphase Stück für Stück eingeüßt, übrig blieb eine Muschi mit Bart. Kurz zu den Geschehnissen, jedoch im Stichwortprogramm. - Bis Oktober 16 lief es eigentlich sehr gut...großen Fehler den ich jedoch immer mal gemacht habe, wenn sexuell nicht so viel lief habe ich blöde Sprüche gebracht oder drüber diskutiert anstatt sie zu verführen wie ein Mann - Ich habe sie als jobbende Studentin mit guter Freizeit kennengelernt, ab Oktober bekam sie einen befristet Fulltimejob und war sehr überfordert. Darauf bin ich nicht so eingegangen wie eine Pussy, weil ich es gewohnt bin 50h zu arbeiten...damit fiel jedenfalls viel Spontanität bei ihr weg, Job war wichtig, blabla. - Sie braucht es als Ausgleich sehr auf Berge zu gehen, am Wochenende da sie eben voll gearbeitet hat, mich hats dreimal aber nicht interessiert, war ein großes Thema. - Parallel began sie, ich kam ihr da aber erst in der Trennungszeit drauf, mit ihrem 55 jährigen Chef zu skypen...warum auch immer man heutzutage noch skyped. In der Trenungsphase habe ich sie damit konfrontiert, zuerst hat sie es abgestritten dann heulend zugegeben, weil sie mit jemanden über uns sprechen musste. Ja ne is klar, ich mach das immer mit dem Busfahrer, wenn die Chefin grad nicht kann. - Anfang Dezember war es auch, zuerst war das mit Berggehen und herum diskutieren, wenig vögeln weil ich Pussy nicht verführt habe und dann war noch was familiäres wo sie sich blöd verhalten hat, ich wollte sie bestrafen, habe ihr ihr Geburtstagsessen bei Ihrer Family gecancelt und bin ausgezogen, auch hier wieder Grund von oben, weil ich hoffte es bringt was. Dreimal war ihr aber wohl zu viel, es folgte eine 8 wöchige "Auszeit" mit "wieder Daten" was nie geschah bis es dann auch Aus war. In der Trennungsphase habe ich meine Eier immr wieder einmal abgegeben, wollte kämpfen und sie zurück, weil eigentlich nicht viel passiert ist, was eine Trennung rechtfertigt. Biggest mistake war hier ständiges Melden und Spielchen (mit)spielen anstatt einfach ich zu bleiben. Jetzt, 8 Wochen später, 7 Dates und 2 FC's später, mit neuer Frisur, neuem alten Selbstbewusstsein und kompletter Kontaktsperre beidseits gehts wieder gut, möchte es aber eben nochmal wissen. Wir haben vor 17 Tagen, also nach rd. 4 Wochen Freeze das erste Mal telefoniert weil sie noch paar Sachen von mir hat. Ich sie angerufen und das erste Mal seit Wochen gut unterhalten. Ich sie auch mal frech geneckt, immer wieder nen frechen Spruch hingeworfen, sie sich trotzdem blendend amüsiert. Wegen Sachen vereinbart, dass wir auch einen Kaffee gehen, ihre Antwort "ja sehr gerne jederzeit, sag einfach wann du kannst". Ich mich von da weg nicht mehr gemeldet, Dates gehabt, auf mich geschaut, sie dürfte letzte Woche jedoch mitbekommen haben, dass ich neue Fotos gemacht habe u.a. für Fuckingtinder und auch Dates habe. Am Freitag kam dann wohl ne Orbiternachricht, dass Unistress bei ihr vorbei ist und sie mir die Sachen am Wochenende zusammensucht. Am liebsten hätte ich sie gefragt warum sie mir das erzählt und es nicht einfach macht. Wollte aber freundlich bleiben und habe nen Tag später geantwort "okay, alles klar, schön zu hören, danke". So, jetzt "plane" ich, dass ich sie Ende Woche mal anrufe (kein fucking Textgame mehr) und einen Kaffee fixiere. So und was will ich jetzt von euch John Wayne's der Frauenwelt? Keine Einschätzung ob Ex-Back sinnvoll ist, natürlich ist es sinnvoll, ich bin hier natürlich die Ausnahme. Generell würde es mich viel mehr interessieren, wie man ein Re-Game konkret fährt im Vergleich beim ersten Aufriss bei meinen aktuellen Dates, weil ich ja von ihr so gut wie alles weiß. Beim Kaffeetrinken, sollts soweit kommen, möchte ich unsere behinderte Trennungszeit nicht mehr besprechen. Wenn sie damit kommt? Und was ich in der Schatztruhe immr wieder mal gelesen habe, dass sie mal irgendwas versucht ob ich noch im Orbit bin, passierte nie. Entweder ich bin ihr schon so scheiss egal, aber da gabs gar nicht, kein Bildlike, keine behinderte Nachricht, gar nichts...außer eben letzten Freitag den Schwachsinn dass sie mir 5 Sachen zusammensuchen wird (Dauer geschätzt 6 Minuten). Was für mich Kleinigkeiten waren, Grashalmspitzen, dass ich noch eine Grundattraction haben müsste: - Beim Telefonat vor 2 Wochen habe ich sie u.a. im Sarkasmus dreckige Muschi genannt, sie hat gelacht - Sie hat mir erzählt dass sie umziehen will weil sie sich in der Wohnung nicht mehr wohl fühlt seit ich weg bin - Als ich beim Fotomachen letzte Woche zwei gemeinsamen Bekannten von Dates erzählt habe und wie gut es mir geht und sie sich am nächsten Tag mit so einer Schwachsinnsnachricht meldet Was meint ihr, Re-Game möglich? Wie würdet ihr vorgehen? Kaffeeeinladung und dann einfach so sein wie ich jetzt in dem Fall bin? Ich weiß natürlich bevorzugt vom Lesen, dass hier einige Internetlappen unterwegs sind, die mit Antworten wie "Such dir Hobbies du Lauch" glänzen, bin ich schon dran, freue mich aber ehrlich über gut gemeinte Ratschläge, Tipps und Tricks...